Blutverdünnende Medikamente: Aspirinfrei, Liste der nächsten Generation

Es wurde viel über die Notwendigkeit gesagt und geschrieben, Blut zur Behandlung und Vorbeugung vieler schwerwiegender Krankheiten zu verdünnen. Die Anzahl der Medikamente, die diese Aufgabe erfüllen, hat in letzter Zeit ebenfalls zugenommen. Es ist gefährlich, sie selbst auszuwählen, nur ein Arzt sollte sie für einen bestimmten Patienten auswählen.

Aber jeder Erwachsene sollte eine Vorstellung davon haben, welche Medikamente zur Blutverdünnung derzeit in der Medizin verwendet werden. Es ist keine Übertreibung zu sagen, dass jede zweite Person nach 60 Jahren solche Medikamente erhält und mit zunehmendem Alter die Häufigkeit ihrer Verschreibung nur noch zunimmt..

Warum müssen Sie Ihr Blut verdünnen

Das Konzept der "Blutverdünnung" impliziert weniger eine Abnahme seiner "Dichte" als vielmehr eine Abnahme seiner Fähigkeit, Blutgerinnsel zu bilden. Blut ist ein komplexes selbstregulierendes System, in dem viele koagulierende und gerinnungshemmende Faktoren zirkulieren, die normalerweise in perfektem Gleichgewicht sein sollten.

Mit zunehmendem Alter des Körpers verschieben die meisten Menschen dieses Gleichgewicht jedoch in Richtung einer erhöhten Gerinnung. Die Mechanismen hierfür sind unterschiedlich, einige sind nicht vollständig verstanden, aber die Tatsache bleibt: Schlaganfälle, Herzinfarkte, Thrombosen und Thromboembolien sind Blutgerinnsel, die das Lumen eines Gefäßes blockieren und den Blutfluss in einem bestimmten Teil unseres Körpers stoppen. Diese Gefäßunfälle sind sehr gefährlich, sie verlaufen nie spurlos: Ohne rechtzeitige Hilfe ist dies entweder Tod oder Behinderung..

Daher stehen Blutverdünner bei der Vorbeugung von Thrombosen und Thromboembolien an erster Stelle und verhindern daher die kardiovaskuläre Mortalität. Neben präventiven Zwecken werden sie auch zur Behandlung bereits gebildeter Thrombosen eingesetzt..

Die Hauptgruppen der Blutverdünner

Die Thrombusbildung wird durch viele der im Blut gefundenen Gerinnungsfaktoren aktiviert. Dies ist eine komplexe Kaskadenreaktion. Existieren:

  • Primäre Blutplättchenhämostase. Aus verschiedenen Gründen aktivierte Blutplättchen haften aneinander und an der Gefäßwand und verstopfen das Lumen eines kleinen Gefäßes.
  • Sekundäre Gerinnungshämostase. Aktivierung von Plasma-Gerinnungsfaktoren und Bildung von Fibrinthrombus. Es ist typisch für Schiffe mittleren und großen Kalibers..

Dementsprechend werden Blutverdünner unterteilt in:

  • Thrombozytenaggregationshemmer (verhindern die Blutplättchenadhäsion, hemmen die Blutplättchen-Blutstillung).
  • Antikoagulanzien (blockieren die Plasma-Gerinnungsfaktoren und verhindern die Bildung eines Fibringerinnsels).

Thrombozytenaggregationshemmer

Die Behandlung mit Thrombozytenaggregationshemmern wird verschrieben:

  • mit ischämischer Herzkrankheit;
  • nach einem Herzinfarkt;
  • Patienten mit Rhythmusstörungen;
  • Sekundärprävention von Blutgerinnseln bei Personen, die einen Schlaganfall oder eine TIA hatten;
  • Primärprävention bei Personen mit hohem Komplikationsrisiko;
  • nach Operationen an Herz und Blutgefäßen;
  • Patienten mit peripherer arterieller Erkrankung.

Aspirinhaltige Zubereitungen

Acetylsalicylsäure (ASS, Aspirin) ist das bekannteste und allererste Thrombozytenaggregationshemmer. Seine Eigenschaft, an der Thrombozytenaktivierung beteiligte Enzyme zu blockieren, wurde 1967 entdeckt. Und es ist immer noch der "Goldstandard", mit dem alle anderen Thrombozytenaggregationshemmer verglichen werden.

Es wurde nachgewiesen, dass die für die Manifestation der Thrombozytenaggregationshemmung ausreichende Aspirin-Dosis 100 mg pro Tag beträgt. Bei Verwendung zur Sekundärprävention kann ASS die Anzahl der Todesfälle um 25 bis 30% reduzieren. Dies ist ein ziemlich wirksames Medikament, kostengünstig und für eine breite Palette von Patienten erhältlich. Aspirin wird vom Magen-Darm-Trakt gut resorbiert, seine Wirkung tritt in 1-2 Stunden auf und hält einen Tag an. Nehmen Sie es daher 1 Mal pro Tag nach den Mahlzeiten für eine lange Zeit ein..

Die pharmazeutische Industrie stellt Aspirinpräparate in der erforderlichen Dosis von 50-150 mg her, was für die Einnahme sehr praktisch ist. Um die Reizwirkung auf die Magenschleimhaut zu verringern, ist diese Menge an ASS normalerweise in einer Darmmembran eingeschlossen.

Bei Verdacht auf ein akutes Koronarsyndrom wird dem Patienten eine normale unbeschichtete Aspirin-Tablette in einer Dosis von 325-500 mg gekaut.

Essentielle Aspirin-haltige Medikamente für den Langzeitgebrauch

HandelsnameDosisVerpackung / PreisDurchschnittspreis für 1 Tablette
Thrombotisches ACC50 mg28t / 42rub1,5 p
Thrombotisches ACC100 mg28 t / 46 Rubel1,6 r
Thrombotisches ACC100 mg100 t / 150 r1,5 r
Thrombotisches ACC100 mg60 t / 105 r1,7 r
Acecardol100 mg30 t / 28 r90 Kopeken
Aspikor100 mg30 t / 66 r2.2 r
Herz50 mg30 t / 74 r2,4 r
Herz100 mg30 t / 88 Rubel3 rbl
Kardiomagnet (ASS + Magnesiumhydroxid)75 mg30 t / 140 r4,6 r
Kardiomagnet75 mg100 t / 210 r2.1 r
Kardiomagnet150 mg30 t / 195 reiben6,5 r
Kardiomagnet150 mg100 t / 330 r3.3 r
Aspirin Cardio300 mg30 t / 90 r3 rbl
Aspirin Cardio100 mg56 t / 189r3.3 r
Agrenox (Aspirin + Dipyridamol)25 + 200 mg30 Kapseln / 920 reiben30 RUR

Die Hauptnebenwirkung von ASS ist ulzerogen, dh es kann Erosion, Geschwüre und Blutungen aus der Magenschleimhaut verursachen. Bei der Verschreibung von Aspirin-Medikamenten bewertet der Arzt die möglichen Risiken und vergleicht sie mit den potenziellen Vorteilen einer Einnahme.

Daher muss Ihnen selbst ein so weit verbreitetes und weit verbreitetes Medikament wie Aspirin nicht verschrieben werden. Darüber hinaus wurde nach den Ergebnissen neuerer Studien die Wirkung bei der Primärprävention von kardiovaskulären Komplikationen nicht nachgewiesen. Das heißt, wenn Sie keinen Schlaganfall oder Herzinfarkt erlitten haben, müssen Sie ihn nicht "nur für den Fall" ohne Rücksprache selbst einnehmen. Nur ein Arzt kann alle verfügbaren Risikofaktoren beurteilen und entscheiden, ob er ASS einnimmt.

ASS-Präparate sind kontraindiziert für erosive und ulzerative Läsionen des Magen-Darm-Trakts, innere Blutungen, Allergien, Schwangerschaft. Es wird mit Vorsicht bei Personen mit Asthma bronchiale und arterieller Hypertonie angewendet (der Blutdruck sollte auf 140/90 mm Hg gesenkt werden).

Dennoch neigen Ärzte dazu zu glauben, dass ASS mehr gut als schädlich ist. Ein weiterer erwähnenswerter Punkt ist, dass die regelmäßige Einnahme von Aspirin nachweislich das Darmkrebsrisiko senkt..

Thrombozytenaggregationshemmer ohne Aspirin

Die Nebenwirkungen von ASS haben Wissenschaftler dazu veranlasst, nach anderen, sichereren Blutverdünnern mit ähnlichen Wirkungen zu suchen. Infolgedessen werden derzeit in der klinischen Praxis mehrere Arzneimittel ohne Aspirin verwendet, die antithrombotische Eigenschaften aufweisen..

Aber denken Sie daran, dass es in dieser Gruppe keine absolut sicheren Medikamente gibt, jedes hat seine eigenen Kontraindikationen und Einschränkungen und sie werden auch nur von einem Arzt verschrieben. Einige neuere Thrombozytenaggregationshemmer werden als Zusatz zu Aspirin verschrieben.

Dipyridamol (Courantil)

Durch den Wirkungsmechanismus ist es ein Phosphodiesterase-Inhibitor, hat eine vasodilatierende und blutplättchenhemmende Wirkung. Die Wirkung ist etwas schwächer als die von Aspirin, ist jedoch im Falle einer Unverträglichkeit gegenüber letzterem völlig gerechtfertigt. Außerdem ist Dipyridamol das einzige Thrombozytenaggregationshemmer, das für die Anwendung bei schwangeren und stillenden Frauen zugelassen ist.

Es wird 3-4 mal täglich mit 75 mg eingenommen, bei Bedarf wird die Tagesdosis auf 450 mg erhöht.

Erhältlich in Tabletten:

  • Jeweils 25 mg (100 Tabletten, 415 Rubel)
  • Jeweils 75 mg (40 Stück, 430 Rubel).

Das Medikament mit dem Handelsnamen "Kurantil" (hergestellt von Berlin Chemie) kostet 620 bzw. 780 Rubel.

Ticlodipin (Tiklid)

Einer der frühesten registrierten ADP-Inhibitoren (Adenosindiphosphat). Es hemmt die Blutplättchenaggregation, senkt die Blutviskosität und verlängert die Blutungszeit. Tiklid wird zweimal täglich 250 mg verschrieben. Die therapeutische Wirkung wird an 3-4 Tagen nach Aufnahme erreicht.

Nebenwirkungen - Blutungen, Thrombozytopenie, Leukopenie, Bauchschmerzen, Durchfall.
Preis: 30 Tab. etwa 1500 Rubel.

Clopidogrel (Plavix)

Der Wirkungsmechanismus ist nahe an Ticlodipin, aber viel wirksamer und sicherer als dieser. Gebraucht seit 1998. Nehmen Sie 75 mg einmal täglich mit oder ohne Nahrung ein.

Laut der großen Studie CAPRIE ist Clopidogrel bei der Vorbeugung von ischämischem Schlaganfall und Myokardinfarkt wirksamer als Aspirin. Die Kosten sind jedoch um ein Vielfaches höher, insbesondere bei Markenanaloga, die sich durch einen hohen Reinigungsgrad auszeichnen:

  • Registerkarte Clopidogrel 28. etwa 350 Rubel,
  • Plavix - ungefähr 930 Rubel,
  • Plagril - 430 Rubel,
  • Egithrombus - 916 Rubel,
  • Zylt - 950
  • Mit ACS (akutes Koronarsyndrom) - 300 mg einmal.
  • Zur Vorbeugung von Stentthrombosen nach Stenting von Koronar- oder anderen Arterien sowie nach CABG. In Abwesenheit von Kontraindikationen wird es in Verbindung mit Aspirin angewendet.
  • Nach einem Myokardinfarkt oder einem ischämischen Schlaganfall.
  • Bei Patienten mit peripherer arterieller Okklusion.

Ticagrelor (Brilinta)

Ein relativ neues Medikament (registriert im Jahr 2010). Das Wirkprinzip ähnelt dem von Clopidoglelu. Nach den neuesten Empfehlungen ist letzteres bei Patienten mit Stenting oder CABG vorzuziehen. Erhältlich in Tabletten von 60 und 90 mg, zweimal täglich eingenommen. Dies ist eine ziemlich teure Medizin..

Nebenwirkungen, zusätzlich zu Blutungen, sollten Atemnot (14%) festgestellt werden.
Preis: monatliche Behandlung mit Brilinta - ca. 4500 Rubel.

Prasugrel (Effekt)

Auch ein relativ neues Thrombozytenaggregationshemmer (seit 2009 verwendet). Es wird bei Patienten mit ACS angewendet, für die Stenting geplant ist. Es gilt als wirksamer als Clopidogrel, gleichzeitig treten jedoch häufiger Nebenwirkungen auf. Kann nicht bei Schlaganfallpatienten angewendet werden. Die Kosten für eine Packung betragen ca. 4000 Rubel.

Cilostazol (Pletax)

Ein Medikament mit blutplättchenhemmender und gefäßerweiternder Wirkung. Erweitert die Arterien der unteren Extremitäten (femoral und popliteal) am effektivsten. Es wird hauptsächlich zur Auslöschung von Erkrankungen dieser Arterien (Claudicatio intermittens) eingesetzt. Die Dosis beträgt 100 mg 2 mal täglich. Die Kosten für eine Packung mit 60 Tabletten betragen ca. 2000 Rubel.

Pentoxifyllin (Trental)

Ein Medikament, das blutplättchenhemmende und vasodilatatorische Wirkungen kombiniert. Reduziert die Blutviskosität, verbessert die Mikrozirkulation. Wird als Lösung für intravenöse Infusionen und Tabletten verwendet.
Die Kosten für eine Packung mit 60 Tabletten zu 100 mg - 550 Rubel.

Das Konzept der Antikoagulanzien

Antikoagulanzien sind Arzneimittel, die die Aktivität von Plasma-Gerinnungsfaktoren hemmen. Sie werden in Fällen eingesetzt, in denen Thrombozytenaggregationshemmer allein zur Behandlung von thromboembolischen Komplikationen sowie zur Vorbeugung unverzichtbar sind, wenn das Risiko dieser Komplikationen sehr hoch ist..

Es gibt absolute Indikationen für eine Antikoagulationstherapie:

  • Lungenembolie (PE).
  • Tiefe Venenthrombose der unteren Extremitäten.
  • Myokardinfarkt, akute Periode.
  • Ischämischer Schlaganfall.
  • Vorhofflimmern bei Patienten mit koronarer Herzkrankheit.
  • Aufgeschobener Schlaganfall vor dem Hintergrund von Vorhofflimmern.
  • Prothetische Herzklappen.
  • Vorhof-Thrombus.
  • Stentstenose.
  • Prävention der Thrombusbildung während der Hämodialyse.
  • Prävention von Lungenembolien bei Patienten nach Endoprothetik.

Es gibt solche Gruppen dieser Medikamente:

  • Direkte Antikoagulanzien. Sie inaktivieren Thrombin direkt im Blut. Dies ist Heparin und seine verschiedenen Modifikationen sowie Hirudin.
  • Indirekte Antikoagulanzien. Sie blockieren die Bildung von Plasma-Gerinnungsfaktoren in der Leber. Dazu gehören Cumarine (Vitamin-K-Antagonisten), von denen das bekannteste Warfarin ist. Weniger häufig sind Phenilin, Neodikumarin, Sinkumar.
  • Neue orale Antikoagulanzien (NOACs).

Direkte Antikoagulanzien

Unfraktioniertes Heparin (UFH)

Es ist ein natürliches Antikoagulans und kommt in vielen Geweben unseres Körpers vor. Im Blutplasma inaktiviert es Thrombin, wodurch die Fähigkeit zur Bildung von Blutgerinnseln verringert wird.

Heparin wird parenteral (intravenös oder subkutan) in hohen Dosen verabreicht - zur Behandlung von Thrombosen (akuter Myokardinfarkt, Thrombose der Arterien der Extremitäten, Thromboembolie der Lungenarterie), in kleinen Dosen - zur Vorbeugung von Thromboembolien. Das Medikament wird mit Vorsicht unter Kontrolle von Blutgerinnung und APTT und nur in einem Krankenhaus verschrieben.

Es gibt auch Heparinsalben und -gele zur topischen Anwendung (Heparinsalbe, Lyoton, Venitan, Venolife). Sie werden für Krampfadern, Hämorrhoiden verschrieben.

Heparine mit niedrigem Molekulargewicht (LMWH)

Diese Medikamente werden von UFH durch Depolarisation seines Moleküls erhalten. Das niedrigere Molekulargewicht erhöht die Bioverfügbarkeit von Heparinen sowie deren Wirkdauer. Sie werden normalerweise 1 bis 2 Mal täglich subkutan injiziert. Erhältlich in Einwegspritzen. Am häufigsten verschriebenes LMWH:

  • Dalteparin (Fragmin) 2500 IE / 0,2 ml - eine Packung mit 10 Spritzen kostet etwa 2200 Rubel.
  • Nadroparin (Fraxiparin) - erhältlich in verschiedenen Dosierungen, die Kosten für eine Packung mit 10 Stück von 2.100 bis 4.000 Rubel.
  • Enoxoparin (Clexan) - Dosierungen in Spritzen von 2000 bis 8000 Einheiten, die Kosten für eine Spritze betragen 300 bis 400 Rubel.
  • Bemiparin (Cybor) - Spritzen 3500 IE 10 Stück 3900 Rubel.

Das Hauptanwendungsgebiet von Heparinen mit niedrigem Molekulargewicht ist die Prävention von Thrombosen bei postoperativen Patienten. Sie können auch schwangeren Frauen mit Antiphospholipid-Syndrom verschrieben werden.

Sulodexid (Wessel)

Antithrombotikum bestehend aus zwei Glykosaminoglykanen, die aus der Darmschleimhaut eines Schweins isoliert wurden. Der Wirkungsmechanismus ähnelt dem LMWH. Es wird hauptsächlich zur Vorbeugung von Mikrothrombosen bei Personen mit Diabetes mellitus eingesetzt. Der Vorteil ist seine gute Verträglichkeit sowie die Möglichkeit, es nicht nur in Injektionen, sondern auch in Kapseln zu verwenden.
Die Kosten für eine Packung mit 10 Ampullen betragen ca. 2000 Rubel, 60 Kapseln - 2600 Rubel.

Warfarin

Warfarin wurde erstmals 1948 synthetisiert und war bis 2009 praktisch das einzige Antikoagulans, das für die Langzeitanwendung verschrieben wurde. Es gilt nach wie vor als Benchmark, mit der alle neuen Medikamente mit der gleichen Wirkung verglichen werden. In der Leber blockiert es den Metabolismus von Vitamin K und verhindert so die Bildung mehrerer Plasma-Gerinnungsfaktoren. Infolgedessen verliert das Blut erheblich seine Fähigkeit, Blutgerinnsel zu bilden..

Die langfristige Anwendung von Warfarin reduziert die Häufigkeit von Schlaganfällen um 64%. Aber dieses Medikament ist unvollkommen, es ist sehr unpraktisch für den ständigen Gebrauch..

  • Die Notwendigkeit einer häufigen Laborüberwachung (INR sollte innerhalb strenger Grenzen von 2 bis 3 gehalten werden) und einer konstanten Dosisanpassung,
  • strikte Einhaltung einer bestimmten Diät,
  • Unverträglichkeit mit vielen Medikamenten,
  • häufige Komplikationen in Form von Blutungen.

Warfarin ist nach wie vor das am häufigsten verwendete Antikoagulans, hauptsächlich aufgrund seiner erschwinglichen Kosten. Die Warfarin-Dosis wird unter INR-Kontrolle ausgewählt, manchmal dauert die Auswahl der optimalen Dosis mehrere Monate.

Es ist in Tabletten von 2,5 mg erhältlich. Die Kosten für 100 Warfarin-Tabletten liegen je nach Hersteller zwischen 90 und 150 Rubel.

Neue orale Antikoagulanzien (NOACs)

Die mit der Einnahme von Warfarin verbundenen Beschwerden haben Wissenschaftler dazu veranlasst, nach neuen Medikamenten zu suchen, um das Risiko von Blutgerinnseln zu verringern, die über einen längeren Zeitraum eingenommen werden könnten. Diese New Generation Drugs (NOACs) wurden erst kürzlich (im Jahr 2009) in die klinische Praxis eingeführt, aber von Gesundheitspersonal und Patienten schnell übernommen..

Alle PLA können in 2 Gruppen unterteilt werden:

  • direkte Thrombininhibitoren (Dabigatran) und
  • direkte Faktor Xa-Inhibitoren (Rivaroxaban, Apixaban, Endoxaban).

Ihre Wirkung ist vergleichbar mit der von Warfarin, aber es ist viel bequemer, sowohl für den Arzt als auch für den Patienten mit ihnen zu arbeiten. Der Hauptvorteil ist, dass sie keine systematische Laborkontrolle erfordern. Der Hauptnachteil bleibt ihre hohen Kosten..

Dabigatran (Pradaksa)

Das erste Medikament, das das Warfarin-Monopol bricht. Bewerbung seit 2010. Es hemmt Thrombin und verhindert dadurch die Umwandlung von Fibrinogen in Fibrin. Es wird gut aus dem Verdauungstrakt aufgenommen. Seine Wirkung ist vergleichbar mit Warfarin. Nebenwirkungen (Blutungen) sind seltener und die Anwendung ist viel bequemer.

Es wird in Kapseln in einer Dosis von 75, 110 und 150 mg hergestellt, die 1-2 mal täglich eingenommen werden. Die tägliche Dosis wird vom Arzt je nach Zweck des Termins ausgewählt. Kontraindiziert bei Blutungen, kürzlich aufgetretenem hämorrhagischen Schlaganfall, schwerem Nierenversagen und Schwangerschaft. Eine Laborkontrolle ist normalerweise nicht erforderlich.

Die Kosten für eine Packung mit 30 Kapseln à 150 mg betragen ca. 1800 Rubel.

Rivaroxaban, Apixaban, Edoxaban

Ihr Wirkmechanismus ist nahezu identisch. Sie hemmen sowohl den freien als auch den thrombusbezogenen Faktor Xa. Lassen Sie uns sofort ihre Handelsnamen zitieren:

  • Rivaroxaban - Xarelto
  • Apixaban - Eliquis
  • Endoxaban - Lixiana (noch nicht in der Russischen Föderation registriert).

Die Indikationen für die Anwendung ähneln denen von Warfarin. Alle drei Medikamente werden schnell aus dem Magen-Darm-Trakt resorbiert..

Wenn wir über die Unterschiede sprechen, muss die Einnahme von Rivaroxaban (Xarelto) -Tabletten zusammen mit der Nahrung eingenommen werden, der Rest - unabhängig von der Nahrung. Apixaban (Eliquis) - 2 mal am Tag, der Rest - 1 mal.

Wirksamkeit bei verschiedenen Pathologien und Blutungsrisiko im Vergleich zu Warfarin:

Freigabeformulare und Preis:

Handelsname / DosisVerpackungVerpackungspreisTäglicher Dosispreis
Xarelto 15 mg28 tab2850 rbl100 RUR
Xarelto 20 mg28 tab2850 rbl100 RUR
100 tab9300 rbl93 RUR
Xarelto 10 mg30 tab3600 rbl120 RUR
Eliquis 5 mg, 2,5 mg20 tab840 rbl84 RUR
Eliquis 5 mg60 tab2420 rbl80 RUR

Wie man Blut ohne Medikamente verdünnt

Flüssigkeitshaushalt aufrechterhalten

Dickes Blut ist in erster Linie ein Wassermangel.

  • Trinken Sie mindestens 2 Liter reines Wasser (genauer gesagt 30 g pro 1 kg Körpergewicht). Ich meine genau Wasser, nicht Tee, Kaffee, verschiedene kohlensäurehaltige Getränke usw. Gleichzeitig kann minderwertiges Wasser mit einem Überschuss an Salzen nur schaden.
  • In Situationen, in denen Flüssigkeit verloren geht, erhöhen wir den Alkoholkonsum entsprechend. Wir verlieren Flüssigkeit bei Überhitzung, intensiver körperlicher Arbeit, Erbrechen und Durchfall.

Verweigerung von Alkohol, einschließlich Bier.

Blutegel Speichel enthält ein direktes Antikoagulans - Hirudin. Daher ist die Hirudotherapie für Liebhaber natürlicher Behandlungen geeignet. Mach es einfach nicht selbst, vertraue den Spezialisten.

Ernährung

Es gibt Listen von Lebensmitteln, die das Blut verdicken oder verdünnen. Aber im Allgemeinen werden wir uns nicht irren, wenn wir uns an die Grundsätze einer gesunden Ernährung mit einer ausreichenden Menge an Gemüse und Obst halten und uns auf Zucker, Salz, rotes Fleisch ohne Konservierungsstoffe und geräuchertes Fleisch beschränken. Frisch gepresste Säfte sind sehr nützlich.

Phytotherapie

Vielen Pflanzen werden blutverdünnende Eigenschaften zugeschrieben. Die offizielle Medizin erkennt nur zwei von ihnen an, die tatsächlich Wirkstoffe enthalten, die Blutgerinnsel verhindern..

  • Weiße Weidenrinde enthält Salicylat. Tatsächlich wurde daraus zuerst Aspirin erhalten. Apotheken verkaufen sowohl natürliche getrocknete Rinde als auch in Kapseln (Salivitellin, Trombomin) oder Filterbeuteln (Ivapirin) zerkleinert. Rinde Rinde mit einer Rate von 1 Esslöffel pro Glas kochendem Wasser in einer Thermoskanne, 6-8 Stunden ruhen lassen, 3 Esslöffel 3 mal täglich vor den Mahlzeiten trinken. Kapseln werden 2 mal täglich eingenommen.
  • Süßklee enthält natürliche Cumarine. 1 Esslöffel trockenes Melilotengras (in Apotheken erhältlich) ein Glas kochendes Wasser einschenken. 30 Minuten ziehen lassen. 3 mal täglich 1 Esslöffel einnehmen.

Kräuterpräparate werden in Kursen von 3-4 Wochen verwendet. Denken Sie nicht, dass sie völlig sicher sind. Die Anweisungen beschreiben immer Kontraindikationen.

Frage Antwort

Welche Tests zeigen, dass das Blut dick ist?

  • Dies ist zunächst ein Indikator für den Hämatokrit (das Verhältnis des flüssigen Teils des Blutes und seiner Zellmasse). Es sollte nicht mehr als 0,55 sein.
  • Die Erythrozytenzahl ist höher als 6X / l.
  • Blutviskosität über 4.
  • Eine Erhöhung der Menge an Protein, Prothrombin und Fibrinogen im Plasma über die akzeptierten Normen hinaus.

Aber nur gesunde Menschen sollten sich von diesen Indikatoren leiten lassen. Patienten mit einem hohen Risiko für Gefäßkomplikationen werden Medikamente verschrieben, um die Gerinnung auch bei normalem Hämatokrit und normaler Viskosität zu verringern. Dickes Blut und die Tendenz zur Bildung von Blutgerinnseln sind immer noch etwas andere Konzepte..

Müssen alle über 50-Jährigen Blutverdünner nehmen??

Die Behauptung, dass jeder nach dem 50. Lebensjahr blutverdünnende Medikamente einnehmen sollte, wird derzeit in Frage gestellt. Jüngste Studien zeigen, dass es keine Notwendigkeit gibt, solche Medikamente gedankenlos einzunehmen, wenn es keine ischämische Herzkrankheit, keine Schlaganfallanamnese oder Herzinfarkte in der Vorgeschichte gibt und eine Person sich keiner Herzoperation unterzogen hat. Dennoch haben sie viele Nebenwirkungen..

Es gibt jedoch Situationen, in denen das Risiko für Gefäßkomplikationen sehr hoch ist. Nur ein Allgemeinarzt oder Kardiologe kann die Wahrscheinlichkeit ihrer Entwicklung einschätzen, den potenziellen Nutzen und Schaden abwägen. Daher - keine Selbstbezeichnungen!

Welche Medikamente sind für Menschen mit Magenproblemen sicherer??

Wenn blutverdünnende Medikamente lebenswichtig sind, aber Magenprobleme (Gastritis, Geschwüre) auftreten, ist es am sichersten, Dipyridamol (Curantil) und in geringerem Maße Clopidogrel einzunehmen. Zum Zeitpunkt einer ausgeprägten Exazerbation wird jedoch empfohlen, die Einnahme vorübergehend einzustellen..

Sehr oft werden Patienten zur Verringerung des Risikos von Magenblutungen gleichzeitig mit Thrombozytenaggregationshemmern Protonenpumpenhemmer (Omeprazol, Rabeprazol, Pantoprazol und andere PPI) verschrieben. Im Jahr 2009 wurden Daten veröffentlicht, dass die gleichzeitige Anwendung von Clopidogrel und PPI das Risiko eines wiederkehrenden Myokardinfarkts erhöht. In geringerem Maße gilt dies für Pantoprazol (Nolpaza). Wenn der Arzt Nolpase gleichzeitig mit Clopidogrel verschreibt, sollten Sie es daher nicht durch billigeres Omeprazol ersetzen.

Welche Tests müssen durchgeführt werden, um die Aufnahme von Aspirin zu kontrollieren??

Patienten stellen diese Frage oft. Daher wird ASS die Indikatoren der allgemeinen Blutuntersuchung in keiner Weise beeinflussen. Und es ist nicht wahr, dass es die Thrombozytenzahl senkt. Die Gerinnungszeit kann leicht ansteigen (mehr als 5 Minuten), dies ist jedoch das Ziel der Behandlung. Es gibt spezielle Tests für die funktionelle Aktivität von Blutplättchen, die jedoch für spezielle Indikationen vorgeschrieben sind. Daher ist es nicht sinnvoll, Blut zu spenden, um "die Wirkung von Aspirin zu kontrollieren". Zur Vorbeugung von Komplikationen ist EGD von großem Nutzen (jährlich oder wenn Magenbeschwerden auftreten), um die Magenschleimhaut zu kontrollieren.

Ich habe Angst, Antikoagulanzien zu nehmen. Ist es möglich, ohne sie auszukommen??

Wenn der Arzt Antikoagulanzien verschrieben hat, besteht für den Patienten ein sehr hohes Risiko, Blutgerinnsel zu entwickeln. Ja, diese Medikamente werden normalerweise lebenslang verschrieben. Ja, es gibt zu viele Nebenwirkungen und Unannehmlichkeiten. Denken Sie jedoch daran, dass sie die Häufigkeit schwerer Komplikationen mehr als zweimal reduzieren. Wenn es eine solche Chance gibt, warum nicht nutzen??

Der Arzt verschrieb mehrere Medikamente gleichzeitig, um die Gerinnung zu verringern. Ist es nötig?

Manchmal wird eine doppelte und sogar dreifache antithrombotische Therapie verschrieben, wenn Sie mehrere Medikamente gleichzeitig einnehmen müssen (Aspirin + Clopidogrel, Aspirin + Warfarin, Aspirin + Heparin, Aspirin + Clopidogrel + Warfarin). Dies ist der internationale Pflegestandard. Ärzte sind verpflichtet, solche Kombinationen in genau definierten Situationen zu verschreiben und nur bei Komplikationen abzubrechen. Normalerweise wird eine Doppel- oder Dreifachtherapie nur für einen bestimmten Zeitraum verschrieben (z. B. 12 Monate nach einer Stent- oder Bypass-Transplantation der Koronararterien)..

Blutverdünnungs- und gerinnungshemmende Tabletten

Erythrozytose ist eine Erkrankung, die durch eine Zunahme der Anzahl von Erythrozyten und Hämoglobin im Blut gekennzeichnet ist. Änderungen dieser Indikatoren verursachen eine Verdickung, die sich negativ auf die Gesundheit auswirkt. Wenn die Pathologie bestätigt ist, werden blutverdünnende Medikamente zur Aufnahme verschrieben.

Medikamente in dieser Gruppe sind zahlreich. Vor Beginn der Behandlung ist eine umfassende Untersuchung des Patienten erforderlich.

Warum dickes Blut gefährlich ist

Eine Erhöhung der Viskosität im Verhältnis zur physiologischen Norm führt zu einer Verlangsamung des Blutflusses, was zu einer Erhöhung der Belastung des Myokards führt. Das Herz zieht sich verstärkt zusammen.

Zusätzlich liegt eine Verletzung der Mikrozirkulation in Organen und Geweben vor. Die langsame Bewegung des Blutes durch die Gefäße schafft ideale Bedingungen für die Bildung von Blutgerinnseln und das Auftreten von atherosklerotischen Plaques.

Mit fortschreitender Pathologie werden Cholesterinablagerungen zur Ursache für die Verengung der Lumen des Blutkreislaufs und die anschließende Schädigung der Intima der Gefäße (der inneren Schicht einer Arterie oder Vene). Eine Abnahme der Elastizitätsindikatoren und eine Verletzung ihrer Dehnungsfähigkeit erhöhen auch die Belastung des Herzens.

Der Kreis ist geschlossen: Dickes Blut verursacht Arteriosklerose, was wiederum die Viskosität erhöht.

Eine Zunahme der Stärke von Myokardkontraktionen führt zu deren Erschöpfung und zur Bildung von Herzinsuffizienz. In Zukunft kommt es zu einer Verschlechterung der Mikrozirkulation, es entsteht eine Ischämie (Sauerstoffmangel) aller Organe und Gewebe. Infolge pathologischer Veränderungen steigt die Wahrscheinlichkeit von Herzinfarkten und Schlaganfällen.

Symptome und Diagnose

Es gibt keine spezifischen Anzeichen der Krankheit. Indirekte Bedingungen, die auf einen Anstieg des Hämatokrits hinweisen, sind:

  • Ständiger Durst.
  • Trockene Haut und Schleimhäute.
  • Muskelschwäche, starke Müdigkeit.
  • Unerklärliche erhöhte Herzfrequenz.
  • Kribbeln hinter dem Brustbein.
  • Kalte Glieder.

Mit zunehmender Blutdichte werden Kinder weinerlich und wollen ständig schlafen.

Zur Diagnose der Pathologie werden Studien zugewiesen:

  • UAC, biochemische Analyse.
  • Bestimmung des Hämatokrits.
  • Koagulogramm.
  • Lipidprofil.

Um den Zustand zu bestätigen, ist eine zweite Untersuchung erforderlich. Auf diese Weise können Sie Änderungen der Indikatoren im Laufe der Zeit verfolgen..

Zusätzliche Studien zum Verdacht auf Erythrozytose sind:

  • Bestimmung der Qualität der arteriellen Blutsauerstoffsättigung.
  • Die Menge an Erythropoetin.

Bei Bedarf werden - laut Angaben - vergeben:

  • Knochenmarkbiopsie.
  • Ultraschall der Bauchhöhle, kleines Becken.
  • EKG.
  • ECHO-KG.
  • Hormonelle Profilforschung.

Gründe für die Verdickung

Faktoren, die zur Entwicklung der Erythrozytose beitragen:

  • Enzymmangel - ein Zustand, der durch einen Mangel an Verdauungsenzymen gekennzeichnet ist und den Abbau von Nahrungsmitteln stört. Zerfallsprodukte dringen ins Blut ein. Seine Versauerung erfolgt. Das Ergebnis - Verkleben von Erythrozyten, Sauerstoffmangel im Körpergewebe.
  • Schlechte Trinkwasserqualität.
  • Verletzung der Leber - ein Mangel an Vitaminen und Mineralstoffen verringert die Filtrationsfunktionen des Organs. Dies führt zu einer Änderung der chemischen Zusammensetzung des Plasmas und einer Erhöhung des Hämatokrits.
  • Dehydration - Der Zustand entwickelt sich vor dem Hintergrund erhöhter körperlicher Anstrengung, unzureichender Flüssigkeitsaufnahme, schwerem Durchfall oder Erbrechen und Einnahme von Diuretika.
  • Erhöhte Arbeit der Milz.

Bei jungen Menschen wird zunehmend eine Abweichung diagnostiziert. Dies erklärt sich aus der schlechten Umweltsituation und dem hohen Gehalt an chemischen Bestandteilen in den Produkten..

Indikation für die Verwendung von blutverdünnenden Medikamenten

Es ist möglich, die Behandlung mit Arzneimitteln zu beginnen, die die Viskosität nur nach Anweisung eines Arztes verringern. Sie müssen sich zunächst Labortests unterziehen, da das Auftreten bestimmter Symptome kein Grund für die Einnahme von Antikoagulanzien ist.

Bei der Diagnose von Hämatokritwerten über 0,55 ist eine Behandlung obligatorisch.

Liste der Blutverdünner

Am häufigsten werden folgende Medikamente mit blutverdünnender Wirkung zur Aufnahme verschrieben:

  • Heparin. Der Wirkstoff des Arzneimittels ist ein Analogon der Substanz, die ein Blutegel beim Stechen in die Wunde einführt.
  • Warfarin. Indirektes Antikoagulans. Es wird bei Gefäßembolien und Thrombosen eingesetzt. In einem therapeutischen Regime kann es mit Aspirin kombiniert werden. Hat viele Kontraindikationen.
  • Dabigatran (Warfarin-Ersatz).
  • Trental. Erhältlich in Form von Tabletten und Infusionslösungen. Die Hauptindikation ist die Beseitigung von Kreislaufproblemen, die mit Diabetes mellitus, Gangrän und Krampfadern einhergehen.
  • Aspeckard. Der Wirkstoff ist Acetylsalicylsäure. Wird während der Schwangerschaft, bei der Hämophilie, Nieren- oder Leberprobleme diagnostiziert wurden, nicht angewendet.
  • Rivaroxaban. Erhältlich in Tablettenform. Kontraindiziert bei Arzneimittelallergien, während der Schwangerschaft und Stillzeit.
  • Aescusan. Normalisiert den Prozess der venösen Zirkulation, stärkt die Wände der Blutgefäße.
  • Phenilin. Bezieht sich auf Medikamente mit sofortiger Wirkung. Es wird selten verwendet. Nur wenn es unbedingt nötig ist. Hat viele Kontraindikationen.
  • Kardiomagnet. Ermöglicht die Kontrolle der Blutviskosität.

Die Medikamente sind für Patienten jeden Alters geeignet. Eine unabhängige Zulassung - ohne Bestehen einer Vorprüfung - ist jedoch nicht akzeptabel. Selbstmedikation verursacht schwerwiegende Nebenwirkungen.

Menschen, die die 40-50-Jahres-Marke überschritten haben, verdienen Aufmerksamkeit. In diesem Alter ist die Einnahme von Medikamenten zur Blutverdünnung oft eine Notwendigkeit. Nach 55 Jahren ist die Bildung von Thrombosen sowie Erkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems möglich..

Wenn früher Aspirin zu diesem Zweck verschrieben wurde, hat sich die Liste der Arzneimittel heute erheblich erweitert. Bei Patienten im reifen Alter wird Folgendes angewendet:

  • Warfarin.
  • Heparin.
  • Exanta.
  • Aspirin-Cardio.
  • Clopidogrel.
  • Kardiomagnet.
  • Aggregal.

Moderne Blutverdünner werden vom Kurs genommen. Dank des kumulativen Effekts bleiben die Hämatokritwerte lange Zeit normal. Manchmal bis zu 1 Jahr.

Eine der Komplikationen einer Schwangerschaft ist die Entwicklung von Krampfadern. Ohne Therapie ist die Bildung einer Thrombophlebitis, bei der tiefe Venen geschädigt sind, nicht ausgeschlossen. Die Verwendung von blutverdünnenden Arzneimitteln ist nur nach ärztlicher Anweisung möglich. Am häufigsten wird die Behandlung mit dem Medikament Curantil durchgeführt. Seine Wirkung zielt darauf ab, die Gefäßwand zu stärken und die allgemeine Durchblutung zu verbessern. Darüber hinaus verhindert das Arzneimittel die Entwicklung von Thrombusbildungsprozessen..

Wenn eine Frau ins Krankenhaus eingeliefert wird, wird in einem Krankenhaus ein anderes Medikament verwendet - Heparin. Es gelangt nicht in den Blutkreislauf des Fötus, erhöht jedoch die Wahrscheinlichkeit vorzeitiger Wehen erheblich. Deshalb sollte das Mittel nur unter ärztlicher Aufsicht angewendet werden..

In der Gruppe der preiswerten Medikamente haben sie sich bewährt:

  • Acecardol.
  • Thrombotisches ACC.
  • Aspirin-Cardio.
  • Kardiomagnet.

Bei der Auswahl eines Arzneimittels müssen bestehende Krankheiten berücksichtigt werden..

Bei der Diagnose von Krampfadern werden in einigen Fällen Antikoagulanzien in Form von Injektionen verschrieben, beispielsweise Clexan oder Fraxiparin. Der gewünschte Effekt wird durch Curanil- oder Dipyridamol-Tabletten erzielt.

Wenn Vorhofflimmern festgestellt wird, wird Warfarin verwendet. Bei Ischämie des Herzens und anhaltendem Blutdruckanstieg wird Kardiomagnet eingesetzt.

Die sichersten Blutverdünner für den Magen (ohne Aspirin):

  • Curantil - reduziert den Hämatokrit und ist zur Verwendung als prophylaktisches Medikament zugelassen, das die Entwicklung von Krampfadern und Arteriosklerose verhindert.
  • Ginkgo biloba.
  • Warfarin.
  • Heparin.

Es gibt auch eine Gruppe injizierbarer Medikamente (Urokinase, Streptokinase). Sie werden in einem Krankenhaus oder von einem Krankenwagenteam eingesetzt. Für den unabhängigen Gebrauch sind sie verboten..

Urokinase

Es wird in Notfällen beispielsweise bei Auftreten eines Herzinfarkts und eines Schlaganfalls (akute Perioden) verschrieben. Empfohlen zur Linderung von Herzschmerzen mit einem Anfall von Angina pectoris. Gegenanzeige:

  • Schwangerschaft.
  • Individuelle Reaktion.
  • Blutung.
  • Biopsieprobenahme.
  • Punktion.
  • Jüngste Geschichte der Chirurgie.
  • Postpartale Periode.
  • Onkologie.
  • Magengeschwür.
  • Schädel-Hirn-Trauma.

Streptokinase

Es wird in Form eines Lyophilisats hergestellt, das zur Herstellung einer Lösung für die intravenöse und intramuskuläre Injektion bestimmt ist. Es wird während der Zeit des akuten Myokardinfarkts, Schlaganfall angewendet. Kontraindikationen:

  • Aneurysmen.
  • Erkrankungen des Magen-Darm-Traktes.
  • Schwangerschaft.
  • Abtreibung.
  • Geburt eines Kindes.
  • Pankreatitis.
  • Onkologie.
  • Sepsis.
  • Tuberkulose.

Hausmittel

Heilkräuter gelten als Alternative zu Medikamenten aus der Gerinnungsgruppe. Abkochungen und Infusionen verbessern die Biochemie des Blutplasmas und verringern dessen Viskosität.

Einige Kräuter enthalten spezielle Substanzen - Cumarin, Escinsaponite und Salicylate -, die eine antithrombotische Wirkung haben. Das notwendige Ergebnis ermöglicht es Ihnen, einen Kursempfang über Abkochungen und Infusionen der folgenden Kräuter und Pflanzen zu erhalten:

  • weiße Weide.
  • Medizinischer Melilot.
  • Kaukasische Dioscorea-Wurzel.
  • Hasel.
  • Rosskastanie.
  • Lungenkraut.
  • Ginkgo biloba.

Um die Blutdichteindikatoren zu stabilisieren, lohnt es sich, die übliche Ernährung zu überarbeiten. Das Menü wird empfohlen, Lebensmittel einzuschließen, die Blutgerinnsel verhindern, den Cholesterinspiegel senken und die Wände der Blutgefäße stärken. Dies ist ein Seefisch, Seetang. Sie enthalten einen großen Prozentsatz an mehrfach ungesättigten Omega-3-Fettsäuren, Taurin - Substanzen, die starke Antioxidantien sind und die allgemeine Durchblutung verbessern. Darüber hinaus sollte die Diät aus folgenden Lebensmitteln bestehen:

  • Tomaten (frisch).
  • Kurkuma.
  • Kohl.
  • Zwiebel.
  • Cayenne Pfeffer.
  • Karotte.
  • Pflanzenöle.
  • Sonnenblumenkerne.

Das Blut wird dünner, wenn eine Person täglich 14 Mikrometer Vitamin E erhält. Früchte enthalten viel Tocopherol:

  • Pfirsich, Orange, Mandarine.
  • Wassermelone, Avocado, Kiwi.
  • Pflaume, Kirsche, Aprikose.
  • Stachelbeere, Himbeere.

Die Verwendung von Honig ergibt ein gutes Ergebnis. Dies erklärt sich aus der Ähnlichkeit der Zusammensetzung des Produkts mit der Mineralstruktur des Plasmas, wodurch seine Bestandteile zu 95% vom Körper aufgenommen werden können. Nehmen Sie Honig nach folgendem Schema (in Gramm):

  • Morgens und abends - jeweils 30.
  • Tag - 40.

Süße hilft, den Hämoglobinspiegel zu erhöhen und gleichzeitig das schlechte Cholesterin zu senken.

Schlussfolgerung des Arztes

Erythrozytose ist eine schwerwiegende Pathologie, die das menschliche Leben bedroht. Daher ist es so wichtig, den Gesundheitszustand zu überwachen und bei ungewöhnlichen Symptomen einen Arzt aufzusuchen..

Blutverdünner ohne Aspirin

Acetylsalicylsäure ist ein gutes Antikoagulans, aber seine häufige Verwendung ist schädlich für den Körper. Daher sollen die entwickelten Medikamente zur Blutverdünnung ohne "Aspirin" ersetzt werden, die weicher, aber nicht weniger wirksam sind. Ihre Aufnahme beseitigt die Viskosität des Blutes, die zur Ursache für das Auftreten von Blutgerinnseln und die Verstopfung von Blutgefäßen führt, was zum Tod führt..

Aktion "Aspirin"

Acetylsalicylsäure ist als fiebersenkend, entzündungshemmend und analgetisch bekannt. Seine blutverdünnenden Eigenschaften beruhen auf der Fähigkeit, die Synthese von Enzymen zu unterdrücken, die den Thromboxanspiegel erhöhen - Substanzen, Blutgerinnung, erhöhter Druck und Verengung der Blutgefäße. Somit verringert "Aspirin" die Adhäsion von Blutplättchen und verringert das Risiko von Blutgerinnseln. Aber privat zu nehmen hat schwerwiegende Nebenwirkungen. "Aspirin" wirkt sich negativ auf die Schleimhäute des Magen-Darm-Trakts aus und führt zum Auftreten von Erosionen und Geschwüren, Magenblutungen und Dyspepsie.

Ist es möglich, Blut ohne "Aspirin" zu verdünnen??

Anstelle von Drogen ist es hilfreich, mehr Preiselbeeren, Ingwer und Knoblauch in die Ernährung aufzunehmen..

Eine gerinnungshemmende Wirkung kann ohne den Einsatz von Medikamenten erreicht werden. Es wird empfohlen, Säfte zu essen, aber nur frisch, nicht in Dosen. Gemüse, Obst und Mix sind geeignet - sie sind alle nützlich und enthalten Vitamine und Elemente, die die Arbeit des Körpers regulieren. Eine wässrige Sodalösung ist nicht für jeden Patienten geeignet, da sie sich auch negativ auf den Magen auswirkt, sondern als Kurzzeitbehandlung. Verwenden Sie anstelle von "Aspirin" Apfelessig, dessen Esslöffel in einem Glas Wasser verdünnt ist. Diese Behandlungsmethode ist relativ harmlos, es sind jedoch zwei Wochen Pause erforderlich. Leinsamenöl entfernt Cholesterin aus dem Körper und verringert das Risiko für Arteriosklerose und Thrombose. Es wird empfohlen, 1 Esslöffel auf leeren Magen zu trinken..

Zubereitungen, die kein "Aspirin" enthalten

Als Ersatz für Acetylsalicylsäure wurden sichere Blutverdünner erfunden. Der Arzt trifft seine Wahl anhand der Diagnose und des Gesundheitszustands, der Jahreszeit und des Lebensstils des Patienten. Alle Antithrombotika werden herkömmlicherweise in folgende Gruppen eingeteilt:

  • Antikoagulanzien,
  • Thrombozytenaggregationshemmer.

Antikoagulanzien

Dies sind Medikamente ohne Aspirin, die die enzymatische Seite des Prozesses beeinflussen und in direkt wirkende Substanzen, die Thrombin zerstören, und indirekte Substanzen, die die Produktion von Prothrombin in Leberzellen hemmen, unterteilt sind. Ihr Unterschied liegt in der Geschwindigkeit des Effekts. Sie werden bei Krampfadern, Herzinfarkten, Schlaganfällen, Thrombophlebitis und zur Verhinderung des Auftretens von Blutgerinnseln verschrieben. Natürliche Antikoagulanzien umfassen Blutegelspeichel, Heparin und Warfarin..

Thrombozytenaggregationshemmer

Diese Arzneimittel umfassen Arzneimittel, die das Blut verdünnen. Sie sind jedoch so formuliert, dass Schäden an Magen und Darm minimiert werden. Sie arbeiten bereits im Prozess der Blutgerinnung, verhindern das Verkleben von Blutplättchen und Erythrozyten, führen eine Disaggregation durch, dh eine Schichtung von geklebten Blutelementen. Daher sollten Personen mit Problemen mit Magensäure und Geschwüren in der Liste der Thrombozytenaggregationshemmer diejenigen Arzneimittel wählen, die keine Acetylsalicylsäure oder andere aggressive Substanzen enthalten..

Es gibt Blutverdünner ohne Aspirin, die zur Gruppe der Thrombozytenaggregationshemmer gehören, einschließlich Trental, Ticlopidin, Curantil.

Liste der Medikamente ohne & # 8220, Aspirin & # 8221 für Blutverdünner

Die wirksamsten Antikoagulanzien sind:

  • "Warfarin". Das Trinken ist wegen möglicher Blutungen nur nach Rücksprache mit einem Arzt und nach einem strengen Zeitplan gestattet. "Propafenon", "Levamisol", "Metolazon" können die Wirkung verstärken.
  • "Fenilin". Hergestellt auf der Basis von Cumarin, wirkt auf Blutgefäße sanft und schnell aus dem Körper ausgeschieden, ein Analogon von "Warfarin".
  • "Heparin". Es wird bei thromboembolischen Erkrankungen eingesetzt.

Das bekannte "Cardiomagnil" gehört zur Gruppe der Thrombozytenaggregationshemmer sowie "Aspirin Cardio", "Aspecard" und andere. Die folgenden Medikamente sind weniger aggressiv:

  • "Courantil". Ein Medikament der neuen Generation ohne Acetylsalicylsäure in der Zusammensetzung wird verwendet, um Thrombosen vorzubeugen und die Durchblutung im Gehirn zu verbessern.
  • "Escuzan". Es wird zur Behandlung von Krampfadern und zur Vorbeugung von Venenthrombosen der unteren Extremitäten angewendet. Aufgrund des Vorhandenseins von Kräuterextrakten in der Zusammensetzung verursacht es keine schwerwiegenden Nebenwirkungen.
  • "Ticlopidin". Ersetzen Sie "Aspirin" durch Blutverdünnung, um wiederkehrende Schlaganfälle zu verhindern.

Alle blutverdünnenden Medikamente, einschließlich der aggressivsten, sind rezeptfrei erhältlich. Es ist jedoch ratsam, die Aufnahme erst nach Rücksprache und Bestehen der Tests zu koordinieren, da eine falsch berechnete Dosierung und ein falsch berechneter Anwendungsplan zu Blutungen führen und zum Tod führen können.

Aspirinfreie Blutverdünner

Wenn es notwendig ist, Blutgerinnsel zu verhindern, verschreiben Ärzte Medikamente mehrerer Gruppen. Die besten Blutverdünner sind Tabletten, die Aspirin (Acetylsalicylsäure) enthalten. Medikamente haben viele Nebenwirkungen. Es gibt Medikamente, bei denen Aspirin nicht verfügbar ist. Sie werden zur Behandlung von Thrombosen und zur Vorbeugung von Blutgerinnseln eingesetzt..

Warum ist Aspirin gefährlich?

Arzneimittel mit Acetylsalicylsäure haben schwerwiegende Nebenwirkungen. Aspirin zerstört die Magenschleimhaut und führt zur Bildung von Geschwüren.

Bei starken Blutungen ist die Krankheit manchmal tödlich.

Das Arzneimittel kann während der Schwangerschaft eine Beeinträchtigung des Fötus verursachen. Die Verwendung solcher Medikamente erhöht das Risiko einer Gehirnblutung..

Gegenanzeigen für die Verwendung von Aspirin:

  • Verschlimmerung erosiver und ulzerativer Erkrankungen des Verdauungstraktes.
  • Asthma bronchiale, das während der Einnahme nichtsteroidaler entzündungshemmender Medikamente auftrat.
  • Überempfindlichkeit gegen ASS.
  • Erstes und drittes Trimenon der Schwangerschaft, Stillzeit.

Wie man das Blut verdünnt, außer Aspirin

Es gibt Tabletten, die kein ASS enthalten. Die neueste Generation von blutverdünnenden Medikamenten umfasst Medikamente aus zwei Gruppen. Dies sind Thrombozytenaggregationshemmer, die verhindern, dass Blutplättchen zusammenkleben und die Blockade des Gefäßlumens verlangsamen. Antikoagulanzien, die die Gerinnselbildung verhindern. Die Tabletten senken den Cholesterinspiegel im Blut. Sie erhöhen die Durchlässigkeit der Arterien.

Die besten Thrombozytenaggregationshemmer

Blutverdünnende Medikamente, die kein Aspirin enthalten, sind weniger gefährlich. Obwohl Thrombozytenaggregationshemmer der neuen Generation unerwünschte Folgen haben, haben sie keine so große Wirkung wie ASS..

Sie werden zur Behandlung von Herz-Kreislauf-Erkrankungen und zur Therapie der primären Blutplättchen-Blutstillung verschrieben.

Die Langzeitanwendung von Thrombozytenaggregationshemmern ist aufgrund des hohen Blutungsrisikos verboten. Die Verschreibung und Einnahme von Pillen erfolgt unter der Aufsicht eines Arztes.

Curantil

Mit diesem Medikament versuchen Ärzte, Aspirin zu ersetzen, um das Blut zu verdünnen. Die blutplättchenhemmende Wirkung der Tabletten ist mit der Wirkung der Vasodilatation verbunden. Das Mittel ist bei akutem Myokardinfarkt, Stenose, schwerer Hypotonie und Unverträglichkeit der Komponenten kontraindiziert. Es wird zur Vorbeugung von Herzischämie, Gefäßinsuffizienz und Thrombose verschrieben. Nebenwirkungen - selten Schwindel, Durchfall, Erbrechen. Der Preis in der Apotheke beträgt 650 Rubel. für 120 Stück.

Plavix

Eine der besten blutverdünnenden Pillen ohne Aspirin verhindert, dass Blutplättchen zusammenkleben. Bei längerem Gebrauch wird ihre Verbindung um 60% unterdrückt.

Das Medikament wird bei einem Mangel an myokardialer Blutversorgung verschrieben, um Komplikationen nach Herzinfarkt und Schlaganfall zu reduzieren.

Gegenanzeigen für die Einnahme von Pillen sind akute Blutungen, Leberversagen, Stillzeit und Schwangerschaft. Nebenwirkungen - Bauchschmerzen, Allergien, Durchfall. Preis für 28 Tabletten - 800 Rubel.

Pletax

Der Wirkstoff des Arzneimittels erweitert die Oberschenkelarterien. In geringerem Maße wirkt es auf die Gefäße des Mesenteriums und der Wirbelsäule. Das Medikament wird zur Behandlung von Claudicatio intermittens verschrieben, die durch eine Schädigung der Arterien verursacht wird. Blutverdünnende Pillen lindern Schmerzen beim Gehen. Das Medikament ist bei Herz-, Nieren- oder Leberversagen verboten. Im Falle einer Überdosierung sind Durchfall und Kopfschmerzen möglich. Kosten - 970 Rubel. für 30 Stück.

Trental

Das Werkzeug erweitert die Blutgefäße und verbessert die Mikrozirkulation im Blut. Unter dem Einfluss von Pillen nimmt der Sauerstofffluss zum Myokardgewebe zu.

Indikation zur Einnahme des Arzneimittels - Durchblutungsstörungen.

Das Arzneimittel wird bei Erfrierungen des Gewebes, Krampfadern, trophischen Geschwüren oder Brandwunden verschrieben. Im Falle einer Überdosierung treten manchmal Arrhythmien und Schlaflosigkeit, Angstzustände und Übelkeit auf. Preis bei einer Dosierung von 100 mg - 650 Rubel / 60 Tabletten.

Antikoagulanzien der neuen Generation

Moderne Blutverdünner sind vielseitig einsetzbar. Sie werden bei Krankheiten mit einem hohen Risiko für Blutgerinnsel in den Gefäßen verschrieben. Diese Gruppe von Medikamenten hat weniger Kontraindikationen. Antikoagulanzien der neuen Generation werden zur Behandlung älterer Menschen mit eingeschränkter Nierenfunktion verschrieben. Einige blutverdünnende Medikamente können Kindern verabreicht werden.

Xarelto

Direktes Antikoagulans stoppt die Bildung von Blutgerinnseln in den Gefäßen. Das Medikament hat ein geringes Risiko für Komplikationen. Das Medikament wird zur Behandlung und Vorbeugung von tiefen Venenthrombosen, Lungenembolien und Schlaganfällen eingesetzt.

Das Medikament wird nicht für Kinder, Erwachsene mit Hepatitis, Leberzirrhose, Blutungen verschrieben.

Nebenwirkungen - Anämie, Übelkeit. Preis pro Packung 28 Stück - 3100 Rubel.

Pradaxa

Der Wirkstoff des Arzneimittels hemmt das Thrombinenzym. Es ist verantwortlich für die Bildung von Blutgerinnseln. Die Substanz reduziert die Aktivität bestehender Blutgerinnsel. Das Medikament wird zur Vorbeugung von Schlaganfall, systemischen und venösen Thromboembolien verschrieben.

Wirksam bei Vorhofflimmern.

Das Arzneimittel ist kontraindiziert, wenn eine Allergie gegen den Wirkstoff, eine beeinträchtigte Nierenfunktion, ein Leberversagen oder eine Tendenz zu Magenblutungen vorliegt. Preis - 1900 Rubel / 30 Kapseln.

Wessel Douai F.

Der Wirkstoff ist ein natürlicher Bestandteil. Es wird aus der Schleimhaut des Dünndarms eines Schweins isoliert und normalisiert den Blutfluss. Das Medikament wird bei Störungen der zerebralen Blutversorgung, Venenthrombose und vaskulärer Demenz verschrieben. Das Arzneimittel ist wirksam bei der Behandlung von Thrombozytopenie. Das Mittel sollte nicht bei hämorrhagischer Diathese oder bei Erkrankungen mit geringer Blutgerinnung angewendet werden. Preis für 60 Stück - 2900 Rubel.

Eliquis

Ein blutverdünnendes Arzneimittel verhindert die Bildung von Blutgerinnseln in den Blutgefäßen. Laborindikatoren für die Gerinnung werden bereits bei geringer Dosierung besser. Das Medikament wird nicht zur Verschlimmerung von Geschwüren und zur Onkologie verschrieben, wenn das Risiko einer Blutung besteht. Der Durchschnittspreis für 20 Tabletten beträgt 900 Rubel.

Preiswerte blutverdünnende Tabletten ohne Aspirin

Medikamente der neuen Generation, die kein ASS enthalten, sind oft teuer. Wirksame Mittel ohne Aspirin - Warfarin und Phenilin. Preiswerte Blutverdünner gehören zur Gruppe der Antikoagulanzien.

Phenylin

Die Tabletten werden zur Behandlung und Vorbeugung von Myokardinfarkt, Thrombose und Embolie-Schlaganfällen eingesetzt. Die orale Verabreichung des Arzneimittels verlangsamt die Blutgerinnung und verbessert schnell die Laborparameter.

Verhindert die Bildung von Blutgerinnseln nach der Operation.

Überdosierung verursacht Durchfall, Übelkeit, Allergien. Das Medikament wird ohne Rezept rezeptfrei verkauft. Preis für 20 Tabletten - 70 Rubel.

Warfarin

Der Wirkstoff blockiert Vitamin K in der Leber, reduziert die Konzentration der davon abhängigen Blutgerinnungsfaktoren. Tabletten werden zur Behandlung, Vorbeugung von Gefäßembolien und Thrombosen verschrieben.

Mangel an der Droge - Unverträglichkeit mit vielen Drogen.

Gegenanzeigen - Nierenschaden, hämorrhagisches Syndrom. Nebenwirkungen - Blutungen, Erbrechen, Bauchschmerzen. Tabletten werden verschreibungspflichtig abgegeben, der Preis beträgt 55 Rubel / 60 Stück.

Blutverdünner nach 40-50-60 Jahren, letzte Generation

Medikamente, die das Zusammenkleben von Blutplättchen verhindern, werden in der Medizin eingesetzt, um die Blutviskosität zu verdünnen und zu senken. Sie helfen nicht nur, das Herz zu entlasten, sondern verhindern auch viele Komplikationen. Um nur therapeutische Vorteile von Arzneimitteln zu erzielen, sollten Sie diese nicht selbst anwenden, da viele Arzneimittel Komplikationen hervorrufen können.

Warum müssen Sie Ihr Blut verdünnen

Normalerweise bestehen mehr als 80% des menschlichen Blutes aus einem flüssigen Medium, in dem auch Erythrozyten, Blutplättchen und Leukozyten vorhanden sind. Infolge vieler prädisponierender Faktoren nimmt die Menge an flüssigem Medium oder Plasma ab. Sowie eine Zunahme der Anzahl von Zellen, insbesondere Blutplättchen.

Altersbedingte Veränderungen im menschlichen Körper gelten als häufigste Ursache für Verdickungen. Alle Patienten über 50 Jahre haben eine gewisse Verdickung. Darüber hinaus kann eine Erhöhung der Viskosität mit der Aufnahme von Gerinnungsmitteln, einer unzureichenden Flüssigkeitsaufnahme und Nierenerkrankungen verbunden sein.

In einigen Fällen führt ein sitzender Lebensstil zur Entwicklung einer Pathologie. Es ist auch wichtig, die erbliche Veranlagung zu berücksichtigen, da bei solchen Patienten eine Verdickung viel häufiger diagnostiziert wird.

Eine solche Verletzung wird nicht nur für die Gesundheit, sondern auch für das Leben des Patienten als gefährlich angesehen, da mehrere Prozesse gleichzeitig ablaufen:

  1. Die Belastung des Herzens nimmt zu.
  2. Die Wahrscheinlichkeit eines Myokardinfarkts steigt aufgrund erhöhter Herzfrequenz und Muskelabnutzung. Darüber hinaus ist das Risiko, einen Schlaganfall zu entwickeln, um ein Vielfaches erhöht..
  3. Die Arbeit des menschlichen Harnsystems verschlechtert sich.
  4. Reduziert die Menge an Toxinen, die vom Körper ausgeschieden werden.
  5. Die Wahrscheinlichkeit von Blutgerinnseln und Verstopfung großer Gefäße steigt.
  6. Das Risiko eines plötzlichen Todes infolge einer Blockade eines der wichtigsten Gefäße im Körper steigt signifikant an.

Deshalb verschreiben Experten häufig Blutverdünner, wodurch viele Komplikationen vermieden und die Funktion des Herz-Kreislauf-Systems verbessert werden..

Wenn das Blut verdickt ist, kann es sein, dass eine Person die Symptome der Störung nicht sofort bemerkt. Erhöhte Müdigkeit, Kopfschmerzen und Schläfrigkeit können jedoch ein Zeichen der Krankheit sein. Später treten andere Manifestationen in Form von Gedächtnisstörungen, verminderter geistiger Leistungsfähigkeit sowie Gefäßerkrankungen, beispielsweise Krampfadern, auf.

Klassifizierung von Drogen

Ein Blutverdünner kann je nach Gruppe, zu der er gehört, unterschiedliche Eigenschaften haben. Die von Fachleuten genehmigte Klassifizierung unterteilt Arzneimittel in mehrere Sorten..

Eigenschaften:

Vielfalt
AntikoagulanzienArzneimittel aus dieser Gruppe beeinflussen die Bildung von Fibrinfilamenten, die für die Bildung eines Blutgerinnsels im Bereich der Schädigung der Gefäßwand erforderlich sind. Die Mittel hemmen diesen Prozess, der eine pathologische Blutverdickung und die Bildung von Gerinnseln verhindert, die anschließend eine Thrombose hervorrufen können. Der große Vorteil solcher Arzneimittel ist das Fehlen von Aspirin in der Zusammensetzung, das die Magenschleimhaut negativ beeinflusst und bei längerer Anwendung verschiedene Komplikationen hervorruft.
ThrombozytenaggregationshemmerDiese Gruppe von Arzneimitteln verhindert auch die Bildung von Blutgerinnseln und deren Anhaftung an der Gefäßwand. Die Medikamente beeinflussen jedoch nicht die Bildung von Fibrinfäden, sondern verhindern, dass Blutplättchen zusammenkleben. Eine ähnliche Wirkung wird aufgrund der Anwesenheit von Acetylsalicylsäure in der Zusammensetzung durchgeführt. Mangel an Medikamenten - die Unfähigkeit, sie für eine lange Zeit ohne negative Folgen für den Verdauungstrakt zu verwenden
Die Wirkung von Antikoagulanzien - Blutverdünner

Ärzte unterteilen Antikoagulanzien auch in direkt wirkende und indirekt wirkende Medikamente. Ersteres wird normalerweise auf der Basis von Heparin oder seinen Derivaten hergestellt, um die Produktion von Thrombin und Fibrin zu hemmen, wodurch die Bildung von Blutgerinnseln verhindert wird.

Zusätzlich wirken direkt wirkende Medikamente die Durchlässigkeit der Gefäßwand und lindern den Vasospasmus, was sich positiv auf die Arbeit des Herzens auswirkt.

Indirekte Antikoagulanzien wirken sich indirekt auf den Blutgerinnungsprozess aus, verhindern die Zelladhäsion und die Produktion von Gerinnungsfaktoren. Sie können sowohl aus Phenindion als auch aus Cumarin hergestellt werden. Letztere sind pflanzliche Arzneimittel, haben aber eine ziemlich ausgeprägte therapeutische Wirkung..

Unabhängig davon identifizieren Experten Medikamente der neuen Generation. Sie gelten als relativ sicher, erfüllen ihre Aufgabe gut und können lange Zeit nicht nur zur Behandlung, sondern auch zur Vorbeugung bestimmter Krankheiten eingesetzt werden..

Darüber hinaus gibt es Kombinationsmittel, die beispielsweise Heparin und eine zusätzliche Komponente enthalten, die bei der Herstellung von Antikoagulantien einer anderen Gruppe verwendet wird..

Top 10 Medikamente

In den heutigen Apothekenregalen finden Sie viele Produkte mit unterschiedlichen Preisen, Empfangsmustern und Effektivität. Experten identifizieren jedoch mehrere Medikamente, die am häufigsten verwendet werden und eine ausgeprägte Wirkung haben..

Aspikard

Ein Blutverdünner, der Acetylsalicylsäure als Hauptwirkstoff enthält. Das Werkzeug gehört zu Thrombozytenaggregationshemmern, verhindert das Anhaften von Thrombozyten und die Bildung von Blutgerinnseln an den Wänden von Blutgefäßen.

Darüber hinaus hilft das Medikament, Entzündungen und Schmerzen bei verschiedenen Pathologien der Gefäße der unteren Extremitäten zu lindern. Aus diesem Grund kann es bei Krampfadern, Venenentzündungen und Thrombophlebitis eingesetzt werden, um den Zustand des Patienten zu lindern und Komplikationen vorzubeugen..

Das Medikament ist in Tablettenform erhältlich und gilt als sehr wirksam. Jede Tablette enthält 100 mg des Wirkstoffs. Es ist notwendig, das Arzneimittel nur nach Anweisung eines Arztes einzunehmen, falls erforderlich, um das Blut weniger viskos zu machen.

Die tägliche Dosierung beträgt 100 mg, sie muss unmittelbar nach dem Essen 4 Wochen lang eingenommen werden. Am besten nicht auf leeren Magen einnehmen. Falls erforderlich, wird die Dosierung auf 300 mg pro Tag erhöht, wenn die Mindestmenge des Arzneimittels kein therapeutisches Ergebnis bringt.

Pillen sind kontraindiziert bei Ulkuskrankheiten, Gastritis im akuten Stadium und hämolytischer Anämie. Verwenden Sie sie nicht mit Blutungsneigung während der Stillzeit und Schwangerschaft unter 14 Jahren. Produktpreis - 200-250 Rubel.

Thrombotisches ACC

Ein Medikament, das aufgrund des Gehalts an Acetylsalicylsäure eine therapeutische Wirkung hat. Es wird in Form von Tabletten hergestellt, deren Dosierung 50 mg des Wirkstoffs beträgt. Das Medikament ist effektiv und erschwinglich, da seine Kosten nur 60-80 Rubel betragen.

Das Medikament verhindert das Zusammenkleben von Blutplättchen, da es zur Gruppe der Thrombozytenaggregationshemmer gehört. Zusätzlich helfen Tabletten, die Körpertemperatur zu senken und Anzeichen von Entzündungen zu beseitigen. Es wird zur Blutverdünnung sowie zur Behandlung von rheumatoider Arthritis, Angina pectoris und zur Vorbeugung von Schlaganfällen verschrieben.

Die tägliche Dosierung beträgt 50-100 mg, was von der Schwere der Symptome und den damit verbundenen Abweichungen abhängt. Einnahme des Arzneimittels für 2-4 Wochen.

Das Mittel ist wirksam, hat aber eine lange Liste von Kontraindikationen:

  1. Jede entzündliche Pathologie des Magens oder Darms im akuten Stadium.
  2. Tendenz zu inneren Blutungen.
  3. Alter unter 18 Jahren.
  4. Still- und Schwangerschaftszeit.
  5. Unverträglichkeit gegenüber den Bestandteilen der Zusammensetzung.
  6. Das Vorhandensein von Polypen in den Nasengängen.
  7. Asthma bronchiale durch die Wirkung nichtsteroidaler entzündungshemmender Medikamente.

Medikamente werden mit Vorsicht bei Gicht, Blutkrankheiten, Leber- und Nierenversagen verschrieben.

Persantin

Thrombozytenaggregationshemmer auf Basis von Dipyridamol. Erhältlich in Tablettenform und als Injektionslösung. Das Medikament gilt als wirksam, es wird nur von einem Spezialisten verschrieben, um das Blut zu verdünnen und Komplikationen vorzubeugen. Aufgrund des Vorhandenseins einer aktiven Komponente wird die Anhaftung von Blutgerinnseln an den Wänden der Blutgefäße verhindert sowie eine Verbesserung der Durchblutung, eine Verringerung der Belastung des Herzens.

Im Inneren sollten Sie 7 Tage lang 1 Mal pro Tag ¼ Tabletten einnehmen. Die Lösung wird langsam intravenös injiziert, 0,1 ml pro Tag, der Kurs dauert 3 bis 7 Tage. Die Dosierung wird von einem Spezialisten unter Berücksichtigung des Zustands des Patienten und der damit verbundenen Abweichungen angepasst.

Das Medikament wird während der Schwangerschaft und Stillzeit mit Allergien gegen seine Bestandteile und bei Patienten unter 14 Jahren nicht verschrieben. Der Preis des Arzneimittels beträgt ca. 1200 Rubel.

Egithrombus

Ein Medikament, das häufig verwendet wird, um die Blutviskosität zu verdünnen und zu senken. Die Substanz Clopidogrel wirkt als aktive Komponente in dem Mittel, die eine blutplättchenhemmende Wirkung hat und das Anhaften von Blutplättchen verhindert.

Das Medikament ist in Form von Tabletten mit einer Dosierung von 75 mg erhältlich. Es ist notwendig, sie 1 Mal pro Tag, 1 Stück zu nehmen, die Dauer des Kurses beträgt 7 bis 20 Tage. Falls erforderlich, wird die Dosierung um das 2-4-fache erhöht, wenn sich der Patient in einem ernsthaften Zustand befindet.

Das Mittel ist in folgenden Fällen kontraindiziert:

  1. Alter unter 18 Jahren.
  2. Schwangerschaft und Stillzeit.
  3. Blutungen jeglichen Ursprungs.
  4. Unverträglichkeit gegenüber der Hauptkomponente.
  5. Leberversagen.

Der Preis für das Medikament beträgt 800 Rubel.

Curantil

Ein auf Dipyridamol basierendes Mittel, das eine blutplättchenhemmende Wirkung hat, indem es die Bildung von Gerinnungsfaktoren verlangsamt und Blutplättchen klebt. Das Medikament ist in Form von Pillen und Tabletten zur oralen Verabreichung erhältlich, die 25 oder 75 mg des Wirkstoffs enthalten.

Das Arzneimittel ist wirksam, es muss oral in 1-3 Tabletten (Dragees) mit einer Dosierung von 25 mg eingenommen werden. Bei Verwendung eines Produkts mit einer Dosis von 75 mg beträgt die Tagesrate 1 Stück. Kursdauer - von 2 bis 5 Wochen.

Das Arzneimittel ist in der Schwangerschaft und Stillzeit sowie bei Blutungen unter 12 Jahren kontraindiziert. Das Mittel wird nicht bei Herzinfarkt und instabiler Angina pectoris sowie bei komplizierter Hypertonie angewendet. Gegenanzeigen sind Kollaps, Nieren- und Leberpathologie. Produktpreis - ab 600 Rubel.

Kardiomagnet

Eines der beliebtesten Medikamente zur Reduzierung der Blutviskosität in Tablettenform. Enthält nicht nur Acetylsalicylsäure, sondern auch Magnesiumhydroxid. Es wird vielen Patienten mit Pathologien des Herzens und der Blutgefäße verschrieben. Verlangsamt die Fibrinbildung, wodurch die Gerinnselbildung verhindert wird.

Dem Patienten werden 1 bis 2 Tabletten pro Tag verschrieben, die Kursdauer beträgt 2-4 Wochen. Das Medikament wird nicht bei Erkrankungen des Magens und des Darms während der Stillzeit und Schwangerschaft angewendet. Es wird nicht an Patienten unter 18 Jahren sowie an Asthma bronchiale und während der Behandlung mit Zytostatika verschrieben. Der Preis des Arzneimittels beträgt etwa 200 Rubel.

Acecardol

Ein Blutverdünner in Form von Tabletten zur oralen Verabreichung. Es wirkt aufgrund des Gehalts an Acetylsalicylsäure. Verhindert Blutgerinnsel und reduziert die Belastung des Herzens. Jede Tablette kann 50 oder 100 mg Wirkstoff enthalten.

Die tägliche Norm für einen Patienten beträgt je nach Zustand 50-100 mg, aber manchmal wird die Dosis auf 200-300 mg erhöht. Die Anwendungsdauer des Arzneimittels beträgt 2-5 Wochen. Das Medikament ist kontraindiziert für Allergien gegen seine Bestandteile, Leber- und Nierenerkrankungen, hämorrhagische Diathese. Es wird nicht während der Stillzeit und Schwangerschaft oder zur Behandlung von Patienten unter 18 Jahren angewendet..

Sie sollten Patienten mit inneren Blutungen in der Vorgeschichte aufgrund einer Magenperforation oder eines Zwölffingerdarmgeschwürs kein Arzneimittel verschreiben. In diesem Fall können Komplikationen bis hin zum Tod auftreten. Produktpreis - ab 50 Rubel.

Aspinat

Medizin auf Acetylsalicylsäurebasis. Es hilft, das Blut zu verdünnen, wodurch es weniger viskos wird, was die Bildung von Blutgerinnseln und deren Anhaftung an den Wänden von Blutgefäßen verhindert. Dank dessen verringert sich die Belastung des Myokards und das Risiko, schwere Krankheiten zu entwickeln..

Das Medikament ist in Tablettenform erhältlich. Es sollte 2-3 Wochen lang einmal täglich 1 Tablette eingenommen werden. Das Werkzeug wirkt zusätzlich fiebersenkend und entzündungshemmend.

Sie sollten das Arzneimittel in folgenden Fällen nicht anwenden:

  1. Vitamin K-Mangel.
  2. Aortenaneurysma.
  3. Unverträglichkeit gegenüber den Bestandteilen der Zusammensetzung.
  4. Stillzeit und Schwangerschaftszeit.
  5. Alle Läsionen des Magens und des Darms im akuten Stadium.
  6. Blutungsneigung.
  7. Verminderte Konzentration von Blutplättchen im Blut.
  8. Überempfindlichkeit gegen Arzneimittel aus der Gruppe der nichtsteroidalen entzündungshemmenden Arzneimittel.

Es wird empfohlen, das Medikament nur nach Anweisung eines Arztes zu verwenden. Der Preis beträgt ca. 200-300 Rubel.

Fraxiparin

Ein Blutverdünner auf Basis von Calciumnadroparin. Bezieht sich auf direkte Antikoagulanzien und hilft, den Prozess der Blutplättchenadhäsion erheblich zu verlangsamen, wodurch die Bildung von Blutgerinnseln verhindert wird.

Das Produkt ist als subkutane Lösung in Einwegglasspritzen erhältlich. Eine Spritze kann 0,3, 0,6 oder 0,8 ml Lösung enthalten. Es wird normalerweise 1 Mal pro Tag in die Haut des Bauches oder die Außenseite der Schulter injiziert. Die Kursdauer beträgt selten mehr als 5 Tage. Das Mittel gilt als wirksam, wird nur nach Anweisung eines Arztes und in einem Krankenhaus angewendet.

Es ist kategorisch kontraindiziert, Fraxiparin bei Blutungen jeglichen Ursprungs unter 18 Jahren während der Schwangerschaft und Stillzeit zu verwenden. Verwenden Sie die Lösung nicht bei infektiöser Endokarditis, Gehirnblutung und Allergien gegen die Bestandteile der Zusammensetzung.

Es ist erwähnenswert, dass der unabhängige Gebrauch des Arzneimittels schwerwiegende Komplikationen bis hin zum Tod hervorrufen kann. Der Preis für 1 Spritze beträgt ca. 2000-5000 Rubel. abhängig von seiner Lautstärke.

Clexane

Eines der beliebtesten und verfügbaren Präparate in Form einer Lösung zur subkutanen Verabreichung. Die Hauptkomponente in der Zusammensetzung ist die Substanz Enoxaparin-Natrium.

Es beugt Blutgerinnseln vor und macht das Blut weniger viskos. Die Lösung wird nur in einem Krankenhaus angewendet, das in die Haut des Bauches oder die Außenseite der Schulter injiziert wird. In diesem Fall wird der Zustand des Patienten ständig von einem Spezialisten überwacht und das Blutbild unter Laborbedingungen bestimmt.

Eine Einweg-Glasspritze kann 0,2, 0,4, 0,6, 0,8 oder 1 ml Medikamente enthalten. Die Dosierung wird abhängig vom Zustand des Patienten bestimmt, aber normalerweise wird nicht mehr als 1 Spritze pro Tag injiziert. Die Dauer des Kurses beträgt 3-7 Tage, abhängig vom Grad der Vernachlässigung der Krankheit. In der Regel wird die Lösung als Notfalltherapie bei akutem Herzinfarkt und anderen Erkrankungen eingesetzt..

Verwenden Sie das Arzneimittel nicht mit Unverträglichkeit gegenüber seinen Bestandteilen, Blutungsneigung und hämorrhagischem Schlaganfall. Die Lösung ist für schwangere und stillende Frauen, Kinder unter 18 Jahren, kontraindiziert. Patienten mit künstlichen Herzklappen werden ebenfalls keine Medikamente verschrieben. Das Medikament gehört zur potenten Gruppe, daher kann es schwere Nebenwirkungen hervorrufen..

Der Preis für 1 Spritze beträgt ca. 400 Rubel. Die Kosten hängen weitgehend vom Volumen der Spritze sowie vom Verteilungsbereich ab.

Das Medikament zur Verringerung der Blutviskosität sowie zur Ausdünnung im Notfall wird für viele Patienten mit Herz- und Blutgefäßerkrankungen als die optimalste Behandlungsoption angesehen. Mit der richtigen Anwendung des Medikaments können Komplikationen verhindert und der Zustand des Patienten verbessert werden..

Artikelgestaltung: Wladimir der Große

Videos zur Blutverdünnungsmethode

Blutverdünnung und Vorbeugung von Arteriosklerose: