Wie Atherosklerose zu behandeln

Atherosklerose ist eine Krankheit, die zur Kategorie der kardiovaskulären Pathologien gehört und häufig gefährliche Komplikationen verursacht. Mit zunehmendem Alter führt die Krankheit zu sichtbaren Veränderungen der Gefäße - sie verlieren an Elastizität und verengen sich unter dem Einfluss der Plaque-Ablagerung. Die Behandlung von Atherosklerose sollte sofort begonnen werden, wenn Symptome festgestellt werden, um eine Verstopfung der Arterien, eine Thrombose und als gefährliche Folge den Tod zu verhindern.

Allgemeine Behandlungsprinzipien

Damit die Behandlung von atherosklerotischen Veränderungen in den Gefäßen erfolgreich ist, ist eine komplexe Therapie erforderlich. Medikamente, die ausschließlich von Ärzten verschrieben werden, werden weiter besprochen. Die Grundregeln zur Beseitigung der Anzeichen der Krankheit lauten wie folgt:

  • Ablehnung von Sucht - Rauchen und Alkohol (bei Menschen, die seit vielen Jahren unter Alkoholismus und Rauchern leiden, sind die Gefäße bereits pathologisch verengt, was zum Fortschreiten der Krankheit führt);
  • Aufrechterhaltung eines aktiven Lebensstils;
  • Prävention von Stress- und Konfliktsituationen - der berühmte Arzt Evdokimenko behauptet, dass die Ursachen aller menschlichen Krankheiten in der Überlastung des Nervensystems liegen. Unter Stress scheiden die Nebennieren eine große Menge an Hormonen aus, die den normalen Hintergrund stören und eine Vielzahl von Krankheiten verursachen.
  • Einnahme von Beruhigungsmitteln pflanzlichen Ursprungs für nervöse und anstrengende Arbeiten - basierend auf Baldrianwurzel, Zitronenmelisse, Pfingstrose, Natriumbromid;
  • die Verwendung von Vitaminkomplexen mit einem hohen Gehalt an Gruppen C und B, Produkte mit Omega-Säuren.

Um der Krankheit vorzubeugen, ist es ratsam, täglich Getränke auf der Basis von Heilpflanzen in Form von Tee zu trinken. Dies sind Hagebutten, Preiselbeeren, Preiselbeeren, Kochbananen, Zitronenmelisse, Erdbeeren. Um die Menge an Cholesterin im Blut zu reduzieren, wird eine Infusion von Eleutherococcus auf Wodka im Verhältnis 1: 1 verwendet. Nach dem Verlauf der Behandlung nimmt der Gefäßtonus zu, die Müdigkeit nimmt ab und der Tonus nimmt zu..

Es ist wichtig, jeden Tag zu turnen - um die Muskeln der Bauchmuskeln, Beine, Arme, Schultergürtel und Nacken zu entwickeln. Regelmäßige körperliche Aktivität in Verbindung mit Atemübungen sättigt das Blut mit Sauerstoff, verbessert die Versorgung aller Organe und Gewebe und unterstützt Herz und Lunge.

Arzneimittelbehandlung

Die Behandlung der vaskulären Atherosklerose mit Medikamenten wird unter Verwendung mehrerer Gruppen von Arzneimitteln durchgeführt:

  • Nikotinsäure und Produkte, die diese Substanz enthalten. Aufgrund der Einnahme solcher Medikamente nimmt das Volumen an Cholesterin und Triglyceriden im Blut einer Person ab und die Menge an Lipoproteinen hoher Dichte nimmt im Gegensatz dazu zu. Es wird nicht empfohlen, Patienten mit Lebererkrankungen Niacin zu verschreiben.
  • fibriert. Clofibrat ist ein prominenter Vertreter dieser Gruppe von Arzneimitteln und verhindert die Produktion großer Mengen an Fetten im Körper. Zu den Nebenwirkungen der Anwendung gehören auch Leberfunktionsstörungen und das Auftreten von Steinen in der Gallenblasenhöhle.
  • Gallensäure-Sequestriermittel. Förderung der Bindung und Ausscheidung von Gallensäuren aus dem Darmgewebe, wodurch der Gehalt an Fett- und Cholesterinzellen verringert wird. Am häufigsten werden bei der Behandlung von Arteriosklerose die Medikamente Cholestyramin und Colestipol verwendet; unter den Nebenwirkungen werden häufige Verstopfung und Blähungen unterschieden;
  • Statine. Bei oraler Verabreichung wird empfohlen, sie vor dem Schlafengehen zu trinken, da die Produktion von Cholesterin im Körper nachts ansteigt. Die Medikamente Lovastatin, Pravastatin, Simvastatin sind am wirksamsten bei der Bekämpfung der Anzeichen von Atherosklerose, da sie die Produktion des eigenen Cholesterins durch den Körper reduzieren. Und beeinträchtigen auch die Funktion der Leber, wenn die Gebrauchsanweisung nicht befolgt wird.

Die begonnene Therapie sollte insbesondere bei chronischem Verlauf nicht von selbst unterbrochen werden. Das Ignorieren der Krankheitssymptome und die Verweigerung der Behandlung sind mit der Entwicklung eines chronischen oder akuten Versagens eines Organs behaftet, in dessen Bereich eine ausgeprägte Blockade der Kapillaren vorliegt.

Diät

Das tägliche Essen für einen Patienten mit Arteriosklerose sollte nahrhaft sein, aber nicht zu kalorienreich. Sie sollten Lebensmittel ausschließen, die reich an tierischen Fetten sind und das Verhältnis von 1 Teil Protein, 1 Teil Fett und 3,5 Teilen Kohlenhydraten in der Ernährung einhalten. Ärzte haben zwei Arten von Diäten entwickelt, die keine signifikante Änderung der Ernährung des Patienten erfordern, aber dazu beitragen, die Anzeichen der Krankheit in relativ kurzer Zeit zu beseitigen.

Die Diät der 1. Stufe ist eher zur Vorbeugung der Krankheit gedacht. Es ist notwendig, auf Butter, fettiges Fleisch, Innereien, Sauerrahm, Eigelb und Schmalz zu verzichten (oder die Menge solcher Lebensmittel auf ein Minimum zu beschränken). Wenn Milch verwendet wird, enthält sie nicht mehr als 1% Fett. Das Essen wird in Olivenöl gekocht.

  • hautloses Hühner- und Putenfleisch;
  • Fische jeglicher Art - Süßwasser, im Meer lebend, fettige und fettarme Sorten;
  • mageres Rind- und Lammfleisch;
  • Kalbfleisch;
  • Erbsen, Bohnen, Linsen.

Die Diät muss frische Kräuter, Gemüse, Obst und Getreide enthalten. Eine solche Ernährung hilft, Blutgefäße zu reinigen, ihre Elastizität zu erhöhen und Verstopfungen und die Entwicklung von Atherosklerose zu verhindern..

Die Diät der Stufe 2 wird als strenger angesehen - die oben aufgeführten Produkte (Eier, Schmalz, Innereien usw.), deren Volumen während der Vorbeugung begrenzt werden kann, müssen hier vollständig ausgeschlossen werden. Fisch, Hüttenkäse, Fleisch, Käse und Milchprodukte müssen fettarm sein. Sie können Gemüse, Kräuter, Hülsenfrüchte und Getreide ohne Einschränkung essen.

Behandlung nach der Shishonin-Methode

Doktor Yu.A. Shishonin, der sich lange Zeit mit Atherosklerose befasste, drang in die Essenz der pathologischen Prozesse ein, die im Körper eines Kranken auftreten. Der Arzt hat eine Behandlungsmethode entwickelt, die sich von den herkömmlichen unterscheidet, da Plaques und thrombotische Formationen auf natürliche Weise resorbiert werden.

Der Arzt glaubt, dass es möglich ist, Atherosklerose loszuwerden, indem man die Ursachen der Krankheit und den Entwicklungsmechanismus versteht. Er argumentiert, dass die Pathologie keine eigenständige Krankheit ist, sondern als Reaktion auf mehrere Störungen im Körper entsteht, insbesondere auf die Funktion des Stoffwechsels. Er sprach das Problem als "Lipid-Distress-Syndrom" aus, aufgrund dessen Pankreatitis, Cholelithiasis und Fetthepatose auftreten.

Da Shishonin glaubt, dass Atherosklerose das Ergebnis einer Verletzung des Gallenstoffwechsels im Körper (und nicht des Fettstoffwechsels) ist, schlägt er vor, natürliche Bedingungen für eine gute Leberfunktion und die Wiederherstellung des Gewebes zu schaffen:

  • Versorgen Sie den Körper mit einer ausreichenden Menge an natürlichen Fetten (pflanzlichen oder tierischen Ursprungs). So können Sie einen vollständigen Abfluss von Galle aus der Leber in den Zwölffingerdarm erzeugen. Der Behandlungsansatz ist für jeden Patienten individuell.
  • Sorgen Sie für eine gute Durchblutung des Lebergefäßsystems, um dicke Galle zu verdünnen und Lebergewebe zu reparieren. Zu diesem Zweck entwickelte Shishonin zusammen mit seinen Kollegen ein System von Atemübungen und körperlicher Aktivität. Sie zielen darauf ab, die Blutversorgung der Leber und ihre natürliche Massage zu erhöhen, indem sie das Muskelgewebe von Bauch und Zwerchfell reduzieren.
  • Regulieren Sie die Aktivität des Lebersystems, indem Sie ständig den Hormonspiegel überwachen, der von der Hypophyse und dem Hypothalamus produziert wird. Bei vielen Patienten mit Herz-Kreislauf-Erkrankungen und Arteriosklerose wurden Schwankungen des einen oder anderen Hormons festgestellt. Daher schlägt der Arzt vor, eine Hormonersatzbehandlung durchzuführen, um die volle Funktion der Hypophyse und des Hypothalamus aufrechtzuerhalten.

Patienten, die Zeit hatten, nicht-traditionelle Behandlungsmethoden nach Shishonin auszuprobieren, behaupten, dass eine solche Therapie sehr effektiv ist. Nach Ansicht von Experten zeigt sich nach der Untersuchung bei Patienten mit Anzeichen großer Plaques und einer Stagnation der Galle infolge der Behandlung nach Shishonin eine erstaunliche Dynamik in Richtung Genesung..

Homöopathie

Homöopathische Ärzte behaupten, dass die Verwendung von Arzneimitteln aus den Gruppen der Statine, Sequestriermittel und Nikotinsäure wirksam ist, aber nach dem Ende des Behandlungsverlaufs beginnt die Krankheit wieder fortzuschreiten. Und mit Hilfe homöopathischer Arzneimittel können Sie Arteriosklerose aufgrund der Auswirkung auf die Ursache der Krankheit besiegen..

Kräuterpräparate starten Selbstregulationsprozesse im Körper und helfen dabei, akute Anzeichen von Arteriosklerose zu beseitigen. Sie wirken auf zellulärer Ebene, um die von der Krankheit betroffenen Gewebe zu reparieren. Das Blut wird von "schlechtem" Cholesterin gereinigt, die Bildung von Plaques und Blutgerinnseln wird verhindert, das Lumen der Blutgefäße dehnt sich aus.

Am häufigsten empfehlen Homöopathen die folgenden Mittel:

  • Cholesterin;
  • Goldjod;
  • Arnika;
  • Conium;
  • Crategus;
  • Edas.

Patienten mit schweren Anzeichen von Atherosklerose werden Medikamente verschrieben, die den venösen Blutabfluss verbessern - Bottrops, Gelleborus, Ginko Biloba, Lachesis. Aber nur ein homöopathischer Spezialist kann eine Behandlung empfehlen..

Was ist Arteriosklerose? Anzeichen und Ursachen von vaskulärer Atherosklerose

Atherosklerotische Läsionen der Blutgefäße sind eine unangenehme Diagnose, mit der vor allem ältere Menschen konfrontiert sind. In der offiziellen Medizin wird die arterielle Atherosklerose als Hauptursache für die Entwicklung lebensbedrohlicher Zustände bezeichnet: ischämischer Schlaganfall, Myokardinfarkt, Versagen der inneren Organe.

Bisher wurden keine derartigen Methoden zur Behandlung von vaskulärer Atherosklerose gefunden, die die Krankheit dauerhaft beseitigen könnten. Patienten müssen für den Rest ihres Lebens eine Reihe spezieller Medikamente einnehmen. Aber auch dies garantiert nicht das Fehlen des Risikos tödlicher Komplikationen. Damit die Behandlung von Arteriosklerose wirksam ist, müssen Sie Ihren Lebensstil ändern, eine Diät einhalten und sich systematisch einer umfassenden Diagnose unterziehen.

Was ist Atherosklerose und kann es geheilt werden

Die offizielle Medizin klassifiziert vaskuläre Atherosklerose als komplexe Läsion großer und mittlerer Arterien mit Ablagerungen, die aus Cholesterin bestehen. Lipide bilden sogenannte Plaques, die den normalen Blutfluss behindern und unter bestimmten Bedingungen ein Peeling durchführen, das das Lumen kleinerer Gefäßäste blockiert. Mit fortschreitender Krankheit verdicken sich die Cholesterinablagerungen und werden aufgrund des Vorhandenseins von Bindegewebszellen und Verkalkungen in ihnen steifer. Es wird unmöglich, sie mit konservativen Methoden zu entfernen..

In den letzten Jahrzehnten ist die Pathologie weit verbreitet:

  • Die Krankheit wird bei jedem dritten Mann über 50 Jahre und bei jeder fünften Frau im gleichen Alter diagnostiziert.
  • Bei der Hälfte der Patienten treten trotz rechtzeitiger Behandlung von Atherosklerose schwerwiegende Komplikationen auf, die das Leben bedrohen.
  • Die Sterblichkeit aufgrund von Atherosklerose überstieg die Rate von Krebs, Verletzungen und Infektionen.

Solche Statistiken beruhen auf der Unkenntnis der Menschen darüber, was Atherosklerose ist, wie sie sich manifestiert und wie Sie sich vor dieser gefährlichen Krankheit schützen können. Darüber hinaus lehnen mindestens 15% der Patienten mit Krankheitssymptomen die Diagnose und Behandlung von Arteriosklerose ab, befolgen nicht die Empfehlungen des Arztes und lehnen die Einnahme von Medikamenten ab.

Entgegen der Meinung vieler Patienten, die sicher sind, dass Atherosklerose einzelne Gefäße einzelner Organe (nur das Herz oder nur das Gehirn) betrifft, betrachten Experten diese Krankheit als systemisch. Die Gründe für atherosklerotische Veränderungen sind vielfältig und können daher einzelne Gefäße nicht betreffen: Die Pathogenese der Atherosklerose beruht auf einer komplexen Veränderung des Stoffwechsels, des Stoffwechsels und der Funktion innerer Organe, aufgrund derer pathologische Veränderungen in allen großen und mittleren Arterien beobachtet werden.

Für eine wirksame Behandlung der vaskulären Atherosklerose sind erhebliche Anstrengungen erforderlich. Ärzte und Patienten müssen an Ernährung und Lebensstil arbeiten und gleichzeitig den Gehalt an schädlichen Lipiden im Blut mit Medikamenten senken. Gleichzeitig ist nicht die Rede davon, ob es möglich ist, sich ein für alle Mal von Arteriosklerose zu erholen. Heute gilt diese Krankheit als unheilbar und erfordert eine lebenslange Therapie und eine ständige Überwachung des Zustands des Kreislaufsystems und der Funktion der von der Pathologie betroffenen Organe..

Welcher Arzt behandelt Arteriosklerose??

Wenn Sie Probleme mit Blutgefäßen vermuten, sollten Sie nicht auswählen, an welchen Spezialisten Sie sich am besten wenden können. Zunächst wird empfohlen, einen Therapeuten zu konsultieren. Er wird eine umfassende Untersuchung verschreiben und Sie, wenn atherosklerotische Veränderungen festgestellt werden, an einen engen Spezialisten verweisen. Welche Organe von der Krankheit betroffen sind, hängt davon ab, welcher Arzt Atherosklerose bei einem einzelnen Patienten behandelt. In der Regel sind mehrere Spezialisten daran beteiligt: ​​ein Kardiologe, ein Neurologe, ein Chirurg und andere Ärzte mit engen Spezialisierungen..

Warum ist Atherosklerose gefährlich - Entwicklungsmechanismus

Die Entwicklung atherosklerotischer Veränderungen ist sehr langsam. Im Durchschnitt vergehen mindestens 20 bis 30 Jahre vom Einsetzen pathologischer Veränderungen in den Gefäßen bis zum Auftreten negativer Folgen von Atherosklerose. Der langsame Verlauf führt dazu, dass die Symptome unmerklich zunehmen. Und dies ist der erste Grund, warum atherosklerotische Veränderungen in Blutgefäßen gefährlich sind. Die Verschlimmerung der Krankheit oder ihres Manifests erfolgt immer plötzlich, weshalb der Patient möglicherweise nicht rechtzeitig Hilfe erhält. Um diese zu erhalten, müssen Ärzte zunächst einen hohen Cholesterinspiegel und Atherosklerose diagnostizieren.


Lange Zeit bemerkt der Patient die bei ihm auftretenden Veränderungen und die ersten Anzeichen von Atherosklerose erst, wenn die erste Gefäßkatastrophe eintritt:

  • Ischämie der Organe (Gehirn, Herz, Nieren und andere);
  • hämorrhagischer oder ischämischer Schlaganfall;
  • Bildung und Bruch eines Aneurysmas.

Um dies zu verhindern, ist es wichtig, die ersten Anzeichen von Arteriosklerose zu kennen und zu verstehen, was genau zur Ablagerung von Cholesterin in den Arterien führt. Auf diese Weise können Sie Risiken bewerten und Gefäßprobleme vermuten, bevor die Veränderungen irreversibel oder lebensbedrohlich werden..

Die Hauptfaktoren bei der Entwicklung von Atherosklerose werden herkömmlicherweise in zwei Gruppen unterteilt:

  1. Nicht abhängig von der Person, ihrer Umgebung, ihrem Lebensstil. Laut Statistik wird das Alter als der wichtigste prädisponierende Faktor für das Auftreten von Cholesterinablagerungen angesehen. Je älter die Person ist, desto höher ist das Krankheitsrisiko. In der Medizin sind keine Fälle bekannt, in denen Atherosklerose bei Kindern festgestellt wurde, obwohl theoretisch und in der Praxis Fälle bei großen Arterien bei Jugendlichen und Kindern im Anfangsstadium der Pathologie festgestellt wurden. Bei ihnen findet der zweite irreparable Faktor statt - die erbliche Veranlagung. Bei solchen Patienten bestehen die Ursachen für Atherosklerose meist in Stoffwechselstörungen, bei denen im Körper in übermäßigen Mengen Cholesterin produziert wird..
  2. Abhängig von der Person, ihrer Umgebung und ihrem Lebensstil. Erstens ist es eine ungesunde Ernährung, die viele tierische Fette enthält. Rauchen und Alkohol, begrenzte körperliche Aktivität erschweren die Situation mit Cholesterinablagerungen. In Gegenwart dieser Faktoren bei Atherosklerose sind zuerst die Wände der Blutgefäße betroffen, und der Körper versucht, sie durch Bildung eines aus Cholesterin bestehenden Fettfilms wiederherzustellen.

Oft treten Anzeichen von Atherosklerose vor dem Hintergrund anderer Krankheiten auf, die teilweise oder vollständig beherrschbar, aber nicht geheilt sind: bei Diabetes mellitus, Dyslipidämie (Verletzung des Lipidgleichgewichts und des Stoffwechsels im Körper), Bluthochdruck, mit allgemeiner Vergiftung des Körpers. Solche Zustände führen zu Schäden an den Arterienwänden, verhindern den Abbau und die Beseitigung schädlicher Fette aus dem Körper..

Wichtig! Atherosklerose entwickelt sich nicht in Gegenwart eines prädisponierenden Faktors. Für das Fortschreiten der Krankheit zu gefährlichen diagnostizierten Stadien ist eine Kombination von entfernbaren und nicht wiederherstellbaren, kontrollierten und unkontrollierten Faktoren in verschiedenen Variationen erforderlich..

Wenn die Krankheit nicht rechtzeitig erkannt wird oder der Patient aus irgendeinem Grund nicht behandelt wird, drohen ihm gefährliche Zustände wie Gefäßinsuffizienz der inneren Organe, akuter Herzinfarkt oder Schlaganfall, Aneurysma-Ruptur.

Stadien der Atherosklerose

In Bezug auf die Entwicklungsstadien der Atherosklerose werden in der Klassifikation drei Stadien des Krankheitsverlaufs unterschieden. Jeder von ihnen ist durch einen unterschiedlichen Grad an arterieller Schädigung gekennzeichnet. Im Detail wird die Entwicklung der Atherosklerose nach Stadien nachstehend in der Tabelle beschrieben:

Stadium der KrankheitLokalisation pathologischer HerdeWas passiert mit der Gefäßwand?
Stufe I - fetter FleckGroße Arterien, in denen sie sich verzweigen.Im Anfangsstadium der Atherosklerose kommt es zu einer Schutzreaktion des Körpers auf Mikroschäden der Gefäßwände. An der Stelle solcher Schäden treten lokale Ödeme und Lockerungen auf. Enzyme lösen Lipide für einige Zeit auf und schützen so die Integrität der Intima (der inneren Oberfläche des Gefäßes). Wenn die Schutzfunktionen erschöpft sind, kommt es zu einer erhöhten Ablagerung von Lipiden und Proteinen. In einem frühen Stadium der Entwicklung manifestiert sich Atherosklerose in keiner Weise. Es kann nur erkannt werden, wenn der beschädigte Bereich der Arterie unter einem Mikroskop untersucht wird. Solche Veränderungen können sogar bei Kindern auftreten. Die weitere Entwicklung der Atherosklerose wird nur in Gegenwart prädisponierender und traumatischer Faktoren erfolgen.
Stadium II - LiposkleroseVerzweigung großer und kleinerer Arterien.Progressive Atherosklerose geht mit der Bildung von Bindefasern im Fettfleck einher - es entsteht eine atherosklerotische Plaque. Es ist weich genug und stört den Blutfluss nicht, kann aber unter bestimmten Bedingungen abbrechen und kleinere Gefäße verstopfen. Im Gegenteil, die Wand der Arterie unter der Plaque wird weniger elastisch und kann bei Blutdruckabfällen kollabieren, was zur Bildung von Blutgerinnseln führt. In diesem Stadium der Atherosklerose werden die ersten alarmierenden Symptome beobachtet..
Stadium III - AtherokalzinoseAlle Bereiche großer und mittlerer Arterien.Bei Atherosklerose Grad 3 wird die Cholesterinplaque aufgrund der Anreicherung von Kalziumsalzen verdichtet. Es wird fester und wächst weiter, wodurch sich das Lumen der Arterien merklich verengt. Der Patient hat schwere Symptome, die mit einer unzureichenden Blutversorgung der Organe und manchmal auch der Körperteile verbunden sind (wenn periphere Atherosklerose auftritt). Wenn eine Ischämie des Gehirns, des Myokards, der Nieren und des Darms auftritt, steigt das Risiko einer Okklusion (Blockade) signifikant an. Bei Patienten, die sich dieser Erkrankung unterzogen haben, werden häufig Atherosklerose nach Infarkt, Gangrän der Extremitäten und Nekrose von Geweben innerer Organe beobachtet.

Es ist bemerkenswert, dass in den Anfangsstadien die frühen Anzeichen von Atherosklerose ignoriert werden, obwohl in den frühen Stadien die Krankheit durch Einnahme einer Reihe von Medikamenten erfolgreich eingedämmt werden kann. In 2 und 3 Stadien der Krankheit ist die Behandlung von Atherosklerose komplizierter. Es erfordert nicht nur die Stabilisierung des Cholesterinspiegels, sondern auch die Wiederherstellung der Funktionen der inneren Organe und Systeme..

Symptome

Es gibt keine spezifischen Symptome bei Atherosklerose. Klinische Manifestationen der Pathologie sind immer komplex und hängen direkt davon ab, welche Organe unter einer unzureichenden Blutversorgung gelitten haben.

Bei einer Schädigung der Hirnarterien treten folgende Symptome auf:

  • Verschlechterung des Kurzzeitgedächtnisses - der Patient erinnert sich an das, was in der fernen Vergangenheit passiert ist, vergisst jedoch die Ereignisse, die vor einigen Minuten stattgefunden haben;
  • Schlafstörungen - der Patient stößt beim Einschlafen auf Probleme, leidet an Schlaflosigkeit und wacht nachts mehrmals auf;
  • neurologische Störungen - Stimmungsschwankungen, Verschlechterung der Charaktereigenschaften, Reizbarkeit kombiniert mit regelmäßigen Kopfschmerzen, die von herkömmlichen Schmerzmitteln nicht gelindert werden können.

Bei zerebraler Atherosklerose nehmen die Symptome allmählich zu, weshalb sie nicht immer als bedrohlich empfunden werden. Im Endstadium erwerben sie besonders akute Merkmale: Der Patient leidet unter einem ständigen Erschöpfungsgefühl, kann aufgrund anhaltender Gedächtnisstörungen nicht die bisherige Lebensweise führen und für sich selbst sorgen. Verlust des Lebensinteresses, Apathie tritt auf. Die meisten Menschen mit der Krankheit werden depressiv.

Bei einer Schädigung der Koronararterien können die Symptome den Manifestationen von Herz- und Lungenerkrankungen ähneln, da vor dem Hintergrund Folgendes vorliegt:

  • Kurzatmigkeit, Kurzatmigkeit;
  • allgemeine Schwäche und schnelle Müdigkeit bei körperlicher Anstrengung;
  • dumpfer Schmerz in der Brust;
  • Herzrhythmusstörungen durch die Art der Angina pectoris.

Die Einnahme von rezeptfreien Herzmedikamenten (Validol, Nitroglycerin, Corvalol) lindert diese Symptome häufig nicht.

Die symptomatische Läsion der Bauchaorta ähnelt Tumorprozessen in den Organen der Bauchhöhle und des kleinen Beckens. In diesem Fall klagen die Patienten über folgende unangenehme Empfindungen:

  • paroxysmale Bauchschmerzen mit unklarer Lokalisation, die nicht mit Nahrungsaufnahme und Stuhl verbunden sind;
  • Blähungen, die nicht mit dem Verzehr von ballaststoffreichen Lebensmitteln verbunden sind;
  • häufige Spannung der vorderen Bauchdecke.

Wie bei Schäden an anderen Gefäßen haben Standardmedikamente (krampflösende Mittel, Analgetika, Enterosorbentien, Entschäumer und andere) nicht die gewünschte Wirkung.

Atherosklerose der Nierenarterien geht auch mit unspezifischen Symptomen einher. Wenn diese Gruppe von Gefäßen beschädigt ist, leiden die Patienten an schwerer arterieller Hypertonie. Vor diesem Hintergrund gibt es stumpfe Rückenschmerzen, die während der Aktivität und in Ruhe bestehen bleiben.

Bei einer Schädigung der Arterien in den unteren Extremitäten klagen die Patienten über Schmerzen und Schweregefühl in den Beinen, die im Anfangsstadium der Krankheit in Ruhe abklingen. Gleichzeitig ändert sich die Qualität der Haut: Sie wird im Bereich unterhalb der Verengung des Gefäßes blass und trocken. Wenn Atherosklerose nicht behandelt wird, bilden sich am Glied näher am Fuß trophische Geschwüre und Nekrose-Bereiche, die sich dann zu Gangrän entwickeln können. Eine ähnliche Symptomatik wird bei einer Schädigung der Arterien der Hände beobachtet..

Aufgrund der Unspezifität der Symptome ist es fast unmöglich, die Krankheit allein zu unterscheiden. Darüber hinaus können enge Spezialisten diese Pathologie nicht immer sofort vermuten, da in der klinischen Praxis nur eine Gruppe von Arterien äußerst selten betroffen ist: Eine Kombination von Symptomen kann äußerst atypisch und unerwartet sein, was die Diagnose erschwert.

Behandlung von vaskulärer Atherosklerose

Die Behandlung der vaskulären Atherosklerose zielt darauf ab, den Stoffwechsel (hauptsächlich Proteine ​​und Lipide) wiederherzustellen und zu stimulieren, die Cholesterinsynthese im Körper zu reduzieren und die Aufnahme über die Nahrung zu begrenzen. Eine positive Dynamik wird nur während der Therapie in den Anfangsstadien der Krankheit beobachtet, während Lipidablagerungen in den Arterien kein Bindegewebe und keine Verkalkungen enthalten. Bei fortgeschrittenen Formen der Krankheit kann eine komplexe Therapie nur das Fehlen weiterer Fortschritte garantieren.

Medikament

Die Hauptrichtung der Therapie ist die Einnahme von Medikamenten mehrerer Gruppen. Statine spielen die Hauptrolle bei Atherosklerose. Diese Gruppe von Arzneimitteln soll den Cholesterinspiegel im Körper senken, indem sie die Lipidsynthese in der Leber und deren Absorption im Verdauungstrakt verringert. Gallensäure-Sequestriermittel und -Fibrate sowie Nikotinsäurederivate haben ähnliche Eigenschaften..

Zusätzlich zu den aufgeführten Arzneimitteln werden Patienten mit atherosklerotischen Veränderungen zusätzliche Mittel verschrieben:

  • Omega-3-haltige Präparate - sie verbessern den Fettstoffwechsel, reduzieren Entzündungen in den Arterienwänden und senken bis zu einem gewissen Grad die Blutviskosität;
  • Arzneimittel, die die Durchblutung von Organen und Geweben verbessern, einschließlich solcher, die auf Heilkräutern basieren;
  • Medikamente zur Stabilisierung des Blutdrucks;
  • Beruhigungsmittel und Nootropika, einschließlich solcher, die auf pflanzlichen Inhaltsstoffen basieren.

Die Arzneimittel werden individuell ausgewählt, wobei die Ergebnisse der Diagnostik und das Vorliegen von Begleiterkrankungen berücksichtigt werden.

Diät


Die medikamentöse Therapie sollte von der Einhaltung einer strengen cholesterinfreien Diät begleitet sein, da die Behandlung der vaskulären Atherosklerose mit Medikamenten allein nicht wirksam ist: Ohne die Aufnahme von Lipiden mit der Nahrung einzuschränken, können sie keine ausgeprägte Wirkung auf den Körper haben.

Aus dem Patientenmenü ausschließen:

  • fettreiche tierische Produkte wie Fleisch, Schmalz, Milch, Sauerrahm und Sahne, Butter;
  • feste pflanzliche und tierische Fette;
  • Süßigkeiten, Gebäck, Schokoladen- und Sahnetorten, Eiscreme;
  • alkoholische und alkoholarme Getränke;
  • starker Kaffee und Tee.

Grundlage der Ernährung sollten ballaststoffreiches Gemüse und Obst, Getreide (Hafer, Buchweizen, Reis), weißes Fleisch (Hähnchen- und Putenbrust), Meeresfrüchte und Seefisch, natürlicher fettarmer Joghurt oder Kefir, Eiweiß oder Wachteleier, Magermilch sein. Brot und Gebäck können gegessen werden, wenn sie aus Vollkornmehl hergestellt werden.

Neben bestimmten Lebensmitteln spielt die Art des Kochens eine besondere Rolle. Die bevorzugte Art zu kochen ist kochen, dämpfen, in Pergament backen und in seinem eigenen Saft schmoren. Die Mahlzeiten sollten fraktioniert sein: Das Volumen einer Portion sollte 200 ml nicht überschreiten, und die Anzahl der Mahlzeiten reicht von 5 bis 7 Mal pro Tag.

Operativer Eingriff

Wenn ein hohes Risiko für verstopfte Arterien und die Entwicklung eines Herzinfarkts oder Schlaganfalls besteht, wird die Behandlung von Atherosklerose mit chirurgischen Methoden fortgesetzt. Es gibt 4 wirksame Methoden zur Wiederherstellung des Blutflusses:

  • Endarteriektomie - eine offene Operation an den Arterien, bei der die Cholesterinplaque zusammen mit einem Teil der inneren Auskleidung des Gefäßes entfernt wird;
  • endovaskuläre Dilatation der Arterien - Erweiterung des Lumens mit Ballonkathetern;
  • endovaskuläres Stenting - Erweiterung des Arterienlumens unter Verwendung eines Spiral- oder Maschenzylinders (Stent);
  • Bypass-Transplantation der Koronararterien - Schaffung eines neuen Blutversorgungskanals unter Umgehung des beschädigten Bereichs der Arterie.

Ein erfolgreicher chirurgischer Eingriff bedeutet nicht, dass der Patient das Problem vollständig beseitigt hat. Nach der Operation muss er Medikamente und Diät einnehmen..

Wie man Atherosklerose identifiziert - diagnostische Methoden


Für die moderne Medizin scheint die Diagnose von Atherosklerose keine schwierige Aufgabe zu sein, insbesondere wenn der Patient lebhafte klinische Anzeichen der Krankheit aufweist. Erste Ergebnisse basieren auf einer mündlichen Befragung des Patienten und einer allgemeinen Untersuchung. Für die Krankheit wird nachgewiesen durch:

  • Schwellung der Weichteile;
  • trophische Veränderungen der Haut an den Gliedmaßen;
  • geringes Gewicht;
  • die Anwesenheit von Wen auf dem Körper;
  • Änderung der arteriellen Pulsation;
  • hoher oder instabiler Blutdruck.

Da es unmöglich ist, Atherosklerose nur aufgrund von Beschwerden und Anamnese zu diagnostizieren, wird eine umfassende Untersuchung durchgeführt, die Folgendes umfasst:

  • Blutuntersuchungen auf Lipoproteine ​​niedriger Dichte, Triglyceride und Cholesterin;
  • Angiographie von Blutgefäßen;
  • Ultraschall (USDG) der Gefäße der Nieren, der Karotis und der Koronararterien, der Gefäße der unteren Extremitäten und der Aorta.

Die Diagnose von Atherosklerose kann auch die Untersuchung mittels MRT und CT umfassen. Mit Hilfe dieser Untersuchungsmethoden wird eine Organschädigung durch Gewebeischämie diagnostiziert. Von nicht geringer Bedeutung ist die Rheovasographie der unteren Extremitäten, die es ermöglicht, eine Abnahme der Blutflussgeschwindigkeit in ihnen aufzudecken. Diese Art der Diagnose ist beim Ausbruch der Krankheit nützlich, da es in diesem Stadium des Fortschreitens schwierig sein kann, Atherosklerose mit zuvor angekündigten Methoden zu erkennen..

Komplikationen der Atherosklerose


Mit der Krankheit, Atherosklerose und Dyslipidämie sind Patienten von vielen Komplikationen bedroht, da fast alle Organe und Systeme unter einer unzureichenden Durchblutung leiden. Sie können bedingt in 3 Gruppen eingeteilt werden:

Gefäßinsuffizienz aufgrund unzureichender Ernährung und Gasaustausch im Gewebe innerer Organe: Solche Komplikationen der Atherosklerose können durch dystrophische und nekrotische Veränderungen dargestellt werden, die unweigerlich die Funktionalität von Organen und Systemen beeinträchtigen. Bei Hirnschäden kann die Folge solcher Prozesse eine fortschreitende Demenz, ein Verlust des Sehvermögens, des Hörvermögens, des Gedächtnisses und eine schwerwiegende Behinderung sein. Bei einer Schädigung der Herzgefäße entwickeln die Patienten eine ischämische Erkrankung, die auch zu einer schwerwiegenden Behinderung führt. Die Niederlage der Arterien, die die inneren Organe (Nieren, Darm, Leber) versorgen, tritt bei multiplem Organversagen oder Organnekrose auf. Atherosklerose an den Beinen wird durch Brandwunden kompliziert.

Ablösung von Cholesterinplaques oder Bildung von Blutgerinnseln, gefolgt von Verstopfung der Blutgefäße: Solche Komplikationen der Atherosklerose treten schnell auf und sind katastrophal (in der Medizin gibt es nicht ohne Grund die Begriffe "Gehirnkatastrophe" und "Herzkatastrophe"). Infolge solcher Prozesse entwickeln sich Myokardinfarkt und akuter ischämischer Schlaganfall. Das Ergebnis ist eine Lähmung und der Verlust vieler bekannter Funktionen. Mehr als 70% sterben im ersten Jahr nach Plaqueablösung.

Die Ausdünnung der Gefäßwand mit ihrem anschließenden Vorsprung nach außen ist die Entwicklung eines Aneurysmas: Diese Komplikation kann sich lange entwickeln und unbemerkt bleiben. Unter Stress, physischem und emotionalem Stress, der häufig mit Blutdruckanstiegen einhergeht, kann die Arterienwand platzen. Ein gebrochenes Aneurysma führt zu starken inneren Blutungen und ist in 80% der Fälle tödlich.

Die einzige Möglichkeit, solche gefährlichen Folgen der Krankheit zu vermeiden, besteht darin, einen Arzt zu konsultieren, wenn Symptome auftreten, die auf eine vaskuläre Atherosklerose hinweisen können. Nach der Diagnose ist es wichtig, die Empfehlungen des Arztes genau zu befolgen, einen gesunden Lebensstil zu führen und von einem Spezialisten verschriebene Medikamente einzunehmen. Unter solchen Bedingungen kann der Patient bis ins hohe Alter leben und die Lebensqualität auf einem hohen Niveau halten..

Symptome, Diagnose und Behandlung von vaskulärer Atherosklerose

Atherosklerose ist eine Krankheit, die die Blutgefäße und Arterien betrifft. Es geht mit der Ablagerung von Cholesterinplaques einher, die das Lumen des Gefäßes blockieren. Die Gefahr der Krankheit besteht nicht nur in einer gestörten Durchblutung, sondern auch in Komplikationen, die sich vor diesem Hintergrund entwickeln, sowie in einer langen asymptomatischen Entwicklung. Diagnose, Symptome und Behandlung hängen von der Art der Atherosklerose, dem Grad der Gefäßerkrankung und dem Alter des Patienten ab.

Theorien über das Auftreten der Krankheit

Es gibt verschiedene Theorien zur Entwicklung von Atherosklerose, die jedoch alle zwei Grundregeln erfüllen:

  • Die primäre Verletzung, die zur Krankheit führt, ist eine Verletzung des Lipidstoffwechsels, und die Verletzung der Integrität der Gefäßwand ist bereits sekundär.
  • Die Schädigung des Zell-, Bindegewebes und anderer Strukturen der Gefäßwand ist das Hauptglied bei der Pathogenese der Atherosklerose.

Die von Dr. Anichnokov entwickelte Cholesterin-Theorie legt nahe, dass die Entwicklung der Krankheit durch überschüssiges Fett und Cholesterin verursacht wird. In Zukunft stellte der Arzt eine andere kombinierte Theorie zur Entwicklung der Krankheit vor. Darin wird Cholesterin bereits als ein Faktor angesehen, der atherosklerotische Gefäßveränderungen hervorruft. Nach der kombinierten Theorie der Atherosklerose entwickelt sich die Krankheit aufgrund von:

  • Störungen in der Regulation von Lipiden und deren Stoffwechsel;
  • Ernährungsfaktoren;
  • hämodynamische und andere mechanische Wirkungen auf Blutgefäße;
  • altersbedingte und andere primäre Gefäßveränderungen.

Die Hauptbestimmungen der kombinierten Theorie bildeten die Grundlage der kombinierten Infiltrationstheorie. Sie sagt, dass sich die Krankheit entwickelt. aufgrund der erhöhten Konzentration von Lipiden im Blut. Die Endotheltheorie untersucht das Auftreten von Atherosklerose aufgrund einer Schädigung von Endothelzellen. Verletzung des Lipidstoffwechsels darin nur als ein Zustand, der zur Atherogenese beiträgt. Die monoklinale Theorie der Entwicklung der Krankheit betrachtet eine atherosklerotische Plaque als einen gutartigen Tumor, der als Folge der Exposition gegenüber Viren und Mutagenen auftritt. Die Membrantheorie ist nahezu monoklinal. Ihr zufolge erfolgt die Polymerisation glatter Muskelzellen aufgrund einer übermäßigen Aufnahme von Cholesterin..

Die Autoimmuntheorie hat sich in den letzten Jahrzehnten rasant entwickelt. Die Bestimmungen der Theorie besagen, dass der pathologische Prozess durch Autoimmunkomplexe provoziert wird, die Lipoproteine ​​als Antigen enthalten.

Risikofaktoren

Es gibt viele Gründe für die Entwicklung von Atherosklerose. Die häufigste davon ist Dyslipedymie oder ein erhöhter Gesamtcholesterinspiegel im Blut. Arterielle Hypertonie kann auch die Entwicklung von Atherosklerose durch Mechanismen verursachen, die mit Angiotensin II assoziiert sind. Diese Substanz stimuliert Endothelzellen, Makrophagen und glatte Gefäßmuskelwände, um pro-aoenische Mediatoren zu bilden. Diabetes mellitus wird als Risikofaktor eingestuft, da er zur Bildung von Glykolyseprodukten führt, die die Synthese entzündungsfördernder Zytokine in Endothelzellen fördern. Auch bei Diabetes mellitus nimmt die Menge an Lipoproteinen niedriger Dichte zu, was die Anfälligkeit für unspezifische Schäden und endotheliale Oxidation erhöht. Chronisches Nierenversagen führt zur Entwicklung von Atherosklerose in verschiedene Richtungen, einschließlich. aufgrund einer erhöhten Insulinresistenz, verringerten Spiegeln von Apoliprotein A-I und erhöhten Spiegeln von C-reaktivem Protein.

Neben Krankheiten führen Faktoren wie Unterernährung, Bewegungsmangel, Rauchen und Alkoholmissbrauch, Trauma, häufiger Stress und ein negatives psychologisches Klima auch zu Arteriosklerose. Je nach Art der Erkrankung können auch Unterkühlung, erhöhter körperlicher oder emotionaler Stress, schlechte Umweltbedingungen und chronischer Mangel an Vitamin D die Ursache sein..

Das Auftreten von atherosklerotischen Gefäßveränderungen wird auch von Geschlecht, Vererbung und Alter beeinflusst. Ärzte nennen diese Faktoren unveränderlich. Der Rest gehört zur Kategorie der teilweise entfernbaren oder entfernbaren, weil Auf Wunsch kann eine Person diese ändern.

Klassifikation der Atherosklerose

Atherosklerose gemäß ICD 10 (Internationale Klassifikation der Krankheiten der 10. Revision) hat einen Code I70 und enthält 5 klärende Diagnosen. Dazu gehören Atherosklerose:

  • Aorta;
  • Nierenarterie;
  • Extremitätenarterien;
  • andere Arterien;
  • verallgemeinert und nicht spezifiziert.

Die Diagnose umfasst auch: Arteriolosklerose, Arteriosklerose, atherosklerotische Gefäßerkrankung.

Der separate Code hat:

  • zerebrale Atherosklerose (I67.2);
  • koronare Atherosklerose (I25.1);
  • Lungenatherosklerose (I27.0);
  • Mesenterial-Atherosklerose (K55.1).

Neben der Hauptklassifikation gibt es mehrere weitere Klassifikationen der Atherosklerose. Die erste klassifiziert die Krankheit nach der Art der Plaque. Atherosklerotische Plaques können instabil und stabil sein. Die Stabilität hängt von der Struktur der Plaque, ihrer Konfiguration und Größe ab. Instabile Plaques sind reich an Lipiden und stabile Plaques sind reich an Kollagen.

Abhängig von der Lokalisation des Entzündungsprozesses werden verschiedene klinische und morphologische Formen der Krankheit unterschieden:

  • Atherosklerose der Koronararterien oder ischämische Herzkrankheit, Herzform;
  • Atherosklerose der Aorta;
  • Atherosklerose der Blutgefäße des Gehirns oder zerebrovaskuläre Erkrankung, zerebrale Form;
  • Atherosklerose der Nieren oder Nierenform;
  • Atherosklerose von Darmblutgefäßen;
  • Atherosklerose der Blutgefäße der unteren Extremitäten.

Abhängig von den morphologischen, pathogenetischen und ätiologischen Zeichen werden sie unterschieden:

  • metabolische Arteriosklerose oder Atherosklerose;
  • Hyalinose;
  • entzündliche Arteriolosklerose;
  • allergische Arteriosklerose;
  • toxische Arteriosklerose;
  • primäre Verkalkung.

Laut Statistik ist Atherosklerose des Gehirns und der Herzgefäße die häufigste Form und wird bei mehr als 45% der Patienten zur Ursache für Herzinfarkt, Schlaganfall und Tod.

Symptome

Die Krankheit manifestiert sich je nach Stadium, Grad und Lokalisation der Gefäßläsionen. In den Anfangsstadien der Entwicklung ist die Veränderung der Blutgefäße noch unbedeutend, daher führen die Menschen die ersten Symptome normalerweise auf Müdigkeit und Überlastung zurück. Zusätzlich zu den allgemeinen Anzeichen der Krankheit, wie Kopfschmerzen, erhöhter Müdigkeit, Schwindel, weist jede Art von Atherosklerose auch spezifische Symptome auf..

Manifestation von Aorten-Atherosklerose

Anzeichen einer Aorten-Atherosklerose hängen von der Stelle der Vasokonstriktion ab. Normalerweise manifestiert sich die Pathologie in Form von drückenden oder brennenden Schmerzen hinter dem Brustbein, die auf beide Arme, den Rücken, den Nacken und sogar den Oberbauch ausstrahlen. Bei emotionalem oder körperlichem Stress nehmen die Schmerzen zu. Wenn der Aortenbogen betroffen ist, tritt Ohnmacht auf.

Atherosklerose der Bauchaorta tritt Kälte und Taubheit der Beine, intermittierende Claudicatio, Störung des Verdauungstraktes auf. In den späteren Stadien entwickeln sich Geschwüre an den unteren Extremitäten und bei fortgeschrittener Erkrankung Gangrän. Atherosklerose der Bauch- und Brustaorta kann die Entwicklung eines Aneurysmas hervorrufen.

Anzeichen einer Atherosklerose der Mesenterialgefäße

Atherosklerose der Mesenterialgefäße betrifft die Wände der Gefäße der Bauchhöhle und verursacht das Syndrom der chronischen Mesenterialischämie. Das Hauptsymptom der Krankheit sind Schmerzen, die:

  • erscheint 20 Minuten nach dem Essen;
  • dauert bis zu 2 Stunden;
  • lässt nach, ohne Medikamente einzunehmen;
  • gibt oft an das rechte Hypochondrium;
  • Wenn die Menge der Nahrungsaufnahme begrenzt wird, nimmt sie ab.

Seltener geht die Krankheit mit Erbrechen einher. Ein weiteres wichtiges Symptom ist die Darmfunktionsstörung. Progressiver Gewichtsverlust spricht auch vom Vorhandensein der Krankheit..

Symptome einer Nierenarterienerkrankung

Die Symptome der Atherosklerose hängen vom Grad der Okklusion oder Blockade der Blutgefäße, ihrer Art (einseitig oder beidseitig) und der Dauer der Nierenischämie ab. Die Niederlage einer Arterie dauert oft und dauert lange ohne schwerwiegende Symptome. Die vollständige Okklusion wird begleitet von:

  • ständiger schmerzender Schmerz im unteren Rücken;
  • Magenschmerzen;
  • fieberhafter Zustand.

Die chronische Form der Stenose kann eine arterielle Hypertonie verursachen und ist gefährlich, da sie nicht auf die Behandlung mit einer kombinierten blutdrucksenkenden Therapie anspricht.

Anzeichen einer Schädigung der Gefäße des Gehirns

Atherosklerose der Arterien und Blutgefäße des Gehirns manifestiert sich:

  • Schlafstörungen, Angstzustände und Probleme beim Aufstehen am Morgen;
  • starke und häufige Kopfschmerzen;
  • Gangänderung und gestörte Bewegungskoordination;
  • Verschlechterung des Sehvermögens, Photopsie, Tinnitus;
  • Reizbarkeit, Tränenfluss, Apathie, Depression;
  • Gedächtnisprobleme;
  • Asymmetrie des Gesichts.

Die ersten Symptome treten auf, wenn die Blutversorgung der Gehirnzellen um 15% oder mehr abnimmt. Die Intensität der Symptome nimmt mit der Entwicklung der Pathologie zu.

Symptome einer Atherosklerose der Koronararterien

Atherosklerose der Koronararterien oder Koronarsklerose äußert sich in Anfällen von Brustschmerzen, die nach emotionaler und körperlicher Anstrengung auftreten, sowie durch Brennen, Beschwerden in Brust und Speiseröhre.

Seltener entwickelt sich Atherosklerose ohne Symptome. Diese Form ist die gefährlichste, weil führt zur Entwicklung von Myokardinfarkt und Tod auch bei guter allgemeiner Gesundheit.

Anzeichen von Gefäßläsionen der unteren Extremitäten

Die Entwicklung einer Atherosklerose der Gefäße der Beine verläuft über einen langen Zeitraum ohne ausgeprägte Symptome. Das erste alarmierende Signal sind Schmerzen in den Beinen nach einem langen Spaziergang. Die Hauptmerkmale der Pathologie sind:

  • Einschränkung der Beweglichkeit der betroffenen Extremität;
  • Muskelschmerzen (in den späteren Stadien auch in Ruhe);
  • Schaufensterkrankheit;
  • Taubheit;
  • Veränderung der Form der Nägel;
  • Verfärbung der Haut des betroffenen Beins;
  • verminderte Muskelmasse im Oberschenkel und Unterschenkel.

In den späteren Stadien wird das Auftreten von trophischen Geschwüren und Gangrän beobachtet. Das Anfangsstadium der Krankheit betrifft normalerweise nur ein Glied, aber im Laufe der Zeit wird der Prozess symmetrisch.

Stadien der Atherosklerose

Die Krankheit entwickelt sich langsam und vom Moment der Bildung der Lipidflecken bis zur Verkalkung kann es mehrere Jahrzehnte dauern. Weniger häufig entwickelt sich Atherosklerose schnell, und diese Form ist die gefährlichste.

Die erste Stufe ist die Bildung von Lipidflecken. Cholesterinmoleküle gelangen aus dem Blutkreislauf unter das Endothel. Auf der nächsten Schicht der Gefäßwand (Intima) sammelt sich Cholesterin an, das sich chemisch an die Moleküle der Zwischensubstanz zu binden beginnt. Lipidflecken können bei Menschen jeden Alters und sogar bei kleinen Kindern auftreten. Im zweiten Stadium tritt eine aktivere Ansammlung von Lipiden an den Wänden der Blutgefäße auf. Makrophagen und Lymphozyten beginnen sich zu den Lipidflecken zu bewegen, was zu einer allmählichen Proliferation von Plaque führt.

Das dritte Stadium der Krankheitsentwicklung ist durch komplexe Prozesse gekennzeichnet: Die Zellen beginnen, biologisch aktive Substanzen abzuscheiden, die immer mehr Lipide an die Plaque ziehen. Die Exposition gegenüber chemischen Verbindungen führt auch zu einer aktiven Teilung der glatten Muskelzellen und einer Proliferation des Bindegewebes. Das letzte Stadium der Atherosklerose ist Verkalkung oder Fibrose. Auf der Oberfläche der Plaque treten Schäden auf, die zur Bildung kleiner Blutgerinnsel führen. Thrombozyten beginnen Substanzen abzuscheiden, die die Produktion von Bindegewebszellen aktivieren. Der Prozess geht mit der Ansammlung von Kalziumsalzen einher, die nicht nur das Lumen des Gefäßes schnell schließen, sondern auch zu einem allmählichen Einwachsen von Plaque in die Gefäßwand führen. Es kann zu Blutungen führen.

Methoden zur Diagnose von Krankheiten

Die Diagnosemethoden unterscheiden sich für verschiedene Kategorien von Patienten. Bei Patienten mit schweren Symptomen einer Ischämie werden Ausmaß und Ort des Gefäßverschlusses mithilfe invasiver und nicht-invasiver Diagnosemethoden identifiziert. Krankheitsrisikofaktoren helfen bei der Identifizierung von:

  • Anamnese und vollständige körperliche Untersuchung;
  • Lipidprofilstudien;
  • Studien zur Blutzuckerkonzentration.

Wenn nur ein Gefäßbett beschädigt ist, werden notwendigerweise alle seine Abschnitte untersucht.

Verschiedene Methoden zur Abbildung atherosklerotischer Plaques werden verwendet, um:

  • Beurteilung der Morphologie und Eigenschaften der Läsion (CT-Angiographie, MR-Angiographie, Sonographie);
  • Nachweis erhöhter Temperatur in atherosklerotischen Ablagerungen mit aktiver Entzündung (Thermografie, Angioskopie);
  • Identifizierung lipidreicher Plaques (Elastographie).

Zusätzlich werden optische Schicht-für-Schicht-Tomographie und MRT sowie Immunszintigraphie und PET-Bildgebung verwendet..

Laborbluttests und Lipidprofilanalysen sind obligatorisch. Ein erweitertes Lipidprofil umfasst Gesamtcholesterin, d.h. Cholesterin aller Blutlipoproteine. Es enthält auch Daten zu:

  • Lipoproteine ​​niedriger Dichte;
  • Apoliproteine ​​B;
  • Lipoproteine ​​hoher Dichte;
  • Apoliproteine ​​A1;
  • Triglyceride;
  • C-reaktives Protein.

Laboruntersuchungen umfassen auch die Bestimmung des Polymorphismus des Endothelsynthase-Gens und des Gens für die Gerinnungsfaktoren V und II.

Je nach Art der Erkrankung werden spezifische diagnostische Methoden verschrieben. Wenn Sie eine Läsion der Gefäße der unteren Extremitäten vermuten, werden Proben und Tests verschrieben, um den Grad der Vasokonstriktion zu bestimmen. Bei Verdacht auf Atherosklerose der Gefäße des Gehirns und des Herzens sowie zur Bestimmung des Zustands der Aortenwand wird häufig eine Farbduplexabtastung von Blutgefäßen und intravaskulärem Ultraschall verschrieben. Die Spiralcomputertomographie wird verwendet, um den Zustand der Koronararterien zu untersuchen, und die Rheographie wird verwendet, um den Blutfluss in verschiedenen Organen zu überwachen..

Behandlung von Arteriosklerose

Die Behandlung wird immer individuell ausgewählt, basierend auf dem Alter des Patienten, dem Allgemeinzustand, dem Vorhandensein von Erkrankungen Dritter und dem Grad der Gefäßläsionen. Die Behandlung besteht normalerweise aus:

  • Änderungen des Lebensstils;
  • Drogen Therapie;
  • traditionelle Medizin.

In schwierigen Fällen, die das Leben des Patienten bedrohen, werden chirurgische Notfallmethoden angewendet. Atherosklerose bei älteren Menschen wird fast immer nur mit Medikamenten und Empfehlungen für Ernährungsumstellungen und mögliche körperliche Aktivitäten behandelt..

Änderung des Lebensstils

Der Patient sollte nicht nur die Ernährung ändern, sondern auch schlechte Gewohnheiten aufgeben, die körperliche Aktivität steigern.

Diät für Atherosklerose beinhaltet:

  • Reduzierung oder Eliminierung von tierischen Fetten aus der Nahrung;
  • Beseitigung von Transfetten;
  • viel Obst, Meeresfrüchte, Gemüse essen;
  • mehr Pflanzenfasern essen;
  • Ablehnung einer großen Menge an Gewürzen, Salz.

Bei Fettleibigkeit und Übergewicht müssen Sie auch die Menge der verbrauchten Kalorien kontrollieren. Das Vorhandensein von Diabetes mellitus oder Bluthochdruck erfordert die Überwachung des Wasser-Salz-Gleichgewichts. Die Diät bei Herz- und Nierenproblemen sollte mit einem Ernährungsberater vereinbart werden, um die akzeptable Menge an Wasser, Salz und Zucker zu bestimmen.

Erhöhte körperliche Aktivität verringert die Wahrscheinlichkeit, Komplikationen wie Herzinfarkt, Schlaganfall oder Diabetes zu entwickeln. Lange Spaziergänge, Aerobic-Übungen, Wassergymnastik oder Schwimmen, Radfahren und Yoga reduzieren nachweislich das Gewicht und verbessern den Zustand der Blutgefäße..

Drogen Therapie

Die medikamentöse Therapie umfasst Thrombozytenaggregationshemmer wie Aspirin und Medikamente der Theinopyridin-Gruppe. Statine werden Patienten verschrieben, die eines der folgenden Symptome haben:

  • symptomatische Herz-Kreislauf-Erkrankungen;
  • Alter von 40 bis 75 Jahren mit beeinträchtigtem Fettstoffwechsel und Vorliegen von Diabetes mellitus;
  • Alter von 40 bis 75 Jahren mit dem Vorhandensein mehrerer Risikofaktoren für die Entwicklung von atherosklerotischen Herz-Kreislauf-Erkrankungen.

Die Statintherapie bezieht sich auf eine hohe Intensität, wird jedoch nicht als lipidsenkende Therapie eingesetzt.

Zusammen mit Statinen werden sie verschrieben:

  • ACE-Hemmer;
  • Angiotensinrezeptorblocker;
  • Gallensäure-Sequestriermittel;
  • Fibrate;
  • Omega-3-Triglyceridprodukte;
  • Inhibitoren der Proproteinkonvertase usw..

ACE-Hemmer verhindern die Wirkung von Angiotensin, die zu einer endothelialen Dysfunktion und nachfolgenden Entzündungsprozessen führt. PCSK9-Inhibitoren gehören zu einer neuen Generation von lipidsenkenden Arzneimitteln und sind monoklonale Antikörper, die die Lipoproteine ​​niedriger Blutdichte um bis zu 70% reduzieren. Medikamente der Thiazolidindion-Gruppe helfen bei der Kontrolle der Arbeit entzündungsfördernder Gene, müssen jedoch unter strenger Aufsicht eingenommen werden. Langzeitanwendung führt zu Koronarkomplikationen.

Zur Vorbeugung und Behandlung von Hyperhomocysteinämie können Sie sowohl Folsäure als auch Nikotinsäurepräparate einnehmen. Die Vitamine B12 und B6 wirken sich auch positiv auf die Senkung des Homocysteinspiegels aus, verbessern die Ernährung des Gewebes und tragen zur Verbesserung der Funktion des Kreislaufsystems bei..

Fibrate oder Derivate der Fibrinsäure beschleunigen die Fettverwertung durch Aktivierung der Lipoproteinlipase. Durch die Einnahme von Medikamenten steigt nicht nur die Geschwindigkeit der Lipidoxidation, sondern auch der Glukosestoffwechsel. Fibrate verbessern die Gefäßernährung und verhindern atherosklerotische Plaquebrüche.

Omega-3-Triglyceridformulierungen haben mehrere Wirkungen:

  • Antiphlogistikum;
  • hypolipidämisch;
  • immunmodulatorisch;
  • Thrombozytenaggregationshemmer;
  • Antikoagulanzien.

Sie werden sowohl in der traditionellen Therapie als auch zur Prophylaxe bei erhöhtem Gesamtcholesterin aktiv eingesetzt. Regelmäßige Anwendung trägt dazu bei, das Risiko von Komplikationen bei Atherosklerose wie Herzinfarkt und Schlaganfall zu verringern.

Alle Medikamente gegen Arteriosklerose müssen kontinuierlich und in der vom Arzt verschriebenen Dosierung eingenommen werden..

Krankheitsprävention

Die Primärprävention von Atherosklerose beginnt mit der Identifizierung der Faktoren von Fettstoffwechselstörungen und des Risikos der Entwicklung der Krankheit beim Patienten. Zu den primären Präventionsmitteln gehören:

  • erhöhte körperliche Aktivität;
  • Einhaltung der richtigen Ernährung;
  • mit dem Rauchen aufhören, Alkohol trinken;
  • Behandlung von Dyslipidämie;
  • Druckpegelregelung;
  • Übergewicht loswerden;
  • Behandlung von Diabetes und Bluthochdruck (falls vorhanden).

Es ist notwendig, Lebensmittel, die eine große Menge an tierischen Fetten, Gewürzen, Salz und Konservierungsstoffen enthalten, von der Diät auszuschließen. Mehr Obst und frisches Gemüse (mindestens 400 g pro Tag), Meeresfrüchte, Nüsse, Fisch, Honig und Müsli werden in das Tagesmenü aufgenommen. Diese Lebensmittel unterstützen die natürliche Regulierung des Blutzucker- und Cholesterinspiegels, den Gewichtsverlust und das allgemeine Wohlbefinden..

Die Sekundärprävention von Atherosklerose umfasst den Einsatz von Medikamenten und Änderungen des Lebensstils, um das Risiko von Komplikationen, Rückfällen und der Entwicklung von Krankheiten bei bestehenden Herz-Kreislauf-Erkrankungen zu verringern. Mit Diabetes mellitus, Aortenaneurysma, symptomatischer Karotis-Atherosklerose usw. In Bezug auf Risikoäquivalente ist die Einhaltung der Bedingungen der Sekundärprävention obligatorisch, da Das Risiko für Komplikationen steigt auf 75%.

Komplikationen der Krankheit

Die Hauptgefahr der Atherosklerose sind ihre Komplikationen. Aufgrund einer gestörten Blutversorgung erhalten Körpergewebe weniger Sauerstoff und Nährstoffe, was zur Entwicklung einer Ischämie führt. Eine anhaltende Ischämie führt zum Zelltod und zum Organversagen.

Die häufigsten Komplikationen der Krankheit sind:

  • ischämische Herzerkrankung;
  • Myokardinfarkt (tritt auf, wenn die Koronararterien in 95% der Fälle beschädigt sind);
  • Transitorische ischämische Attacke;
  • sekundäre Mesenterialinsuffizienz;
  • Mesenterienthrombose;
  • Aortenaneurysma;
  • Darmbrand;
  • chronisches Nierenversagen.

Eine unzureichende Blutversorgung des Gehirns führt zur Entwicklung von:

  • mentale Abweichungen (Gedächtnisstörungen, Desorientierung in Zeit und Raum, verminderte Intelligenz, emotionale Störungen usw.);
  • Hirninfarkt;
  • hämorrhagischer Schlaganfall.

Die Folgen eines Schlaganfalls sind nicht nur irreversible psychische Störungen, sondern auch Behinderungen. Atherosklerose der unteren Extremitäten kann zu Brandwunden und zum Verlust des betroffenen Beins führen.

Atherosklerose bezieht sich auf chronische Erkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems, die durch die Ablagerung von Cholesterin-Plaques an den Innenwänden von Blutgefäßen gekennzeichnet sind. Die Entwicklung der Krankheit kann zu einer vollständigen Blockierung des Gefäßlumens und zur Entwicklung einer Gewebeischämie führen. Es gibt viele Gründe für das Auftreten von Arteriosklerose - es ist Vererbung, falsche Ernährung, Trauma und häufiger Stress. Bei Verdacht auf Atherosklerose werden Labor- und Instrumentenstudien verschrieben, um die Art der Läsion, die Größe und Art der Plaques sowie die Tendenz zur Entwicklung von Komplikationen zu ermitteln. Der Patient kann zusätzlich nach der Untersuchung zur Konsultation mit engen Spezialisten (Augenarzt, Neurologe, Kardiologe usw.) geschickt werden. Die Behandlung der Krankheit ist immer komplex und besteht aus Änderungen des Lebensstils, medikamentöser Therapie und ständiger Ernährung..