Membranplasmapherese

Die Plasmapherese ist eine moderne, sichere Methode zur Blutreinigung, bei der sie durch eine Membran oder einen Zentrifugalplasmafilter filtriert wird. Der Apparat trennt das Blut extrakorporal in einen zellulären Teil (Leukozyten, Erythrozyten, Blutplättchen, Lymphozyten) und Plasma - ein Bindemittel, das Antikörper, Zellwandtrümmer, biologische und toxische Abfälle enthält, die zur Entwicklung von Krankheiten unterschiedlicher Art führen. Die Plasmapherese wird häufig sowohl für prophylaktische als auch für therapeutische Zwecke als Bestandteil eines komplexen Verfahrens eingesetzt.

Die Plasmapherese in Moskau wird im Krankenhaus Jussupow durchgeführt - einer der besten Kliniken mit moderner Ausstattung, die es Ihnen wiederum ermöglicht, das Verfahren so effizient wie möglich durchzuführen

Der Wirkungsmechanismus der Plasmapherese

Die Plasmapherese gilt im Vergleich zu anderen Methoden als die sicherste und schmerzloseste Methode zur Blutreinigung. Ein Katheter wird in die Vene des Patienten eingeführt und an ein spezielles Gerät angeschlossen - einen Plasmafilter. Das entnommene Blut wird automatisch entnommen, da das Gerät das erforderliche Blutvolumen genau bestimmt. Dann wird das Blut aus dem Körper gepumpt, in Erythrozytenmasse und Plasma aufgeteilt, wonach das Plasma durch eine plasmasubstituierende Substanz ersetzt wird und das Blut zurückgeführt wird. Im Durchschnitt kann der Eingriff je nach verfolgtem Ziel zwischen einer halben und 1-2 Stunden dauern. Pro Kilogramm Gewicht werden etwa 100 Plasma entnommen..

Wann ist die Plasmapherese durchzuführen??

In der modernen Welt vergiftet uns die Umwelt jeden Tag - Abgase, verschmutzte Ökologie, Alkohol, Rauchen, Medikamente, ungesunde Ernährung - all diese Faktoren wirken sich auf die eine oder andere Weise auf unsere Gesundheit aus. Für prophylaktische Zwecke wird die Plasmapherese als Reinigungs- und Gesundheitsverbesserungsverfahren eingesetzt, mit dem das Plasma und damit der gesamte Körper vorübergehend von schädlichen Mikroorganismen und Abfällen gereinigt werden kann. Das Yusupov-Krankenhaus bietet die Möglichkeit, eine Plasmapherese für verschiedene Zwecke durchzuführen, sofern eine vorherige vorherige Konsultation eines Arztes erforderlich ist. Unsere Klinik arbeitet mit der größten nachgewiesenen Blutbank in Russland zusammen, die ein sicheres und wirksames Verfahren wie die Plasmapherese garantiert. Wie viele Eingriffe erforderlich sind und wie intensiv der Kurs ist, bestimmt der behandelnde Arzt unter Berücksichtigung der individuellen Bedürfnisse des Patienten und des Behandlungszwecks.

Indikationen für die Plasmapherese sind:

  • in der Gynäkologie und Geburtshilfe: prämenstruelles Syndrom, Autoimmununfruchtbarkeit, Rh-Konflikt-Schwangerschaft, chronische Entzündung der Gebärmutter und ihrer Gliedmaßen, Vorbereitung auf In-vitro-Fertilisation, Fehlgeburt, Wechseljahre;
  • in der Dermatologie: Psoriasis, Furunkulose, Akne, schwere Akne, Ekzeme, Dermatitis, Urtikaria;
  • in der Pulmonologie: fibrosierende Alveolitis, Asthma bronchiale, Sarkoidose;
  • in der Endokrinologie: Diabetes mellitus, Schilddrüsenpathologie;
  • in der Gastroenterologie: chronische Entzündungsprozesse in den Organen des Magen-Darm-Trakts, Pankreatitis, hoher Cholesterinspiegel, Cholezystitis;
  • in der Kardiologie: ischämische Herzkrankheit, Bluthochdruck, vaskuläre Atherosklerose, Multiple Sklerose;
  • systemischer Lupus erythematodes;
  • Autoimmunerkrankungen;
  • allergische Reaktionen;
  • häufige Erkältungen;
  • chronische Müdigkeit;
  • Alkoholvergiftung;
  • Prostatitis;
  • Neuropathie;
  • Chemotherapie bei Krebs;
  • Gicht;
  • Vaskulitis;
  • erhöhte Blutviskosität;
  • Drogenüberdosis.

Kontraindikationen

Es gibt eine Reihe von Faktoren, mit denen es strengstens verboten ist, Plasmapherese zu kombinieren. Diese beinhalten:

  • Blutungen verschiedener Ursachen (einschließlich der Menstruationsperiode bei Frauen);
  • Magengeschwür während einer Exazerbation;
  • chronische Eisenmangelanämie;
  • ödematöses Syndrom;
  • Zustand nach Infarkt oder nach Schlaganfall;
  • schwere Lebererkrankung mit vermindertem Proteinspiegel.

Wie viele Plasmaphereseverfahren durchgeführt werden müssen und welche Technik bevorzugt wird, entscheidet der behandelnde Arzt. Es ist wichtig zu bedenken, dass die Plasmapherese keine eigenständige Methode zur Behandlung von Krankheiten ist - ihre Wirksamkeit steigt in Kombination mit anderen medizinischen und konservativen Behandlungsmethoden um ein Vielfaches. Die Ärzte des Jussupow-Krankenhauses können aufgrund ihrer umfangreichen Erfahrung in der Arbeit mit Patienten einen individuellen Behandlungsplan diagnostizieren und korrekt erstellen.

Plasmaphereseergebnisse

Vorausgesetzt, Sie absolvieren den gesamten Verlauf der Plasmapherese in Kombination mit anderen von Ihrem Arzt verschriebenen Medikamenten und Verfahren, können Sie die folgenden Ergebnisse erzielen:

  • tiefe Entgiftung des gesamten Organismus. Durch „Waschen der Blutzellen“ reinigt der Plasmafilter die Erythrozytenmasse von allen Toxinen und Toxinen, die sich im Laufe der Jahre darin angesammelt haben. Eine solche Reinigung trägt nicht nur zur Heilung von Krankheiten bei, sondern verbessert auch das allgemeine Wohlbefinden, den Zustand der Haut und der Schleimhäute, normalisiert die Arbeit des Magen-Darm-Trakts und des Herz-Kreislauf-Systems;
  • immunmodulatorische Wirkung. Dank der Wechselwirkung mit dem Trennapparat werden die immunmodulatorischen Zellen tonisiert und es tritt der sogenannte Zustand der „angespannten Immunität“ auf, was eine erhöhte Resistenz gegen verschiedene Viren und pathogene Bakterien bedeutet.
  • Stimulation des hämatopoetischen und kardiovaskulären Systems. Aufgrund der Extraktion von altem Plasma aus dem Blut beginnt der Körper in einem kontrollierten Wasser-Elektrolyt-Ungleichgewicht zu existieren. In Fällen, in denen ein solcher Zustand unerwünscht ist, wird das extrahierte Plasma durch plasmasubstituierende Lösungen ersetzt.
  • Verbesserung der Qualität des Blutes und seiner Fließfähigkeit. Eine Verdickung des Blutes ist ein Symptom, das vielen Krankheiten gemeinsam ist. Eine übermäßige Blutdichte kann zu einer Verstopfung des Sauerstoffs durch kleine Kapillaren und infolgedessen zu einer Gewebehypoxie führen. Die Plasmapherese hat in diesem Fall eine Ausdünnung und verbessert auch die rheologischen Eigenschaften von Blut. Flüssiges Blut verbessert den Prozess des Eindringens von Nährstoffen in die Zellen und hilft auch, Giftmüll aus dem Körper zu entfernen.

Diät und Tagesablauf nach Plasmapherese

Unmittelbar nach dem Eingriff bleibt der Patient mehrere Stunden unter ärztlicher Aufsicht. Um die Entwicklung von Nebenwirkungen zu vermeiden, wird dem Patienten an diesem Tag nicht empfohlen, Sport zu treiben, harte körperliche Arbeit zu verrichten, in die Sauna zu gehen, zu baden, ein heißes Bad zu nehmen und warmes Essen zu sich zu nehmen. All diese Aktionen können zu Vasodilatation, Kopfschmerzen und Schwindel führen. Kann ich vor der Plasmapherese essen? Ja, Sie können, aber eine bestimmte Diät sollte sowohl vor als auch nach dem Eingriff befolgt werden:

  • Sie sollten am Vorabend der Plasmapherese und den ganzen Tag danach nicht fett, gebraten, würzig und süß essen.
  • Vor dem Eingriff dürfen Sie nicht rauchen und alkoholische Getränke einnehmen, da dies die Zusammensetzung des Blutes beeinträchtigen kann.
  • Vor und nach der Plasmapherese sollten Sie eine proteinreiche Ernährung einhalten: Sie sollten Haferbrei, Kaninchenfleisch, Hühnchen (Brust), Eier, Soja und Sojaprodukte, Seetang, Hülsenfrüchte, Kleie, Hüttenkäse und Hartkäse sowie Nüsse und Samen in Ihre Ernährung aufnehmen und Fisch, der reich an Eisen und Omega-3 ist;
  • Trinken Sie nach der Plasmapherese einige Tage lang keinen Alkohol. Sie sollten nicht eifrig mit alkoholischen Getränken umgehen, Sie können mit einem Glas trockenem Rotwein beginnen, da dieser eine große Menge nützlicher Spurenelemente enthält und sich positiv auf die Arbeit des Herzmuskels auswirkt.

Eine rechtzeitige kompetente Behandlung hilft Ihnen, sich in kurzer Zeit zu erholen, und schließt auch die Entwicklung der Krankheit in schwereren Stadien aus. Die Plasmapherese ist eine ausgezeichnete Methode zur Blutreinigung, bei der nicht nur die Symptome beseitigt werden, sondern auch die Gesundheit des Patienten allgemein verbessert wird..

Die Plasmapherese in Moskau wird in einer Onkologieklinik unter strenger Aufsicht hochqualifizierter professioneller Transfusiologen durchgeführt. Um einen Termin für eine Konsultation zu vereinbaren, rufen Sie das Yusupov-Krankenhaus an.

Plasmapherese

Die Plasmapherese ist eine der beliebtesten Arten der extrakorporalen Entgiftung, die darauf abzielt, die organische, Gas- oder Wasserelektrolytzusammensetzung der Blutsubstanz durch ihre chemische und mechanische Verarbeitung außerhalb des Körpers zu verändern. Für Reinigungsmanipulationen ist eine spezielle Ausrüstung erforderlich. Sowohl qualitative als auch quantitative Merkmale können sich ändern

Merkmale des Verfahrens

Das Wesentliche der Methode ist die Eliminierung (Entfernung) aller im Plasma enthaltenen Elemente. Die bedeutendste therapeutische Wirkung wird erzielt, wenn Schadstoffe in der flüssigen Komponente des Blutkreislaufs konzentriert sind..

Wie bei jedem anderen medizinischen Verfahren erfordert die Plasmapherese eine genaue Dosierung der Menge des entnommenen zirkulierenden Plasmavolumens (VCP). Die Berechnung des zulässigen VCP wird für jeden Patienten individuell anhand spezieller Tabellen unter Berücksichtigung von Altersmerkmalen, Geschlecht und anthropometrischen Daten ermittelt.

Abhängig von der Menge an Plasma, die in einem Verfahren entfernt wurde, werden verschiedene Varianten dieser Methode unterschieden:

  • Plasmapherese mit geringem Volumen - bis zu 20%;
  • mittleres Volumen - 20-50%;
  • hohes Volumen - 50-70%;
  • Plasmaaustausch (von 70 bis 150%);
  • massiver Plasmaaustausch - über 150% VCP.

Indikationen

Die Plasmapherese in der modernen medizinischen Praxis wird als Haupt- oder Hilfsmethode verwendet.

Pathologische Zustände, bei denen das Verfahren einer der Hauptbestandteile der Therapie ist, umfassen:

  • Erythromyelose;
  • Purpura nach der Transfusion;
  • eine Zunahme der Anzahl von Leukozyten und Blutplättchen bei Hämoblastose (neoplastische Prozesse);
  • Myasthenia gravis (eine schwere Autoimmunerkrankung, begleitet von der Zerstörung der eigenen Rezeptoren in gestreiften Muskeln);
  • Sichelzellenstörungen der Hämoglobinstruktur;
  • genetisch bedingtes Versagen des Eisenstoffwechsels;
  • Störungen des Pigmentstoffwechsels;
  • erblicher Anstieg des Cholesteringehalts;
  • Vergiftung mit Chemikalien und Giften;
  • Guillain-Barré-Syndrom (Polyradiculoneuritis);
  • massiver Abbau roter Blutkörperchen im Blutkreislauf;
  • chronische multiple Läsionen peripherer Nerven, die zu Lähmungen und Paresen führen;
  • schmerzhafte Reaktion auf Kälte;
  • erhöhte Blutviskosität als eine der Manifestationen des Myeloms (ein bösartiger Tumor, der aus Plasmazellen stammt);
  • Goodpasture-Syndrom (eine Autoimmunerkrankung, die die Lungenbläschen und Nierenglomeruli zerstört);
  • DIC-Syndrom (eine der Gerinnungsstörungen);
  • beschleunigte Bildung von Blutgerinnseln und Verstopfung kleiner Gefäße;
  • thrombozytopenische Purpura (eine der Arten von Thrombozytenmangel);
  • Myoglobinämie.

Die Liste der Krankheiten, deren Therapie die Aufnahme eines Blutreinigungsverfahrens in das Behandlungsprotokoll beinhaltet:

  • schwere Formen von Allergien und pseudoallergischen Reaktionen;
  • Autoimmunschädigung der Myelinscheide von Nervenfasern im Gehirn und Rückenmark;
  • Schuppenflechte;
  • rheumatoide Arthritis;
  • zystische Dermatosen;
  • systemische Entzündung und Zerstörung der Gefäßwände (Vaskulitis);
  • extrakapilläre Glomerulonephritis;
  • akute Pankreatitis;
  • Bronchialasthma;
  • Lupus erythematodes;
  • schwere Sepsis.

Plasmapherese: Nutzen und Schaden

Die therapeutische Wirkung der Plasmapherese beruht auf folgenden molekularen Mechanismen:

  1. Quantitative Eliminierung verschiedener Biomoleküle: Paraproteine, Antikörper, Abbauprodukte, Exotoxine, unspezifische endogene Moleküle usw..
  2. Vollständige oder teilweise Rückerstattung fehlender Komponenten durch den Spender.
  3. Einfluss auf die Struktur der Blutzellen der Plasmafiltermembran (Deplasma von Erythrozyten, Abnahme der Viskosität der gefilterten Flüssigkeit).
  4. Akzeptables Placebo - der Effekt, der bei der Behandlung chronischer Krankheiten am meisten erwartet wird.

Gleichzeitig führt die gleichzeitige Ausscheidung von mehr als 30% des VCP aus dem Körper zu einer stabilen signifikanten Abnahme der Konzentrationen von Plasmaproteinen, die für den menschlichen Körper nützlich sind, von Gerinnungsfaktoren und Immunantikörpern. Die Wiederherstellung dieser Indikatoren erfolgt über einen langen Zeitraum (mindestens 7 Tage). Wenn etwa 50% des VCP in einer Sitzung entfernt werden, hat der Körper keine Reserven für die Selbstwiederherstellung und die Gewährleistung des normalen Funktionszustands der Organe. Solche Bedingungen können mit der Einführung von Donorkomponenten korrigiert werden. Die Ausscheidung von über 100% des VCP wird selbst durch Infusion von Albumin und Spenderplasma nicht korrigiert. Solche Zustände sind für Patienten schwer zu tolerieren. Daher wird das Plasmaaustauschverfahren nur unter kritischen und lebensbedrohlichen Bedingungen durchgeführt.

Wie die Blutplasmapherese durchgeführt wird (Arten von Techniken)

Gravitationsmethoden basieren auf der Fragmentierung der Blutsubstanz in korpuskuläre Elemente und Plasma unter dem Einfluss einer beschleunigten Sedimentation.

Diese Methode bietet zwei Möglichkeiten zur Durchführung der Plasmapherese:

  • Nicht-Hardware - durchgeführt durch die natürliche Ausfällung von Zellstrukturen;
  • zentrifugal, wenn die Bluttrennung durch Zentrifugation eines bestimmten Volumens erfolgt.

Moderne Kliniken führen zwei Arten der Hardware-Gravitationsplasmapherese durch:

  1. Diskret. Dem Patienten wird Blut in einem speziellen Plastikbehälter mit einem Volumen von 400 bis 450 ml entnommen, gefolgt von einer Zentrifugation des resultierenden Materials, wonach funktionelle Blutzellen zur Infusion in einer sterilen Lösung verdünnt und zum Patienten zurückgeführt werden.
  2. Kontinuierlich - in Reihe. Diese Technik beinhaltet die Verwendung einer speziellen Vorrichtung zur Plasmapherese (Separator), aufgrund derer sofort Blut entnommen wird, die Trennung und Rückführung nicht entfernbarer Komponenten zum Patienten durchgeführt wird.

Die innovativste Methode der Plasmapherese ist die Membran, die durch eine spezielle Membran mit Poren mit einem Durchmesser von 0,2 bis 0,6 Mikrometern durchgeführt wird. Diese Größe des Durchsatzes ermöglicht die Retention von Blutzellen und lässt Plasma problemlos durch. Diese Technik ist für die Beseitigung von pathologischen Gammaglobulinen geeignet und hat sich bei Allergien bewährt. Eine seiner Sorten ist die Kaskadenreinigung, bei der eine Blutsubstanz durch zwei Membranfilter geleitet wird.

Kontraindikationen

Es gibt relative und absolute Kontraindikationen für die Blutreinigung mittels Plasmapherese.

Diese beinhalten:

  • kritische und unkompensierte Zustände beim Patienten;
  • chirurgische Blutungen und mögliche Quellen unkontrollierter Blutungen (Erosion, Tumore, Geschwüre);
  • individuelle Unverträglichkeit oder allergische Reaktionen in der Anamnese auf eine der Komponenten des Verfahrens;
  • infektiöse und eitrige Prozesse im akuten Stadium;
  • Hyperthermie unbekannter Herkunft;
  • primäre oder sekundäre pathologische Störungen der Blutstillung;
  • Anämie verschiedener Ätiologien;
  • Hypoproteinämie;
  • Unfähigkeit, einen peripheren oder zentralvenösen Zugang bereitzustellen;
  • Schwangerschaftszeitraum, Menstruationsblutung bei Frauen.

Vorteile der Blutplasmapherese

Dank der Hämosorption ist es möglich zu erreichen:

  1. Vollständiges oder teilweises Verschwinden klinisch signifikanter Symptome vieler Krankheiten.
  2. Erhöhung der Wirksamkeit einer speziellen Spezialtherapie oder Reduzierung der Medikamentendosis.
  3. Vollständige Wiederherstellung.

Nebenwirkungen

Trotz der unbestreitbaren Vorteile der Plasmapherese können während des Verfahrens oder unmittelbar nach dessen Abschluss manchmal die folgenden Bedingungen beobachtet werden:

  • Embolieläsionen kleiner und großer Gefäße;
  • akute Hypovolämie, die sich in einem starken Abfall der Blutdruckindikatoren äußert;
  • akute Hypervolämie, gekennzeichnet durch akutes linksventrikuläres Versagen (Atemnot, Atemversagen, Lungenödem);
  • hämorrhagisches Syndrom;
  • allergische Reaktionen unterschiedlicher Intensität bis zum anaphylaktischen Schock;
  • pyrogene Reaktionen;
  • Hypokalzämie (Gefühl der Taubheit der Gliedmaßen, Zunge, Lippen).

Gleichzeitig wird die Häufigkeit von Komplikationen bei geplanten Eingriffen nach Durchführung aller vorbereitenden und diagnostischen Maßnahmen minimiert.

Vier Missverständnisse über Plasmapherese

Noch vor zehn Jahren galt die Plasmapherese als ausschließlich medizinisches Verfahren und wurde nur für bestimmte Krankheiten verschrieben. Heute wird es an jeder Ecke angeboten und heißt "Blutreinigung". Mit Hilfe der Plasmapherese versprechen sie, uns zu verjüngen, "Toxine" loszuwerden und im Allgemeinen "auf einer tiefen zellulären Ebene zu reinigen"..

Wofür wird eigentlich Plasmapherese benötigt? Wie vielseitig ist dieses Verfahren? Wie sicher ist es? Diese anderen Fragen beantwortet Yuri Kuzmin, Anästhesist der höchsten Qualifikationskategorie, Spezialist für Plasmapherese.

Missverständnis 1. Plasmapherese ist die Reinigung von Blut von Toxinen

Wir werden oft mit der Frage angerufen: "Reinigen Sie das Blut?" In solchen Fällen antworte ich: "Ich reinige kein Blut, ich mache ein medizinisches Verfahren - Plasmapherese." Dies ist zum einen. Zweitens existiert das Konzept der "Schlacken" in der Medizin nicht. Und Blut von ihnen zu reinigen ist zumindest seltsam.

Was ist Plasmapherese??

Diese Technik basiert auf der Filterung des Plasmas (flüssiger Teil des Bluts des Patienten) durch eine spezielle Membran. Die Membran hat eine bestimmte Größe von Löchern und zu große Proteinmoleküle, die toxische Substanzen oder entzündliche Elemente enthalten, verbleiben im Filter.

Sie können gesehen werden?

Ja. Während jedes Eingriffs zeige ich dem Patienten die Filter „Vorher“ (jungfräuliches Weiß) und „Nachher“, um wirklich zu sehen, was sich auf ihm niedergelassen hat.

Missverständnis 2. Die Plasmapherese ist das einfachste Verfahren, das auch zur Mittagszeit durchgeführt werden kann

Juri Alexandrowitsch, bitte sagen Sie uns, wie die Plasmapherese durchgeführt wird.

Für die Plasmapherese wird ein spezieller Apparat verwendet - ich arbeite bei Gemos-PF. Er ist der Grundapparat des Ministeriums für Notsituationen zur Unterstützung in Notsituationen.

Der Patient legt sich auf eine Couch, der Arzt führt einen Plastikkatheter in eine Vene in seinem Arm ein, durch die Blut entnommen wird.

Es ist nur eine Vene beteiligt?

Es gibt verschiedene Methoden: Bei einigen ist eine Vene beteiligt, bei einigen zwei, zum Beispiel peripher und zentral. Die Membranplasmapheresetechnik, die ich mache, verwendet nur eine Vene. Wie Ärzte sagen, ist dies eine minimale Invasion.

Katheter an Ort und Stelle - wie geht es weiter??

Dann wird das Blut des Patienten durch den Apparat "getrieben".

Die entnommene Blutmenge wird zurückgegeben. Jede Person hat ein anderes Blutvolumen. Daher berechnet der Arzt die Blutmenge, die in einer Sitzung "getrieben" wird, für jeden Patienten individuell unter Berücksichtigung der klinischen Analyse von Blut, Körpergewicht und Körpergröße. Für diese Berechnung gibt es ein Computerprogramm..

Wie lange dauert der Eingriff??

Ungefähr eine Stunde. Während dieser Zeit wird der Zustand des Patienten überwacht: Blutdruck, Atemfrequenz, Puls und Blutsauerstoffsättigung werden gemessen. Das heißt, der Patient steht nicht nur unter der Aufsicht eines Arztes, sondern auch unter der Kontrolle der Ausrüstung..

Die Plasmapherese kann ambulant durchgeführt werden?

Genau zur Mittagszeit?

Die Plasmapherese ist kein so einfaches Verfahren, das zur Mittagszeit durchgeführt werden kann. Dies ist keine Injektion: Sie haben es probiert und sind gegangen. Menschen tolerieren die Plasmapherese auf unterschiedliche Weise, daher gibt es nach dem Eingriff eine bestimmte Zeitspanne (von einer halben bis zu einer Stunde), in der ich den Zustand des Patienten beobachte. Wenn alle Indikatoren stabil sind, kann die Person nach Hause gehen..

Missverständnis 3. Plasmapherese ist gefährlich

Lassen Sie uns über die Sicherheit der Plasmapherese sprechen, ansonsten gibt es jetzt Gruselgeschichten, an denen Menschen sterben...

Turchinsky-Syndrom, wie es von Journalisten genannt wurde.

Wahrscheinlich werde ich Sie enttäuschen - die Plasmapherese hat nichts damit zu tun. Vladimir Turchinsky starb an etwas völlig anderem. Er hatte hormonelle Probleme, die zu Thrombose und Herzinfarkt führten. Ich werde mehr sagen, Plasmapherese ist die Verhinderung von Thrombose und Herzinfarkt, da während des Verfahrens der "dicke" Teil des Plasmas entfernt wird, wodurch das Blut dünner wird und die Durchblutung viel besser wird.

Das heißt, Turchinsky-Syndrom...

Konzentrieren wir uns dennoch auf die Sicherheit der Plasmapherese..

Erstens werden während dieses Verfahrens medizinische Einweginstrumente verwendet. Für jeden Patienten öffne ich ein Einweg-Kit und zeige, dass dies alles speziell für ihn ist.

Zweitens möchte ich Sie noch einmal darauf aufmerksam machen, dass die Plasmapherese kein Förderband ist, wenn der Arzt das Gerät angeschlossen und verlassen hat. Ich kommuniziere ständig mit dem Patienten während und nach dem Eingriff, ich überwache sein Wohlbefinden. Da ich seit mehr als dreißig Jahren auf der Intensivstation arbeite, nehme ich solche Dinge ernst..

Drittens verursacht die Plasmapherese keine unangenehmen Empfindungen, da der gesamte Prozess im physiologischen Modus des Herzens stattfindet. In der Systole wird ein bestimmtes Blutvolumen aus dem Herzen ausgestoßen, in der Diastole tritt eine Entspannung auf - das Blut kehrt zurück. Bei der Plasmapherese bleiben alle Eigenschaften eines normalen Blutflusses erhalten.

Viertens werden während des Verfahrens keine Arzneimittel verwendet, sondern nur Kochsalzlösung zum Spülen der Leitungen, durch die das Blut fließt, damit es nicht gerinnt. Wenn der Patient mit hormonellen Medikamenten „überfüttert“ wird, sind diese außerdem in den Proteinkomplexen des Plasmas enthalten und setzen sich auch auf dem Filter ab. Das heißt, wir entfernen die überschüssigen Hormone, die der Patient während der Behandlung verwendet hat.

Wird Spenderplasma für die Plasmapherese verwendet? Viele haben Angst davor.

Nein. Die Membranplasmapherese, die wir am Scandinavian Health Center durchführen, impliziert nicht die Verwendung von Spenderplasma. Anscheinend meinen Sie eine Kaskadenplasmapherese, bei der 400 bis 800 ml Plasma entnommen und durch Blutersatz ersetzt werden. Ich benutze diese Technik nicht..

Die Membranplasmapherese weist Kontraindikationen auf?

Eine absolute Kontraindikation ist ein Magengeschwür mit Blutungen. Die Instabilität des Blutgerinnungssystems ist eine relative Kontraindikation. Darüber hinaus werde ich nicht darauf bestehen, eine Plasmapherese für einen Patienten durchzuführen, dessen peripheres Venennetzwerk schlecht entwickelt ist..

Wien ist schwer zu finden?

Ja, aus diesem Grund.

Missverständnis 4. Die Plasmapherese ist universell und hilft gegen alle Krankheiten

Jetzt gibt es viele Anzeigen im Netzwerk, die besagen, dass Plasmapherese für alle Bewohner einer Metropole notwendig ist, um die negativen Auswirkungen von Stress und schlechter Ökologie auf den Körper zu bekämpfen. Und Sie können sich auch damit verjüngen. Ist das so?

Sie machen Witze? Die Plasmapherese ist ein medizinisches Verfahren, das die Hauptbehandlung der Krankheit ergänzt. Nur ein Arzt kann es verschreiben, wenn es eine Indikation dafür gibt. Es ist sinnlos, für alle eine Plasmapherese durchzuführen.

In welchen Fällen kann der Arzt eine Plasmapherese verschreiben?

Es wird als zusätzliche Methode für einige Krankheiten in Fällen verschrieben, in denen die Hauptbehandlung unwirksam war.

Juri Alexandrowitsch, können Sie genauer sein? Für welche Hauterkrankungen wird beispielsweise die Plasmapherese empfohlen??

Mit der Unwirksamkeit der medikamentösen Therapie wird die Plasmapherese bei allergischer Dermatitis, Furunkulose, Psoriasis usw. eingesetzt..

Jede Hautkrankheit ist länger als einen Tag ein Problem. Die Wirkung der Behandlung kommt nicht sofort. Meistens wechseln sie bei der Behandlung von Hautkrankheiten von einfachen Methoden - wir meinen Salben, Medikamente - zu komplexeren. Eine der nächsten Stufen bei Ineffektivität der "Tabletten" -Therapie ist die Plasmapherese - eine Methode, bei der die Faktoren, die die Manifestationen der Krankheit verursachen, direkt aus dem Blut entfernt werden.

Wie viele Sitzungen benötigen Sie, um Ihre Haut zu verbessern? Eins reicht?

Der Arzt berechnet die Anzahl der Eingriffe, die der Patient individuell benötigt, abhängig von der Krankheit, ihrer Dauer und dem allgemeinen Wohlbefinden. Nach den Statistiken, die ich für Hautkrankheiten habe, sind durchschnittlich 5 bis 7 Eingriffe erforderlich. Obwohl bei allergischer Dermatitis, ist der Effekt nach 1-2 Sitzungen spürbar.

Stellen wir uns folgende Situation vor: Eine Person las einen Artikel über Plasmapherese, entschied, dass sie ihn brauchte, und kam zu Ihnen.

Zuerst werde ich mit dem Patienten sprechen - dazu gibt es eine erste Konsultation mit einem Arzt, der eine Plasmapherese durchführt. Ich finde heraus, welche Art von Krankheit er hat, wie er behandelt wurde, warum es keine positiven Auswirkungen gab. Dann planen wir gemeinsam die Taktik weiterer Maßnahmen: Entweder lohnt es sich, mit der üblichen Behandlung durch einen Dermatologen zu beginnen, oder, wenn die Möglichkeiten der medikamentösen Behandlung ausgeschöpft sind und der Dermatologe empfiehlt, eine Plasmapherese durchzuführen.

Und wenn eine Person zu Ihnen kam, um nicht behandelt zu werden, sondern um zu „reinigen“ und sich zu verjüngen?

Plasmapherese ist keine Magie und "reines" Blut ist kein Indikator für Gesundheit. Ich glaube, um sich wohl zu fühlen, braucht man keine Plasmapherese, sondern einen gesunden Lebensstil.

Andere Artikel

"Alle Krankheiten kommen von den Nerven" - sagen wir scherzhaft und ernst. Dies gilt jedoch tatsächlich für den "Ausbruch" vieler Krankheiten. Eine davon ist Mastopathie. Experten sagen, dass Mastopathie eine der häufigsten weiblichen Krankheiten ist, an der etwa 80% der Frauen leiden..

Plastische Operationen sind heutzutage so alltäglich geworden, dass sie überall und von jedem durchgeführt werden können. Manchmal führt dies zu traurigen Konsequenzen für den Patienten. Der führende plastische Chirurg des Skandinavischen Medizinischen Zentrums Alexander Andreevich Markelov beantwortet Fragen zur plastischen Chirurgie

Wie wird die Plasmapherese durchgeführt, welche Krankheiten werden behandelt und warum wird sie während der Schwangerschaft angewendet?

Die Plasmapherese ist ein Verfahren zur Reinigung des Blutes von Toxinen und Toxinen. Die Gesundheit eines Menschen als Ganzes hängt vom Zustand des Blutes ab: Er versorgt den Körper mit Sauerstoff und nützlichen Substanzen. Aufgrund schlechter Ökologie, ungesunder Ernährung oder altersbedingter Veränderungen ändert sich die Zusammensetzung jedoch dramatisch, was sich negativ auf die Gesundheit auswirkt..

Was ist "Plasmapherese", welche Krankheiten werden behandelt, was sind die Kosten??

Wir werden diese und andere Probleme, die Patienten betreffen, genauer analysieren, da die mittlerweile beliebte Methode der Blutreinigung viele Widersprüche aufweist..

Plasmapherese: das Wesen der Methode, die Entstehungsgeschichte

Plasma ist eine flüssige Komponente des Blutes, die Blutkörperchen enthält. Unter Laborbedingungen wird anhand seiner Zusammensetzung die Niederlage bestimmter innerer Organe beurteilt.

Der Name "Plasmapherese" offenbart die Essenz der Methode: Aus dem Lateinischen übersetzt bedeutet dies "Plasmaentfernung"..

Einfaches Blutvergießen war der erste Versuch alter Heiler, den Körper von schädlichen Substanzen zu befreien und das Blut zu reinigen. Viele Jahre lang wurde diese "unmenschliche" Technik vergessen, und erst in der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts versuchten Erfinder auf dem Gebiet der Medizin, einen Apparat zu entwickeln, der Blut in Phasen aufteilen und seinen flüssigen Teil für therapeutische Zwecke ersetzen kann..

Seit den 70er Jahren hat die Plasmapherese eine besondere Nische in der Medizin eingenommen. Seitdem ist die Technik zum Befreien des Körpers von "schmutzigem" Plasma auf zellulärer Ebene unter Verwendung spezieller Geräte sehr beliebt geworden..

Wo kann Plasmapherese durchgeführt werden??

Dank moderner Entwicklungen wird das Verfahren nicht nur in öffentlichen und privaten medizinischen Einrichtungen, sondern auch zu Hause durchgeführt.

Schematische Darstellung des Gemofenix-Apparats

Für wen wird die Plasmapherese empfohlen??

Die Indikationen für die Anwendung der Plasmapherese sind unterschiedlich: In einigen Fällen handelt es sich um ein vorbeugendes Verfahren, in anderen ist es der einzige Weg, einer tödlichen Pathologie zu widerstehen.

Absolute Indikationen für die Plasmapherese sind Blutkrankheiten, einschließlich erblicher:

  • Goodpasture, Gasser, Guillain-Barre-Syndrom,
  • DIC-Syndrom,
  • Rufus-Krankheit,
  • Chronische Polyneuropathie,
  • Myasthenia gravis,
  • Thrombozytose,
  • Leukozytose,
  • Porphyrin-Krankheit,
  • Myoglobinämie,
  • Erythroleukämie,
  • Hereditäre Hypercholesterinämie,
  • Hyperviskoses Syndrom,
  • Verzögerte Thrombozytopenie,
  • Intravaskuläre Hämolyse,
  • Sichelzellenanämie,
  • Thrombozytopenische Akroangiothrombose,
  • Vergiftung durch giftige Substanzen und Gifte.

Eine gute therapeutische Wirkung wird bei der Anwendung der Plasmapherese beobachtet mit:

  • Erkrankungen des Magen-Darm-Trakts (Morbus Crohn, Colitis ulcerosa),
  • Pathologien des Herzens und der Blutgefäße (Rheuma, Myokarditis, nach Myokardinfarkt, Atherosklerose, Vaskulitis),
  • Immun- und allergische Erkrankungen (Heuschnupfen, Neurodermitis),
  • Dermatologische Probleme (Psoriasis, Herpes, Pemphigus),
  • Erkrankungen des Nierenapparates (Glomerulonephritis, Infektion des Urogenitalsystems),
  • Pathologien der Atemwege (Hämosiderose, Asthma bronchiale),
  • Eitrige und septische Komplikationen nach der Operation,
  • Onkologische Erkrankungen,
  • Lebererkrankung (Hepatitis autoimmuner Natur),

Die Plasmapherese ist auch während der Schwangerschaft nützlich, wenn die Patientin an einer schweren Toxikose leidet. Er kann in anderen Situationen helfen, zum Beispiel bei Rh-Konflikten oder fetoplazentarer Insuffizienz.

Wer darf nicht auf Plasmapherese zurückgreifen??

Gegenanzeigen für die Plasmapherese sind wie folgt:

  • Irreversible pathologische Störungen der inneren Organe,
  • Blutungen, die nicht gestoppt werden können,
  • Problematische Blutgerinnung,
  • Magengeschwüre,
  • Verletzung des Herzschlags und des Rhythmus,
  • Instabiler Blutdruck,
  • Vom pathologischen Prozess betroffene Venen,
  • Schockzustände,
  • Leber erkrankung,
  • Anämie bei älteren Patienten,
  • Verminderte Blutviskosität.

Lohnt es sich, während der Menstruation eine Blutreinigung durchzuführen??

Experten raten davon ab, während der Menstruation auf die Hämapherese zurückzugreifen. Es ist besser, zu warten, bis sie endet..

Der Schaden der Plasmapherese

Der Nutzen und Schaden einer therapeutischen Methode, einschließlich der Plasmapherese, hängt direkt von den Handlungen des Arztes, seiner Professionalität und Erfahrung sowie von den Bedingungen des Verfahrens ab. Warum Plasmapherese gefährlich ist?

Die häufigsten Nebenwirkungen nach der Plasmapherese sind:

  • Anaphylaktischer Schock,
  • Allergische Reaktion auf Spenderplasma oder andere Substanzen, die es ersetzen sollen,
  • Autoimmunanomalien der Nieren (so reagieren die Nieren auf Spenderplasma),
  • Übertragung der Infektion während des Plasmaaustauschs von einem Spender,
  • Sepsis bei Nichteinhaltung der Regeln für Asepsis und Antisepsis,
  • Blutungen bei Blutgerinnungsproblemen,
  • Verminderte Immunabwehr für eine Weile,
  • Entfernung von nützlichen Substanzen zusammen mit giftigen,
  • Thromboseentwicklung bei Verwendung von Antikoagulanzien in unzureichenden Mengen,
  • Stoffwechselprobleme.

Kleinere negative Folgen bei Patienten nach Plasmapherese:

  • Anfälle von Übelkeit,
  • Niedriger Blutdruck,
  • Kopfschmerzen.

Die therapeutische Wirkung der Plasmapherese

Die Plasmapherese kann verschiedene Kategorien von Schadstoffen eliminieren, darunter:

  • Stoffwechselprodukte: Harnsäure, Harnstoff, Kreatinin,
  • Antikörper,
  • Antigene,
  • Hormone,
  • Entzündungsmediatoren,
  • Lipide mit hohem Molekulargewicht.

Die Reinigung des Körpers, die mit der Entfernung von Plasma durchgeführt wird, umfasst die folgenden physiologischen Veränderungen:

  • Es tritt eine künstliche Hypovolämie auf, die die Aktivität der schützenden Eigenschaften des Körpers katalysiert.
  • Die Flüssigkeit aus dem Gewebe tendiert zu den Gefäßen, wodurch das fehlende Volumen des zirkulierenden Blutes wieder aufgefüllt wird. Dies führt zu einer Abnahme des Ödems und einer Abnahme der Konzentration schädlicher Substanzen im Blutkreislauf für mehrere Stunden..

Reduktion toxischer Substanzen

Wie viele Verfahren benötigen Sie, um ein positives Ergebnis zu erzielen??

Die Wirkung der Plasmapherese ist von kurzer Dauer: Nach 24 Stunden ist die Menge an toxischen Substanzen im Blut gleich. Experten empfehlen daher keine einmalige Plasmapherese. Experten raten zu einem Behandlungskurs, der aus 4 Sitzungen besteht.

Mit jedem Besuch verbessert sich das Blutbild: Das Blut wird weniger viskos und liefert daher schneller Sauerstoff an die Organe. Verschiedene Körperstrukturen werden schrittweise gereinigt: Alles beginnt mit Blutgefäßen und Geweben und endet mit Zellen.

Welche Arten von Plasmapherese gibt es??

In der Medizin ist es üblich, verschiedene Arten der Plasmapherese zu unterscheiden:

  • Nach Vereinbarung:
  • Heilung. Die Reinigung wird durchgeführt, um jegliche Pathologie zu beseitigen. Während des Eingriffs werden die geformten Elemente an den Patienten zurückgegeben, sein Plasma wird jedoch durch das Blut des Spenders oder eine spezielle Lösung ersetzt.
  • Spender. Diese Form der Plasmapherese beinhaltet die Sammlung von Plasma von einer gesunden Person, dh einem Spender, um es bei anderen Patienten für therapeutische Zwecke weiter zu verwenden..
  • Nach Option:
  • Diskret oder manuell. Dem Patienten wird eine signifikante Blutprobe entnommen. Das Material wird in eine spezielle Schachtel mit Konservierungsmitteln gegeben, in der der flüssige Teil des Blutes von den gebildeten Elementen getrennt wird. In diesem Fall hilft die Methode der Sedimentation oder Zentrifugation. Intravenös wird dem Patienten seine eigene Zellmasse injiziert, die jedoch bereits gereinigt und in Kochsalzlösung verdünnt ist.
  • Automatisch oder Hardware. Die Blutfiltration erfolgt in kleinen Portionen unter Verwendung von Trenngeräten. Die Blutreinigung ist mobil und ohne Pausen. Diese Methode verletzt zelluläre Elemente im Gegensatz zu diskreten nicht.
  • Nach Materialverarbeitungsverfahren:
  • Zentrifugal. Die Methode ist eng mit den Gesetzen der Physik verwandt. Dank eines speziellen Apparats dreht sich das Blut mit hoher Geschwindigkeit, wobei es in Fraktionen aufgeteilt wird. Zellstrukturen kehren jedoch in den Blutkreislauf zurück, Plasma dagegen nicht. Es wird als veraltete Methode zur Reinigung des Körpers angesehen, da es die Zellen schwer verletzt.
  • Membran. Es wird eine Vorrichtung mit Filtern in Form von Poren verwendet, die Blutzellen zurückhalten und das Plasma passieren lassen. Die Technik ist schnell, sicher (Zellen werden nicht beschädigt), steril und weist nur wenige Kontraindikationen auf.
  • Kaskadieren. Das Blut wird doppelt gereinigt. Zuerst werden die Zellen gefiltert, dann das Plasma. Es wird aus großen Molekülen von Lipiden und Proteinen freigesetzt. Diese Methode wird in der Zahnmedizin angewendet.
  • Kryoplasmapherese. Das Plasma wird entfernt, gefroren (-30 Co), dann erhitzt (+4 Co) und dann zentrifugiert. Die abgesetzte Flüssigkeit wird entfernt, der Rest des Plasmas wird an den Patienten zurückgegeben.
  • Sedimentation (ohne Ausrüstung). Im Moment wird es in der Praxis selten verwendet, aber es wird als die billigste Option für die Plasmapherese angesehen. Blut wird ohne zusätzliche Vorrichtungen und Vorrichtungen in Fraktionen aufgeteilt, jedoch nur aufgrund der Schwerkraft. Große Blutmengen können mit dieser Technik nicht gereinigt werden.

Stadien der Plasmapherese und ihre Merkmale

Die Plasmapherese hat wie die Lymphophorese mehrere obligatorische Stadien:

  • Blut nehmen.
  • Trennung von Blut in einen flüssigen Teil und Strukturelemente.
  • Rückkehr der Zellen in den Blutfluss.
  • Ersatz des entnommenen Plasmas durch Kochsalzlösung oder Spenderplasma. Dem Patienten wird auch sein eigenes nur bereits verarbeitetes Plasma zurückgegeben.

Manchmal wird die Reinigung nicht nur für Plasma, sondern auch für Zellen durchgeführt. Dieser Moment wird individuell mit dem Patienten ausgehandelt..

Wie Plasmapherese funktioniert und wie es gemacht wird?

Dies geschieht sowohl auf der allgemeinen Station als auch im Manipulationsraum. Dem Patienten wird angeboten, sich auf eine spezielle Couch zu legen. Ein Katheter wird in eine oder beide Hände gelegt (alles hängt von der vom Arzt gewählten Methode ab)..

Wie wird die Plasmapherese durchgeführt?

Die häufigsten Einführungsstellen sind eine Vene am Ellenbogen oder im Subclavia-Bereich. Um Blutgerinnung und Blutgerinnsel zu verhindern, verabreichen Ärzte zusätzlich Heparin.

Die Plasmapherese dauert nicht länger als 2 Stunden. Während der Manipulationen steht der Zustand des Patienten unter der wachsamen Aufsicht des medizinischen Personals. So werden Puls und Blutdruck des Patienten überwacht und die Atmung überprüft.

Die Plasmapherese beinhaltet die Verwendung verschiedener Vorrichtungen:

  • Tragbar. Sie sind transportabel. Nehmen Sie jeweils nicht mehr als 40 ml Blut, verarbeiten Sie es, bringen Sie es in den Blutkreislauf zurück und nehmen Sie erneut Blut.
  • Stationär. Einige Modelle haben die Funktion, Antikoagulanzien zu verabreichen.

Plasmapheresekosten

Die Plasmapherese kann in fast jeder privaten oder öffentlichen Klinik durchgeführt werden. Wieviel kostet das? Preis für das Verfahren - von 4000 bis 6000 Rubel (1800 - 2600 Griwna).

Wie oft sollte eine Plasmapherese durchgeführt werden? Die Blutreinigung muss notwendigerweise nach Indikationen erfolgen, und die Häufigkeit des Verlaufs wird individuell anhand der Diagnose und der Begleiterkrankungen ausgewählt.

Bewertungen der Plasmapherese

Ob Sie eine Plasmapherese durchführen müssen, entscheidet der Arzt. Wir werden Ihnen die Argumente "für" und "gegen" von Patienten vorstellen, die sich bereits einer Blutreinigung unterzogen haben.

Das Verfahren erhielt also mehr zustimmende Antworten als negative Bewertungen..

Personen, die sich einer Blutreinigung unterzogen haben Hinweis:

  • Die Wirksamkeit der Plasmapherese. Er half ihnen, ihre Gesundheit zu verbessern und ihre Immunität zu stärken. Bereits nach 3 Eingriffen fühlten sich die meisten Patienten bergauf.
  • Sicherheit und Schmerzlosigkeit des Weges. Während der Manipulationen fühlten die Patienten keine Beschwerden und schmerzhaften Empfindungen.
  • Methodenverfügbarkeit. Viele Patienten haben zu Hause auf Plasmapherese zurückgegriffen.
  • Einfache Plasmapherese. Die Patienten benötigten keine spezielle Vorbereitung für die Behandlung in Form von Diäten und anderen Präparaten.
  • Hilfe bei der Gefahr einer Fehlgeburt. Junge Mütter, die sich einer Plasmapherese unterzogen hatten, konnten ein gesundes Baby gebären und zur Welt bringen.

Es gibt negative Bewertungen zur Plasmapherese, aber es gibt nur sehr wenige.

Sie betreffen:

  • Teures Verfahren.
  • Nebenwirkungen. Die häufigsten sind: Kopfschmerzen, verminderter Blutdruck, Schwäche.
  • Probleme mit dem Fixierungsort der Nadel. Aufgrund ungenauer Handlungen des medizinischen Personals (Entfernen des Pflasters, Entfernen der Nadel) können schmerzhafte Wunden und Blutergüsse auftreten.

Wie wird die Plasmapherese durchgeführt, welche Krankheiten werden behandelt und warum wird sie während der Schwangerschaft angewendet?

Um zu verstehen, was Plasmapherese ist, müssen Sie sich auf die Daten der Physiologie und Anatomie beziehen..

Blut ist flüssiges Bindegewebe. Sie besteht aus zwei Komponenten.

Das erste sind geformte Zellen.

  • Leukozyten oder weiße Blutkörperchen sorgen für eine Immunfunktion. Wir können über verschiedene Arten von Schutzkomponenten des Körpers sprechen..
  • Rote Strukturen oder Erythrozyten tragen Hämoglobin. Sie transportieren Sauerstoff und Kohlendioxid. Eine normale Zellatmung ist ohne sie nicht möglich.
  • Schließlich Blutplättchen. Sorgen Sie für ausreichende Gerinnung.

Die zweite Fraktion ist flüssig, ähnlich wie Wasser. Dies ist das sogenannte Plasma.

Bei der Plasmapherese wird Blut in einzelne Komponenten getrennt, die flüssige Fraktion entfernt oder gefiltert. Je nach verwendeter Methode wird das Plasma zurückgeführt oder durch Nährlösungen ersetzt. Die Frage bleibt beim Arzt.

Plasmapherese: das Wesen der Methode, die Entstehungsgeschichte

Plasma ist eine flüssige Komponente des Blutes, die Blutkörperchen enthält. Unter Laborbedingungen wird anhand seiner Zusammensetzung die Niederlage bestimmter innerer Organe beurteilt. Der Name "Plasmapherese" offenbart die Essenz der Methode: Aus dem Lateinischen übersetzt bedeutet dies "Plasmaentfernung"..

Einfaches Blutvergießen war der erste Versuch alter Heiler, den Körper von schädlichen Substanzen zu befreien und das Blut zu reinigen. Viele Jahre lang wurde diese "unmenschliche" Technik vergessen, und erst in der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts versuchten Erfinder auf dem Gebiet der Medizin, einen Apparat zu entwickeln, der Blut in Phasen aufteilen und seinen flüssigen Teil für therapeutische Zwecke ersetzen kann..

Seit den 70er Jahren hat die Plasmapherese eine besondere Nische in der Medizin eingenommen. Seitdem ist die Technik zum Befreien des Körpers von "schmutzigem" Plasma auf zellulärer Ebene unter Verwendung spezieller Geräte sehr beliebt geworden..

Wo kann Plasmapherese durchgeführt werden??

Dank moderner Entwicklungen wird das Verfahren nicht nur in öffentlichen und privaten medizinischen Einrichtungen, sondern auch zu Hause durchgeführt.


Schematische Darstellung der "Hemofenix" -Apparatur

Klassifizierung der Plasmaproben

Das Verfahren kann sein:

  • Membran (die beliebteste Methode);
  • zentrifugal;
  • Hardware;
  • Sedimentation (diese Methode ist die billigste, wird jedoch derzeit praktisch nicht angewendet).

Als Referenz. Am sichersten (und teuersten) ist die Membranplasmapherese, bei der Blut durch Einwegfilter gefiltert wird.

Die Essenz der Plasmapherese besteht darin, einen Teil des Blutes aus dem Kreislaufsystem des Patienten zu extrahieren und außerhalb des Körpers zu filtern (extrakorporale Entgiftung). Der Filterprozess selbst hängt von der verwendeten Methode ab..

Für wen wird die Plasmapherese empfohlen??

Die Indikationen für die Anwendung der Plasmapherese sind unterschiedlich: In einigen Fällen handelt es sich um ein vorbeugendes Verfahren, in anderen ist es der einzige Weg, einer tödlichen Pathologie zu widerstehen.

Absolute Indikationen für die Plasmapherese sind Blutkrankheiten, einschließlich erblicher:

  • Syndrome von Goodpasture, Gasser, Guillain-Barre;
  • DIC-Syndrom;
  • Rufus-Krankheit;
  • Chronische Polyneuropathie;
  • Myasthenia gravis;
  • Thrombozytose;
  • Leukozytose;
  • Porphyrin-Krankheit;
  • Myoglobinämie;
  • Erythroleukämie;
  • Hereditäre Hypercholesterinämie;
  • Hyperviskoses Syndrom;
  • Verzögerte Thrombozytopenie;
  • Intravaskuläre Hämolyse;
  • Sichelzellenanämie;
  • Thrombozytopenische Akroangiothrombose;
  • Vergiftung durch giftige Substanzen und Gifte.

Eine gute therapeutische Wirkung wird bei der Anwendung der Plasmapherese beobachtet mit:

  • Erkrankungen des Magen-Darm-Trakts (Morbus Crohn, Colitis ulcerosa);
  • Pathologien des Herzens und der Blutgefäße (Rheuma, Myokarditis, nach Myokardinfarkt, Atherosklerose, Vaskulitis);
  • Immun- und allergische Störungen (Heuschnupfen, Neurodermitis);
  • Dermatologische Probleme (Psoriasis, Herpes, Pemphigus);
  • Erkrankungen des Nierenapparates (Glomerulonephritis, Infektion des Urogenitalsystems);
  • Pathologien des Atmungssystems (Hämosiderose, Asthma bronchiale);
  • Eitrige und septische Komplikationen nach der Operation;
  • Onkologische Erkrankungen;
  • Lebererkrankungen (Hepatitis autoimmuner Natur);

Die Plasmapherese ist auch während der Schwangerschaft nützlich, wenn die Patientin an einer schweren Toxikose leidet. Er kann in anderen Situationen helfen, zum Beispiel bei Rh-Konflikten oder fetoplazentarer Insuffizienz.

Wofür ist bestimmt

Die Blutreinigung wird häufig bei der komplexen Behandlung vieler Krankheiten eingesetzt. Die Plasmaphorese reinigt das Blut von Schadstoffen, Stoffwechselprodukten, Hormonen und Lipiden. Dank des Verfahrens mobilisiert der Körper seine Schutzeigenschaften, senkt die Blutviskosität und erhöht die Sauerstoffversorgung des Gewebes.

Es ist für die Planung der Empfängnis, Unfruchtbarkeitsbehandlung vorgeschrieben. Es hilft gut bei Toxikose, schwerem Ödem während der Schwangerschaft (nur wenn keine Gefahr einer Fehlgeburt besteht).

Zusammen mit der medikamentösen Therapie wird es zur Intoxikation des Körpers, zur Immunmodulation, zur Stimulation des Herzens und der Blutgefäße verschrieben.

Lesen Sie auf unserer Website mehr über die Symptome einer Darmobstruktion und wie Sie vorgehen, wenn Warnzeichen gefunden werden!

Wie man Uterusmyome ohne Operation heilt, wie effektiv die Behandlung mit Volksheilmitteln ist, erfahren Sie hier.

Wer darf nicht auf Plasmapherese zurückgreifen??

Gegenanzeigen für die Plasmapherese sind wie folgt:

  • Irreversible pathologische Störungen der inneren Organe;
  • Blutungen, die nicht gestoppt werden können;
  • Problematische Blutgerinnung;
  • Magengeschwüre;
  • Verletzung des Herzschlags und des Rhythmus;
  • Instabiler Blutdruck;
  • Vom pathologischen Prozess betroffene Venen;
  • Schockzustände;
  • Leber erkrankung;
  • Anämie bei älteren Patienten;
  • Verminderte Blutviskosität.

Lohnt es sich, während der Menstruation eine Blutreinigung durchzuführen??

Experten raten davon ab, während der Menstruation auf die Hämapherese zurückzugreifen - es ist besser, zu warten, bis sie endet.

Durchführung während der Schwangerschaft

Das Verfahren ist nützlich, um sich auf die Empfängnis eines Babys vorzubereiten, insbesondere für Frauen, die zuvor viel geraucht haben. Diese Methode hilft, Zigarettengift zu beseitigen.

Während der Schwangerschaft kann eine Plasmapherese mit schwerer Toxikose angezeigt sein. Verbesserungen werden in einigen Sitzungen vorgenommen.

Darüber hinaus verringert sich während der Schwangerschaft das Risiko einer intrauterinen Infektion, eines Sauerstoffmangels des Fötus, von Oligohydramnion und starken Blutungen während der Geburt..

Der Schaden der Plasmapherese

Der Nutzen und Schaden einer therapeutischen Methode, einschließlich der Plasmapherese, hängt direkt von den Handlungen des Arztes, seiner Professionalität und Erfahrung sowie von den Bedingungen des Verfahrens ab. Warum Plasmapherese gefährlich ist?

Die häufigsten Nebenwirkungen nach der Plasmapherese sind:

  • Anaphylaktischer Schock;
  • Allergische Reaktion auf Spenderplasma oder andere Substanzen, die es ersetzen sollen;
  • Autoimmunanomalien der Nieren (so reagieren die Nieren auf Spenderplasma);
  • Übertragung der Infektion während des Plasmaaustauschs von einem Spender;
  • Sepsis, wenn die Regeln der Asepsis und Antisepsis nicht befolgt werden;
  • Blutung bei Blutgerinnungsproblemen;
  • Verminderte Immunabwehr für eine Weile;
  • Entfernung von nützlichen Substanzen zusammen mit toxischen;
  • Die Entwicklung einer Thrombose, wenn Antikoagulanzien in unzureichenden Mengen verwendet wurden;
  • Stoffwechselprobleme.

Kleinere negative Folgen bei Patienten nach Plasmapherese:

  • Anfälle von Übelkeit;
  • Blutdruckabfall;
  • Kopfschmerzen.

Beschreibung der Ergebnisse, Anzahl der Sitzungen und Durchschnittspreise

Die Plasmaphorese hilft nicht, alle Krankheiten zu heilen. Diese Methode funktioniert nur in Verbindung mit einer medikamentösen Therapie.

Um ein spürbares Ergebnis zu erzielen, müssen Sie den gesamten Ablauf durchlaufen, der 3 bis 12 Sitzungen im Abstand von 2 Tagen umfassen kann. Die Behandlungsdauer wird vom Arzt je nach Erkrankung individuell festgelegt. Normalerweise wird nach 2-3-mal eine Verbesserung des Zustands festgestellt..

Diese Methode ist teuer. Der Preis für eine manuelle oder diskrete Sitzung beträgt ca. 4500-6000 Rubel, für eine Hardware-Sitzung ca. 7000-10.000 Rubel. Vor Beginn der Behandlung müssen Sie auf die Wahl einer medizinischen Einrichtung und die Qualifikation eines Spezialisten achten.

Vertrauen Sie keinen Kliniken, die sehr niedrige Preise anbieten, um ernsthafte Gesundheitsprobleme zu vermeiden.

Es gibt ein Plasma-Lifting-Verfahren, um Ihre Haut zu verjüngen - sehen Sie, was die Ergebnisse und die Wirkung danach sind!

Ein weiteres innovatives therapeutisches Verfahren zur komplexen Behandlung des Körpers - die Kryotherapie - finden Sie hier.

Über die Gründe für den Uterusprolaps, Methoden zur Behandlung dieses Problems ohne Operation und vorbeugende Maßnahmen erfahren Sie hier.

Die therapeutische Wirkung der Plasmapherese

Die Plasmapherese kann verschiedene Kategorien von Schadstoffen eliminieren, darunter:

  • Stoffwechselprodukte: Harnsäure, Harnstoff, Kreatinin;
  • Antikörper;
  • Antigene;
  • Hormone;
  • Entzündungsmediatoren;
  • Lipide mit hohem Molekulargewicht.

Die Reinigung des Körpers, die mit der Entfernung von Plasma durchgeführt wird, umfasst die folgenden physiologischen Veränderungen:

  • Es tritt eine künstliche Hypovolämie auf, die die Aktivität der schützenden Eigenschaften des Körpers katalysiert.
  • Die Flüssigkeit aus dem Gewebe tendiert zu den Gefäßen, wodurch das fehlende Volumen des zirkulierenden Blutes wieder aufgefüllt wird. Dies führt zu einer Abnahme des Ödems und einer Abnahme der Konzentration schädlicher Substanzen im Blutkreislauf für mehrere Stunden..


Reduktion toxischer Substanzen

Wie viele Verfahren benötigen Sie, um ein positives Ergebnis zu erzielen??

Die Wirkung der Plasmapherese ist von kurzer Dauer: Nach 24 Stunden ist die Menge an toxischen Substanzen im Blut gleich. Experten empfehlen daher keine einmalige Plasmapherese. Experten raten zu einem Behandlungskurs, der aus 4 Sitzungen besteht.

Mit jedem Besuch verbessert sich das Blutbild: Das Blut wird weniger viskos und liefert daher schneller Sauerstoff an die Organe. Verschiedene Körperstrukturen werden schrittweise gereinigt: Alles beginnt mit Blutgefäßen und Geweben und endet mit Zellen.

Kontraindikationen

In einigen Fällen kann sogar ein nützliches Verfahren zu einer Verschlechterung des Wohlbefindens des Patienten führen. Daher wird nicht empfohlen, es durchzuführen, wenn:

  • Anämie, wenn das Hämoglobin weniger als 80 g / l beträgt. Wenn Sie in diesem Fall auf Manipulationen zurückgreifen, steigt der Sauerstoffmangel..
  • Blutungen jeglicher Art.
  • Bedingungen, bei denen der Körper nicht genug Blut hat. Normalerweise stehen auf dieser Liste Pathologien des Herz-Kreislauf-Systems sowie ein Geschwür und ein Intervall nach dem Infarkt..
  • Verringerung der Proteinmenge im Blut (weniger als 60 g / l). Dieser Indikator ist verantwortlich für die Durchlässigkeit der Gefäßwände und den Gehalt der flüssigen Komponente des darin enthaltenen Blutes. Das Verfahren bei Abweichungen von der Norm verletzt das Wasser-Elektrolyt-Gleichgewicht und erhöht den Druck.
  • Tod von Hirngefäßen aufgrund von Durchblutungsstörungen.
  • Bluthochdruck.
  • Leberfunktionsstörung.
  • Herzkrankheit.

Alle Kontraindikationen können sein:

  1. Absolut, wenn Gehirn, Herz, Leber, Lunge, Nieren oder starke Blutungen erheblich geschädigt sind.
  2. Relativ. Dies schließt Erkrankungen des Blutes ein, wenn das Risiko einer starken Blutung erhöht ist, und Zustände, die Blutungen hervorrufen. Zum Beispiel Geschwüre, Hypotonie, Schwangerschaft, Menstruation, Infektionskrankheiten.

Es ist auch besser, die Manipulation bei Allergien abzulehnen oder wenn zuvor negative Reaktionen auf Bluttransfusionen beobachtet wurden.

Welche Arten von Plasmapherese gibt es??

In der Medizin ist es üblich, verschiedene Arten der Plasmapherese zu unterscheiden:

  1. Nach Vereinbarung:
  • Heilung. Die Reinigung wird durchgeführt, um jegliche Pathologie zu beseitigen. Während des Eingriffs werden die geformten Elemente an den Patienten zurückgegeben, sein Plasma wird jedoch durch das Blut des Spenders oder eine spezielle Lösung ersetzt.
  • Spender. Diese Form der Plasmapherese beinhaltet die Sammlung von Plasma von einer gesunden Person, dh einem Spender, um es bei anderen Patienten für therapeutische Zwecke weiter zu verwenden..
  1. Nach Option:
  • Diskret oder manuell. Dem Patienten wird eine signifikante Blutprobe entnommen. Das Material wird in eine spezielle Schachtel mit Konservierungsmitteln gegeben, in der der flüssige Teil des Blutes von den gebildeten Elementen getrennt wird. In diesem Fall hilft die Methode der Sedimentation oder Zentrifugation. Intravenös wird dem Patienten seine eigene Zellmasse injiziert, die jedoch bereits gereinigt und in Kochsalzlösung verdünnt ist.
  • Automatisch oder Hardware. Die Blutfiltration erfolgt in kleinen Portionen unter Verwendung von Trenngeräten. Die Blutreinigung ist mobil und ohne Pausen. Diese Methode verletzt zelluläre Elemente im Gegensatz zu diskreten nicht.
  1. Nach Materialverarbeitungsverfahren:
  • Zentrifugal. Die Methode ist eng mit den Gesetzen der Physik verwandt. Dank eines speziellen Apparats dreht sich das Blut mit hoher Geschwindigkeit, wobei es in Fraktionen aufgeteilt wird. Zellstrukturen kehren jedoch in den Blutkreislauf zurück, Plasma dagegen nicht. Es wird als veraltete Methode zur Reinigung des Körpers angesehen, da es die Zellen schwer verletzt.
  • Membran. Es wird eine Vorrichtung mit Filtern in Form von Poren verwendet, die Blutzellen zurückhalten und das Plasma passieren lassen. Die Technik ist schnell, sicher (Zellen werden nicht beschädigt), steril und weist nur wenige Kontraindikationen auf.
  • Kaskadieren. Das Blut wird doppelt gereinigt. Zuerst werden die Zellen gefiltert, dann das Plasma. Es wird aus großen Molekülen von Lipiden und Proteinen freigesetzt. Diese Methode wird in der Zahnmedizin angewendet.
  • Kryoplasmapherese. Das Plasma wird entfernt, gefroren (-30 Co), dann erhitzt (+4 Co) und dann zentrifugiert. Die abgesetzte Flüssigkeit wird entfernt, der Rest des Plasmas wird an den Patienten zurückgegeben.
  • Sedimentation (ohne Ausrüstung). Im Moment wird es in der Praxis selten verwendet, aber es wird als die billigste Option für die Plasmapherese angesehen. Blut wird ohne zusätzliche Vorrichtungen und Vorrichtungen in Fraktionen aufgeteilt, jedoch nur aufgrund der Schwerkraft. Große Blutmengen können mit dieser Technik nicht gereinigt werden.

Diät und Tagesablauf nach Plasmapherese

Unmittelbar nach dem Eingriff bleibt der Patient mehrere Stunden unter ärztlicher Aufsicht. Um die Entwicklung von Nebenwirkungen zu vermeiden, wird dem Patienten an diesem Tag nicht empfohlen, Sport zu treiben, harte körperliche Arbeit zu verrichten, in die Sauna zu gehen, zu baden, ein heißes Bad zu nehmen und warmes Essen zu sich zu nehmen. All diese Aktionen können zu Vasodilatation, Kopfschmerzen und Schwindel führen. Kann ich vor der Plasmapherese essen? Ja, Sie können, aber eine bestimmte Diät sollte sowohl vor als auch nach dem Eingriff befolgt werden:

  • Sie sollten am Vorabend der Plasmapherese und den ganzen Tag danach nicht fett, gebraten, würzig und süß essen.
  • Vor dem Eingriff dürfen Sie nicht rauchen und alkoholische Getränke einnehmen, da dies die Zusammensetzung des Blutes beeinträchtigen kann.
  • Vor und nach der Plasmapherese sollten Sie eine proteinreiche Ernährung einhalten: Sie sollten Haferbrei, Kaninchenfleisch, Hühnchen (Brust), Eier, Soja und Sojaprodukte, Seetang, Hülsenfrüchte, Kleie, Hüttenkäse und Hartkäse sowie Nüsse und Samen in Ihre Ernährung aufnehmen und Fisch, der reich an Eisen und Omega-3 ist;
  • Trinken Sie nach der Plasmapherese einige Tage lang keinen Alkohol. Sie sollten nicht eifrig mit alkoholischen Getränken umgehen, Sie können mit einem Glas trockenem Rotwein beginnen, da dieser eine große Menge nützlicher Spurenelemente enthält und sich positiv auf die Arbeit des Herzmuskels auswirkt.

Eine rechtzeitige kompetente Behandlung hilft Ihnen, sich in kurzer Zeit zu erholen, und schließt auch die Entwicklung der Krankheit in schwereren Stadien aus. Die Plasmapherese ist eine ausgezeichnete Methode zur Blutreinigung, bei der nicht nur die Symptome beseitigt werden, sondern auch die Gesundheit des Patienten allgemein verbessert wird..

Die Plasmapherese in Moskau wird in einer Onkologieklinik unter strenger Aufsicht hochqualifizierter professioneller Transfusiologen durchgeführt. Um einen Termin für eine Konsultation zu vereinbaren, rufen Sie das Yusupov-Krankenhaus an.

Stadien der Plasmapherese und ihre Merkmale

Die Plasmapherese hat wie die Lymphophorese mehrere obligatorische Stadien:

  • Blut nehmen.
  • Trennung von Blut in einen flüssigen Teil und Strukturelemente.
  • Rückkehr der Zellen in den Blutfluss.
  • Ersatz des entnommenen Plasmas durch Kochsalzlösung oder Spenderplasma. Dem Patienten wird auch sein eigenes nur bereits verarbeitetes Plasma zurückgegeben.

Manchmal wird die Reinigung nicht nur für Plasma, sondern auch für Zellen durchgeführt. Dieser Moment wird individuell mit dem Patienten ausgehandelt..

Kontraindikationen

Es gibt eine Reihe von Faktoren, mit denen es strengstens verboten ist, Plasmapherese zu kombinieren. Diese beinhalten:

  • Blutungen verschiedener Ursachen (einschließlich der Menstruationsperiode bei Frauen);
  • Magengeschwür während einer Exazerbation;
  • chronische Eisenmangelanämie;
  • ödematöses Syndrom;
  • Zustand nach Infarkt oder nach Schlaganfall;
  • schwere Lebererkrankung mit vermindertem Proteinspiegel.

Wie viele Plasmaphereseverfahren durchgeführt werden müssen und welche Technik bevorzugt wird, entscheidet der behandelnde Arzt. Es ist wichtig zu bedenken, dass die Plasmapherese keine eigenständige Methode zur Behandlung von Krankheiten ist - ihre Wirksamkeit steigt in Kombination mit anderen medizinischen und konservativen Behandlungsmethoden um ein Vielfaches. Die Ärzte des Jussupow-Krankenhauses können aufgrund ihrer umfangreichen Erfahrung in der Arbeit mit Patienten einen individuellen Behandlungsplan diagnostizieren und korrekt erstellen.

Wie Plasmapherese funktioniert und wie es gemacht wird?

Dies geschieht sowohl auf der allgemeinen Station als auch im Manipulationsraum. Dem Patienten wird angeboten, sich auf eine spezielle Couch zu legen. Ein Katheter wird in eine oder beide Hände gelegt (alles hängt von der vom Arzt gewählten Methode ab)..


Wie wird die Plasmapherese durchgeführt?

Die häufigsten Einführungsstellen sind eine Vene am Ellenbogen oder im Subclavia-Bereich. Um Blutgerinnung und Blutgerinnsel zu verhindern, verabreichen Ärzte zusätzlich Heparin.

Die Plasmapherese dauert nicht länger als 2 Stunden. Während der Manipulationen steht der Zustand des Patienten unter der wachsamen Aufsicht des medizinischen Personals. So werden Puls und Blutdruck des Patienten überwacht und die Atmung überprüft.

Die Plasmapherese beinhaltet die Verwendung verschiedener Vorrichtungen:

  • Tragbar. Sie sind transportabel. Nehmen Sie jeweils nicht mehr als 40 ml Blut, verarbeiten Sie es, bringen Sie es in den Blutkreislauf zurück und nehmen Sie erneut Blut.
  • Stationär. Einige Modelle haben die Funktion, Antikoagulanzien zu verabreichen.

Verfahrensfortschritt

Es geht um eine ziemlich einfache Intervention.

  • Der Patient legt sich auf die Couch.
  • Die Ellenbogenbeuge der Hand wird mit einer speziellen Desinfektionslösung behandelt. Um eine mögliche Infektion auszuschließen.
  • Katheter werden in die Gefäße eingesetzt. In die Arterie - damit das Blut austritt und in die Vene - damit es bereits gereinigt zurückkehrt. Oder mit einem Einnadelsystem.

Der Patient steht ständig unter der Aufsicht eines Spezialisten. Weil die Risiken minimal sind.

Nach 1-2 Stunden geht der Patient nach Hause. Der Eingriff wird nur in einem speziell ausgestatteten Krankenhaus durchgeführt.

Bewertungen der Plasmapherese

Ob Sie eine Plasmapherese durchführen müssen, entscheidet der Arzt. Wir werden Ihnen die Argumente "für" und "gegen" von Patienten vorstellen, die sich bereits einer Blutreinigung unterzogen haben.

Das Verfahren erhielt also mehr zustimmende Antworten als negative Bewertungen..

Personen, die sich einer Blutreinigung unterzogen haben Hinweis:

  1. Die Wirksamkeit der Plasmapherese. Er half ihnen, ihre Gesundheit zu verbessern und ihre Immunität zu stärken. Bereits nach 3 Eingriffen fühlten sich die meisten Patienten bergauf.
  2. Sicherheit und Schmerzlosigkeit des Weges. Während der Manipulationen fühlten die Patienten keine Beschwerden und schmerzhaften Empfindungen.
  3. Methodenverfügbarkeit. Viele Patienten haben zu Hause auf Plasmapherese zurückgegriffen.
  4. Einfache Plasmapherese. Die Patienten benötigten keine spezielle Vorbereitung für die Behandlung in Form von Diäten und anderen Präparaten.
  5. Hilfe bei der Gefahr einer Fehlgeburt. Junge Mütter, die sich einer Plasmapherese unterzogen hatten, konnten ein gesundes Baby gebären und zur Welt bringen.

Es gibt negative Bewertungen zur Plasmapherese, aber es gibt nur sehr wenige.

Sie betreffen:

  1. Teures Verfahren.
  2. Nebenwirkungen. Die häufigsten sind: Kopfschmerzen, verminderter Blutdruck, Schwäche.
  3. Probleme mit dem Fixierungsort der Nadel. Aufgrund ungenauer Handlungen des medizinischen Personals (Entfernen des Pflasters, Entfernen der Nadel) können schmerzhafte Wunden und Blutergüsse auftreten.

Erholungsphase

Am ersten Tag nach der Durchführung lohnt es sich, die Empfehlungen zu befolgen:

  • nimm kein heißes Bad;
  • die Verwendung von warmen Speisen und Getränken ausschließen;
  • Vermeiden Sie Sonneneinstrahlung und Überhitzung.
  • bleib im Bett.

Wenn der Eingriff korrekt durchgeführt wird, treten normalerweise keine Komplikationen auf. Manchmal kann es zu leichtem Schwindel und Übelkeit kommen, die schnell vergeht.

Wenn sich das Unwohlsein verschlimmert hat, starke Schwellung, Juckreiz an der Injektionsstelle, Fieber und Schüttelfrost, Gelenkschmerzen, Atemnot auftreten, sollten Sie sofort einen Arzt konsultieren.

Diskrete Plasmapherese Medical Center MSU. Medizinischer Dienst

therapeutische Plasmapherese

Die therapeutische Plasmapherese wird bei mehr als 100 verschiedenen Krankheiten und Syndromen eingesetzt. Die therapeutische Plasmapherese zielt darauf ab, den flüssigen Teil des Blutplasmas zu entfernen, der der Hauptträger übermäßig zirkulierender pathologischer Substanzen bei verschiedenen Krankheiten ist. In diesem Zusammenhang hat die therapeutische Plasmapherese aufgrund der Entfernung aller pathologischen Produkte im Plasma einen universellen Charakter. Wann ist die therapeutische Plasmapherese erforderlich? 1. zur schnellen Entfernung von Folgendem im Blut: 1) toxische Substanzen, exogene Toxine; 2) Substanzen, die allergische Wirkungen auf den Körper haben; 3) Antikörper und zirkulierende Immunkomplexe; 4) unbekannte Mediatoren von Krankheiten usw. 2. mit Unwirksamkeit der Therapie und Unverträglichkeit gegenüber den empfohlenen Arzneimitteln. 3. Reduzieren Sie die Dosis der eingenommenen Arzneimittel, um die Empfindlichkeit der Organe gegenüber Arzneimitteln zu erhöhen. 4. Die Plasmapherese ist eine hervorragende Methode zur Vorbeugung von Herz-Kreislauf-Erkrankungen bei der Erkennung der ersten Anzeichen von Störungen des Lipidstoffwechsels (erhöhter Cholesterinspiegel), um den Rehabilitationsprozess nach schweren Krankheiten zu beschleunigen. Gleichzeitig zielt seine Wirkung nicht nur auf die Normalisierung des Cholesterins ab, sondern auch auf die Verbesserung der Durchblutung aller Organe und Gewebe. In den letzten Jahren hat die Abteilung viel Arbeit mit Patienten geleistet, die eine belastete Geburtsgeschichte und Probleme im Zusammenhang mit einer Veranlagung für thrombophile Zustände (Träger von Antiphospholipid-Antikörpern) haben, genetische Marker für Thrombophilie usw.), die Fehlgeburten, Fehlgeburten, vorgeburtliche Todesfälle des Fötus und erfolglose Versuche einer In-vitro-Fertilisation verursachen können. Um mögliche Komplikationen in der Abteilung zu vermeiden, erhalten solche Patienten Kurse zur therapeutischen Plasmapherese, die auf die Lösung von Reproduktionsproblemen abzielen (Normalisierung der Hämostaseindikatoren, Verbesserung der Mikrozirkulation, Entfernung zirkulierender Antikörper usw.). Derzeit verwendet die Abteilung am häufigsten die Methode der diskreten Plasmapherese unter Verwendung von Zentrifugen : TsrS-8 mit Kühlschrankkühlung und Tslu 3-6 mit Luftkühlung von Blut. Das Verfahren wird in den folgenden Stufen durchgeführt: 1) Venenpunktion der peripheren Vene, 2) Einführung von Heparin zur Stabilisierung der Vene, 3) Einführung einer Ersatzlösung (physiologische Lösung - 0,9% ige Natriumchloridlösung) im isovolämischen Modus, 4) Exfusion von Blut in einer Menge von 450 ± 50 ml in einen doppelten Plastikbehälter, der ein Blutkonservierungsmittel enthält, 5) Fraktionierung von Blut in Plasma und Zellbestandteile, 6) Verdünnung von Zellen mit Kochsalzlösung, 7) Reinfusion von Blutzellen. Die Verfahrensdauer beträgt etwa 1 Stunde. nach dem Eingriff Beobachtung in der Abteilung (1 Stunde).

Vor- und Nachteile der Technik

Die Vorteile der Methode sind:

  • hohe Effizienz;
  • erschwingliche Kosten;
  • vollständige Sicherheit;
  • Schmerzlosigkeit (Beschwerden treten nur auf, wenn eine Nadel in eine Vene eingeführt wird);
  • keine Nebenwirkungen.

Wenn wir die diskrete Plasmapherese mit anderen Varianten dieses Verfahrens vergleichen, sollte man sich darauf konzentrieren, dass sie die Blutzellen weniger schädigt..

Was die Mängel betrifft, so ist es nur eine - die Notwendigkeit, das Blut außerhalb des Körpers des Patienten zu reinigen. Natürlich wäre es viel bequemer, wenn die Reinigung nach einem einfacheren Schema durchgeführt würde und physiologischer wäre (wie zum Beispiel bei der Membranplasmapherese)..

Autorenschaft und Textbearbeitung:
Leiter der Abteilung für Psychiatrie und Narkologie, MC "Alkoklinik", Psychiater-Narkologe A. G. Popov, Psychiater-Narkologe L. A. Serova.
KEINE ANTWORT FINDEN?