Warum es im Herzen kribbeln kann?

Angst sollte nur durch Schmerzen komprimierender oder drückender Natur verursacht werden, die als Folge von emotionalem Stress oder körperlicher Überlastung auftreten und mit einem Gefühl schnellen Herzschlags verbunden sind. In diesem Fall kann eine Angina pectoris vermutet werden - eine starke Verengung der Blutgefäße des Herzens und die Einstellung der Sauerstoff- und Nährstoffversorgung. Die Pathologie bedroht die Entwicklung eines akuten Myokardinfarkts und einen möglichen Tod.

Anzeichen von Kardialgie

Das Auftreten eines Kribbelns im Bereich des Herzens wird durch Anzeichen verschiedener Krankheiten maskiert. Betrachten wir die häufigsten Symptome einer Kardialgie:

  1. Ein Schmerzgefühl auf der linken Seite des Brustbeins, manchmal können solche Empfindungen hinter dem Brustbein auftreten, geben an die Achselhöhle. Sehr oft verstärkt sich der Schmerz beim Einatmen, Anheben des Armes und Beugen nach vorne.
  2. Die Art des Schmerzes kann sehr unterschiedlich sein - stechen, schmerzen, schneiden. Bei Kardialgie können Schmerzen, obwohl selten, drückend oder verengend sein, was für Angina pectoris am charakteristischsten ist. Bei kombinierten Pathologien vor dem Hintergrund der Symptome der Angina pectoris tritt ein scharfer Hexenschuss auf, der einige Sekunden dauert, oder anhaltende Schmerzen.
  3. Ein charakteristisches Symptom für Kardialgie ist ein Gefühl der Angst, wenn was passiert. Da der Patient nicht versteht, warum ein solcher Zustand aufgetreten ist, assoziiert er Schmerzen auf der linken Seite des Brustbeins mit unvermeidlichen Herzerkrankungen, die Panik und Angst verursachen. Gleichzeitig beschleunigt sich der Puls, es tritt kalter Schweiß auf und es ist ein Luftmangel zu spüren.

Schmerzursachen auf der linken Seite des Brustbeins

Alle Ursachen für Beschwerden auf der linken Seite des Brustbeins können in zwei Kategorien unterteilt werden - kardiale und nicht kardiale.

Herz verursacht

  1. Zunächst ist an Myokardpathologien zu erinnern - Myokarditis, dyshormonale Kardiomyopathie und Myokardhypertrophie.
  2. Die Ursache für Herzschmerzen können auch Läsionen anderer Herzmembranen sein - das Endokard oder Perikard, die sich häufig in Entzündungen dieser Muskeln manifestieren.
  3. Mitralklappenprolaps - Absacken der Klappe und unvollständiger Verschluss. Normalerweise wird diese Pathologie bei Kindern diagnostiziert, aber während der Pubertät und des aktiven Wachstums wird der Prolaps von selbst beseitigt. In der Kindheit, während der körperlichen Anstrengung, ist es jedoch dieser Grund, der Schmerzen im Herzen hervorruft..

Andere Gründe

  1. Neurozirkulatorische Dystonie, die eine Folge eines Ungleichgewichts im Nervensystem ist. Aus diesem Grund ändert sich die Art der Schmerzen deutlich, die Patienten fühlen sich länger im Herzen unwohl, haben Koliken, fühlen sich wie Herzstillstand (falsch), Luftmangel, Halskrämpfe. Diese Diagnose wird in der Regel am häufigsten bei jungen Menschen gestellt..
  2. Osteochondrose der Hals- und Brustregion sowie Wirbelsäulenhernien können ebenfalls Schmerzen im Herzen hervorrufen. Sie hängen nicht mit körperlicher Aktivität zusammen, sondern treten auf, wenn sich die Position von Kopf und Hals ändert. Kann sich nach dem Schlafen verschlechtern, wenn sich der Patient im Bett unwohl fühlt.
  3. Das Cervicobrachial-Syndrom ist das Ergebnis einer Kompression der Arterien und Nerven des Plexus brachialis. Dieser Zustand tritt auf, wenn Sie mit erhobenen Armen arbeiten und schwere Gegenstände auf den Schultern tragen. In der Regel gehen Herzschmerzen mit Taubheitsgefühl des Arms, Beschwerden auf der betroffenen Seite und einem Blutdruckabfall im Arm einher..
  4. Gürtelrose, begleitet von einer Pathologie der Interkostalnerven, kann auch starke Schmerzen im Brustbein hervorrufen, die nicht einmal immer durch Analgetika gelindert werden. Oft wird das Virus nach einer Krankheit durch einen nachteiligen Faktor konserviert und aktiviert - Unterkühlung, Stress, Infektion, die Kardialgie mit sich bringt. Es dauert normalerweise nicht lange, etwa zwei bis drei Tage..
  5. Depressionen, Stress und Neurosen sind häufige Ursachen für Herzschmerzen. Erscheint mit Veränderungen in der Großhirnrinde. Die Patienten bemerken, dass das Herz kribbelt, andere Beschwerden (Gänsehaut, Zittern, Hexenschuss in den Gliedmaßen).

  • Erkrankungen des Magen-Darm-Trakts wie Kolitis oder Pankreatitis können auch Schmerzen auf der linken Seite hervorrufen, insbesondere wenn das Zwerchfell für diese Pathologien zu hoch ist. Schmerzen können bei Blähungen, Darmdysbiose und Zwerchfellhernien auftreten. Wenn sich die Körperhaltung ändert, verschwindet der Schmerz in der Regel.
  • Ulkuskrankheit führt häufig zu Krämpfen, die auf die linke Seite des Brustbeins ausstrahlen. Es sind ihre Patienten, die es mit Herzschmerzen verwechseln. Ein charakteristisches Merkmal solcher Schmerzen ist ihre Bindung an die Nahrungsaufnahme..
  • Das Auftreten von Herzschmerzen kann auch durch Erkrankungen des Bewegungsapparates wie Tietze-Syndrom, Rippenverletzung usw. verursacht werden..
  • Eine der häufigsten Ursachen für Herzschmerzen ist die Lungenpathologie. Lungengewebe, das in der Regel eine schwache Innervation aufweist, verursacht bei Lungenerkrankungen keine Schmerzen, so dass diese Funktion von großen Nervenästen in der Nähe des Herzens übernommen wird. Ohne es zu wissen, verwechseln Patienten Lungenschmerzen mit Herzschmerzen. Beschwerden treten infolge von Bronchitis, Tracheitis, Pleuritis, pulmonaler Hypertonie, Lungenkrebs oder Infarkt auf.
  • Diagnose der Krankheit

    Um die Schmerzursache auf der linken Seite des Brustbeins genau zu bestimmen, wird eine umfassende Untersuchung des Körpers des Patienten durchgeführt. Es enthält:

    • Anamnese sammeln:
    • Analyse der somatischen Erkrankungen und Pathologien des Patienten bei seinen Verwandten;
    • visuelle und körperliche Untersuchung;
    • Analyse von Urin und Blut;
    • immunologische und biochemische Blutuntersuchung;
    • Hormonanalyse;
    • elektrokardiographische Untersuchung;
    • Echokardiographie des Herzens;
    • Röntgen der Mediastinalorgane.

    In einigen Fällen kann eine Untersuchung durch einen Gastroenterologen, Neurologen oder Lungenarzt erforderlich sein, der seine spezifischen Tests vorschreibt.

    Behandlung der Krankheit

    Die Therapie der Krankheit basiert darauf, welche Art von Pathologie Schmerzen im Herzen verursacht hat, genauer gesagt auf der linken Seite des Brustbeins. Erst nach einer klaren Diagnose können Sie verstehen, was als nächstes zu tun ist und wie eine Behandlungstaktik aufgebaut wird. Der Spezialist kann dem Patienten grundlegende Empfehlungen verschreiben: Änderungen des Lebensstils, Psychotherapie, lokale Behandlung der Pathologie. In einigen Fällen müssen Medikamente verschrieben werden (antibakteriell, entzündungshemmend, Diuretika, Medikamente zur Normalisierung des Blutdrucks), je nachdem, welche Pathologie erkannt und wie sie behandelt wird. In einigen Fällen kann eine Operation erforderlich sein, beispielsweise bei einem Zwerchfellbruch oder einem Magengeschwür.

    Kribbeln im Herzen

    Kribbeln im Herzen ist eine klinische Manifestation, die sowohl auf die Entwicklung einer bestimmten Krankheit (nicht immer seitens des Herz-Kreislauf-Systems) als auch auf übermäßige körperliche Anstrengung, ständige nervöse Anspannung oder übermäßigen Alkoholkonsum hinweisen kann. Aufgrund der vielfältigen ätiologischen Faktoren bei einer solchen klinischen Manifestation sollten Sie einen Arzt konsultieren und keine Medikamente oder traditionelle Medizin nach Ihrem Ermessen einnehmen.

    Nur ein qualifizierter Arzt kann die Art dieses Symptoms feststellen, indem er die erforderlichen diagnostischen Maßnahmen eines Labor- und Instrumententyps durchführt. In den meisten Fällen ist die Behandlung konservativ, eine operierbare Intervention ist jedoch nicht ausgeschlossen. Die Frage des Krankenhausaufenthaltes wird individuell entschieden.

    Ätiologie

    Kribbeln im Bereich des Herzens kann durch Pathologien des Herz-Kreislauf-Systems oder anderer Körpersysteme verursacht werden. Die erste Gruppe provozierender Faktoren umfasst:

    • Myokarditis;
    • Angina pectoris;
    • Herzinfarkt;
    • Perikarditis;
    • angeborene oder erworbene Herzfehler;
    • Herzinsuffizienz;
    • nicht entzündliche Myokardschäden bei Hyperthyreose.

    Zu den Krankheiten, die nicht zum Herz-Kreislauf-System gehören, aber in ihrer Klinik ein solches Symptom aufweisen, gehören:

    Externe Faktoren, die auch im Herzbereich ein Kribbeln verursachen können, sind:

    • häufiger Stress, nervöse Belastung;
    • bestimmte Medikamente einnehmen;
    • übermäßige körperliche Aktivität;
    • allergische Reaktionen.

    Es sollte beachtet werden, dass, wenn das Kribbeln im Herzen während des Einatmens nicht zu kardiogenen Erkrankungen gehört, der Schmerz nur in der Natur reflektiert wird, dh eine Folge des Hauptschmerzsyndroms ist, dessen Lokalisation nicht zum Herzmuskel gehört.

    Wenn ein Kind über Herzschmerzen klagt, kann dies sowohl auf bestimmte Krankheiten als auch auf übermäßige körperliche Aktivität zurückzuführen sein. Sie müssen sich daher an einen Arzt wenden, der eine Untersuchung durchführt, und Ihnen sagen, was zu tun ist, um eine solche klinische Manifestation zu beseitigen.

    Symptome

    Wenn das Kribbeln im Herzen eine klinische Manifestation einer kardiogenen Erkrankung ist, liegen folgende Symptome vor:

    • akuter Schmerz auf der linken Seite, der sich regelmäßig in Ruhe oder während bestimmter Handlungen (körperliche Aktivität, Emotionen, körperliche Aktivität) manifestiert;
    • Kurzatmigkeit, häufiges und flaches Atmen Wenn Sie versuchen, tief durchzuatmen, kann das Kribbeln zunehmen.
    • schneller Puls;
    • Schwindel;
    • Bluthochdruck;
    • vermehrtes Schwitzen, in einigen Fällen besonders nachts intensiv;
    • schnelle Ermüdung, reduzierte Leistung auch nach einer langen Pause.

    Die Art der Schmerzdauer hängt vom zugrunde liegenden Faktor ab. So können bei Angina pectoris Kribbeln im Herzen und Schmerzen von 5 bis 30 Minuten beobachtet werden, können auf die linke Hand gegeben werden, werden leicht durch einen Angriff gestoppt, treten erst nach körperlicher Anstrengung oder emotionalem Schock auf.

    Ein identischer Charakter von Kribbeln und Schmerzen im Herzen wird beim Myokardinfarkt beobachtet. Ein charakteristisches Merkmal ist jedoch, dass bei einer solchen Pathologie die Schmerzen nicht durch Nitroglycerin beseitigt werden und ein Panikzustand, Todesangst und schwere Atemnot zum allgemeinen Krankheitsbild hinzugefügt werden..

    Unabhängig von der Art der Manifestation dieses klinischen Zeichens müssen Sie sofort einen Arzt aufsuchen. Bei einigen Krankheiten ist die Verzögerung nicht mehr mit Komplikationen bedroht, sondern mit einem tödlichen Ausgang..

    Bei übermäßiger körperlicher Anstrengung kann die Manifestation eines solchen Symptoms auf einen Sauerstoffmangel zurückzuführen sein. Dies liegt daran, dass Blutgefäße mit körperlicher Aktivität einfach nicht umgehen können. Aus diesem Grund manifestiert sich ein solches Symptom häufig bei Personen, die ohne angemessene körperliche Fitness den Körper während des Trainings dramatisch belasten..

    Das Kribbeln im Herzen kann durch eine gastroenterologische Erkrankung verursacht werden. In diesem Fall ist das Symptom reflektierend und das zusätzliche klinische Bild wird wie folgt charakterisiert:

    • Schmerzen im Bauch, die auf die Brust und den Rücken ausstrahlen können;
    • Sodbrennen, Aufstoßen sauer oder Luft, je nach provozierendem Faktor;
    • instabile Stühle;
    • Übelkeit und Erbrechen, die am häufigsten nach der Einnahme von fetthaltigen Nahrungsmitteln auftreten, die für den betroffenen Darm schwer sind;
    • unangenehmer Geschmack im Mund;
    • ein übelriechender, stechender Geruch kann aus dem Mund kommen;
    • Gewichtsverlust;
    • Verschlechterung oder umgekehrt gesteigerter Appetit;
    • allgemeines Unwohlsein, Schwäche, verminderte Leistung.

    Ein ähnliches Krankheitsbild ist für viele gastroenterologische Erkrankungen charakteristisch, daher wird von einer Selbstmedikation bei Vorliegen solcher Symptome dringend abgeraten. Alle therapeutischen Maßnahmen sollten erst nach einer genauen Diagnose durchgeführt werden..

    Kribbeln im Bereich des Herzens kann durch Interkostalneuralgie verursacht werden, die von einem typischen Krankheitsbild für diese Krankheit begleitet wird:

    • spontan auftretende Schmerzen und Kribbeln im Herzen, während sie ziemlich lange anhalten können;
    • an der Stelle der Lokalisation des pathologischen Prozesses kann eine Schwellung der Haut beobachtet werden;
    • Beim Versuch, die Körperhaltung zu ändern, zu husten oder tief einzuatmen, werden die Schmerzen und das Kribbeln intensiver.

    Ein ähnliches Krankheitsbild kann bei Osteochondrose vorliegen, es gibt jedoch solche Ergänzungen:

    • begrenzte Steifheit der Bewegungen;
    • Muskelschmerzen;
    • Kältegefühl in den Fingern;
    • Muskelschwäche.

    Bei Erkrankungen der Lunge oder beider Kribbeln im Herzen können sie durch folgende klinische Manifestationen ergänzt werden:

    • Kurzatmigkeit, die auch bei völliger Ruhe nicht verschwindet;
    • Brustschmerzen, Engegefühl, Schweregefühl;
    • vermehrtes Schwitzen;
    • mühsames Atmen;
    • Tachykardie;
    • Schwindel;
    • Zyanose der Haut;
    • Übelkeit, Erbrechen, die keine Erleichterung bringt;
    • Aszites der Bauchhöhle mit pulmonaler Hypertonie.

    Kribbeln im Herzen ist keine Ausnahme als Zeichen von Infektionskrankheiten. In solchen klinischen Fällen wird das obige Symptom durch den folgenden Symptomkomplex ergänzt:

    Für jede Symptomatik müssen Sie qualifizierte Hilfe suchen, dh einen Arzt. Nur ein Arzt kann die wahre Ursache dieses Symptoms feststellen und eine wirksame Behandlung verschreiben..

    Diagnose

    In diesem Fall müssen Sie möglicherweise solche hochqualifizierten Fachärzte konsultieren:

    Wenn der Verdacht auf die psychosomatische Natur dieses Symptoms besteht, kann eine Konsultation eines Psychotherapeuten erforderlich sein..

    Im Rahmen diagnostischer Aktivitäten können folgende Labor- und instrumentelle Untersuchungsmethoden angewendet werden:

    • allgemeine klinische Analyse von Blut und Urin;
    • detaillierte biochemische Blutuntersuchung;
    • Allergietests;
    • EKG;
    • CT, MRT;
    • Ultraschall der Bauch- und Brustorgane;
    • Fluorographie;
    • Röntgen der inneren Organe.

    Basierend auf den Daten, die während der Erstuntersuchung erhalten wurden, und den Ergebnissen diagnostischer Maßnahmen kann der Arzt die Ursache des Kribbelns im Herzen bestimmen und die effektivste Behandlungstaktik auswählen.

    Behandlung

    In diesem Fall kann die Behandlung sowohl mit konservativen als auch mit radikalen Behandlungsmethoden durchgeführt werden. Die Taktik der Therapie hängt vollständig vom provozierenden Faktor ab..

    Bei der Behandlung mit konservativen Methoden können folgende Medikamente verschrieben werden:

    • Antibiotika;
    • nichtsteroidale entzündungshemmende;
    • den Blutdruck zu stabilisieren;
    • Schmerzmittel;
    • Diuretika;
    • Calciumantagonisten;
    • ACE-Hemmer;
    • Antikoagulanzien mit direkter und indirekter Wirkung;
    • Nitrate;
    • Beruhigungsmittel und Antidepressiva.

    Jedes Medikament sollte nur in strikter Übereinstimmung mit der ärztlichen Verschreibung eingenommen werden..

    Zusätzlich zur Einnahme von Medikamenten wird solchen Patienten gezeigt, dass sie für eine bestimmte Zeit die Bettruhe einhalten, Stress und nervöse Erfahrungen ausschließen, sich an eine optimale Ernährung halten und sich richtig ernähren..

    Wenn bei einem Kind eine ähnliche klinische Manifestation beobachtet wird, ist zusätzlich zur allgemeinen Behandlung körperliche Aktivität ausgeschlossen, einschließlich Sportunterricht in einer Bildungseinrichtung.

    Verhütung

    Als wirksame Präventionsmethoden sollte man sich an allgemeine Empfehlungen für einen gesunden Lebensstil halten, richtig und rechtzeitig essen und sich ein gesundes psycho-emotionales Umfeld bieten. Darüber hinaus müssen Sie sich zu Vorsorgezwecken regelmäßig einer ärztlichen Untersuchung unterziehen..

    Ursachen für Kribbeln im Bereich des Herzens

    Ein Kribbeln im Bereich des Herzens ist ein Indikator, der nicht immer auf das Vorhandensein einer Herzerkrankung hinweist. Es weist häufig auf pathologische Prozesse hin, die in anderen Organen und Systemen des menschlichen Körpers auftreten. In der Medizin wird dieser Zustand mit dem Begriff "Kardialgie" bezeichnet..

    In vielen Fällen hängen Brustschmerzen auf der linken Seite nicht mit einer Fehlfunktion des Herzens zusammen. Solche Manifestationen lassen sich mit einer kompetenten und zeitnahen Diagnose der Ursachen, die sie verursachen, leicht beseitigen. Besonders aufmerksam sollte jedoch ein Schmerzsyndrom sein, das einen komprimierenden oder drängenden Charakter hat. Solche Schmerzen können auf das Vorhandensein schwerer Herzerkrankungen hinweisen. Um zwischen kleinen und gefährlichen Abweichungen zu unterscheiden, schauen wir uns Krankheiten genauer an, die zu Beschwerden führen..

    Warum kribbelt es im Herzen?

    Nachfolgend finden Sie eine grundlegende Liste der Ursachen, die zu Kribbeln im Herzbereich führen können.

    Herzpathologie

    Myokarditis

    Myokarditis ist ein entzündlicher Prozess, der den Herzmuskel betrifft. Es äußert sich in den negativen Auswirkungen von Arzneimitteln oder Toxinen, die die Zellstrukturen des Myokards schädigen. Sehr oft hat es eine infektiöse Ätiologie. Solche Läsionen können durch Masern, Mononukleose, Influenza, Hepatitis-Viren sowie HIV-Infektionen hervorgerufen werden.

    Die Krankheit verläuft akut, mäßig akut und chronisch. Unangenehme Empfindungen dauern normalerweise lange, hängen nicht von körperlicher Anstrengung ab und haben einen stechenden oder drückenden Charakter. Andere Symptome sind:

    • Dyspnoe;
    • leichtes Kribbeln im Herzbereich;
    • Tachykardie;
    • Unterbrechungen in der Arbeit des Herzmuskels;
    • Schwindel;
    • Ohnmacht.

    Die Prognose einer Myokarditis hängt von der spezifischen Situation ab. Fast 30% der Patienten haben eine vollständige Genesung. Das tödliche Ergebnis wird in ungefähr 4% der Fälle aufgezeichnet. Es besteht ein großes Risiko für nachfolgende Komplikationen, insbesondere chronische Herzinsuffizienz..

    Mitralklappenprolaps

    Angeborene anatomische Anomalie, die zu einem unvollständigen Schließen der Klappe während des Herzschlags führt. Es wird bei 20% der gesunden Menschen diagnostiziert. Dieser Prozess kann von Anfällen von Arrhythmie, Atemnot, Schwäche, Ödemen und Schmerzen begleitet sein, die sich bei körperlicher Aktivität manifestieren..

    Normalerweise erfordert dieses anatomische Merkmal keine radikalen therapeutischen Maßnahmen. Chirurgische Eingriffe werden in seltenen Ausnahmesituationen mit einer starken Verschlechterung des Wohlbefindens durchgeführt.

    In anderen Fällen werden vorbeugende Maßnahmen gezeigt, die auf die Dosierung von körperlicher Aktivität und den Schutz vor Infektionen hinauslaufen..

    Koronare Herzkrankheit (KHK)

    Wenn es im Bereich des Herzens kribbelt, ist die Ursache manchmal eine Schädigung des Herzmuskels, die durch eine unzureichende Blutversorgung des Myokards aufgrund eines Krampfes der Herzkranzgefäße verursacht wird. IHD ist gekennzeichnet durch ein Gefühl von Unbehagen hinter dem Brustbein, Luftmangel, Atemnot, schnellem Herzschlag (bis zu 300 Schläge pro Minute) und dem damit verbundenen Kreislaufstillstand.

    Die Gründe für sein Auftreten können Übergewicht, Bluthochdruck, Arteriosklerose, unsachgemäße Arbeit und Ruhezustände sein. Ohne angemessene Behandlung kann die Krankheit schwerwiegende Komplikationen verursachen, einschließlich Myokardinfarkt und plötzlichem Herzstillstand. IHD ist die häufigste Todesursache bei Herz-Kreislauf-Erkrankungen.

    Unter anderen mit dem Herzmuskel verbundenen Beschwerden verursachen stechende Schmerzen:

    • Angina pectoris;
    • Perikarditis;
    • Herzkrankheit;
    • Herzinfarkt;
    • Kardiomyopathie.

    Nicht kardiale Pathologien

    Neurozirkulatorische Dystonie (kardiovaskuläre Neurose).

    Eine komplexe Störung manifestierte sich vor dem Hintergrund organischer Läsionen des vegetativ-vaskulären und Nervensystems. Akute oder chronische Infektionen, psychische Traumata, verschiedene Vergiftungen, extreme körperliche Anstrengung und hormonelle Störungen wirken als provozierende Faktoren. Die Hauptsymptome sind:

    • die Schwäche;
    • schnelle Ermüdbarkeit;
    • Reizbarkeit;
    • Gedächtnisschwäche;
    • Herzklopfen;
    • Dyspnoe;
    • Arrhythmie;
    • Kopfschmerzen;
    • Muskelschwäche;
    • arterieller Hypertonie;
    • Schlafstörung.

    Dystonie ist durch einen gutartigen Verlauf gekennzeichnet. Es gibt keine lebensbedrohlichen Störungen in der Arbeit des Herz-Kreislauf-Systems. Die Hauptmaßnahme seiner Prävention ist die Förderung eines gesunden Lebensstils..

    Lungenerkrankung

    Lungenprobleme gehören zu den häufigsten pathologischen Prozessen, die ein Kribbeln im Herzen verursachen. Unter ihnen - pulmonale Hypertonie, Pleuritis, Tracheitis, Bronchitis, Lungeninfarkt, Tumoren. Die Besonderheit des Lungengewebes ist seine schwache Innervation. Daher sind unangenehme Empfindungen nicht durch helle Schmerzen an den Orten der Lokalisierung von Herden gekennzeichnet.

    Schmerzsignale werden von den Teilen des Nervensystems übernommen, die sich in unmittelbarer Nähe des Herzmuskels befinden. Dies führt dazu, dass eine Person anfängt, Schmerzen in der Lunge fälschlicherweise als Herzschmerzen wahrzunehmen. In solchen Situationen werden verbesserte Diagnoseverfahren gezeigt, die darauf abzielen, einen möglichen pathologischen Fokus zu identifizieren..

    Osteochondrose

    Stichschmerzen bei Osteochondrose treten normalerweise auf, wenn die Halswirbelsäule betroffen ist. Dies ist auf die Kompression von Arterien und Nervenfasern zurückzuführen, die am häufigsten bei längerer Immobilität nach oder während des Schlafes auftritt. Die Beschwerden nehmen mit Husten oder plötzlichen Bewegungen zu.

    Wenn Sie im Bereich des Herzens ein Kribbeln verspüren, können die Gründe auch in solchen Beschwerden oder Phänomenen verborgen sein:

    • Magengeschwür;
    • Zwerchfellhernie;
    • Erkrankungen des Bewegungsapparates;
    • chronischer Stress;
    • erhöhte körperliche Aktivität;
    • Verwendung bestimmter Medikamente.

    Diagnose

    Wenn es ein Kribbeln im Herzen gibt, sind die Ursachen für Beschwerden sehr unterschiedlich. Für ihre genaue Feststellung ist eine umfassende Untersuchung des Körpers erforderlich. Abhängig von zusätzlichen Symptomen umfassen die diagnostischen Maßnahmen:

    • detaillierte Sammlung von Anamnese;
    • elektrokardiographische Untersuchung;
    • Blutuntersuchung auf Hormone;
    • Fluorographie;
    • immunologische und biochemische Blutuntersuchungen;
    • echokardiographische Untersuchung;
    • Elektrokardiogramm;
    • Koronographie;
    • Veloergometrie;
    • Röntgen;
    • Holter EKG.

    Wenn Sie stechende Schmerzen haben, sollten Sie einen Arzt aufsuchen. Die Diagnose und Behandlung von Herzerkrankungen wird von einem Kardiologen durchgeführt. In anderen Situationen sollten Sie einen Therapeuten oder Neurologen aufsuchen.

    Selbst wenn Sie nur gelegentlich ein Kribbeln im Bereich des Herzens haben, kann dies sowohl auf kleine vegetativ-vaskuläre Anomalien als auch auf gewaltige pathologische Prozesse im Körper hinweisen. Wenn eine Person die Gründe, die diese unangenehmen Phänomene verursachen, nicht genau versteht, kann der Versuch, die Symptome selbst zu stoppen, für sie tragisch enden. Immerhin können stechende Schmerzen auf der linken Brustseite von einem bevorstehenden Myokardinfarkt sprechen. Und die vorzeitige Bereitstellung qualifizierter medizinischer Versorgung führt zu tödlichen Folgen.

    Denken Sie daran, dass die schwersten Herzerkrankungen sehr heimtückisch sind und sich erst in den letzten Stadien manifestieren können. Daher kann nur ein rechtzeitiger Aufruf zur medizinischen Hilfe die Tragödie verhindern..

    Was zeigt das ständige Kribbeln im Bereich des Herzens an??

    Schmerzen in der Brust, an der Stelle, an der sich das Herz befindet, können unterschiedlich sein: Nähen, Drücken, Brennen, Schmerzen, Ziehen, Stechen usw. Sie können nur wenige Sekunden oder Stunden dauern, treten selten oder mit konstanter Häufigkeit auf. Unangenehme Empfindungen hinter dem Brustbein treten bei einigen Patienten bei körperlicher und emotionaler Belastung auf, bei anderen - in Ruhe oder im Schlaf. Manche Menschen leiden seit Jahren unter wiederkehrenden Kribbeln im Bereich des Herzens. AiF.ru fand von einem Kardiologen heraus, über welche Krankheiten solche Symptome sprechen können.

    „Herzschmerzen sind meistens drückend, brennend und treten normalerweise nicht in Ruhe, sondern während der Anstrengung auf. Wenn diese Symptome nachts oder in Ruhe auftreten, kann dies auf einen fortgeschrittenen Prozess der Atherosklerose in den Herzkranzgefäßen hinweisen, sagt Juri Kremnev, Kardiologe, Doktor der medizinischen Wissenschaften und verehrter Arzt der Russischen Föderation. - Stechende Schmerzen in der Brust sind jedoch nicht charakteristisch für die Herzpathologie. Sie sollten an einen Therapeuten oder Neurologen gerichtet werden. Sie können mit Osteochondrose, radikulärem Syndrom, Pathologie der Gelenke des Sternoklavikulargelenks und einer Art von Entzündungsprozessen zusammenhängen. ".

    Der Neurologe Juri Andrusow stellt außerdem fest, dass Schmerzen auf der linken Brustseite in den allermeisten Fällen nicht direkt mit Herzschmerzen zusammenhängen. „Herzschmerz ist wirklich Brustschmerz. Dies geschieht mit einem Herzinfarkt und einer koronaren Herzkrankheit, sagt der Arzt. - Was die Schmerzen auf der linken Brustseite betrifft, so ist die häufigste Ursache neurologischer Natur die Neurose. Infolge psycho-emotionaler Probleme verspürt eine Person Empfindungen, von denen sie glaubt, dass sie Herzprobleme sind. Die zweithäufigste Ursache ist Interkostalneuralgie. Es kann auch eine Arthrose der Gelenke der Rippen und des Brustbeins sein, viel seltener - eine Manifestation der Osteochondrose ".

    Stark ins Herz gestochen - ein Grund, einen Arzt aufzusuchen?

    Die als "ins Herz gestochen" beschriebene Empfindung ist vielen Menschen bekannt. Dies impliziert, dass die Person akute kurzfristige Schmerzen auf der linken Seite der Brust hat. Es kann mit einer Injektion oder einer Reihe von Injektionen verglichen werden, von denen dieser Ausdruck stammt. Seine wissenschaftliche Bezeichnung ist der Begriff Angina Pectoris..

    Die Gründe für dieses Phänomen

    In vielen Fällen beginnt es natürlich, aufgrund von Störungen in der Arbeit dieses Organs selbst ins Herz zu stechen. Es gibt jedoch zahlreiche Möglichkeiten, wenn Angina pectoris aufgrund von Störungen auftritt, die nicht mit dem Herzen verbunden sind. Insbesondere kann es verursacht werden durch:

    1. Neuralgie zwischen den Rippen lokalisiert;
    2. Osteochondrose der Wirbelsäule (Brustregion);
    3. Herpes zoster;
    4. Erkrankungen des Magens (chronische Gastritis) oder der Bauchspeicheldrüse (Pacreatitis);

    Selbst wenn es im Herzen kribbelt, kann nicht ausgeschlossen werden, dass alles in Ordnung ist. Gleichzeitig treten die oben genannten Gründe sehr häufig auf. Wenn also ein Kribbeln festgestellt wird, sollten Sie nicht sofort Angst haben.

    Gleichzeitig ist dieses Gefühl in vielen Fällen das Ergebnis von Fehlfunktionen in der Arbeit dieses bestimmten Organs. Insbesondere können wir über Folgendes sprechen:

    • Myokardischämie, dieser Zustand wird eine Folge von Krämpfen, die eine Folge der Blockade der Koronararterien sind, was zu einem Anfall von Angina pectoris führt;
    • Ein bekannter Myokardinfarkt ist eine extreme Form der Ischämie.
    • Myokarditis, dies ist eine Autoimmunerkrankung oder eine infektiöse Entzündung des Myokards;
    • Kardiomyopathie, diese Störung des Herzens kann eine andere Ätiologie haben, in jedem Fall äußert sie sich in einer progressiven Myokardfunktionsstörung;
    • Hoher Blutdruck, in dieser Situation hat das Herz ständig eine erhöhte Belastung, so dass es anfängt zu kribbeln.

    Eine andere Art von Kribbeln sind Störungen, bei denen keine pathologischen Veränderungen im Herzen festgestellt werden. Eine Person erfährt jedoch immer noch regelmäßig ein Gefühl, das durch die Worte "ins Herz gestochen" beschrieben wird. In diesem Fall kann der Grund sein:

    1. Kardioneurose;
    2. Autonome Störungen;
    3. Probleme mit Hormonen, insbesondere mit PMS und Wechseljahren.

    Wenn Sie diese Symptome feststellen, konsultieren Sie unbedingt einen Arzt.!

    Assoziierte Symptome

    Wenn eine Person einen scharfen Stich im Herzen hat, kann durch zusätzliche Symptome festgestellt werden, dass sie einen Herzinfarkt hat. Insbesondere kann festgestellt werden, dass es sich um Ischämie handelt, wenn eine Person Folgendes erlebt:

    • Schwindel;
    • Große Schwäche;
    • Panik;
    • Erstickungsgefühl;
    • Kalter Schweiß.

    Auch Herzschmerzen in dem Fall, in dem sie die Quelle von Ischämie sind, sind durch die folgenden Merkmale gekennzeichnet:

    • Dieses Gefühl hat einen Rückstoß zum Hals, zum linken Schulterblatt oder zum linken Arm;
    • Es entsteht durch erhebliche körperliche Aktivität oder intensive Erregung;
    • Wenn der Patient weiterhin nervös ist oder sich anstrengt, verstärken sich die Empfindungen;
    • Wenn er sich beruhigt oder aufhört zu arbeiten, lässt der Schmerz nach..

    Es sei daran erinnert, dass in dem Fall, in dem bei einer Person bereits eine Herzerkrankung diagnostiziert wurde, ein Herzinfarkt in jedem Fall als Stich in die Brust angesehen werden kann, unabhängig von den damit verbundenen Symptomen.

    Behandlungsmethoden

    Wenn eine Person das Gefühl hat, ein stechendes Herz zu haben, während es lange anhält und nicht verschwindet, ist es sinnvoll, einen Arzt zu konsultieren. In der gleichen Situation, wenn sie einen ausgeprägten Charakter haben, können wir sogar davon sprechen, einen Krankenwagen zu rufen. Wenn eine Person einen Myokardinfarkt erlebt hat, kann jede Minute zählen..

    In diesem Fall kann eine Person mit einem erstochenem Herzen eine Reihe von Maßnahmen ergreifen, um diesen Zustand zu beseitigen..

    1. Stoppen Sie jede intensive Aktion vor Brustschmerzen.
    2. Nehmen Sie eine bestimmte Dosis von Medikamenten ein, einschließlich Corvalol oder Baldrian.
    3. Legen Sie Nitroglycerin unter die Zunge - nicht mehr als drei Tabletten im Abstand von fünf Minuten.

    Wenn bei dem Patienten zuvor Gastritis oder Pankreatitis diagnostiziert wurde, muss er Medikamente gegen diese Krankheiten einnehmen.

    Prävention von Angina pectoris

    Sie können Herzschmerzen vorbeugen, indem Sie auf Ihren Lebensstil achten. Insbesondere wird empfohlen:

    • Verbringen Sie Zeit im Freien;
    • Schlafen Sie mindestens acht Stunden am Tag.
    • Rauchen Sie nicht, trinken Sie keinen Alkohol, trinken Sie keine mäßigen Mengen starken Tees und Kaffees, essen Sie keine mäßigen Mengen an Süßigkeiten, einschließlich Schokolade.
    • Vermeiden Sie Konfliktsituationen.

    In diesem Fall verringert die Person das Risiko, dass sie anfängt, ins Herz zu stechen, erheblich..

    Warum Kribbeln im Herzbereich: Was zu Hause tun, was nehmen?

    Kribbeln im Bereich des Herzens kann in jedem Alter auftreten. Sie sind nicht immer mit Herzerkrankungen verbunden. Um die Ursache des Auftretens herauszufinden, wird empfohlen, einen Therapeuten zu kontaktieren. Unangenehme Empfindungen in der Brust sind oft eine Voraussetzung für die Entwicklung einer schweren Krankheit, die, wenn sie nicht behandelt wird, zum Tod führen kann..

    Die Gründe

    In der medizinischen Terminologie wird Kribbeln oder andere Beschwerden im Bereich des Herzens als Kardialgie bezeichnet. Bei jungen Menschen sind die Gründe für dieses Phänomen hauptsächlich exogene Faktoren, deren Wirkung den Zustand der Gefäße verschlechtert:

    • Stress;
    • übermäßige körperliche Aktivität;
    • Einnahme einer Reihe von Medikamenten;
    • nervöse Belastung;
    • allergische Reaktionen.

    In diesem Fall sind Gänsehaut im Bereich des Herzens reflektierter Natur und verschwinden nach kurzer Zeit. Ein langer Aufenthalt in einer unbequemen Position führt auch zum Auftreten eines ähnlichen Symptoms. Nerven oder Arterien werden komprimiert und das unangenehme Gefühl breitet sich im ganzen Körper aus. Die Lösung des Problems erfordert keine dringenden Maßnahmen, es reicht aus, um den provozierenden Faktor zu beseitigen.

    Wenn das Kribbeln mit zusätzlichen Symptomen einhergeht, kann es durch Pathologien verursacht werden, die nicht mit einer Störung des Organs zusammenhängen:

    • VSD und Neurosen, gekennzeichnet durch plötzliche Druckänderungen. Nähempfindungen treten auch in Ruhe auf;
    • Atherosklerose, die einen Koronarkrampf verursacht;
    • bakterielle oder virale Infektionen, begleitet von einer Herzvergiftung;
    • Erkrankungen der Lunge und der Atemwege (Pleuritis, Lungenentzündung, Bronchitis, Tracheitis). Schmerzen in der Lungenregion werden durch Nerven auf den Herzmuskel übertragen;
    • Osteochondrose der Hals- oder Brustregion. Beschwerden treten auf, wenn Sie lange Zeit in einer unbequemen Position bleiben, und nehmen mit plötzlichen Bewegungen und Husten zu.
    • gastroenterologische Erkrankungen (Magengeschwür, Gastritis, Zwerchfellhernie, Cholezystitis);
    • Myositis.

    Etwa 70% der Beschwerden sind auf Neuralgien und Wirbelsäulenprobleme zurückzuführen.

    Die Ursachen für Kribbeln im Herzen bei älteren Menschen hängen hauptsächlich mit der Entwicklung verschiedener Funktionsstörungen des Organs zusammen. In Kombination mit drückenden oder verengenden Schmerzen wird der Patient zur Konsultation an einen Kardiologen überwiesen. Herzerkrankungen, die von solchen Symptomen begleitet werden, umfassen:

    • Arrhythmie;
    • Angina pectoris;
    • Perikarditis;
    • Herzfehler;
    • Myokarditis;
    • Herzinsuffizienz;
    • Ischämie;
    • Kardiomyopathie;
    • Herzinfarkt.

    Die Art der Verletzung kann nur von einem Arzt anhand der Untersuchung des Patienten, der Klärung der Art der Beschwerden und der Ergebnisse zusätzlicher Untersuchungen festgestellt werden.

    Einige Herzerkrankungen sind durch ein leichtes Kribbeln im Bereich des Herzens gekennzeichnet. In gefährlicheren Fällen wird die scharfe Manifestation und die anhaltende Unmöglichkeit des Anhaltens festgestellt..

    Assoziierte Symptome

    Die Ursachen des Phänomens haben ein anderes Krankheitsbild. Wenn Kribbeln nicht mit Herzerkrankungen verbunden ist, ist die Art seiner Manifestation wie folgt:

    • nimmt mit Bewegung, Einatmen, Niesen, Husten, Veränderung der Körperhaltung zu;
    • kombiniert mit Kribbeln am ganzen Körper;
    • begleitet von Stichschmerzen in Form eines Hexenschusses im linken und rechten Brustbein;
    • keine Zunahme von Unbehagen und Reaktion auf die Verwendung von "Nitroglycerin";
    • lange Dauer der kontinuierlichen Manifestation des Symptoms (von 2 Stunden bis 2 Tagen);
    • die Fähigkeit, Beschwerden mit Hilfe von Schmerzmitteln zu beseitigen.

    Begleitende Symptome bei Pathologien des Verdauungssystems sind:

    • Sodbrennen;
    • Bauchschmerzen, die auf das Brustbein ausstrahlen;
    • Übelkeit;
    • Erbrechen;
    • Aufstoßen;
    • Durchfall oder Verstopfung;
    • Blähung;
    • Appetitlosigkeit;
    • Gewichtsverlust;
    • schlechter Atem.

    Osteochondrose wird durch Steifheit in den Bewegungen, Schmerzen und Schwäche in den Muskeln, ein Gefühl der Kälte in den Fingern angezeigt. Infektionen werden von Fieber, Kopfschmerzen, laufender Nase, Husten, Halsschmerzen, Hautausschlag, verstärktem Schwitzen und allgemeiner Schwäche begleitet. Bei Erkrankungen der Atemwege ist Kribbeln mit Atemnot in Ruhe, Quetschen im Brustbereich, schwerem Atmen, erhöhter Herzfrequenz und Schwindel verbunden.

    Bei Interkostalneuralgie treten Kribbeln und Schmerzen im Herzen spontan auf und bleiben lange bestehen. Im betroffenen Bereich wird eine Schwellung beobachtet, mit einem tiefen Atemzug und Husten steigt das Unbehagen.

    Wenn die Ursache für Beschwerden Herzprobleme sind, treten sie abrupt auf und sind nicht mit Bewegung verbunden. Das klinische Bild von Krankheiten wird durch die folgenden allgemeinen Merkmale ausgedrückt:

    • periodisches Auftreten von akuten brennenden Schmerzen im Herzbereich in Ruhe oder nach dem Training;
    • Dyspnoe;
    • schneller Puls;
    • erhöhter Blutdruck;
    • Kopfschmerzen und Schwindel;
    • erhöhte Müdigkeit;
    • Bestrahlung des Schmerzes im Bereich des linken Schulterblatts, des Unterarms und des Halses (auf der rechten Seite treten selten Beschwerden auf);
    • starkes nächtliches Schwitzen;
    • schnelles und flaches Atmen;
    • Herzrhythmusstörung.

    Die Dauer der Beschwerden hängt von der Art der Grundursache ab und beträgt nicht mehr als 5-30 Minuten. Ein ausgeprägtes Krankheitsbild bei Herzerkrankungen kann sich erst im letzten Stadium manifestieren, wenn die Behandlung die Situation nicht immer korrigieren kann. Daher wird empfohlen, bei ersten Anzeichen einer Verschlechterung der Gesundheit einen Arzt zu konsultieren..

    Wenn das Kribbeln mit einem nicht kardiologischen Faktor verbunden ist, kann der Patient seine Empfindungen genau beschreiben.

    Diagnose

    Die folgenden Maßnahmen helfen dem Arzt, die Ursache des Symptoms zu klären und eine Methode zu wählen, um es zu beseitigen:

    • untersucht den Patienten;
    • untersucht die Vorgeschichte auf das Vorhandensein chronischer Pathologien;
    • klärt die Art der Symptome, den Zeitpunkt ihrer Manifestation und provozierende Faktoren.

    Klinische und instrumentelle Studien helfen, die vermutete Diagnose zu bestätigen:

    • Biochemie und vollständiges Blutbild;
    • EKG;
    • Fluorographie;
    • Ultraschall des Herzens, der Bauchorgane;
    • Röntgenaufnahme von Brust und Wirbelsäule;
    • CT;
    • MRT.

    Nach Erhalt der Ergebnisse überweist der Therapeut den erforderlichen engen Spezialisten (Neuropathologe, Kardiologe, Gastroenterologe, Lungenarzt, Psychotherapeut), der die richtige Behandlung auswählt.

    Erste Hilfe

    Wenn die Beschwerden mit einer signifikanten Verschlechterung des Wohlbefindens, brennenden Schmerzen im Herzen und einem halbschwachen Zustand einhergehen, besteht eine hohe Wahrscheinlichkeit, dass sich ein Myokardinfarkt oder eine andere schwerwiegende Pathologie entwickelt, deren mangelnde Hilfe tödlich sein kann. Vor der Ankunft des Krankenwagenteams müssen Sie Folgendes tun:

    • Luftzugang zum Raum bieten;
    • hinsetzen oder hinlegen. Weitere Bewegungen können zu Bewusstlosigkeit und Verletzungen führen.
    • Aufknöpfen von Kleidung;
    • Getränk Tinktur von Baldrian, Corvalol, Cordiamin, Validol;
    • Wenn unangenehme Empfindungen länger als 5 Minuten anhalten, geben Sie Nitroglycerin und 300 mg Asparkam.

    Es gibt einen Punkt am kleinen Finger im Bereich des Nagels, mit Druck, auf den der Schmerz verschwindet. Bei Ohnmacht sollten künstliche Beatmung und Herzmassage durchgeführt werden.

    Wenn das Kribbeln im Bereich des Herzens leicht ist, wird der Person empfohlen, jede körperliche Aktivität auszusetzen, frische Luft zu atmen oder einen beruhigenden Kräutertee (Weißdorn, Kamille) zu trinken..

    Behandlung

    Die Therapiemethode hängt von der Grundursache der Beschwerden ab und wird daher erst nach Bestätigung der Diagnose ausgewählt. Ziel der Behandlung ist es nicht nur, Kribbeln und damit verbundene Symptome zu beseitigen, sondern auch das betroffene System zu normalisieren und das Risiko von Komplikationen zu verringern.

    Medikament

    Wenn Neurosen, Depressionen oder psychische Störungen als provozierender Faktor wirken, wird eine Behandlung mit Antidepressiva oder Beruhigungsmitteln verordnet. Phenazepam gilt als wirksames Medikament. Die Aufnahmedauer beträgt in der Regel nicht mehr als 7 Tage. Zusätzlich werden Konsultationen mit einem Psychologen oder Psychotherapeuten durchgeführt.

    Die Wahl der Medikamente zur Beseitigung des Problemsymptoms, ihre Dosierung und Dauer der Verabreichung hängt von der Art der zugrunde liegenden Pathologie ab. Die konservative Therapie beinhaltet die Behandlung mit folgenden Medikamenten:

    • Analgetika (Ketanov, Sedalgin);
    • ACE-Hemmer;
    • krampflösende Mittel (Spazmalgon);
    • blutdrucksenkende Medikamente;
    • Antikoagulanzien;
    • Anti allergisch;
    • Calciumantagonisten;
    • NSAIDs (Kardiomagnet);
    • Beruhigungsmittel (Corvalol, Validol);
    • Blocker von Histamin-H1-Rezeptoren (Valocordin).

    Nur ein Arzt kann die richtige Wahl der Art des Arzneimittels treffen, um das Problem zu lösen. Selbstbehandlung kann die Situation verschlimmern und zu tragischen Folgen führen..

    Die Behandlung beinhaltet die Einhaltung einer Reihe von Regeln durch den Patienten, die die Wiederherstellung der normalen Funktion des betroffenen Körpersystems beschleunigen. Für einen bestimmten Zeitraum wird Bettruhe verschrieben, eine Diät, die scharfe, fettige, salzige und frittierte Lebensmittel ausschließt. Solche Lebensmittel wirken sich negativ auf das Herz und andere Organe aus. In Zukunft sollte eine Person Stress, übermäßige körperliche Anstrengung und nervöse Belastungen vermeiden..

    Nach Erhalt der Untersuchungsergebnisse stellt der Arzt fest, dass der therapeutische Verlauf wiederholt werden muss. In einigen Fällen muss eine Person ständig bestimmte Medikamente einnehmen, um die normale Funktion des Herzens aufrechtzuerhalten..

    Volkswege

    Wenn das Herz manchmal aufgrund einer körperlichen oder nervösen Überlastung kribbelt und um die Wirksamkeit der Behandlung zu verbessern, können Ärzte die Einnahme der folgenden traditionellen Medizin empfehlen. Sie basieren auf Heilpflanzen, die beruhigend, entzündungshemmend, analgetisch und restaurativ wirken..

    Um die Arbeit des Herzens zu verbessern und Beschwerden in Form von Kribbeln zu lindern, werden die folgenden Mittel angewendet:

    • zu gleichen Anteilen Zitronenmelisse, Mutterkraut und Johanniskraut mischen. Gießen Sie 1 EL. l. Sammeln Sie 0,3 Liter kochendes Wasser und bestehen Sie auf 20 Minuten. Trinken Sie 3 r. ein Tag für 2 Esslöffel. vor dem Essen;
    • 1 Teelöffel Minze wird mit 0,2 Litern kochendem Wasser gebraut, 1 Stunde lang infundiert, filtriert und auf leeren Magen getrunken;
    • 5 g Ringelblumenblüten werden mit 1 Glas kochendem Wasser gegossen und 15 Minuten aufbewahrt. Bestehen Sie auf einem Dampfbad 1 Stunde, filtern Sie und nehmen Sie 3 r. 30 ml pro Tag;
    • 15 g Zitronenmelisse und 20 g Weißdornfrüchte werden gedämpft, 0,25 l kochendes Wasser, 20 Minuten in einem Wasserbad gekocht, nach dem Abkühlen filtriert und ½ Tasse 2 r getrunken. am Tag;
    • mischen 5 EL. Tannennadeln mit 2 EL. Zwiebelschale. Gießen Sie eine Mischung aus 1 Liter kochendem Wasser und kochen Sie sie 15 Minuten lang. und nimm 3 p. 1 Glas pro Tag für 1 Monat;
    • 30 unreife Nüsse zerkleinern, 1 Liter Wodka einschenken und 14 Tage in der Sonne bestehen. Sie trinken 20 ml des Produkts 3 r. pro Tag für 1 Monat;
    • 1 EL zerkleinerte Hagebutten-Rhizome werden mit 0,2 Litern kochendem Wasser gegossen und 5 Minuten lang aufbewahrt. auf ein Dampfbad nehmen und 1 Glas 3 r nehmen. pro Tag.

    Um eine individuelle Unverträglichkeit auszuschließen, wird vor Beginn der Einnahme ein Allergietest durchgeführt. Einige Tropfen des Produkts werden auf die Haut auf der Rückseite des Handgelenks aufgetragen und warten 20 bis 30 Minuten. Wenn in diesem Bereich Hautausschlag, Rötung, Juckreiz und Brennen festgestellt werden, kann es nicht angewendet werden.

    Diese Medikamente können verwendet werden, um Herzschmerzen vorzubeugen..

    Wann ist ein Arzt aufzusuchen?

    Wenn es häufig im Bereich des Herzens kribbelt, ist das Unbehagen normalerweise mit der Entwicklung einer schwerwiegenden Pathologie verbunden. Um schwerwiegende Folgen zu vermeiden, wird empfohlen, in folgenden Fällen einen Arzt zu konsultieren:

    • das Einsetzen eines Symptoms in Ruhe;
    • Kribbeln ist verbunden mit brennenden Schmerzen im Herzen, erhöhtem Blutdruck, erhöhter Herzfrequenz, erhöhtem Schwitzen, Muskelschwäche, Ohnmacht;
    • Bestrahlung des Schmerzes im Bereich des linken Schulterblatts, des Arms und des Unterarms;
    • Ein gruseliges Gefühl im Herzen tritt auf, wenn Sie husten oder tief durchatmen.
    • ein scharfer Beginn stechender Schmerzen im Herzen;
    • Kribbeln vor dem Hintergrund eines Temperaturanstiegs;
    • häufige Wiederholungen von Beschwerden.

    Nur ein Arzt kann genau feststellen, warum es im Herzbereich kribbelt und wie gefährlich dieses Symptom für eine Person ist. Eine rechtzeitige Therapie wird dazu beitragen, das Risiko eines Myokardinfarkts zu verringern, dessen Mortalität 30-55% der Fälle beträgt.

    Verhütung

    Um sich vor Pathologien zu schützen, die die Arbeit des Herzens beeinträchtigen, müssen Sie die folgenden Regeln einhalten:

    • Kontrolle der körperlichen Aktivität;
    • bereichern die Ernährung mit Lebensmitteln, die Kalium und Magnesium enthalten;
    • Behandlungszyklen bei chronischen Pathologien nicht vernachlässigen;
    • mit dem Rauchen aufhören und Alkoholmissbrauch;
    • Minimieren Sie die Aufnahme von fetthaltigen, würzigen und salzigen Lebensmitteln.
    • Beachten Sie die Normen der Ruhe (schlafen Sie mindestens 8 Stunden am Tag);
    • Stress und Unterkühlung beseitigen;
    • mehr an der frischen Luft zu sein;
    • jährliche geplante Untersuchungen mit Ärzten durchführen.

    Wenn in regelmäßigen Abständen ein Kribbeln im Herzen auftritt, sollte eine Person über die Qualität ihres Lebens nachdenken. Diese einfachen Regeln tragen dazu bei, dass das Hauptorgan und andere Systeme normal funktionieren..

    Bei Beschwerden im Bereich des Herzens raten Ärzte zu einer Untersuchung, da sich viele Krankheiten nicht immer sofort mit ausgeprägten Symptomen manifestieren. Eine rechtzeitige Diagnose hilft, die wahre Ursache herauszufinden, die richtige Behandlungsmethode zu wählen und das Risiko von Komplikationen mit hoher Todeswahrscheinlichkeit zu verringern.

    Kribbeln im Bereich des Herzens - ein Satz oder nichts Ernstes?

    Der Zustand, in dem im Bereich des Herzens ein Kribbeln auftritt, ist durch eine Vielzahl von Faktoren gekennzeichnet, die zur Manifestation dieses Symptoms beitragen. Und es ist nicht immer eine Folge von Krankheiten, die mit Problemen des Herz-Kreislauf-Systems verbunden sind..

    Ursachen des pathologischen Zustands

    Der Mechanismus des Auftretens alarmierender Symptome tritt neben Krankheiten, die in direktem Zusammenhang mit Herzerkrankungen stehen, häufig vor dem Hintergrund von Läsionen verschiedener Teile der Wirbelsäule oder des Atmungssystems auf. Diese Manifestationen können auch auf Faktoren eines psychischen Zustands beruhen, die die zulässige körperliche Aktivität oder übermäßige Alkoholabhängigkeit überschreiten..

    Kardiologisch

    Unter den häufigsten Ursachen für Kribbeln im Bereich des Herzens werden häufig schwerwiegende Anomalien in der Aktivität des Herzmuskels festgestellt, weshalb bei Auftreten schmerzhafter Empfindungen ein Therapeut oder Kardiologe konsultiert werden muss, um den Mechanismus ihres Auftretens zu ermitteln..

    Die fraglichen Symptome können auf solche kardiologischen Verstöße hinweisen, wie:

    1. Arrhythmie. Aufgrund einer abnormalen Herzfrequenz wird ein leichtes Kribbeln im Bereich des Herzens beobachtet.
    2. Perikarditis. Das Vorhandensein von leicht prickelnden Schmerzen wird durch eine Entzündung der Herzschleimhaut verursacht.
    3. Angina pectoris. Ein leichtes oder scharfes Kribbeln im Bereich des Herzens ist eine Folge von Vasospasmus, der durch mangelnde Blutversorgung verursacht wird.
    4. Myokarditis. Negative Symptome sind das Ergebnis einer Entzündung des Herzmuskels, der grundsätzlich infektiös, allergisch oder rheumatisch ist.
    5. Aortendissektion. Dieser Zustand ist eine Folge eines Traumas des Brustbeins oder eines Überschreitens der Belastung.
    6. Kardiomyopathie. Entwickelt sich vor dem Hintergrund von Infektionskrankheiten, Myokarditis und Störungen, die durch Störungen des endokrinen und Immunsystems verursacht werden.
    7. Herzinfarkt. Starke Schmerzen im Bereich des Herzens bedeuten, dass scharfes Kribbeln das Ergebnis extrem schwerwiegender Veränderungen des Myokards ist, die durch arterielle Thrombosen verursacht werden und zu nekrotischen Läsionen und zum Tod des Herzmuskels führen.
    Arrhythmie ist eine der möglichen Ursachen für Kribbeln im Herzbereich

    Pathologische Zustände mit der Manifestation des beschriebenen Symptoms umfassen auch Herzfehler mit angeborener oder erworbener Ätiologie und Herzinsuffizienz, die sich in einem allmählichen Verlust der funktionellen Aktivität des Herzens manifestiert.

    Andere Gründe

    Kribbeln im Bereich des Herzens ist ein häufiger Begleiter vieler Krankheiten, die nicht mit pathologischen Zuständen verbunden sind, die für Störungen des Herz-Kreislauf-Systems charakteristisch sind. Die Symptome sind jedoch praktisch gleich, was bei Patienten Angst und Panik hervorruft. Und nicht umsonst, denn jeder Schmerz ist ein Signal für die Notwendigkeit, ihn zu beseitigen..

    Beschwerden im linken Brustbein sind häufig das Ergebnis folgender Zustände und Situationen:

    1. Osteochondrose. Die Niederlage der Nervenenden in der Hals- oder Brustwirbelsäule verursacht Schmerzen und Kribbeln im Herzen, die während der motorischen Aktivität und beim Einatmen zunehmen.
    2. Vegetativ-vaskuläre Dystonie. Starke Veränderungen des Blutdrucks und der Neurosen sollten auch auf die Ursachen für die Manifestation von Stichempfindungen aus dem Herzen zurückgeführt werden.
    3. Infektionskrankheiten. Eine durch das Vorhandensein von Bakterien und Viren im Körper verursachte Vergiftung sowie die Nebenwirkungen von Medikamenten wirken sich negativ auf die Herzaktivität aus, was zu Schmerzen führt.
    4. Erkrankungen des Verdauungssystems (normalerweise gastroösophagealer Reflux) werden zur Voraussetzung für das Auftreten von reflektierten Schmerzen, die auf das Herz ausstrahlen.
    5. Myositis. Eine Entzündung des Muskelgewebes, die eine Folge der Unterkühlung ist, verursacht ein Kribbeln im Herzen.

    Die Wahrscheinlichkeit eines periodischen Kribbelns vor dem Hintergrund nervöser Spannungen, Stresssituationen und übermäßiger körperlicher Aktivität.

    Wenn eine solche Symptomatik während des Einatmens regelmäßig beobachtet wird und nicht mit Herzerkrankungen korreliert, ist sie eher vorübergehender Natur und verschwindet manchmal spurlos, wenn sich der Allgemeinzustand normalisiert.

    Merkmale der Symptome

    Es ist ganz natürlich, dass eine Vielzahl von Ursachen zu Unterschieden in der Manifestation klinischer Symptome führt..

    Herzerkrankungen gehen mit einer Reihe charakteristischer Ausdruckssymptome einher. Unter ihnen:

    • seltene Kribbeln für 15-20 Minuten;
    • brennender Stichschmerz;
    • eine Zunahme schmerzhafter Manifestationen während des Trainings;
    • Bestrahlung von schmerzhaften Empfindungen an Kiefer, Hals, Unterarm, Schulterblatt und linkem Arm (auf der rechten Seite werden selten Schmerzen beobachtet).
    Brennender Schmerz - ein begleitendes Kribbeln im Bereich des Herzens

    Negative Symptome, die auf nicht kardiale Ursachen zurückzuführen sind, haben ihre eigenen Merkmale. Unter ihnen:

    • das ständige Vorhandensein von Kribbeln, das nicht nur im Bereich des Herzens beobachtet wird;
    • Im Gegensatz zu Herzerkrankungen im Brustbein, sowohl links als auch rechts, treten stechende Schmerzen in Form eines Hexenschusses auf.
    • negative Symptome verstärken sich bei Hustenanfällen und bei körperlicher Aktivität;
    • Kribbeln im Herzen manifestiert sich besonders vor dem Hintergrund von Atemwegserkrankungen und Tuberkulose - sie treten mit einem tiefen Atemzug auf und werden von einem Gefühl der Kompression der Brust begleitet;
    • Bei einer Lungenembolie verspürt der Patient beim Einatmen einen scharfen stechenden Schmerz, begleitet von Atemnot und unregelmäßigem Herzrhythmus.

    Bei aller Ähnlichkeit der beschriebenen klinischen Manifestationen liegt ein signifikanter Unterschied in der Lokalisation von Schmerzen in der Mitte des Brustbeins. Und was charakteristisch ist, der Patient kann seine Gefühle genau beschreiben.

    Es ist zu beachten, dass nur ein Spezialist das Wesen solcher Symptome mit Hilfe einer gründlichen Untersuchung verstehen kann..

    Diagnose

    Ganz ähnliche klinische Manifestationen erfordern bei der Diagnose die Teilnahme nicht nur eines Kardiologen, sondern auch von Spezialisten wie einem Neuropathologen, Lungenarzt, Gastroenterologen und in einigen Fällen einem Psychotherapeuten..

    Aus Labor- und Instrumententests wird Folgendes erforderlich:

    • allgemeine und biochemische Blutuntersuchung;
    • Elektrokardiogramm;
    • Ultraschalluntersuchung der Brust und der Organe im Peritoneum;
    • Radiographie;
    • Fluorographie;
    • CT;
    • MRT.
    MRT - eine Methode zur Diagnose von Kribbeln im Bereich des Herzens

    Basierend auf den Ergebnissen der diagnostischen Untersuchung und unter Berücksichtigung der Beschwerden des Patienten wird die Hauptursache für das Unbehagen ermittelt, wodurch die richtige Behandlungstaktik gewählt werden kann.

    Erste Hilfe

    Es wird nicht empfohlen, die negativen Symptome in der Brust zu ignorieren, da dies schwerwiegende Folgen haben kann, die manchmal zu einer Tragödie führen. Allgemeines Unwohlsein und Kribbeln im Herzen werden zu einem Hinweis darauf, einen Arzt aufzusuchen und manchmal einen Krankenwagen zu rufen.

    Bevor Sie von einem Spezialisten untersucht werden, können Sie auf Medikamente zurückgreifen, die vorübergehend zur Linderung der Erkrankung beitragen. Zu diesem Zweck sollten Nitroglycerin, Cardiamin und Validol im Hausmedizinschrank aufbewahrt werden..

    Salbutanol hilft, Atemnot und Schmerzen im Herzen zu beseitigen und die Herzfrequenz auszurichten.

    Wenn diese Mittel nicht zur Verfügung stehen, sollten Sie wie folgt vorgehen:

    • beim Gehen oder bei körperlicher Aktivität anhalten;
    • Achten Sie auf volle Atmung - knöpfen Sie den Kragen auf, ziehen Sie enge Kleidung aus;
    • den Raum lüften;
    • hinsetzen oder hinlegen.

    Ein paar Tropfen Baldrian-Tinktur oder eine Valocordin-Tablette helfen auch, schmerzhafte Empfindungen für eine Weile zu stoppen. Dies ist jedoch kein Grund, einen Arztbesuch mit anschließender Untersuchung und gegebenenfalls vollständiger Behandlung abzusagen..

    Therapien

    Die Wahl der Behandlungstaktik basiert auf den Faktoren, die die Hauptursache für das Auftreten pathologischer Manifestationen sind. Ihre Beseitigung beinhaltet hauptsächlich die Verwendung konservativer Methoden unter Verwendung einer medikamentösen Therapie. Folgende Arzneimittelgruppen werden verschrieben:

    • NSAIDs - nichtsteroidale entzündungshemmende Medikamente;
    • Analgetika;
    • Medikamente, die den Blutdruck stabilisieren;
    • Calciumantagonisten;
    • Antikoagulanzien;
    • ACE-Hemmer;
    • Antidepressiva;
    • Antihistaminika.

    Kleinere Manifestationen von Kribbeln werden durch Einnahme von Validol, Corvalol, Valocordin, Nitroglycerin, Cardiomagnyl, Sedalgin, Spazmalgon gestoppt. Die Verwendung dieser scheinbar einfachen, rezeptfreien Medikamente sollte jedoch mit Ihrem Arzt besprochen werden..

    Volkswege

    In der Schatzkammer der Volksweisheit gibt es wirksame Rezepte, die schmerzhafte Symptome im Herzen beseitigen können. Hier sind einige davon:

    1. Medizinische Gebühr. Zur Zubereitung der Infusion benötigen Sie Zitronenmelisse, Mutterkraut und Johanniskraut. Alle Komponenten werden in gleichen Mengen eingenommen - 10 g, 1 EL. l. Eine Mischung dieser Pflanzen wird mit einem Glas kochendem Wasser gegossen und 3-5 Minuten lang hineingegossen.
    2. Pfefferminztee. Die beruhigende Wirkung von Minze wurde erfolgreich zur Stabilisierung der Herzaktivität eingesetzt. Tee machen ist einfach. Sie sollten 2-3 Blätter medizinischer Rohstoffe nehmen und kochendes Wasser (200 ml) gießen. Nach einigen Minuten ist das Getränk fertig. Es ist ratsam, Honig für den Geschmack hinzuzufügen.
    3. Calendula-Brühe. 5 g Blumen, in 250 ml gekochtem Wasser gedämpft, stehen eine Viertelstunde in einem Dampfbad. Dann 60 Minuten einwirken lassen, abtropfen lassen. In kleinen Portionen trinken - dreimal täglich 30 ml.
    Minztee - ein Volksheilmittel gegen Kribbeln im Herzen

    Ähnliche Rezepte können mit Kamille, Thymian, Hagebutten, Oregano, Brombeerblättern, Weißdorn gemacht werden.

    Diese Heilpflanzen wirken sich positiv auf das Herz aus. Man sollte sich jedoch nicht nur auf Volksheilmittel verlassen. Bei schweren Krankheiten sind sie ein zusätzlicher Bestandteil der vom behandelnden Arzt verordneten Hauptbehandlung..

    Präventionsmaßnahmen

    Die Prävention pathologischer Manifestationen ist der sicherste Weg, um das Herz-Kreislauf-System in einem ordnungsgemäßen Zustand zu halten. Dazu müssen Sie den einfachen Empfehlungen von Spezialisten folgen:

    • Dosis kräftige Aktivität und Ruhe;
    • den Schlaf normalisieren;
    • ausgewogene Lebensmittel, ausgenommen fetthaltige, frittierte und würzige Lebensmittel;
    • Stresssituationen beseitigen;
    • unter dem Verbot übermäßige Leidenschaft für alkoholische Getränke und Rauchen;
    • Unterkühlung vermeiden.

    Die wichtigste vorbeugende Maßnahme sollte als regelmäßige geplante Untersuchung und rechtzeitiger Arztbesuch anerkannt werden, wenn negative Symptome auftreten..

    Kribbeln im Herzen ist ein guter Grund, um die Faktoren zu identifizieren, die dazu führen, da das Ignorieren dieser Faktoren eine Voraussetzung für die Entwicklung gefährlicher Herzerkrankungen ist, die zum Tod führen können.