Verhaltensregeln für einen Patienten mit Herzschrittmacher

Verhaltensregeln für einen Patienten mit Herzschrittmacher. Jeder Patient mit einem Herzschrittmacher muss einige Einschränkungen einhalten

Moderne Lithiumbatterien in einem Herzschrittmacher haben eine Ersatzspanne von bis zu 6 bis 14 Jahren ohne Ersatz, vorbehaltlich der Lebensregeln eines Patienten mit Herzschrittmacher.

Das Leben eines Patienten mit einem installierten Schrittmacher unterliegt bestimmten Einschränkungen.

Ein Elektrokardiostimulator (ECS; künstlicher Rhythmus-Treiber (IVR)) ist ein medizinisches Gerät zur Beeinflussung des Herzrhythmus. Die Hauptaufgabe eines Herzschrittmachers (Herzschrittmachers) besteht darin, einem Patienten, dessen Herz nicht schnell genug schlägt oder bei dem eine elektrophysiologische Trennung zwischen Vorhöfen und Ventrikeln vorliegt (atrioventrikulärer Block), eine Herzfrequenz aufrechtzuerhalten oder aufzuerlegen. Es gibt auch spezielle (diagnostische) externe Schrittmacher für die Durchführung von Funktionstests.

Jeder Patient mit einem Herzschrittmacher muss einige Einschränkungen einhalten. Was sind die Einschränkungen für Patienten mit einem Herzschrittmacher? Lesen Sie den Verhaltenskodex für einen Patienten mit einem Herzschrittmacher.

Alltag mit einem Herzschrittmacher

Das Leben mit einem Herzschrittmacher hat einige Einschränkungen, da dieses Gerät empfindlich gegenüber äußeren elektromagnetischen Einflüssen ist. Nach der Implantation können Sie in Absprache mit dem Arzt schrittweise zu Ihrer gewohnten Lebensroutine zurückkehren.

Essen und Trinken (einschließlich Alkohol)

Es gibt keine Einschränkungen für Patienten mit Herzschrittmachern. Es ist notwendig, die Empfehlungen Ihres Arztes basierend auf Ihrem Gesundheitszustand und einer möglichen Ernährung zu befolgen.

Ein Fahrzeug fahren

Es ist erforderlich, die Sicherheitsregeln zu beachten und keine Hochspannungskabel oder Kabel des elektrischen Systems des Fahrzeugs zu berühren.

Sport. Übungsstress

Patienten mit Herzschrittmachern können jede Art von Sport treiben, wenn aus gesundheitlichen Gründen keine Einschränkungen bestehen.

Befolgen Sie immer die Empfehlungen Ihres Arztes, um wieder zu normaler körperlicher Aktivität zurückzukehren. Ihr Arzt wird Ihnen zustimmen, welche Belastungen Sie tagsüber ausführen können, um allmählich zu einem vollen Leben zurückzukehren.

Übung ist gut für Ihr Herz und Sie werden ermutigt, einen aktiven Lebensstil zu führen. Sie sollten mit Ihrem Arzt besprechen, welche Einschränkungen bestehen und wie Sie die körperliche Aktivität richtig steigern können..

Sport und Bewegung zu vermeiden:

• Kontaktsportarten (wie Karate oder Fußball).

• Schießen mit einer Waffe oder einem Gewehr. Platzieren Sie den Kolben der Waffe nicht auf dem Schulterbereich, in den der Schrittmacher implantiert ist. Der Rückstoß des Schusses kann das oberflächliche Gewebe über Ihrem Herzschrittmacher verletzen..

WARNUNG: Vermeiden Sie Übungen und Aktivitäten, die den Bereich des implantierten Herzschrittmachers schockieren können. Ein Schock kann Ihr Gerät normalerweise nicht beschädigen, aber das Gewebe über dem Schrittmacher kann beschädigt werden.

Vermeiden Sie direktes Sonnenlicht auf den Bereich des implantierten Herzschrittmachers. Tragen Sie mindestens ein T-Shirt oder andere Kleidung, um diesen Bereich abzuschirmen.

Zur Arbeit zurückkehren

Ein implantierbarer Schrittmacher sollte Ihre Arbeitstätigkeit nur unter besonderen Umständen beeinträchtigen. Da sich jeder Arbeitsplatz in Art und Richtung der Arbeitstätigkeit unterscheidet, gibt es keine einheitlichen Empfehlungen.

Sie müssen Ihren Arzt informieren, wenn Ihre Arbeitstätigkeit die folgenden Geräte umfasst:

• Elektrische Hochspannungsgeräte.

• Starke Magnete in Industriegebieten.

• Radar oder andere Quellen starker elektromagnetischer Störungen.

Die meisten der verschiedenen Geräte, Ausrüstungen und Geräte, die sich zu Hause oder am Arbeitsplatz um uns herum befinden, beeinträchtigen den Betrieb des Herzschrittmachers nicht und können mit geringen oder keinen Vorsichtsmaßnahmen verwendet werden. Moderne Herzschrittmacher sind relativ gut vor äußeren magnetischen, elektrischen und elektromagnetischen Einflüssen geschützt, die im Alltag auftreten. Einige Geräte, die elektrische und magnetische Komponenten enthalten, können jedoch die Funktion des Herzschrittmachers beeinträchtigen..

Ein elektromagnetisches Feld wird um Geräte und Objekte erzeugt, die elektrische und / oder magnetische Komponenten enthalten. Ein starkes elektromagnetisches Feld kann den normalen Betrieb des Herzschrittmachers stören und zu einer unzureichenden - unzureichenden oder übermäßigen - Stimulation des Herzens führen.

Wenn Sie Schwindel, schnellen Herzschlag oder unregelmäßigen Herzschlag durch externe Stimulation eines Geräts verspüren, bewegen Sie sich einfach schnell in einen sicheren Abstand zum Herzschrittmacher. Ihr Herzschrittmacher nimmt sofort den normalen Betrieb wieder auf.

Reisen

Ihr Herzschrittmacher schränkt Ihre Bewegung nicht ein und Sie können Ihre Reisen über einen langen Zeitraum planen.

Stellen Sie sicher, dass Sie Ihren Personalausweis (Patientenausweis) an Kontrollpunkten an Flughäfen und Bahnhöfen vorzeigen, an denen Sicherheitskontrollen mit einem Magnetrahmen durchgeführt werden. Es ist erforderlich, ein Zertifikat vorzulegen, damit Sie bei Bedarf eine manuelle Inspektion durchführen können.

Wenn Sie Ihren Urlaub planen, stellen Sie sicher, dass Ihre Versicherungsgesellschaft versteht, dass Ihnen ein Herzschrittmacher implantiert ist. Viele Versicherungsunternehmen weigern sich möglicherweise, Ihr Leben zu versichern, geschweige denn für Ihre Behandlung zu bezahlen, da Sie ihrer Meinung nach einem höheren Risiko ausgesetzt sind. Um viele Probleme zu lösen, sollten Sie ein Zertifikat eines Kardiologen über Ihren Gesundheitszustand mitbringen und dass Sie reisen dürfen.

Lösen Sie alle diese Probleme bei der Registrierung Ihrer Versicherung und verschieben Sie die Lösung dieses Problems erst später, wenn bereits ein Notfall aufgetreten ist.

Grundlegende Verhaltensregeln für einen Patienten mit Herzschrittmacher

Jeder Patient mit einem Herzschrittmacher muss einige Einschränkungen einhalten:

  • Es ist verboten, starken magnetischen und elektromagnetischen Feldern, Mikrowellenfeldern sowie der direkten Wirkung von Magneten in der Nähe der Implantationsstelle ausgesetzt zu werden.
  • Es ist verboten, elektrischem Strom ausgesetzt zu sein.
  • Verwenden Sie keine Magnetresonanztomographie (MRT). Im Jahr 2011 kamen mehrere Stimulationssysteme auf den Markt, mit denen unter bestimmten Bedingungen eine MRT durchgeführt werden kann.
  • Es ist verboten, die meisten Methoden der Physiotherapie (Heizung, Magnetotherapie usw.) und viele kosmetologische Eingriffe im Zusammenhang mit elektrischer Exposition anzuwenden (eine spezifische Liste muss mit Ärzten besprochen werden).
  • Es ist verboten, eine Ultraschalluntersuchung (Ultraschall) mit der Richtung des Strahls auf den Körper des Stimulators durchzuführen.
  • Es ist verboten, im Bereich der Stimulatorimplantation auf die Brust zu schlagen. Versuchen Sie, das Gerät unter die Haut zu bewegen.
  • Es ist verboten, bei chirurgischen Eingriffen (einschließlich endoskopischer Eingriffe) eine monopolare Elektrokoagulation zu verwenden. Die Verwendung der bipolaren Koagulation sollte so weit wie möglich eingeschränkt werden, idealerweise überhaupt nicht.

Es wird empfohlen, ein Mobiltelefon oder ein anderes schnurloses Telefon nicht näher als 20 bis 30 cm an den Stimulator heranzuführen. Es sollte in der anderen Hand gehalten werden. Es ist auch besser, den Audio-Player vom Stimulator entfernt aufzustellen. Sie können einen Computer und ähnliche Geräte verwenden, einschließlich tragbarer Geräte. Jede Röntgenuntersuchung kann durchgeführt werden, einschließlich Computertomographie (CT).

Sie können zu Hause oder in der Nähe arbeiten und ein Werkzeug, einschließlich eines Elektrowerkzeugs, verwenden, sofern es in gutem Zustand ist (damit kein elektrischer Schlag auftritt). Beschränken Sie die Verwendung von Bohrhämmern und Bohrmaschinen sowie Rasenmähern. Das Mähen von Hand und das Hacken von Holz sollte mit Vorsicht erfolgen. Wenn möglich, ist es besser, es abzulehnen.

Sie können Sport treiben und Sport treiben, kontakttraumatische Typen vermeiden und die oben genannten mechanischen Auswirkungen auf den Stimulatorbereich vermeiden. Große Belastungen des Schultergürtels sind unerwünscht. In den ersten 1-3 Monaten nach der Implantation ist es ratsam, die Handbewegungen von der Seite der Implantation zu beschränken, um scharfe Anstiege über die horizontale Linie und abrupte Abduktionen zur Seite zu vermeiden. Nach 2 Monaten werden diese Einschränkungen normalerweise aufgehoben. Schwimmen ist erlaubt.

Kontrollen in Geschäften und Flughäfen ("Rahmen") können den Stimulator nicht verderben, es ist jedoch ratsam, sie entweder überhaupt nicht weiterzugeben (zu diesem Zweck den Wachen die Karte des Besitzers des Herzschrittmachers vorlegen) oder den Aufenthalt in der Zone ihrer Aktion auf ein Minimum zu reduzieren.

Ein Patient mit einem Herzschrittmacher sollte rechtzeitig zum Arzt kommen, um das Gerät mit dem Programmierer zu überprüfen. Es ist sehr wünschenswert, über sich selbst Bescheid zu wissen: die Marke (Name) des implantierten Geräts, das Datum und den Grund für die Implantation.

Mit einem Herzschrittmacher kontraindizierte diagnostische und therapeutische Verfahren

Bestimmte medizinische Verfahren können den Betrieb des Herzschrittmachers beeinträchtigen. Dementsprechend können sie nicht bei einem Patienten mit einem implantierten Schrittmacher durchgeführt werden. Hier ist eine Liste dieser Verfahren:

1. Während eines chirurgischen Eingriffs - elektrochirurgische Instrumente: Elektrokoagulator, elektrochirurgische Einheit usw. Wenn eine Elektrochirurgie erforderlich ist, gilt Folgendes: - Es ist wünschenswert, bipolare Systeme zu verwenden. - Entladungen sollten in kurzen Stößen erfolgen; -die Mindestenergiewerte sollten verwendet werden; - Die Belichtungszeit sollte so kurz wie möglich sein. - Der Abstand zum COP sollte so groß wie möglich sein. - Der indifferente Pol sollte so angeordnet sein, dass die Intensität des durch das Stimulationssystem fließenden Stroms minimal ist. - Es wird empfohlen, die Operation unter EKG-Kontrolle durchzuführen. - Wenn es möglich ist, den Patienten unmittelbar vor der Operation zu schicken, um den Herzschrittmacher im VOO-Modus neu zu programmieren, wird das Risiko eines Anhaltens des Herzschrittmachers während der Entlassung beseitigt. Nach der Operation sollte das Stimulationssystem überprüft werden.
2. Diathermie.
3. Lithotripsie.
4. Strahlentherapie mit Geräten, die ionisierende Strahlung emittieren (wie Linearbeschleuniger und Geräte mit radioaktivem Kobalt - "ROKUS", "AGAT")
5. Physiotherapieverfahren mit kurzwelliger Strahlung. 6. Magnetresonanztomographie (MRT), früher als Kernspinresonanz (NMR) bezeichnet
7. Ultraschalltherapie in der Nähe des Herzschrittmachers und in der Projektion der Elektrode. Eine Ultraschalluntersuchung ist nicht kontraindiziert.
8. Transkutane Nervenstimulation.
9. Elektronische Alarmsysteme (in Geschäften, am Flughafen usw.)
Es wird empfohlen, solche Bereiche so schnell wie möglich zu durchlaufen und nicht in ihnen zu verweilen..
10. Defibrillation. Der COP bietet Schutz gegen Defibrillatorentladung. Nach der Defibrillation muss der COP jedoch unbedingt überprüft werden, da sich das Programm aufgrund von Hochenergieschocks ändern kann. Infolge der Defibrillatorentladung kann an der Spitze der Stimulationselektrode ein hoher Strom erzeugt werden, der zu einer thermischen Schädigung des Myokards führen kann (möglicherweise eine Erhöhung der Stimulationsschwelle). Um dies zu vermeiden, sollten die Defibrillatorelektroden so positioniert werden, dass der Stromfluss zwischen dem COP und dem Herzen verringert wird..
Platzieren Sie Defibrillatorelektroden nicht direkt über dem Kniegelenk oder entlang des Verlaufs implantierter Elektroden.

Können Röntgenaufnahmen mit einem Herzschrittmacher gemacht werden?

Chronik eines aktiven Lebensstils

Fluorographie und Röntgen können mit einem Herzschrittmacher durchgeführt werden. Darüber hinaus werden mit Hilfe von Röntgenstrahlen Elektrodenausfälle erkannt. Röntgenaufnahmen von Magen, Brust und Bauch sind erlaubt.

Unmittelbar nach dem Betrieb der Schrittmacherimplantation - buchstäblich innerhalb von 2 Stunden - wird eine Röntgenaufnahme angefertigt, um die Genauigkeit der Installation zu kontrollieren. Weder Röntgen noch Fluorographie können die Arbeit eines künstlichen Schrittmachers beeinflussen.

CT-Scan bei Patienten mit Herzschrittmacher

Die Schrittmacher-CT ist sicher, kann jedoch manchmal die Interpretation der Ergebnisse erschweren. Die Analyse von Kontraststudien ist kompliziert: CT-Koronarangiographie, CT-Angiographie der Lungenarterien. Metallteile erzeugen Artefakte, die die Qualität der Forschung beeinträchtigen.

  1. Übersicht über CT und MRT
  2. Wie funktioniert ECS??
  3. Mögliche Risiken von ECS
  4. CT und EKS
  5. MRT und EKS
  6. Video

Übersicht über CT und MRT

Die Computertomographie ist eine Röntgenforschungsmethode. Eine im Kreis bewegte Röntgenröhre beleuchtet das gescannte Objekt. Die durch das Objekt hindurchtretende Strahlung wird in unterschiedlichem Maße gedämpft. Die abgeschwächte Strahlung wird von den Detektoren von der gegenüberliegenden Seite wahrgenommen. Softwareverarbeitung von Daten und Bildung von Querschnitten (Schwarzweißbilder).

Röntgenstrahlung schadet der elektronischen Füllung nicht, daher ist die CT mit einem Herzschrittmacher nicht verboten.

Die MRT basiert auf der Methode der Kernresonanz - der Absorption oder Freisetzung von Energie durch Atome in einem Magnetfeld. Die Methode bezieht sich nicht auf die Strahlenexposition, kann jedoch aufgrund des Magnetfelds nicht angewendet werden, wenn Metallimplantate, Clips oder ECS vorhanden sind.

Es werden Implantate und elektronische Geräte hergestellt, die mit der MRT kompatibel sind. Es ist notwendig, zuerst die Dokumentation zu studieren und dem Radiologen vor dem Eingriff die erforderlichen Dokumente zur Verfügung zu stellen.

Wie funktioniert ECS??

Herzschrittmacher - ein medizinisches Gerät zur Aufrechterhaltung (Auferlegung) der korrekten Herzfrequenz bei Menschen mit Arrhythmie oder Dissoziation der Ventrikel und Vorhöfe.

  • Das Gerät kann implantierbar (permanent) und extern (für physiologische Tests) sein..
  • Der implantierbare Schrittmacher besteht aus einer Batterie- und Prozessoreinheit sowie Elektroden.
  • Der Block wird in das subkutane Gewebe der Brustwand gelegt, die Elektrode wird durch die Subclavia und die obere Hohlvene in die zu stimulierende Herzkammer eingeführt.

Es gibt Einzel- und Mehrelektrodengeräte. Herzschrittmacher werden auch nach der Art der Stimulation klassifiziert..

Mögliche Risiken von ECS

EKS ist ein komplexes elektronisches Gerät, das ausfallen kann. Natürlich ist die Ausfallrate gering, aber eine solche Möglichkeit ist nicht ausgeschlossen. Die Verwendung eines Herzschrittmachers unterliegt einigen Einschränkungen.

Einschränkungen für Patienten mit Herzschrittmacher:

  • Keinem Magnetfeld ausgesetzt sein (MRT durchführen);
  • Ultraschall ist mit der Richtung des Ultraschallstrahls auf den Körper verboten;
  • mechanische Einwirkung, Stöße müssen vermieden werden;
  • Bestimmte Methoden der Physiotherapie sind nicht erlaubt, beispielsweise die Magnetotherapie.
  • nicht elektrischem Strom ausgesetzt sein;
  • Das funktionierende Telefon sollte sich nicht in der Nähe des Geräts befinden.

CT und EKS

Die Computertomographie kann wie andere Röntgenbilder mit einem Herzschrittmacher durchgeführt werden. Röntgenstrahlen können es nicht beschädigen, es bleibt voll funktionsfähig. Metallgehäuse und Elektroden können die Bildanalyse aufgrund von Artefakten erschweren.

Bedenken Sie: Die Computertomographie gilt mit einem Herzschrittmacher als sicher.

MRT und EKS

Eine MRT mit einem Herzschrittmacher ist nicht akzeptabel, da das Magnetfeld zu Fehlfunktionen oder zum Ausfall des Geräts führen kann. Es gibt MP-kompatible Geräte.

Vor der Untersuchung werden sie auf eine spezielle Betriebsart programmiert, danach wechseln sie in den Normalbetrieb. Der Patient erhält eine Karte, aus der hervorgeht, dass das Gerät MRT-kompatibel ist. Sie müssen es vor dem Studium bei sich haben..

Achtung: Wenn Sie eine Magnetresonanztomographie mit einem Herzschrittmacher planen, legen Sie Ihrem Arzt die Unterlagen für den Herzschrittmacher vor. Neue Geräte sind möglicherweise MRT-kompatibel.

Video

Die Computertomographie kann bei Patienten mit künstlichen Herzschrittmachern unbegrenzt eingesetzt werden. Der Arzt muss vor diesem Gerät gewarnt werden, da die Qualität der erhaltenen Bilder möglicherweise beeinträchtigt wird..

Mit einem Herzschrittmacher leben: Do's and Don'ts?

Alle iLive-Inhalte werden von medizinischen Experten überprüft, um sicherzustellen, dass sie so genau und sachlich wie möglich sind.

Wir haben strenge Richtlinien für die Auswahl von Informationsquellen und verlinken nur auf seriöse Websites, akademische Forschungseinrichtungen und, soweit möglich, nachgewiesene medizinische Forschung. Bitte beachten Sie, dass die Zahlen in Klammern ([1], [2] usw.) interaktive Links zu solchen Studien sind.

Wenn Sie der Meinung sind, dass einer unserer Inhalte ungenau, veraltet oder auf andere Weise fragwürdig ist, wählen Sie ihn aus und drücken Sie Strg + Eingabetaste.

Zum ersten Mal nach der Installation des Herzschrittmachers ändert sich das Leben des Patienten erheblich. Dies ist auf bestimmte Einschränkungen und eine lange Rehabilitationszeit zurückzuführen. Überlegen Sie, was Sie nach der Implantation eines Herzschrittmachers erwartet:

  • Die Patienten verbringen die gesamte erste Woche nach der Operation im Krankenhaus unter ärztlicher Aufsicht. Es ist notwendig für die Herzfrequenzüberwachung und die postoperative Wundversorgung.
  • Wenn die Heilung ohne Komplikationen erfolgt und das Gerät im vorgeschriebenen Modus arbeitet, wird der Patient nach Hause entlassen. Zur weiteren Rehabilitation eröffnet der Arzt einen Krankenstand.
  • Im ersten Monat nach der Operation müssen Sie sich an mäßige körperliche Aktivität halten. Ebenfalls gezeigt werden regelmäßige Besuche beim Kardiologen, um den Zustand der Narbe und die Arbeit des Herzschrittmachers zu beurteilen. Wenn alles normal ist, sollte die nächste Untersuchung durch den Arzt in 3 Monaten erfolgen, dann nach sechs Monaten und einem Jahr.

Der Schrittmacher legt Beschränkungen für die Verwendung elektronischer Geräte fest. Es wird nicht empfohlen, lange auf einem Mobiltelefon zu sprechen, einen Metalldetektor zu passieren oder sich elektromagnetischer / magnetischer Strahlung auszusetzen.

Gleichzeitig bemerken viele Patienten nach der Schrittmacherimplantation keine signifikanten Veränderungen in ihrem Lebensstil. Sportler können weiterhin Sport treiben (nach 2-3 Monaten Rehabilitation), und alle Einschränkungen ihrer Arbeit werden auf die Minimierung der Strahlungseffekte reduziert, die den Betrieb des Geräts stören können. Auch systematische Untersuchungen durch einen Kardiologen, gesunde Ernährung und eine positive psychologische Einstellung ergänzen den üblichen Lebensrhythmus..

Wie man einen Schrittmacher benutzt?

Viele Patienten, bei denen ein künstlicher Schrittmacher installiert ist, fragen sich, wie sie ihn verwenden sollen. Zunächst ist zu beachten, dass alle Einstellungen bezüglich der Funktion des Geräts, dh seiner Stimulation, auch während der Operation vom Arzt vorgenommen werden..

Der Arzt wählt die gewünschte Betriebsart aus und testet sie. Der Patient kann keine eigenständigen Änderungen vornehmen. Die Verwendung eines Herzschrittmachers reduziert sich auf die Erhaltung vor mechanischen Traumata. Der Rest des Geräts erledigt dies alleine im automatischen Modus.

Einschränkungen

Medizinische Geräte zur Aufrechterhaltung des Herzrhythmus sind maximal an die Bedingungen des modernen Lebens angepasst. Es gibt nur wenige Einschränkungen für Patienten mit einem Herzschrittmacher, die jedoch eingehalten werden müssen.

Beachten Sie die Hauptverbote für ECS-Besitzer:

  • Seien Sie starken elektromagnetischen oder magnetischen Feldern ausgesetzt.
  • Führen Sie Ultraschall mit der Richtung des Gerätestrahls zum Körper des künstlichen Schrittmachers.
  • Verletzen Sie den Brustbereich.
  • Versuch, das Gehäuse unter der Haut zu lösen oder zu verdrehen.
  • Es wird nicht empfohlen, sich mit einer funktionierenden Mikrowelle, dh einer Mikrowelle, im selben Raum zu befinden.
  • Durch Metalldetektorrahmen gehen.
  • Führen Sie eine Magnetresonanztomographie durch, wenn der Herzschrittmacher keine MRT-Markierung aufweist.
  • Verwenden Sie physiotherapeutische Behandlungsmethoden: Magnetotherapie, Mikrowellentherapie.
  • Bleiben Sie lange in einem Bad oder einer Sauna.

Zusätzlich zu den oben genannten Einschränkungen sollten Sie die Zeit, die Sie mit Ihrem Mobiltelefon verbringen, minimieren. Gleichzeitig können Patienten Sport und Sport treiben, einen Computer benutzen, Röntgenuntersuchungen und Computertomographie durchführen.

Schrittmachersyndrom

Ein Komplex von psychischen Symptomen, die sich aus der Auswirkung negativer Hämodynamik oder elektrophysikalischer Faktoren eines künstlichen Schrittmachers auf den Körper ergeben, ist ein Schrittmachersyndrom (Schrittmacher). Diese Störung tritt in 7-10% der Fälle auf und ist mit einer Abnahme des Herzzeitvolumens verbunden.

  • Herzinsuffizienz.
  • Atemstörung, Atemnot.
  • Senkung des Blutdrucks auf kritische Werte.
  • Signifikante Blutdruckschwankungen im Laufe des Tages.
  • Kopfschmerzen.
  • Ohnmacht.
  • Verminderte Sehschärfe und Hörvermögen.
  • Schlaganfall.
  • Kardiomyopathie.
  • Induzierte Stimulation mit Dilatation des linken Ventrikels und Abnahme seiner Ejektionsfraktion.

Das Auftreten eines schmerzhaften Symptoms ist mit vielen Faktoren verbunden, meistens jedoch aus folgenden Gründen:

  • Asynchronität der Vorhöfe und Ventrikel.
  • Injektion von Blut in die Lungen- und Hohlvene aufgrund einer atrialen Kontraktion mit geschlossenen Trikuspidal- und Mitralklappen.
  • Rückläufige Impulsleitung zu den Vorhöfen.
  • Die Schrittmacher-Stimulation entspricht nicht der optimalen Herzfrequenz.

Um das Syndrom eines Herzschrittmachers zu diagnostizieren, wird der Patient täglich mit einem EKG auf Herz- und Blutdruck überwacht.

Um das Syndrom zu beseitigen, muss der Schrittmachermodus geändert werden, indem eine Funktion ausgewählt wird, die am besten zur physiologischen Arbeit des Herzens passt. Auch die Grundfrequenz und die Frequenzanpassungsfunktion werden geändert. Medizinische Therapie ist obligatorisch.

Schrittmacherladung

Eine der häufigsten Fragen bei Patienten mit Herzschrittmachern ist die Möglichkeit einer Anstrengung. Die Installation eines Herzschrittmachers impliziert erhebliche Einschränkungen hinsichtlich jeglicher Aktivität in den ersten Monaten nach der Operation. Dies liegt daran, dass die Elektroden wie der Körper selbst Wurzeln im Körper schlagen müssen..

Während dieser Zeit sind aktiver Sport und Gewichtheben kontraindiziert. Außerdem ist enge Kleidung verboten, die den Körper einklemmt und am Befestigungspunkt des Geräts oder seiner Elektroden Hautreizungen verursachen kann..

Gleichzeitig ist es kategorisch unmöglich, Bewegungen im Schultergelenk spezifisch einzuschränken. Da eine längere Immobilisierung zur Entwicklung von Arthrose und einer Reihe anderer Pathologien führen kann. Es wird Heilgymnastik empfohlen, die aus sanften, langsamen Bewegungen besteht. Die Rückkehr zum normalen Leben und Arbeiten dauert ca. 2-3 Monate nach der Operation.

Hohe Herzfrequenz mit einem Herzschrittmacher

Die Implantation eines künstlichen Herzfrequenztreibers trägt aufgrund der Frequenzanpassung zur Normalisierung sowohl der langsamen als auch der schnellen Herzfrequenz bei. Wenn eine hohe Herzfrequenz im normalen Bereich des etablierten Schrittmachermodus liegt, ist dies kein Grund zur Sorge..

Wenn sich die Herzfrequenz jedoch mit zunehmender Belastung nicht ändert, sollten Sie sich an einen Kardiologen wenden. Der Arzt wird das Gerät neu konfigurieren. Am häufigsten tritt dieses Problem bei Patienten auf, deren Herz seinen eigenen Rhythmus nicht beibehält..

Kurzatmigkeit mit einem Herzschrittmacher

Das Auftreten von Atemversagen bei Patienten mit einem künstlichen Schrittmacher ist äußerst selten. Im Gegensatz dazu bemerken Patienten im Gegenteil das Verschwinden von Atemnot nach der Installation eines Herzschrittmachers.

Mögliche Ursachen für Atemnot:

  • Falsches Stimulationsschema.
  • Herzkrankheiten und andere Schäden am Körper.
  • Neurologische Pathologien.
  • Beschädigung der Elektroden des Gerätes.
  • EKS Batterieentladung.
  • Übermäßige körperliche Aktivität.

Wenn einige Monate nach der Installation eines Herzschrittmachers eine Atemstörung auftritt, die anhält, sollten Sie sich an einen Kardiologen wenden. Der Arzt wird eine umfassende Untersuchung durchführen und die wahre Ursache des unangenehmen Symptoms feststellen.

Verhalten nach der Installation eines Herzschrittmachers?

Die Implantation eines künstlichen Herzschrittmachers ist sowohl aus physiologischer als auch aus psychologischer Sicht eine echte Herausforderung. Nach der Operation fragen sich fast alle Patienten, wie sie sich verhalten sollen, welche Gewohnheiten geändert werden sollen und wie sie ihr zukünftiges Leben gestalten können..

Die Installation eines Herzschrittmachers unterwirft dem bisher gewohnten Leben gewisse Einschränkungen, die jedoch nicht unbedingt erforderlich sind. Die wichtigsten Empfehlungen für Patienten sind:

  • Medizinische Untersuchungen mit elektromagnetischer Strahlung (MRT, Diathermie, Elektrokoagulation, externe Defibrillation) können die Funktion des Geräts beeinträchtigen und sind daher verboten.
  • Bleiben Sie nicht in der Nähe von Stromquellen oder elektromagnetischer Strahlung. Es ist besser, ein Mobiltelefon in einer Hosentasche zu tragen, als in einer Truhe.
  • Die Brust sollte vor Verletzungen geschützt werden, um den Herzschrittmacher nicht zu beschädigen.
  • Körperliche Aktivität ist erlaubt, wie jede Arbeit, die nicht mit elektromagnetischer Strahlung oder einem erhöhten Verletzungsrisiko verbunden ist.

Außerdem müssen Patienten ihre Ernährung auf gesunde Lebensmittel umstellen. Es ist nicht überflüssig, Multivitaminkomplexe und Nahrungsergänzungsmittel einzunehmen, um die Schutzeigenschaften des Immunsystems zu verbessern.

Was mit einem Herzschrittmacher nicht erlaubt ist?

Nach der Installation eines künstlichen Herzfrequenztreibers unterliegt der Patient einer Reihe von Einschränkungen, die eingehalten werden müssen, um den Betrieb des Herzschrittmachers nicht zu beeinträchtigen.

Die Kategorie der Verbote umfasst:

  • Tragen Sie ein Handy oder Magnete in der Nähe Ihrer Brust.
  • Bleiben Sie im Bereich der Geräte, die elektromagnetische Wellen erzeugen: Bewegungssensoren, Diebstahlsicherungen.
  • Metalldetektorrahmen und Ganzkörperscanner am Flughafen, Bahnhöfe.
  • Magnetresonanztomographie und eine Vielzahl anderer medizinischer Verfahren.
  • Arbeiten im Zusammenhang mit dem Lichtbogenschweißen.
  • Strahlenbehandlung von Krebs.
  • Verletzung der Brust oder Versuche, die Position des Implantats unabhängig zu ändern.

Die Umsetzung der oben genannten Empfehlungen verursacht keine Schwierigkeiten, ermöglicht Ihnen jedoch, ohne ernsthafte Probleme zu einem vollen Leben zurückzukehren.

Ist es mit einem Herzschrittmacher möglich:

Das Vorhandensein eines medizinischen Geräts im Körper zur Aufrechterhaltung des Herzrhythmus weist eine Reihe von relativen und absoluten Kontraindikationen auf, an die sich alle Patienten halten müssen. Überlegen Sie, was verboten ist und was mit einem Herzschrittmacher gemacht werden kann.

Röntgen

Die Radiographie ist eine der zugelassenen Diagnosemethoden für Patienten mit Herzschrittmacher. Darüber hinaus ist es die Röntgenstrahlung, die das Mischen oder Brechen der Geräteelektroden zeigt..

Es sollte auch beachtet werden, dass der Vorgang der Implantation eines Herzschrittmachers selbst unter Röntgenkontrolle stattfindet. Das heißt, Röntgenstrahlen sowie die Fluorographie unterliegen keinen Einschränkungen bei einem Implantat im Herzen..

Massage machen

Sehr oft melden sich Patienten nach der Installation des Herzschrittmachers für Massagekurse an, um den Körper in guter Form zu halten. Eine Massage mit einem Herzschrittmacher wird jedoch nicht empfohlen. Das Verfahren ist zulässig, wenn es außerhalb des Brustbeins durchgeführt wird und keinen unregelmäßigen Herzschlag verursacht.

In Bezug auf die Verwendung von Schlagtechniken oder elektrischen Massageinstrumenten ist dies verboten. Die Massagetechnik sollte so sanft wie möglich sein. Außerdem sollten Sie sich vor dem Eingriff mit Ihrem Arzt beraten. Der Arzt wird den allgemeinen Gesundheitszustand beurteilen und gegebenenfalls eine Überweisung zur Massage geben oder andere, sicherere Methoden der Bewegungstherapie verschreiben.

MRT machen

Bei der MRT wird ein Magnetfeld verwendet, das elektronische Geräte beeinflusst und das Implantat beschädigen kann. Aus diesem Grund ist die Magnetresonanztomographie in der Liste der Kontraindikationen für Patienten mit permanentem Schrittmacher enthalten. Bei Bedarf wird diese Untersuchung durch Röntgen- oder Computertomographie ersetzt.

Viele aktuelle Modelle von Herzschrittmachern sind MRT-kompatibel. Das heißt, die Geräte fallen nicht aus, wenn sie einem Magnetfeld ausgesetzt werden. In diesem Fall muss der Arzt vor der Diagnose sicherstellen, dass der Schrittmacher richtig konfiguriert ist. Nach Abschluss der Recherche kehren die Einstellungen zum Normalzustand zurück.

CT machen

Das Vorhandensein eines Herzschrittmachers ist keine Kontraindikation für die Computertomographie. Die Bestrahlung des Geräts beeinträchtigt den Betrieb des Implantats nicht.

Vor dem Eingriff sollte der Arzt jedoch vor dem Vorhandensein eines Geräts im Herzen gewarnt werden. Dies ist erforderlich, damit der Arzt die Dosis der Kontrastverstärkung anpassen und die optimale CT-Scan-Option auswählen kann. Darüber hinaus sind Ultraschall und CT Alternativen zur MRT.

Mach einen Ultraschall

Eine der häufigsten diagnostischen Methoden ist Ultraschall. Ultraschall ist eine nicht-invasive Technik, mit der Sie ein Bild des gewünschten Organs in verschiedenen Projektionen erhalten können.

Eine Ultraschalluntersuchung mit einem künstlichen Herzfrequenztreiber ist möglich, wenn der Gerätesensor nicht über den Bereich fährt, in dem der Herzschrittmacher eingesetzt ist.

Tragen eines Fitnessarmbandes

Die lange Erholungsphase nach der Schrittmacherimplantation umfasst die Verwendung verschiedener Geräte zur Verfolgung der körperlichen Aktivität. Das Tragen eines Fitnessarmbandes mit einem Herzschrittmacher ist nicht nur erlaubt, sondern wird auch von vielen Rehabilitologen empfohlen.

Fitness-Armbänder sind absolut sicher, verursachen keine Nebenwirkungen und beeinträchtigen den Betrieb des Implantats nicht. Das Armband sammelt Informationen über körperliche Aktivität während des Tages und über die Schlafqualität.

Darüber hinaus berechnet das Gerät die Anzahl der verbrannten Kalorien und einige Modelle überwachen die Herzfrequenz. Viele Patienten berichten, dass das Tragen des Geräts einen gesunden Lebensstil fördert und den Rehabilitationsprozess beschleunigt..

Holen Sie sich Mammographie

Für Patienten mit einem künstlichen Schrittmacher ist ein Mammographie-Screening sowohl zu diagnostischen als auch zu prophylaktischen Zwecken zulässig. Für die Mammographie können die folgenden Diagnosemethoden verwendet werden:

  • Röntgen - Die Strahlen passieren das Gewebe und geben ein Bild der Brustdrüsen. Es ist der Goldstandard bei der Erkennung von Brustkrebs.
  • Die Computertomographie ist eine Klärungsmethode, die im Mammographiekomplex enthalten ist. Die Studie wird mit einem verschiebbaren Röntgenstrahler durchgeführt. Dank dessen erhält der Arzt ein geschichtetes Bild der Brustdrüsen mit detaillierten Informationen zu jeder Schicht..
  • Die Ultraschalluntersuchung ist eine schmerzlose Methode, mit der Sie ein Bild der Drüse in verschiedenen Projektionen erhalten können. Erkennt Neoplasien in Geweben und andere Veränderungen in der Struktur des Organs.

Alle oben genannten Techniken sind für Patienten mit Herzschrittmacher zulässig. Bevor Sie die Studie durchführen, sollten Sie den Arzt vor dem Vorhandensein des Implantats warnen..

Geh ins Bad

Ein Besuch im Dampfbad oder Badehaus in den ersten Monaten nach der Installation eines Herzschrittmachers ist kontraindiziert. Wenn Sie sich erholen, können Sie nach ca. 3-4 Monaten für kurze Zeit ins Bad gehen und nicht zu viel dämpfen, um eine Überhitzung zu vermeiden.

Gleichzeitig ist das Vorhandensein eines EKS eine absolute Kontraindikation für den Besuch einer Infrarotsauna. Sie sollten auch nicht abrupt ins Badehaus gehen und lange im Dampfbad bleiben, wenn Sie dies vor der Installation des ECS nicht getan haben. Da plötzliche Temperaturänderungen das Wohlbefinden beeinträchtigen können.

Alkohol trinken

Zu den Einschränkungen nach der Installation eines künstlichen Herzschrittmachers gehört das Trinken von Alkohol. Das Trinken von Alkohol mit einem Herzschrittmacher sollte äußerst vorsichtig sein und nur, wenn Sie sich gut fühlen. Der Missbrauch starker Getränke ist durch die Entwicklung solcher Pathologien gefährlich:

  • Arrhythmie.
  • Hypertonie.
  • Herzinsuffizienz.
  • Kardiomeopathie.
  • Verschlimmerung chronischer Krankheiten.

Es ist zu beachten, dass Alkohol Herzrhythmusstörungen verursacht, die von einem Herzschrittmacher korrigiert werden.

Die Weltgesundheitsorganisation empfiehlt, nicht mehr als 30 ml für Männer und 15 bis 20 ml für Frauen in Bezug auf reinen Alkohol zu konsumieren. Dies sind etwa 200 ml trockener Wein, 74 ml 40-Grad-Wodka und etwa 600 ml Bier. Wenn Sie diese Dosen einhalten, wirkt Alkohol vorbeugend auf das Herz..

Gehen Sie für Sport, Gymnastik, Bewegungstherapie

Die Anwesenheit eines künstlichen Herzfrequenzfahrers ist keine Kontraindikation für den Sport. Natürlich sollte in der postoperativen Phase die körperliche Aktivität minimiert werden, aber wenn Sie sich erholen, sollten Sie die Belastung erhöhen.

Vergessen Sie nicht eine Reihe von Regeln, die es Ihnen ermöglichen, sich vor Nebenwirkungen des Sports zu schützen:

  • Beseitigen Sie eine erhöhte Belastung der Muskeln des Oberkörpers.
  • Minimieren Sie das Risiko von Druck oder Stößen im Schrittmacherbereich. Das heißt, verschiedene Kampfkünste und Gewichtheben sollten begrenzt werden.
  • Gewehrschießen ist verboten.
  • Sportarten wie Basketball, Hockey, Fußball und Volleyball werden nicht empfohlen. Eine übermäßige Armamplitude kann zur Trennung der Elektroden vom Herzen und zu einem Trauma des Brustbeins führen - zum Versagen des Implantats..

Gymnastik, Schwimmen und Tanzen sind erlaubt. Gehen ist sicher und lohnend. Sie sollten auch den Installationsort des ECS vor direkter Sonneneinstrahlung schützen und nicht in kaltem Wasser schwimmen.

Sex haben

Intimität nach der Installation eines künstlichen Herzfrequenztreibers ist eine körperliche Aktivität. Sie können Sex haben, nachdem Sie das Krankenhaus verlassen haben und wenn Sie sich normal fühlen. Trotzdem haben viele Patienten Angst vor dieser Art von Stress, obwohl sich das Herz beim Sex nicht mehr belastet als nach einem Jogging oder morgendlichen Übungen.

Damit sich die Patienten sicherer fühlen, haben die Ärzte ein Schema erstellt, mit dem sie unabhängig bestimmen können, wann es möglich ist, die Intimität wiederherzustellen.

  • Sex ist innerhalb eines Monats nach dem letzten Herzinfarkt kontraindiziert.
  • Nach dem Einsetzen des Herzschrittmachers können Sie frühestens eine Woche später, dh nach der Entlassung aus dem Krankenhaus, Sex haben.
  • Nach einem chirurgischen Eingriff an den Herzklappen muss der Patient warten, bis die Wunde an der Brust vollständig verheilt ist. Dies dauert 1,5 bis 2 Monate.

Wenn jedoch bei allen Empfehlungen nach dem Sex starke Schmerzen in der Brust auftreten, sollten Sie sofort einen Arzt konsultieren und in besonders schweren Fällen einen Krankenwagen rufen.

Fliegen Sie in einem Flugzeug

Flugreisen für Personen mit implantierten Herzschrittmachern sind zulässig. Die einzige Gefahr besteht in den Rahmen von Metalldetektoren mit geschlossenem Stromkreis. Ihr Magnetfeld wirkt sich negativ auf den Herzschrittmacher aus und kann zu Betriebsstörungen führen. Die Medizin kennt einen Fall, in dem der Durchgang der Magnetrahmen am Flughafen den Herzfrequenzstimulator deaktivierte und die Person starb.

Um sich vor dem Durchgang von Metalldetektoren zu schützen, wird empfohlen, sich beim Kauf eines Flugtickets als behinderte Person zu registrieren und die Fluggesellschaft im Voraus über die Anwesenheit eines Herzschrittmachers zu informieren. In diesem Fall reicht es aus, beim Passieren der Kontrolle den Reisepass des Geräts vorzuzeigen und sich einer persönlichen Inspektion zu unterziehen. Wickeln Sie während des Fluges eine weiche Jacke oder ein Handtuch um den Sicherheitsgurt, damit er nicht auf das Implantat drückt.

Mit dem Computer arbeiten

Nach den durchgeführten Untersuchungen stellen ein Personal Computer und periphere Computergeräte (Drucker, Modem, Scanner, Fax) keine Gefahr für die Eigentümer des ECS dar. Das heißt, Sie können mit einem Computer mit einem Schrittmacher arbeiten. In diesem Fall muss die Systemeinheit mit all ihren elektronischen Innenseiten mindestens einen Meter vom ECS-Installationsort entfernt sein..

Die übrigen Regeln für die Arbeit mit einem PC sind dieselben wie für Personen ohne eingebautes Gerät. Zunächst sollten Sie nicht lange am Monitor sitzen, da sich dies negativ auf den Zustand der Sehorgane auswirkt. Es wird auch empfohlen, alle zwei Stunden ein wenig Aufwärm- und Augenübungen zu machen..

Arbeite als Fahrer

Ein medizinisches Gerät, das eine Herzfrequenz aufrechterhält, ist keine Kontraindikation für das Autofahren. Das heißt, es ist möglich, nach dem Einsetzen des ECS als Treiber zu arbeiten. Darüber hinaus verhindert das Vorhandensein des Geräts die Entwicklung von Herzrhythmusstörungen, Ohnmacht und Bewusstlosigkeit, die Kontraindikationen für die Erlangung eines Führerscheins sind..

Das Gerät schränkt auch die Bewegung des Patienten während des Transports nicht ein. Reisen in Bussen, Straßenbahnen, Zügen und U-Bahnen ist nicht gefährlich. Besonderes Augenmerk sollte auf Reisen mit dem Flugzeug bzw. auf den Durchgang von Metalldetektoren am Flughafen gelegt werden. Wenn Sie eine EKS haben, müssen Sie einen Reisepass des Geräts vorlegen und dürfen sich nicht den Auswirkungen geschlossener magnetischer Strahlung aussetzen, die das Implantat deaktivieren kann..

Machen Sie ein EKG

Eine diagnostische Methode, die den Funktionszustand des Herzens bestimmt, ist ein Elektrokardiogramm. Die Essenz der Forschung liegt in der Untersuchung elektrischer Ströme, die während der Arbeit des Herzens entstehen. Der Vorteil des EKG ist die Verfügbarkeit und einfache Durchführung.

Ein EKG mit einem Herzschrittmacher ist nicht nur möglich, sondern auch notwendig. Das Gerät ist erforderlich, um folgende Indikatoren zu ermitteln:

  • Pulsschlag.
  • Arrhythmie.
  • Myokardverletzung (akut, chronisch).
  • Stoffwechselstörungen im Herzen.
  • Verletzung der elektrischen Leitfähigkeit des Organs.
  • Bestimmung der elektrischen Achse des Herzmuskels.

Das EKG wird in der ersten Woche nach der Schrittmacherimplantation sowie bei Routinebesuchen bei einem Kardiologen durchgeführt.

Halfter setzen

Die Holter-Überwachung ist eine diagnostische Methode, bei der ein Elektrokardiogramm für einen Tag am Körper des Patienten angebracht wird. Die Studie wird mit Beschwerden über Unterbrechungen der Herzarbeit, häufigem Schwindel und Ohnmacht, starken Schmerzen in der Brust und erhöhter Schwäche durchgeführt.

Das Einsetzen eines Holters mit einem Herzschrittmacher ist zulässig. Mit dem Gerät können Sie die Arbeit eines künstlichen Herzschrittmachers verfolgen und bei Bedarf den Stimulationsmodus ändern. Holter wird bei Verdacht auf eine Fehlfunktion des ECS sowie bei Routineinspektionen eingesetzt.

Im Garten arbeiten

Durch die Installation eines künstlichen Herzfrequenztreibers werden bestimmte Einschränkungen für die körperliche Aktivität festgelegt. Kontraindikationen für Bewegung beziehen sich jedoch auf die ersten Monate der Rehabilitation. In Zukunft ist es notwendig, schrittweise zur gewohnten Lebensweise zurückzukehren..

Das heißt, es ist möglich, mit einem ECS im Garten zu arbeiten, aber ruckartige Bewegungen und Überspannungen sollten vermieden werden. Sie müssen sich auch vor allen Arten von Schlägen auf den Implantatbereich schützen, um ihn nicht zu beschädigen..

Herzschrittmacher und Metalldetektor am Flughafen: Wie man sich verhält und was zu tun ist?

Die Hauptgefahr für Patienten mit künstlichen Herzschrittmachern sind die am Flughafen installierten Metalldetektorrahmen. Im Gegensatz zu Magnetrahmen im Geschäft verfügt der Flughafen über Geräte mit einem starken Magnetfeld. Beim Durchlaufen von Rahmen oder bei Betrachtung mit einem tragbaren Metalldetektor besteht ein hohes Risiko einer Störung des normalen Betriebs des EKS. Darüber hinaus wurden weltweit Todesfälle aufgrund des Durchgangs eines Metalldetektors verzeichnet.

Um sich zu schützen, müssen Sie die folgenden Regeln einhalten:

  • Tragen Sie immer Ihre Patientenkarte und Ihren Gerätepass bei sich.
  • Vermeiden Sie Standorte für Magnetrahmen, Detektoren und Metalldetektoren.
  • Informieren Sie das Flughafenpersonal im Voraus über die Anwesenheit eines Herzschrittmachers. In diesem Fall wird eine persönliche Suche durchgeführt.

Beim Kauf eines Flugtickets müssen Sie beim Check-in den Status Deaktiviert auswählen, dh deaktiviert. Der Flug selbst ist für Menschen mit Herzschrittmachern nicht gefährlich..

Diät nach dem Einsetzen eines Herzschrittmachers

Die Ernährung nach der Installation eines Medizinprodukts zur Aufrechterhaltung einer Herzfrequenz sollte auf den Grundsätzen einer gesunden Ernährung basieren. Den Patienten wird Diät Nummer 15 - gemeinsame Tabelle verschrieben. Ihr Hauptziel ist es, den Körper mit einer physiologisch angemessenen Ernährung für seine normale Funktion zu versorgen..

Die chemische Zusammensetzung und der Kaloriengehalt stimmen voll und ganz mit den Normen für einen gesunden Menschen überein.

  • Proteine ​​70-80 g - 55% tierische und 45% pflanzliche.
  • Fett 80-85 g - 30% pflanzlich und 70% tierisch.
  • Kohlenhydrate 350-400 g.
  • Salz 10-12 g.
  • Gereinigtes Wasser 1,5-2 l.
  • Kalorienwert: 2500-2900 kcal.

Feuerfeste tierische Fette sind schwer verdaulich, Lebensmittel, fetthaltiges Fleisch und Fisch, scharfe Gewürze und Saucen sind von der Ernährung ausgeschlossen. Grundlage sollten Getreide, frisches Fleisch und Fisch, Milchprodukte und Eier, Sauermilchgetränke, Nudeln aus Hartweizen, Obst und Gemüse sowie verschiedene Mehlprodukte sein.

Die Diät kann Würstchen, Wiener Würstchen, Butter oder Pflanzenöl, eine kleine Menge Süßwaren, enthalten. Sie müssen den ganzen Tag über fraktioniert essen, dh in kleinen Portionen, damit der Körper keinen Hunger verspürt. 3 Hauptmahlzeiten und 2-3 Snacks reichen aus.

Schwangerschaft mit einem Herzschrittmacher

Ein künstlicher Herzfrequenztreiber ist keine Kontraindikation für eine Schwangerschaft. Bereits in der Planungsphase sollten Sie sich einer umfassenden Untersuchung unterziehen und von einem Kardiologen und Arrhythmologen die Schlussfolgerung erhalten, dass die Geburt eines Kindes keine Kontraindikationen aufweist.

In diesem Fall sollte die gesamte Schwangerschaft mit einem Herzschrittmacher unter der Aufsicht eines Kardiologen und Geburtshelfers stehen. Solche medizinischen Vorsichtsmaßnahmen sind mit einer Zunahme der Belastung des gesamten Körpers und insbesondere des Herzens verbunden. Aus diesem Grund besteht ein gewisses Risiko für Herzinsuffizienz und andere Nebenwirkungen..

Was die Installation oder den Austausch des Herzschrittmachers während der Schwangerschaft betrifft, wird das Verfahren durchgeführt, wenn geeignete Indikationen vorliegen, jedoch nur bis zu 30 Schwangerschaftswochen. Die Anwesenheit eines Herzschrittmachers ist kein Verbot des Schwangerschaftsabbruchs, dh der Abtreibung. Bei der Verwendung von Koaleszierern, die auf ein Magnetfeld wirken, können Schwierigkeiten auftreten.

Lieferung mit einem Herzschrittmacher

Die Schwangerschaft mit einem künstlichen Schrittmacher hat bestimmte Eigenschaften, verläuft jedoch normalerweise reibungslos. Die Aufgabe einer Frau ist es, sich im Voraus auf den Geburtsvorgang vorzubereiten. Zunächst sollten Sie einem Kardiologen zustimmen, da seine Anwesenheit bei der Geburt obligatorisch ist. Es ist auch notwendig, einen Geburtsvertrag mit einem Frauenarzt abzuschließen und ein Entbindungsheim zu wählen, das Frauen mit ECS aufnehmen kann.

Die Lieferung selbst erfolgt mit einem Kaiserschnitt. Dies liegt an der Tatsache, dass eine natürliche Geburt eine gefährliche Belastung für das Herz-Kreislauf-System darstellt. Um die Sicherheit der werdenden Mutter und des werdenden Kindes zu maximieren, empfehlen fast alle Ärzte eine chirurgische Geburtsmethode.

Herzschrittmacher und Magnete

Die Grundregel für Patienten mit implantierten Herzschrittmachern ist das Verbot, magnetische oder elektromagnetische Strahlungsquellen zu verwenden oder sich in deren Nähe zu befinden..

Elektromagnetische Störungen können zu Fehlfunktionen des Geräts führen und dazu führen, dass es mit einer festen Frequenz in den Sperr- oder Stimulationsmodus wechselt. Es besteht auch die Gefahr einer Beschädigung der elektronischen Schaltung und eines Ausfalls des Geräts, was tödlich sein kann..

Das direkte Anbringen von Magneten am Implantationsbereich eines Herzschrittmachers ist verboten. Solche Aktionen führen zu einem Versagen des Stimulationsmodus. Darüber hinaus dauert die Verletzung genau so lange, wie sich der Magnet in der Nähe der Brust befindet. Achten Sie besonders auf Kleidungsstücke und Accessoires, die Magnete enthalten können.

Schrittmacher entfernen

Es gibt verschiedene Hinweise zum Entfernen eines künstlichen Herzschrittmachers:

  • Batterieersatz.
  • Beschädigung des Geräts oder seiner Elektroden.
  • Entwicklung lebensbedrohlicher Komplikationen.
  • Wiederherstellung der physiologischen Arbeit des Herzens.

Die Entfernung des Herzschrittmachers kann mit oder ohne Elektroden erfolgen. Während der Operation schneidet der Arzt das Herzschrittmacherbett heraus und nimmt es aus der Brust.

Die Explantation von langfristig implantierten Drähten wird entfernt, wenn keine ernsthaften Risiken für den Patienten bestehen. Wenn die Möglichkeit eines Herzbruchs oder einer Beschädigung der Gefäßwände besteht, werden die Elektroden nicht entfernt. Ihre Anwesenheit in einer Vene stellt keine Gefahr für den Patienten dar..

Verfügbarkeitsbescheinigung eines Herzschrittmachers

Nach der Entlassung aus dem Krankenhaus zur Installation eines künstlichen Herzschrittmachers erhält der Patient eine Bescheinigung über die Anwesenheit eines Herzschrittmachers und einen Reisepass für das Gerät.

Die Ausstellung eines Zertifikats ist obligatorisch, da das Implantat eine Reihe von Einschränkungen aufweist, die eingehalten werden müssen. Erstens ist es eine Weigerung, Metalldetektoren an Flughäfen und Bahnhöfen zu passieren. In diesem Fall können Sie mit dem offiziellen Dokument das Risiko eines vorzeitigen Ausfalls des Medizinprodukts verringern..

Behinderungsgruppe nach der Installation eines Herzschrittmachers

Behinderung ist eine medizinische und soziale Kategorie, daher erfordert die Zuweisung des Status einer behinderten Person schwerwiegende Gründe. Es wird nicht automatisch unmittelbar nach der Operation verabreicht.

Um nach der Implantation eines Herzschrittmachers eine Behinderung zu erhalten, müssen Sie sich an Ihren Arzt wenden. Der Arzt wird eine Kommission einberufen, die über dieses Thema entscheidet. Die Kommission leitet den Grad der Abhängigkeit des Patienten vom Herzschrittmacher und den allgemeinen Zustand des Körpers.

Wenn das Gerät keine absolute Abhängigkeit vom Leben hat, wird der Status "Deaktiviert" nicht gewährt. Wenn die Kommission eine positive Entscheidung getroffen hat, kann eine dritte oder zweite, sowohl vorübergehende als auch dauerhafte Behinderung festgestellt werden. Die dritte Gruppe arbeitet und die zweite hat eine Reihe von Einschränkungen in Bezug auf die Arbeitstätigkeit. Gleichzeitig erhalten Patienten nicht den Status einer vollständigen Inoperabilität..

Wie viele Menschen leben mit einem Herzschrittmacher?

Sehr oft stellen sich Patienten die Frage, wie sich die Lebenserwartung bei Vorhandensein eines Herzimplantats ändert, um den Rhythmus zu stimulieren.

  • Zunächst kommt es auf das Leben des Herzschrittmachers an. Im Durchschnitt kann das Gerät 7 bis 10 Jahre lang arbeiten, während etwa ein Jahr für die Vernarbung von Geweben, die vollständige Transplantation des Herzschrittmachers und die Rehabilitationsphase aufgewendet wird.
  • Aus medizinischer Sicht wird die Lebensdauer des Gerätes vom allgemeinen Gesundheitszustand bestimmt. Die Hauptaufgabe eines künstlichen Herzschrittmachers besteht darin, den Tod aufgrund eines Herzinfarkts, einer Blockade oder einer Arrhythmie zu verhindern.
  • Durch regelmäßige Kontrollen durch einen Kardiologen, den rechtzeitigen Austausch der ECS-Batterie und die Einhaltung aller medizinischen Empfehlungen ist die Lebenserwartung viel länger als bei Menschen ohne Gerät. Aber um die Frage genau zu beantworten: Wie lange kann eine Person mit einem Herzschrittmacher leben, nicht ein Arzt?.

Der Tod von Menschen mit Herzimplantaten dauert länger. Dies liegt an der Tatsache, dass der Herzschrittmacher Impulse an das gestoppte Herz sendet, wodurch es schlägt. Der Tod kommt schwer und für eine lange Zeit, aber gleichzeitig reicht die Kraft des Geräts nicht aus, um ein Organ zu starten, das sich nicht selbst zusammenziehen kann.

Tod durch falsch ausgerichteten Schrittmacher

Die Medizin kennt Fälle, in denen eine falsche Betriebsart, ein Versagen der Einstellungen oder ein mechanisches Trauma eines künstlichen Herzschrittmachers zum Tod eines Patienten führte. Diese Kategorie umfasst auch das Entladen der Batterie des Geräts, wenn ein Patient mit schwerer Herzerkrankung den Batteriewechsel verzögert..

Um die Entwicklung schwerer Nebenwirkungen und den Tod durch Fehlbedienung des Herzschrittmachers zu minimieren, sollte der Patient regelmäßigen Herzuntersuchungen unterzogen werden. Das Gerät wird vom Programmierer überprüft, der bei Bedarf den Stimulationsmodus anpasst, um Probleme zu vermeiden.

Um sich vor dem Tod durch einen defekten Schrittmacher zu schützen, dürfen Sie an Flughäfen keine Metalldetektoren passieren oder sich in der Nähe von magnetischen oder elektromagnetischen Strahlungsquellen befinden. Alle Einschränkungen bezüglich des kardiologischen Apparats sollten strikt eingehalten werden..

Lebe gesund!

Tipp in einer Minute: Schrittmachertomographie. Lebe gesund! Fragment der Veröffentlichung vom 24.01.2020

Videocode einbetten

die Einstellungen

Der Player startet automatisch (wenn technisch möglich), wenn er auf der Seite sichtbar ist

Die Größe des Players wird automatisch an den Block auf der Seite angepasst. Seitenverhältnis - 16 × 9

Der Player spielt das Video in der Wiedergabeliste ab, nachdem das ausgewählte Video abgespielt wurde

Kann die Tomographie mit einem Herzschrittmacher durchgeführt werden? Der Kardiologe Herman Gandelman beantwortet die Frage des Publikums.

Zusammen damit sehen sie aus

Am beliebtesten

Empfohlen

Letzte Aktualisierung

  • Erste Aktien
  • Über das Unternehmen
  • Spezial Projekte
  • OTT-Version des ersten Kanals
  • Online-Kino
  • HbbTV Interaktives Fernsehen
  • Mobile Anwendungen
  • Erste Castings
  • 9. Mai: Erzählen Sie Ihre Veteranengeschichte
  • Alle Videos
  • Übergang zum digitalen Rundfunk
  • Ihre Ideen zu First
  • Arbeiten Sie zuerst daran
  • TV-Bewertung
  • Nutzungsbedingungen
  • Wie benutzt man die Seite?
  • Kontakte
  • Rückkopplung

Meine Abonnements:

© 1996-2020, Kanal Eins. Alle Rechte vorbehalten.
Das vollständige oder teilweise Kopieren von Materialien ist verboten.
Bei der vereinbarten Verwendung von Site-Materialien ist ein Link zur Ressource erforderlich.
Der Einbettungscode für Blogs und andere auf unserer Website veröffentlichte Ressourcen kann ohne Genehmigung verwendet werden.

Die Online-Ausstrahlung des Luftstroms im Internet ohne Genehmigung ist strengstens untersagt.
Broadcasting ist nur möglich, wenn Sie den Player und das Online-Broadcasting-System des First Channel verwenden.
Antrag auf Ausstrahlung.