DEKODIEREN DER BLUTANALYSE-TABELLE

Eine qualitative Interpretation der Bluttestergebnisse kann nur von einem Arzt durchgeführt werden. Wie in jeder Fachrichtung gibt es jedoch gute und nicht sehr gute Fachärzte für Medizin..

Natürlich kann nur eine maßgebliche Kommission das Niveau der tatsächlichen Qualifikationen eines Arztes bestimmen, aber wir wollen die Qualität der angebotenen Versorgung kontrollieren, zumindest um Vertrauen in den Arzt und seine Empfehlungen zu entwickeln. In diesem Artikel erfahren Sie, wie Sie verstehen, was eine Abweichung in einem bestimmten Parameter einer Blutuntersuchung bedeutet..

Aus dem Standardtestformular können Sie herausfinden, wie hoch die normalen Bluttestwerte sein sollten. Dies reicht jedoch häufig nicht aus, um die Pathologie zu bestimmen. Es ist wichtig, genau zu wissen, wie sich der Überschuss oder Abfall des Indikators auf die Physiologie des Körpers auswirkt. Es ist wertvoll zu wissen, unter welchen Einflussfaktoren der Wert der Analyse steigen oder fallen kann, in welchen Kombinationen diese Veränderungen zu einem charakteristischen Syndrom werden - einer Gruppe typischer Krankheitssymptome. Versuchen wir, jeden Indikator einzeln herauszufinden.

TABELLE DER INDIKATOREN DER ALLGEMEINEN KLINISCHEN BLUTANALYSE MIT BESCHREIBUNG

  • Erythrozyten (RBC) sind rote Blutkörperchen, abgeflachte Zellen ohne Kern, die dem Gewebe Sauerstoff zuführen und die Hauptschlacke, das Stoffwechselprodukt Kohlendioxid, von ihnen entfernen. Eine Abnahme des Spiegels roter Blutkörperchen, wie Erythrozyten auch genannt werden, weist auf einen möglichen Sauerstoffmangel im Gewebe hin. Wenn die Anzahl der roten Blutkörperchen erhöht wird, kann dies auf eine Verdickung des Blutes und die Gefahr einer Thrombose hinweisen. Normen für Männer: 4,3 - 6,2 x 10 12 / l; für Frauen: 3,8 - 5,5 x 10 12 / l; für Kinder: 3,8 - 5,5 x 10 12 / l.
  • Hämoglobin (HGB, Hb) ist das Hauptprotein des Erythrozyten, das eine hohe chemische Affinität zu Sauerstoff und Kohlendioxid aufweist. Darauf werden Moleküle eines lebenswichtigen Gases aus dem Gewebe auf das Gewebe des Körpers und die Hauptschlacke des Körpers - Kohlendioxid - übertragen. Seine Abnahme zeigt direkt das Vorhandensein einer Anämie an, und der Anstieg ist eine Folge der Dehydration oder Verdickung des Blutes. Norm: 120-140 g / l.
  • Die Verteilungsbreite der roten Blutkörperchen (RDWc) ist ein Prozentsatz, der bestimmt, wie stark sich die größten roten Blutkörperchen in einer Blutprobe von den kleinsten unterscheiden. Ein Unterschied von mehr als 15% weist auf eine Anisozytose hin, ein charakteristisches Zeichen für eine Anämie. Rate: 11,5 - 14,5%.
  • Das Volumen der roten Blutkörperchen (MCV) ist ein Merkmal der durchschnittlichen Größe der roten Blutkörperchen und ein weiterer Faktor bei der Beurteilung und Differenzierung der roten Blutkörperchen, was auf eine Anämie hinweist. Eine Abnahme des Indikators zeigt einen Eisenmangel oder eine mikrozytische Anämie an, eine Zunahme zeigt einen Mangel an Folsäure (es ist auch Vitamin B12) an, was auf das Vorhandensein einer megaloblastischen Anämie hinweist. Norm für einen Erwachsenen: 80 - 100 fl.
  • Der Gehalt an Hämoglobin (MCH) im Erythrozyten ist ein Faktor, dessen Abnahme auf eine Eisenmangelanämie und eine Zunahme der Megaloblastenanämie hinweist. Normaler Messwert: 26-35 gu (pg).
  • Die Konzentration von Hämoglobin im Erythrozyten (MCHC) ist ein äußerst wichtiger und eher seltener Indikator, der versteckte Entzündungsprozesse im Körper, bösartige Tumoren und Anämie im Falle ihres Anstiegs aufdeckt. Eine Abnahme kann auf eine erhöhte Anzahl roter Blutkörperchen hinweisen. Norm: 30 - 370 g / l.
  • Hämatokrit (HCT) ist ein Indikator, der das Volumen der roten Blutkörperchen im Gesamtblutvolumen bestimmt. Ein erhöhter Hämatokrit weist auf einen Anstieg des Gehalts an roten Blutkörperchen (Erythrozytose) hin, der bei Dehydration auftritt. Eine Abnahme des Hämatokrits ist ein weiterer Faktor beim Nachweis von Anämie. Es kann auch auf einen abnormalen Anstieg der flüssigen Blutfraktion hinweisen. Die Standards weisen geschlechtsspezifische Unterschiede auf: Bei Männern beträgt der normale Hämatokrit 39 - 49%, bei Frauen 35 - 45%, was mit monatlichem Blutverlust verbunden ist.
  • Thrombozyten (RLT) - Der Indikator gibt die Anzahl der Zellen in einem Liter Blut an, die für die Adhäsion von Erythrozyten an dichte Konglomerate verantwortlich sind, die verhindern, dass Blut aus den Gefäßen fließt, wenn sie verletzt werden. Ein Anstieg des Thrombozytenspiegels wird nach Entfernung der Milz und bei einer Reihe anderer Krankheiten beobachtet. Eine Abnahme des Index weist auf eine Leberzirrhose, eine idiopathische thrombozytopenische Purpura, eine aplastische Anämie oder angeborene Blutkrankheiten hin. Norm: 180 - 320 x 10 9 / l.
  • Leukozyten (WBC) - Der Indikator bestimmt die Anzahl der weißen Blutkörperchen in einem Liter Blut. Ihre Hauptfunktion ist es, den Körper vor Bakterien zu schützen. Eine Zunahme der Leukozytenzahl zeigt den Beginn und die Entwicklung eines bakteriellen Angriffs im Körper an. Der Leukozytenspiegel nimmt mit Blutkrankheiten, einigen spezifischen Infektionen und als Reaktion auf bestimmte Medikamente ab. Der Indikator gilt als normal: 4,0 - 9,0 x 10 9 / l.
  • Granulozyten (GRA, GRAN) - Der Indikator gibt die Anzahl spezifischer Zellen der humoralen Immunität in einem Liter Blut an. Es steigt während einer Entzündung an, der Granulozytenspiegel nimmt unter dem Einfluss bestimmter Medikamente ab, mit aplastischer Anämie und systemischem Lupus erythematodes. Normal: 1,2-6,8 x 10 9 / l (manchmal in Mengen pro Mikroliter angegeben, dann beträgt der Standard 1,2-6,8 x 10 3 / μl).
  • Monozyten (MON) sind eine Art weißer Blutkörperchen, die separat gezählt werden. Diese Zellen, die sich in Makrophagen verwandeln, sind sehr große Blutzellen, deren Aufgabe es ist, Bakterien und tote Körperzellen zu absorbieren und zu recyceln. Eine Zunahme der Anzahl von Monozyten ist ein charakteristisches Zeichen für Infektionskrankheiten, rheumatoide Arthritis und einige Blutkrankheiten. Eine Abnahme der Anzahl von Monozyten tritt häufig unter dem Einfluss von Immunsuppressiva auf - Arzneimitteln, die die Immunität unterdrücken. Ihre Abnahme wird auch nach schweren Verletzungen, Operationen oder Hunger beobachtet. Normalwert: 0,1-0,7 x 10 9 / l (oder 0,1-0,7 x 10 3 / μl); manchmal ausgedrückt als MON% 4 - 10%.
  • Lymphozyten (LYM, LY%) sind eine andere Art von Leukozyten, die im normalen Blut vorhanden ist. Lymphozyten sind auf den Kampf gegen Viren und einige Bakterien spezialisiert und gehören zu den Zellen der humoralen Immunität. Der Indikator steigt bei Virusinfektionen, Strahlenkrankheit, der Einnahme bestimmter Medikamente und Blutkrankheiten. Es nimmt mit verschiedenen Immundefekten ab, die für Nierenversagen charakteristisch sind, Immunsuppressiva einnehmen, längeres Fasten, Überlastung, HIV). Der normale Indikator ist 1,2 - 3,0 × 10 9 / l (oder 1,2–63,0 × 10 3 / μl); manchmal ausgedrückt als LY% 25-40%.

Diese Indikatoren sind nicht auf Blutuntersuchungen beschränkt, sondern gelten als die wichtigsten. Jeder von ihnen ist für sich genommen keine ausreichende Grundlage für eine Diagnose und wird nur in Verbindung mit anderen Indikatoren, Daten einer körperlichen Untersuchung (ärztliche Untersuchung) und anderen Studien berücksichtigt..

ANDERE ANALYSE-DEKODIERUNGSOPTIONEN

Es ist wichtig zu bedenken, dass es neben den Standard-Bluttestdaten für erwachsene Männer und Frauen auch unabhängige Indikatoren und Normoptionen für Kinder und in jedem Alter separat für schwangere Frauen und ältere Menschen gibt.

Labtest SPb-Spezialisten helfen Ihnen gerne bei der Entschlüsselung des Bluttests und anderer Laborparameter. Wir warten in acht medizinischen Zentren in St. Petersburg auf Sie. Komm, wenn du Hilfe brauchst!

Manchmal stoßen Ärzte auf eine Blutuntersuchung auf Englisch. Es ist nicht immer möglich, sofort festzustellen, welcher abgekürzte Name des Indikators eines allgemeinen klinischen oder biochemischen Bluttests dem in Russland allgemein anerkannten entspricht. Nachfolgend geben wir eine Illustration mit der Interpretation der allgemein anerkannten Indikatoren einer Blutuntersuchung in englischer Sprache..

Im Labtest-Netzwerk von medizinischen Zentren mit Ihrem eigenen Labor können Sie diese und andere Analysen mit einer Anzahl von mehr als 500 ohne Terminvereinbarung und vorläufige Anrufe sowohl für Erwachsene als auch für Kinder durchführen. In St. Petersburg und den umliegenden Vororten gibt es auch eine Sammlung von Tests vor Ort.

Vollständiges Blutbild: Norm und Interpretation der Ergebnisse

Eine der Arten der Labordiagnostik ist ein vollständiges Blutbild. Sie können damit eine Vielzahl von Pathologien identifizieren, z. B. bösartige Tumoren, Infektionskrankheiten, entzündliche Erkrankungen usw. Es kann auch verwendet werden, um die Wirksamkeit der Patientenbehandlung zu bewerten. Schließlich kann eine allgemeine Blutuntersuchung viel über den Zustand des Körpers aussagen..

Nur spezialisierte Ärzte können eine allgemeine Blutuntersuchung korrekt entschlüsseln. Daher sollten Sie ohne das entsprechende medizinische Wissen nicht einmal versuchen, es selbst zu tun. Es ist jedoch nicht überflüssig zu wissen, anhand welcher Indikatoren das Blut analysiert wird und welche Normen das Forschungsergebnis enthält. Sie finden diese Informationen in unserem Artikel..

So entschlüsseln Sie die Ergebnisse eines vollständigen Blutbildes?

Wir machen Sie auf zwei Tabellen aufmerksam. Im ersten Fall sind die Normen für das Ergebnis einer allgemeinen Blutuntersuchung angegeben, im zweiten Fall die Leukozytenformel. Schauen wir uns genauer an, was in diesen beiden Tabellen angezeigt wird..

Tabelle 1

IndexBezeichnungBei MännernUnter Frauen
Erythrozyten (x 1012 / l)RBC4-5.13.7-4.7
Durchschnittliches Erythrozytenvolumen (fl oder μm3)MCV80-9481-99
Erythrozytensedimentationsrate (mm / h)ESR2-152-10
Erythrozytenanisozytose (%)RDW11.5-14.511.5-14.5
Hämoglobin (g / l)HGB130-160120-140
Durchschnittlicher Hämoglobinspiegel in Erythrozyten (pg)MCH27-3127-31
Durchschnittliche Erythrozytenkonzentration von Hämoglobin (%)MCHC33-3733-37
FarbindexZentralprozessor0,9-1,10,9-1,1
Hämatokrit (%)HCT40-4836-42
Blutplättchen (x 109 / l)PLT180-320180-320
Durchschnittliches Thrombozytenvolumen (fl oder μm3)MPV7-117-11
Retikulozyten (%)RET0,5-1,20,5-1,2
Leukozyten (x 109 / l)WBC4-94-9

Tabelle 2

Indexx 109 / l%.
Stabneutrophile0,04-0,31-6
Segmentierte Neutrophile2-5.545-72
Basophilebis zu 0,065bis zu 1
Eosinophile0,02-0,30,5-5
Lymphozyten1,2-319-37
Monozyten0,09-0,63-11

In den Ergebnissen einer allgemeinen Blutuntersuchung (Tabelle 1) sind viele Indikatoren angegeben. Betrachten wir die wichtigsten:

  • RBC ist die Gesamtzahl der roten Blutkörperchen (Erythrozyten). Der pathologische Anstieg dieser Zellen ist mit einer Verletzung der Hämatopoese verbunden. Eine Abnahme der roten Blutkörperchen ist in der Regel eine Folge von Anämie, Hämolyse und Blutverlust.
  • HGB - Hämoglobin, ein eisenhaltiges Protein. Es transportiert Sauerstoff zu Geweben und Kohlendioxid von diesen und hält auch das Säure-Base-Gleichgewicht aufrecht. Eine Abnahme des Hämoglobins ist meist auf Anämie zurückzuführen.
  • HCT - Hämatokrit. Es ist definiert als das Verhältnis zwischen den Erythrozyten, die sich nach dem Test auf dem Boden niedergelassen haben, und dem Gesamtblutvolumen. Ein Anstieg dieses Indikators weist auf Polyurie, Erythrozytose oder Erythrämie hin. Eine Abnahme des Hämatokritspiegels tritt bei Anämie und eine Zunahme des Volumens des zirkulierenden Blutes auf.
  • PLT - Blutplättchen. Diese Zellen sind für die Blutgerinnung verantwortlich. Wenn ihre Anzahl abnimmt, können Viruserkrankungen, Knochenmarkläsionen, bakterielle Infektionen und andere Pathologien die Ursache sein. Die Zunahme der Thrombozytenzahl wird durch eine Vielzahl von Krankheiten verursacht: von Gelenkerkrankungen bis hin zu Krebs.
  • CPU - Farbmetrik. Es bestimmt die Sättigung der roten Blutkörperchen mit Hämoglobin. Wenn es nicht ausreicht, kann dies auf Eisenmangelanämie, Anämie oder Bleivergiftung hinweisen. Wenn die CPU über den Normalwert steigt, ist die Ursache Krebs, Magenpolypose und ein Mangel an Vitamin B9 und B12.
  • Erythrozytenindizes:
    • MCV - das durchschnittliche Erythrozytenvolumen, das zur Bestimmung des Wasser-Salz-Gleichgewichts und der Art der Anämie dient;
    • RDW - der Grad der Diversität der Erythrozyten, der bestimmt, wie stark sich die Zellen im Volumen voneinander unterscheiden;
    • MCH - der durchschnittliche Gehalt an Hämoglobin im Erythrozyten; Dieses Kriterium wird als Analogon zum Farbindikator angesehen.
    • MCHC - durchschnittliche Konzentration und Gehalt an Hämoglobin in roten Blutkörperchen; Dieser Indikator wird unter Berücksichtigung des Hämatokrit- und Hämoglobinspiegels berechnet.
  • ESR ist die Sedimentationsrate der Erythrozyten. Mit diesem Indikator können Sie eine Vielzahl von Pathologien bestimmen. In großen Mengen wird es bei Krebs, infektiösen Pathologien, entzündlichen Prozessen usw. beobachtet. Eine Abnahme der Erythrozytensedimentationsrate ist häufig das Ergebnis einer beeinträchtigten Durchblutung, des Auftretens eines anaphylaktischen Schocks und der Entwicklung von Herz-Kreislauf-Erkrankungen.

Kommen wir nun zur Leukozytenformel (Tabelle 2). Es bestimmt den Prozentsatz verschiedener Arten weißer Blutkörperchen im Blut, dh den relativen Gehalt jeder Art weißer Blutkörperchen. Wofür ist diese Formel? Dies ist sehr wichtig, da bei Veränderungen im Körper der Prozentsatz bestimmter Arten weißer Blutkörperchen im Blut abnimmt oder zunimmt. Es ist mit Abnahmen oder Erhöhungen bei anderen Typen verbunden. Nach den Informationen, die als Ergebnis der Leukozytenformel erhalten wurden, ist es möglich, den Verlauf einer bestimmten Pathologie, das Auftreten von Komplikationen zu beurteilen und auch den Ausgang der Krankheit genauer vorherzusagen.

Entschlüsselung einer Blutuntersuchung: Was ist die Norm?

Die Behandlung einer Krankheit beginnt mit der Diagnose. Um jedoch die richtige Diagnose zu stellen, müssen Sie sich einer Untersuchung unterziehen. Fast immer empfiehlt der Arzt, das Material aus einer Vene oder einem Finger zu untersuchen. Um nicht auf eine Entschlüsselung durch einen Arzt zu warten, können Sie die Ergebnisse dank der bekannten Indikatoren einer allgemeinen Blutuntersuchung sofort herausfinden. Es lohnt sich jedoch zu wissen, wie man die Leukozytenformel richtig versteht und numerische Werte liest..

Vollständiges Blutbild: Norm und Dekodierung

Was ist das und welche Informationen werden im Gewebe eines Erwachsenen und eines Kindes "verschlüsselt"? Mit dem CBC (allgemeines Blutbild) erhalten Sie das vollständigste Bild, das Folgendes widerspiegelt:

Leukozyten, die für die Immunfunktionen des Körpers verantwortlich sind;

Erythrozyten, die es ermöglichen zu verstehen, wie vollständig und korrekt die Atmung von Geweben und Organen ist;

Die Formel zeigt aber nicht nur diese drei Elemente. Zu jedem von ihnen werden im Rahmen der Benutzerkontensteuerung weitere zusätzliche Faktoren hinzugefügt. Daher ist das Decodieren von Tests ein ziemlich komplizierter und zeitaufwändiger Prozess..

Entschlüsselung eines allgemeinen Bluttests bei Erwachsenen in einer Tabelle

Um die Ergebnisse der klinischen, allgemeinen Forschung oder Biochemie bei erwachsenen Frauen und Männern zu lesen, wird die Kenntnis der Normen verschiedener "Komponenten" ermöglicht. Um die Zahlen nicht zu verwechseln, verwenden Sie am einfachsten die Informationen in der Tabelle:

NameAbkürzungFrauenMänner
HBGHämoglobin (hgb)120-150130-170
RETRetikulozyten (ret)0,2-1,20,2-1,2
MCVDurchschnittliches Volumen von 1 Erythrozyten (mcv)80-10080-100
RBCRote Blutkörperchen (rbc)3.5-4.74-5
ZentralprozessorFarbindex von Blut0,8-10,8-1
ESRErythrozytensedimentationsrate (Erythrozytensedimentationsrate)2-151-10
BASOBasophile (Baso)0-10-1
HCTHämatokrit (hct) Prozentsatz38-4742-50
PDWThrombozytenanisozytose (pdw)15-1715-17
MCHDurchschnittswert des Hämoglobingehalts in jedem Erythrozyten (mch)26-3426-34
LYMLymphozyten (Lym oder Lymphe)19-3719-37
WBCLeukozyten4-94-9
MPVDurchschnittliches Volumen von 1 Blutplättchen7-107-10
PLTThrombozyten (plt)180-320180-320
PCTThrombozyten sind in pct (pst) angegeben0,1-0,40,1-0,4
MCHCDer Durchschnittswert der Hämoglobinkonzentration in allen Erythrozyten (mchc)32-3732-37

Dies ist jedoch weit entfernt von allen Informationen, die in einem detaillierten allgemeinen oder biochemischen Test enthalten sind. Es gibt viele andere Indikatoren für die allgemeine Analyse. Oft wird RDW gefunden, was als Anisozytose von Erythrozyten verstanden wird. Ihre durchschnittliche Rate für Männer und Frauen beträgt 11,5-14,5.

WBC ist die Anzahl der weißen Blutkörperchen. Wenn die UCK eine Abweichung in der WBC zeigt, kann dies auf einige Pathologien hinweisen, z. B. Röteln, Sepsis, Viruserkrankungen.

MCV steht für Average Red Blood Cell Volume. Hier können Sie die Hauptmerkmale roter Blutkörperchen beurteilen. Aber RBC muss im Gegensatz zu mcv als der Gehalt an roten Blutkörperchen im absoluten Wert gelesen werden.

Im Rahmen der UAC wird Hämoglobin immer bei Erwachsenen gemessen. Viele Patienten kennen diesen Test als HGB-Bluttest. Normalerweise wird das Material dafür vom Finger genommen. Im Einzelfall wird jedoch ein HGB-Bluttest verschrieben, wenn der Verdacht auf die Entwicklung eines onkologischen Zellprozesses besteht.

NEUT sind segmentiert und stechen Neutrophile. Die Werte sind für alle Erwachsenen gleich. Die Rate des ersten Typs liegt zwischen 47 und 72, die zweite zwischen 1 und 3.

Es ist oft erforderlich, MID zu dekodieren (manchmal auch als MXD bezeichnet). Es wird als eine Mischung von Eosinophilen, unreifen Zellen, Monozyten, Basophilen verstanden. Wenn der Ausdruck mit MID geliefert wird, wird er als Prozentsatz ausgedrückt. Ein guter Wert ist 5 bis 10%. Wenn MXD angegeben ist, wird die absolute Zahl markiert. Alles ist in Ordnung, wenn die Marke 0,2-0,8 x 109 / L ist.

GRA oder GRAN sind Granulozyten. Alles ist in Ordnung, wenn gra innerhalb von 47-72% liegt.

Komplettes Blutbild: Entschlüsselung bei Kindern, Tabelle

Finden Sie heraus, welche Indikatoren der Norm für Kinder unter einem Jahr und älter eine spezielle Tabelle ermöglichen. Mit seiner Hilfe wird die Entschlüsselung bei Kindern, die eine Blutuntersuchung bestanden haben, keine besonderen Schwierigkeiten verursachen:

Indexbis zu 1 Monat.ab 1 Monat bis zu einem Jahrvon 1 bis 6 Jahrenvon 6 bis 12 Jahren
HBG140-220100-140110-145115-150
Zentralprozessor0,75-0,950,8-0,10,85-1,050,85-1,05
RBC4.4-6.63.6-4.93.5-4.53.5-4.7
MCH29-3727-3022-3125-32
ESR0-24-105-114-12
HCT33-6531-4132-4233-43
WBC9,5-157.7-15.85-16.54.5-13.5
PCT0,15-0,40,15-0,40,15-0,40,15-0,4

Klinische Blutuntersuchung: Norm und Dekodierung

In der Tat ist eine klinische Blutuntersuchung eine detaillierte CBC. Es gibt jedoch auch eine Kurzfassung der Forschungsergebnisse. Das erste Format zeigt die Ergebnisse der Verarbeitung jedes Stoffelements. Eine erweiterte Leukozytenformel wird hinzugefügt. In der Kurzfassung finden Sie nur die Gesamtzahl der Leukozyten und Hämoglobinindikatoren.

Klinische Blutuntersuchung: Transkript bei Erwachsenen, Tabelle

Die Tabelle zeigt die Komponenten, die am häufigsten in eine detaillierte Blutuntersuchung fallen. Die Dekodierung hilft beim Verständnis der Basisdaten, da hier die Norm für Frauen und Männer gilt.

IndexMaßeinheitDie Norm für einen MannDie Norm für eine Frau
RBC× 1012 / l4-53,7 bis 4,7
MCHC (durchschnittliche Hämoglobinkonzentration in Erythrozyten)g / dl32-3632-36
HCT (Hämatokrit)%.35-5435-54
MCV (mittleres Erythrozytenvolumen)fl76-9676-96
HGB (Hämoglobin)g / l120-140130-160
MCH (durchschnittlicher Erythrozyten-Hämoglobingehalt)pg27-3327-33
MPV (mittleres Thrombozytenvolumen)fl6-136-13
PLT (Blutplättchen)× 109 / l180-360180-360
PDW (Thrombozytenverteilungsbreite)%.10-2010-20
Leukozytenformel%.47-7247-72
WBC (Leukozyten)× 109 / l4-94-9
MONO (Monozyten)%.3-103-10
LYMPH (Lymphozyten)%.19-3719-37
BASO (Basophile)%.0-10-1
EO (Eosinophile, eosinophile Granulozyten)%.0,5-50,5-5
Erythrozytensedimentationsrate (ESR)mm / StundeUnter 50 bis 15Unter 50 bis 20

Tests werden häufig durchgeführt, um eine bestimmte Krankheit zu bestimmen oder auszuschließen. Zum Beispiel werden HCV-Tests durchgeführt, um Hepatitis C zu diagnostizieren. Die HCV-Viruslast kann hoch oder niedrig sein.

Übliche Abkürzungen sind ALT und AST. Das erste bedeutet Alaninaminotransferasen, das zweite Aspartataminotransferasen. Dies sind Enzyme, die am Aminosäurestoffwechsel beteiligt sind. Am häufigsten wird eine Diagnose für ALT und AST bei Verdacht auf Kardioinfarkt verschrieben. Werte von 31 bis 35 können darauf hinweisen, dass bei einer erwachsenen Frau alles in Ordnung mit den Enzymen ist. Für einen Mann - von 41 bis 50.

Der CRP-Marker, ein C-reaktives Protein, hilft dabei, das Vorhandensein von Entzündungsprozessen schnell zu erkennen. Alles ist in Ordnung, wenn der SRB 0-0,5 mg / l beträgt.

Die Polymerasekettenreaktion (PCR) ist eine Methode, mit der Sie nicht nur die Vaterschaft feststellen, sondern auch viele Infektionskrankheiten identifizieren können. Für die Forschung können Sie nicht nur die traditionelle Version verwenden, sondern auch Plasma (eine Art Serum), Sperma und Urin.

Bei rheumatoider Arthritis wird eine ACCP-Analyse verschrieben. Eine negative Reaktion von Antikörpern gegen ADCP ist bis zu 3, positiv - von 5 und höher. Das grenzwertige oder fragwürdige ADCP-Ergebnis, dessen Test häufig durchgeführt wird, variiert zwischen 3 und 5.

Syphilis wird durch Bestimmung der RW diagnostiziert. Bei der ersten Manifestation tritt ein positives Ergebnis 6-8 Wochen nach Krankheitsverlauf auf. Bei sekundärer Syphilis liefert RW zusammen mit ELISA, RPHA und RIF immer ein positives Ergebnis.

Syphilis kann nicht nur durch RW, sondern auch durch Blasenkrebs - eine Mikropräzipitationsreaktion - so schnell wie möglich erkannt werden. Die Blasenkrebsanalyse kann jedoch auch für andere Pathologien positiv sein, zu deren Kategorien gehören:

  • Lepra;
  • Diabetes mellitus;
  • Tuberkulose;
  • verschiedene bösartige Krankheiten;
  • Masern und andere.

Zur Diagnose der Syphilis wird häufig ein RPHA-Bluttest verschrieben. Es erkennt auch Infektionskrankheiten, die den Verdauungstrakt betreffen. Aber wie wird bei Erwachsenen dekodiert, was ist die Norm??

Ein negatives RPHA-Ergebnis zeigt das Fehlen einer Pathologie an. Ein positiver spricht aber nicht nur von erworbener oder angeborener Syphilis, sondern hilft auch bei der Identifizierung von:

  • Hepatitis;
  • Lungentuberkulose;
  • Keuchhusten;
  • HIV und andere Krankheiten.

Viele Menschen machen einen INR-Blutgerinnungstest, insbesondere wenn sie sich einer Behandlung unterziehen, die Medikamente enthält, die das Gewebe verdünnen. Bei einem gesunden Menschen schwankt die INR zwischen 0,7 und 1,3. Diese Zahl, die die INR zeigt, ist für das stärkere Geschlecht und die Frauen gleich..

Um die Blutgerinnung bei Erwachsenen zu bestimmen, ist der APTT-Indikator (APTT oder APTT) wichtig. Normales Level ist 21-35 Sek..

Für eine Reihe von Krankheiten ist es für eine genaue Diagnose erforderlich, eine Analyse des biologischen Materials auf Schilddrüsenhormone durchzuführen. Das beliebteste davon ist TSH. Aber es gibt noch andere. Sie sind in der Tabelle detailliert dargestellt:

IndexNorm
TSH0,4-4
Kostenlose T32.6-5.7
Kostenlose T49-220

Zur Bestimmung des prostataspezifischen Antigens werden PSA-Tests empfohlen. PSA hilft, Prostatakrebs rechtzeitig zu erkennen und Herpeskörper, einschließlich des Epstein-Barr-Virus, zu identifizieren. Die Ergebnisse sind jedoch nicht immer informativ..

Klinische Blutuntersuchung: Entschlüsselung bei Kindern

Wenn ein Kind krank ist, ist es besonders schwierig, im Dunkeln zu bleiben und auf einen Termin mit einem Arzt zu warten, um herauszufinden, ob alles normal ist oder nicht. Daher kann die Dekodierung der Indikatoren des klinischen Bluttests bei einem Kind unter Verwendung der folgenden Tabelle unabhängig durchgeführt werden:

IndexMaßeinheit1 Tag1m.6 m.12 m.
  1. 6 l.
7-12 l.13-15 l.
RBC× 1012 / l4.3-7.63.8-5.63.5-4.83.6-4.93.5-4.53.5-4.73.6-5.1
MCHCg / dl0,85-1,150,85-1,150,85-1,150,85-1,150,85-1,150,85-1,150,85-1,15
HCT%.32-4932-45
MCVfl77-10078-98
HGBg / l180-240115-175110-140110-135110-140110-145115-150
MCHpg28-3528-32
PLT× 109 / l180-490180-400180-400180-400160-390160-380160-360
Leukozytenformel%.15-4525-6035-6540-65
WBC× 109 / l8,5-24,56.5-13.85.5-12.56-125-124.5-104.3-9.5
MONO%.2-122-122-122-122-102-102-10
LYMPHE%.12-3640-7642-7438-7226-6024-5425-50
BASO%.0-10-10-10-10-10-10-1
EOS%.0,5-60,5-70,5-70,5-70,5-70,5-70,5-6
ESRmm / Stunde2-44-84-104-124-124-124-15

So entschlüsseln Sie einen klinischen Bluttest aus einem Ausdruck

Sie können die Zahlen der klinischen Studie durch Drucken verstehen. Um wichtige Informationen zu erhalten, wird venöses oder kapillares Material verwendet. Im ersten Fall sind die Ergebnisse genauer. Die benötigte Gewebemenge wird individuell bestimmt. Die genaue Zahl wird unter Verwendung des folgenden Algorithmus erhalten: 2 × [Anzahl der Tests × (Probengröße zum Testen + freier Raum des Analysators) + freier Raum des Sekundärrohrs] + Totraum des Primärrohrs.

Einer der obligatorischen Punkte der Benutzerkontensteuerung ist Hb oder HGB (Hämoglobin). Dies ist ein wichtiger Indikator für die Leistung des hämatopoetischen Systems. Wenn sein Spiegel ungewöhnlich niedrig ist, verlangsamen sich alle lebenswichtigen Prozesse. Bei Frauen ist es normal - von 120 bis 140 g / l. Bei schwangeren Frauen sind die Grenzwerte unterschiedlich - von 110 bis 155 g / l. Wenn wir uns auf medizinische Forschung verlassen, haben Männer 10-20% mehr Hämoglobin, sodass der zulässige Bereich bei 135 g / l beginnt und die Obergrenze 180 g / l erreicht.

Biochemischer Bluttest: Norm und Dekodierung

Was ist Biochemie? Ein moderner biochemischer Bluttest ist eine komplexe Laborstudie, die auf Blutplasma basiert. Daher enthält die Interpretation der Ergebnisse viele Parameter. Dies sind Produkte des Stickstoff-, Protein-, Fett- und Kohlenhydratstoffwechsels, Pigmente, Enzyme, Elektrolyte. Die Biochemie wird verschrieben, um die Wirksamkeit der Behandlung erneut zu überwachen oder die Diagnose zu bestätigen.

Biochemischer Bluttest: Transkript bei Erwachsenen, Tabelle

Das durch Biochemie gewonnene Verständnis und die Dekodierung werden von Spezialisten durchgeführt. Aber manchmal möchten Sie das Ergebnis sofort verstehen. In solchen Situationen hilft eine detaillierte Dekodierung der Komponenten, die in der Tabelle dargestellt ist:

Entschlüsseln Sie den Bluttest korrekt!

Jeder von uns musste mindestens einmal in seinem Leben Blut für die Analyse spenden. Daher weiß jeder, wie dieser Prozess abläuft. Es gibt jedoch Zeiten, in denen wir nicht alles darüber wissen, was vor der Durchführung der Analyse getan werden kann und was nicht. Ein paar Worte dazu.

Wichtige Regeln

Vermeiden Sie daher vor Labortests Röntgenaufnahmen und physiologische Eingriffe. Die Indikatoren werden durch übermäßigen psychischen Stress und die Einnahme von Medikamenten am Vortag beeinflusst, insbesondere intravenös oder intramuskulär. Wenn diese einfachen Regeln nicht befolgt werden, können die Ergebnisse fehlerhaft sein und zu einer falschen Diagnose führen..

Schlafen Sie also gut und kommen Sie mit leerem Magen ins Labor. Denken Sie daran, sich zu beruhigen, bevor Sie Blut abnehmen.

Lernen, die Ergebnisse zu interpretieren

Das ABC des Blutes ist nicht so schwierig. Aber für viele ist normale Leistung ein Rätsel. Wie können Sie sie selbst richtig lesen? Worauf Sie zuerst achten sollten?

Hier und jetzt werden wir uns mit den Formularen befassen, mit Spalten, in denen einige Elemente mit Zahlen aufgelistet sind.

Allgemeine Blutanalyse

Dein Blut wird von deinem Finger genommen. Diese Analyse kann Blutkrankheiten sowie entzündliche Prozesse im Körper bestimmen..

  1. Die Ergebnisse zeigen die Buchstaben - RBC. Dies sind Erythrozyten, dh rote Blutkörperchen. Sie werden auch als Hauptblutzellen bezeichnet. Rote Blutkörperchen erfüllen viele Funktionen, von denen die wichtigste darin besteht, jedem Organ und allen Geweben Sauerstoff zuzuführen und Kohlendioxid aus dem Körper zu entfernen. Der Normalwert der Erythrozyten für Frauen beträgt 3,7-4,7 x 10 12 / l, für Männer 4,0-5,5 x 10 12 / l. Eine erhöhte Anzahl von ihnen weist auf Herz-Kreislauf-Erkrankungen wie Herzerkrankungen oder akute Vergiftungen des Körpers hin. Weniger von ihnen weisen auf eine Anämie hin. Und dann achten die Ärzte sofort auf einen anderen Indikator..
  2. Dies ist Hämoglobin - HGB - ein komplexes Protein. Sein niedriges Niveau spricht tatsächlich von einem Eisenmangel - Anämie. Die Norm für Frauen liegt bei 120-140 g / l, für Männer bei 130-160 g / l. Die Hämoglobinkonzentration steigt mit der Verdickung des Blutes, die bei Dehydration beobachtet wird, mit Erythrämie (Vakez-Krankheit). Eine verminderte Hämoglobinkonzentration ist ein Zeichen für Anämie, Flüssigkeitsretention im Körper (Überhydratation)..
  3. Hämatokrit wird als HCT bezeichnet - dies ist das Verhältnis des Volumens der Blutzellen (Erythrozyten) zum Blutplasma. Eine Abnahme des Hämatokrits wird mit Blutverlust, massiven Verletzungen, Hunger und Blutverdünnung aufgrund der intravenösen Verabreichung großer Flüssigkeitsmengen während der Schwangerschaft beobachtet. Ein erhöhter Hämatokrit wird bei Dehydration beobachtet - übermäßiger Flüssigkeitsverlust oder unzureichende Flüssigkeitsaufnahme, bei Verbrennungskrankheiten, Peritonitis und Nierenerkrankungen. Die Norm für Frauen ist 0,36-0,46 l / l, für Männer 0,41-0,53 l / l, für Neugeborene 0,54-0,68 l / l.
  4. RDW ist die Verteilungsbreite der roten Blutkörperchen. Der Indikator bestimmt, wie unterschiedlich die roten Blutkörperchen sind. Normalerweise liegt dieser Wert zwischen 11,5 und 14,5%. Wenn das Blut sowohl aus großen als auch aus kleinen Erythrozyten besteht, ist die Breite ihrer Verteilung höher. Dieser Zustand weist auf Eisenmangel und andere Arten von Anämien hin..
  5. MCV, dh das durchschnittliche Volumen der roten Blutkörperchen, unterscheidet zwischen verschiedenen Arten von Anämien, um die richtige Behandlung zu wählen. MCV ist ein ziemlich genauer Parameter, aber wenn sich viele Erythrozyten im Blut befinden und selbst bei einer veränderten Form, sinkt seine Zuverlässigkeit. Normales MCV beträgt 80 - 100 Femtoliter (Einheit). Der MCV-Indikator bestimmt die Art der Anämie (mikrozytisch, makrozytisch, normozytisch)..
  6. Der durchschnittliche Hämoglobingehalt in einem Erythrozyten oder MCH (Norm 27 - 35 Pikogramm) zeigt, wie hoch die absolute Hämoglobingehalt in einem Erythrozyten ist. Es bestimmt wirklich den Mangel oder nicht die Aufnahme von Eisen im Körper. Nach diesem Indikator wird Anämie als hypochrom, normochrom und hyperchrom charakterisiert. Es ist wichtig, dass die SIT mit der MCSU und der MCV korreliert ist. Anhand einer umfassenden Betrachtung werden jedoch Anämien verschiedener Art unterschieden.
  7. MCHC ist die durchschnittliche Konzentration von Hämoglobin in einem Erythrozyten. Es spiegelt das Ausmaß wider, in dem der Erythrozyten mit Hämoglobin gesättigt ist. Die Norm liegt bei 310 - 360 g / l. Erhöhtes MSCS kann nicht sein, da Kristallisation auftreten wird. Ein reduzierter Wert weist jedoch auf eine Eisenmangelanämie, Thalassämie (eine Krankheit, bei der die Hämoglobinsynthese gestört ist) hin..
  8. PLT steht für Thrombozyten, die für die Blutgerinnung verantwortlichen Zellen. Die Norm ist 150 - 400x10 9 / l. Wenn es nur wenige davon gibt, kommt es zu vermehrten Blutungen und ständigen Blutergüssen. Ein erhöhter Spiegel davon kann zum Risiko von Blutgerinnseln führen - Blutgerinnseln.
  9. Die Abkürzung WBC steht für Leukozyten, dh weiße Blutkörperchen, die Verteidiger des Körpers. Ihre Norm liegt zwischen 4,5 und 9x10 9 / l. Eine Zunahme der Leukozyten ist ein Zeichen für eine Entzündung im Körper, ihre Abnahme ist ein Zeichen für die schlechte Infektionsresistenz einer Person.
  10. Lymphozyten werden als LIM bezeichnet. Ihr Prozentsatz beträgt 25-35 der Gesamtzahl der Leukozyten. Wenn ein Überschuss festgestellt wird, können virale und chronische bakterielle Infektionen angenommen werden.
  11. Der Gehalt an Neutrophilen, Eosinophilen, Basophilen. Diese Zellen werden auch als verallgemeinertes Konzept bezeichnet - Granulozyten. Um die Art der Änderungen zu bestimmen, wird normalerweise das Verhältnis jedes Typs in Prozent untersucht. Die Monozytenrate beträgt 2-6%, Eosinophile 0,5-5%, Basophile 0-1%. Die Anzahl der Eosinophilen steigt mit Allergien und parasitären Erkrankungen (Würmern), Neutrophilen - verschiedene Arten von Entzündungen, Basophilen - chronischer myeloischer Leukämie, chronischer Colitis ulcerosa, einigen Hautläsionen.
  12. Monozyten (MON) sind unreife Zellen. Nur in Geweben werden sie zu Makrophagen, dh Zellen, die Krankheitserreger, tote Zellen und Fremdpartikel absorbieren. In Prozent liegt die Norm für MON zwischen 2 und 6. Eine Zunahme der Monozyten zeigt einen Infektionsprozess an, dh das Eindringen von Mikroorganismen in den menschlichen Körper und eine Abnahme - eine Abnahme der Immunität.
  13. ESR ist ein Indikator für die Sedimentationsrate der Erythrozyten, ein unspezifischer Indikator für den Zustand des Körpers. Die Norm für Frauen beträgt 2-15 mm / h, für Männer 1-10 mm / h. Ein Anstieg des Indikators über diese Werte ist ein Zeichen einer Entzündung. Auch die ESR kann mit verschiedenen Tumoren zunehmen. Seine niedrigen Indikatoren sind äußerst selten, sie sprechen von Erythrozytose (viele rote Blutkörperchen). Bei dieser Krankheit wird das Blut durch eine große Anzahl roter Blutkörperchen viskos und dick und viskos, was das Risiko von Blutgerinnseln und Gefäßblockaden erhöht und zu Herzinfarkt und Schlaganfall führen kann.

Sie haben also bereits das Wissen, aber es ist sicherlich unmöglich, sich eine Behandlung zu verschreiben, indem Sie die Indikatoren an die Norm anpassen..

Es sollte daran erinnert werden, dass unser Körper ein weises System ist. In Zusammenarbeit mit einem erfahrenen Arzt ist es einfacher, alle Funktionen festzulegen. Und ein Blutspiegel wird dabei sehr helfen..

Wir bieten auch an, den Service - Dekodierung von Analysen online >>> zu nutzen

LiveInternetLiveInternet

  • Check-In
  • Eingang

-Anwendungen

  • Alle (4)
  • Ein wiedergeborener Katalog von Postkarten für alle Gelegenheiten
  • Günstige FlugticketsGünstige Preise, einfache Suche, keine Provision, 24 Stunden. Jetzt buchen - später bezahlen!
  • Traumdeutung Finden Sie heraus, was das Geheimnis Ihres Traums ist - es lohnt sich, sich auf etwas Schlechtes vorzubereiten, oder umgekehrt ist es notwendig, dass der Traum wahr wird. Sie werden sicherlich die Interpretation Ihres Traums finden, denn die Datenbank enthält bereits 47
  • DRINGEND.Geld Leider kann alles passieren... Und aus irgendeinem Grund passiert es immer wieder unerwartet... Ein einzigartiges einheitliches Formular für die Beantragung eines Kredits bei allen Banken hilft sofort, Nerven, Zeit und Geld zu sparen!

-Kategorien

  • Traditionelle Medizin (854)
  • Anatomie, Übungen, Handbücher, Massagen. (199)
  • Psychologie (405)
  • Prophezeiungen (198)
  • Religion (432)
  • Persönlichkeiten (90)
  • Unbekannt (478)
  • Bilder, Foto, Animation. (31)
  • Geschichte Persönlichkeiten. (130)
  • Internet (85)
  • 5 Punkte (297)
  • Videos (122)
  • Humor (29)
  • Musik (21)
  • Hörbücher. (6)
  • Weisheit, Gleichnisse, Verse. (375)

-Zitatbuch

  • Alle (1803)

Das genaue Datum der Wiederherstellung der UdSSR wird in Die Simpsons 1 vorhergesagt

Wenn Sie das Leben eines Menschen als Ganzes betrachten, alles, was uns passiert, zu welchen Gedanken.

Explosive Luftaustritt durch & nb.

Amulettwörter, Agmas (slawische Mantras), schnelle Wörter, Flüstern - das sind die Namen kurzer, umfangreicher Wörter..

Es wird angenommen, dass frühes Aufstehen, geschäftige Arbeitszeiten und aktiver Sport zum Erfolg führen..

-Stichworte

-Video

  • Alle (1)

-Nachrichten

  • Alle (2)

-Links

  • Alle (1)

-Musik

  • Alle (5)

-Fotoalbum

  • Alle (4)

-Tagebuchsuche

-E-Mail-Abonnement

-Freunde

  • Alle (80)

-Regelmäßige Leser

  • Alle (205)

-Gemeinschaften

-Statistiken

Entschlüsselung einer Blutuntersuchung. Sehr praktischer Tisch.

Mittwoch, 30. September 2015, 13:11 Uhr + auf dem Zitatblock


Vollständiges Blutbild bei Kindern und Erwachsenen: Grundlegendes Blutbild, ihre Interpretation, Bedeutung und Normen.


Ein allgemeiner (klinischer) Bluttest ist eine der häufigsten Untersuchungsmethoden, mit denen der Arzt die Ursachen einiger Symptome (z. B. Schwäche, Schwindel, Fieber usw.) herausfinden und einige Erkrankungen des Blutes und anderer Organe identifizieren kann. Für eine allgemeine Blutuntersuchung wird Kapillarblut normalerweise einem Finger oder Blut aus einer Vene entnommen. Eine allgemeine Blutuntersuchung erfordert keine spezielle Vorbereitung, es wird jedoch empfohlen, morgens auf nüchternen Magen Blut für diese Untersuchung zu spenden..

Zu welchen Zwecken ist ein vollständiges Blutbild?

Eine allgemeine Blutuntersuchung ist eine Untersuchung, bei der die folgenden Grundparameter des Blutes einer Person ermittelt werden:

Hämoglobinspiegel - die Menge einer speziellen Substanz, die in Erythrozyten enthalten ist und für die Übertragung von Sauerstoff von der Lunge auf andere Organe verantwortlich ist.

Die Gesamtzahl der Leukozyten (weiße Blutkörperchen) und die Leukozytenformel (die Anzahl der verschiedenen Leukozytenformen, ausgedrückt als Prozentsatz).

Thrombozytenzahl (Thrombozyten, die dafür verantwortlich sind, Blutungen zu stoppen, wenn ein Gefäß beschädigt ist).

Hämatokrit - das Verhältnis des Volumens der roten Blutkörperchen zum Volumen des Blutplasmas (Blutplasma ist der Teil des Blutes ohne Zellen).

Die Erythrozytensedimentationsrate (ESR) ist die Rate, mit der sich rote Blutkörperchen am Boden des Reagenzglases ablagern, wodurch wir einige der Eigenschaften von Blut beurteilen können.

Jeder dieser Parameter kann viel über den Gesundheitszustand einer Person aussagen und auf mögliche Krankheiten hinweisen..

Wie ist ein vollständiges Blutbild??

Ein vollständiges Blutbild erfordert keine besondere Vorbereitung. Die Analyse wird in der Regel morgens auf nüchternen Magen (oder 2 Stunden nach einer Mahlzeit) durchgeführt. Blut für die allgemeine Analyse wird einem Finger (normalerweise vom Ringfinger) mit einem speziellen sterilen Instrument - einem Vertikutierer - entnommen. Mit einer schnellen Handbewegung macht der Arzt eine kleine Punktion der Haut des Fingers, aus der bald ein Blutstropfen hervorgeht. Das Blut wird mit einer kleinen Pipette in einem Gefäß gesammelt, das einem dünnen Schlauch ähnelt. Seltener wird Blut für eine allgemeine Blutuntersuchung aus einer Vene entnommen.

Das resultierende Blut wird mehreren Studien unterzogen: Zählen der Anzahl der Blutzellen unter Verwendung eines Mikroskops, Messen des Hämoglobinspiegels, Bestimmen des ESR.

Die Interpretation des allgemeinen Bluttests wird vom behandelnden Arzt durchgeführt. Sie können jedoch die wichtigsten Blutparameter selbst bewerten.

Entschlüsselung einer allgemeinen Blutuntersuchung

Die Dekodierung des allgemeinen Bluttests erfolgt in mehreren Stufen, in denen die Hauptblutparameter bewertet werden. Moderne Labors sind mit Geräten ausgestattet, die automatisch die Grundparameter des Blutes bestimmen. Solche Geräte liefern normalerweise die Ergebnisse der Analyse in Form eines Ausdrucks, in dem die Hauptparameter des Blutes durch Abkürzungen in Englisch angegeben sind. In der folgenden Tabelle sind die Hauptindikatoren einer allgemeinen Blutuntersuchung sowie die entsprechenden englischen Abkürzungen und Normen aufgeführt.


Index


Was bedeutet das


Norm


Die Anzahl der roten Blutkörperchen (RBC - englische Abkürzung für rote Blutkörperchen - die Anzahl der roten Blutkörperchen).


Rote Blutkörperchen erfüllen eine wichtige Funktion bei der Versorgung der Körpergewebe mit Sauerstoff sowie bei der Entfernung von Kohlendioxid aus den Geweben, das dann über die Lunge freigesetzt wird. Wenn der Spiegel der roten Blutkörperchen unter dem Normalwert liegt (Anämie), erhält der Körper nicht genügend Sauerstoff. Wenn der Spiegel der roten Blutkörperchen höher als normal ist (Polyzythämie oder Erythrozytose), besteht ein hohes Risiko, dass die roten Blutkörperchen zusammenkleben und die Bewegung des Blutes durch die Gefäße blockieren (Thrombose)..


4,3-6,2 x 10 bis 12 Grad / l für Männer


3,8-5,5 x 10 bei 12 Grad / l für Frauen


3,8-5,5 x 10 bei 12 Grad / Liter für Kinder


Hämoglobin (HGB, Hb)


Hämoglobin ist ein spezielles Protein, das in roten Blutkörperchen vorkommt und für den Transport von Sauerstoff zu den Organen verantwortlich ist. Eine Abnahme des Hämoglobinspiegels (Anämie) führt zu einem Sauerstoffmangel des Körpers. Ein Anstieg des Hämoglobinspiegels weist in der Regel auf eine hohe Anzahl roter Blutkörperchen oder auf eine Dehydration des Körpers hin.


Hämatokrit (HCT)


Hämatokrit ist ein Indikator, der angibt, wie viel Blut von Erythrozyten besetzt ist. Der Hämatokrit wird normalerweise als Prozentsatz ausgedrückt: Beispielsweise bedeutet ein Hämatokrit (HCT) von 39%, dass 39% des Blutvolumens rote Blutkörperchen sind. Ein erhöhter Hämatokrit tritt bei Erythrozytose (eine erhöhte Anzahl roter Blutkörperchen im Blut) sowie bei Dehydration auf. Eine Abnahme des Hämatokrits zeigt eine Anämie (eine Abnahme des Spiegels roter Blutkörperchen im Blut) oder eine Zunahme der Menge an flüssigem Teil des Blutes an.


39 - 49% für Männer


35 - 45% für Frauen


Verteilungsbreite der roten Blutkörperchen (RDWc)


Die Verteilungsbreite von Erythrozyten ist ein Indikator dafür, wie stark sich die roten Blutkörperchen in der Größe unterscheiden. Wenn sowohl große als auch kleine Erythrozyten im Blut vorhanden sind, ist die Verteilungsbreite höher. Dieser Zustand wird als Anisozytose bezeichnet. Anisozytose ist ein Zeichen für Eisenmangel und andere Arten von Anämien.


Mittleres Erythrozytenvolumen (MCV)


Das durchschnittliche Volumen der roten Blutkörperchen ermöglicht es dem Arzt, Daten über die Größe der roten Blutkörperchen zu erhalten. Das durchschnittliche Erythrozytenvolumen (MCV) wird in Femtolitern (fl) oder in Kubikmikrometern (μm3) ausgedrückt. Erythrozyten mit einem kleinen durchschnittlichen Volumen finden sich bei mikrozytischer Anämie, Eisenmangelanämie usw. Erythrozyten mit einem erhöhten durchschnittlichen Volumen finden sich bei megaloblastischer Anämie (Anämie, die sich mit einem Mangel an Vitamin B12 oder Folsäure im Körper entwickelt)..


Durchschnittlicher Hämoglobingehalt in Erythrozyten (MCH)


Der Indikator für den durchschnittlichen Hämoglobingehalt in einem Erythrozyten ermöglicht es dem Arzt zu bestimmen, wie viel Hämoglobin in einem roten Blutkörperchen enthalten ist. Der durchschnittliche Gehalt an Hämoglobin in einem Erythrozyten, MCH, wird in Pikogramm (pg) ausgedrückt. Eine Abnahme dieses Indikators tritt bei Eisenmangelanämie auf, eine Zunahme - bei Megaloblastenanämie (bei einem Mangel an Vitamin B12 oder Folsäure)..


Durchschnittliche Hämoglobinkonzentration in Erythrozyten (MCHC)


Die durchschnittliche Hämoglobinkonzentration in einem Erythrozyten gibt an, wie stark der Erythrozyten mit Hämoglobin gesättigt ist. Eine Abnahme dieses Indikators tritt bei Eisenmangelanämien sowie bei Thalassämie (angeborene Blutkrankheit) auf. Eine Erhöhung dieses Indikators tritt praktisch nicht auf.


Thrombozytenzahl (Thrombozyten, PLT ist eine englische Abkürzung für Thrombozyten)


Blutplättchen sind kleine Blutplatten, die an der Bildung eines Blutgerinnsels beteiligt sind und bei Gefäßschäden den Blutverlust verhindern. Ein Anstieg des Blutplättchenspiegels im Blut tritt bei einigen Blutkrankheiten sowie nach Operationen nach Entfernung der Milz auf. Eine Abnahme der Thrombozytenwerte tritt bei einigen angeborenen Bluterkrankungen, aplastischer Anämie (Störung des Knochenmarks, das Blutzellen produziert), idiopathischer thrombozytopenischer Purpura (Zerstörung von Thrombozyten aufgrund erhöhter Aktivität des Immunsystems), Leberzirrhose usw. auf..


Die Anzahl der Leukozyten (WBC - englische Abkürzung für White Blood Cell Count - die Anzahl der weißen Blutkörperchen)


Leukozyten (weiße Blutkörperchen) schützen den Körper vor Infektionen (Bakterien, Viren, Parasiten). Leukozyten sind größer als Erythrozyten, aber sie sind in viel geringeren Mengen im Blut enthalten. Ein hoher Leukozytenspiegel weist auf das Vorhandensein einer bakteriellen Infektion hin, und eine Abnahme der Leukozytenzahl tritt auf, wenn bestimmte Medikamente, Blutkrankheiten usw. eingenommen werden..


4,0 - 9,0 × 10 in 9. Grad / l


Lymphozytenzahl (englische Abkürzung LYM, LY% Prozentsatz der Lymphozyten)


Lymphozyten sind eine Art weißer Blutkörperchen, die für die Produktion von Immunität und den Kampf gegen Mikroben und Viren verantwortlich sind. Die Anzahl der Lymphozyten in verschiedenen Analysen kann als absolute Anzahl (wie viele Lymphozyten gefunden wurden) oder als Prozentsatz (wie viel Prozent der Gesamtzahl der Leukozyten sind Lymphozyten) angegeben werden. Die absolute Lymphozytenzahl wird üblicherweise als LYM # oder LYM bezeichnet. Der Prozentsatz der Lymphozyten wird als LYM% oder LY% bezeichnet. Eine Zunahme der Lymphozytenzahl (Lymphozytose) tritt bei einigen Infektionskrankheiten (Röteln, Influenza, Toxoplasmose, infektiöse Mononukleose, Virushepatitis usw.) sowie bei Bluterkrankungen (chronische lymphatische Leukämie usw.) auf. Eine Abnahme der Anzahl von Lymphozyten (Lymphopenie) tritt bei schweren chronischen Erkrankungen, AIDS, Nierenversagen und der Einnahme bestimmter Medikamente zur Unterdrückung der Immunität (Kortikosteroide usw.) auf..


LYM # 1,2 - 3,0 × 109 / l (oder 1,2–63,0 × 103 / μl)


Inhalt einer Mischung aus Monozyten, Eosinophilen, Basophilen und unreifen Zellen (MID, MXD)


Monozyten, Eosinophile, Basophile und ihre Vorläufer zirkulieren in geringen Mengen im Blut. Daher werden diese Zellen häufig zu einer Gruppe zusammengefasst, die als MID oder MXD bezeichnet wird. Diese Gruppe kann als Prozentsatz der Gesamtzahl der Leukozyten (MXD%) oder als absolute Zahl (MXD #, MID #) ausgedrückt werden. Diese Arten von Blutzellen gehören ebenfalls zu Leukozyten und erfüllen wichtige Funktionen (Kampf gegen Parasiten, Bakterien, Entwicklung allergischer Reaktionen usw.). Der absolute Wert und der Prozentsatz dieses Indikators steigen, wenn die Anzahl einer der Zelltypen, aus denen er besteht, zunimmt. Um die Art der Veränderungen zu bestimmen, wird in der Regel der Prozentsatz jedes Zelltyps (Monozyten, Eosinophile, Basophile und deren Vorläufer) untersucht.


MID # (MID, MXD #) 0,2-0,8 x 109 / l


Granulozytenzahl (GRA, GRAN)


Granulozyten sind weiße Blutkörperchen, die Granula enthalten (körnige weiße Blutkörperchen). Granulozyten werden durch 3 Arten von Zellen dargestellt: Neutrophile, Eosinophile und Basophile. Diese Zellen sind an der Bekämpfung von Infektionen, an entzündlichen und allergischen Reaktionen beteiligt. Die Anzahl der Granulozyten in verschiedenen Analysen kann in absoluten Zahlen (GRA #) und als Prozentsatz der Gesamtzahl der Leukozyten (GRA%) ausgedrückt werden..


Granulozyten sind normalerweise erhöht, wenn es eine Entzündung im Körper gibt. Eine Abnahme des Granulozytenspiegels tritt bei aplastischer Anämie (Verlust der Fähigkeit des Knochenmarks, Blutzellen zu produzieren), nach Einnahme bestimmter Medikamente sowie bei systemischem Lupus erythematodes (Bindegewebserkrankung) usw. auf..


GRA # 1,2-6,8 x 109 / l (oder 1,2-6,8 x 103 / μl)


Monozytenzahl (MON)


Monozyten sind Leukozyten, die sie in den Gefäßen bald im umgebenden Gewebe zurücklassen und dort zu Makrophagen werden (Makrophagen sind Zellen, die Bakterien und tote Körperzellen absorbieren und verdauen). Die Anzahl der Monozyten in verschiedenen Assays kann in absoluten Zahlen (MON #) und als Prozentsatz der Gesamtzahl der Leukozyten (MON%) ausgedrückt werden. Ein erhöhter Gehalt an Monozyten findet sich bei einigen Infektionskrankheiten (Tuberkulose, infektiöse Mononukleose, Syphilis usw.), rheumatoider Arthritis und Blutkrankheiten. Eine Abnahme des Monozytenspiegels tritt nach schweren Operationen auf, bei denen Medikamente eingenommen werden, die die Immunität unterdrücken (Kortikosteroide usw.)..


MON # 0,1-0,7 x 109 / l (oder 0,1-0,7 x 103 / μl)


Erythrozytensedimentationsrate, ESR, ESR.


Die Erythrozytensedimentationsrate ist ein Indikator, der indirekt den Gehalt an Proteinen im Blutplasma widerspiegelt. Eine erhöhte ESR weist auf eine mögliche Entzündung im Körper aufgrund eines erhöhten Gehalts an entzündlichen Proteinen im Blut hin. Darüber hinaus tritt eine Zunahme der ESR bei Anämie, bösartigen Tumoren usw. auf. Eine Abnahme der ESR ist selten und weist auf einen erhöhten Gehalt an Erythrozyten im Blut (Erythrozytose) oder andere Blutkrankheiten hin.


Bis zu 10 mm / h für Männer


Bis zu 15 mm / h für Frauen

Es ist zu beachten, dass einige Laboratorien im Testergebnis andere Standards angeben. Dies ist auf das Vorhandensein mehrerer Methoden zur Berechnung von Indikatoren zurückzuführen. In solchen Fällen erfolgt die Interpretation der Ergebnisse einer allgemeinen Blutuntersuchung gemäß den festgelegten Normen..

Neben der Entschlüsselung des Bluttests können Sie dort auch die Urin- und Kotanalysen entschlüsseln.