Warum die linke Brust schmerzt - Diagnose und Behandlung

Schmerzen in der linken Brust können bei Männern und Frauen aus verschiedenen Gründen auftreten. Wenn ein solches Symptom auftritt, muss dringend eine medizinische Einrichtung zur Diagnose kontaktiert werden. Es ist sehr wichtig zu verstehen, dass Sie, wenn die linke Brust schmerzt, nicht einmal die geringsten Beschwerden in der Brustdrüse beseitigen können, da dies ein Zeichen für die Entwicklung schwerwiegender Pathologien sein kann.

Warum die Brust auf der linken Seite weh tun kann

Schmerzen in der Brust links können auf viele Erkrankungen der inneren Organe hinweisen, insbesondere:

  • Die akute oder schmerzende Natur des Schmerzes weist auf die Entwicklung von Osteochondrose oder eingeklemmten Nerven hin.
  • Schmerzen in der linken Brust können ein Symptom für Gastritis, Magengeschwüre oder Milzrupturen sein.
  • Das akute Schmerzsyndrom, das auf den Arm ausstrahlt, führt zu Erkrankungen des Magen-Darm-Trakts oder des Lungensystems.

Bei Männern

Sehr oft, wenn Männer Beschwerden in der linken Brust haben, ist dies mit Muskelermüdung vor dem Hintergrund einer erhöhten körperlichen Aktivität verbunden. Tatsächlich kann ein solches Symptom jedoch auf eine Krankheit hinweisen, da auch bei Männern rudimentäre Brustdrüsen vorhanden sind..

Sehr oft wird das Problem durch Gynäkomastie hervorgerufen. Die Krankheit ist durch das Wachstum der Brustdrüse gekennzeichnet. Manchmal kann dies auf das Wachstum von Drüsengewebe aufgrund einer hormonellen Störung zurückzuführen sein, in anderen Fällen kommt es zu einer Ansammlung von Fettablagerungen. Mastitis ist bei Männern nicht ausgeschlossen. Es kann durch eine Infektion ausgelöst werden, beispielsweise nach einem unachtsamen Piercing. Eine solche Pathologie kann eine Autoimmunreaktion des Körpers sein, wenn Krankheitserreger über Blut und Lymphe eindringen. Wenn die Brust bei Männern schmerzt, kann das Auftreten eines Neoplasmas nicht ausgeschlossen werden. In diesem Fall befindet sich eine Versiegelung im Gewebe der Brust.

Unter Frauen

Bei Frauen werden Schmerzen in der linken Brust als Pathologie angesehen. Meist weisen sie auf eine gutartige Formation hin - Mastopathie. Dies kann vor dem Hintergrund einer Veränderung des Hormonhaushalts oder bei Verletzungen auftreten. Erkrankungen der Geschlechtsorgane können auch eine Mastopathie hervorrufen..

In der Zeit nach der Geburt kann sich bei unsachgemäßer Brustpflege eine Mastitis entwickeln. Neben akuten Schmerzen werden in diesem Fall immer Symptome einer allgemeinen Vergiftung beobachtet.

Mögliche Krankheiten als Schmerzursache

Schmerzen in der linken Brust können unterschiedlicher Natur und Lokalisation sein. Aufgrund solcher Anzeichen werden bestimmte Pathologien diagnostiziert. Es gibt viele Gründe für Schmerzen in der linken Brust..

Es tut über der linken Brust von oben weh

Es ist ein Fehler zu glauben, dass wenn die linke Brust von oben schmerzt, dies mit Problemen des Herzmuskels verbunden ist. In der Tat gibt es viele mögliche Gründe..

Sehr oft treten Schmerzen aufgrund von Problemen auf:

  • Mit bronchopulmonalem System.
  • Mit peripheren Nerven.
  • Mit einem Rücken.
  • Aus dem Verdauungstrakt.

Manchmal sind Probleme einer solchen Lokalisierung das Ergebnis einer Fehlfunktion des Nervensystems, die durch Stress oder schweren Nervenschock verursacht wird..

Es tut unter der linken Brust weh

Zunächst sollten Sie wissen, dass sich das Herz links unter der Brust befindet, aber es gibt auch Interkostalnerven. Auch Schmerzen bei Erkrankungen verschiedener innerer Organe können auf diesen Ort ausstrahlen..

Für die vorläufige Diagnose ist es wichtig, die Intensität und Art des Schmerzes zu beurteilen:

  • Anhaltende, drückende Beschwerden, die auf die Schulter oder Seite ausstrahlen, deuten auf Herzprobleme hin.
  • dumpfer Schmerz ist höchstwahrscheinlich ein Zeichen für eine Pathologie des Magen-Darm-Trakts;
  • Schmerz von schwacher Intensität ist ein Zeichen für die Entwicklung des Entzündungsprozesses. Sehr oft gehen solche Schmerzen mit einer Lungenentzündung oder einer infektiösen Herzkrankheit einher. Wenn zusätzlich Übelkeit beobachtet wird, kann eine Gastritis oder ein Magengeschwür vermutet werden;
  • Wenn die Schmerzempfindungen allmählich zu Gürtelrose werden, ist dies höchstwahrscheinlich ein Symptom für Probleme mit der Bauchspeicheldrüse.
  • Das durch körperliche Anstrengung verschlimmerte Schmerzsyndrom warnt vor Herzproblemen. In diesem Fall kann manchmal ein scharfer stechender Schmerz auftreten. Wenn es nicht möglich ist, es mit Medikamenten zu entfernen, müssen Sie dringend einen Krankenwagen rufen.

Die linke Brust tut weh, wenn sie gedrückt wird

Wenn die Brust beim Drücken schmerzt, deutet dies nicht immer auf eine Pathologie hin. Manchmal wird es durch hormonelle Veränderungen aufgrund verschiedener physiologischer Prozesse verursacht. Beispielsweise treten bei Frauen während der Menstruation oder während der Schwangerschaft häufig Schmerzen auf. Die Einnahme von Antidepressiva oder hormonellen Medikamenten kann Schmerzen hervorrufen.

Es gibt jedoch eine Reihe von Gründen, die die Gesundheit gefährden können, was bedeutet, dass sie dringend behandelt werden müssen:

Mastopathie, die sich im Anfangsstadium der Entwicklung durch Schmerzen manifestiert. Außerdem treten Brustklumpen und Brustwarzenausfluss auf, was kaum zu übersehen ist..

Zystische Formationen. Während ihrer Entwicklung werden Blutgefäße und Nerven komprimiert.

Fibroadenom, ein gefährliches Neoplasma, das dringend operiert werden muss.

Brustkrebs. In diesem Fall treten schmerzhafte Symptome erst im zweiten Stadium der Tumorentwicklung auf. In einer vernachlässigten Form wird zusätzlich eine Veränderung der Brustform beobachtet.

Die linke Brust tut weh und die linke Hand wird taub

Wenn die linke Brust schmerzt und sie dem Arm gibt, ist dies ein sehr gefährliches Symptom. Erstens weist es auf ein ernstes Problem mit dem Herzmuskel hin und sehr oft kann es sich um einen Herzinfarkt handeln. Zusätzlich kann es Schwierigkeiten mit der Feinmotorik der Finger geben, zum Beispiel wird es schwierig sein, einen Stift oder eine Tasse zu halten.

Wenn ein Kribbeln in der Hand mit Schmerzen zu spüren ist, deutet dies höchstwahrscheinlich auf eine Läsion der Halswirbelsäule hin. Dieses Problem tritt häufig vor dem Hintergrund der Entwicklung einer Osteochondrose auf..

Schmerzen in der Brust und im linken Arm können auf eine Schädigung der Gefäße und Nerven im Bereich des Plexus brachialis hinweisen. Manchmal wird das Unbehagen durch das Tragen eines Gewichts auf der Schulter oder das Arbeiten mit einer erhobenen Hand hervorgerufen.

Schmerzen in der linken Brust beim Einatmen

Am häufigsten schmerzt die linke Brust beim Einatmen mit Interkostalneuralgie.

Die Gründe hierfür können sein:

  • Osteochondrose.
  • Verletzung.
  • Körperliche Überlastung.
  • Unterkühlung.
  • Stress und nervöse Anspannung.
  • Stoffwechselerkrankung.

Zusätzlich nehmen die Schmerzen in der linken Brust bei Atemwegserkrankungen zu. In der Regel tritt ein solches Symptom jedoch bei schweren Krankheiten auf..

Was bedeutet es, wenn die linke Brust vor der Menstruation schmerzt?

Sehr oft kommt es am Vorabend der Menstruation zu einer Zunahme der Brustdrüse. Infolgedessen treten Schmerzen auf. Dies wird in den meisten Fällen nicht als gefährlich angesehen. In der Regel verschwindet die Brustempfindlichkeit am Ende der Menstruation oder nimmt allmählich ab, und die Schmerzen stören Sie nicht mehr. Geschieht dies jedoch nicht, sollten Sie einen Arzt konsultieren.

Diagnose

Da Schmerzen in der linken Brust aus verschiedenen Gründen verursacht werden können, ist es manchmal schwierig, sie zu diagnostizieren. Wenn die Beschwerden akut sind, muss ein Krankenwagen gerufen werden. Bei mäßigen Schmerzen müssen Sie einen Therapeuten aufsuchen, der nach Prüfung und Durchführung grundlegender Labortests und -studien eine Überweisung an einen Arzt einer engen Fachrichtung zur genauen Diagnose vornimmt. Ein solcher Arzt kann ein Kardiologe, Neurologe, Chirurg, Gastroenterologe oder Mammologe sein.

Behandlungsmethoden

Wenn die Brust links schmerzt, werden die Behandlungsmethoden gemäß der festgelegten Diagnose ausgewählt. Wenn Brustschmerzen durch Herzprobleme verursacht werden, werden spezielle Medikamente zur Behandlung einer bestimmten Krankheit verschrieben. Physiotherapie ist hilfreich bei Interkostalneuralgie.

Wenn das Vorhandensein eines Neoplasmas diagnostiziert wird, wird eine chirurgische Behandlung durchgeführt. Bei Erkrankungen des Verdauungstraktes vor dem Hintergrund einer medikamentösen Therapie muss eine spezielle Diät eingehalten werden.

Schmerzen im linken Brustbein: Gründe, warum es sein kann?

Berücksichtigen Sie die Merkmale der Schmerzen auf der linken Brustseite, ihre Ursachen, Symptome, Diagnose und Prävention.

Die Art und Art solcher unangenehmen Empfindungen sind in der Tabelle dargestellt.

AussichtCharakter
Links vom BrustbeinSchmerzen in der gesamten Brusthälfte (und unter der Brust) weisen auf die Pathologie der Lunge hin. Nur die Lokalisierung von Beschwerden zwischen den 2 und 5 Rippen weist auf Herzprobleme hin..

Akute und starke Schmerzen sind charakteristisch für einen Herzinfarkt, eine Aortenruptur, einen Zwerchfellbruch, einen Angina-Anfall oder eine Herzinsuffizienz.

Schmerzen sind das Ergebnis einer Infektion, Drücken ist die Pathologie des Herzens, während Kurzatmigkeit, Schwäche, Drucksprünge.

Schmerzen in der linken Seite des Brustbeins oben treten bei der Pathologie der Aorta auf, breiten sich aber gleichzeitig über die gesamte Brusthälfte aus.

Rechts vom Brustbein, regelmäßig nach links strahlendDies ist sehr typisch für rechtsseitige Lungenentzündung, Entzündung des Zwerchfells, Pathologie des Gallensystems der Leber..

Akutes Brennen tritt bei Erkrankungen der Speiseröhre, Kolitis - mit einem Zwerchfellbruch auf.

Links und rechtsDies ist ein Symptom für Interkostalneuralgie, ein lokales Brennen, das in die Region des Herzens ausstrahlt und sich bei jeder Bewegung, Atmung, Husten und Niesen verstärkt. Herpes verursacht gürtelartige Schmerzen, aber das Zentrum der Läsion ist unabhängig von ihrer Position auf der linken Seite zu spüren. Postherpetische Schmerzen bleiben bei 10% bestehen, was die Lebensqualität über Jahre hinweg verringert.

Herzursachen

Unter ihnen überwiegen Brustbeschwerden, die mit der Pathologie der Herzkranzgefäße verbunden sind. Die Hauptgründe sind in der Tabelle aufgeführt.

UrsacheCharakteristisch
KoronarinsuffizienzDas Endergebnis ist eine Myokardhypoxie mit einer beeinträchtigten Durchblutung. Diese Situation ist charakteristisch für hypertensive Patienten und Patienten mit Herzfehlern. Ischämie provoziert AMI. Relative Beschwerden treten bei bilateraler Pneumonie und Lungenemphysem auf. Unangenehme Empfindungen hinter dem Brustbein wachsen schnell, erfordern Sofortmaßnahmen und sind mit dem Tod behaftet.
Angina pectoris (stabil, instabil), KoronaritisDer Schmerz tritt links unter der Brust auf, normalerweise nach körperlicher Anstrengung oder Stress, paroxysmal, nimmt mit dem Anheben des Arms zu, wird durch Nitroglycerin gestoppt
Schmerzen nicht koronaren Ursprungs: Perikarditis, Aortenstenose, Aortitis, Mitralklappenprolaps, sezierendes Aneurysma, Aortitis, KardiomyopathieDie Beschwerden auf der linken Brustseite nehmen mit dem Husten zu, die Ursache ist noch nicht vollständig geklärt (mit Ausnahme von Entzündungen, Bindegewebsdysplasie mit Prolaps), das Hauptsymptom sind Arrhythmien mit der Entwicklung einer Herzinsuffizienz
VSD für hypertensiven TypDie Symptome ähneln einer hypertensiven Krise, die unter dem Schulterblatt in den linken Arm, den Hals und den Kiefer ausstrahlt, begleitet von Blässe der Haut und Tachykardie. Der Grund ist eine Verletzung des Gefäßtonus mit einer Änderung der Hämodynamik.
AtheroskleroseDie Ablagerung von Plaque im Lumen der Aorta führt zu einer Verletzung des Blutflusses, drückt die Speiseröhre zusammen, verursacht einen Kloß im Hals, berührt den wiederkehrenden Kehlkopfnerv und stimuliert eine heisere Stimme, provoziert Blutdrucksprünge

Extrakardiale Pathologien

Sie verursachen nicht oft linksseitige Brustschmerzen, dennoch sollten die Hauptgründe außerhalb des Herzmuskels beachtet werden.

UrsacheCharakteristisch
Pathologie des bronchopulmonalen SystemsDie Lunge hat keine Rezeptoren, daher verursachen Veränderungen der Schleimhaut während einer Entzündung, eines Tumors oder einer Verletzung Schmerzen
Erkrankungen des Magen-Darm-TraktesDie zweithäufigste Ursache für Schmerzen anderer Art in der Brust links. Am häufigsten geschieht dies bei Magengeschwüren, Cholezystitis. Beschwerden sind im Epigastrium lokalisiert, das Brennen strahlt hinter dem Brustbein aus, das Problem wird durch Antazida (Almagel) gestoppt..
Interkostale NeuralgieDie Quintessenz ist der Nerveneinschluss, während Stichempfindungen, die sich bei jeder Bewegung und Atmung verstärken, nicht durch Nitroglycerin entfernt werden, sondern auf Schmerzmittel reagieren (Nurofen)..
OsteochondroseÄhnelt Angina Pectoris, aber Unbehagen ist immer mit Bewegung verbunden, wird nicht durch Nitroglycerin gestoppt.

Weitere erwähnenswerte Gründe sind:

  • psychovegetative Symptome - treten bei starker Überlastung auf, erfordern Ruhe;
  • Muskel-Faszien-Syndrom, das einen genauen Lokalisierungspunkt hat, an dem die Beschwerden mit dem Druck zunehmen;
  • Gürtelrose - eine herpetische Läsion der Haut entlang der Nervenstämme, die schmerzhafte Symptome von Vergiftung, Unbehagen und Ausstrahlung des Herzens verursacht.

Für eine genaue Diagnose sind klinische und Laboruntersuchungen erforderlich.

Erste Hilfe

Es gibt verschiedene Bedingungen, die einen Krankenwagenbesuch erfordern. Das:

  • wenn die Beschwerden auf der linken Brustseite durch Nitroglycerin nicht gelindert werden;
  • wenn die Beschwerden in der linken Brust akuter Natur sind, begleitet von Atemnot, Ohnmacht;
  • mit Bewusstseinsverlust.

In allen anderen Fällen benötigen Sie zur Linderung von Beschwerden hinter dem Brustbein: eine horizontale Position, Ruhe, ein offenes Fenster, lose Kleidung, Beruhigungstropfen (Corvalol), Tonus- und Herzfrequenzüberwachung.

Diagnose

Der Algorithmus berücksichtigt die Untersuchung aller interessierten Organe mit Beschwerden links und rechts:

  • körperliche Untersuchung, Anamnese;
  • Tonometrie, Herzfrequenzüberwachung;
  • OAK, OAM, Biochemie;
  • Röntgenuntersuchung: Schnappschuss, CT, MSCT;
  • EKG, EchoCG, Holter (falls erforderlich);
  • Brust-MRT;
  • Ultraschall der Brust- und Bauchorgane;
  • Elektronenstrahl-Tomographie zur Beurteilung des Zustands von Koronararterien;

Der Umfang der Studie kann erweitert werden, Konsultation von engen Spezialisten ist erforderlich.

Verhütung

Natürlich ist es unrealistisch, unangenehme Empfindungen in der Brust zu vermeiden. Das mögliche scharfe retrosternale Unbehagen erfordert jedoch vorbeugende Maßnahmen. Das:

  • ein gesunder Lebensstil mit der Ablehnung aller schlechten Gewohnheiten;
  • mäßiger Sport ohne Bluthochdruck und Überlastung;
  • optimales Mikroklima im Haushalt (Luftfeuchtigkeit, frische Luft);
  • Ablehnung schädlicher atherogener Lebensmittel zugunsten von Obst, Gemüse und Vollkornbackwaren;
  • Minimierung von Stresssituationen;
  • Sanierung chronischer Infektionsherde;
  • rechtzeitige Behandlung von somatischen Pathologien, deren Exazerbationen.

Selbstmedikation ist gefährlich, da die Grundursache erst nach einer vollständigen klinischen und Laboruntersuchung festgestellt werden kann.

Warum tut es im linken Brustbein sehr weh??

Topographisch ist der Bereich der linken Brust ein Teil des Körpers, in dessen Nähe sich große Nervenäste befinden, die vom Rückenmark, dem Magen-Darm-Trakt, dem Herzen und den großen Gefäßen, dem Atmungssystem und der Pleura ausgehen. In den meisten Fällen sind Schmerzen auf der linken Brustseite jedoch genau mit einer Fehlfunktion des Herz-Kreislauf-Systems verbunden. Deshalb ist es so wichtig, rechtzeitig auf eine solche Reaktion des Körpers zu reagieren..

Merkmale von Schmerzen in der linken Brust

Herzschmerzen oder Angina pectoris sind eine Folge der Myokardhypoxie - unzureichende Blutversorgung der Herzkranzgefäße. Dies ist in der Regel auf die Verengung des Arterienlumens zurückzuführen, die den Trophismus des einen oder anderen Teils des Myokards hervorruft. Um Angina pectoris zu diagnostizieren, reicht es oft aus, eine Anamnese zu nehmen, den Ort und die Art der Schmerzen zu klären, da sie bestimmte Merkmale aufweist.

  1. Der Schmerz ist auf der linken Seite der Brust lokalisiert, oft hinter dem Brustbein. Es kann auf das linke Schulterblatt, den Unterkiefer und den linken Arm ausstrahlen.
  2. Mit der Entwicklung des klassischen Krankheitsbildes der Angina pectoris klagen Patienten über Druck-, Back- oder Dolchschmerzen im linken Brustbein.
  3. In der Regel tritt die Entwicklung einer Myokardhypoxie nach dem Einfluss provozierender Faktoren auf, zu denen physischer oder psycho-emotionaler Stress gehört. In Ruhe zeigen die Patienten keine Beschwerden über Schmerzen. Bei einer kritischen Verengung der das Myokard versorgenden Herzkranzgefäße entwickelt sich jedoch ein Schmerzsyndrom.

Bei der Differentialdiagnose von Brustschmerzen wird immer der Zeitfaktor berücksichtigt. Mit der Entwicklung von Herzschmerzen kann der Patient die Minute ihres Beginns genau markieren und sie hält nicht lange an. Daher wird der Patient nicht sagen, dass es mehrere Stunden oder Tage lang Schmerzen im linken Brustbein gab. Diese Art des Schmerzsyndroms ist charakteristisch für die Niederlage der Atemwege oder des Bewegungsapparates. Die Hauptsache ist, sich an die Aktualität der Diagnose von Herzschmerzen zu erinnern, da ihre Dauer mehr als 20 Minuten beträgt und die mangelnde Wirkung nach der Einnahme von Nitroglycerin auf die mögliche Entwicklung eines Myokardinfarkts hinweisen kann.

Diagnosefunktionen

Das Ruhe-Elektrokardiogramm ist die Hauptmethode zur Diagnose von Herzerkrankungen. Die geringsten Veränderungen in der Dauer der Intervalle oder der Höhe des Standens der Zähne können bei Patienten mit funktionellen Messungen des Myokards beobachtet werden. Bei Patienten, bei denen im Ruhezustand eine Angina pectoris-Attacke aufgetreten ist, ist möglicherweise keine Trennung von der Norm festzustellen. Um Vorschläge zu bestätigen, sollten Sie sich daher nicht nur auf ein Ruhe-EKG beschränken..

Die nächste und eine der wichtigsten Phasen der Umfrage ist die Durchführung des Boot-Tests. In der Regel werden die Belastung des Körpers (Joggen oder Fahren eines stationären Fahrrads) und die Registrierung von EKG-Impulsen gleichzeitig durchgeführt. Durch die dynamische Beobachtung von Änderungen im Elektrokardiogramm können Sie das Vorhandensein oder Fehlen von Angina sicher beurteilen.

Darüber hinaus werden vor der Studie Begleitfaktoren bewertet: Alter und Geschlecht des Patienten, Blutdruckindikatoren, Vorhandensein einer Reihe von Krankheiten, Vererbungs- und Labortestindikatoren (Glukosespiegel, Kreatinin und Blutfette).

Gefährliche Vorboten von Brustschmerzen

Bei der Entwicklung von Schmerzen auf der linken Brustseite müssen Sie den Grad des Risikos immer unabhängig einschätzen. Die Art, Lokalisation, Bestrahlung und Dauer des Schmerzsyndroms sind Faktoren, die den Grund für seine Entwicklung angeben können.

Die folgenden Situationen erfordern einen Krankenwagen:

  • ein scharf einsetzender drückender Schmerz hinter dem Brustbein;
  • seine Dauer beträgt mehr als 15 Minuten;
  • kalter und feuchter Schweiß.

Der Patient kann auch über Schmerzen klagen, die auf den Oberbauch, den linken Arm, das Schulterblatt, den Hals, die Schulter, den Rücken oder den Unterkiefer ausstrahlen.

Wichtig! Wenn der drückende Schmerz in der linken Brust nicht zum ersten Mal auftritt und diesmal nicht durch Nitroglycerin gestoppt wird, muss dringend ein Arzt aufgesucht werden.

  1. Kurzatmigkeit oder Atembeschwerden. Dieses Symptom tritt zusammen mit Schmerzen nach dem Training oder Stress auf;
  2. Übelkeit und / oder Erbrechen;
  3. Lethargie, bedingungslose Müdigkeit, Schwindel oder Angst;
  4. Brady oder Tachykardie.

Die Hauptsache ist, sich daran zu erinnern, dass ein rechtzeitiger Arztbesuch nicht nur dazu beiträgt, die Krankheit so schnell wie möglich zu heilen, sondern auch die Entwicklung von Komplikationen zu verhindern. Verschiedene Erkrankungen der Atemwege gehen mit Fieber, gestörter Blutsauerstoffversorgung und / oder Schmerzen im linken Brustbein beim Einatmen, Schädigung der Nervenplexus und Muskeln einher - eine deutliche Lokalisation. Deshalb ist es so wichtig, eine Differentialdiagnose durchzuführen..

Schmerzen im linken Brustbein: Hauptsymptome und Ursachen

Schmerz ist eine negative Empfindung, die mit physischen oder emotionalen Veränderungen im Körper verbunden ist. In der Medizin ist es wichtig, weil es ein Symptom für viele verschiedene Krankheiten ist. Der Schmerz ist akut und chronisch, erträglich und schockierend. Im letzteren Fall können sogar narkotische Analgetika verwendet werden, um eine Person aus dem Schock zu bringen..

Das Wort "Schmerz" ist ein allgemeines slawisches Wort, hat verwandte Wörter in indogermanischen Sprachen: altostdeutscher Balo - Ärger, Krankheit; altes indisches bhal - zu quälen, zu töten; Gothic Balwjan - zu quälen, zu quälen.

Schmerz // Etymologisches Wörterbuch der russischen Sprache. - M.: Fortschritt. M. R. Fasmer. 1964-1973.

Es gibt die ungünstigsten Orte der Schmerzlokalisation links vom Brustbein - eine davon. Das Herz und eine Reihe anderer Organe befinden sich in diesem Bereich. Daher sollte ein Patient mit ähnlichen Beschwerden sorgfältig auf das Vorhandensein von Herz-Kreislauf-Erkrankungen untersucht werden..

Video: Brustschmerzen. Symptome und Ursachen.

Ursachen und Symptome von Krankheiten, die Schmerzen im linken Brustbein verursachen

Sie können aus verschiedenen Gründen Schmerzen im linken Brustbein haben, unter denen die folgenden am häufigsten festgestellt werden:

  • Erkrankungen des Herzens und der großen Gefäße.
  • Brustverletzung.
  • Läsion der Speiseröhre und des Magens.

Typischerweise leidet eine Person unter starken Brustschmerzen aufgrund einer Verletzung infolge eines Unfalls oder wenn die Person im Bereich dieses Körperteils getroffen wird. Herz- und andere innere Erkrankungen können jedoch auch Brustschmerzen verursachen. Daher ist es wichtig, den Zustand des Patienten zu überwachen, nach anderen Symptomen zu suchen und sich dann an einen spezialisierten Spezialisten zu wenden, insbesondere wenn der Schmerz anhält oder im Gegenteil zunimmt.

Am häufigsten treten Schmerzen im Brustbein links vor dem Hintergrund von Angina pectoris, Perikarditis, präkordialem Schlaganfallsyndrom, Zysten und Aneurysmen auf. Diese Krankheiten sind äußerst ungünstig und erfordern eine rechtzeitige Behandlung..

Ursachen aus dem Herz-Kreislauf-System

  • Angina pectoris

Schmerzen im linken Brustbein als Symptom treten häufig bei einer Herzerkrankung wie Angina pectoris auf, die auf einen Mangel an Nährstoffen und Sauerstoff aus dem Blut zum Herzmuskel zurückzuführen ist. Angina pectoris gehört zur Gruppe der koronaren Herzkrankheiten.

Eine koronare Herzkrankheit ist eine pathologische Erkrankung, die sich aufgrund einer Zunahme von atherosklerotischen Plaques an den Wänden der Arterien entwickelt. Weitere Risikofaktoren für Angina pectoris sind:

  • Bluthochdruck.
  • Hoher Cholesterinspiegel.
  • Fettleibigkeit.
  • Alkoholmissbrauch.
  • Rauchen.

Eine Person, die an Angina pectoris leidet, fühlt zusätzlich zu den Schmerzen im Brustbein links:

  • Enge in der Brust.
  • Ausbreitung von Schmerzen auf Rücken, Schulter, Nacken oder Unterkiefer.
  • Perikarditis

Das Herz ist von einer dünnen Membran umgeben, die als Perikard bekannt ist. Wenn dieses Perikard aufgrund einer Atemwegsinfektion oder aus einem anderen Grund entzündet ist, spricht man von Perikarditis. Ein ähnlicher Zustand kann sich auch aufgrund von Autoimmunerkrankungen wie systemischem Lupus erythematodes, rheumatoider Arthritis und Sklerodermie entwickeln. Andere mögliche Ursachen der Krankheit: Herzoperation, Nierenversagen, Unfälle und Missbrauch bestimmter Medikamente.

Bei Patienten mit Perikarditis können folgende Symptome auftreten:

  • Starke Brustschmerzen, insbesondere im linken Brustbein.
  • In einigen Fällen strahlen schmerzhafte Empfindungen auf die Schulter oder den Nacken aus.
  • Der Schmerz kann stärker werden, wenn man sich hinlegt, tief einatmet und hustet.

Andere Symptome einer Perikarditis können Fieber, Müdigkeit, Atemnot, Herzklopfen, Schwellung der Beine oder des Bauches sein.

  • Präkordiales Fang-Syndrom

Die Krankheit stellt keine Gefahr für das Leben des Patienten dar. Am häufigsten bei Kindern und Jugendlichen bestimmt. Sein Auftreten verursacht einen scharfen, stechenden Schmerz in der Brust, der stärker wird, wenn eine Person tief einatmet. Dieser Schmerz kann einige Sekunden bis 30 Minuten dauern..

Der Beginn des Syndroms ist mit einer Kompression der Nerven im Brustbereich verbunden. Die meisten Patienten beschreiben diesen Zustand als ein Reißgefühl in der Brust. Die Entlastung erfolgt in der Regel nach Eliminierung des Quetschfaktors. Leider hat diese Krankheit noch keine erschwingliche Behandlung erhalten, und der Schmerz verschwindet oft von selbst..

Eine Zyste ist eine abnormale sackartige Struktur, die sich in Geweben des Körpers einschließlich der Brust und des peri-sternalen Raums bilden kann. Diese abnormale Formation kann einen bleibenden scharfen Schmerz im linken Brustbeinbereich verursachen, der auch von Zeit zu Zeit auftreten kann. Unbequeme Empfindungen werden stärker, wenn keine angemessene Behandlung durchgeführt wird.

Verdauungssystem verursacht

  • Blähungen oder überschüssiges Gas

Wenn der Magen-Darm-Trakt unter einer Ansammlung von Gasen leidet, können einige von ihnen bis zur Speiseröhre aufsteigen und einen Anfall von akuten Schmerzen im linken Brustbein verursachen. Überschüssiges Gas kann sich auch im Dickdarm ansammeln und die Milz verbiegen. In diesem Fall beginnt der Schmerz im Oberbauch und breitet sich auf die Brust aus. Eine Person kann aus vielen Gründen unter Luftüberschuss leiden oder Luft schlucken..

Der Hauptrisikofaktor für die Entwicklung einer Aerophagie (Luft schlucken) ist ein Zustand, in dem eine Person abnormal, aufgeregt isst und zu viel Luft schluckt. Dies kann passieren, wenn das Essen nicht gründlich gekaut wird oder wenn während des Essens Gespräche geführt werden. Bei einem starken emotionalen Schock gelangt häufig Luft in die Speiseröhre, was ebenfalls zu einer Aerophagie führt. Andere ursächliche Faktoren sind Kaugummi, Soda und gaserzeugende Lebensmittel wie Bohnen, Brokkoli und Milch..

  • Gastritis

Die Krankheit tritt auf, wenn sich eine Entzündung der inneren Magenschicht entwickelt, die normalerweise durch das Bakterium Helicobacter pylori hervorgerufen wird.

Die Entwicklung einer Infektion wird beobachtet, sobald der Mikroorganismus nach dem Trinken von kontaminiertem Wasser oder Essen in den Magen eindringt. Abgesehen von Magenschmerzen können bei einer Person auch die folgenden Symptome auftreten:

  • Aufblähen.
  • Erbrechen.
  • Übelkeit.
  • Verdauungsstörungen.
  • Gastroösophageale Refluxkrankheit.

Sodbrennen tritt auf, wenn Salzsäure aus dem Magen in die Speiseröhre geworfen wird. Dies geschieht in der Regel, wenn eine Person unmittelbar nach dem Essen eine horizontale oder geneigte Position einnimmt. Fetthaltige Lebensmittel und Limonaden können diesen Zustand ebenfalls verursachen..

Während eines Sodbrenntests kann eine Person ein brennendes Gefühl in der Brust spüren, auch in der linken Brustbeinregion. Andere Symptome sind:

  • Magenschmerzen.
  • Anhaltende Halsschmerzen.
  • Saurer Geschmack im Mund.

Die Krankheit wird hauptsächlich konservativ behandelt, obwohl in einigen Fällen eine Operation erforderlich sein kann.

  • Hernie der Speiseröhrenöffnung des Zwerchfells

Um den Magen und den Pharynx zu verbinden, passiert die Speiseröhre eine Öffnung im Zwerchfell, die als Ösophaguslücke bekannt ist. Eine Hernie der Speiseröhrenöffnung tritt auf, wenn der Magen durch die Öffnung des Zwerchfells gedrückt wird und dann in die Brusthöhle austritt.

Bei Patienten mit einem Ösophagushernie treten folgende Symptome auf:

  • Sodbrennen.
  • Aufblähen.
  • Kurzatmigkeit.
  • Schmerzen in der linken oder mittleren Brust.

Lungenursachen:

  • Pleuritis

Die Lunge kann sich während des Atmens reibungslos bewegen, da sich Flüssigkeit in der Pleurahöhle befindet. Sie wiederum säumt wie das Perikard die Stelle in der Brust, an der sich die Lunge befindet..

Pleuritis tritt aufgrund einer Entzündung der Pleuraschichten auf, viszeral und parietal. Dies kann bei einer Atemwegsinfektion, einer Verletzung oder der Exposition gegenüber giftigen Chemikalien auftreten..

Eine Person mit Pleuritis empfindet eher Schmerzen in der linken Lunge, die sich unter der Brust ausbreiten können. Manchmal ist der Schmerz im Bereich des Brustbeins links lokalisiert, was möglicherweise nicht sofort auf eine Pleuritis hindeutet. In solchen Fällen sind die Lebens- und Krankheitsgeschichte einer Person sowie instrumentelle Diagnosemethoden besonders hilfreich..

  • Lungenentzündung

Lungenentzündung ist eine entzündliche Erkrankung der Lunge, die durch eine Infektion verursacht wird, die die Luftinseln (Alveolen) betrifft. Der häufigste Erreger, der eine Lungenentzündung verursacht, ist eine bakterielle Streptokokkeninfektion. Mikroorganismen wie Viren oder Pilze können jedoch auch in Lungengewebe eindringen und dieses infizieren..

Zusätzlich zu den Schmerzen treten bei einem Patienten mit Lungenentzündung die folgenden Symptome auf:

  • Fieber.
  • Schüttelfrost.
  • Husten.
  • Ermüden.
  • Kurzatmigkeit.

Bei der Behandlung von Lungenentzündungen werden hauptsächlich Antibiotika eingesetzt, die mit Stärkungsmitteln ergänzt werden können.

Andere Ursachen für Schmerzen im linken Brustbein

  • Rippenverletzung und Muskelzerrung

Rippenschäden können auftreten, wenn die Unversehrtheit des Knochens bei einem Unfall oder einem anderen Unfall aufgrund eines übermäßig heftigen Aufpralls beschädigt wird. Auch während der Übung können die Muskeln unter Verwendung der Oberkörperdrehung die umgebenden Rippen überkomprimieren..

Jede Schädigung dieses Körperteils führt zu Schmerzen auf der linken Seite des Brustbeins. Darüber hinaus können andere Anzeichen von Verletzungen oder Muskelverspannungen auftreten, wie Schwellungen, Hautrötungen und Blutergüsse..

  • Costochondritis

Die Costochondritis ist eine Entzündung des Knorpelbereichs, der das Brustbein und die Rippen verbindet. Tritt aufgrund von Verletzungen oder Infektionen auf.

Eine Person mit Costochondritis fühlt Brustbeinschmerzen, die sich durch tiefes Atmen, Husten und Niesen verschlimmern. Darüber hinaus kann sich Fieber entwickeln, insbesondere wenn der betroffene Bereich infiziert wird.

Stresssituationen können verschiedene Körperteile, einschließlich Muskeln, betreffen. Zum Beispiel spannt eine Person unter emotionalem oder physischem Druck Muskeln an, die Schmerzen und Beschwerden in verschiedenen Körperteilen verursachen. In den meisten Fällen verschwindet das Unbehagen, nachdem der Stressfaktor beseitigt wurde..

Sehr risikoreiche Gründe

Die folgenden Risikofaktoren können Schmerzen im linken Brustbein verursachen, aber vor allem stellen sie eine ernsthafte Bedrohung für das Leben des Patienten dar und können ohne Erste Hilfe und medizinische Versorgung zum Tod führen. Intensivpflege ist häufig erforderlich, daher ist es äußerst wichtig, diese Bedingungen zu kennen.

1. Lungenkrebs

Eine tödliche und sich schnell entwickelnde Krankheit. Es wird oft von einem anhaltenden und anhaltenden Husten begleitet, der normalerweise das erste Symptom ist. Andere häufige Anzeichen von Lungenkrebs sind:

  • Schmerzen im linken oder rechten Brustbein.
  • Appetitlosigkeit und Gewichtsverlust.
  • Mühsames Atmen.
  • Heiseres Atmen.
  • Ermüden.

Brustschmerzen sind kein häufiges Symptom für Lungenkrebs, wie die anderen oben aufgeführten Symptome. Wenn der Patient ein hartgesottener Raucher ist und gleichzeitig Schmerzen im Brustbein oder an anderer Stelle in der Brust hat, die sich beim Husten oder Lachen verschlimmern, sollten Sie sofort Ihren Arzt oder Spezialisten aufsuchen..

2. Myokardinfarkt

Diese Krankheit ist durch eine gestörte Durchblutung in einem Teil des Herzmuskels gekennzeichnet. Typischerweise tritt ein Herzinfarkt auf, wenn ein Blutgerinnsel eine Koronararterie blockiert. Dies kann zu unterschiedlich starken Schmerzen in der Brust oder Atemnot führen. Es kann sich auch manifestieren:

  • Übelkeit.
  • Schwitzen.
  • Nicht gut fühlen.

Leider können die Symptome eines Myokardinfarkts zeitweise auftreten und in einigen Fällen sogar mild sein oder ignoriert werden.!

Wenn das Brustbein links oder in einem anderen Teil der Brust Schmerzen hat und es gleichzeitig noch nie gestört hat, sollten Sie sofort einen Krankenwagen kontaktieren. Zögern Sie besonders nicht, wenn Sie Atemnot oder Schmerzen haben, die auf den linken Arm, den Rücken oder den Unterkiefer ausstrahlen. In solchen Fällen sollte sofort ein Arzt aufgesucht werden..

3. Aortendissektion

Eine Aortendissektion tritt auf, wenn die Wand der größten Arterie im menschlichen Körper zu kollabieren beginnt. In diesem Fall fließt Blut zwischen der inneren und der mittleren Schicht des Gefäßes. In schweren Fällen bricht Blut durch alle Wände der Aorta und dann kann der Zustand tödlich werden.

Eine Aortendissektion ist selten, aber eine zunehmende Entwicklung der Pathologie betrifft Männer im Alter von 60 bis 70 Jahren, die oft viel rauchen und unter hohem Blutdruck leiden.

Zu den Symptomen einer Aortendissektion gehören Schmerzen in der Brust oder im linken Brustbein, die stark genug sind, um den Atem des Patienten zu ersticken, wenn sie auftreten. Der Schmerz tritt plötzlich auf und fühlt sich wie ein Gefühl eines inneren Bruchs an. Manchmal breitet sich der Schmerz auf einige Teile des Rückens aus, und der Patient kann auch in Ohnmacht fallen

Wenn Sie erleben müssen:

  • starke Schmerzen;
  • Schmerzen, die vom Brustbein und vom Rücken ausgehen;
  • das Gefühl, als würde der Wind niederschlagen;
  • Schwindel;
  • Schwierigkeiten mit der Sprache;
  • Mangel an Fokus kombiniert mit Brustschmerzen

Sie sollten sofort einen Arzt konsultieren. In solchen Fällen sind häufig chirurgische Eingriffe sowie Medikamente erforderlich, um einen erneuten Bruch zu verhindern..

4. Hämothorax

Eine Verletzung der Brust ist häufig die Ursache für einen Hämothorax, bei dem Blut in den Raum zwischen Lunge und Brustwand (Pleuraraum) gelangt. Dieser Zustand kann auch bei Patienten mit eingeschränkter Blutgerinnung, Lungenkrebs oder Tuberkulose auftreten..

Die Symptome des Hämothorax sind wie folgt:

  • Angst.
  • Niedriger Blutdruck.
  • Schnelle Herzfrequenz (Tachykardie).
  • Mühsames Atmen.
  • Brustschmerzen.

Es ist wichtig zu wissen, dass Sie sofort einen Arzt aufsuchen müssen, wenn diese oder andere Symptome auftreten, insbesondere nach einer Verletzung. Der Hämothorax wird häufig nach einem Autounfall oder Sturz festgestellt..

Zur Diagnose der Pathologie werden hauptsächlich Röntgenaufnahmen des Brustkorbs und Computertomographie verwendet. Die Behandlung zielt darauf ab, den dort angesammelten Pleurastreifen von Blut zu befreien. Zu diesem Zweck wird ein Thoraxschlauch eingeführt, um Blut zu entfernen und die Lunge wieder zu erweitern. Manchmal ist eine Operation erforderlich.

5. Pneumothorax

Es tritt auf, wenn die Luftmenge zwischen Lunge und Brustwand zunimmt. Dieser Zustand ist normalerweise sehr schmerzhaft..

Mit der Entwicklung eines Pneumothorax kann sich die Lunge beim Versuch, sich mit Luft zu füllen, nicht vollständig ausdehnen, was zu Atembeschwerden und starken Schmerzen führt. Der Zustand kann plötzlich und ohne Vorwarnung auftreten, und dann sprechen sie über spontanen Pneumothorax. Es tritt am häufigsten nach einer Verletzung auf, die von einer gebrochenen Rippe begleitet wird, oder durch direktes Eindringen in die Brust, wie z. B. eine Schusswunde oder eine Stichwunde.

Pneumothorax kann aus einer Krankheit wie einer Lungenentzündung resultieren. Der Schweregrad des Pneumothorax kann variieren, wobei milde Fälle kaum symptomatisch sind und schwere Fälle schwächende Schmerzen verursachen, die einer gebrochenen Rippe oder einer Lungenpunktion ähneln.

Zur Diagnose des Zustands ist eine Röntgenaufnahme des Brustkorbs erforderlich. Die Behandlung umfasst eine einfache Beobachtung und eine Sauerstofftherapie mit einem Schlauch in der Pleurahöhle. Eine Operation kann durchgeführt werden, um einen Kollaps zu verhindern, insbesondere wenn der Pneumothorax spontan auftritt.

6. Lungenembolie

Eine Pathologie tritt auf, wenn eine der Lungenvenen verschlossen ist. Dies ist normalerweise auf Thromboembolien zurückzuführen, die von tiefen Venen in den Beinen oder im Becken ausgehen. Das Verstopfungselement kann Luft, Fett, Fruchtwasser und sogar ein chirurgisches Gerät sein - letzteres ist fast immer das Ergebnis eines chirurgischen oder iatrogenen Eingriffs.

Wenn Sie sich kurzatmig fühlen, starke Brustschmerzen haben, die sich durch tiefes Atmen, Bewegung, Husten verschlimmern, oder wenn Sie einen Husten mit rosa, schaumigem, blutigem Schleim haben, suchen Sie sofort einen Arzt auf. Dies gilt insbesondere für diejenigen, die zuvor eine Lungenembolie hatten oder kürzlich Flüge unternommen haben, lange Zeit unbeweglich waren, eine Verletzung oder Operation erlitten haben. Schwangere sind ebenfalls gefährdet.

Die Behandlung von Lungenembolien basiert auf der Auflösung eines Blutgerinnsels mit Hilfe spezieller Medikamente oder seiner Entfernung durch eine Operation. Die Nachsorge umfasst die Verwendung von Blutverdünnern, um eine erneute Blockade zu verhindern.

Behandlung und Hausmittel

Da verschiedene Krankheiten und pathologische Zustände links Schmerzen im Brustbein verursachen können, ist es am besten, einen Arzt zu konsultieren, um die richtige Diagnose und Behandlung zu erhalten. Sobald die instrumentelle Forschung die zugrunde liegende Ursache des Unbehagens identifiziert hat, kann eine der folgenden Behandlungen und Hausmittel empfohlen werden..

  • Medikamente und Chirurgie

Das Einsetzen von Schmerzen vor dem Hintergrund einer Infektion wird am häufigsten durch eine Antibiotikatherapie beseitigt. Bei Vorliegen einer Entzündung werden nichtsteroidale Antiphlogistika (NSAIDs) verschrieben. Over-the-Counter-Schmerzmittel können auch mit Zustimmung des Arztes gekauft werden..

Der beste Ansatz zur Behandlung von Zysten und Aneurysmen in der Brust besteht darin, diese abnormalen Strukturen chirurgisch zu entfernen. Bei der Behandlung von Pneumothorax, Rippenfrakturen und Hiatushernien kann auch ein chirurgischer Eingriff erforderlich sein.

  • Heiße und kalte Kompressen

Kompressen sind ein allgemeines Arzneimittel zur Verringerung von Schmerzen und Schwellungen. Sie sollten sich jedoch darüber im Klaren sein, wann Eis oder heißes Wasser verwendet werden kann, da diese beiden physikalischen Faktoren unterschiedliche Auswirkungen haben können..

Eine warme Kompresse kann die Durchblutung verbessern und ist daher ideal zur Schmerzlinderung in den betroffenen Muskeln. Sie können auch ein paar Tropfen Rizinusöl oder Bittersalz hinzufügen, während Sie ein heißes Bad nehmen, um einen wärmenden Effekt zu erzielen..

Die Anwendung von Eis oder Kälte kann die Schwellung des betroffenen Gewebes sofort verringern. Aus diesem Grund wird am häufigsten eine kalte Kompresse verwendet, um durch Verletzungen oder Entzündungen verursachte Schmerzen zu lindern. Vor dem Gebrauch muss das Eis in ein Tuch oder Handtuch gewickelt werden, um Erfrierungen zu vermeiden.

  • Diätessen

Eine Änderung der Ernährung zugunsten einer Diät ist nützlich, wenn der Patient übermäßiges Gas, Gastritis, Sodbrennen oder Herzprobleme hat.

Der tägliche Verzehr von ballaststoffreichen Lebensmitteln kann die Verdauung verbessern und das Herz-Kreislauf-System stärken. Sie sollten auch vermeiden, Lebensmittel zu essen, die Ihren Magen reizen können, wie Limonaden, Kaffee, Alkohol und scharfe Lebensmittel. Schließlich müssen Sie die Verwendung von fetthaltigen Inhaltsstoffen einschränken, insbesondere wenn Sie Sodbrennen oder Herzprobleme haben..

  • Änderungen des Lebensstils

Da ein ungesunder Lebensstil eine häufige Ursache für zahlreiche Herz- und Verdauungsprobleme ist, wirkt sich eine Anpassung an einen gesunden Lebensstil positiv auf den Körper aus. Beispielsweise sollte eine regelmäßige Bewegungstherapie durchgeführt werden, die die Gesundheit und Fitness erheblich verbessern kann. Wenn Sie diese schlechte Angewohnheit haben, sollten Sie Ihren Alkoholkonsum so weit wie möglich begrenzen und mit dem Rauchen aufhören.

  • Übungen

Stretching ist eine Möglichkeit, Brust, Rippen und Bauchmuskeln zu stärken. Diese Übung kann auch dazu beitragen, überschüssiges Gas aus dem Verdauungstrakt zu entfernen. Bevor Sie jedoch Dehnübungen machen, müssen Sie zunächst lernen, wie Sie diese Aktivitäten richtig ausführen, um Verletzungen zu vermeiden. Bei Bedarf sollten Sie sich auch an einen spezialisierten Spezialisten wenden, der Ihnen bei der Auswahl der richtigen Übungen helfen kann.

  • Entspannungsmethoden

Der beste Weg, mit Stress umzugehen, ist die Entspannungspraxis. Insbesondere können Sie Übungen wie Yoga, Joggen und Schwimmen ausprobieren. Meditation kann Ihnen helfen, sich mental und emotional zu entspannen. Schließlich lindert eine Massage die Schmerzen und den Stress des linken Brustbeins.

Video: Brustschmerzen

Quellen

1. Schmerz // Etymologisches Wörterbuch der russischen Sprache. - M.: Fortschritt. M. R. Fasmer. 1964-1973.

Herzschmerz: beim Einatmen, scharf, drückend, schmerzhaft, stechend, wie man von nicht kardialen unterscheidet

Schmerzen auf der linken Seite neben dem Herzen sind ein äußerst beängstigendes Symptom. Es kann bedeuten, dass etwas mit deinem Herzen nicht stimmt. Beispielsweise hat sich eine ischämische oder hypertensive Erkrankung, eine Herzerkrankung oder eine Kardiomyopathie entwickelt. Aber das gleiche Zeichen kann eine Manifestation von Pathologien der Wirbelsäule sein, Rippen auf der linken Seite. Schmerzen von inneren Organen können auf der linken Seite gegeben werden: Magen, Milz, Dickdarm.

Wo befindet sich das Herz tatsächlich?

Der oberste Knochen, der horizontal an der Brustwand verläuft, ist das Schlüsselbein. Dahinter befindet sich die erste Rippe, darunter spürt man eine kleine weiche Muskellücke und darunter die zweite Rippe. Ferner gibt es in Intervallen 3, 4, 5, 6, 7 und 8 Kanten. Die folgenden Orientierungspunkte helfen auch bei der Navigation:

  • die Brustwarze eines Mannes: Sie liegt auf Höhe der 5. Rippe.
  • Der Abwärtswinkel des Schulterblatts entspricht der 7. Rippe bei Personen beiderlei Geschlechts.

Das Herz eines Menschen ist ungefähr so ​​groß wie seine Faust und so positioniert, dass der hervorstehende Zeigefinger nach unten und links zeigt. Das Herz liegt wie folgt (Punkt für Punkt):

  • vom oberen Rand der zweiten Rippe, wo sie auf der rechten Seite am Brustbein befestigt ist;
  • Der nächste Punkt, zu dem die Linie führt, ist die Oberkante der 3 Rippen, 1-1,5 cm rechts von der rechten Kante des Brustbeins.
  • nächster Punkt: in einem Bogen von 3 bis 5 Rippen rechts 1-2 cm rechts vom rechten Rand des Brustbeins.

Dies war die rechte Grenze des Herzens. Jetzt werden wir den unteren beschreiben: Er verläuft vom zuletzt beschriebenen Punkt auf der rechten Seite der Brust und verläuft schräg zum Intervall zwischen 5 und 6 Rippen auf der linken Seite bis zu dem Punkt, der 1-2 cm rechts von der linken Mittelklavikularlinie liegt.

Linker Rand des Herzens: Vom letzten Punkt verläuft die Linie in einem Bogen bis zu einem Punkt 2-2,5 cm links vom linken Rand des Brustbeins in Höhe von 3 Rippen.

Diese Position wird vom Herzen besetzt, zusammen mit großen Gefäßen, die hinein und heraus fließen:

  1. obere Hohlvene: Sie befindet sich am rechten Rand des Brustbeins, von 2 bis 3 Rippen; bringt sauerstoffarmes Blut aus der oberen Körperhälfte;
  2. Aorta: Lokalisiert auf Höhe des Brustbeingriffs, 2 bis 3 Rippen links. Es transportiert sauerstoffhaltiges Blut zu den Organen
  3. Lungenstamm: Er befindet sich vor den übrigen Gefäßen, geht vor der Aorta nach links und hinten. Ein solches Gefäß wird benötigt, um Blut in die Lunge zu befördern, wo es mit Sauerstoff gesättigt wird..

Wenn es im Bereich des Herzens weh tut

Schmerzen auf der linken Brustseite werden durch zwei Arten von Ursachen verursacht:

  1. Herz, verursacht durch Erkrankungen des Herzens und der Blutgefäße, die es versorgen;
  2. nicht kardiologisch, initiiert durch viele andere Pathologien. Sie haben ihre eigene Unterteilung in Abhängigkeit von dem Organsystem, das das Syndrom verursacht hat.

Die folgenden Zeichen zeigen an, dass das Herz schmerzt:

  • Schmerzlokalisation: hinter dem Brustbein und links, am linken Rand des Schlüsselbeins;
  • Charakter kann unterschiedlich sein: schmerzhaft, stechend, drückend oder stumpf;
  • nicht begleitet von Schmerzen in den Interkostalräumen oder in den Wirbeln;
  • Es besteht kein Zusammenhang mit einer bestimmten Art von Bewegung (z. B. Drehen des Arms im Schultergelenk oder Anheben des Arms). Schmerzen treten am häufigsten nach körperlicher Anstrengung auf.
  • Möglicherweise besteht ein Zusammenhang mit der Nahrungsaufnahme. Herzschmerzen mit Angina pectoris sind mit der Aufnahme reichlich Nahrung oder dem Gehen unmittelbar nach dem Essen verbunden, gehen jedoch nicht mit Sodbrennen, Aufstoßen oder Stuhlstörungen einher.
  • kann der linken Hand (insbesondere dem kleinen Finger der Hand), der linken Hälfte des Unterkiefers, dem Bereich des linken Schulterblatts, aber gleichzeitig - es gibt keine Verletzung der Empfindlichkeit der Hand, es friert nicht ein, schwächt nicht, die Haut beginnt nicht blass zu werden und Haare fallen aus.

Herzschmerz: Was für ein Herzschmerz?

Die folgenden Ursachen für Schmerzen, die durch Erkrankungen des Herzens selbst verursacht werden, können genannt werden:

Angina pectoris

Dies ist eine Art von koronarer Herzkrankheit. Dies hängt mit der Tatsache zusammen, dass aufgrund des atherosklerotischen Plaques, Thrombus oder Krampfes in der Koronararterie der Durchmesser dieses Gefäßes, das die Strukturen des Herzens speist, abnimmt. Letzterer erhält weniger Sauerstoff und sendet Schmerzsignale. Eigenschaften des letzteren:

  • treten am häufigsten nach körperlicher oder emotionaler Belastung auf: Gewichte heben, Treppen steigen, schnell gehen, gegen den Wind gehen (besonders kalt, besonders morgens), nach dem Essen gehen;
  • kann nachts am Morgen oder nach dem Aufwachen auftreten, wenn eine Person noch nicht aufgestanden ist (dies ist Prinzmetalls Angina pectoris);
  • nach Ruhe oder Stopp im ersten Fall oder Einnahme von Corinfar, Nifedipin oder Fenigidin - im zweiten Fall verschwindet der Schmerz;
  • quetschender Schmerz, Backen;
  • entweder hinter dem Brustbein oder links vom Brustbein lokalisiert, kann sein Bereich durch die Fingerkuppe angezeigt werden;
  • kann dem Bereich der linken Hand Schulterblätter geben; die linke Kieferhälfte;
  • nach 10-15 Sekunden durch "Nitroglycerin" entfernt.

Herzinfarkt

Dies ist die zweite und schwerste Form der Erkrankung der Herzkranzgefäße. Es entsteht, wenn jene Plaques oder Arterien, die kurzfristig, nur mit emotionalem oder physischem Stress, Sauerstoffmangel des Myokards verursachten, wuchsen und die Arterie fast vollständig blockierten. Dieser Zustand kann auftreten, wenn von irgendwoher (aus einer Vene, meistens in den Beinen) ein Blutgerinnsel oder ein Stück Fett abflog, das die Arterie verstopfte. Infolgedessen stirbt der Bereich des Herzens ab, wenn innerhalb einer Stunde keine professionelle Hilfe durch Einführung eines blutgerinnsellösenden Arzneimittels geleistet wird.

Myokardinfarkt kann sich auf unterschiedliche Weise manifestieren. In der klassischen Version sind dies:

  • heftiger, brennender, reißender Schmerz auf der linken Seite im Bereich des Herzens. Es ist so stark, dass eine Person sogar das Bewusstsein verlieren kann;
  • nicht durch "Nitroglycerin" entfernt und ruhen;
  • gibt der linken Hand Schulterblatt, Hals und Kiefer - auf der linken Seite;
  • der Schmerz wächst in Wellen;
  • begleitet von Atemnot, Übelkeit, Herzrhythmusstörungen;
  • kalter Schweiß auf der Haut.

Ein Herzinfarkt ist eine heimtückische Krankheit: Wenn er sich typischerweise manifestiert, gibt er einer Person eine Chance auf Erlösung. Aber auch bei dieser gefährlichen Krankheit kann nur die Hand, der Kiefer oder sogar ein kleiner Finger an der linken Hand weh tun. Es kann ein abnormaler Herzrhythmus auftreten oder plötzlich, ohne ersichtlichen Grund, Magenschmerzen oder lockerer Stuhl auftreten.

Perikarditis

Dies ist der Name der Entzündung des Herzbeutels, die durch eine infektiöse Ursache verursacht wurde. Menschen beschreiben diesen Schmerz als:

  • Brustschmerzen (oder sie sagen: "Lokalisiert in den Tiefen der Brust");
  • stechender Charakter;
  • schlimmer im Liegen;
  • schwächt sich beim Sitzen oder Stehen leicht nach vorne beugen;
  • lang, in vielen Fällen vergeht von Zeit zu Zeit;
  • verschenkt nirgendwo;
  • nicht durch Nitroglycerin entfernt;
  • tritt nach akuten Atemwegsinfektionen, Lungenentzündung und anderen durch Mikroben verursachten Krankheiten auf;
  • begleitet von Schwäche, Fieber.

Mitralklappenprolaps

Eine solche "Biegung" der Klappe in den linken Vorhof (normalerweise sollten sich ihre Blütenblätter in der Systole öffnen und in der Diastole fest schließen) hat entweder eine angeborene Ursache oder entwickelt sich nach Rheuma, Myokardinfarkt oder Myokarditis vor dem Hintergrund von Lupus, koronarer Herzkrankheit oder anderen Herzerkrankungen.

  • kein intensiver platzender Herzschmerz;
  • Anfälle von schnellem Herzschlag;
  • Unterbrechungen in der Arbeit des Herzens;
  • Schwindel;
  • Ohnmacht;
  • Übelkeit;
  • Gefühl eines "Klumpens" im Hals;
  • starkes Schwitzen;
  • Aufgrund der unzureichenden Blutversorgung des Gehirns ist eine Person mit Mitralklappenprolaps anfällig für Depressionen und schlechte Laune.

Aortendissektionsaneurysma

Dies ist der Name eines Zustands, bei dem eine Expansion - ein Aneurysma - in der Aorta auftritt, dem größten Gefäß mit dem höchsten Druck. Vor diesem Hintergrund tritt zwischen den Schichten, die die Wand des Aneurysmas bilden, eine Blutansammlung auf - ein Hämatom. Es "kriecht" nach unten und schält die Schichten der Aortenwand voneinander ab. Infolgedessen wird die Gefäßwand schwach und kann jederzeit zerrissen werden, was zu massiven Blutungen führt..

Ein sezierendes Aneurysma tritt selten "von selbst" auf, meistens geht ihm eine Periode voraus, in der eine Person ständig hohen Blutdruck hat oder an Arteriosklerose leidet, wenn sich Plaques in der Aortenregion bilden oder Syphilis oder Marfan-Syndrom die Ursache der Erkrankung werden.

Schmerzen beim sezierenden Aortenaneurysma:

  • stark;
  • befindet sich hinter dem oberen Brustbein;
  • kann dem Hals, Unterkiefer geben;
  • kann in der ganzen Brust gefühlt werden;
  • dauert mehrere Stunden bis mehrere Tage;
  • nicht durch Nitroglycerin entfernt;
  • kann von einem blauen Gesicht und einer Schwellung der Halsvenen an den Seitenflächen des Halses begleitet sein.

Aortitis

Dies ist der Name der Entzündung aller drei (Panaorthitis) oder eines Teils (Endaorthitis, Mesaorthitis, Peraortitis) der Membranen der Brustaorta. Die Ursache der Krankheit kann sein:

  • Infektion (Streptokokken, Syphilis, Tuberkulose, Brucellose);
  • Autoimmunerkrankungen (Takayasu-Krankheit, Kollagenose, Spondylitis ankylosans, Thromboangiitis obliterans);
  • Entzündungen können von den entzündeten Organen in der Nähe der Aorta "vergehen": mit Lungenentzündung, Lungenabszess, infektiöser Endokarditis, Mediastinitis.

Die Krankheit manifestiert sich in einer Gruppe von Symptomen: Einige von ihnen sind Anzeichen der Grunderkrankung, andere sind Manifestationen einer Verletzung der Blutversorgung der inneren Organe oder des Gehirns, und wieder andere sind Symptome einer direkten Entzündung der Aorta. Letztere umfassen:

  • drückende und brennende Schmerzen in der Brust;
  • am häufigsten - hinter dem Griff des Brustbeins, aber der Schmerz kann nach links gegeben werden;
  • gegeben im Nacken, zwischen den Schulterblättern, im "epigastrischen" Bereich;
  • Der Puls an den Halsschlag- und Radialarterien ist nicht symmetrisch, er kann auf einer Seite vollständig fehlen.
  • An einem Arm kann möglicherweise kein Blutdruck festgestellt werden.

Endokarditis

Dies ist der Name der Entzündung der inneren Auskleidung des Herzens, aus der die Klappen bestehen, die Akkorde der Haupt- "Pumpe" einer Person. Schmerzen bei dieser Krankheit treten selten auf - nur in späteren Stadien, wenn der Patient körperliche Aktivität ausübt oder eine starke Emotion erfährt. Sie ist schmerzhaft, nicht intensiv, kann Arm und Nacken geben.

Andere Anzeichen einer Endokarditis sind:

  • Temperaturanstieg oft - auf niedrige Zahlen;
  • Die Körpertemperatur steigt und fällt ohne ersichtlichen Grund.
  • Das Fieber wird von einem Gefühl von Kälte oder starker Schüttelfrost begleitet.
  • die Haut ist blass, kann fahl sein;
  • Nägel verdicken sich und werden wie Glas in einer Uhr;
  • Wenn Sie das untere Augenlid abziehen, können bei einigen Menschen punktuelle Blutungen an der Bindehaut auftreten.
  • kleine Handgelenke sind betroffen;
  • schneller Gewichtsverlust;
  • periodisch schwindelig und Kopfschmerzen, aber in horizontaler Position verschwinden diese Symptome.

Kardiomyopathie

Es gibt 3 Arten dieser Krankheit, aber Schmerzen im Bereich des Herzens sind nur für die hypertrophe Variante charakteristisch. Das Schmerzsyndrom unterscheidet sich nicht von dem der Angina pectoris und tritt sogar nach körperlicher Anstrengung auf.

Zusätzlich zu den Schmerzen manifestiert sich eine hypertrophe Kardiomyopathie:

  • Kurzatmigkeit;
  • erhöhter Puls;
  • Husten;
  • Schwindel und Ohnmacht;
  • Beinödem (siehe Herzödem);
  • erhöhte Müdigkeit.

Herzfehler

Sie sind entweder angeborener Natur oder entwickeln sich vor dem Hintergrund des übertragenen Rheuma. Herzschmerzen gehen meist nur mit einer Stenose der Aortenöffnung einher - eine Verringerung des Durchmessers an der Stelle, an der die Aorta das Herz verlässt.

Das Schmerzsyndrom ist in diesem Fall konstant, sein Charakter nagt, sticht, drückt. Außerdem steigt der Blutdruck häufig an und es treten Ödeme an den Beinen auf. Es gibt keine anderen Anzeichen für eine Aortenstenose..

Myokarditis

Eine Entzündung des Herzmuskels, die meist eine Folge einer Influenza oder einer Enterovirus-Infektion ist, äußert sich in 75-90% der Fälle auch als Herzschmerz. Sie haben einen stechenden oder schmerzenden Charakter, entstehen sowohl im Zusammenhang mit körperlicher Anstrengung als auch in einem Zustand relativer Ruhe nach Anstrengung. Erhöhte Müdigkeit und erhöhte Körpertemperatur werden ebenfalls festgestellt. Nitroglycerin hilft nicht, Schmerzen zu lindern.

Myokarddystrophie

Dies ist der Name einer Gruppe von Herzerkrankungen, bei denen der Herzmuskel nicht entzündet ist und keine Degeneration erfährt, gleichzeitig aber die Hauptfunktionen des Herzens, die mit seiner Kontraktilität und seinem Rhythmus verbunden sind, betroffen sind..

Die Krankheit kann sich als Schmerzsyndrom anderer Art manifestieren. Meistens sind dies schmerzende oder quälende Schmerzen, die vor dem Hintergrund eines Hitzegefühls oder umgekehrt einer erhöhten Kälte der Gliedmaßen und Schwitzen auftreten. Darüber hinaus werden Schwäche, erhöhte Müdigkeit und häufige Kopfschmerzen festgestellt..

Hypertonische Erkrankung

Ein konstant hoher Blutdruck kann sich nicht nur in Kopfschmerzen, "Fliegen" vor den Augen oder einem Gefühl der "Flut" äußern. In diesem Fall können Schmerzen auf der linken Seite der Brust auftreten, die einen schmerzenden, drückenden Charakter oder ein Gefühl von "Schwere" in der Brust haben.

Dies sind im Prinzip alle Herzerkrankungen, die mit Schmerzen auf der linken Brustseite einhergehen können. Es gibt viel mehr nicht kardiologische Pathologien, die dieses Symptom verursachen, und jetzt werden wir sie analysieren.

Nicht kardiologische Erkrankungen

Sie werden in mehrere Gruppen eingeteilt, je nachdem, welches Organsystem die Ursache für dieses Symptom war..

Psychoneurologische Pathologien

Schmerzempfindungen im Bereich des Herzens können durch Kardioneurose und zyklothymische Zustände verursacht werden, die in ihren Erscheinungsformen identisch sind. In diesen Fällen wird trotz der Fülle von Symptomen bei der Untersuchung des Herzens und der inneren Organe keine Pathologie festgestellt. Die Person bemerkt die folgenden Symptome:

  • Schmerzen auf der linken Brustseite treten am Morgen vor dem Aufwachen oder während des Aufwachens auf;
  • Anfälle treten fast immer bei Überhitzung auf und nicht an kalten und windigen Tagen, wie dies bei Angina pectoris der Fall ist.
  • es kann durch Depressionen oder eine Konfliktsituation provoziert werden;
  • Der Schmerz verschwindet nicht, wenn Sie Nitroglycerin absetzen oder einnehmen. Es kann bis zu mehreren Tagen dauern und kann mehrmals täglich (bis zu 5) auftreten und 1-2 Stunden dauern. In diesem Fall kann sich die Art des Schmerzes jedes Mal ändern.
  • Wenn Sie ein paar leichte körperliche Übungen machen, kann dies Schmerzen lindern.
  • Die Art des Schmerzes kann unterschiedlich sein: Quetschen, Schweregefühl, Kribbeln, es kann als "Leere" in der Brust oder umgekehrt als Platzen beschrieben werden. Es kann "quälende Schmerzen" oder ein schweres Intensitätssyndrom geben, begleitet von Todesangst;
  • Schmerz strahlt auf den Nacken aus, beide Schulterblätter können die rechte Brusthälfte, die Wirbelsäule, erfassen;
  • Sie können den Punkt genau angeben, an dem der maximale Schmerz festgestellt wird.
  • die Empfindlichkeit der linken Brustwarze nimmt zu;
  • Der Zustand verschlechtert sich, wenn positive oder negative Emotionen auftreten.
  • Während eines Anfalls beginnt eine Person häufig und flach zu atmen, wodurch der Gehalt an Kohlendioxid im Blut abnimmt, was mit Schwindel und einem Gefühl der Angst einhergeht. Dies kann als Grundlage für die Entwicklung von Arrhythmien dienen.
  • Bei aller Häufigkeit und Intensität von Anfällen wirken sich Medikamente wie "Nitroglycerin" oder "Anaprilin" nicht auf sie aus. Sie halten jahrelang an und führen nicht zur Entwicklung von Symptomen einer Herzinsuffizienz: Atemnot, Ödeme an den Beinen, Röntgenveränderungen der Lunge oder ein Ultraschallbild der Leber.

Patienten mit Kardioneurose sind gesprächig, pingelig, ändern ihre Körperhaltung während eines Angriffs und suchen nach einem lokalen Mittel, um Schmerzen zu lindern. Bei der Einnahme von "Nitroglycerin" tritt der Effekt nicht nach 1,5 bis 3 Minuten auf, wie bei Angina unter Belastung, sondern fast sofort oder nach langer Zeit. Solche Menschen werden effektiver durch Medikamente wie Valocordin, Gidazepam oder Baldrian-Tinktur unterstützt.

Die neurozirkulatorische Dystonie ist die zweite Hauptpathologie, bei der weder die Funktion noch die Struktur der inneren Organe verändert sind, gleichzeitig aber die Person an "Herzschmerzen" leidet. Sie können folgenden Charakter haben:

  1. Lokalisiert in der Nähe der Brustwarze, haben einen leichten oder mittelschweren Schweregrad und dauern mehrere Minuten - mehrere Stunden. Validol und Nitroglycerin lindern Schmerzen. Dies ist die häufigste Art von Kardialgie..
  2. Schmerzen oder Drücken, begleitet von einem Anstieg des Blutdrucks, Angst, Zittern, Schwitzen, Atemnot. Sie können einen solchen Anfall mit Hilfe von Anaprilin (Atenolol, Metoprolol, Nebivolol) in Kombination mit Baldrian- oder Mutterkraut-Tinktur lindern.
  3. Haben Sie einen brennenden Charakter, lokalisieren Sie sich hinter dem Brustbein oder links davon, gehen Sie mit einer erhöhten Empfindlichkeit der Interkostalräume einher, wenn Sie sie untersuchen. Nitroglycerin, Validol oder Valocordin lindern den Angriff nicht. Dies geschieht durch Senfpflaster, die auf den Herzbereich aufgetragen werden..
  4. Haben Sie einen drückenden, quetschenden, schmerzenden Charakter, seien Sie hinter dem Brustbein lokalisiert, intensivieren Sie sich durch Gehen und körperliche Anstrengung.

Schmerzen bei Erkrankungen des Bewegungsapparates und der Nervenenden

Schmerzsyndrom kann mit Reizung der Nerven, die die Interkostalmuskeln innervieren, mit Entzündung der Rippen- und Knorpelteile der Rippen auftreten

Interkostale Nervenneuralgie

Der Schmerz ist konstant, verstärkt durch Atmung (insbesondere tiefes Einatmen) und beugt den Körper in die gleiche Richtung. Ein oder mehrere Interkostalräume sind schmerzhaft. Wenn Interkostalneuralgie durch das Herpes-Zoster-Virus verursacht wird, können in einem Interkostalraum mit einer klaren Flüssigkeit gefüllte Blasen gefunden werden.

Abgesehen von solchen Schmerzen gibt es keine anderen Symptome. Nur wenn die Neuralgie durch ein Varizellen-Zoster-Virus verursacht wird, kann die Temperatur erhöht werden. Bei einem geschwächten Organismus können Komplikationen des Nervensystems auftreten: Meningitis, Enzephalitis.

Interkostale Muskelmyositis

In diesem Fall werden Schmerzen in den Muskeln der Herzregion festgestellt. Es intensiviert sich mit einem tiefen Atemzug und neigt den Körper in eine gesunde Richtung. Wenn Sie anfangen, den betroffenen Muskel zu fühlen, fühlen Sie Schmerzen.

Scapular-Rib-Syndrom

In diesem Fall tritt der Schmerz unter dem Schulterblatt auf, strahlt auf den Hals- und Schultergürtel (was wir früher als "Schulter" bezeichnet haben), den anterolateralen Teil der Brustwand, aus. Die Diagnose ist ganz einfach: Wenn der Patient seine Hand auf die gegenüberliegende Schulter legt, können Sie an der oberen Ecke des Schulterblatts oder an der Wirbelsäule an dieser Stelle den Punkt maximaler Schmerzen spüren.

Interskapuläres Schmerzsyndrom

Dieser Zustand tritt auf, wenn der Komplex der Strukturen zwischen den Schulterblättern entzündet ist: Muskeln, Bänder und Faszien. Es beginnt mit dem Auftreten von Schwere in der Interskapularzone. Dann entwickelt sich ein Schmerzsyndrom, das einen brechenden, langweiligen, brennenden Charakter hat. Seine Intensität nimmt bei emotionalem Stress, während des Schlafes, beim Atmen und Drehen des Körpers zu und strahlt auf Hals, Schulter, Unterarm und Arm aus. Das Syndrom unterscheidet sich von Interkostalneuralgie und Herzschmerzen dadurch, dass Schmerzpunkte im Bereich des Schulterblatts gefunden werden können und die Interkostalmuskeln schmerzlos sind.

Entzündung des Knorpels (Chondritis) auf der linken Seite

Es manifestiert sich durch das Auftreten einer Schwellung eines der Knorpel; es ist schmerzhaft. Nach einer Weile wird der ödematöse Bereich weicher und kann sich mit der Freisetzung von Eiter öffnen. In diesem Fall kann die Temperatur auf subfebrile Zahlen ansteigen. Auch nach dem Öffnen des Abszesses im Bereich der entzündeten Rippe bleiben die Schmerzen bestehen, die 1-3 Jahre lang stören können.

Tietze-Syndrom

Dies ist der Name einer Krankheit mit ungeklärter Ursache, bei der sich ein oder mehrere Knorpel an der Stelle entzünden, an der sie sich dem Brustbein anschließen. Das Syndrom manifestiert sich in Schmerzen in der Lokalisation von Entzündungen, die sich verstärken, wenn Sie auf diesen Bereich drücken, niesen, sich bewegen sowie tief atmen..

Die Krankheit verläuft mit Exazerbationsperioden, wenn alle Symptome auftreten, und Remission, wenn sich eine Person gesund fühlt..

Verletzungen, Brüche, Prellungen der Rippen

Wenn eine Verletzung zugefügt wurde und dann Schmerzen in der Brust festgestellt werden, ist es unmöglich, anhand der Symptome zu unterscheiden, ob es sich um einen blauen Fleck oder eine Fraktur handelt. Beide Pathologien äußern sich in starken Schmerzen, die sich auf die gesamte Brust ausbreiten. es intensiviert sich mit dem Atmen. Selbst wenn es sich um eine Fraktur handelte und diese heilte, werden Brustschmerzen noch einige Zeit bemerkt.

Tumor einer der Rippen links - Osteosarkom

Es kann bei Menschen jeden Alters auftreten. Die Onkopathologie manifestiert sich in einem Schmerzsyndrom, das im Bereich der Rippen lokalisiert ist. Es intensiviert sich nachts und zeichnet sich durch einen ziehenden Charakter aus. In späteren Stadien kommt es im Bereich der betroffenen Rippe zu Schwellungen.

Osteochondrose

Wenn die Spinalnervenbündel links zusammengedrückt werden, treten Schmerzen im Bereich der Rippen auf. Es:

  • Schmerz;
  • Konstante;
  • ändert die Intensität beim Ändern der Körperposition;
  • nimmt mit körperlicher Anstrengung, Überhitzung, Zugluft und Unterkühlung zu;

Zusätzliche Symptome sind:

  • Kribbeln und Taubheitsgefühl in der linken Hand,
  • Schwäche ihrer Muskeln,
  • Es kann Schmerzen im linken Arm geben,
  • welches drei Verteilungsoptionen hat:
    • entlang seiner Außenfläche zum Daumen und Zeigefinger;
    • entlang des inneren, dem kleinen Finger am nächsten gelegenen Handbereichs;
    • entlang des hinteren äußeren Teils in Richtung des Mittelfingers - dies hängt davon ab, welche der Wurzeln eingeklemmt ist.

Osteoporose

Dies ist der Name einer Pathologie, bei der die Knochen (einschließlich der Rippen) einen zu niedrigen Kalziumgehalt aufweisen. Es tritt aufgrund unzureichender Aufnahme, schlechter Absorption oder erhöhter Zerstörung auf.

Die Pathologie ist asymptomatisch. Sie können dies herausfinden, wenn Sie eine Ultraschall-Densitometrie der Rippen durchführen (deren Dichte ermitteln). Die ersten Symptome treten auf, wenn kleine Risse oder Brüche an den Rippen auftreten, die auftreten, wenn sich der Körper stark biegt oder dreht. Während solcher Bewegungen gibt es normalerweise einen starken, scharfen Schmerz im Rippenbereich, der dann anhält, wenn sich die Körperposition ändert.

Bandscheibenvorfall

Diese Pathologie - ähnlich wie Osteochondrose - ist mit einer Unterernährung der Bandscheibe und ihrer anschließenden Zerstörung verbunden. Nur im Falle eines Leistenbruchs ragt der Teil der Bandscheibe, der nicht zerstört werden kann, über die Wirbel hinaus und drückt die dort vorbeiziehenden Nerven zusammen.

Eine Hernie manifestiert sich durch Schmerzsyndrom:

  • allmählich wachsend;
  • am stärksten zunehmen, was sogar zu Bewusstlosigkeit führt;
  • gibt an den Hals oder Arm, wo es einen schießenden Charakter hat.

Die Symptome können mit einem Myokardinfarkt verwechselt werden. Der Hauptunterschied ist die Tatsache, dass bei einem Bandscheibenvorfall der Allgemeinzustand einer Person nicht leidet.

Fibromyalgie

Dies ist der Name für chronische muskuloskelettale Schmerzen, die in symmetrischen Bereichen des Körpers ohne ersichtlichen Grund auftreten. In diesem Fall tritt das Schmerzsyndrom nach Stress oder emotionalem Trauma auf. Die Rippen schmerzen nicht nur links, sondern auch rechts, der Schmerz verstärkt sich mit Regen und einer ähnlichen Veränderung der Wetterbedingungen.

Eine Person bemerkt ein Gefühl der Steifheit in der Brust, klagt über schlechten Schlaf, regelmäßige Kopfschmerzen. Verminderte Koordination seiner Bewegungen; Lebensqualität leidet.

Muskulofasziales Syndrom

Diese Krankheit ist nicht ungewöhnlich. Die Ursache ist eine Verletzung der Weichteile der Brust (in diesem Fall links), bei der Blut in die Muskeln gelangt, sein flüssiger Teil ausschwitzt und sich das Fibrinprotein ablagert, das das Blut benötigt, um den Gerinnungsprozess sicherzustellen. Infolge einer solchen Imprägnierung der Muskeln steigt ihr Tonus stark an, was ein Schmerzsyndrom verursacht, das als "in den Muskeln" oder als "in den Rippen" beschrieben wird und von unterschiedlicher Intensität ist und sich mit der Bewegung ändert.

Bei allen oben genannten Erkrankungen aus der beschriebenen Gruppe treten Schmerzen in den Rippen auf. Dieses Symptom wird auch bei Pleuritis, Pleuratumoren und Kardioneurose beobachtet. Wir werden weiter unten über Pleurakrankheiten sprechen.

Wenn die Ursache eine Krankheit eines der inneren Organe ist

Das in der Nähe des Herzens lokalisierte Schmerzsyndrom kann durch eine Pathologie der Lunge und der Pleura verursacht werden, in die sie eingewickelt sind. Es kann als Folge von Erkrankungen der mediastinalen Organe auftreten - des Organ-Komplexes, der sich zwischen den beiden Lungen neben dem Herzen befindet. Erkrankungen der Speiseröhre, des Magens, der Gallenblase und der Leber können ebenfalls Schmerzen verursachen, die Herzschmerzen ähneln..

Lungenerkrankung

  1. Lungenentzündung. Am häufigsten tut der Bereich des Herzens weh, wenn der gesamte Lungenlappen (croupöse Lungenentzündung) entzündet ist. Seltener wird "Kardialgie" bei fokaler Lungenentzündung festgestellt. Das Schmerzsyndrom ist stechender Natur und wird durch Einatmen und Husten verschlimmert. Darüber hinaus werden Fieber, Schwäche, Husten, Übelkeit und Appetitlosigkeit festgestellt..
  2. Lungenabszess. In diesem Fall treten Fieber, Appetitlosigkeit, Übelkeit, Muskel- und Knochenschmerzen in den Vordergrund. Das Schmerzsyndrom links vom Brustbein unterscheidet sich in seiner Intensität, insbesondere wenn der Abszess in den Bronchus eindringen wird. Befindet sich der Abszess in der Nähe der Brustwand, wird beim Drücken der Rippe oder des Interkostalraums eine Zunahme der Schmerzen festgestellt.
  3. Pneumokoniose ist eine chronische Krankheit, die durch das Einatmen von Industriestaub verursacht wird, den die Lunge mithilfe von Bindegewebe von gesunden Bereichen zu trennen versucht. Infolgedessen gibt es immer weniger Atemzonen. Die Krankheit äußert sich in Atemnot, Husten und stechenden Brustschmerzen, die in die Interskapularregion und unter das Schulterblatt ausstrahlen. Das Fortschreiten der Krankheit ist gekennzeichnet durch einen Temperaturanstieg bis zu 38 Grad, Schwäche, Schwitzen, Gewichtsverlust.
  4. Lungentuberkulose. Brustschmerzen treten in diesem Fall nur auf, wenn sich die für den tuberkulösen Prozess charakteristische spezifische Entzündung auf die Pleura erstreckt, die die Lunge oder die Brustwand umhüllt (costal-muskulöser Rahmen). Zuvor wird auf Gewichtsverlust, Schwitzen, Appetitlosigkeit, erhöhte Müdigkeit, leichtes Fieber und Husten geachtet. Das Schmerzsyndrom verschlimmert sich beim Atmen, Husten und Drücken auf die Brust.
  5. Lungentumor. Es gibt ständige Schmerzen anderer Art: Schmerzen, Drücken, Stumpfen, Brennen oder Bohren, verstärkt durch Husten und tiefes Atmen. Sie kann Schulter, Nacken, Kopf, Bauch geben; kann nach rechts strahlen oder umkreisen.
  6. Pleuritis ist eine Entzündung der Pleura, des Films, der die Lunge bedeckt. Es ist fast immer eine Komplikation von Lungenentzündung, Lungengewebetumoren oder Verletzungen. Wenn sich eine linksseitige Pleuritis entwickelt, kann das Schmerzsyndrom im Bereich des Herzens lokalisiert werden. Es ist mit der Atmung verbunden und wird auch durch Husten verschlimmert. Darüber hinaus kommt es zu einem Temperaturanstieg und Atemnot.
  7. Pneumothorax. Dies ist der Name des Zustands, in dem Luft zwischen der Pleura und der Lunge eintritt. Es ist inkompressibel, daher komprimiert es mit zunehmendem Volumen die Lunge und dann das Herz mit Blutgefäßen. Der Zustand ist gefährlich und erfordert einen dringenden Krankenhausaufenthalt. Die Pathologie äußert sich in stechenden Schmerzen an der Seite der Läsion. Sie gibt es dem Arm, dem Hals und dem Brustbein. Verschlimmert durch Atmen, Husten, Bewegungen. Kann von Todesangst begleitet sein.

Mediastinale Pathologie

Es gibt nicht sehr viele von ihnen:

  • Pneumomediastinum (mediastinales Emphysem) ist das Eindringen von Luft in das Fettgewebe, das sich um das Herz und die Blutgefäße befindet. Es entsteht durch Verletzungen, Schäden während der Operation oder eitrige Verschmelzung von lufthaltigen Geweben - der Speiseröhre, der Luftröhre, der Bronchien oder der Lunge. Symptome: Druckgefühl hinter dem Brustbein, Atembeschwerden, Atemnot.
  • Lungenembolie. Es ist eine lebensbedrohliche Erkrankung, die durch plötzliche, scharfe Schmerzen hinter dem Brustbein gekennzeichnet ist, die sich durch einen tiefen Atemzug und Husten verschlimmern. Kurzatmigkeit, Herzklopfen und Bewusstlosigkeit werden ebenfalls festgestellt..
  • Tracheitis ist eine Entzündung der Trachealschleimhaut. Es manifestiert sich als Husten, trockener brennender Schmerz hinter dem Brustbein..
  • Ösophaguskrampf. Die Symptome dieser Erkrankung sind schwer von einem Anfall von Angina pectoris zu unterscheiden: Das Schmerzsyndrom ist hinter dem Brustbein im Bereich des Herzens und des Schulterblatts lokalisiert und wird durch Nitroglycerin entfernt.

Erkrankungen der Bauchorgane

Die folgenden Pathologien können ähnliche Schmerzen wie Herzschmerzen verursachen:

  1. Ösophagitis ist eine Entzündung der Speiseröhrenschleimhaut. Es ist gekennzeichnet durch ein brennendes Gefühl hinter dem Brustbein, das durch das Verschlucken besonders harter, heißer oder kalter Speisen verstärkt wird.
  2. Achalasie der Kardia - Erweiterung der Speiseröhrenöffnung des Magens. Das retrosternale Schmerzsyndrom ist mit der Nahrungsaufnahme verbunden. Sodbrennen und Übelkeit werden ebenfalls festgestellt..
  3. Hernie der Speiseröhrenöffnung des Zwerchfells. Das Schmerzsyndrom tritt nach dem Essen sowie in horizontaler Position auf oder verstärkt sich. Der Schmerz verschwindet mit einer Veränderung der Körperhaltung.
  4. Magengeschwür oder Zwölffingerdarmgeschwür. Der Schmerz tritt in diesem Fall entweder auf nüchternen Magen oder 1-2 Stunden nach dem Essen auf. Sodbrennen wird ebenfalls festgestellt..
  5. Die Verschlimmerung der chronischen Cholezystitis geht meistens mit Schmerzen unter den rechten Rippen einher, kann aber auch auf die linke Brusthälfte ausstrahlen. Darüber hinaus gibt es Bitterkeit im Mund, Lockerung des Stuhls.
  6. Verschlimmerung der chronischen Pankreatitis, wenn die Entzündung im Schwanz der Bauchspeicheldrüse lokalisiert ist, zusätzlich zu Übelkeit, Erbrechen und losem Stuhl, begleitet von Schmerzen auf der linken Brustseite.

Diagnose in Abhängigkeit von den Schmerzmerkmalen

Wir untersuchten die Pathologien, die Schmerzen verursachen und sich auf der linken Seite der Brust befinden. Nun wollen wir sehen, welchen Schmerz jeder von ihnen verursacht.

Es ist ein stumpfer Schmerz

Schmerzhafte Schmerzen sind typisch für:

  • Angina pectoris;
  • Myokarditis;
  • Kardioneurose;
  • Magengeschwür und 12 Zwölffingerdarmgeschwür;
  • Skoliose;
  • Osteochondrose der Brustwirbelsäule;
  • Verschlimmerung der Pankreatitis.

Die stechende Natur des Schmerzsyndroms

Stichschmerzen treten auf, wenn:

  • Herzinfarkt;
  • Perikarditis;
  • Kardioneurose;
  • hypertrophe Kardiomyopathie;
  • neurozirkulatorische Dystonie;
  • Interkostalneuralgie;
  • Lungenentzündung;
  • Pleuritis;
  • Tuberkulose;
  • Gürtelrose;
  • Lungen- oder Bronchialkrebs.

Unterdrückender Charakter

Drückender Schmerz kann eine Manifestation von:

  • Angina pectoris;
  • Myokarditis;
  • Mitralklappenprolaps;
  • Perikarditis;
  • ein Fremdkörper der Speiseröhre (in diesem Fall wird die Tatsache festgestellt, dass ein ungenießbarer Gegenstand, beispielsweise ein Fischgräten, verschluckt wird);
  • Kardiomyopathie;
  • Myokarddystrophie;
  • Herztumoren (z. B. Myxom);
  • Vergiftung mit Drogen, Alkohol, Drogen, phosphororganischen Verbindungen, Giften. In diesem Fall gibt es die Tatsache, Drogen, Alkohol zu nehmen, Pflanzen von Schädlingen zu behandeln und so weiter;
  • Magengeschwüre an der Verbindung mit der Speiseröhre.

Wenn die Art des Schmerzes scharf ist

Normalerweise benutze ich das Wort "scharfer Schmerz" nur, um einen Myokardinfarkt zu beschreiben. Zusätzlich zu Kardialgien dieser Art kommt es zu einer allgemeinen Verschlechterung des Zustands, zu kaltem Schweiß, Benommenheit und Herzrhythmusstörungen. Bestrahlung der Kardialgie - am linken Schulterblatt, Arm.

Wenn sich der Schmerz "stark" anfühlt

Starke Schmerzen treten auf, wenn:

  • Herzinfarkt;
  • Osteochondrose der Hals- und Brustregion;
  • Interkostalneuralgie, insbesondere verursacht durch Herpes zoster;
  • Thromboembolie der Lungenarterie;
  • Ruptur des sezierenden Aortenaneurysmas;
  • Myokarditis.

Das Schmerzsyndrom ist ständig oder meistens zu spüren

Ständige Schmerzen sind charakteristisch für Osteochondrose. Gleichzeitig gibt es keine Verschlechterung des Zustands, aber es kann "Gänsehaut" und Taubheitsgefühl in der linken Hand geben, eine Abnahme seiner Stärke. Eine ähnliche Beschwerde wird für Perikarditis - Entzündung der äußeren Hülle des Herzens - des Herzbeutels beschrieben. Es ist auch durch allgemeines Unwohlsein und Fieber gekennzeichnet. Perikarditis kann auch eine Quelle häufiger Schmerzen sein, die von Zeit zu Zeit verschwinden. So kann das Schmerzsyndrom bei Wechseljahren oder Angststörungen beschrieben werden..

Stumpfes Schmerzsyndrom

Wenn im Bereich des Herzens ein dumpfer Schmerz zu spüren ist, kann dies sein:

  • anteriores Brustwandsyndrom;
  • arterielle Hypertonie (in diesem Fall wird Bluthochdruck aufgezeichnet);
  • Überlastung der Interkostalmuskulatur zum Beispiel durch sehr kräftiges körperliches Training oder längeres Spielen von Blasinstrumenten.

Akuter Schmerz im Bereich des Herzens

Akute Schmerzen werden bei Pleuritis oder Perikarditis beobachtet. Beide Krankheiten sind durch Fieber und Schwäche gekennzeichnet..

Quälende Schmerzen

Es ist typisch für:

  • Thrombose;
  • neurozirkulatorische Dystonie;
  • Angina pectoris;
  • Osteochondrose;
  • Erkrankungen des Magen-Darm-Traktes.

Brennendes Schmerzsyndrom

Ein solches Symptom wird bei einem Myokardinfarkt festgestellt. In diesem Fall kommt es zu einer starken Verschlechterung des Zustands, und es kann zu einer Bewusstseinstrübung aufgrund eines schmerzhaften Schocks kommen. Schmerzen bei Neurosen werden auf die gleiche Weise beschrieben, wenn psychoemotionale Störungen in den Vordergrund treten.

Diagnose in Abhängigkeit von den Bedingungen des Auftretens des Schmerzsyndroms und den damit verbundenen Symptomen

Betrachten wir zusätzliche Merkmale des Schmerzsyndroms:

  1. Wenn der Schmerz auf das Schulterblatt ausstrahlt, kann dies sein: Angina pectoris, Ösophaguskrampf, Myokardinfarkt, Kardioneurose.
  2. Wenn der Schmerz mit dem Einatmen zunimmt, deutet dies auf: Interkostalneuralgie, Pleuritis oder Myositis der Interkostalmuskulatur hin. Wenn die Intensität des Schmerzsyndroms mit einem tiefen Atemzug zunimmt, kann dies sein: Lungenentzündung oder Lungenembolie. In beiden Fällen kommt es zu einer Verschlechterung des Allgemeinzustands, aber bei einer Lungenentzündung geschieht dies allmählich, und bei PE dauert die Zählung Minuten.
  3. Wenn das Schmerzsyndrom mit der Bewegung zunimmt, kann dies ein Zeichen für eine Osteochondrose der Hals- oder Brustregion sein..
  4. Wenn Schmerzen auftreten, die den Arm abgeben, kann eine Person eine der folgenden Krankheiten haben:
    • Osteochondrose;
    • Myositis der Interkostalmuskulatur auf der linken Seite;
    • Herzinfarkt;
    • Angina pectoris;
    • interskapuläres Schmerzsyndrom;
    • Endokarditis;
    • Pneumothorax.
  5. Wenn das Schmerzsyndrom mit Atemnot einhergeht:
    • Herzinfarkt;
    • Pneumothorax;
    • Lungenembolie;
    • Lungenentzündung;
    • gebrochenes Aortenaneurysma.
  6. Wenn sowohl Schwäche als auch Schmerz im Bereich des Herzens auftreten, kann dies Tuberkulose, Pleuritis, Perikarditis, sezierendes Aortenaneurysma oder Lungenentzündung sein.
  7. Die Kombination "Schmerz + Schwindel" ist typisch für:
    • Mitralklappenprolaps;
    • Kardiomyopathie;
    • Kardioneurose;
    • Osteochondrose oder Hernie der Halswirbelsäule, begleitet von einer Kompression der Wirbelarterie.

Was tun mit Kardialgie?

Wenn Sie Schmerzen in Ihrem Herzbereich haben, was tun?

  • Hören Sie auf, eine Aktion auszuführen, nehmen Sie eine Liegeposition ein und legen Sie Ihre Beine direkt unter den Körper (bei Schwindel - über die Position des Körpers)..
  • Knöpfen Sie alle störenden Kleidungsstücke auf und bitten Sie, die Fenster zu öffnen.
  • Wenn der Schmerz dem für Angina pectoris beschriebenen ähnlich ist, nehmen Sie "Nitroglycerin" unter die Zunge. Wenn das Syndrom durch 1-2 Tabletten (sie wirken innerhalb von 1,5-3 Minuten) am selben oder am nächsten Tag gestoppt wird, konsultieren Sie einen Arzt, um eine koronare Herzkrankheit zu diagnostizieren und eine geeignete Behandlung zu verschreiben. Sie können nicht mehr Pillen trinken - von ihnen nimmt unter anderem der Druck ab (PS-Kopfschmerzen nach der Einnahme von Nitroglycerin sind ein normales Phänomen, sie werden durch "Validol" oder "Corvalment", die Menthol enthalten, entfernt)..
  • Wenn Nitroglycerin nicht hilft und gleichzeitig Atembeschwerden, Schwäche, Benommenheit und starke Blässe auftreten - rufen Sie einen Krankenwagen und achten Sie darauf, dass das Herz schmerzt. Zuvor können Sie eine Pille eines Anästhetikums einnehmen: "Diclofenac", "Analgin", "Nimesil" oder eine andere.
  • Wenn der Schmerz im Bereich des Herzens nach dem Anhalten verschwunden ist, erfordert dieser Zustand eine sofortige Diagnose mithilfe eines Kardiogramms und Ultraschall des Herzens. Nichtbeachtung droht die Verschärfung der Situation mit der Entwicklung von Herzinsuffizienz.

Die Behandlung wird nur von einem Arzt verordnet - basierend auf den Ergebnissen der Untersuchung. Selbstmedikation ist inakzeptabel, da die durch dieses Symptom manifestierten Krankheiten radikal unterschiedlich sind. Selbstmedikation, zum Beispiel Osteochondrose, die sich tatsächlich als Myokarditis herausstellt, kann zur Entwicklung einer Herzinsuffizienz führen, wenn eine falsche Bewegung von Atemnot, Atemnot und Ödemen begleitet wird.

Somit kann das im Bereich des Herzens lokalisierte Schmerzsyndrom nicht nur durch Herzerkrankungen verursacht werden. Viel häufiger sind die Ursachen Pathologien der Rippen und Interkostalmuskeln, der Wirbelsäule, der Speiseröhre und des Magens. Um sich in Richtung einer Diagnose zu bewegen, müssen Sie dem Therapeuten Ihre Beschwerden mitteilen. Der Arzt wird entweder das Problem selbstständig herausfinden oder Sie an den richtigen Spezialisten verweisen. Dies ist eine bessere Lösung, als sich selbst Prüfungen zu unterziehen und Zeit und Geld zu verschwenden..