Bluttest auf Blasenkrebs

Blasenkrebs ist eine Analyse auf Syphilis, die in der Venerologie hauptsächlich zur schnellen Untersuchung großer Gruppen von Patienten verwendet wird. Es dauert nicht lange, erfordert keine sorgfältige Vorbereitung und die Person erhält ihre Ergebnisse zusammen mit der Dekodierung unmittelbar nach dem Ende der Labortests..

Diese Studie ist nicht die erste Wahl bei der Diagnose von Syphilis. Es ist ziemlich uninformativ, es besteht die Gefahr, dass sowohl falsch positive als auch falsch negative Ergebnisse erzielt werden. In jedem Fall sind nach der Anwendung von Blasenkrebs genauere biochemische Tests erforderlich, um Syphilis zu erkennen.

Analysefunktionen

Der Grund für die Entwicklung der Syphilis ist die Einschleppung ihrer Krankheitserreger in den menschlichen Körper. Dies sind blasse Treponeme aus der Gruppe der gramnegativen Spirochäten, die sich schnell vermehren und sich schnell über hämatogene oder lymphogene Wege ausbreiten. Auf dem Nachweis dieser Infektionserreger basieren alle Methoden zur Diagnose der primären, sekundären, tertiären Syphilis sowie der Neurosyphilis, die das Nervensystem betrifft..

Blasse Treponeme produzieren im Prozess der Vitalaktivität spezielle Antigene. Dies sind fremde Proteine ​​mit hohem Molekulargewicht, bei deren Nachweis das Immunsystem beginnt, Antikörper zu produzieren, um sie zu zerstören. Pathogene Mikroorganismen und Antigene, die hauptsächlich aus Lipiden bestehen, werden isoliert. Sie sind auch eine strukturelle Einheit einer Bakterienzelle, liefern die Stärke von Membranen und schützen Treponeme vor äußeren negativen Faktoren. Auf dem Nachweis solcher Lipide basiert die Analyse von Blasenkrebs.

Insgesamt werden bei der Diagnose der Syphilis zwei große Gruppen von Methoden eingesetzt. Sie unterscheiden sich nicht nur im Informationsgehalt, sondern auch in den Mechanismen zur Erkennung der im Körper auftretenden Geschlechtspathologie:

  • mikroskopisch - gramnegative Spirochäten werden mit einer signifikanten Zunahme des Biomaterials sichtbar gemacht (pathologisches Exsudat von ulzerativen syphilitischen Läsionen der Haut und der Schleimhäute);
  • serologisch - das Vorhandensein von blassen Treponemen im Körper hilft bei der Erkennung komplexer, mehrstufiger biochemischer Reaktionen.

Serologische Studien werden wiederum in treponemale und nicht treponemale Studien unterteilt. Letzteres beinhaltet die RMP-Analyse. Seine Implementierung wird es nicht ermöglichen, das Vorhandensein von genau gramnegativen Spirochäten festzustellen. Es wird jedoch hilfreich sein, mit hoher Genauigkeit festzustellen, dass eine bakterielle Infektion im menschlichen Körper stattfindet..

Blasenkrebs ist eine unspezifische serologische Reaktion. Dies bedeutet, dass während der Implementierung Reagenzien verwendet werden, die nicht nur gegenüber blassen Treponemen, sondern auch gegenüber anderen Infektionserregern bakteriellen Ursprungs empfindlich sind. Biochemische Reaktionen werden unter Verwendung des Cardiolipin-Antigens durchgeführt, einer organischen Verbindung, die den Lipiden der Spirochätenmembranen ähnlich ist. Aber es ist nicht von den Erregern der Syphilis isoliert, sondern von den Herzen der Rinder. Aufgrund der Ähnlichkeit der chemischen Struktur reagiert ein solches Antigen sofort mit menschlichem Blut, wenn es vom Immunsystem gegen viele Infektionen produzierte Antikörper enthält.

Forschungsessenz

Blasenkrebs ist eine immunbiologische Fällungsreaktion. Dies ist der Name der Ausfällung, der Ausfällung zweier Komponenten der biochemischen Reaktion während ihres direkten Kontakts miteinander. Das erste Reagenz ist ein Cardiolipin-Antigen, das in einer Flüssigkeit gelöst ist und aus den Herzen von Rindern gewonnen wird. Der zweite Bestandteil der chemischen Reaktion ist das Blutserum der untersuchten Person. Wenn es Antikörper gegen blasses Treponem enthält, bilden sich bei Wechselwirkung mit dem Antigen Komplexe oder Niederschläge. Sie sind so groß und schwer, dass sie nicht in Lösung suspendiert werden können, weshalb sie sich langsam in Form eines flockigen Sediments am Boden des Reagenzglases absetzen..

Syphilis RPR (Anticardiolipin-Test / Mikrofällungsreaktion), Titer

Der Test erkennt Antikörper gegen Cardiolipin (ein Lipid, das Teil der Membran von Mitochondrien und Bakterien ist). Diese Antikörper sind im Blut von Menschen mit Syphilis vorhanden..

Unspezifischer Antiphospholipid (reaginischer) Test, ein modernes Analogon der Wasserman-Reaktion (RW).

Nicht-reponemaler Test, Plasma-Schnelltest, Syphilis-Screening-Test, STS.

Welches Biomaterial kann für die Forschung verwendet werden??

Wie man sich richtig auf das Studium vorbereitet?

  • Rauchen Sie nicht innerhalb von 30 Minuten vor der Untersuchung.

Allgemeine Informationen zur Studie

Der Erreger der Syphilis ist Treponema pallidum (Treponema pallidum), ein Bakterium aus der Familie der Spirochäten.

Syphilis ist eine sexuell übertragbare Krankheit: Meistens wird sie sexuell übertragen. Darüber hinaus ist eine Infektion durch Blut (z. B. beim Teilen von Spritzen, Rasierapparaten usw.), durch einen Fötus der Mutter oder durch den Haushalt möglich (sehr selten)..

Bei der internationalen Klassifikation von Krankheiten werden angeborene, frühe und späte Syphilis sowie nicht näher bezeichnete Formen unterschieden. Die medizinische Literatur verwendet die Konzepte der primären, sekundären und tertiären Syphilis.

Die Inkubationszeit beginnt ab dem Zeitpunkt der Infektion und dauert bis zu den ersten Symptomen (harter Schanker) im Durchschnitt 21 Tage (10 bis 90 Tage)..

Die primäre Syphilis ist das Stadium vom Auftreten eines harten Schankers bis zum Auftreten eines Ausschlags. Ein Chancre ist eine Wunde, die dort auftreten kann, wo der Erreger in den Körper eingedrungen ist (normalerweise an den Genitalien). Es tut nicht weh und verschwindet (ohne Behandlung) nach 2-6 Wochen. Im gleichen Stadium vergrößern sich auch die Lymphknoten manchmal. Zunächst bleibt eine kranke Person seronegativ (dh es befinden sich noch keine Antikörper gegen Syphilis in ihrem Blut)..

Sekundäre Syphilis. Ungefähr 4-8 Wochen nach dem Auftreten des Chancre treten neue Symptome auf: Hautausschlag und allgemeines Unwohlsein, Fieber, Kopfschmerzen usw. Auch schwerwiegendere Manifestationen sind möglich.

Dann verschwinden die Anzeichen von Syphilis und die Krankheit tritt in eine latente Phase ein. In diesem Fall verlässt der Erreger den Körper immer noch nicht, daher können bei einer Schwächung der Immunität Rückfälle der Krankheit auftreten. Ihre Symptome sind die gleichen wie bei der sekundären Syphilis..

Es kommt vor, dass die Syphilis in einer latenten Form bleibt. In einigen Fällen entwickelt sich im Laufe der Jahre eine tertiäre Syphilis, wenn eine Person nicht behandelt wird. In diesem Fall sind verschiedene Organe und Gewebe betroffen: das Nerven- und Herz-Kreislaufsystem, Knochen, Gelenke usw..

Serologische Tests (basierend auf dem Nachweis von Antikörpern) werden häufig zur Diagnose von Syphilis verwendet. Alle Arten von Tests können in zwei Gruppen unterteilt werden: treponemale und nicht treponemale Tests. Der RPR-Syphilis-Test ist nicht treponemal.

Treponemale Tests erkennen Antikörper, die spezifisch gegen die T. pallidum-Bakterien selbst gerichtet sind, wie Syphilis RPHA (passiver Hämagglutinationstest) oder Syphilis RIF (Immunfluoreszenztest)..

Antikörper gegen Cardiolipin (ein Lipid, das Teil der Membran von Mitochondrien und Bakterien ist) werden mit nicht-treponemalen Tests nachgewiesen. Sie treten im menschlichen Körper ab dem Stadium der primären Syphilis auf (etwa eine Woche nach dem Einsetzen eines harten Schankers). Bei nicht-treponemalen Analysemethoden für Syphilis wird die Art der Antikörper (IgG, IgM usw.) nicht unterschieden, sondern die Gesamtantwort bestimmt. Diese Studien umfassen Fällungsmikroreaktionen: RPR, VDRL usw..

Bei der primären und sekundären Syphilis ist die Empfindlichkeit nicht-treponemaler Tests hoch (im Fall von RPR: 86% bei der primären, 100% bei der sekundären). Je höher die Empfindlichkeit der Methode ist, desto wahrscheinlicher wird der Test die Krankheit aufdecken. Wenn eine Person an Syphilis erkrankt ist, ist das Testergebnis mit 100% iger Empfindlichkeit definitiv positiv..

Bei nicht-treponemalen Tests ist jedoch auch ein falsch positives Ergebnis möglich (Nachweis von Antikörpern, obwohl die Person nicht an Syphilis erkrankt ist). Tatsache ist, dass Antikörper gegen Cardiolipin nicht nur bei Syphilis, sondern auch bei einigen anderen Krankheiten auftreten.

Daher sollte bei der Diagnose von Syphilis ein nicht-treponemaler Test unter Verwendung eines spezifischeren treponemalen Tests bestätigt werden..

Nicht-treponemale Tests haben eine weitere Funktion. Antikörper gegen Cardiolipin treten in der akuten Phase der Krankheit auf. Wenn sich eine Person erholt, nimmt ihr Niveau ab, so dass der Erfolg der Behandlung beurteilt werden kann.

Wofür die Forschung verwendet wird?

  • Zur Primärdiagnose der Syphilis.
  • Beurteilung des Behandlungserfolgs.

Wann ist die Studie geplant??

  • Beim Screening auf Syphilis. Das Screening sollte schwangere Frauen, Blutspender (und Organspender), Vertreter bestimmter Berufe (Ärzte, Lebensmittelarbeiter, Personen, die mit Kindern in Kontakt kommen, Patienten vor dem Krankenhausaufenthalt oder einer Operation) umfassen.
  • Bei Verdacht auf Syphilis (wenn der Patient Symptome von Syphilis, Geschwüren im Genitalbereich oder anderen Genitalinfektionen hat und auch wenn sein Sexualpartner Syphilis hat). Insbesondere, wenn das Kind zu einer Mutter mit Syphilis geboren wurde.
  • Nach einer Behandlung gegen Syphilis.

Was die Ergebnisse bedeuten?

Referenzwerte: negativ.

  • Es gibt keine Syphilis. Andere Optionen können jedoch nicht vollständig ausgeschlossen werden..
    • Frühe Syphilis. Wenn seit der Infektion weniger als 3-5 Wochen vergangen sind, wurden noch keine Antikörper gegen Cardiolipin nachgewiesen. Der Test sollte nach 10-14 Tagen wiederholt werden..
    • Syphilis zu einem späten Zeitpunkt. Nach dem Stadium der sekundären Syphilis nimmt die Anzahl der Cardiolipin-Antikörper ab. Zum Beispiel beträgt die Empfindlichkeit der VDLR-Methode für tertiäre Syphilis 70% (d. H. 30% der Patienten haben ein negatives Ergebnis)..
    • Falsch negatives Ergebnis (in seltenen Fällen). Es gibt einen "Prozone-Effekt": Wenn zu viele Antikörper vorhanden sind (Titer zu hoch), kann das Ergebnis negativ sein.

Die endgültige Entscheidung über die Diagnose hängt vom Ergebnis anderer Tests ab (treponemal)..

  • Syphilis.
  • Falsch positives Ergebnis. In diesem Fall ist der Antikörpertiter normalerweise sehr niedrig..

Ein positives Ergebnis muss mit spezifischen Treponemaltests bestätigt werden.

Was bedeuten die Testergebnisse, die erneut (nach einer Behandlung) eingenommen werden??

  • Wenn das Ergebnis negativ wird oder der Titer um das Vierfache oder mehr abgenommen hat, war die Behandlung erfolgreich.
  • Wenn der Titer nicht gesunken ist, ist eine Konsultation mit einem Arzt und weitere Forschung erforderlich.

Was kann das Ergebnis beeinflussen?

Falsch positive Ergebnisse können sein:

  • bei Autoimmunerkrankungen (z. B. bei systemischem Lupus erythematodes, Thyreoiditis),
  • mit Lepra, HIV-Infektion, SARS, Malaria usw..,
  • bei Menschen, die intravenös Drogen nehmen,
  • bei älteren Menschen.
  • Syphilis RPHA (passive Hämagglutinationsreaktion), Titer
  • Treponema pallidum, Antikörper
  • Treponema pallidum, DNA [PCR]
  • Treponema pallidum, IgG, Titer
  • Treponema pallidum, IgM, Titer
  • Treponema pallidum, IgG in CSF

Wer weist die Studie zu?

Allgemeinarzt, Therapeut, Spezialist für Infektionskrankheiten, Venerologe.

Wie Syphilis im Labor mit einem Blasenkrebs-Bluttest diagnostiziert wird?

Es gibt eine Reihe von Krankheiten, die zusätzlich zu Beschwerden auf emotionaler Ebene unangenehme Empfindungen hervorrufen können. Dazu gehören Geschlechtskrankheiten. Eine infizierte Person sucht nicht immer einen Arzt auf und lässt sich behandeln. Die meisten Leute kommen mit Komplikationen zum Termin. Syphilis ist eine der häufigsten sexuell übertragbaren Krankheiten. Die Krankheit im Anfangsstadium weist keine einzigartigen Merkmale auf, weshalb Ärzte Patienten auf viele Studien verweisen, um eine Diagnose zu stellen, und die Blasenkrebsanalyse ist eine davon..

  1. Übertragungswege
  2. Arten und Symptome der Syphilis
  3. Wenn eine Analyse vorgeschrieben ist?
  4. Dekodierung und Interpretation von Analyseantworten
  5. Vorbereitung auf die Analyse?
  6. Zusätzliche Diagnose
  7. Therapie

Übertragungswege

Wie jede sexuell übertragbare Krankheit ist Syphilis schwer zu behandeln und verursacht in ihrer fortgeschrittenen Form irreparable Schäden am menschlichen Körper. Die Krankheit wurde vor einigen Jahrhunderten beschrieben. Selbst hochrangige Personen sind nicht dagegen immun. Bis zu einem bestimmten Punkt wurde die Syphilis mit der gefährdeten Pest auf die gleiche Linie gebracht.

Der Erreger ist Treponema Pale - ein Bakterium aus der Familie der gramnegativen Spirochäten. Unter den sexuell übertragbaren Krankheiten steht die Syphilis bei den Menschen an dritter Stelle. Die Krankheit wird auf verschiedene Arten übertragen:

  • sexuell,
  • in der Arztpraxis, Nagelstudio und so weiter,
  • Haushaltsgebrauch bei der Verwendung von Hygieneartikeln wie einem Rasiermesser,
  • Neugeborene bekommen eine Infektion von der Mutter, während sie durch den Geburtskanal gehen.

Im Blut verbreitet sich der Erreger auf alle Organe.

Nur eine korrekte Diagnose mit Behandlung kann die Krankheit schnell und effektiv stoppen und die Bakterien vollständig zerstören.

Arten und Symptome der Syphilis

Die Medizin unterscheidet verschiedene Arten von Syphilis. Die Krankheit ist primär, sekundär und tertiär. Die Inkubationszeit beträgt 3 Wochen, variiert jedoch je nach Immunsystem der infizierten Person zwischen 10 und 90 Tagen.

Im Anfangsstadium tritt an der Infektionsstelle ein harter Schanker auf, ähnlich einem Geschwür mit einer ausgeprägten rot glänzenden Oberfläche. 7-10 Tage nach der ersten Manifestation vergrößern sich die Lymphknoten, die sich in engem Abstand vom Geschwür befinden. Der Chancre bleibt 0,5 bis 1,5 Monate auf der Körperoberfläche und verschwindet. Dann kann das Vorhandensein der Krankheit nur durch eine Blutuntersuchung für die MRP festgestellt werden.

Wenn eine Analyse vorgeschrieben ist?

Die Studie gehört zur zweiten Art der Analyse, und mit Hilfe der Mikropräzipitation werden Antikörper gegen Cardiolipin, das sich in den Membranen von Bakterien befindet, bestimmt. Die Richtung für die Analyse von MCI ist gegeben:

  • Wenn ein charakteristischer Ausschlag am Körper und an den Genitalien des Patienten auftritt, treten typische Geschwüre auf und die Lymphknoten werden vergrößert,
  • einen Monat alt, wenn die Mutter des Neugeborenen Syphilis hat,
  • wenn eine Person Blut spenden wird,
  • wenn sich eine Frau für eine Schwangerschaft anmeldet oder ein Erwachsener sich einer medizinischen Untersuchung unterzieht,
  • wenn eine präoperative Vorbereitung durchgeführt wird,
  • nach einer Behandlung gegen Syphilis, um die Wirksamkeit zu beurteilen.

Zusätzliche Studien sind erforderlich, um andere Krankheiten, die Spende von Urin und Blut für RPG und die Diagnose von Helicobacter-Bakterien im Körper festzustellen.

Dekodierung und Interpretation von Analyseantworten

Eine Blutuntersuchung auf Blasenkrebs kann als positiv, negativ und in einigen Fällen als falsch positives Ergebnis entschlüsselt werden.

Wenn im Verlauf der Studie das Vorhandensein eines blassen Treponems in dem zur Forschung eingereichten Material bestätigt wird, ist die Person der Träger der Krankheit. Ein falsch positives Ergebnis wird berücksichtigt, wenn die Antikörper im Testmaterial mehr als die Norm, aber weniger als das Mindestvolumen für Syphilis sind. Diese Situation tritt auf, wenn:

  • Autoimmunerkrankungen und rheumatische Erkrankungen,
  • Diabetes mellitus, infektiöse Mononukleose, Gicht,
  • Allergenreaktionen,
  • Virushepatitis, HIV-Infektion, Chlamydose, Infektion mit Würmern, Lamblia verursachen ähnliche Symptome,
  • Scharlach, atypische Lungenentzündung, Windpocken, Masern,
  • progressive Tuberkulose.

Selten, kann aber bei älteren Erwachsenen über 70 und bei Frauen während der Schwangerschaft zu einem ähnlichen Ergebnis führen.

Es ist zu berücksichtigen, dass bei Bestehen der Analyse von Blasenkrebs die Dekodierung nicht nur in Abwesenheit von Syphilis negativ sein kann, sondern auch im Anfangsstadium der Entwicklung. Die Studie ist negativ, wenn die Krankheit eine fortgeschrittene späte Form aufweist.

Eine Blutuntersuchung auf Blasenkrebs wird aus einer Vene am Ellenbogen durchgeführt. Nach dem Passieren müssen Sie möglicherweise zusätzlich das Geschwür, die Liquor cerebrospinalis oder die Lymphe abkratzen. Die Antworten sind sechs Monate gültig.

Vorbereitung auf die Analyse?

Die Vorbereitung für die Lieferung von Forschungsmaterial umfasst:

  • Nahrungsaufnahme mindestens 24 Stunden im Voraus, die Probenahme erfolgt auf nüchternen Magen,
  • Verweigerung von Getränken, außer stillem Wasser, 3-4 Stunden im Voraus,
  • Ausschluss von fett, salzig, gebraten und würzig für 2 Tage von der Ernährung,
  • Beendigung der körperlichen Aktivität und Vermeidung von Stresssituationen.

Bei Viruserkrankungen oder bei der Einnahme von Medikamenten informieren Sie den Laborassistenten zum Zeitpunkt der Analyse darüber.

Zusätzliche Diagnose

Wenn ein Bluttest für eine Mikroreaktion eine positive Antwort liefert, werden zusätzliche Tests zur Bestätigung vorgeschrieben. Die Diagnose der Krankheit erfolgt auf zwei Arten: mit Treponemal oder mit Cardiolipin-Antigen.

Treponemale Tests bei einer Person, die früher eine Krankheit hatte, sind immer positiv. Nicht-treponemale Analysen bieten in allen Entwicklungsstadien ein hohes Maß an Genauigkeit, sodass sie für Massenuntersuchungen verwendet werden können.

Was bei einer Blutuntersuchung als Blasenkrebs erkannt wird und was das Prinzip der Reaktion ist, kann wie folgt erklärt werden:

  • Cardiolipin-Lecithin-Cholesterin-Antigen, ein alkoholischer Cholesterinextrakt, der aus dem Muskelgewebe des Rinderherzens entnommen wird,
  • Das Antigen ähnelt dem Bakterium, das Syphilis verursacht, aufgrund dessen Antikörper darauf reagieren,
  • Antikörper treten am Ende der Inkubationszeit der Pallidum-Spirochäten im Körper auf.

Der RMP-Bluttest, die Dekodierung und die Erstellung einer vorläufigen Diagnose werden von den Ärzten "Invitro" oder "UMSS" je nach Arbeitsbelastung der Labors 2 bis 10 Tage in Anspruch genommen. Antworten sind bis zu 6 Monate gültig.

Therapie

Moderne Behandlungs- und Diagnosemethoden können eine vollständige Genesung garantieren, wenn die Krankheit rechtzeitig erkannt wird.

  1. Therapeutische Wirkungen umfassen ohne Zweifel die Verwendung von antibakteriellen Arzneimitteln. Die geschätzte Dauer des Therapieverlaufs beträgt 2-3 Wochen.
  2. Befolgen Sie zum Zeitpunkt der Behandlung die Anweisungen des Arztes.
  3. Frauen mit einer schwach positiven MRT müssen, wenn eine kurze Schwangerschaft wahrscheinlich ist, einen hCG-Test machen.
  4. Wenn der Patient eine negative MRT hat und der ELISA (Enzyme-Linked Immunosorbent Assay) ein positives Ergebnis liefert, sollte der Patient auf Hepatitis untersucht werden.

Es besteht kein Grund zur Angst, Blut für einen Blasenkrebstest zu spenden, da dies der beste Weg ist, die Krankheit zu diagnostizieren und sie frühzeitig zu bekämpfen. Nachdem Sie ein Formular mit dem Ergebnis der Analyse erhalten haben, müssen Sie nicht versuchen, die Indikatoren selbst zu entschlüsseln, auch wenn Sie die Tabelle verwenden. Dies sollte von einem Arzt durchgeführt werden, der über alle erforderlichen Informationen verfügt.

Die Erforschung von Blasenkrebs ist eine wichtige Analyse, um den Ausbruch der Krankheit zu bestimmen. Zur Klärung der Diagnose sind jedoch zusätzliche Tests erforderlich..

Weitere Informationen zur Blutuntersuchung auf Syphilis finden Sie im Video:

RMP negativ oder positiv, was bedeutet es, zu dekodieren

Unter den vielen gefährlichen Diagnosen nimmt die Syphilis einen besonderen Platz ein - eine schwere Geschlechtskrankheit.

Der Verlauf ist nicht sofort erkennbar: Vom Zeitpunkt der Infektion bis zum Auftreten äußerer Anzeichen dauert es 3 Wochen bis 3 Monate. Eine Möglichkeit, die Diagnose zu bestätigen, ist eine Blutuntersuchung auf Blasenkrebs oder eine Mikropräzipitationsreaktion.

Was ist diese Analyse, wie wird die Norm bestimmt und in welchen Fällen ist eine Prüfung erforderlich??

Was ist Syphilis??

Syphilis ist eine sexuell übertragbare Krankheit. Es ist ansteckend, sehr gefährlich und in den meisten Fällen schwierig..

Referenz! Syphilis galt früher als tödliche Krankheit. Es kann jetzt mit Antibiotika geheilt werden..

Der Hauptinfektionsweg ist der ungeschützte Verkehr (oral, anal, vaginal) mit einem infizierten Partner.

Manchmal wird eine Haushaltsübertragung aufgezeichnet:

  • durch Wunden auf Schleimhäuten,
  • beim küssen,
  • durch übliche Gegenstände (insbesondere Schuhe, Handtücher, Leinen, Kamm, Rasiermesser),
  • mit Bluttransfusion,
  • für Drogenabhängigkeit durch Spritzen,

Der Erreger der Krankheit ist Treponema Pale, ein Bakterium aus der Familie der Spirochäten. Die Inkubationszeit beträgt durchschnittlich. 7-10 Tage, seltener - 21 Tage. Es beginnt vom Moment der Infektion bis zur Bildung eines Chancre - einer harten, verdichteten Formation auf der Haut oder den Schleimhäuten.

Ein weiteres Zeichen der Krankheit, die sich im Anfangsstadium manifestiert, ist eine Zunahme der Lymphknoten.

Im akuten Krankheitsverlauf treten Fieber und ein weit verbreiteter Hautausschlag auf. In diesem Fall muss sich eine Person einer Reihe von diagnostischen Verfahren unterziehen, von denen einer der wichtigsten Stellen der RMP-Bluttest ist.

Was Syphilis ist und wie gefährlich diese Krankheit ist, wird im Video beschrieben:

Bluttest auf Mikropräzipitationsreaktion

Syphilis ist eine schwere sexuell übertragbare Krankheit, die zunächst asymptomatisch ist. Nach einiger Zeit tritt eine harte Formation auf der Haut oder der Schleimhaut auf - Schanker.

Meistens betrifft der Knoten die Genitalien, in einigen Fällen jedoch auf der Mundschleimhaut oder auf der Haut eines Körperteils. In diesem Fall ist es ziemlich schwierig, Syphilis zu vermuten..

Zum Beispiel wird ein Klumpen im Mund oft mit Stomatitis verwechselt. Die Diagnose erfordert eine Blutuntersuchung auf Blasenkrebs. Einer der Vorteile dieser Methode ist die Fähigkeit, Syphilis im Frühstadium zu erkennen..

Referenz! Laut Statistik ist es mit dieser Methode möglich, eine Krankheit im Primärstadium mit einer Wahrscheinlichkeit von 80% im Sekundärstadium zu erkennen - 97%..

Es gibt auch eine tertiäre Syphilis - dies ist ein längerer Krankheitsverlauf, bei dem Antikörper vorhanden sind, aber für eine Weile verschwinden. In diesem Fall kann eine Person viele Jahre lang mit Syphilis infiziert sein..

Bei der tertiären Syphilis hat die Wahrscheinlichkeit eines zuverlässigen Ergebnisses einen weiten Wertebereich - von 37% bis 94%, je nachdem, ob zum Zeitpunkt der Analyse Antikörper im Blut vorhanden sind.

Für die Genauigkeit der Studie ist eine wiederholte Analyse erforderlich, um mit Sicherheit über das Vorhandensein oder Fehlen des Erregers der Krankheit sprechen zu können.

Der Hauptzweck der Studie ist die Bestimmung der verschiedenen Antikörper, die gegen eine der Membranen - Cardiolipin - produziert werden. Die Produktion dieser Antikörper beginnt normalerweise früh in der Krankheit, etwa eine Woche bis 10 Tage, nachdem sich ein Ausschlag, ein Knoten oder ein anderes Zeichen von Syphilis entwickelt hat.

Tatsache ist, dass der Erreger der Syphilis ein blasses Treponem ist:

  • Es produziert verschiedene Arten von Proteinen, die dem menschlichen Körper fremd sind. Sie werden Antigene genannt.
  • Proteinantigen wird vom Immunsystem gut erkannt, Polysaccharidantigen wird nicht zur Diagnose verwendet.
  • Ein weiteres sehr wichtiges Antigen für die Diagnostik ist Lipid.
  • Diese Proteinbildung ähnelt Phospholipiden, die Teil der Zellmembranen sind..

Das Lipidantigen macht etwa 30% der Gesamtmasse des Erregers der Syphilis aus, und die vom Körper produzierten Antikörper (Reagenzien) zielen genau darauf ab, es zu zerstören. Die Ähnlichkeit des Lipidantigens mit Phospholipiden zeigt häufig ein falsch positives Ergebnis der Blasenkrebsanalyse, und dies ist sein Hauptnachteil.

Syphilis wird auf zwei Arten diagnostiziert:

  1. Nehmen Sie im ersten Fall eine kleine Menge pathologischen Gewebes oder Flüssigkeit und untersuchen Sie sie unter einem Mikroskop auf das Vorhandensein des Erregers..
  2. Es gibt eine andere Methode - serologisch. Darin werden zwei Arten von Forschung unterschieden - spezifisch und unspezifisch.

Für eine bestimmte Methode werden bestimmte Antigene benötigt - natürliche Antigene der Syphilis, die sehr teuer sind und aufgrund der Komplexität ihres Erwerbs nicht in jedem Labor vorhanden sind.

Eine andere unspezifische Methode verwendet billigere und leichter verfügbare Antigene, die aus einem Rinderherz gewonnen werden. Es ähnelt dem Lipidantigen der Syphilis und kann eine Immunantwort hervorrufen, wenn Antikörper im Blut des Patienten gefunden werden. Solche erschwinglichen und einfachen Tests umfassen eine Blutuntersuchung auf Blasenkrebs..

Referenz! Somit ist ein Bluttest für die Mikropräzipitationsreaktion eine zuverlässige, genaue und schnelle Methode zur Bestimmung des Vorhandenseins eines Infektionsschwerpunkts oder seiner Abwesenheit..

Was ein Bluttest für Blasenkrebs ist und wie er durchgeführt wird, wird im Video beschrieben:

Wann ist das Studium notwendig??

Bisher ist eine Blutuntersuchung auf Blasenkrebs die häufigste Untersuchung auf Verdacht auf Syphilis. Es ermöglicht Ihnen, die Krankheit im Anfangsstadium zu diagnostizieren und Komplikationen vorzubeugen.

Die Annahme einer möglichen Infektion oder eines latenten Verlaufs der Syphilis ist jedoch nicht die einzige Situation, in der diese Studie erforderlich ist..

Eine Blutuntersuchung auf Blasenkrebs wird verschrieben:

  • Mit einem bevorstehenden geplanten oder Notfall-Krankenhausaufenthalt,
  • Während einer ärztlichen Untersuchung von Personen, die an Orten mit Freiheitsentzug Haftstrafen verbüßen,
  • In der Phase der Vorbereitung für jede chirurgische Operation,
  • Bei der Planung einer Schwangerschaft,
  • Mit einer routinemäßigen medizinischen Untersuchung, die für Arbeitnehmer in Bereichen erforderlich ist, die mit der ständigen Interaktion mit Menschen in Zusammenhang stehen (Ärzte, Lehrer, Köche, Verkäufer),
  • Wenn Sie Spender werden möchten,
  • Nach der Behandlung von Syphilis,
  • Wenn ein Baby einer infizierten Mutter geboren wird.

Die Analyse wird von einem Allgemeinarzt oder einem engen Spezialisten (z. B. einem Venerologen) verordnet. Wenn Sie sich der Untersuchung selbst unterziehen möchten, können Sie sich mit einer Anfrage an jede medizinische Einrichtung wenden.

Vorbereitung für den Test

Das Blutentnahmeverfahren unterscheidet sich nicht von einem Test.

Das Biomaterial wird morgens auf nüchternen Magen übergeben, und am Vorabend sollten Sie nur einige Vorsichtsmaßnahmen beachten:

  1. Letzte Mahlzeit - 8 Stunden vor der Analyse,
  2. Geben Sie Alkohol, fettige frittierte Lebensmittel und körperliche Aktivität pro Tag auf,
  3. Am Morgen vor der Blutspende darf ein Glas stilles Wasser getrunken werden,
  4. Rauchen Sie 2-3 Stunden vor dem Test nicht,
  5. 20-30 Minuten vor der Blutentnahme müssen Sie in einer ruhigen Umgebung sitzen.

Wenn der Patient Medikamente oder orale Kontrazeptiva einnimmt, sollte der Arzt im Voraus darüber informiert werden. Es wird auch empfohlen, einige Tage ruhig zu bleiben, sich keinen Stressfaktoren auszusetzen und nicht nervös zu sein..

Referenz! Venöses Blut, Inhalt von Geschwüren und Hautausschläge auf Schleimhäuten, Lymphknotenpunktion sind für Blasenkrebs geeignet.

Wie Sie sich auf den Syphilis-Test vorbereiten, erfahren Sie im Video:

Ergebnisse dekodieren

Nachdem das gesammelte Blut in einen sterilen Kolben gegeben wurde, wird es mit speziellen Cardiolipin-Antigenen gemischt. Wenn das Blut des Patienten Antikörper enthält, die in der Syphilis produziert werden, binden sie an Antigenmoleküle.

An Antikörper gebundene Antigene bilden große Strukturen - Präzipitate. Sie sind groß und schwer, so dass sich entweder ein Niederschlag bildet oder die Lösung merklich trübe wird..

In einigen Fällen fallen weiße Flocken heraus. Es ist nicht immer möglich, sie mit bloßem Auge zu sehen, daher verwendet der Spezialist ein Mikroskop für die Forschung..

Referenz! Mikropräzipitationsreaktion, d.h. Das Auftreten von Immunantworten tritt nur auf, wenn das Verhältnis von Antigenen und Antikörpern so ist, dass jedes der letzteren an das Antigen bindet.

Bei der Entschlüsselung eines Bluttests auf Blasenkrebs gibt es keine digitalen Indikatoren: Das Ergebnis kann entweder positiv oder negativ sein.

Im ersten Fall wird der Schluss gezogen, dass es Voraussetzungen für die Krankheit gibt, d.h. Antikörper sind vorhanden.

Wenn der Antikörpertiter niedrig ist, wird ein falsch positives Ergebnis festgestellt.

Dann werden andere diagnostische Methoden verschrieben, bei denen eine der folgenden Krankheiten erkannt wird:

  1. Diabetes mellitus,
  2. Rheumatische Läsionen und systemische Bindegewebserkrankungen,
  3. Gicht, Hyperurikämie,
  4. Chronischer Alkoholismus, Drogenabhängigkeit,
  5. Bildung von bösartigen Tumoren,
  6. HIV,
  7. Lepra,
  8. Tuberkulose,
  9. Masern, Scharlach, Windpocken, Malaria, Leptospirose,
  10. Chlamydien,
  11. Virale oder bakterielle Lungenentzündung,
  12. Autoimmunthyreoiditis,
  13. Microplasma lupus,
  14. Virushepatitis.

Falsch positive Ergebnisse treten manchmal bei schwangeren Frauen und älteren Menschen sowie nach einer kürzlich durchgeführten Impfung oder Impfung auf.

Positives Ergebnis, was bedeutet das??

Nicht das beste Ergebnis für den Patienten, wenn der Test positiv ist.

Beachtung! Es ist unmöglich, Syphilis allein aufgrund von Blasenkrebs zu diagnostizieren..

Der Arzt wird zusätzliche Forschungsmethoden verschreiben:

  • Enzymimmunoassay oder RPHA (passive Hämagglutinationsreaktion). Die Spezifität dieser Tests beträgt 100% bei einer Sensitivität von 95%, sie können jedoch auch keine genaue Antwort auf die Frage geben, ob eine Person mit Syphilis infiziert ist. Darüber hinaus tritt ein positives Ergebnis sowohl bei entzündlichen als auch bei Autoimmunerkrankungen auf..
  • Um eine Diagnose zu stellen, werden die Methoden der Fluoreszenzreaktion oder RIBT verwendet - die Reaktion der Immobilisierung der Erreger der Syphilis, seltener - RAC (Komplement-Fixierungsreaktion). Letzteres verwendet ein spezifisches treponemales Antigen.

Wenn die Diagnose schwierig ist, wenn sich die Ergebnisse ständig ändern und immer noch Zweifel bestehen, werden ein Immunblot und eine Polymerasekettenreaktion verwendet.

In dem Video sagt der Arzt, was zu tun ist, wenn die Testergebnisse für Syphilis positiv sind:

Negatives Ergebnis

Ein negatives Ergebnis bedeutet, dass die Person nicht mit Syphilis infiziert ist. Hier gibt es jedoch Ausnahmen..

Zum Beispiel, wenn die Infektion nur wenige Tage vor der Analyse auftrat und sich die Antikörper noch nicht entwickelt haben. Dies nennt man seronegative frühe Syphilis..

Der umgekehrte Fall ist, wenn eine Person seit vielen Jahren mit Syphilis infiziert ist (10, 20). Dann sprechen sie über tertiäre Syphilis, bei der Antikörper im Blut vorübergehend fehlen können.

In Kindern

Wie oben erwähnt, ist es wichtig, bei der Analyse zu berücksichtigen, dass jedes Antigen an Antikörper bindet. Bei Babys mit angeborener Syphilis, d.h. Wenn die Mutter mit dieser Krankheit infiziert ist, gibt es viel mehr Antikörper, und nicht alle binden an Antigene.

Bei einer sehr großen Anzahl von Antikörpern tritt & # 171 auf, der Prozone-Effekt & # 187, ein Wettbewerbszustand zwischen Proteinen um ein Antigen. In diesem Fall bildet sich der Niederschlag entweder gar nicht oder ist kaum wahrnehmbar..

Daher ist es in der Regel sehr schwierig, die Ergebnisse von Säuglingen zu interpretieren..

Wie lange dauert die Analyse??

Ab dem Moment, in dem Sie einen Arzt aufsuchen, dauert es in der Regel nicht länger als ein paar Tage, bis Sie Blut spenden. Normalerweise wird das Analysedatum am nächsten Geschäftstag festgelegt. Ein späterer Analysetag ist vorgeschrieben, wenn für einige Zeit keine Medikamente eingenommen werden müssen, die das Ergebnis verfälschen können.

Die Blutspende erfolgt normalerweise schnell und dauert nicht länger als 10 bis 30 Minuten. Danach können die fertigen Ergebnisse in 2 Stunden gesammelt werden.

Bei einer Verschlimmerung der Krankheit (Fieber, Schwäche) wird die Analyse sofort durchgeführt und liefert sofort das Ergebnis, wenn eine Person zum Rettungsdienst zurückkehrt.

RPR-Forschung

Derzeit werden RPR-Analysen und Untersuchungen zur Mikropräzipitationsreaktion mit einem Ziel durchgeführt - der Diagnose von Syphilis. Die RPR-Technologie wird jedoch als moderner und praktischer angesehen..

Referenz! RMP- und RPR-Methoden ersetzen die veraltete Wasserman-Methode.

Das Wesen beider Diagnosemethoden ist dasselbe: Das Vorhandensein von Komplexen, die aus an Antigene gebundenen Antikörpern bestehen, im gesammelten Blut wird untersucht. Sie beziehen sich auch beide auf nicht treponemal oder unspezifisch, d.h. Sie benötigen keine natürlichen Antigene und ihre künstlichen Analoga sind geeignet.

Diese Tests haben auch einen gemeinsamen Nachteil - die hohe Wahrscheinlichkeit falsch positiver Ergebnisse..

Aber was sind die Unterschiede zwischen diesen Methoden?

  • Zuallererst die Forschungskosten. Für die jüngere RPR-Methode werden andere Technologien und Reagenzien (künstliche Antigene) verwendet, und die Interpretation des Ergebnisses erfolgt ohne Verwendung eines Mikroskops. Daher ist dieser Test teurer.
  • Die Genauigkeit der Studie ist ebenfalls unterschiedlich: Diese beiden Tests weisen unterschiedliche Fehlerwahrscheinlichkeiten auf, obwohl der Unterschied unbedeutend ist. Die Wahrscheinlichkeit eines fehlerhaften Ergebnisses der RMP-Studie beträgt 2-3% und die RPR-Studie 1-2%.

Der größte Nachteil beider Diagnosemethoden ist die hohe Wahrscheinlichkeit falsch positiver Ergebnisse..

Künstliche Antigene reagieren nicht nur auf Antikörper gegen Syphilis, sondern auch auf Antikörper gegen andere Krankheiten: infektiös, entzündlich, autoimmun und verletzt. Eine ältere Person, eine schwangere Frau oder eine Person, die geimpft oder geimpft wurde, kann ein positives Ergebnis erzielen..

Beachtung! Daher kann eine Diagnose nicht allein aufgrund der Bestimmung von Antikörper-assoziierten Antigenen gestellt werden..

Dennoch müssen die Ergebnisse von Studien, insbesondere die mehrfach durchgeführten, auch wenn sie negativ oder falsch positiv waren, bei der nachfolgenden Diagnose berücksichtigt werden..

In Zukunft werden alle Labordaten Teil der Anamnese. Muster zwischen Änderungen der Forschungsergebnisse können beispielsweise dazu beitragen, die tertiäre (späte) Syphilis zu identifizieren.

Trotz der Tatsache, dass die erste Erwähnung der Syphilis bis ins Mittelalter zurückreicht, bleibt sie bis heute eine der gefährlichsten Diagnosen. Wenn es früher als tödlich und unheilbar galt, dann ermöglichen die heutigen medizinischen Fortschritte die vollständige Heilung der Syphilis mit Hilfe von Antibiotika..

Eine der ersten Studien, die bei Verdacht auf Syphilis verschrieben wird, ist eine Blutuntersuchung auf Blasenkrebs - eine Mikropräzipitationsreaktion.

Es ermöglicht Ihnen, die Reaktion der Kombination von Antikörpern mit künstlichen Antigenen zu identifizieren, die in der Medizin speziell für diese Studie verwendet werden. Es ist jedoch unmöglich, eine Diagnose allein anhand der Analyse von Blasenkrebs zu stellen: Eine Reihe von Untersuchungen ist erforderlich..