Arten der Blutplasmapherese

Die Plasmapherese ist ein Verfahren, bei dem das Blut von verschiedenen toxischen Substanzen gereinigt wird. Dies ist eine extrakorporale Methode der Hämokorrektur, bei der Blut aus dem Körper entnommen, gereinigt und anschließend in den Blutkreislauf des Patienten zurückgeführt wird..

Plasma (flüssiger Teil) und gebildete Elemente (Blutplättchen, Leukozyten und Erythrozyten) werden aus dem Blut freigesetzt. Das Plasma wird entfernt und den geformten Elementen werden spezielle Blutersatzstoffe zugesetzt, wonach sie zurückgeführt werden.

Um das Blut im Yusupov-Krankenhaus von Toxinen zu reinigen, werden verschiedene Arten der Blutplasmapherese verwendet. Dank der langjährigen Erfahrung der Spezialisten des Krankenhauses Jussupow, der neuesten medizinischen Ausrüstung der Klinik und der Einhaltung aller antiseptischen Vorschriften während der Plasmapherese ist es möglich, die Entwicklung schwerer Komplikationen zu vermeiden und gleichzeitig eine hohe Effizienz des Verfahrens zu erreichen.

Anwendungsbereiche der Blutplasmapherese

Die Plasmapherese kann einen anderen Zweck haben, je nachdem, um welchen es sich handelt:

  • Spender - zur Entfernung von Plasma aus dem Spender, das zur anschließenden Transfusion an Empfänger bestimmt ist;
  • therapeutisch - zur Blutreinigung bei bestimmten Pathologien.

Die therapeutische Blutplasmapherese wird in verschiedenen medizinischen Bereichen eingesetzt:

  • in der Kardiologie - zur Behandlung chronischer Erkrankungen des Herzens und der Blutgefäße;
  • in der Neurologie - zur Behandlung chronischer Erkrankungen des Nervensystems;
  • in der Gynäkologie - zur Behandlung chronischer Pathologien des weiblichen Genitalbereichs;
  • in der Endokrinologie - um Störungen der endokrinen Drüsen zu korrigieren;
  • in der Pulmonologie - zur Behandlung chronischer Erkrankungen der Atemwege;
  • in der Nephrologie - zur Behandlung chronischer Erkrankungen des Harnsystems;
  • in der Narkologie - zum Zwecke der Entgiftung des Körpers nach dem Konsum von Alkohol, Drogen.

Blutplasmapherese ohne Apparat

Die Nicht-Hardware-Plasmapherese ist die einfachste Methode zur Blutreinigung mit speziellen Geräten.

Diese Methode der Blutreinigung kann sein:

  • Gravitation - nach dem Namen zu urteilen, was die Trennung von Plasma unter dem Einfluss der Schwerkraft impliziert. Dies ist der einfachste und billigste Weg, was seine positive Seite ist. Bei der Durchführung der Gravitationsplasmapherese ist jedoch der Faktor Mensch von großer Bedeutung, außerdem ist die Wahrscheinlichkeit einer Infektion hoch. Der größte Nachteil der Methode ist die Fähigkeit, nur kleine Blutmengen zu reinigen;
  • gerätelose Filtration - eine der Varianten der Gravitationsplasmapherese mit ähnlichen positiven und negativen Seiten.

Hardware-Plasmapherese von Blut

Für die Anwendung dieser Technik ist eine spezielle Ausrüstung erforderlich, die den Spezialisten des Jussupow-Krankenhauses zur Verfügung steht.

Zentrifugale Blutplasmapherese

Bei dieser Technik wird einem Patienten entnommenes Blut in eine Zentrifuge gegeben, die sich mit hoher Geschwindigkeit dreht. Durch die unterschiedliche Beschleunigung des flüssigen Teils des Blutes und der Blutzellen trennen sie sich voneinander..

Die zentrifugale Blutplasmapherese kann wiederum manuell oder automatisch erfolgen.

Bei der manuellen Methode wird das Blut des Patienten, das in einer speziellen sterilen Plastiktüte aufbewahrt wird, zu einer Zentrifuge geschickt.

Bei der automatischen Methode fließt das Blut des Patienten direkt in die Zentrifuge, wo es in Blutzellen und Plasma aufgeteilt wird. Blutkörperchen werden mit Blutersatz gemischt und in den Blutkreislauf des Patienten zurückgeführt. Der menschliche Faktor während dieses Verfahrens wird minimiert, jedoch erfordert die automatische zentrifugale Plasmapherese eine spezielle Ausrüstung.

Blutplasmapherese des Filtrationsapparates (Membranapparats)

Diese Methode der Plasmapherese beinhaltet die Verwendung einer Membran, durch die das Blut des Patienten geleitet wird. Dafür gibt es im Yusupov-Krankenhaus spezielle Geräte, die mit einer Pumpe ausgestattet sind, die pendelartige Bewegungen ausführt.

Die Vorrichtung zur Membranplasmapherese ermöglicht die Reinigung großer Blutmengen. Gleichzeitig ist die Reinigung von hoher Qualität.

Kaskadenblutplasmapherese

Die Kaskadenplasmapherese ist eine Art Membranplasmapherese, aber in diesem Fall passiert Blut zweimal die Membranen. Die erste Membran dient dazu, die im Blut zirkulierenden Zellen zurückzuhalten, gleichzeitig aber alle Moleküle zu übertragen. Die zweite Membran kann große Moleküle zurückhalten und kleine passieren lassen, was für einige Pathologien notwendig ist..

Die Kaskadenblutplasmapherese ist für die folgenden Krankheiten und Zustände angezeigt:

  • schwerer Verlauf der Atherosklerose, bei dem das Herz und große Gefäße betroffen sind;
  • schwere Autoimmunerkrankungen;
  • schwere Blutkrankheiten: Makroglobulinämie (Pathologie, begleitet von der Bildung eines pathologischen Proteins, das zu einer Erhöhung der Blutviskosität führt und einige andere Störungen verursacht), Paraproteinämie (Verletzung der Proteinzusammensetzung des Blutes); thrombozytopenische Purpura (Pathologie mit Blutgerinnungsstörungen), Multiples Myelom (eine der Arten von Blutkrebs);
  • hämolytisch-urämisches Syndrom - eine Krankheit, die zur Entwicklung einer Anämie führt, die mit einem massiven Tod der roten Blutkörperchen, einer beeinträchtigten Blutgerinnung und einer beeinträchtigten Nierenfunktion verbunden ist);
  • Autoimmunerkrankungen: systemischer Lupus, systemische Sklerodermie, rheumatoide Arthritis;
  • chronische Autoimmunerkrankungen des Darms: Colitis ulcerosa, Morbus Crohn;
  • chronisch schwere Erkrankungen des Nervensystems: chronisch entzündliche Polyneuropathie, Guillain-Barré-Syndrom, Myasthenia gravis, Multiple Sklerose;
  • schwere chronische Hauterkrankungen: epidermale toxische Nekrolyse, bullöses Pemphigoid, Pemphigus;
  • nach der Transplantation - Die Methode verhindert eine Autoimmunreaktion auf das transplantierte Organ.

Kryoplasmapherese

Die Kryoplasmapherese ist ein Verfahren, bei dem gefiltertes Plasma auf eine Temperatur von -30 ° C eingefroren wird. Während der nächsten Sitzung wird das Plasma auf + 4 ° C erhitzt und in eine Zentrifuge gegeben. Das Sediment wird entfernt, wonach das Plasma wieder in den Patienten gegossen wird. Die Nachteile dieses Verfahrens umfassen seine mangelnde Genauigkeit..

Gegenanzeigen zur Plasmapherese

Die Plasmapherese ist bei schweren Hirnstörungen und starken Blutungen absolut kontraindiziert.

Die Plasmapherese ist bei Patienten mit folgenden Pathologien relativ kontraindiziert:

  • erhöhte Blutungen, Blutungsstörungen. Aufgrund der Verwendung von Medikamenten, die die Blutgerinnung während des Eingriffs verringern, können Blutungen zunehmen.
  • Magengeschwür im Magen oder Darm, begleitet von einem hohen Blutungsrisiko;
  • Hypotonie - Der Zustand des Herz-Kreislauf-Systems kann sich aufgrund der vorübergehenden Entnahme eines bestimmten Blutvolumens aus dem Körper des Patienten verschlechtern.
  • Herzrhythmusstörungen - Eine verringerte Blutmenge und ein niedriger Blutdruck während der Plasmapherese können die Funktion des Herzens stören, zu einer Zunahme der Arrhythmien und zur Entwicklung schwerwiegender Störungen führen, die das Leben des Patienten bedrohen.
  • akute Infektionen - alle infektiösen Prozesse belasten das Herz-Kreislauf-System zusätzlich;
  • mit einem niedrigen Proteinspiegel im Blut;
  • Frauen während der Menstruation.

Komplikationen der Plasmapherese

Die Plasmapherese unterliegt bestimmten Verhaltensregeln und ist ein relativ sicheres Verfahren. In einigen Fällen kann die Methode jedoch mit der Entwicklung einiger Komplikationen einhergehen:

  • allergische Reaktionen - ihre Entwicklung ist mit der Einführung von Plasmaersatzstoffen und gefrorenem Spenderplasma mit darin enthaltenen Konservierungsmitteln und Antikoagulanzien in den Körper des Patienten verbunden. Patienten können Hautausschläge, Fieber und Schüttelfrost entwickeln.
  • anaphylaktischer Schock - ist eine schwere allergische Reaktion, bei der das Bewusstsein und die Herzfunktion des Patienten beeinträchtigt werden und der Blutdruck sinken kann.
  • Citratvergiftung - Diese Substanz wird in der Plasmapherese verwendet, um die Blutgerinnung zu verringern und Blutgerinnsel zu verhindern. In solchen Fällen kann der Patient an verschiedenen Stellen des Körpers taub werden und ein konvulsives Syndrom entwickeln.
  • Blutdruckabfall - tritt auf, wenn einem Patienten zu viel Blut zur Reinigung entnommen wird;
  • beeinträchtigte Nierenfunktion - aufgrund von Autoimmunreaktionen während des Verfahrens, Unverträglichkeit des Bluts des Patienten mit dem Spenderplasma;
  • Blutinfektion, Entwicklung einer Sepsis - kann auftreten, wenn die Asepsis-Regeln während des Verfahrens verletzt werden;
  • HIV-Infektion - Die Verwendung von Einweginstrumenten im Yusupov-Krankenhaus verringert die Wahrscheinlichkeit, dass das Immundefizienzvirus in das Blut des Patienten gelangt, auf Null.
  • die Entwicklung von Blutungen - die Bildung von Blutungen in den inneren Organen und unter der Haut kann am häufigsten durch eine Überdosis Antikoagulanzien verursacht werden. Die Wahrscheinlichkeit dieses Phänomens ist besonders hoch bei Patienten mit Magen- und Darmgeschwüren;
  • Thrombusbildung - Bei unzureichender Verabreichung von Arzneimitteln zur Verringerung der Blutgerinnung (Antikoagulanzien) können sich Blutgerinnsel an der Gefäßwand oder im Katheter bilden. Wenn ein Stück Blutgerinnsel abbricht und in den Blutkreislauf gelangt, entsteht eine Thromboembolie. Besonders schwere Komplikationen können auftreten, wenn ein Blutgerinnsel in ein Gefäß gelangt, das Blut in die Lunge transportiert - Lungenembolie.

Um Kontraindikationen zu identifizieren, wird eine Voruntersuchung durchgeführt, bei der der Arzt dem Patienten ausführlich erklärt, wie die Plasmapherese durchgeführt wird. Schlechte Venen stören den Eingriff nicht - unser hochqualifiziertes medizinisches Personal wird dieses Problem problemlos bewältigen können.

Sie können sich bei einem Spezialisten des Yusupov-Krankenhauses für Plasmapherese, Diagnostik und Behandlung anmelden und die Kosten des Verfahrens telefonisch oder über das Feedback-Formular auf der Website der Klinik klären.

Plasmapherese - Überprüfung

Zentrifugale Plasmapherese-Methode. Nicht besonders eindrucksvoll auszusehen!

- Plasmapherese, was für ein schrecklicher Name. Ich dachte, ich würde den Arzt mit einem Rezept verlassen.

Natürlich habe ich mich nicht entschlossen, mein Blutsystem selbst zu stören, sondern nach Indikationen und Zwecken. Als ich zu Hause ankam, "kletterte" ich natürlich im Internet, um zu lesen, was für ein Biest das ist.

Die Plasmapherese ist eine moderne Methode zur Reinigung des Körpers auf zellulärer Ebene durch Filtern des Blutes mit speziellen Geräten.

Dieses Verfahren hat auch verschiedene Methoden:

Sedimentation (Nicht-Apparat-Plasmapherese).

Mir wurde die erste - Zentrifugal zugewiesen.

Die Zentrifugalmethode basiert auf den Gesetzen der Schwerkraft. Das Gerät sorgt für eine schnelle Rotation des Blutes, wodurch es in Fraktionen aufgeteilt wird. In diesem Fall kehren die gebildeten Elemente zum Körper zurück und das Plasma wird entfernt.

Es gibt viele Indikationen für dieses Verfahren, hauptsächlich für Blutkrankheiten..

Es gibt auch Kontraindikationen.

Verletzung des Rhythmus und der Herzfrequenz,

reduzierte Blutviskosität,

akute Infektionskrankheiten,

Anämie bei älteren Patienten,

verschiedene Arten von Schock,

schwere Lebererkrankung

Nachdem ich das alles gelesen hatte, begann ich zu suchen, wie viel es kostet. Oh. Der Preis reicht von 4000 bis 8000 Tausend für 1 Verfahren! und es ist mindestens 4 zugewiesen, ich habe 5 sozusagen getan, um sicher zu sein, dass die Wirkung. Ein solcher Preisunterschied hängt, wie ich später herausfand, nicht vom Wunsch ab, mehr zu verdienen, sondern vom Modell des Geräts. Für einige ihrer Typen sind Verbrauchsmaterialien sehr teuer für die Arbeit.

Nicht weit von zu Hause haben sie dieses Verfahren nur für 4 125 Rubel durchgeführt.

Wichtig! Komm einfach und sag: gib mir Plasmapherese! wird nicht funktionieren. Voraussetzung für das Verfahren ist die Verfügbarkeit neuer Analysen (spätestens 3 Monate). Das:

- klinische Blutuntersuchung

- Blutchemie

- allgemeine Urinanalyse

Mit der Zeit dauert es zwischen 40 Minuten und 1,5 Stunden, und zwar auf unterschiedliche Weise. Ich war ungefähr 1 Stunde fertig.

Das Verfahren ist absolut schmerzfrei. Es gab auch keine Nebenwirkungen. Die Hauptsache! im Verlauf der Plasmapherese viel trinken, weil Bei Einnahme von 500 ml Blut ist es unmöglich, 500 ml Wasser wiederherzustellen.

Was mich am meisten beeindruckte, war der Niederschlag von Cholesterin und kleinen Blutgerinnseln auf dem Filter. Wenn man bedenkt, dass ich praktisch überhaupt kein frittiertes Essen esse (die einzige Ausnahme ist das Braten in Suppen), sieht mein Filter so aus (anfangs ist er vollständig transparent)..

Plasmapherese in Moskau - Blutreinigung von Toxinen, Arten der Plasmapherese, Indikationen und Kontraindikationen

Kontakt-Telefon

In unserem Zentrum verwenden wir ein amerikanisches Plasmapheresegerät des führenden Unternehmens auf dem Bluttransfusionsmarkt Haemonetics

Es ist schwer zu überschätzen, wie wichtig Blut für den Körper ist: Es liefert Sauerstoff an das Gewebe, überträgt Nährstoffe, Hormone und Enzyme, ist an der Regulierung der Körpertemperatur beteiligt und entfernt überschüssige Stoffwechselprodukte.

Manchmal ist die normale Funktion des Kreislaufsystems jedoch aus verschiedenen Gründen gestört, z. B. aufgrund einer schweren Krankheit, einer Drogen- oder Alkoholvergiftung.

Die Lösung für dieses Problem ist die therapeutische Plasmapherese - ein Blutreinigungsverfahren.

Während der Reinigung wird dem Patienten ein Teil des Blutes entnommen und in Plasma und Enzyme aufgeteilt.

Dann wird das Plasma entfernt und die Enzyme werden mit Blutersatz verdünnt und zurückgeführt. Alle "zusätzlichen" Substanzen werden zusammen mit dem Plasma entfernt..

Infolgedessen wird das Blut von Drogen, Alkohol, Toxinen, Cholesterin usw. befreit..

  • Bei der Plasmapherese ist der Patient nicht mit Hepatitis und HIV-Infektion infiziert!

Arten der Plasmapherese

In der Medizin werden für dieses Verfahren verschiedene Methoden angewendet..

Zunächst gibt es eine Nicht-Hardware- und Hardware-Plasmapherese.

  • Sedimentation. Die Reinigung erfolgt ohne Hardware. Durch die Gravitationskräfte wird das Blut in zwei Komponenten aufgeteilt, derzeit wird es praktisch nicht verwendet.

Es erfordert keine spezielle Ausrüstung, erlaubt aber auch nicht die Reinigung großer Blutmengen und schließt auch den Einfluss des menschlichen Faktors und die Möglichkeit einer Infektion nicht aus.

Aus diesem Grund ist die Hardwaremethode derzeit am beliebtesten.

Es kann wiederum diskret (zentrifugal), membran (filtriert) und kaskadiert sein.

Plasma kann auch mit einem separaten Verfahren namens Kryoapherese verarbeitet werden. Dieser Mechanismus arbeitet bei niedrigen Temperaturen und ermöglicht die Entfernung großer Plasmamoleküle, wodurch sie sich absetzen können..

Zentrifugale Plasmapherese

  • Durch einen Apparat, der Blut durch Rotation in Fraktionen trennt. Diese Methode ist derzeit veraltet, da sie viele Kontraindikationen und Konsequenzen in Form der Zerstörung von Blutzellen hat..

Das Wesentliche des Verfahrens ist, dass dem Patienten Blut entnommen wird, das dann manuell oder automatisch in eine spezielle Zentrifuge gegeben wird, die sich mit hoher Geschwindigkeit dreht. Darin wird das Blut abgetrennt, wonach die mit dem Blutersatz vermischten Enzyme in die Gefäße zurückgeführt werden. Diskrete Plasmapherese ist gut, weil sie den Einfluss des menschlichen Faktors minimiert. Aber es erfordert spezielle Ausrüstung..

Membranplasmapherese

  • Membranmethode. Filtration mit porösen Membranfiltern. Eine der beliebtesten Methoden, die eigentlich keine Kontraindikationen hat.

Während des Verfahrens wird das Blut unter Verwendung eines Plasmafilters gereinigt, der Enzyme zurückhält, aber Plasma durchlässt. Danach werden Enzyme mit Blutersatz an den Patienten zurückgegeben.

Die Vorteile der Filtrationsmethode bestehen darin, dass Sie große Blutmengen reinigen können und eine hohe Qualität der durchgeführten Reinigung erzielen..

Kaskadenplasmapherese

  • Kaskadenweg. Bei Verwendung dieser Methode erfolgt eine Doppelverarbeitung. Zuerst wird die Zellmasse vom Gesamtblut getrennt, dann passiert das Plasma die Filter.

Es ist eine Art Filtrationsmethode. Es zeichnet sich dadurch aus, dass das Blut zweimal durch den Filter geleitet wird. Zum ersten Mal wird es in Plasma und Enzyme getrennt und anschließend das Plasma zusätzlich gefiltert.

Der Vorteil dieses Verfahrens besteht darin, dass eine Person nicht nur Blutenzyme, sondern auch ihr eigenes Plasma zurückerhält.

Wie viel kostet die Plasmapherese in Moskau??

Der Preis des Verfahrens hängt von der gewählten Methode sowie von zusätzlichen Dienstleistungen ab, die erforderlich sind, um den gewünschten Effekt zu erzielen. Daher kann der Arzt nach der Erstuntersuchung auch ILBI (intravenöse Laserblutreinigung) oder UFO (ultraviolette Strahlung) verschreiben..

Mit der Laser-Blutreinigung können Sie Wiederherstellungsprozesse auf zellulärer Ebene starten und einen intensiven Stoffwechsel aktivieren.

Es beschleunigt die Genesung des Patienten, verstärkt die Wirkung von Medikamenten und stärkt das Immunsystem. In Kombination mit der Plasmapherese liefert die Laserblutreinigung in unserer Klinik in Moskau erstaunliche Ergebnisse. Rufen Sie an und melden Sie sich jederzeit für das Verfahren an.

Machen Sie Plasmapherese in Moskau Preis

In der Hauptstadt führen viele Kliniken Blutreinigungsverfahren durch. Bei der Auswahl des richtigen sollten einige wichtige Punkte geklärt werden. Verfügt diese Einrichtung beispielsweise über die für die Zentrifugal- oder Membranplasmapherese erforderliche Ausrüstung?.

Unsere Klinik bietet ihre Dienstleistungen für die Hardware-Plasmapherese in Moskau an. Wenn Sie Fragen haben, können Sie die Informationen und Preise telefonisch unter +7 (495) 774-62-59 klären

Der menschliche Körper ist ein komplexer Mechanismus mit vielen verschiedenen Systemen, die seine lebenswichtige Aktivität sicherstellen, wobei das Kreislaufsystem einen sehr wichtigen Platz einnimmt. Deshalb ist das Blut bis zu dem einen oder anderen Grad gefährdet und muss gereinigt werden..

Menschliches Blut ist ein flüssiges Gewebe eines mobilen Typs, das in einem geschlossenen Gefäßsystem im menschlichen Körper zirkuliert. Die Durchblutung ist auf die rhythmischen Schläge des Herzmuskels zurückzuführen. Blut besteht aus einem flüssigen Teil namens Plasma und suspendierten zellulären Elementen..

Plasmapherese. Historischer Bezug

Bei der Blutreinigung hat die Plasmapherese eine eigene Vorgeschichte, die auf dem Blutvergießen des Mittelalters beruht. Der Ursprung der modernen Methode der Blutreinigung wird jedoch dem Beginn des 20. Jahrhunderts zugeschrieben. Eine Gruppe von Wissenschaftlern versuchte, einen Apparat zu entwickeln, der Blut in Phasen aufteilen und reinigen kann, ohne die Zellstruktur zu zerstören.

Anfangs war die Vorrichtung zur Durchführung des Verfahrens umständlich und unwirksam, aber die Notwendigkeit dieses Verfahrens für viele Patienten wurde absolut offensichtlich. Im Laufe der Zeit wurde die Methode verbessert und ist heute in den meisten Ländern der Welt erfolgreich und beliebt. 1964 wurde die therapeutische Plasmapherese erstmals in der UdSSR eingesetzt (Blut wurde dann in Fläschchen verteidigt). Seit dem Ende des 20. Jahrhunderts ist die Plasmapherese in russischen Kliniken weit verbreitet..

Indikationen für das Plasmaphereseverfahren

Die Plasmapherese, deren Indikationen nachstehend beschrieben werden, wird ausschließlich in medizinischen Einrichtungen durchgeführt, wie von Ärzten vorgeschrieben. Das Verfahren ist nicht der einzige Weg, um die nachstehend beschriebenen Krankheiten zu behandeln. Ein integrierter Ansatz ist wichtig für die Wirksamkeit der Behandlung..

Obligatorische Indikationen für das obige Verfahren sind die folgenden Erkrankungen des Kreislaufsystems:

  • Multiples Myelom.
  • Leukämie.
  • Leukozytose.
  • Myoglobinämie.
  • Thrombozytose.
  • Zerfall von Erythrozyten in Blutgefäßen.
  • Kryoglobulinämie.
  • aHUS (atypisches hämolytisch-urämisches Syndrom).
  • Thrombozytopenische Purpura (Blutungen in Haut und Schleimhäute).
  • Sichelzellenanämie (hereditäre Hämoglobinopathie).
  • Chronische demyelinisierende Polyneuropathie.
  • Hoher Cholesterinspiegel im Blut.
  • Porphyrin-Krankheit.
  • Myasthenia gravis (eine Autoimmunerkrankung).
  • DIC (intravaskuläres Blutgerinnungssyndrom).

Die Indikationen für die Reinigung von Blutplasma sind natürlich Alkohol- und Drogenabhängigkeit..

Viele Krankheiten können nur Indikationen für dieses Verfahren haben. Manchmal ist die Situation so, dass diese Methode der Blutreinigung die einzig richtige Lösung ist. Aber oft nimmt der Fall keine so radikale Wendung, auf jeden Fall sollte der Termin vom behandelnden Arzt übernommen werden.

Plasmapherese

Häufig gestellte Fragen

Die Plasmapherese ist ein Verfahren, das darauf abzielt, das Blut von verschiedenen Substanzen zu reinigen. Es wird als extrakorporale Methode der Hämokorrektur bezeichnet, dh als solche, bei denen Blut aus dem Körper entfernt, gereinigt und dann in die Gefäße zurückgeführt wird. Während der Plasmapherese wird das Blut in Plasma (flüssiger Teil) und Blutkörperchen (Blutzellen: Erythrozyten, Leukozyten, Blutplättchen) aufgeteilt. Das Plasma wird entfernt und die geformten Elemente werden mit speziellen Blutersatzstoffen verdünnt und zurückgeführt.

Es kann davon ausgegangen werden, dass die erste Art der Plasmapherese noch das Blutvergießen war, das von den alten Griechen und dann von den Ärzten europäischer Länder praktiziert wurde. Dieses Verfahren sollte auch Toxine zusammen mit dem Blut entfernen. Gleichzeitig verlor der Körper vor dem Aufkommen spezieller Technologien nicht nur Plasma, sondern auch alle darin zirkulierenden Zellen..

Merkmale der Struktur und des Wertes von Blut im Körper

Blut wird oft als innere Umgebung des Körpers bezeichnet. Es wäscht alle Organe und Gewebe und berührt fast jede Körperzelle.

Die Zusammensetzung des Blutes umfasst einen flüssigen Teil - Plasma - und Blutkörperchen oder Blutzellen: Erythrozyten, Leukozyten, Blutplättchen. Im Plasma sind verschiedene Substanzen gelöst: Proteine, Antikörper, Fette, Zucker, Hormone, Enzyme, Substanzen, die an der Gerinnung beteiligt sind.

Die Hauptfunktionen des Blutes im Körper:

  • Transport von Sauerstoff von der Lunge zu allen Körperzellen und umgekehrter Transport von Kohlendioxid (Atmung).
  • Transport von im Darm aufgenommenen Nährstoffen aus der Nahrung.
  • Transport von Enzymen und Hormonen.
  • Aufrechterhaltung eines konstanten Gleichgewichts im Körper - Homöostase. Blut hat konstante Indikatoren für Säuregehalt und osmotischen Druck.
  • Immunschutz: Blutzellen scheiden Antikörper und biologisch aktive Substanzen aus, die vor Fremdstoffen schützen.
  • Ausscheidung toxischer Substanzen und Stoffwechselprodukte über die Nieren.
  • Abgabe toxischer Substanzen an die Leber zur Neutralisation.
So bindet das Blut sozusagen den gesamten Organismus zu einem Ganzen. Sie reagiert auf pathologische Prozesse, die in jedem Organ auftreten. Gleichzeitig wirken sich Substanzen, die im Blut zirkulieren, auf den gesamten Körper aus..

Verschiedene Substanzen können in zwei Formen im Blut gefunden werden:

  • innerhalb oder auf der Oberfläche von Blutzellen: Beispielsweise sind Sauerstoff und Kohlendioxid, die vom Blutkreislauf transportiert werden, mit Hämoglobin in roten Blutkörperchen assoziiert;
  • in gelöstem Zustand im Plasma: So werden die meisten Substanzen transportiert.
Normalerweise werden giftige Substanzen und Stoffwechselprodukte mit Hilfe von Leber und Nieren aus dem Blutkreislauf entfernt. Bei verschiedenen Krankheiten und pathologischen Zuständen sind diese Organe jedoch nicht mehr in der Lage, ihre normalen Funktionen zu erfüllen. In solchen Fällen wird Plasmapherese verwendet..

In welchen Bereichen der Medizin wird die Plasmapherese eingesetzt??

Je nach Verwendungszweck gibt es zwei Arten der Plasmapherese:

  • Spender - durchgeführt an Bluttransfusionsstationen. Spenderplasma, das nützliche Substanzen enthält, wird dann in Empfänger transfundiert. Es kann gefroren gelagert und lange aufbewahrt werden..
  • Therapeutisch - zur Reinigung des Blutes bei verschiedenen Krankheiten.
Anwendungsgebiete der therapeutischen Plasmapherese:
  • Kardiologie: chronische Erkrankungen des Herzens und der Blutgefäße.
  • Neurologie: chronische Erkrankungen des Nervensystems.
  • Gynäkologie: chronische Erkrankungen des weiblichen Fortpflanzungssystems.
  • Endokrinologie: Funktionsstörungen der endokrinen Drüsen.
  • Pulmonologie: chronische Atemwegserkrankungen.
  • Nephrologie: chronische Nieren- und Harnwegserkrankungen.
  • Narkologie: Vergiftung des Körpers mit Alkohol, Betäubungsmitteln.

Arten der Plasmapherese

Nicht-Hardware-Plasmapherese

Dies sind die einfachsten Methoden zur Blutreinigung, bei denen keine speziellen Geräte verwendet werden. Heute werden sie relativ selten als Alternative zu komplexeren Hardwaremethoden eingesetzt..

Methoden der Nicht-Hardware-Plasmapherese:

  • Gravitationsplasmapherese. Wie der Name schon sagt, wird Blut durch die Schwerkraft getrennt. Blut aus der Vene des Patienten fließt durch einen Schlauch in eine Plastiktüte, in der sich die Zellen allmählich absetzen und das Plasma auf der Oberfläche verbleibt. Diese Methode ist die einfachste und billigste. Aber es ermöglicht Ihnen, kleine Blutmengen zu reinigen, was auf einen hohen menschlichen Faktor und das Infektionsrisiko hindeutet.
  • Hardwarefreie Filtrationsplasmapherese. Es ist eine Art Gravitationsplasmapherese. In diesem Fall sinken die gebildeten Blutelemente ebenfalls auf den Boden des Kunststoffbehälters, aber auf ihrem Weg befindet sich eine spezielle Membran, durch die nur Flüssigkeit und darin gelöste Moleküle hindurchtreten können. Diese Methode ist wie die konventionelle Gravitationsplasmapherese einfach und kostengünstig, ermöglicht jedoch die Verarbeitung größerer Blutmengen.

Hardware-Plasmapherese

Zentrifugale Plasmapherese

Bei dieser Technik wird das Blut des Patienten in eine Zentrifuge gegeben, die sich mit hoher Geschwindigkeit dreht. Durch die Tatsache, dass der flüssige Teil und die Blutzellen gleichzeitig eine unterschiedliche Beschleunigung erhalten, sind sie voneinander getrennt.

Es gibt zwei Arten der zentrifugalen Plasmapherese:

  • Handbuch. Zunächst wird das Blut des Patienten in einer speziellen sterilen Plastiktüte gesammelt. Dann wird es in eine Zentrifuge gegeben.
  • Auto. Das Blut des Patienten gelangt sofort durch das Röhrchen in die Zentrifuge, wo es in einen flüssigen Teil und Zellen getrennt wird. Letztere werden sofort mit Blutersatz vermischt und in die Gefäße des Patienten zurückgeführt. Die Vorteile dieser Methode sind: eine große Anzahl von Einstellungen und Minimierung des menschlichen Faktors. Für die automatische zentrifugale Plasmapherese ist jedoch eine spezielle Ausrüstung erforderlich..

Hardware-Plasmapherese der Filtration (Membran)

In diesem Fall wird das Blut des Patienten durch die Membran geleitet, dies geschieht jedoch mit Hilfe spezieller Geräte, bei denen eine Pumpe verwendet wird, die Pendelbewegungen ausführt.

Membranplasmapheresegeräte ermöglichen die Reinigung eines großen Blutvolumens. Dies gewährleistet eine qualitativ hochwertige Reinigung. Ansonsten hat das Verfahren die gleichen Vorteile wie die automatische zentrifugale Plasmapherese.

Kaskadenplasmapherese

Die Kaskadenplasmapherese ist eine Art der Filtrationsplasmapherese, bei der Blut zweimal durch Membranen geleitet wird. Die erste Membran hält die im Blut zirkulierenden Zellen zurück, lässt jedoch alle Moleküle durch. Die zweite hält große Moleküle zurück, lässt aber kleine passieren. Dies wird manchmal für einige Krankheiten benötigt..

Die Hauptindikationen für die Kaskadenplasmapherese:

  • Ein schwerer Verlauf der Atherosklerose, bei dem das Herz und große Gefäße geschädigt werden.
  • Schwere Autoimmunerkrankungen.
  • Schwere Blutkrankheiten: Makroglobulinämie (eine Krankheit, bei der ein abnormales Protein gebildet wird, das die Blutviskosität erhöht und zu einigen anderen Störungen führt), Paraproteinämie (eine Verletzung der Proteinzusammensetzung des Blutes), thrombozytopenische Purpura (eine Krankheit, bei der die Blutgerinnung gestört ist), Myelom (eine Krebsart) Blut).
  • Hämolytisch-urämisches Syndrom: Eine Krankheit, bei der sich eine Anämie infolge eines massiven Todes von Erythrozyten, einer Blutgerinnungsstörung und einer Nierenfunktionsstörung entwickelt.
  • Autoimmunerkrankungen: systemischer Lupus erythematodes, systemische Sklerodermie, rheumatoide Arthritis.
  • Chronische Autoimmunerkrankungen des Darms: Colitis ulcerosa, Morbus Crohn.
  • Chronisch schwere Erkrankungen des Nervensystems: chronisch entzündliche Polyneuropathie, Guillain-Barré-Syndrom, Myasthenia gravis, Multiple Sklerose.
  • Schwere chronische Hauterkrankungen: epidermale toxische Nekrolyse, bullöses Pemphigoid, Pemphigus.
  • Zustand nach der Transplantation, um eine Autoimmunreaktion auf transplantierte Organe zu verhindern.

Kryoplasmapherese

Während der Kryoplasmapherese wird das gefilterte Plasma des Patienten bei -30 ° C eingefroren. Während des nächsten Vorgangs wird es dann auf + 4 ° C erhitzt und erneut zentrifugiert..

Sobald das Sediment entfernt wurde, kann das Plasma erneut in den Patienten infundiert werden. Der Vorteil dieser Methode ist, dass der Körper des Patienten praktisch kein Protein verliert. Nachteil: Die Technik ist eher ungenau.

Wie wird das Plasmaphereseverfahren durchgeführt??

Die Plasmapherese entspricht einer Operation, ebenso wie Transfusionen und andere Methoden zur Blutreinigung. Eine durchschnittliche Sitzung kann 1 bis 2 Stunden dauern, abhängig von der Plasmapheresemethode und dem Blutvolumen, das gereinigt werden muss.

Der Patient wird auf einen speziellen Stuhl oder eine Couch gelegt. Um Blut zu gewinnen, werden üblicherweise Venen verwendet, die sich anstelle der Ellbogenbeuge unter der Haut befinden. Der Arzt kann eine Nadel in eine Vene (bei Verwendung von nicht-Hardware- und manuellen Hardware-Techniken) oder in zwei am rechten und linken Arm (bei Verwendung von automatischen Hardware-Techniken, wenn Blut durch eine Nadel entnommen und gleichzeitig durch eine andere zurückgeführt wird) einführen..

Normalerweise wird ein spezieller Katheter in einer Vene installiert - einem Flexul. Es kann leicht mit einem Heftpflaster auf die Haut geklebt und durch ein spezielles zusätzliches Loch Heparin injiziert werden - ein Medikament, das die Blutgerinnung unterdrückt, die Bildung von Blutgerinnseln verhindert und den Katheter verstopft.

Manchmal, insbesondere wenn sich der Patient in einem ernsthaften Zustand befindet, kann der Arzt die Nadel und den Katheter nicht in die Ulnarvene einführen. In diesem Fall wird eine Katheterisierung der Vena subclavia durchgeführt. Dies ist ein komplizierteres Verfahren, es kann viele Komplikationen verursachen, und in einigen Fällen muss dennoch darauf zurückgegriffen werden..

Welche Blutersatzstoffe werden verwendet, um Blutzellen zu verdünnen, nachdem sie aus Plasma gefiltert wurden??

LösungsnameBeschreibung
KochsalzlösungNatriumchloridlösung - Kochsalz, das normalerweise in einer Konzentration von 0,9% im Blut gelöst ist. Kochsalzlösung hat die gleiche Osmolarität wie Körperflüssigkeiten.
Eine Lösung aus Glucose und KaliumchloridKalium ist das Hauption, das in den Zellen vorhanden ist. Es stellt die Aufrechterhaltung der normalen Form und Funktion der Zelle sicher, normalisiert die Funktion des Herzens und des Nervengewebes.

Glukose sorgt für osmotischen Druck im Blut und ist eine Energiequelle für Zellen.ReopoliglyukinDie Zusammensetzung der Reopolyglucinlösung:

  • Dextran - eine Kette von Glucosemolekülen.
  • Kochsalzlösung.
Rheopolyglucin reduziert die Blutviskosität und stellt den normalen Blutfluss in kleinen Gefäßen wieder her.Spender- oder PlazentaalbuminAlbumin ist das Hauptprotein im Blut. Plazenta- und Spenderalbumin ist ein wirksamer Blutersatz.SpenderplasmaDer flüssige Teil des von einem Spender erhaltenen Blutes. Es wird hauptsächlich in Fällen angewendet, in denen dem Blut des Patienten Substanzen fehlen, die für die Gerinnungsprozesse verantwortlich sind..

Indikationen für die Anwendung der Plasmapherese

Gruppe von KrankheitenKrankheiten
Erkrankungen des Herzens und der Blutgefäße
  • Herzschäden bei allergischen und Autoimmunerkrankungen;
  • Virusschädigung des Herzmuskels (virale Myokarditis);
  • Rheuma;
  • Komplikationen eines Herzinfarkts;
  • Entzündung des Herzens autoimmunen Ursprungs;
  • Atherosklerose;
  • Systemische Vaskulitis - eine Gruppe von Krankheiten, bei denen aufgrund von Autoimmunreaktionen Entzündungen in den Wänden der Blutgefäße auftreten.
Erkrankungen der Atemwege
  • Wegener-Granulomatose - eine Krankheit, bei der die Lungengefäße geschädigt sind;
  • Bronchialasthma;
  • chronische Lungenentzündung;
  • fibrosierende Alveolitis - eine Krankheit, bei der sich eine Autoimmunentzündung in der Lunge entwickelt und die Atmung beeinträchtigt wird;
  • Hämosiderose - eine Krankheit, bei der die roten Blutkörperchen massiv abgebaut werden und die entstehenden Substanzen im Blut zirkulieren und sich in der Lunge ablagern.
Erkrankungen des Verdauungssystems
  • Colitis ulcerosa - eine Krankheit, die von einer chronischen Entzündung der Dickdarmwand unter Bildung von Geschwüren begleitet wird;
  • Morbus Crohn - eine chronische Autoimmunentzündung des Darms;
  • Setton-Stomatitis - schwere allergische Entzündung der Mundschleimhaut.
Leber erkrankung
  • chronische Autoimmunentzündung der Leber;
  • Hirnschädigung durch toxische Substanzen, die bei Lebererkrankungen ausgeschieden und im Blutkreislauf gefunden werden.
Erkrankungen der endokrinen Drüsen
  • Diabetes mellitus und seine Komplikationen (Schädigung der Gefäße der Augen, Nieren, des Gehirns, der Beine);
  • Überempfindlichkeit gegen Insulin;
  • Morbus Addison - unzureichende Nebennierenrindenfunktion.
Hautkrankheiten
  • Schuppenflechte;
  • Pemphigus;
  • Herpes;
  • Gelenkschäden mit Psoriasis;
  • schwere allergische Reaktionen: Quincke-Ödem, Urtikaria;
  • Toxicoderma.
Systemische Bindegewebserkrankungen
  • rheumatoide Arthritis;
  • systemischer Lupus erythematodes;
  • Dermatomyositis;
  • systemische Sklerodermie.
Augenkrankheiten
  • Augenschäden bei Erkrankungen der inneren Sekretionsorgane;
  • Entzündung der Aderhaut (diese Krankheit führt häufig zu Sehstörungen und völliger Blindheit);
  • chronische Entzündung der Orbita;
  • Schädigung der Gefäße des Augapfels bei Diabetes mellitus.
Allergische Erkrankungen
  • atopische Dermatitis - allergische Hautläsionen;
  • Heuschnupfen - eine allergische Reaktion, die zu einer bestimmten Jahreszeit auftritt und sich in Form einer laufenden Nase, Tränenfluss, manifestiert;
  • allergische Reaktionen auf verschiedene Substanzen;
  • allergische Reaktionen auf physikalische Faktoren: Sonnenlicht, Hitze, Kälte usw..
Nierenerkrankung
  • Glomerulonephritis (Entzündung des Nierengewebes) autoimmunen Ursprungs;
  • Entzündung der Nieren mit systemischem Lupus erythematodes;
  • Goodpasture-Syndrom - eine Krankheit, bei der kleine Nierengefäße geschädigt werden;
  • schwere Infektionen der Nieren und Harnleiter;
  • schwere Nierenfunktionsstörung.
Erkrankungen des Nervensystems
  • Multiple Sklerose;
  • chronische Infektionskrankheiten des Nervensystems;
  • allergische Entzündung des Gehirngewebes
Vergiftung des Körpers und Reaktion auf verschiedene Substanzen
  • Alkoholismus, Ethylalkoholvergiftung, Kater-Syndrom;
  • schwere Vergiftung mit bestimmten Substanzen im Alltag und bei der Arbeit;
  • Reaktion auf alle Medikamente;
  • Drogenabhängigkeit, Drogenmissbrauch.

Insgesamt gibt es etwa 200 Krankheiten, für deren Behandlung die Plasmapherese eingesetzt wird. Es wird selten alleine verwendet: In der Regel wird es mit anderen Techniken kombiniert.

Es gibt absolute (wenn auf das Verfahren nicht verzichtet werden kann) und relative (wenn das Verfahren nicht in allen Fällen durchgeführt wird) Indikationen für die Plasmapherese. Die Entscheidung trifft der behandelnde Arzt.

Während der Plasmapherese wird Folgendes aus dem Blut entfernt:

  • Immunkomplexe. Dies sind Verbindungen von Antikörpern mit Antigenen, die sich auf den Zellen der Organe ablagern und zu deren Schädigung führen. Sie werden von Immunzellen bei Autoimmunerkrankungen produziert.
  • Zerfallsprodukte von Erythrozyten. Durch den massiven Abbau roter Blutkörperchen, der bei einigen Krankheiten auftritt, werden Substanzen gebildet, die die Zellen des Gehirns, der Lunge und des Herzens beeinflussen können. Die Leber sollte sie neutralisieren, aber mit einer großen Anzahl hört sie auf, ihre Funktionen zu erfüllen..
  • Giftige Stoffwechselprodukte. Sie werden normalerweise über die Nieren im Urin ausgeschieden. Bei bestimmten Krankheiten bilden sich jedoch so viele, dass sie künstlich entfernt werden müssen. Bei Erkrankungen mit eingeschränkter Nierenfunktion ist die Entfernung toxischer Substanzen aus dem Körper beeinträchtigt.
  • Giftige Substanzen, die von Zellen bösartiger Tumoren produziert werden.
  • Toxine von Bakterien und Viren.
  • Giftstoffe, die von außen in den Körper gelangen. Zum Beispiel Alkohol.
  • Cholesterin. Die Plasmapherese ist bei Atherosklerose weit verbreitet.

Komplikationen der Plasmapherese

  • Allergische Reaktionen. Sie können sich als Reaktion auf die Einführung von Spenderplasma und Plasmaersatzstoffen, in gefrorenem Plasma enthaltenen Konservierungsmitteln und Arzneimitteln, die die Blutgerinnung verhindern, in den Körper entwickeln. Manifestiert sich als Hautausschlag, Schüttelfrost, Fieber.
  • Anaphylaktischer Schock. Dies ist eine schwere allergische Reaktion, die sich in Bewusstseinsstörungen, Blutdruckabfall und Herzinsuffizienz äußert..
  • Citratvergiftung, eine Substanz, die zur Verringerung der Blutgerinnung und zur Verhinderung der Bildung von Blutgerinnseln während des Verfahrens verwendet wird. In diesem Fall tritt Taubheitsgefühl in verschiedenen Körperteilen auf, Muskelkrämpfe.
  • Blutdruckabfall. Dies kann passieren, wenn dem Patienten eine große Menge Blut entnommen wird..
  • Beeinträchtigte Nierenfunktion. Tritt bei Autoimmunreaktionen während der Plasmapherese auf, Unverträglichkeit des Bluts des Empfängers mit Spenderplasma.
  • Infektion im Blut und Entwicklung einer Sepsis ("Blutvergiftung"). Dies tritt normalerweise auf, wenn aseptische Regeln verletzt werden..
  • HIV infektion. Heutzutage werden Einweginstrumente verwendet, so dass die Wahrscheinlichkeit, in das Blut eines kranken humanen Immundefizienzvirus zu gelangen, praktisch Null ist..
  • Blutung. Im Falle einer Überdosierung von Arzneimitteln zur Verringerung der Blutgerinnung können sich Blutungen unter der Haut oder in inneren Organen bilden. Die Risiken sind besonders hoch, wenn der Patient Magen- und Darmgeschwüre hat..
  • Thrombose. Wenn Medikamente, die die Blutgerinnung verringern, in unzureichenden Mengen verwendet werden, bilden sich Blutgerinnsel im Katheter oder daneben an der Gefäßwand. Ein Stück eines Blutgerinnsels kann abbrechen und in den Blutkreislauf gelangen - dies wird als Thromboembolie bezeichnet. Eine Thromboembolie der Lungenarterie ist besonders gefährlich - wenn ein Thrombus in eines der Gefäße eindringt, die Blut in die Lunge befördern, und dessen Lumen verstopft. Es ist mit schwerwiegenden Komplikationen behaftet..

Gegenanzeigen zur Plasmapherese

Welche Untersuchung wird vor dem Plasmaphereseverfahren durchgeführt??

StudientitelBeschreibungWie ist
Allgemeine BlutanalyseEine allgemeine klinische Studie, die hilft, den Gehalt verschiedener Zellen im Blut (Erythrozyten, Leukozyten, Blutplättchen), Hämoglobin und Erythrozytensedimentationsrate zu bestimmen.Nehmen Sie für eine allgemeine Analyse eine kleine Menge Blut von einem Finger oder einer Vene.
Koagulogramm- und BlutgerinnungszeitanalyseDiese Studien helfen dabei, den Zustand des Blutgerinnungssystems zu beurteilen, erhöhte Blutungen oder umgekehrt eine Tendenz zur Thrombose zu identifizieren.Für die Forschung wird Blut aus einer Vene entnommen. Vor der Studie sollte der Patient keine Medikamente einnehmen, die die Blutgerinnung beeinflussen.
RW von Blut (Wasserman-Reaktion)Die Wasserman-Reaktion ist ein Standardtest zur Identifizierung von Syphilis. Dieser Test wird an allen Erwachsenen durchgeführt, die sich in Behandlung befinden..Blut für die Forschung wird aus einer Vene entnommen.
Bluttest auf GlukoseEs wird bei Patienten mit Diabetes mellitus durchgeführt. Hilft bei der Identifizierung von erhöhtem Blutzucker.Nehmen Sie für Forschungszwecke Blut aus einer Vene auf leeren Magen.
Untersuchung des Proteinspiegels im BlutDie Studie hilft, Veränderungen in der Proteinzusammensetzung des Blutes zu identifizieren. Ein niedriger Proteingehalt kann eine Kontraindikation für die Plasmapherese sein.Nehmen Sie für Forschungszwecke Blut aus einer Vene auf leeren Magen.
BlutdruckmessungEs wird mit einem Tonometer durchgeführt. Wenn Ihr Blutdruck niedrig ist, kann Ihr Arzt den Eingriff verschieben oder abbrechen..
ElektrokardiographieWährend der Studie werden Ströme, die im Herzmuskel auftreten, in Form einer Kurve auf Papier aufgezeichnet. Der Arzt bewertet die Herzfrequenz, den Zustand der Muskeln, Ventrikel und Vorhöfe.Elektrische Impulse des Herzens werden mit einem speziellen Gerät - einem Elektrokardiographen - über Elektroden aufgezeichnet, die an Handgelenken, Knöcheln und Brust angebracht sind.

Ist es möglich, bei schwangeren Frauen eine Plasmapherese durchzuführen??

Ist die Plasmapherese bei Allergien wirksam??

Allergie ist eine pathologische Erkrankung, bei der das körpereigene Immunsystem zu heftig auf äußere Reize reagiert. Lymphozyten setzen große Mengen an Antikörpern im Blut frei, die beginnen, sich an Antigene zu binden, um diese zu zerstören. Während des Plasmaphereseverfahrens können Antikörper und Immunkomplexe aus dem Blut entfernt werden. Daher wird diese Technik häufig zur Behandlung von allergischen und Autoimmunerkrankungen eingesetzt..

Normalerweise sind 3 bis 5 Verfahren ausreichend. Danach hält die Wirkung 3 - 6 Monate an..

Kann die Plasmapherese bei gesunden Menschen zur Vorbeugung und allgemeinen Körperreinigung eingesetzt werden??

Die Plasmapherese kann bei einer gesunden Person angewendet werden, um Autoimmun-, Infektions- und andere Krankheiten im Falle beruflicher Gefahren zu verhindern, die Gesundheit zu verbessern und den allgemeinen Körpertonus zu verbessern.

Es sei jedoch daran erinnert, dass die Plasmapherese in der Medizin als chirurgischer Eingriff angesehen wird. Das heißt, in Bezug auf den Grad der Invasivität (Eindringen in den Körper) ist es dasselbe wie eine Operation. Bestimmte Komplikationen sind möglich. Konsultieren Sie daher unbedingt Ihren Arzt, bevor Sie sich für eine Prozedur anmelden..

Wie wird die Plasmapherese durchgeführt, welche Krankheiten werden behandelt und warum wird sie während der Schwangerschaft angewendet?

Um zu verstehen, was Plasmapherese ist, müssen Sie sich auf die Daten der Physiologie und Anatomie beziehen..

Blut ist flüssiges Bindegewebe. Sie besteht aus zwei Komponenten.

Das erste sind geformte Zellen.

  • Leukozyten oder weiße Blutkörperchen sorgen für eine Immunfunktion. Wir können über verschiedene Arten von Schutzkomponenten des Körpers sprechen..
  • Rote Strukturen oder Erythrozyten tragen Hämoglobin. Sie transportieren Sauerstoff und Kohlendioxid. Eine normale Zellatmung ist ohne sie nicht möglich.
  • Schließlich Blutplättchen. Sorgen Sie für ausreichende Gerinnung.

Die zweite Fraktion ist flüssig, ähnlich wie Wasser. Dies ist das sogenannte Plasma.

Bei der Plasmapherese wird Blut in einzelne Komponenten getrennt, die flüssige Fraktion entfernt oder gefiltert. Je nach verwendeter Methode wird das Plasma zurückgeführt oder durch Nährlösungen ersetzt. Die Frage bleibt beim Arzt.

Plasmapherese: das Wesen der Methode, die Entstehungsgeschichte

Plasma ist eine flüssige Komponente des Blutes, die Blutkörperchen enthält. Unter Laborbedingungen wird anhand seiner Zusammensetzung die Niederlage bestimmter innerer Organe beurteilt. Der Name "Plasmapherese" offenbart die Essenz der Methode: Aus dem Lateinischen übersetzt bedeutet dies "Plasmaentfernung"..

Einfaches Blutvergießen war der erste Versuch alter Heiler, den Körper von schädlichen Substanzen zu befreien und das Blut zu reinigen. Viele Jahre lang wurde diese "unmenschliche" Technik vergessen, und erst in der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts versuchten Erfinder auf dem Gebiet der Medizin, einen Apparat zu entwickeln, der Blut in Phasen aufteilen und seinen flüssigen Teil für therapeutische Zwecke ersetzen kann..

Seit den 70er Jahren hat die Plasmapherese eine besondere Nische in der Medizin eingenommen. Seitdem ist die Technik zum Befreien des Körpers von "schmutzigem" Plasma auf zellulärer Ebene unter Verwendung spezieller Geräte sehr beliebt geworden..

Wo kann Plasmapherese durchgeführt werden??

Dank moderner Entwicklungen wird das Verfahren nicht nur in öffentlichen und privaten medizinischen Einrichtungen, sondern auch zu Hause durchgeführt.


Schematische Darstellung der "Hemofenix" -Apparatur

Klassifizierung der Plasmaproben

Das Verfahren kann sein:

  • Membran (die beliebteste Methode);
  • zentrifugal;
  • Hardware;
  • Sedimentation (diese Methode ist die billigste, wird jedoch derzeit praktisch nicht angewendet).

Als Referenz. Am sichersten (und teuersten) ist die Membranplasmapherese, bei der Blut durch Einwegfilter gefiltert wird.

Die Essenz der Plasmapherese besteht darin, einen Teil des Blutes aus dem Kreislaufsystem des Patienten zu extrahieren und außerhalb des Körpers zu filtern (extrakorporale Entgiftung). Der Filterprozess selbst hängt von der verwendeten Methode ab..

Für wen wird die Plasmapherese empfohlen??

Die Indikationen für die Anwendung der Plasmapherese sind unterschiedlich: In einigen Fällen handelt es sich um ein vorbeugendes Verfahren, in anderen ist es der einzige Weg, einer tödlichen Pathologie zu widerstehen.

Absolute Indikationen für die Plasmapherese sind Blutkrankheiten, einschließlich erblicher:

  • Syndrome von Goodpasture, Gasser, Guillain-Barre;
  • DIC-Syndrom;
  • Rufus-Krankheit;
  • Chronische Polyneuropathie;
  • Myasthenia gravis;
  • Thrombozytose;
  • Leukozytose;
  • Porphyrin-Krankheit;
  • Myoglobinämie;
  • Erythroleukämie;
  • Hereditäre Hypercholesterinämie;
  • Hyperviskoses Syndrom;
  • Verzögerte Thrombozytopenie;
  • Intravaskuläre Hämolyse;
  • Sichelzellenanämie;
  • Thrombozytopenische Akroangiothrombose;
  • Vergiftung durch giftige Substanzen und Gifte.

Eine gute therapeutische Wirkung wird bei der Anwendung der Plasmapherese beobachtet mit:

  • Erkrankungen des Magen-Darm-Trakts (Morbus Crohn, Colitis ulcerosa);
  • Pathologien des Herzens und der Blutgefäße (Rheuma, Myokarditis, nach Myokardinfarkt, Atherosklerose, Vaskulitis);
  • Immun- und allergische Störungen (Heuschnupfen, Neurodermitis);
  • Dermatologische Probleme (Psoriasis, Herpes, Pemphigus);
  • Erkrankungen des Nierenapparates (Glomerulonephritis, Infektion des Urogenitalsystems);
  • Pathologien des Atmungssystems (Hämosiderose, Asthma bronchiale);
  • Eitrige und septische Komplikationen nach der Operation;
  • Onkologische Erkrankungen;
  • Lebererkrankungen (Hepatitis autoimmuner Natur);

Die Plasmapherese ist auch während der Schwangerschaft nützlich, wenn die Patientin an einer schweren Toxikose leidet. Er kann in anderen Situationen helfen, zum Beispiel bei Rh-Konflikten oder fetoplazentarer Insuffizienz.

Wofür ist bestimmt

Die Blutreinigung wird häufig bei der komplexen Behandlung vieler Krankheiten eingesetzt. Die Plasmaphorese reinigt das Blut von Schadstoffen, Stoffwechselprodukten, Hormonen und Lipiden. Dank des Verfahrens mobilisiert der Körper seine Schutzeigenschaften, senkt die Blutviskosität und erhöht die Sauerstoffversorgung des Gewebes.

Es ist für die Planung der Empfängnis, Unfruchtbarkeitsbehandlung vorgeschrieben. Es hilft gut bei Toxikose, schwerem Ödem während der Schwangerschaft (nur wenn keine Gefahr einer Fehlgeburt besteht).

Zusammen mit der medikamentösen Therapie wird es zur Intoxikation des Körpers, zur Immunmodulation, zur Stimulation des Herzens und der Blutgefäße verschrieben.

Lesen Sie auf unserer Website mehr über die Symptome einer Darmobstruktion und wie Sie vorgehen, wenn Warnzeichen gefunden werden!

Wie man Uterusmyome ohne Operation heilt, wie effektiv die Behandlung mit Volksheilmitteln ist, erfahren Sie hier.

Wer darf nicht auf Plasmapherese zurückgreifen??

Gegenanzeigen für die Plasmapherese sind wie folgt:

  • Irreversible pathologische Störungen der inneren Organe;
  • Blutungen, die nicht gestoppt werden können;
  • Problematische Blutgerinnung;
  • Magengeschwüre;
  • Verletzung des Herzschlags und des Rhythmus;
  • Instabiler Blutdruck;
  • Vom pathologischen Prozess betroffene Venen;
  • Schockzustände;
  • Leber erkrankung;
  • Anämie bei älteren Patienten;
  • Verminderte Blutviskosität.

Lohnt es sich, während der Menstruation eine Blutreinigung durchzuführen??

Experten raten davon ab, während der Menstruation auf die Hämapherese zurückzugreifen - es ist besser, zu warten, bis sie endet.

Durchführung während der Schwangerschaft

Das Verfahren ist nützlich, um sich auf die Empfängnis eines Babys vorzubereiten, insbesondere für Frauen, die zuvor viel geraucht haben. Diese Methode hilft, Zigarettengift zu beseitigen.

Während der Schwangerschaft kann eine Plasmapherese mit schwerer Toxikose angezeigt sein. Verbesserungen werden in einigen Sitzungen vorgenommen.

Darüber hinaus verringert sich während der Schwangerschaft das Risiko einer intrauterinen Infektion, eines Sauerstoffmangels des Fötus, von Oligohydramnion und starken Blutungen während der Geburt..

Der Schaden der Plasmapherese

Der Nutzen und Schaden einer therapeutischen Methode, einschließlich der Plasmapherese, hängt direkt von den Handlungen des Arztes, seiner Professionalität und Erfahrung sowie von den Bedingungen des Verfahrens ab. Warum Plasmapherese gefährlich ist?

Die häufigsten Nebenwirkungen nach der Plasmapherese sind:

  • Anaphylaktischer Schock;
  • Allergische Reaktion auf Spenderplasma oder andere Substanzen, die es ersetzen sollen;
  • Autoimmunanomalien der Nieren (so reagieren die Nieren auf Spenderplasma);
  • Übertragung der Infektion während des Plasmaaustauschs von einem Spender;
  • Sepsis, wenn die Regeln der Asepsis und Antisepsis nicht befolgt werden;
  • Blutung bei Blutgerinnungsproblemen;
  • Verminderte Immunabwehr für eine Weile;
  • Entfernung von nützlichen Substanzen zusammen mit toxischen;
  • Die Entwicklung einer Thrombose, wenn Antikoagulanzien in unzureichenden Mengen verwendet wurden;
  • Stoffwechselprobleme.

Kleinere negative Folgen bei Patienten nach Plasmapherese:

  • Anfälle von Übelkeit;
  • Blutdruckabfall;
  • Kopfschmerzen.

Beschreibung der Ergebnisse, Anzahl der Sitzungen und Durchschnittspreise

Die Plasmaphorese hilft nicht, alle Krankheiten zu heilen. Diese Methode funktioniert nur in Verbindung mit einer medikamentösen Therapie.

Um ein spürbares Ergebnis zu erzielen, müssen Sie den gesamten Ablauf durchlaufen, der 3 bis 12 Sitzungen im Abstand von 2 Tagen umfassen kann. Die Behandlungsdauer wird vom Arzt je nach Erkrankung individuell festgelegt. Normalerweise wird nach 2-3-mal eine Verbesserung des Zustands festgestellt..

Diese Methode ist teuer. Der Preis für eine manuelle oder diskrete Sitzung beträgt ca. 4500-6000 Rubel, für eine Hardware-Sitzung ca. 7000-10.000 Rubel. Vor Beginn der Behandlung müssen Sie auf die Wahl einer medizinischen Einrichtung und die Qualifikation eines Spezialisten achten.

Vertrauen Sie keinen Kliniken, die sehr niedrige Preise anbieten, um ernsthafte Gesundheitsprobleme zu vermeiden.

Es gibt ein Plasma-Lifting-Verfahren, um Ihre Haut zu verjüngen - sehen Sie, was die Ergebnisse und die Wirkung danach sind!

Ein weiteres innovatives therapeutisches Verfahren zur komplexen Behandlung des Körpers - die Kryotherapie - finden Sie hier.

Über die Gründe für den Uterusprolaps, Methoden zur Behandlung dieses Problems ohne Operation und vorbeugende Maßnahmen erfahren Sie hier.

Die therapeutische Wirkung der Plasmapherese

Die Plasmapherese kann verschiedene Kategorien von Schadstoffen eliminieren, darunter:

  • Stoffwechselprodukte: Harnsäure, Harnstoff, Kreatinin;
  • Antikörper;
  • Antigene;
  • Hormone;
  • Entzündungsmediatoren;
  • Lipide mit hohem Molekulargewicht.

Die Reinigung des Körpers, die mit der Entfernung von Plasma durchgeführt wird, umfasst die folgenden physiologischen Veränderungen:

  • Es tritt eine künstliche Hypovolämie auf, die die Aktivität der schützenden Eigenschaften des Körpers katalysiert.
  • Die Flüssigkeit aus dem Gewebe tendiert zu den Gefäßen, wodurch das fehlende Volumen des zirkulierenden Blutes wieder aufgefüllt wird. Dies führt zu einer Abnahme des Ödems und einer Abnahme der Konzentration schädlicher Substanzen im Blutkreislauf für mehrere Stunden..


Reduktion toxischer Substanzen

Wie viele Verfahren benötigen Sie, um ein positives Ergebnis zu erzielen??

Die Wirkung der Plasmapherese ist von kurzer Dauer: Nach 24 Stunden ist die Menge an toxischen Substanzen im Blut gleich. Experten empfehlen daher keine einmalige Plasmapherese. Experten raten zu einem Behandlungskurs, der aus 4 Sitzungen besteht.

Mit jedem Besuch verbessert sich das Blutbild: Das Blut wird weniger viskos und liefert daher schneller Sauerstoff an die Organe. Verschiedene Körperstrukturen werden schrittweise gereinigt: Alles beginnt mit Blutgefäßen und Geweben und endet mit Zellen.

Kontraindikationen

In einigen Fällen kann sogar ein nützliches Verfahren zu einer Verschlechterung des Wohlbefindens des Patienten führen. Daher wird nicht empfohlen, es durchzuführen, wenn:

  • Anämie, wenn das Hämoglobin weniger als 80 g / l beträgt. Wenn Sie in diesem Fall auf Manipulationen zurückgreifen, steigt der Sauerstoffmangel..
  • Blutungen jeglicher Art.
  • Bedingungen, bei denen der Körper nicht genug Blut hat. Normalerweise stehen auf dieser Liste Pathologien des Herz-Kreislauf-Systems sowie ein Geschwür und ein Intervall nach dem Infarkt..
  • Verringerung der Proteinmenge im Blut (weniger als 60 g / l). Dieser Indikator ist verantwortlich für die Durchlässigkeit der Gefäßwände und den Gehalt der flüssigen Komponente des darin enthaltenen Blutes. Das Verfahren bei Abweichungen von der Norm verletzt das Wasser-Elektrolyt-Gleichgewicht und erhöht den Druck.
  • Tod von Hirngefäßen aufgrund von Durchblutungsstörungen.
  • Bluthochdruck.
  • Leberfunktionsstörung.
  • Herzkrankheit.

Alle Kontraindikationen können sein:

  1. Absolut, wenn Gehirn, Herz, Leber, Lunge, Nieren oder starke Blutungen erheblich geschädigt sind.
  2. Relativ. Dies schließt Erkrankungen des Blutes ein, wenn das Risiko einer starken Blutung erhöht ist, und Zustände, die Blutungen hervorrufen. Zum Beispiel Geschwüre, Hypotonie, Schwangerschaft, Menstruation, Infektionskrankheiten.

Es ist auch besser, die Manipulation bei Allergien abzulehnen oder wenn zuvor negative Reaktionen auf Bluttransfusionen beobachtet wurden.

Welche Arten von Plasmapherese gibt es??

In der Medizin ist es üblich, verschiedene Arten der Plasmapherese zu unterscheiden:

  1. Nach Vereinbarung:
  • Heilung. Die Reinigung wird durchgeführt, um jegliche Pathologie zu beseitigen. Während des Eingriffs werden die geformten Elemente an den Patienten zurückgegeben, sein Plasma wird jedoch durch das Blut des Spenders oder eine spezielle Lösung ersetzt.
  • Spender. Diese Form der Plasmapherese beinhaltet die Sammlung von Plasma von einer gesunden Person, dh einem Spender, um es bei anderen Patienten für therapeutische Zwecke weiter zu verwenden..
  1. Nach Option:
  • Diskret oder manuell. Dem Patienten wird eine signifikante Blutprobe entnommen. Das Material wird in eine spezielle Schachtel mit Konservierungsmitteln gegeben, in der der flüssige Teil des Blutes von den gebildeten Elementen getrennt wird. In diesem Fall hilft die Methode der Sedimentation oder Zentrifugation. Intravenös wird dem Patienten seine eigene Zellmasse injiziert, die jedoch bereits gereinigt und in Kochsalzlösung verdünnt ist.
  • Automatisch oder Hardware. Die Blutfiltration erfolgt in kleinen Portionen unter Verwendung von Trenngeräten. Die Blutreinigung ist mobil und ohne Pausen. Diese Methode verletzt zelluläre Elemente im Gegensatz zu diskreten nicht.
  1. Nach Materialverarbeitungsverfahren:
  • Zentrifugal. Die Methode ist eng mit den Gesetzen der Physik verwandt. Dank eines speziellen Apparats dreht sich das Blut mit hoher Geschwindigkeit, wobei es in Fraktionen aufgeteilt wird. Zellstrukturen kehren jedoch in den Blutkreislauf zurück, Plasma dagegen nicht. Es wird als veraltete Methode zur Reinigung des Körpers angesehen, da es die Zellen schwer verletzt.
  • Membran. Es wird eine Vorrichtung mit Filtern in Form von Poren verwendet, die Blutzellen zurückhalten und das Plasma passieren lassen. Die Technik ist schnell, sicher (Zellen werden nicht beschädigt), steril und weist nur wenige Kontraindikationen auf.
  • Kaskadieren. Das Blut wird doppelt gereinigt. Zuerst werden die Zellen gefiltert, dann das Plasma. Es wird aus großen Molekülen von Lipiden und Proteinen freigesetzt. Diese Methode wird in der Zahnmedizin angewendet.
  • Kryoplasmapherese. Das Plasma wird entfernt, gefroren (-30 Co), dann erhitzt (+4 Co) und dann zentrifugiert. Die abgesetzte Flüssigkeit wird entfernt, der Rest des Plasmas wird an den Patienten zurückgegeben.
  • Sedimentation (ohne Ausrüstung). Im Moment wird es in der Praxis selten verwendet, aber es wird als die billigste Option für die Plasmapherese angesehen. Blut wird ohne zusätzliche Vorrichtungen und Vorrichtungen in Fraktionen aufgeteilt, jedoch nur aufgrund der Schwerkraft. Große Blutmengen können mit dieser Technik nicht gereinigt werden.

Diät und Tagesablauf nach Plasmapherese

Unmittelbar nach dem Eingriff bleibt der Patient mehrere Stunden unter ärztlicher Aufsicht. Um die Entwicklung von Nebenwirkungen zu vermeiden, wird dem Patienten an diesem Tag nicht empfohlen, Sport zu treiben, harte körperliche Arbeit zu verrichten, in die Sauna zu gehen, zu baden, ein heißes Bad zu nehmen und warmes Essen zu sich zu nehmen. All diese Aktionen können zu Vasodilatation, Kopfschmerzen und Schwindel führen. Kann ich vor der Plasmapherese essen? Ja, Sie können, aber eine bestimmte Diät sollte sowohl vor als auch nach dem Eingriff befolgt werden:

  • Sie sollten am Vorabend der Plasmapherese und den ganzen Tag danach nicht fett, gebraten, würzig und süß essen.
  • Vor dem Eingriff dürfen Sie nicht rauchen und alkoholische Getränke einnehmen, da dies die Zusammensetzung des Blutes beeinträchtigen kann.
  • Vor und nach der Plasmapherese sollten Sie eine proteinreiche Ernährung einhalten: Sie sollten Haferbrei, Kaninchenfleisch, Hühnchen (Brust), Eier, Soja und Sojaprodukte, Seetang, Hülsenfrüchte, Kleie, Hüttenkäse und Hartkäse sowie Nüsse und Samen in Ihre Ernährung aufnehmen und Fisch, der reich an Eisen und Omega-3 ist;
  • Trinken Sie nach der Plasmapherese einige Tage lang keinen Alkohol. Sie sollten nicht eifrig mit alkoholischen Getränken umgehen, Sie können mit einem Glas trockenem Rotwein beginnen, da dieser eine große Menge nützlicher Spurenelemente enthält und sich positiv auf die Arbeit des Herzmuskels auswirkt.

Eine rechtzeitige kompetente Behandlung hilft Ihnen, sich in kurzer Zeit zu erholen, und schließt auch die Entwicklung der Krankheit in schwereren Stadien aus. Die Plasmapherese ist eine ausgezeichnete Methode zur Blutreinigung, bei der nicht nur die Symptome beseitigt werden, sondern auch die Gesundheit des Patienten allgemein verbessert wird..

Die Plasmapherese in Moskau wird in einer Onkologieklinik unter strenger Aufsicht hochqualifizierter professioneller Transfusiologen durchgeführt. Um einen Termin für eine Konsultation zu vereinbaren, rufen Sie das Yusupov-Krankenhaus an.

Stadien der Plasmapherese und ihre Merkmale

Die Plasmapherese hat wie die Lymphophorese mehrere obligatorische Stadien:

  • Blut nehmen.
  • Trennung von Blut in einen flüssigen Teil und Strukturelemente.
  • Rückkehr der Zellen in den Blutfluss.
  • Ersatz des entnommenen Plasmas durch Kochsalzlösung oder Spenderplasma. Dem Patienten wird auch sein eigenes nur bereits verarbeitetes Plasma zurückgegeben.

Manchmal wird die Reinigung nicht nur für Plasma, sondern auch für Zellen durchgeführt. Dieser Moment wird individuell mit dem Patienten ausgehandelt..

Kontraindikationen

Es gibt eine Reihe von Faktoren, mit denen es strengstens verboten ist, Plasmapherese zu kombinieren. Diese beinhalten:

  • Blutungen verschiedener Ursachen (einschließlich der Menstruationsperiode bei Frauen);
  • Magengeschwür während einer Exazerbation;
  • chronische Eisenmangelanämie;
  • ödematöses Syndrom;
  • Zustand nach Infarkt oder nach Schlaganfall;
  • schwere Lebererkrankung mit vermindertem Proteinspiegel.

Wie viele Plasmaphereseverfahren durchgeführt werden müssen und welche Technik bevorzugt wird, entscheidet der behandelnde Arzt. Es ist wichtig zu bedenken, dass die Plasmapherese keine eigenständige Methode zur Behandlung von Krankheiten ist - ihre Wirksamkeit steigt in Kombination mit anderen medizinischen und konservativen Behandlungsmethoden um ein Vielfaches. Die Ärzte des Jussupow-Krankenhauses können aufgrund ihrer umfangreichen Erfahrung in der Arbeit mit Patienten einen individuellen Behandlungsplan diagnostizieren und korrekt erstellen.

Wie Plasmapherese funktioniert und wie es gemacht wird?

Dies geschieht sowohl auf der allgemeinen Station als auch im Manipulationsraum. Dem Patienten wird angeboten, sich auf eine spezielle Couch zu legen. Ein Katheter wird in eine oder beide Hände gelegt (alles hängt von der vom Arzt gewählten Methode ab)..


Wie wird die Plasmapherese durchgeführt?

Die häufigsten Einführungsstellen sind eine Vene am Ellenbogen oder im Subclavia-Bereich. Um Blutgerinnung und Blutgerinnsel zu verhindern, verabreichen Ärzte zusätzlich Heparin.

Die Plasmapherese dauert nicht länger als 2 Stunden. Während der Manipulationen steht der Zustand des Patienten unter der wachsamen Aufsicht des medizinischen Personals. So werden Puls und Blutdruck des Patienten überwacht und die Atmung überprüft.

Die Plasmapherese beinhaltet die Verwendung verschiedener Vorrichtungen:

  • Tragbar. Sie sind transportabel. Nehmen Sie jeweils nicht mehr als 40 ml Blut, verarbeiten Sie es, bringen Sie es in den Blutkreislauf zurück und nehmen Sie erneut Blut.
  • Stationär. Einige Modelle haben die Funktion, Antikoagulanzien zu verabreichen.

Verfahrensfortschritt

Es geht um eine ziemlich einfache Intervention.

  • Der Patient legt sich auf die Couch.
  • Die Ellenbogenbeuge der Hand wird mit einer speziellen Desinfektionslösung behandelt. Um eine mögliche Infektion auszuschließen.
  • Katheter werden in die Gefäße eingesetzt. In die Arterie - damit das Blut austritt und in die Vene - damit es bereits gereinigt zurückkehrt. Oder mit einem Einnadelsystem.

Der Patient steht ständig unter der Aufsicht eines Spezialisten. Weil die Risiken minimal sind.

Nach 1-2 Stunden geht der Patient nach Hause. Der Eingriff wird nur in einem speziell ausgestatteten Krankenhaus durchgeführt.

Bewertungen der Plasmapherese

Ob Sie eine Plasmapherese durchführen müssen, entscheidet der Arzt. Wir werden Ihnen die Argumente "für" und "gegen" von Patienten vorstellen, die sich bereits einer Blutreinigung unterzogen haben.

Das Verfahren erhielt also mehr zustimmende Antworten als negative Bewertungen..

Personen, die sich einer Blutreinigung unterzogen haben Hinweis:

  1. Die Wirksamkeit der Plasmapherese. Er half ihnen, ihre Gesundheit zu verbessern und ihre Immunität zu stärken. Bereits nach 3 Eingriffen fühlten sich die meisten Patienten bergauf.
  2. Sicherheit und Schmerzlosigkeit des Weges. Während der Manipulationen fühlten die Patienten keine Beschwerden und schmerzhaften Empfindungen.
  3. Methodenverfügbarkeit. Viele Patienten haben zu Hause auf Plasmapherese zurückgegriffen.
  4. Einfache Plasmapherese. Die Patienten benötigten keine spezielle Vorbereitung für die Behandlung in Form von Diäten und anderen Präparaten.
  5. Hilfe bei der Gefahr einer Fehlgeburt. Junge Mütter, die sich einer Plasmapherese unterzogen hatten, konnten ein gesundes Baby gebären und zur Welt bringen.

Es gibt negative Bewertungen zur Plasmapherese, aber es gibt nur sehr wenige.

Sie betreffen:

  1. Teures Verfahren.
  2. Nebenwirkungen. Die häufigsten sind: Kopfschmerzen, verminderter Blutdruck, Schwäche.
  3. Probleme mit dem Fixierungsort der Nadel. Aufgrund ungenauer Handlungen des medizinischen Personals (Entfernen des Pflasters, Entfernen der Nadel) können schmerzhafte Wunden und Blutergüsse auftreten.

Erholungsphase

Am ersten Tag nach der Durchführung lohnt es sich, die Empfehlungen zu befolgen:

  • nimm kein heißes Bad;
  • die Verwendung von warmen Speisen und Getränken ausschließen;
  • Vermeiden Sie Sonneneinstrahlung und Überhitzung.
  • bleib im Bett.

Wenn der Eingriff korrekt durchgeführt wird, treten normalerweise keine Komplikationen auf. Manchmal kann es zu leichtem Schwindel und Übelkeit kommen, die schnell vergeht.

Wenn sich das Unwohlsein verschlimmert hat, starke Schwellung, Juckreiz an der Injektionsstelle, Fieber und Schüttelfrost, Gelenkschmerzen, Atemnot auftreten, sollten Sie sofort einen Arzt konsultieren.

Diskrete Plasmapherese Medical Center MSU. Medizinischer Dienst

therapeutische Plasmapherese

Die therapeutische Plasmapherese wird bei mehr als 100 verschiedenen Krankheiten und Syndromen eingesetzt. Die therapeutische Plasmapherese zielt darauf ab, den flüssigen Teil des Blutplasmas zu entfernen, der der Hauptträger übermäßig zirkulierender pathologischer Substanzen bei verschiedenen Krankheiten ist. In diesem Zusammenhang hat die therapeutische Plasmapherese aufgrund der Entfernung aller pathologischen Produkte im Plasma einen universellen Charakter. Wann ist die therapeutische Plasmapherese erforderlich? 1. zur schnellen Entfernung von Folgendem im Blut: 1) toxische Substanzen, exogene Toxine; 2) Substanzen, die allergische Wirkungen auf den Körper haben; 3) Antikörper und zirkulierende Immunkomplexe; 4) unbekannte Mediatoren von Krankheiten usw. 2. mit Unwirksamkeit der Therapie und Unverträglichkeit gegenüber den empfohlenen Arzneimitteln. 3. Reduzieren Sie die Dosis der eingenommenen Arzneimittel, um die Empfindlichkeit der Organe gegenüber Arzneimitteln zu erhöhen. 4. Die Plasmapherese ist eine hervorragende Methode zur Vorbeugung von Herz-Kreislauf-Erkrankungen bei der Erkennung der ersten Anzeichen von Störungen des Lipidstoffwechsels (erhöhter Cholesterinspiegel), um den Rehabilitationsprozess nach schweren Krankheiten zu beschleunigen. Gleichzeitig zielt seine Wirkung nicht nur auf die Normalisierung des Cholesterins ab, sondern auch auf die Verbesserung der Durchblutung aller Organe und Gewebe. In den letzten Jahren hat die Abteilung viel Arbeit mit Patienten geleistet, die eine belastete Geburtsgeschichte und Probleme im Zusammenhang mit einer Veranlagung für thrombophile Zustände (Träger von Antiphospholipid-Antikörpern) haben, genetische Marker für Thrombophilie usw.), die Fehlgeburten, Fehlgeburten, vorgeburtliche Todesfälle des Fötus und erfolglose Versuche einer In-vitro-Fertilisation verursachen können. Um mögliche Komplikationen in der Abteilung zu vermeiden, erhalten solche Patienten Kurse zur therapeutischen Plasmapherese, die auf die Lösung von Reproduktionsproblemen abzielen (Normalisierung der Hämostaseindikatoren, Verbesserung der Mikrozirkulation, Entfernung zirkulierender Antikörper usw.). Derzeit verwendet die Abteilung am häufigsten die Methode der diskreten Plasmapherese unter Verwendung von Zentrifugen : TsrS-8 mit Kühlschrankkühlung und Tslu 3-6 mit Luftkühlung von Blut. Das Verfahren wird in den folgenden Stufen durchgeführt: 1) Venenpunktion der peripheren Vene, 2) Einführung von Heparin zur Stabilisierung der Vene, 3) Einführung einer Ersatzlösung (physiologische Lösung - 0,9% ige Natriumchloridlösung) im isovolämischen Modus, 4) Exfusion von Blut in einer Menge von 450 ± 50 ml in einen doppelten Plastikbehälter, der ein Blutkonservierungsmittel enthält, 5) Fraktionierung von Blut in Plasma und Zellbestandteile, 6) Verdünnung von Zellen mit Kochsalzlösung, 7) Reinfusion von Blutzellen. Die Verfahrensdauer beträgt etwa 1 Stunde. nach dem Eingriff Beobachtung in der Abteilung (1 Stunde).

Vor- und Nachteile der Technik

Die Vorteile der Methode sind:

  • hohe Effizienz;
  • erschwingliche Kosten;
  • vollständige Sicherheit;
  • Schmerzlosigkeit (Beschwerden treten nur auf, wenn eine Nadel in eine Vene eingeführt wird);
  • keine Nebenwirkungen.

Wenn wir die diskrete Plasmapherese mit anderen Varianten dieses Verfahrens vergleichen, sollte man sich darauf konzentrieren, dass sie die Blutzellen weniger schädigt..

Was die Mängel betrifft, so ist es nur eine - die Notwendigkeit, das Blut außerhalb des Körpers des Patienten zu reinigen. Natürlich wäre es viel bequemer, wenn die Reinigung nach einem einfacheren Schema durchgeführt würde und physiologischer wäre (wie zum Beispiel bei der Membranplasmapherese)..

Autorenschaft und Textbearbeitung:
Leiter der Abteilung für Psychiatrie und Narkologie, MC "Alkoklinik", Psychiater-Narkologe A. G. Popov, Psychiater-Narkologe L. A. Serova.
KEINE ANTWORT FINDEN?