Blutegel oder Hirudotherapie bei Krampfadern der unteren Extremitäten: Anamnese der Methode, Nutzen und Schaden der Behandlung

Patienten mit venösen Pathologien, die versuchen, ein sofortiges Ergebnis zu erzielen oder die traditionelle Behandlung zu beschleunigen, greifen auf traditionelle und alternative Therapien zurück. Eine der beliebtesten nicht-traditionellen Methoden ist die Hirudotherapie. Trotz der widersprüchlichen Bewertungen bieten sogar Ärzte die Behandlung von Krampfadern mit Blutegeln an. Hinter der scheinbaren Einfachheit der Technik verbirgt sich jedoch ein ganzer Komplex von Fragen bezüglich der Technologie selbst, der Vorbereitung des Patienten und seines Verhaltens nach dem Eingriff, Kontraindikationen und Warnungen. Bevor Sie mit einer solchen Therapie beginnen, sollten Sie alle Nuancen der Verwendung von Blutegeln als Mittel gegen Krampfadern untersuchen..

In den Anfangsstadien der Krampfadern empfinden die Patienten die Pathologie eher als ästhetischen Defekt. Und erst nach dem Einsetzen von Schmerzen, hervorstehenden Venen und anderen Komplikationen suchen sie nach Methoden, um die Pathologie loszuwerden. Seltsamerweise hört die Mehrheit nicht auf die Empfehlungen von Ärzten, sondern übergibt sich den Händen traditioneller Heiler und Spezialisten für alternative Medizin. Das erste, was in solchen Büros angeboten wird, ist die Blutegelbehandlung bei Krampfadern. Wenn es keine Vorurteile gegenüber diesen Kreaturen gibt, können Sie riskieren, Ihre Venen mit Hirudotherapie zu heilen, nachdem Sie zuvor alle Merkmale des Verfahrens untersucht haben.

Indikationen zur Therapie

Blutegel gegen Krampfadern der unteren Extremitäten lindern Schmerzen, lindern Schwellungen und verringern das Risiko von Blutgerinnseln. Diese Technik ist eine Hilfstechnik und schließt die Haupttherapie nicht aus..

Hirudotherapie bei Beinerkrankungen

Durch das Vorhandensein von Würmern spezieller chemisch aktiver Komponenten und vor allem von Hirudin im Speichel kann eine beeindruckende therapeutische Wirkung erzielt werden. Es sollte jedoch beachtet werden, dass die Verwendung von Blutegeln die Intensität der Anzeichen von Krampfadern bei Frauen und Männern verringert, die Ursache der Krankheit jedoch nicht beeinflusst..

Die absoluten Indikationen für die Behandlung von Krampfadern an den Beinen mit Blutegeln sind:

  1. Phlebitis. Bei Entzündungen der Gefäßwände ist ein integrierter Behandlungsansatz erforderlich, der Entzündungen lindert und das Auftreten von Blutgerinnseln verhindert. Es ist dieser Effekt, den die Bestandteile des Speichels von Blutegeln haben, wenn sie während des Bisses in Gewebe injiziert werden.
  2. Gewebeischämie an den Beinen. Dieser Zustand ist durch einen Sauerstoffmangel gekennzeichnet, gegen den sich die Manifestationen und die Gewebenekrose zu entwickeln beginnen. Während der Hirudotherapie nimmt die Durchblutung und dementsprechend die Gewebeanreicherung mit Sauerstoff signifikant zu.
  3. Tendenz zur Thrombose. Bei einigen Patienten ist vor dem Hintergrund hoher Blutgerinnungsraten die Bildung von Blutgerinnseln ohne externe Intervention einfach unvermeidlich. Diesen Patienten wird empfohlen, Antikoagulanzien und blutverdünnende Medikamente einzunehmen. Aber Blutegel leisten bei dieser Aufgabe hervorragende Arbeit - Hirudin, das während des Eingriffs in das Blut eindringt, verdünnt das Blut und widersteht der Bildung von Blutgerinnseln und Blutgerinnseln..
  4. Erkrankungen im Zusammenhang mit Durchblutungsstörungen der unteren Extremitäten. Oft tritt diese Pathologie vor dem Hintergrund von Diabetes mellitus auf. Aufgrund der blutabweisenden Wirkung von medizinischen Würmern wird der Blutfluss in erkrankten Beinen beschleunigt.

Blutegel mit Krampfadern der unteren Extremitäten, die sich von menschlichem Blut ernähren, lindern entzündliche Prozesse, wirken mäßig analgetisch und wirken sich positiv auf den Zustand des Blutes aus.

Die Verwendung von Blutegeln bei Krampfadern

Daher werden Blutegel für Krampfadern sowohl in den Anfangsstadien der Pathologie als auch als Rehabilitationstherapie nach der Operation häufig eingesetzt - Safenektomie (Entfernung von Venen).

Kontraindikationen

Trotz des breiten Anwendungsbereichs von Blutegeln in der Medizin gibt es eine Reihe von Kontraindikationen, die mit den Besonderheiten ihrer Wirkung verbunden sind..

Richtige Einstellung der medizinischen Blutegel

Es ist strengstens verboten, Krampfadern mit Blutegeln zu behandeln:

  1. Bei allergischen Reaktionen auf Speichelbestandteile von medizinischen Blutegeln.
  2. Patienten, die zu niedrigem Blutdruck neigen oder an chronischer Hypotonie leiden, VSD vom hypotonischen Typ. Hirudin hilft, den Blutdruck zu senken.
  3. Bei Vorliegen von Blutproblemen: niedriger Hämoglobinspiegel, Gerinnungsprobleme, Leukämie, Thrombozytopenie. Vor dem Hintergrund des künstlichen Blutvergießens verschärfen sich solche Zustände und das Risiko einer pathologischen Blutung ist hoch..
  4. Wenn eine eitrige Thrombophlebitis diagnostiziert wird. Bei Vorliegen von Manifestationen, anderen Hautläsionen, insbesondere infektiöser Natur, ist die Durchführung von Hirudotherapie-Sitzungen strengstens untersagt, da dies zur Ausbreitung der Infektion beiträgt.
  5. Während der Schwangerschaft. Die Frage des Einflusses von Blutegeln auf die Schwangerschaft wurde nicht ausreichend untersucht, aber es besteht die Meinung, dass eine erhöhte Durchblutung eine Plazentaunterbrechung hervorrufen kann.
  6. Mit onkologischen Pathologien. In diesem Fall sind alle Verfahren, die den Blutfluss und das Zellwachstum stimulieren, unerwünscht..
  7. Menschen mit dünner und empfindlicher Haut, die bereits bei geringer Exposition geschädigt werden können.

Daher sollten Sie sich einer Untersuchung unterziehen, um alle Kontraindikationen auszuschließen, wenn Sie Blutegel gegen Krampfadern an den Beinen anlegen. Spenden Sie mindestens Blut für die klinische Analyse.

Wild gewachsener medizinischer Blutegel

Unabhängig davon ist die emotionale Ablehnung vor dem Hintergrund einer anhaltenden Feindseligkeit gegenüber einer solchen Behandlung zu erwähnen. Daher empfehlen Experten für Patienten mit einer zimperlichen Einstellung zu blutsaugenden Kreaturen die Wahl anderer Behandlungsmethoden, da die Hirudotherapie eindeutig keinen Nutzen bringt.

Wie wird die Behandlung durchgeführt??

Um Ihre Beine wirklich zu heilen, müssen Sie sich nur an spezialisierte Zentren wenden, in denen ein qualifizierter Hirudotherapeut ein individuelles Schema für die Anwendung von Blutegeln gegen Krampfadern auswählen kann.

In solchen Kliniken werden nur sterile Würmer verwendet, die nach dem Eingriff entsorgt werden..

Medizinischer Blutegel kann bei Fußproblemen helfen

Wichtig! Es ist gefährlich, Blutegel selbst zu platzieren, insbesondere solche, die in wilden Gewässern gefangen werden.

Seien Sie ernsthaft bei der Auswahl einer Klinik. Spezialisten, die eine spezielle Ausbildung absolviert haben, müssen über die entsprechenden Dokumente verfügen. Experimente von Amateurtherapeuten sind nicht weniger gefährlich als Heimtherapie. Bei erfolglosen Versuchen, Blutegel zu setzen, kommt es häufig zu Blutungen, schweren Blutergüssen und Blutergüssen sowie zu einer Verschlechterung.

Das allgemeine Therapieschema wird nach bewährter Technologie durchgeführt:

  1. Der Patient wird einer vorläufigen Untersuchung unterzogen, um die Schwere der Erkrankung, das Vorhandensein von Begleiterkrankungen und Kontraindikationen festzustellen.
  2. Basierend auf den erhaltenen Informationen entwickelt der Arzt ein Therapieschema, einschließlich der Anzahl der Sitzungen, der Dauer jedes Eingriffs und der Stelle, an der Blutegel gegen Krampfadern eingesetzt werden.
  3. Dem Patienten wird empfohlen, Lebensmittel mit ausgeprägtem Geruch während der Behandlung von der Ernährung auszuschließen. Es wird auch empfohlen, am Tag der Manipulationen einen Reinigungseinlauf durchzuführen. Die gesamte Vegetation wird von den Füßen rasiert.
  4. Vor dem Eingriff duscht der Patient, jedoch ohne Verwendung von Hygieneprodukten mit aromatischen Duftstoffen.
  5. Orte, an denen Blutegel gegen Krampfadern eingesetzt werden, werden mit einem alkoholhaltigen Antiseptikum behandelt. Nachdem der Alkohol verdunstet ist, wird die Behandlung wiederholt, jedoch mit sauberem Wasser, um alle Gerüche vollständig zu entfernen.
  6. Normalerweise werden ein bis drei medizinische Würmer im Bereich von Unebenheiten und Knoten platziert. Bis zu 6 Blutegel werden entlang der erkrankten Venen angewendet.
  7. Die Dauer des Eingriffs wird von einem Arzt geregelt, darf jedoch 40 Minuten nicht überschreiten.
  8. Nach dem Entfernen der Blutegel werden die Bisse verbunden, um eine Infektion auszuschließen und Blutungen zu verhindern.

Eine zweite Sitzung ist nach 5 Tagen geplant. Der Behandlungsverlauf kann aus 6 - 10 Sitzungen bestehen. Eine zweite Hirudotherapie kann erst nach 6 Monaten durchgeführt werden.

Die Folgen der Hirudotherapie aufgrund des Holatismus der Ärzte

Wichtig! Kontrollieren Sie, wie der Spezialist die Blutegel platziert, da bei falscher Pflanzung schwerwiegende Folgen im Zusammenhang mit dem Auftreten von Komplikationen möglich sind.

Würmer werden niemals auf die Venen selbst angewendet - es ist sehr gefährlich. Der Abstand zwischen zwei Würmern sollte nicht weniger als 1 cm betragen.

Bei wiederholten Sitzungen muss der Arzt neue Landeplätze auswählen. Es ist strengstens verboten, dieselben Orte erneut zu beeinflussen..

Nach der Sitzung

In vielerlei Hinsicht hängen die Ergebnisse der Therapie und das Auftreten von Komplikationen vom Verhalten des Patienten nach den Sitzungen ab..

Erholung vom Eingriff durch Flüssigkeitsaufnahme

Wenn Sie die Empfehlungen der Ärzte genau befolgen, wird das Risiko negativer Ereignisse erheblich reduziert. Normalerweise wird den Patienten empfohlen:

  1. Bettruhe beobachten. Darüber hinaus müssen die unteren Gliedmaßen in eine erhöhte Position gebracht werden. Dies wird dazu beitragen, den Blutabfluss zu erhöhen, wodurch die Wunden nach Bissen viel schneller heilen..
  2. Um die Wirkung von Hirudin mit Blutverdünnung zu verstärken, muss die Menge an Flüssigkeit, die Sie trinken, erhöht werden, insbesondere in den ersten Stunden unmittelbar nach dem Eingriff..
  3. Beobachten Sie Ihre eigene Gesundheit. Wenn Sie sich nach dem Eingriff unwohl fühlen, informieren Sie sofort den Arzt. Beachten Sie, dass nach einer bestimmten Zeit eine allergische Reaktion auf Speichelbestandteile auftreten kann..
  4. Verweigern Sie den Alkoholkonsum während der gesamten Behandlungsdauer, da die Reaktion von Hirudin mit Alkohol einfach unvorhersehbar sein kann. Die Patienten stellen sowohl einen völligen Mangel an Ergebnissen als auch eine rasche Zunahme der Wirkung fest.

Vor allem Patienten haben Angst vor Blutungen, die nach Hirudotherapie nicht enden. Ein leichter Blutverlust im Laufe des Tages gilt als natürlich. Wenn die Blutung nicht länger aufhört, müssen Sie einen Arzt aufsuchen..

Blutegel mit Krampfadern können helfen, aber nur zu Beginn der Krankheit. Wenn Sie ernsthafte Venenprobleme haben, sollten Sie über eine eingehende Untersuchung und Änderungen des Lebensstils nachdenken. Nur ein integrierter Ansatz, einschließlich der Verwendung von Salben und Pillen, Diät- und Therapieübungen, traditioneller Behandlungsmethoden, wird zur Bekämpfung der Krankheit beitragen.

Krampfadern, Behandlung mit Blutegeln an den Beinen

Die Verwendung von Blutegeln bei der Behandlung schwerer Krankheiten hat seit langem beträchtliche Popularität erlangt, da sich die Hirudotherapie positiv auf verschiedene Organe des menschlichen Körpers auswirkt. Krampfadern sind keine Ausnahme, auch hier haben medizinische Blutegel Anwendung gefunden. Wie man schnell und effektiv auf Krampfadern einwirkt, Behandlung mit Blutegeln an den Beinen, Grundregeln und Anforderungen - all dies sollte vor Kursbeginn gelernt werden, um Fehler zu vermeiden.

Behandlung von Krampfadern an den Beinen mit Blutegeln, 15 Gründe, auf das Verfahren zurückzugreifen

Wenn Sie von heimtückischen Krampfadern betroffen sind, ist die Behandlung mit Blutegeln an Ihren Beinen nicht nur eine gute Möglichkeit, die Krankheit schnell zu vergessen, sondern auch die Probleme zu beseitigen, die mit der Krankheit sicherlich einhergehen. Der Gesundheitszustand wird sich sicherlich verbessern, und dies wird bereits nach den ersten Eingriffen zu spüren sein.

Behandlung von Krampfadern in den Beinen, 15 Gründe, darauf zurückzugreifen:

  • dünner werdendes Blut;
  • Abnahme der Blutgerinnung;
  • Prävention von Blutgerinnseln;
  • aktive Blutversorgung der Beine;
  • Normalisierung der Sauerstoffversorgung des Gewebes;
  • Zerstörung verschiedener Arten von Mikroben;
  • Unterdrückung von Entzündungsherden;
  • Entfernung von Ödemen;
  • Beseitigung von Toxinen;
  • verbesserte Übertragung von Impulsen entlang von Nerven und Muskeln;
  • vollständige Muskelentspannung;
  • Stärkung der Immunität;
  • den Blutdruck wieder normalisieren;
  • Verbesserung der Mikrozirkulation im Blut;
  • Stimulation des Immunsystems.

Es ist möglich, die Vorteile der Verwendung von Blutegeln bei der Behandlung der Krankheit für eine lange Zeit aufzulisten, es gibt viel mehr von ihnen, aber diese Liste von Gründen steht in direktem Zusammenhang mit Krampfadern.

Behandlung mit Blutegeln von Krampfadern - Merkmale des Verfahrens

Sobald der Arzt eine unangenehme Diagnose gestellt hat - Krampfadern -, hilft die Behandlung mit Blutegeln an den Beinen, die sofort angewendet wird, in nur wenigen Verfahren, um sich für eine lange Zeit von dem schmerzhaften Problem zu verabschieden. Die Behandlung mit Krampfadern-Blutegeln wird nur unter ärztlicher Aufsicht empfohlen - es ist recht einfach, selbst Fehler zu machen, die mit schwerwiegenden Komplikationen behaftet sind.

Regeln für die Verwendung von Blutegeln bei der Behandlung von Krampfadern:

  1. An dem Tag, an dem der Eingriff geplant ist, ist es verboten, mit Reinigungsmitteln zu baden (Blutegel reagieren sehr empfindlich auf Gerüche und können das Saugen kategorisch ablehnen).
  2. Es ist verboten, kosmetische Mittel an den unteren Gliedmaßen zu verwenden.
  3. Wischen Sie unbedingt die Bereiche der unteren Extremitäten ab, an denen die Hirudotherapie mit Alkohol durchgeführt wird. Dies fördert die Durchblutung.
  4. Wenn der Blutegel nach der festgelegten Zeit (nach einer halben Stunde) nicht abgefallen ist, müssen Sie ihn mit einer Pinzette entfernen. Sie sollten die vom Arzt verordnete Dauer des Verfahrens nicht überschreiten.
  5. Tägliche Eingriffe sollten nicht durchgeführt werden. Zwischen ihnen wird eine Pause von einigen Tagen empfohlen.

Für einige Zeit nach Manipulationen können Wunden an den unteren Extremitäten bluten, aber das ist nicht beängstigend, so sollte es sein.

Durchführung des Verfahrens - wie es passiert

Das Verfahren wird normalerweise nach einem einfachen Schema durchgeführt - der Arzt bestimmt die Bereiche, auf denen die Blutegel platziert werden, und behandelt sie anschließend mit Alkohol und heißem Wasser, wodurch die Durchblutung angeregt wird. Normalerweise werden Blutsauger in einem Schachbrettmuster entlang der Problemvene in einem Abstand von etwa 1 cm platziert.

Bei der Durchführung des Verfahrens müssen einige einfache Regeln befolgt werden. Erstens - in keinem Fall sollten Sie Blutegel auf die Vene selbst legen. Das Verbot gilt auch für venöse Knoten, auch wenn diese nicht groß sind..

Es ist strengstens verboten, Blutegel auf die empfindlichen Hautpartien, insbesondere die äußeren Oberschenkel, zu legen. Es ist hier wichtig für das Leben und große Blutgefäße gehen vorbei.

Die Dauer des Eingriffs sollte von einem Arzt verschrieben werden, sollte jedoch eine halbe Stunde nicht überschreiten. Die Anzahl der Manipulationen mit Blutegeln sollte ebenfalls vom Arzt festgelegt werden. Wenn der Kurs jedoch lang ist, benötigen Sie eine Pause von mehreren Monaten, nach der Sie die Hirudotherapie fortsetzen können.

Was Sie zu Beginn des Verfahrens wissen müssen

Viele Opfer von Krampfadern glauben fälschlicherweise, dass Blutegel zur Behandlung verwendet werden können, auch solche, die allein im nächsten Reservoir gefangen wurden. Sie sollten sich nicht durch Selbstmedikation einer Gefahr aussetzen - für das Verfahren können nur spezielle medizinische Blutegel verwendet werden, die unter bestimmten Bedingungen gezüchtet wurden. Die sterile Umgebung, in der sie sich entwickeln, stellt sicher, dass während der Behandlung keine Komplikationen auftreten.

Eine weitere notwendige Bedingung, die beachtet werden muss, ist, dass die Blutegel hungrig sein müssen und die Fütterung einige Monate vor dem Eingriff abgeschlossen sein muss. Nur in diesem Fall können Sie sicher sein, dass sie anfangen zu beißen und mit ihrem Einfluss die notwendige Wirkung erzielen..

Viele Patienten, die sich einer Hirudotherapie unterziehen sollen, interessieren sich für die Frage, inwieweit es möglich ist, sich während des Eingriffs mit Infektionskrankheiten zu infizieren. Es besteht kein Grund zur Sorge - dies ist nur in einem Fall möglich -, wenn mehrere Patienten mit denselben Blutegeln behandelt werden. Dies ist jedoch völlig ausgeschlossen, da die blutsaugenden Ringelblumen unmittelbar nach der Anwendung zerstört werden.

Die Auswirkungen von Blutegeln mit Krampfadern

Wenn Zweifel bestehen, ob es sich lohnt, auf solche ungewöhnlichen Maßnahmen zurückzugreifen, um die Krankheit zu überwinden, sollten Sie zunächst die Besonderheiten der Blutegelarbeit verstehen. Das erste, was diese Ringelwürmer können, die beträchtliche Merkmale aufweisen, ist die Normalisierung des Drucks zwischen den tiefen und oberflächlichen Venen. Die Wirkung von Bissen kann sogar visuell gesehen werden - Schwellungen nehmen ab, oberflächliche Venen steigen nicht mehr über die Haut.

Ein weiteres Plus bei der Verwendung von Blutegeln ist, dass das Blut nach den Bissen erheblich verdünnt wird. Selbst wenn sich Blutgerinnsel zu bilden beginnen, kann der Prozess nicht nur gestoppt werden, sondern auch eine erwartete Entzündung, die unweigerlich zu einer Thrombophlebitis führt. Eine spezielle Substanz, die von Blutegeln in das Blut freigesetzt wird, verringert die Gerinnung und verhindert dementsprechend das Risiko von Blutgerinnseln.

Hier endet die gesamte Wirkung auf Krampfadern - wenn die Krankheit bereits fortschreitet, können Sie nicht auf Medikamente oder sogar chirurgische Eingriffe verzichten. Bei Herzklappeninsuffizienz oder dem Ton der Venenwände können Anneliden ihre Bisse nicht beeinflussen..

Gegenanzeigen zur Hirudotherapie - wer sollte eine solche Behandlung nicht anwenden

Das Verfahren, bei dem nur Blutegel verwendet werden, scheint völlig harmlos zu sein, und es wird angenommen, dass sie einer Person keinen Schaden zufügen können. Diese Meinung ist falsch, und eine beträchtliche Anzahl von Kontraindikationen bestätigt dies.

In solchen Fällen sollten Sie nicht auf die Behandlung von Krampfadern mit Blutegeln zurückgreifen:

  1. das Vorhandensein von Krebs;
  2. Anämie;
  3. eitrige Thrombophlebitis;
  4. schlechte Blutgerinnung;
  5. allgemeine Erschöpfung des Körpers;
  6. Schwangerschaft;
  7. niedriger Blutdruck;
  8. eine allergische Reaktion auf Herudin (eine Substanz, die Blutegel in den Blutkreislauf injizieren);
  9. sehr dünne Haut an den Stellen, an denen der Eingriff durchgeführt wird.

Nach der Verwendung von Blutegeln können Nebenwirkungen auftreten, die nicht immer gesundheitsschädlich sind. Zu den Alarmen des Körpers gehören:

  1. an Stellen, an denen Venen behandelt wurden, können große dunkle Flecken auftreten;
  2. Dermatitis kann sich entwickeln;
  3. Lymphadenitis kann sich bilden;
  4. Es besteht die Gefahr einer Thrombose.

Der Arzt sollte die möglichen Risiken auflisten, bevor er mit dem Eingriff beginnt. Nur der Patient kann entscheiden, ob er der Verwendung von Blutegeln zustimmt, nachdem er erfahren hat, welche Nebenwirkungen auftreten können..

Es ist nicht notwendig, auf die Verwendung von Medikamenten zurückzugreifen. Wenn sich Krampfadern entwickeln, kann die Behandlung mit Blutegeln an den Beinen die Krankheit durchaus stoppen. Sie sollten nicht auf ein Wunder hoffen, wenn Sie mit den Eingriffen zu spät kommen, muss das Fortschreiten der Krankheit durch effektivere Methoden verhindert werden. Es ist besser, den Rat eines Arztes einzuholen, der nach der Untersuchung feststellt, welche Behandlungsmethode am effektivsten ist..

Blutegel für Krampfadern der unteren Extremitäten

Die Anwendung der Hirudotherapie bei der Behandlung von Krampfadern der unteren Extremitäten in der medizinischen Praxis wird seit langem beobachtet. Diese Therapie gehört zu unkonventionellen Methoden, wird aber häufig als Hilfsbehandlung eingesetzt. Mit Hilfe von Blutegeln ist es nicht nur möglich, die Gesundheit und Funktionalität beschädigter Venen wiederherzustellen, sondern auch die Entwicklung von Krampfadern oder Komplikationen danach zu verhindern. Gleichzeitig wirkt sich die Behandlung mit Blutegeln positiv auf die Funktion aller Körpersysteme aus..

Hirudotherapie bei Krampfadern: Merkmale der Technik

Die Hirudotherapie ist eine der Methoden der Alternativmedizin. Es ist jedoch erwähnenswert, dass es vom Gesundheitsministerium als Hilfsmittel für Krampfadern anerkannt ist. Darüber hinaus wirft diese Technik viele kontroverse Fragen auf. Nach Ansicht einiger Experten ist die Hirudotherapie ein wirksamer Weg, während andere Ärzte argumentieren, dass eine solche Behandlung unwirksam und sogar lebensbedrohlich ist..

Moderne Hirudotherapeuten behaupten, dass die Verwendung von Blutegeln bei der Behandlung von Krampfadern der unteren Extremitäten eine komplexe Auswirkung auf den Körper hat. Sie bieten den Beginn von Erholungsprozessen im Körper und haben folgende therapeutische Wirkungen:

  • Antikoagulanzien.
  • Thrombolytisch und antithrombotisch.
  • Antiphlogistikum.
  • Abschwellend.
  • Schmerzmittel.
  • Immunstimulierend.
  • Immunmodulatorisch.
  • Rheologisch.
  • Antibakteriell.
  • Bakterienhemmend.
  • Reflexogen.
  • Antiischämie.
  • Antihypertensiv.
  • Antihypoxisch

Darüber hinaus helfen Hirudotherapie-Sitzungen dabei, das endoökologische Gleichgewicht wiederherzustellen, das Muskelgewebe zu entspannen, die neuromuskuläre Übertragung von Impulsen zu stimulieren sowie den Blutdruck wiederherzustellen und zu senken..

Die Wirksamkeit der Behandlung von Krampfadern mit Blutegeln basiert auf der Wirkung von Hirudin, das in ihrem Speichel enthalten ist. Unter dem Einfluss biologisch aktiver Substanzen im Körper werden alle restaurativen und therapeutischen Prozesse eingeleitet.

Die Blutegelbehandlung bei Krampfadern führt nicht zu sofortigen Ergebnissen. Eine systematische Hirudotherapie ermöglicht es den Venen, ihre frühere Form wiederzuerlangen, die Manifestation von Venenknoten und Besenreisern zu verringern, Schwellungen zu lindern und Ermüdungs- und Schweregefühle in den Beinen zu beseitigen.

Wie Blutegel mit Krampfadern wirken

In der Hirudotherapie werden medizinische Blutegel ausschließlich speziell unter sterilen Bedingungen gezüchtet. Vor dem Eingriff werden sie 3 Monate lang nicht gefüttert. Dies gewährleistet eine zuverlässige Fixierung von Personen am menschlichen Körper..

Die Verwendung von Blutegeln sollte einmalig sein. Ihre Wiederverwendung bedroht die Blutvergiftung und die Entwicklung entzündlicher Prozesse..

Die therapeutische Wirkung von Blutegeln auf den Körper beruht auf drei Grundprinzipien:

  • Reflex. Blutegel beißen direkt an der Stelle biologisch aktiver Körperstellen.
  • Mechanisch. Besteht aus dem Entladen des regionalen Blutflusses.
  • Biologisch. Blutegel Speichel enthält Hirudin, das die Aktivität des Enzyms Thrombin unterdrückt und den Prozess der Blutgerinnung stoppt.

Die Verwendung von Blutegeln bei der Behandlung von Krampfadern wirkt sich aufgrund der im Speichel von Blutegeln enthaltenen biologisch aktiven Substanzen positiv auf den Körper aus. Unter ihrem Einfluss gerinnt das Blut nicht und Blutplättchen haften nicht an den Wänden der Blutgefäße. Dadurch werden die rheologischen Eigenschaften des Blutes verbessert und Stoffwechselprozesse in den Geweben und Zellen des Körpers angeregt..

Wenn Blutegel direkt im Bereich der betroffenen Vene platziert werden, wird der entzündete Bereich mit der maximalen Menge an Enzymen angereichert. Eine solche Ernährung stärkt die Wände der Blutgefäße, erhöht deren Elastizität und lindert entzündliche Prozesse..

Durch Blutvergießen wird der Mechanismus der Blutbildung ausgelöst, die funktionelle Aktivität der Organe, die für die Blutproduktion verantwortlich sind, nimmt zu. Es erneuert auch den Blutkreislauf und verbessert die Ernährung von Organen und Geweben..

Blutegel wählen für ihren Biss auf den menschlichen Körper die Orte, an denen sich biologisch aktive Punkte befinden. Dies ermöglicht es, zu allen positiven therapeutischen Wirkungen die Stimulation der Energie-Meridiane hinzuzufügen, die für verschiedene Systeme und Organe des menschlichen Körpers verantwortlich sind..

Die hauptsächliche therapeutische Wirkung der Verwendung von Blutegeln bei der Behandlung von Krampfadern besteht darin, die Intensität des Blutflusses in und um den betroffenen Bereich zu erhöhen. Infolgedessen verbessert sich die Durchblutung, Schwellungen werden gelindert, Blutgerinnsel lösen sich auf und ihr Auftreten wird verhindert. Es ist jedoch anzumerken, dass Blutegel als Hauptgrund für die Entwicklung von Krampfadern in Form der Stabilisierung der Arbeit der Venenventile und der Wiederherstellung der Elastizität der Gefäße nicht heilen.

Der Mechanismus des Verfahrens zur Behandlung von Krampfadern mit Blutegeln

Die Wirksamkeit von Hirudotherapie-Verfahren hängt von der richtigen Vorbereitung, der Einhaltung der Manipulationstechnik und der Dauer des Therapieverlaufs sowie dem Blutegel-Platzierungsschema ab.

  • Vor einer Sitzung mit Blutegeln ist es notwendig, das Duschen, die Verwendung kosmetischer Produkte, topischer Medikamente sowie die Arbeit mit technischen Flüssigkeiten auszuschließen.
  • Manipulationen werden in horizontaler Position durchgeführt. Der betroffene Bereich des Beins wird zunächst mit Alkohol behandelt und dann mit einer in heißes Wasser getauchten Serviette abgewischt.
  • Die Blutegel sind auf beiden Seiten relativ zur betroffenen Vene versetzt. Der Abstand von der Vene sollte mindestens 2 Zentimeter betragen. Installieren Sie während einer Sitzung in der Regel nicht mehr als 10 Blutegelstücke.

Es ist strengstens verboten, Blutegel direkt auf die betroffene Vene, den venösen Knoten oder das Gefäßnetz zu legen.

  • Die Dauer eines Blutegelverfahrens wird unabhängig bestimmt. Sie lösen sich von der Haut. Im Durchschnitt beträgt ihre Präsenz auf dem menschlichen Körper etwa eine halbe Stunde..
  • Das Ende der Sitzung wird von der Fixierung eines sterilen Verbands an der Stelle der Blutegelbisse begleitet. Es kann zu einer leichten Durchblutung der Wundstelle kommen, die einen Tag dauern kann. Es ist nicht beängstigend, die Hauptsache ist, die Bissstelle richtig und rechtzeitig zu behandeln und den aseptischen Verband zu wechseln.
  • Die Dauer des therapeutischen Verlaufs der Hirudotherapie bei Krampfadern wird vom Arzt unter Berücksichtigung des Krankheitsbildes und des allgemeinen Gesundheitszustands des Patienten festgelegt. In der Regel umfasst der Kurs jedoch 8 bis 15 Verfahren. Hirudotherapie-Sitzungen werden im Abstand von 2 - 3 Tagen durchgeführt.

Hirudotherapie-Verfahren sollten in speziell zertifizierten Kliniken oder Sanatorien von einem Hirudotherapeuten durchgeführt werden. Nur mit einem ernsthaften Ansatz für diese Methode zur Behandlung von Krampfadern kann ein positives Ergebnis erzielt werden.

Hirudotherapie bei Krampfadern der Beine: Kontraindikationen und Nebenwirkungen

Experten identifizieren eine Reihe von Kontraindikationen für die Behandlung mit Blutegeln gegen Krampfadern an den Beinen. Zuallererst ist es erwähnenswert, dass eine allergische Reaktion auf ihr Geheimnis vorliegt..

Es wird auch empfohlen, keine Hirudotherapie-Sitzungen durchzuführen, wenn Sie:

  • Thrombophlebitis und Venenthrombose.
  • Hämophilie.
  • Bösartige Neubildungen.
  • Ulzerative Hautläsionen jeglicher Ätiologie.
  • Schwere Anämie.
  • Arterielle Hypotonie.
  • Hämorrhagische Diathese.
  • Hämatologische Pathologien jeglicher Ätiologie.
  • Kachexie.
  • Schwangerschaft.
  • Individuelle Intoleranz.
  • Diabetes mellitus jeglicher Art.

Die Wirksamkeit der Behandlung mit Blutegeln bei Krampfadern ist unbedeutend und dauert nur kurze Zeit. In den meisten Fällen täuscht der positive Effekt auf den ersten Blick, da der Rückfall der Krankheit schnell und mit größerer Manifestation erfolgt.

Die Hirudotherapie bei Krampfadern hat eine Reihe von Nebenwirkungen. Zunächst unterscheiden Experten nach Sitzungen mit Blutegeln das Erscheinungsbild von:

  • Pigmentierte Stellen an der Stelle des Bisses.
  • Dermatitis.
  • Venenthrombose und Thrombophlebitis.
  • Trophische Geschwüre.
  • Lymphostase.
  • Phlebothrombose.
  • Phlegmon.
  • Abszesse.
  • Nichtspezifische Lymphodenitis.
  • Gangrän der Gliedmaßen.

Mit einem kompetenten Ansatz zur Verwendung von Blutegeln bei der Behandlung von Krampfadern kann die Entwicklung von Nebenwirkungen vermieden werden. Eine vorläufige Untersuchung des Körpers wird es ermöglichen, die Möglichkeit der Anwendung dieser Therapiemethode festzustellen..

Behandlung von Krampfadern mit Blutegeln: Bewertungen

Ekaterina, 27 Jahre alt. Nach der Schwangerschaft traten Krampfadern an den Beinen auf. Beim Besuch des Spas wurden mir Hirudotherapie-Sitzungen angeboten, um das Gefäßnetzwerk zu beseitigen. Nach Abschluss des gesamten Kurses war ich mit dem Ergebnis zufrieden. Die Beine sind jetzt schön und gesund. In der Anfangsphase der Entwicklung von Krampfadern war diese Methode wirksam..

Valentina, 56 Jahre alt. Ein Nachbar riet mir, Krampfadern mit Blutegeln loszuwerden. Nach dem ersten Eingriff traten an der Stelle des Blutegelbisses rot entzündete Flecken auf. Nach Rücksprache mit einem Arzt wurde bei mir eine allergische Reaktion auf das Geheimnis der Blutegel diagnostiziert. Zur Genesung wurden Antihistaminika und Phlebotonika verschrieben. Diese Behandlung mag jemandem passen, ist aber eindeutig nichts für mich.

Evdokia, 38 Jahre alt. Meine Erfahrung mit der Behandlung von Krampfadern an den Beinen mit Blutegeln ist die folgende. Nach Abschluss des gesamten Kurses nahm die Manifestation der betroffenen Venen signifikant ab, die Beine schwollen weniger an und die Schwere verschwand. Aber nach 2 Monaten kehrten die Symptome der Krampfadern zurück. Dieses Mal beschloss ich, die Krankheit mit Hilfe eines Phlebologen loszuwerden und die Hirudotherapie ausschließlich als Hilfsbehandlung und Vorbeugung der Krankheit einzusetzen..

Hirudotherapie bei Krampfadern in den Beinen

Die Behandlung mit Blutegeln oder die Hirudotherapie bei Krampfadern der Beine wurde vom Hippokrates "Vater der Medizin" angewendet. Dann begann sich diese Wissenschaft gerade zu entwickeln, und ein Zweig davon wie die Pharmakologie fehlte - alle Krankheiten wurden mit Kräutern und anderen "Hilfsmitteln" behandelt. Jetzt sind Arzneimittel von ihrer besten Seite: Die Auswahl an Medikamenten für viele Krankheiten, einschließlich Krampfadern, ist sehr vielfältig. Trotzdem werden Blutegel immer noch bei Krampfadern der unteren Extremitäten eingesetzt. Was sind die Vor- und Nachteile dieser Technik??

Nützliche Blutegel

Obwohl das Auftreten dieser kleinen wurmartigen Kreaturen in vielen Fällen ein völlig verständliches Gefühl des Ekels hervorruft, waren harmlose Kreaturen vor dem Auftreten der üblichen Arzneimittel im Arsenal der Medizin ausgezeichnete Heiler. Menschen haben lange bemerkt, dass Blutegelbisse völlig schmerzfrei sind, und nachdem sie abgefallen sind, gerinnt die intravaskuläre Flüssigkeit nicht und fließt noch einige Zeit weiter..

Die Natur versorgte sie mit diesen Eigenschaften, damit sie sich frei mit dem Blut ihrer "Spender" sättigen konnten, und traditionelle Heiler und professionelle Ärzte konnten diese Eigenschaften zum Nutzen ihrer Patienten nutzen. In der Vergangenheit wurden Blutegel verwendet, um eine Vielzahl von Pathologien zu behandeln, zu deren Symptomen eine erhöhte Blutdichte gehörte, von Erkältungsfieber bis zu Bluthochdruck..

Im Laufe der Zeit wurden effektivere und schneller wirkende Mittel erfunden, Blutegel traten in den Hintergrund und verschwanden dann vollständig aus dem medizinischen Arsenal. Die Blutegelbehandlung bei Krampfadern in den Beinen wird jedoch weiterhin praktiziert. Die heilenden Eigenschaften von Blutegeln werden durch das Vorhandensein von Hirudin in ihrem Speichel erklärt - einem speziellen Enzym, das eine heilende Wirkung hat und dazu beiträgt:

  • Verringerung der Gerinnung - Blutgerinnung,
  • Resorption von Blutgerinnseln - Gerinnsel, die aus roten Blutkörperchen gebildet werden und den Blutkreislauf blockieren,
  • Erweiterung der Blutgefäße und Stärkung ihrer Wände,
  • Verbesserung der Blutversorgung.

Es enthält auch andere nützliche Substanzen:

  1. Hyaluronidase - ein Enzym, das die Durchlässigkeit der Gefäßwände erhöht und deren Ernährung verbessert,
  2. Destabilase, die die Resorption der Thrombusbildung beschleunigt und den Transport biologisch aktiver Elemente erleichtert,
  3. Apiraza - entzündungshemmend, das den "schlechten" Cholesterinspiegel im Blut senkt.

All diese Eigenschaften machen die Anwendung der Hirudotherapie bei Krampfadern der unteren Extremitäten wirksam - eine Krankheit, deren Hauptursache die Störung der normalen Funktion der Venenklappen ist, die den Blutfluss und -abfluss in den Beinvenen regulieren. Die aus diesem Grund auftretenden stagnierenden Phänomene des Blutflusses führen zur Bildung von Blutgerinnseln, die eine große Bedrohung für die menschliche Gesundheit und das Leben darstellen. Es sind die Blutgerinnsel, die vom Blutfluss durch den Körper getragen werden und die Gefäßlumen blockieren, die an einer starken Beeinträchtigung der Durchblutung schuld sind, was zu Folgendem führt:

  • Myokardinfarkt - Tod des Herzmuskelgewebes
  • Schlaganfall - eine akute Störung der zerebralen Blutversorgung, die zum Tod von Gehirnzellen führt,
  • Gangrän - Gewebenekrose.

Die Hirudotherapie bei Krampfadern der unteren Extremitäten hilft, diese gewaltigen Komplikationen zu vermeiden, deren Folge sowohl eine schwere Behinderung als auch der Tod sein kann..

Hirudotherapie bei Krampfadern der Beine

Trotz der Abwesenheit von Schmerzen verursacht der Blutegelbiss eine Reflexreaktion der Hautrezeptoren und aktiviert den Prozess der Entfernung von Toxinen und Toxinen aus dem Körper, deren Blutspiegel aufgrund eines stagnierenden Blutflusses ansteigt. Aufgrund dessen wird im Verlauf der Krankheit eine positive Dynamik beobachtet:

  • Reduziert die Schwellung der unteren Extremitäten,
  • Der Ton der Gefäßwände nimmt zu,
  • Verbessert die Durchblutung,
  • Reduziert Schmerzen beim Drücken auf die venösen Knoten,
  • Sie ragen weniger aus der Hautoberfläche heraus,
  • Verringert den Entzündungsprozess in den Venen und peri-venösen Geweben,
  • Reduziert Blutgerinnsel.

Die Hirudotherapie bei Krampfadern hat eine gute Wirkung und wird in jedem Stadium der Krankheit angewendet, mit Ausnahme desjenigen, bei dem die Venen perforiert sind und sich trophische Geschwüre an den Beinen bilden. In diesem Fall wird empfohlen, die Behandlung zu verschieben, bis sich die Situation verbessert. Die vor und nach dem Kurs aufgenommenen Fotos können die positiven Ergebnisse der Behandlung deutlich zeigen..

Obwohl viele glauben, dass Blutegel sich nicht voneinander unterscheiden, kennt die Wissenschaft verschiedene Arten dieser Kreaturen. Drei Arten von Süßwasser-Blutegeln sind für medizinische Zwecke geeignet:

  1. Hirudo medicinalis ist ein medizinischer (medizinischer) Blutegel, dessen Ringkörper in dunkler olivfarbener Farbe bemalt ist und auf beiden Seiten Saugnäpfe aufweist. Einer der schneidigen "Heiler" klebt am Körper des Patienten und beißt sich durch die Haut, der andere wird verwendet, um darauf zu bleiben,
  2. Ein Blutegel in der Apotheke ähnelt einem medizinischen Blutegel und unterscheidet sich nur durch das Fehlen von Ringen am Körper,
  3. Der östliche Blutegel zeichnet sich durch ein helles Aussehen aus: Auf dem dunklen Rücken befinden sich orangefarbene Streifen mit schwarzen Punkten.

Individuen aller drei Arten haben heilende Eigenschaften und eignen sich zur Behandlung von Krampfadern mit Blutegeln. Sie können nur Blutegel verwenden, die in speziellen Baumschulen gezüchtet wurden, von wo aus sie zu Apotheken und medizinischen Einrichtungen gelangen.

Es wird grundsätzlich nicht empfohlen, Tiere selbst zu erwerben und zu verwenden, da Blutegel nicht jedem und nicht immer helfen. Nur ein Fachmann, ein Hirudotherapeut, kann das Verfahren nach Tests und Untersuchungen, die die Möglichkeit der Anwendung dieser Technik bestätigen, korrekt durchführen.

Das Schema zum Setzen von Blutegeln für Krampfadern der Beine ist ein Schachbrettmuster, bei dem Personen auf beiden Seiten entlang der erkrankten Vene an der Haut befestigt sind. Am Oberschenkel werden sie nur von außen befestigt, da sie nicht an der Innenseite platziert werden können, wo sich die Arterien nahe der Hautoberfläche befinden. Sie können auch keine Blutegel an der Innenseite des Unterschenkels anbringen..

In vielerlei Hinsicht wählt der Blutegel selbst den Ort der "Luxation", saugt bereitwilliger und schneller an dem Ort, an dem die Temperatur aufgrund von Blutstagnation steigt - das Tier fühlt selbst seine unbedeutenden Tropfen sehr gut. Jedes Individuum wird nur einmal verwendet, so dass die Möglichkeit einer Infektion während der Hirudotherapie ausgeschlossen ist.

Regeln für die Verwendung von Blutegeln

Die Behandlung mit Blutegeln gegen Krampfadern an den Beinen muss nach bestimmten Regeln erfolgen, und der Patient muss sich im Voraus vorbereiten. Blutegel sind Lebewesen, für sie sind Faktoren wie Geschmack und Geruch wichtig. Sie reagieren sehr negativ auf das Vorhandensein von Schweißspuren auf der Haut sowie auf Kosmetika. Daher ist es während der Behandlung notwendig:

  1. Nehmen Sie vor jeder Hirudotherapie eine Dusche und waschen Sie sich nach der Verwendung von Seife gründlich mit Wasser. Die Verwendung von Shampoos und Duschgels wird aufgrund ihrer anhaltenden Aromen nicht empfohlen,
  2. Essen Sie keine scharfen oder scharf riechenden Lebensmittel (Zwiebeln, Knoblauch, Pfeffer) in großen Mengen,
  3. Hören Sie auf, alkoholische Getränke und Zigaretten zu trinken - auch in den kleinsten Dosen.

Die Behandlung mit Blutegeln gegen Krampfadern an den Beinen umfasst 7 bis 10 Sitzungen, bei denen 7 bis 10 Personen an jedem Bein installiert werden. Die ersten beiden Sitzungen dauern ungefähr eine halbe Stunde, danach werden die Blutegel gewaltsam von der Haut abgerissen. Anschließend sollten sie von selbst verschwinden - dies geschieht in etwa einer Stunde, wenn sie voll sind und jeweils etwa 5-7 ml Blut getrunken haben. Der Patient muss wissen, dass:

  1. Die von Blutegeln zurückgebliebenen Wunden können nicht mit Antiseptika behandelt werden: Um Blutungen zu stoppen, müssen Sie sie mit einem sterilen Tupfer fest zusammendrücken und eine Weile halten,
  2. Nehmen Sie nicht unmittelbar nach der Sitzung ein heißes Bad,
  3. Die Pausen zwischen den Sitzungen sollten mindestens 4-5 Tage dauern,
  4. Eine wiederholte Hirudotherapie kann nicht früher als einen Monat nach dem Ende der vorherigen abgeschlossen werden.,
  5. Die beste Zeit für den Kurs ist der Herbst, da Eingriffe bei Sommerhitze und Winterfrösten unerwünscht sind..

Die Vor- und Nachteile von Blutegeln hängen davon ab, wie und wann sie verwendet werden. Hirudotherapie ist kontraindiziert für:

  • Hämophilie - eine Erbkrankheit, die den Blutgerinnungsprozess stört,
  • Hämorrhagische Diathese mit ähnlichen Symptomen,
  • Hypotonie - niedriger Blutdruck,
  • Schwangerschaft,
  • Allergien gegen Blutegel Speichel.

Bei Vorliegen der aufgeführten Kontraindikationen ist die Anwendung einer Hirudotherapie ausgeschlossen. Es liegt in der Verantwortung des Patienten, den Arzt zu warnen, dass sie auftreten..

Bewertungen

Über die Wirksamkeit der Hirudotherapie bei Krampfadern sprechen Testimonials über die Behandlung von Krampfadern mit Blutegeln von Patienten, die diese Technik an sich selbst erlebt haben.

Krampfadern traten nach der Geburt auf. Die Krankheit schritt schnell voran, aber eine medikamentöse Behandlung konnte nicht angewendet werden, weil Ich habe das Baby gefüttert. Nach 8 Monaten hörte ich auf zu füttern, sie boten eine Operation an, aber ich lehnte ab: Mein Mann ist ständig auf Geschäftsreise - das ist der Job, wir haben keine Großmütter, ich bin allein mit dem Kind und die Operation passt nicht zu mir. Ich beschloss, Blutegel zu probieren. Die Ergebnisse erschienen in zwei Wochen nach drei Sitzungen - die Schwellung ließ nach, der Schmerz ließ nach. Ich habe 10 Sitzungen durchlaufen, ich kann nicht sagen, dass ich geheilt wurde, aber es wurde wirklich einfacher.

Margarita, 26 Jahre alt, Penza

Er arbeitete 25 Jahre als Dreher und lernte dann Krampfadern kennen. Ich habe alle Behandlungsmethoden ausprobiert, außer der Operation - ein schwaches Herz, ich hatte einen Herzinfarkt, Ärzte übernehmen keine Verantwortung. Ich habe zufällig von Hirudotherapie erfahren und beschlossen - ich werde es versuchen, es wird nicht schlimmer. Ich habe es versucht - nicht sofort, aber es hat geholfen: Nach fünf Sitzungen begannen sich die Venen langsam zu verstecken, und sie taten nicht so weh. Und doch, wie eine Blutuntersuchung zeigt, sank der Cholesterinspiegel leicht.

Sergey Mikhailovich, 56 Jahre, Lipetsk

Nach einer Hirudotherapie ließ mein Ödem nach und ein Venenballen war verborgen, aber ein anderer erschien am selben Bein. Oder vielleicht war er schon einmal dort gewesen, nur wegen des Ödems war es nicht so auffällig - ich weiß nicht....

Oleg, 39 Jahre alt, Chabarowsk

Die Verwendung von Blutegeln bei Krampfadern der Beine bestätigt, dass sie, obwohl sie kein Allheilmittel sind, das die Krankheit vollständig heilen kann, den Zustand erheblich lindern können. In Anbetracht der Tatsache, dass Blutegel ein "natürliches" Mittel sind, ist die Hirudotherapie bei Krampfadern der unteren Extremitäten zumindest sicherer als viele Medikamente.