Blutuntersuchung für die Gynäkologie. Gründe, Vorbereitung

Gynäkologische Hormontests werden für Verletzungen des Fortpflanzungssystems, Gewichtszunahme, Verschlechterung der Haut und Haare, Probleme mit den Brustdrüsen, Schwangerschaft verschrieben.

UrsacheHormone
Bestimmung der HormonspiegelLH und FSH,
Östradiol und Prolaktin,
Testosteron und Cortisol,
TSH und freies T4,
17-Hydroxyprogesteron, DHEA-S, DHEA,
Verzögerte MenstruationHCG
Unregelmäßiger MenstruationszyklusLH, FSH, Östradiol, Prolaktin, TSH
SchwangerschaftsplanungFSH, LH, Östradiol, Progesteron, Gesamttestosteron, DHEA, Schilddrüsenhormone
Schwangerschaft
(Analyse 1 Mal pro Trimester)
TSH, freies T4
Schwangerschaft 15-16 WochenFreies Östriol, hCG, 17-Hydroxyprogesteron
UnfruchtbarkeitLH, FSH,
Östradiol, Prolaktin,
Testosteron,
TSH und freies T4, DHEA
Haarwuchs im Gesicht, stellenweise am Körper,
ungewöhnlich für eine Frau
Testosteron, DHEA
HaarausfallLH, FSH, Östrogene, Schilddrüsenhormone
Übergewicht oder UntergewichtLH, FSH,
Östrogene, Prolaktin, Cortisol,
Schilddrüsenhormone, Progesteron
Status überprüfen
Schilddrüse
TSH, freies T4, freies T3
Schmerz, Verhärtung,
Verstopfung der Brustdrüsen,
Mamillensekretion
LH und FSH,
Östradiol und Prolaktin,
Testosteron und Cortisol,

TSH und freies T4,

17-Hydroxyprogesteron, DHEA-S, DHEA,

MenopauseFSH, Östrogene
Zysten, Tumoren, NeoplasienLH, FSH,
Östrogene, Prolaktin,
TSH
  • 1 Gründe für das Bestehen gynäkologischer Tests auf Hormone
  • 2 Welche Hormone werden untersucht?
  • 3 Merkmale der Analyse und Vorbereitung für die Laborforschung
  • 4 Abweichung von der Norm

Hormontests in der Gynäkologie helfen bei der Diagnose von Pathologien und bestimmen den Zustand der physiologischen Systeme des Körpers und der einzelnen Organe. Alle Labortests werden von einem Arzt entsprechend der klinischen Situation verschrieben und müssen dem Plan der medizinischen Untersuchungen entsprechen.

Gründe für das Bestehen gynäkologischer Tests auf Hormone

Die Analyse muss zu einer bestimmten Phase oder an einem bestimmten Tag des Zyklus durchgeführt und auf besondere Weise vorbereitet werden, um die zuverlässigsten Ergebnisse zu erzielen.

Die Kontrolle des Hormonhaushalts in der Gynäkologie muss nicht nur zu vorbeugenden Zwecken erfolgen. Es hilft, die Entwicklung der Genitalien und altersbedingte Veränderungen der Eierstöcke zu überwachen. Überwachen Sie den Zustand der Frau während der Schwangerschaft und nach der Geburt.

Eine Verletzung der Hormonkonzentration hat Ursachen und Symptome einer Abweichung. Störungen im endokrinen System müssen rechtzeitig erkannt und behandelt werden. Sie verursachen schwere Krankheiten, deren Liste beeindruckend ist.

Welche Hormone werden untersucht?

Zahlreiche äußere Faktoren beeinflussen die Arbeit der endokrinen Drüsen - Ernährung, körperliche Aktivität, Überlastung, Tagesablauf, Stress, Alkohol, Rauchen.

Es ist unmöglich, Abtreibungen, sexuell übertragbare Krankheiten, niedrige Immunität, häufige Mandelentzündung, akute virale Infektionen der Atemwege und Pathologien des endokrinen Systems nicht zu berücksichtigen.

Unter Berücksichtigung des Lebensstils der Patientin und interner Faktoren kann der Gynäkologe vorschreiben, auf Hormone getestet zu werden, um den Zustand der Organe des Fortpflanzungssystems zu bestimmen und ihre Funktionalität anzupassen.

Die meisten Probleme mit der reproduktiven Gesundheit bei Frauen sind mit einem hormonellen Ungleichgewicht verbunden. In diesem Fall liefert die Analyse auf Hormone in der Gynäkologie eine erschöpfende Antwort. Die Hauptgruppe der untersuchten Wirkstoffe sind Schilddrüsen-stimulierende und andere Hypophysenhormone, Sexualhormone:

  • luteinisierendes Hormon (LH);
  • Follikel-stimulierendes Hormon (FSH);
  • Östradiol;
  • Prolaktin;
  • Progesteron;
  • Testosteron;
  • Choriongonadotropin (hCG).

Merkmale der Analyse und Vorbereitung für die Laborforschung

Der Arzt weist an, die Konzentration eines bestimmten Sexualhormons unter Berücksichtigung des Tages des Zyklus und des Datums des Beginns des Eisprungs zu bestimmen.

Bevor der Gynäkologe zur Analyse geschickt wird, führt er eine gründliche Untersuchung der Patientin durch, spricht mit ihr und entscheidet dann über die Notwendigkeit, die Konzentration des einen oder anderen Wirkstoffs zu bestimmen:

HormonAn welchem ​​Tag des Zyklus nehmen
ProgesteronAm 22. (mit einem Zyklus von 28 Tagen) oder am 28. (mit einem Zyklus von 35 Tagen)
ProlactinJeder Tag des Zyklus
EstradiolAm 7..
Östrogene (insgesamt)Am 4., am 21. wiederholt
LHAm 3.-8. Oder 18.-22
FSHAm 3.-8. Oder 18.-22
TestosteronAm 6. oder 7..
HCGVerzögerung der Menstruation bis zu 1 Tag, um die Schwangerschaft zu bestimmen

Sie werden in einem spezialisierten Labor auf Hormone getestet. Die Vorbereitung auf gynäkologische Hormontests beinhaltet die Umsetzung der Regeln:

  • Die venöse Blutentnahme für gynäkologische Hormontests erfolgt auf nüchternen Magen.
  • Es ist notwendig, morgens Blut für die Analyse zu spenden. Der Wirkstoffgehalt schwankt tagsüber, der "Morgen" -Wert der Wirkstoffe gilt als der genaueste.
  • Berücksichtigen Sie unbedingt die Empfehlung des Arztes, an welchem ​​Tag des Zyklus die Analyse durchgeführt werden soll.
  • Beseitigen Sie aktive Lasten vor dem Testen.
  • Am Tag vor der Blutentnahme ist es nicht akzeptabel, zu rauchen und Alkohol zu trinken.
  • Fragen Sie Ihren Arzt, wie viele Tage Sie brauchen, um Intimität zu vermeiden.
  • Stellen Sie eine Woche vor dem Test die Einnahme von Hormonen ein.

Abweichung von der Norm

Die Entschlüsselung gynäkologischer Tests auf Hormone sollte von dem Arzt durchgeführt werden, der sie zur Laborforschung geschickt hat. Eine Abweichung in der Konzentration eines Stoffes weist auf bestimmte Pathologien hin:

  1. LH stellt die normale Funktion des weiblichen Fortpflanzungssystems sicher. Sein hoher Gehalt ist mit Hypofunktion oder polyzystischen Eierstöcken, frühen Wechseljahren verbunden. Verletzungen, Tumore, unausgewogene Ernährung, körperliche Überlastung führen zu einer Verringerung der Substanzmenge.
  2. FSH ist verantwortlich für die Sekretion von Östrogen und die Gesundheit der Eierstöcke. Verzögerte Pubertät, entzündliche Prozesse in den Genitalien, Frigidität, Unfruchtbarkeit weisen auf einen Mangel an diesem Hormon hin.
  3. Östradiol ist das wichtigste Sexualhormon bei Frauen. Während der Wechseljahre nimmt die Menge in den Wechseljahren stark ab. Das Fehlen dieser Substanz bei Frauen im gebärfähigen Alter führt zu Störungen des Uteruszyklus, Funktionsstörungen der Gebärmutter, Eileitern und Abweichungen in der Entwicklung der Genitalien.
  4. Prolactin ist für die Funktion der Brustdrüsen verantwortlich, stellt deren Bildung und Wachstum bei Mädchen sicher und stimuliert die Laktation bei Frauen während der Wehen. Ein hoher Gehalt dieser Substanz weist auf eine Funktionsstörung der Eierstöcke, Autoimmunerkrankungen und Schilddrüsenerkrankungen hin.

Erhöhte Prolaktinspiegel sind mit Stress, Brustverletzungen, Vitaminmangel und Nierenversagen verbunden. Ein Anstieg des Prolaktinspiegels tritt nach der Abtreibung auf. Ein Überschuss einer Substanz führt zu Störungen des Uteruszyklus, Unfruchtbarkeit, Zystenbildung, bösartigen Tumoren in den Brustdrüsen und Frigidität.

Aufgrund der Einnahme bestimmter Arzneimittel wird in der Schwangerschaft nach der Schwangerschaft ein verringerter Prolaktinspiegel festgestellt.

  1. Hohe Testosteronspiegel (das wichtigste Sexualhormon bei Männern) verursachen Hautprobleme. Die Norm für Frauen im gebärfähigen Alter beträgt nur 0,290-1,67 nmol / l. Um den hormonellen Status zu untersuchen, muss jedoch die Testosteronkonzentration bestimmt werden. Abweichungen von normalen Werten können die Ursache für Fortpflanzungsstörungen bei einer Frau sein.
  2. Das Schilddrüsen-stimulierende Hormon wird von der Hypophyse ausgeschüttet und ist für die volle Funktion der Schilddrüse verantwortlich. Der Spiegel der Sexualhormone hängt von der Menge dieser Substanz ab. Die Stoffwechselprozesse im Körper der Frau, die von der Schilddrüse gesteuert werden, bieten die Möglichkeit, ein Kind zu empfangen und zu gebären.
  3. Progesteron ist ein Schwangerschaftshormon, sein normaler Verlauf hängt davon ab. Bei nicht schwangeren Frauen führt sein hoher Gehalt zu Übergewicht..


Es gibt viele gynäkologische Hormontests. Es ist nicht immer notwendig, alles zuzuweisen. Der Arzt überweist nach Klärung des Krankheitsbildes. Um verlässliche Ergebnisse zu erhalten, ist es wichtig, die Vorbereitungsregeln für die Laborforschung einzuhalten. Wenden Sie sich für die Ernennung und Dekodierung von Analysen nur an qualifizierte Spezialisten.

Wann sollte der Hormonspiegel bei Frauen überprüft werden?

Wie Hormone auf Gynäkologie getestet werden, hängt von bestimmten Fällen von Gesundheitsproblemen bei Frauen ab. Die richtige Vorbereitung auf die Entbindung und die Kenntnis der Besonderheiten der Studie helfen dabei, eine genaue Analyse zu erhalten, Probleme zu identifizieren und eine optimale Behandlung vorzuschreiben.

  1. Warum Hormontests wichtig sind
  2. Einige Arten von Analysen
  3. Hormontests bei Frauen
  4. Welche Art von Störungen benötigen eine hormonelle Analyse
  5. Fazit

Warum Hormontests wichtig sind

Diese Studien klären den Gesundheitszustand des Menschen erheblich. Hormone werden von verschiedenen Drüsen produziert und gelangen in den Blutkreislauf. Durch Dekodieren der Analyse können Sie die Menge und Zusammensetzung der Hormone ermitteln. Die erhaltenen Daten zum endokrinen System können auf der Bestimmung des Gesundheitszustands des Menschen beruhen.

Gründe für die Übergabe

Patienten können in folgenden Fällen Hormontests durchführen:

  • wenn es Probleme mit Haut, Nägeln und Haaren gibt und diese nicht alleine behandelt werden können;
  • wenn eine Frau an Unfruchtbarkeit leidet;
  • bei Diagnose einer Nierenfunktionsstörung;
  • wenn der Patient eine Stoffwechselstörung hat;
  • diagnostiziert mit Tumorerkrankungen;
  • während der Schwangerschaft für eine genauere Diagnose;
  • mit abnormaler Entwicklung verschiedener Organe;
  • wenn Grund zu der Annahme besteht, dass eine schwangere Frau eine Fehlgeburt haben könnte;
  • Der Patient hat eine Depression oder eine andere psychische Störung.

Um eine Überweisung zur Hormonanalyse zu erhalten, müssen Sie einen Arzt aufsuchen. Normalerweise besuchen sie dafür einen Therapeuten, Endokrinologen, Kinderarzt, Gynäkologen, Psychiater oder Gastroenterologen.

Anschließend entschlüsselt er die empfangenen Daten und vereinbart Termine.

Vorbereitungszeit

Bei der Durchführung von Analysen ist darauf zu achten, dass diese so genau wie möglich sind. Unabhängig davon, welche Hormontests in der Gynäkologie durchgeführt werden, sind die Anforderungen für die Herstellung gleich.

Sie müssen bestimmte Regeln befolgen:

  1. Es wird nicht empfohlen, vor einer 12-stündigen Blutspende zu essen.
  2. Während des letzten Tages sind Kaffee, starke körperliche Aktivität, Alkohol, sexuelle Beziehungen und jegliche Art von Stress ausgeschlossen.
  3. Wenn der Patient Medikamente einnimmt, muss berücksichtigt werden, dass einige davon die Untersuchung beeinflussen können. Daher ist es wichtig, zu diesem Thema einen Arzt zu konsultieren. Es ist notwendig, ihre Verwendung auszuschließen, wenn er dies empfiehlt.
  4. Frauen sollten dieses Stadium des Menstruationszyklus berücksichtigen, wenn sie getestet werden, und sich nicht auf den Zufall verlassen. Es ist notwendig, sie an bestimmten Tagen unter Berücksichtigung der Sorten durchzuführen, da die Organe der inneren Sekretion während des Zyklus unterschiedlich arbeiten..
  5. Wenn eine Analyse für luteinisierendes Hormon, Prolaktin oder follikelstimulierendes Hormon durchgeführt wird, wird sie am 3., 4. oder 5. Tag des Zyklus durchgeführt. Beim Testen auf Testosteron beträgt die Lieferzeit 8, 9 und 10 Tage. Der Wechsel zu Progesterol oder Östradiol erfolgt am 22. oder 23. Tag nach Beginn des Zyklus.
  6. Bei der Übergabe eines täglichen Urintests ist es wichtig, das von einem Spezialisten vorgeschriebene Sammelschema strikt einzuhalten und die Lagerungsregeln einzuhalten.

Wie viel eine Analyse kostet - hängt von ihrer Art ab: 500-2700 Rubel.

Analyse

Der Arzt entnimmt dem Patienten morgens auf nüchternen Magen Blut für Forschungszwecke. Die Zeit, in der die Studie durchgeführt wird, beträgt 1-2 Tage.

Nachdem die erforderlichen Daten erhalten wurden, werden sie mit normalen Werten verglichen, die von Geschlecht, Alter und anderen Merkmalen einer Person abhängen..

Die Art der durchgeführten Tests wird vom Arzt nach der Untersuchung des Patienten verordnet. In diesem Fall ist es notwendig, die Liste der Hormone zu bestimmen, die untersucht werden müssen. Es ist bekannt, dass es mehr als 100 ihrer Arten im menschlichen Körper gibt. Die häufigste Analyse von nur einigen von ihnen.

Einige Arten von Analysen

Bei der Bestimmung der Art des zu testenden Hormons ist es wichtig zu berücksichtigen, welche Probleme beim Patienten auftreten. Im Folgenden finden Sie eine Liste einiger Situationen, in denen die betreffenden Analysen durchgeführt werden müssen..

Wachstumsabweichungen

Wenn eine Person an Über- oder Unterwachstum leidet, ist dies ein Zeichen dafür, dass das Wachstumshormon und Somatomedin-C im Blut analysiert werden müssen.

Mit gestörter Homöostase des Körpers

Wenn der Patient Probleme mit der Aktivität des Hypophysen-Nebennieren-Systems hat, wird dies normalerweise in den folgenden Abweichungen ausgedrückt:

  • übermäßige Beschleunigung der Kohlenwasserstoffproduktion;
  • zu hohe Gerinnung;
  • Schwächung der Prozesse des Mineral- und Proteinstoffwechsels.

Um eine genaue und vernünftige Diagnose zu stellen, müssen die folgenden Arten von Hormonanalysen durchgeführt werden:

  1. Das adrenocorticotrope Hormon ist verantwortlich für den Fettabbau im Körper und die Pigmentierung der Haut. Seine Norm in der ersten Tageshälfte beträgt nicht mehr als 22 pmol / l. Im zweiten - weniger als 6 pmol / l.
  2. Stoffwechselprozesse im menschlichen Körper hängen von der Cortisolkonzentration im Blut ab. Sein normaler Inhalt unterscheidet sich morgens und nachmittags. Wenn Sie es morgens bestehen, sollte der Wert im Bereich von 250 bis 720 pmol / l und während des restlichen Tages bei 50 bis 250 pmol / l liegen. Es ist wichtig, dass der Unterschied zwischen diesen Werten nicht weniger als 100 pmol / l beträgt..
  3. Wenn der Arzt das Vorhandensein der Itsenko-Cushing-Krankheit vermutet, wird das Vorhandensein von freiem Cortisol überprüft. Es ist notwendig, seine Anwesenheit im Urin zu überprüfen. Der normale Gehalt des Hormons beträgt 138-524 nmol / Tag.

Die aufgeführten Testarten können in Fällen verwendet werden, in denen der Patient unter Übergewicht oder zu wenig Gewicht leidet.

Wenn es hormonelle Störungen gibt, die zu einem fehlerhaften Stoffwechsel beitragen, müssen Sie diese vorbeugend beseitigen.

Hormontests bei Frauen

Obwohl es viele Arten von Hormonen gibt, die alle die Funktion des weiblichen Körpers beeinflussen, gibt es dennoch eine Reihe von Tests, die für ihn besonders wichtig sind..

Ein hormonelles Ungleichgewicht kann zur Identifizierung der folgenden Probleme führen:

  1. Akne auf der Haut.
  2. Zu starke Sekretion der Talgdrüsen der Haut, was zur Wirkung von "fettiger Haut" führen kann..
  3. Übermäßiges Wachstum von Gesichts- und Körperhaaren.
  4. Bei der Planung einer Schwangerschaft.
  5. Zu hoher Druck, das Vorhandensein scharfer Stöße.
  6. Ein Komplex von Gesundheitsstörungen, die mit der Arbeit der Fortpflanzungsfunktion verbunden sind. Dazu gehören insbesondere Unfruchtbarkeit, Probleme mit der Geburt eines Fötus.
  7. Osteoporose oder Arthrose.
  8. Das Vorhandensein von Tumoren im Körper in jedem Stadium der Entwicklung der Krankheit.
  9. Mastopathie.

Während der Wechseljahre ist eine umfassende hormonelle Untersuchung des hormonellen Hintergrunds erforderlich. Zu diesem Zeitpunkt weist der Körper ein starkes Ungleichgewicht und Schwankungen des Hormongehalts im Körper auf, was häufig ein Symptom für schwerwiegende Gesundheitsprobleme ist..

Analyse des Gehalts an weiblichen Hormonen

Bei der Untersuchung des weiblichen Körpers untersuchen sie normalerweise den Gehalt der folgenden Hormone, die ihn am stärksten beeinflussen:

  1. Östrogen wird von den Eierstöcken produziert. Wachstum und Pubertät im Körper werden von diesem Hormon angetrieben. Seine Anwesenheit bietet die Möglichkeit einer Schwangerschaft. Östrogen sorgt für die Aufnahme von Kalium, Kalzium und Magnesium durch den Körper, die für die Gesundheit von Herz, Kreislauf und Knochen unerlässlich sind. Seine Wirkung garantiert einer Frau, dass ihre Haut gesund und glatt ist und ihr Haar in normalem Zustand ist..
  2. Progesteron. Dieses Hormon wird im Corpus luteum der Eierstöcke produziert. Seine Aufgabe ist es, das Uterusepithel für die Befruchtung vorzubereiten. Es bietet die Möglichkeit einer normalen Lagerung des Fötus.
  3. Prolaktin ist für das Wachstum und die Bildung der Brust verantwortlich. Bietet die richtige Menge an Progesteron während der Schwangerschaft. Während der Stillzeit ist es an der Milchproduktion beteiligt. Wenn die Menge an Prolaktin im Körper zu hoch ist, unterdrückt es die Produktion anderer Hormone.
  4. Luteinisierendes Hormon (LH) wird von der Hypophyse produziert. Es fördert die Produktion von Östrogen und sorgt für den Beginn des Eisprungs.
    Follikelstimulierendes Hormon (FSH). Sein Inhalt nimmt mit Beginn der Wechseljahre ab. Dieses Hormon ist für die Bildung von Follikeln verantwortlich.

Es ist wichtig zu beachten, dass bei der Analyse des Gehalts an FSH und LH nicht nur das Niveau jedes einzelnen von ihnen wichtig ist, sondern auch ihr Verhältnis.

Welche Art von Störungen benötigen eine hormonelle Analyse

Die Progesteronanalyse ist wichtig in Situationen, in denen:

  • Uterusblutungen treten auf;
  • wenn die Menstruation in unterschiedlichen Intervallen auftritt;
  • in Ermangelung der Möglichkeit, ein Kind zur Welt zu bringen.

Diese Analyse wird an den Tagen 22 bis 23 nach Beginn des Menstruationszyklus durchgeführt. Es wird verwendet, um den Zustand einer schwangeren Frau im dritten Schwangerschaftstrimester zu überwachen..

Das Testen auf Östrogen kann in folgenden Fällen hilfreich sein:

  • bei Unfruchtbarkeit;
  • falls es östrogenabhängige Tumoren im Körper gibt;
  • wenn Sie Probleme mit Übergewicht haben.

Die Blutspende sollte am 6.-7. Tag des Zyklus erfolgen. Diese Studie ist auch wichtig, wenn der Patient Wechseljahre hat.

Lesen Sie auch
Wofür ist das Hormon TTG bei Frauen verantwortlich, seine Norm
Jede Frau weiß, wie wichtig es ist, ihre hormonellen Indikationen sorgfältig zu überwachen. Daraus in vielerlei Hinsicht.

Prolaktinforschung wird in einer Situation durchgeführt, in der Folgendes auftritt:

  • in Gegenwart von Mastopathie;
  • wenn regelmäßig Brustschmerzen auftreten;
  • wenn Uterusblutungen auftreten;
  • wenn eine Mutter, die ein Kind stillt, eine Laktationsverletzung hat;
  • bei übermäßigem Haarwuchs;
  • mit übermäßiger Gewichtszunahme.

Die Analyse sollte in der Follikel- oder Lutealphase des Menstruationszyklus erfolgen.

Die Forschung von LH und FSH wird gemeinsam durchgeführt. Dies muss in folgenden Fällen erfolgen:

  • Endometriose;
  • mit einer Abnahme der Libido;
  • wenn die sexuelle Entwicklung eines Mädchens beschleunigt oder verlangsamt wird;
  • wenn Uterusblutungen auftreten;
  • mit Komplikationen, die während der Schwangerschaft und Schwangerschaft aufgetreten sind;
  • mit übermäßigem Haarwuchs.

Die Zeit, zu der Sie die Studie durchführen müssen - 6-7 Tage des Zyklus.

Das Video erzählt von verschiedenen Hormonen, wie sie wirken.

Fazit

Der Hormonhaushalt einer Frau ist einer der Hauptfaktoren, die ihre Gesundheit beeinflussen. Wenn Sie wissen, wie Sie in der Gynäkologie auf Hormone testen und warum dies wichtig ist, können Sie die Behandlung optimal unterstützen.

Hormontests in der Gynäkologie - wer, warum und wie

Hormonelle Störungen im Körper führen zu schweren gynäkologischen Störungen.

Daher ist es sehr wichtig zu wissen, welche Hormontests in der Gynäkologie durchgeführt werden müssen, um den pathologischen Prozess rechtzeitig zu stoppen. Nur ein Gynäkologe kann dieses Problem lösen, indem er sich auf die Beschwerden und Untersuchungsergebnisse der Patientin verlässt.

Hormontests in der Gynäkologie - Liste

Die Liste der Tests wird vom behandelnden Arzt in Abhängigkeit von den Symptomen und Indikationen festgelegt. Wenn bei einer Frau Unfruchtbarkeit diagnostiziert wird, ist eine Studie erforderlich, um den Steroidspiegel zu bestimmen, und es ist auch erforderlich, die korrekte Funktion der Schilddrüse zu ermitteln.

Referenz! Hormone werden auch während der Behandlung einer gynäkologischen Erkrankung eingenommen, um ihre Dynamik zu verfolgen, oder bei altersbedingten Veränderungen sowie während der Schwangerschaft.

Welche Hormone werden untersucht und welchen Zweck haben sie:

  1. Progesteron - es wird auch als Schwangerschaftshormon bezeichnet, da es für die Fruchtbarkeit verantwortlich ist und die Befestigung des Embryos und den normalen Schwangerschaftsverlauf gewährleistet. Das Hormon sezerniert das Corpus luteum, um Oxytocin zu unterdrücken, die Kontraktion des Uterusgewebes, um den Fötus zu erhalten.
  2. Das follikelstimulierende Hormon ist in erster Linie ein Regulator für das korrekte Wachstum des Eies. Wenn FSH unter dem Normalwert liegt, ist die Funktionalität der Eierstöcke gestört und der Eisprung beginnt.
  3. Testosteron ist ein männliches Sexualhormon, es ist in geringen Mengen im Körper einer Frau vorhanden und beeinflusst das Wachstum von Haaren, Nägeln und der Muskulatur. Aufgrund dieses Androgens tritt sexuelle Anziehung auf und die Fähigkeit zur Empfängnis tritt auf. Bei niedrigen Testosteronspiegeln kommt es zu einer Störung der Arbeit der Eierstöcke und der Reifung des Follikels in ihnen.
  4. Luteinisierendes Hormon - LH-Werte bestimmen den Beginn des Eisprungs. Wenn die Sekretion dieses Hormons beeinträchtigt ist, kann davon ausgegangen werden, dass das endokrine System versagt hat oder ein Tumor in der Hypophyse vorliegt.
  5. Östrogene - In dieser hormonellen Gruppe wird Östradiol besonders aktiv ausgeschieden. Es stärkt die Gefäßwände, verhindert die Entwicklung von Osteoporose, behält die gewünschte Dicke des Endometriums bei, beeinflusst das Wasser-Salz-Gleichgewicht, reduziert das Vorhandensein von schädlichem Cholesterin und hält andere Hormone während des gesamten Zyklus normal.

In einigen Fällen, nämlich bei hormonellen Störungen, verschreibt der Arzt die Abgabe von Hormontests.

Veränderungen der Hormonspiegel:

  1. Wenn sich die Menstruation verzögert und möglicherweise eine Schwangerschaft aufgetreten ist, ist es wichtig, Blut für Beta-hCG zu spenden. Wenn die Konzentration an Choriongonadotropin die Norm fast zweimal überstieg, können wir über eine erfolgreiche Empfängnis sprechen. Wenn hCG die Norm zeigt, wird in wenigen Tagen die Menstruation kommen..
  2. Wenn eine Schwangerschaft geplant ist, ist es wichtig, den Rh-Faktor und die Blutgruppe der werdenden Mutter und des Vaters des Kindes zu bestimmen. Die Gruppe der obligatorischen Tests umfasst Studien zu Syphilis, AIDS, zum Vorhandensein versteckter Infektionen (Blut wird für die PCR gespendet), TORCH-Komplex. Die Analyse des Urins und der Blutzusammensetzung ist wichtig, wobei der Gehalt an Hämoglobin, ESR und Leukozyten bestimmt wird.
  3. Normalerweise wird der Verlauf der Schwangerschaft und Empfängnis von den Hormonen beeinflusst, die die Schilddrüse produziert - Thyroxin und Triiodthyronin. Ihr Mangel oder Übermaß führt zu Problemen mit der Empfängnis, Menstruationsstörungen und Libido, Gewichtsverlust oder Gewichtszunahme und verminderter Immunität. Die allgemeine Gesundheit leidet oft..
  4. Wenn die Synthese von T3 und T4 unterbrochen wird, ändert sich auch der Spiegel des Schilddrüsen-stimulierenden Hormons der Hypophyse (TSH). Infolgedessen werden viele physiologische Prozesse im Körper gestört, einschließlich des Fortpflanzungsplans.

Das Video erzählt von den 3 wichtigsten Hormonen für eine Frau:

Wie vorzubereiten?

Wenn Sie auf ein bestimmtes Sexualhormon testen, müssen Sie wissen, an welchem ​​Tag des Zyklus dies am besten ist. Um beispielsweise als Prolaktin zu gelten, müssen Sie den Tag nicht bestimmen. Es kann jederzeit eingenommen werden, unabhängig vom Menstruationszyklus.

Beachtung! LH und FSH werden am 3-8. Oder 18-22. Tag des Zyklus eingenommen. Östradiol und Testosteron für ca. 6-7 Tage usw..

Alle Analysen werden in einem speziellen Labor durchgeführt und beinhalten die folgende vorbereitende Vorbereitung:

  1. Sie können vor dem Test nicht essen, da das venöse Blut auf nüchternen Magen entnommen wird.
  2. Alle Tests werden am Morgen durchgeführt. Dies liegt an der Tatsache, dass während des Tages Hormonindikatoren schwanken können und Morgenindikatoren als das genaueste Niveau angesehen werden..
  3. Der Arzt muss den Patienten zuerst darüber informieren, zu welchem ​​Zeitpunkt des Zyklus eine Analyse für ein bestimmtes Hormon am korrektesten ist.
  4. Bevor Sie ins Labor gehen, sollten Sie aktive Lasten ausschließen.
  5. Am Tag vor der Analyse sind Alkohol und Rauchen ausgeschlossen.
  6. Bei jeder Analyse wird auf Intimität verzichtet. Der Zeitpunkt sollte mit dem Arzt besprochen werden.

Wichtig! Eine Woche vor der Studie ist es notwendig, hormonelle Medikamente von der Aufnahme auszuschließen..

Welche Hormontests an den Tagen des Zyklus durchgeführt werden müssen, wird im Video beschrieben:

Wie man richtig Blut spendet?

Es wurde bereits darüber gesprochen, dass morgens und auf nüchternen Magen Blut gespendet wird. Es sei auch daran erinnert, dass es am Vorabend der Analyse verboten ist, zu rauchen und Alkohol zu trinken sowie sich Sorgen zu machen und sich körperlich zu überanstrengen..

Es lohnt sich auch, je nach Menstruationszyklus näher auf die Frage der Tage der Hormonabgabe einzugehen:

  1. Follikelstimulierendes Hormon - es muss zwischen 3 und 7 Tagen nach dem Zyklus eingenommen werden.
  2. Luteinisierendes Hormon - dadurch entwickeln sich Eisprung und Östrogensekretion. In diesem Fall wird an den Tagen 4 bis 8 des Menstruationszyklus Blut gespendet..
  3. Prolaktin - Dieses Hormon spielt eine wichtige Rolle beim Eisprung und bei der Laktation. Sie müssen zu Beginn und am Ende des Zyklus zweimal Blut für Prolaktin spenden.
  4. Estradiol ist für die Funktion des gesamten weiblichen Systems verantwortlich, daher wird die Analyse für dieses Hormon jederzeit durchgeführt, unabhängig vom Zyklus.
  5. Progesteron - getestet zwischen den Tagen 19-21 Ihres Zyklus.
  6. In Bezug auf Testosteron beeinflusst dieses Hormon auch die Arbeit vieler Organe, daher spenden sie es jeden Tag..
  7. Bei einer Verzögerung von 1-2 Tagen wird eine Analyse auf Choriongonadotropin (hCG) durchgeführt, um die Schwangerschaft zu bestimmen.

Sehen Sie sich das Video an, das die Indikatoren für die Testrate für weibliche Sexualhormone zeigt:

Preis für die Lieferung von Analysen

Da Analysen durchgeführt werden, um die Indikationen eines bestimmten Hormons zu bestimmen, sind die Preise unterschiedlich.

Was kostet diese Studie??

  1. Die Lieferung zur Bestimmung von luteinisierendem Hormon, Gesamt-B-hCG und follikelstimulierendem Hormon ist kostengünstig - innerhalb von 400 Rubel für jede Analyse.
  2. Der Nachweis von Prolaktin und Östradiol ist teurer, jeder Indikator kostet den Patienten etwa 450 Rubel. Gleiche Kosten für Testosteron.
  3. Am teuersten ist der Nachweis von Inhibin B, PAPP-A und AFP. Sie kosten zwischen 1200-1500 Rubel.

Beachtung! Die Untersuchung der Hypophyse und der Nebennieren kostet die zu analysierende Person im Bereich von 400 bis 1200 Rubel. Alles hängt von der Art des Hormons dieses Systems ab.

Einige Labors wie "Invitro" bieten einen erweiterten Service zur Erzielung von Ergebnissen an.

Gehen Sie nicht davon aus, dass Sie auf alle Hormone getestet werden müssen. Das ist absolut nutzlos. Es muss Beweise für die Forschung geben.

Daher untersucht der Gynäkologe die Patientin vorab vollständig und ihr Fortpflanzungssystem. Und erst danach schickt er bei Verdacht auf Verstöße Hormontests.

Wenn wir über eine vorbeugende Studie sprechen, wird sie während der Schwangerschaftsplanung durchgeführt, um versteckte Pathologien zu identifizieren, die den zukünftigen Fötus schädigen können..

Welche Tests müssen bei hormonellem Versagen bestanden werden??

Hormonelles Versagen kann ein Symptom für viele komplexe gynäkologische Erkrankungen sein. Welche Hormontests müssen bestanden werden und was zeigen die Ergebnisse??

Was Sie über das hormonelle Ungleichgewicht bei Frauen wissen müssen

Wie Sie wissen, ist die Ursache für viele Abweichungen in der Arbeit des weiblichen Körpers eine Verletzung der Hormonproduktion. Hormonelle Störungen können zu Folgen wie Fehlgeburten oder Unfruchtbarkeit führen. Wenn die ersten Symptome auftreten, müssen Sie daher in die Klinik gehen und sich in der Gynäkologie auf Hormone testen lassen.

Ursachen und Symptome eines hormonellen Ungleichgewichts bei Frauen

Es gibt viele Gründe für das Auftreten einer hormonellen Störung. Diese beinhalten:

  • Vererbung;
  • Stress;
  • Pubertät;
  • Nieren- und / oder Lebererkrankung;
  • Störung der endokrinen Drüse;
  • postpartale Periode;
  • Abtreibung.

Die Symptome eines hormonellen Ungleichgewichts bei Frauen sind sehr unterschiedlich. Sie manifestieren sich je nach Alter, Ursache der Störung und vielen anderen Faktoren. Im Allgemeinen geht das hormonelle Ungleichgewicht einher mit:

  • schnelle Müdigkeit;
  • Reizbarkeit;
  • Apathie, Depression;
  • Verletzung des Menstruationszyklus;
  • das Auftreten von Akne;
  • Verschlechterung der Intelligenz;
  • Gewichtsänderung;
  • verminderte Libido.

Eine beeinträchtigte Hormonproduktion kann führen zu:

  • Unfruchtbarkeit;
  • Fehlgeburten;
  • Fettleibigkeit;
  • die Entwicklung onkologischer Erkrankungen;
  • die Entwicklung von Diabetes.

Wie Sie sehen können, führt das Versagen der endokrinen Drüsen zur Entwicklung gefährlicher Krankheiten. Um sie zu vermeiden, müssen Sie sich bei Auftreten der ersten Anzeichen an die Gynäkologie wenden und sich auf Hormone testen lassen.

Welche Hormone werden untersucht??

Es gibt eine Reihe von Hormonen, die zuerst analysiert werden. Hier ist eine Liste dieser Hormone:

  • Follikelstimulierendes Hormon (FSH) - Dieses Hormon ist für das Wachstum des Follikels, die Produktion von Progesteron und die Umwandlung von Testosteron in Östradinol verantwortlich.
  • Luteinisierende Substanzen - ihre Funktion ist die Reifung des Eies und seine Befruchtung;
  • Östradiol, auch bekannt als Östrogen - dieses Hormon ist an den meisten Prozessen beteiligt und beeinflusst die Fortpflanzungsfunktion.
  • Prolaktin - die Sphäre dieses Hormons ist Empfängnis und Stillzeit;
  • Progesteron ist ein Schwangerschaftshormon. Dank ihm ist das Ei an der Gebärmutter befestigt und wird darin gehalten. Der Mangel kann zu Fehlgeburten führen;
  • Schilddrüsenstimulierendes Hormon (TSH) ist eines der Schilddrüsenhormone, die an vielen Prozessen beteiligt sind. Ein Produktionsfehler führt zu Unfruchtbarkeit.

Was das Ungleichgewicht sagt

Eine beeinträchtigte Produktion jedes der oben genannten Hormone weist auf die Entwicklung bestimmter Krankheiten hin.

  • LH - Der Gehalt dieser Substanz wird durch die Menstruationsphase und das Alter bestimmt. Während des Eisprungs erreicht die Hormonmenge ihr Maximum. Mit Beginn der Befruchtung wird der Gehalt deutlich reduziert. Die Indikation für die Untersuchung der Substanz ist das Fehlen von Eisprung, Endometriose und Oligomenorrhoe. Hohe Hormonspiegel deuten auf eine Erschöpfung der Eierstöcke, einen Hypophysentumor oder eine Endometriose hin. Eine verminderte Menge des Hormons ist ein Symptom für Hyperprolaktinämie, Stress oder Fettleibigkeit.
  • Der Gehalt an follikelstimulierendem Hormon im Blut sollte untersucht werden, wenn der Patient an Unfruchtbarkeit, Fehlgeburten oder einer frühen sexuellen Entwicklung leidet. Hohe Raten deuten auf eine gestörte Uterusblutung oder Ovarialzyste hin. Ein unterschätzter Wert kann auf Fettleibigkeit, polyzystisches Ovarialsyndrom oder Bleivergiftung hinweisen.
  • Die Untersuchung der Östradiolmenge wird bei Verdacht auf beeinträchtigte Pubertät, Unfruchtbarkeit, Osteoporose oder Hirsutismus verschrieben. Ein Anstieg des Hormons kann ein Symptom für einen Ovarialtumor oder einen Hyperöstrogenismus sein. Ein vermindertes Hormon geht mit dem Risiko einer Fehlgeburt einher.
  • Die Progesteronmenge wird bei Verdacht auf eine gestörte Uterusblutung, Unfruchtbarkeit und auch bei einem gestörten Zyklus untersucht. Ein hoher Gehalt wird bei beeinträchtigter Reifung der Plazenta und der Entwicklung eines Nierenversagens beobachtet. Eine kleine Menge weist auf die Gefahr eines Schwangerschaftsabbruchs oder einer Verzögerung des intrauterinen Wachstums hin.
  • Der Grund für die Ernennung einer Analyse für die Prolaktinkonzentration ist Mastopathie, Anoavulation, Oligomenorrhoe, Hirsutismus oder Fettleibigkeit. Ein erhöhter Wert kann ein Zeichen für Unfruchtbarkeit oder eine Fehlfunktion der Hypophyse sein. Manchmal ist eine Operation die Ursache für das Ungleichgewicht..

Vorbereitung auf die Durchführung von Hormontests in der Gynäkologie und Durchführung von Studien zur Verschreibung einer kompetenten Therapie

Viele Pathologien des weiblichen Genitalbereichs entwickeln sich vor dem Hintergrund von Schwankungen des hormonellen Hintergrunds. Polyzystische Ovarialerkrankungen, Mastopathie, Anovulation, unregelmäßige Menstruation, Tumore, Unfruchtbarkeit und Fehlgeburten sind nur ein Teil der pathologischen Zustände mit einer unsachgemäßen Produktion von Sexualhormonen und anderen Arten von Regulatoren.

Falls angezeigt, verschreiben Ärzte Hormontests für die Gynäkologie. Es ist wichtig, den Gehalt an FSH, Testosteron, LH, Östrogen, hCG, TK, TSH und T4 zu klären. Wenn Sie einen bösartigen Prozess vermuten, müssen Sie unbedingt Blut für Tumormarker spenden. Informationen über Schwankungen des hormonellen Hintergrunds helfen zu verstehen, welche Studien für eine genaue Diagnose und eine kompetente Therapie bei Pathologien des Fortpflanzungssystems erforderlich sind.

Wann müssen Sie gynäkologische Tests machen?

Nach der Untersuchung und dem Gespräch mit dem Patienten während des Termins verschreibt der Arzt, falls verfügbar, zusätzliche Tests und Studien. Für einen Gynäkologen ist es wichtig zu wissen, wie signifikant die Abweichungen der Hormonspiegel von den optimalen Indikatoren sind. Oft ahnt eine Frau nicht, dass der Grund für die Verletzung der Fortpflanzungsfunktion oder das aktive Wachstum der Ovarialzyste in dem Mangel oder der übermäßigen Sekretion von Regulatoren liegt.

Indikationen

Ein Gynäkologe benötigt Hormontests, um den Zustand des hormonellen Hintergrunds zu beurteilen, mit Schwankungen, bei denen sich viele Pathologien der Fortpflanzungssphäre entwickeln. Die mangelnde Bereitschaft einer Frau, sich einer umfassenden Untersuchung zu unterziehen, beeinträchtigt die Diagnose und Auswahl des optimalen Behandlungsschemas.

Einige Tests sind recht teuer, aber ohne die Konzentration bestimmter regulatorischer Substanzen herauszufinden, ist es unmöglich, eine vollständige Behandlung durchzuführen. Oft sind wiederholte Tests erforderlich, um die Dynamik der Therapie zu beurteilen: Es ist wichtig, die Häufigkeit der Tests mit dem Arzt zu klären, um finanziell navigieren zu können.

Endokrinologe: Wer ist das und was behandelt der Spezialist? Lesen Sie nützliche Informationen.

In diesem Artikel erfahren Sie mehr über die Norm des Blutzuckerspiegels bei Männern nach Alter, über die Ursachen und Symptome von Abweichungen bei den Indikatoren.

Indikationen für Hormontests in der Gynäkologie:

  • Verdacht auf Unfruchtbarkeit,
  • Zysten, Ovarialtumoren,
  • schwere Fettleibigkeit in Kombination mit Unregelmäßigkeiten im Zyklus, Probleme mit der Empfängnis,
  • unregelmäßiger Menstruationszyklus,
  • Anzeichen von Hyperandrogenismus (das Auftreten männlicher Anzeichen bei Frauen),
  • Mangel an Eisprung,
  • Kontrolle des Hormonspiegels während der HRT,
  • polyzystischer Eierstock,
  • Verdacht auf bösartige Tumoren der Gebärmutter, Eierstöcke,
  • Abweichungen im Zeitpunkt der Pubertät,
  • Ultraschall ergab Endometriose,
  • Verzögerung der Bildung sekundärer sexueller Merkmale oder des Beginns des Prozesses im Voraus,
  • spezifische Symptome, die auf die Entwicklung von Pathologien des Genitalbereichs hinweisen,
  • ausgeprägtes prämenstruelles oder klimakterisches Syndrom,
  • Symptome einer Mastopathie treten auf.

Eine Analyse auf weibliche Hormone wird nicht nur durchgeführt, wenn Anzeichen von pathologischen Prozessen festgestellt werden, sondern auch zu vorbeugenden Zwecken. Es ist wichtig, Abweichungen bei der Planung der Schwangerschaft und während der Schwangerschaft rechtzeitig zu erkennen.

Symptome von Anomalien

Eine Frau sollte einen Frauenarzt aufsuchen und sich auf Sexualhormone untersuchen lassen, wenn bestimmte Anzeichen auftreten:

  • Die Menstruation wird schwer / spärlich, tritt weniger als 16 Tage nach der vorherigen, nach 3640 Tagen auf oder verschwindet vollständig,
  • während monatlicher Blutungen starke Schmerzen, die vorher nicht da waren,
  • Die Brust schwillt nicht nur näher an der Menstruation an, sondern auch während des gesamten Zyklus,
  • Es gab Ziehen / Schießen / Schmerzen oder andere Arten von Schmerzen im Unterbauch,
  • Außerhalb der Menstruationsperiode wird ein vaginaler Ausfluss einer Brauntönung festgestellt oder das Sekretvolumen hat stark zugenommen, die Farbe / der Geruch haben sich verändert und bei der Leukorrhoe sind blutige Gerinnsel aufgetreten,
  • in kurzer Zeit hat das Gewicht schnell zugenommen oder im Gegenteil wird eine merkliche Erschöpfung festgestellt,
  • Für sechs Monate ohne Empfängnisverhütung findet keine Empfängnis statt,
  • In der frühen Schwangerschaft schmerzt der Unterbauch, auf der Wäsche bleiben braune Spuren. Anzeichen deuten auf einen Progesteronmangel und eine drohende Fehlgeburt hin.

Es ist wichtig, andere Symptome einer hormonellen Störung und der Entwicklung endokriner Pathologien zu kennen:

  • Fettleibigkeit,
  • Ausdünnung, Haarausfall,
  • grundlose Nervosität, Angst,
  • gesteigerter Appetit,
  • unstillbarer Durst,
  • schwere Sehbehinderung, Gehör, Veränderungen des Hautzustands,
  • vermehrtes Wasserlassen,
  • erhöhtes Schilddrüsenvolumen,
  • Apathie, Kraftverlust, ständig schlafen wollen,
  • Kopfschmerzen oft,
  • besorgt über schnelle Herzfrequenz und hohen Blutdruck,
  • Veränderungen im Aussehen werden beobachtet: Handflächen, seitliche Teile der Zunge verdicken sich, Augen ragen hervor, Fettablagerungen treten an Taille oder Bauch auf,
  • Haare wachsen aktiv auf Körper und Gesicht,
  • Brust tut weh und schwillt an.

Sie müssen wissen: Die Rate vieler Hormone unterscheidet sich in verschiedenen Phasen des Zyklus und während der Schwangerschaft (je nach Trimester gibt es häufig zulässige Schwankungen). Eine unsachgemäße Vorbereitung auf die Analyse kann auch zu ungenauen Ergebnissen führen..

Welche Tests zu machen

Die Liste der Studien wird vom Gynäkologen in Abhängigkeit von der Art des pathologischen Prozesses und der angeblichen Krankheit festgelegt. Wenn Sie den Verdacht auf Unfruchtbarkeit haben, müssen Sie häufig auf Hormone testen, um den Spiegel nicht nur der Steroide, sondern auch der Schilddrüsenhormone zu klären, die den gesamten Körper und das Fortpflanzungssystem betreffen..

Arten und Funktionen von Sexualhormonen:

  • Progesteron. Der zweite Name ist Schwangerschaftshormon. Verantwortlich für den Fruchtbarkeitsgrad, sorgt für die Embryonenimplantation und den richtigen Schwangerschaftsverlauf. Das Corpus luteum-Hormon unterdrückt die Aktivität von Oxytocin und verhindert Uteruskontraktionen, um den Fötus zu erhalten,
  • Follikel-stimulierendes Hormon. Ein wichtiger Regulator steuert das korrekte Wachstum des Eies. Ein FSH-Mangel beeinträchtigt die Eierstockfunktion und den Beginn des Eisprungs,
  • Testosteron. Das männliche Sexualhormon in geringer Konzentration wird von Frauen für den guten Zustand von Haut, Knochen, Nägeln und Muskeln benötigt. Androgen sorgt für Sexualtrieb, Fruchtbarkeit. Testosteronmangel wirkt sich negativ auf die Reifung der Follikel in den Eierstöcken aus,
  • luteinisierendes Hormon. Durch die Untersuchung des LH-Spiegels können Sie nachvollziehen, ob der Eisprung eingetreten ist oder nicht. Eine Störung der Hormonsekretion ist ein Zeichen für eine Funktionsstörung des endokrinen Systems, eines Tumorprozesses in der Hypophyse,
  • Östrogene. Eine Gruppe von Hormonen, die aktivste Fraktion von Östradiol. Funktionen: Kontrolliert die rechtzeitige Bildung weiblicher Geschlechtsmerkmale, stärkt die Wände der Blutgefäße, verhindert die Entwicklung von Osteoporose und behält die optimale Dicke des Endometriums bei. Östradiol beeinflusst das Wasser-Salz-Gleichgewicht, senkt den Cholesterinspiegel und stabilisiert die Konzentration anderer Hormone während des gesamten Zyklus.

Wichtige Nuancen:

  • Mit einer Verzögerung in der nächsten Menstruation, der möglichen Entwicklung einer Schwangerschaft, müssen Sie Blut für Beta-hCG spenden. Ein mehr als zweifacher Überschuss der Konzentration an Choriongonadotropin im Vergleich zur Norm für nicht schwangere Frauen weist auf eine erfolgreiche Empfängnis hin, wenn die Indikatoren normal sind (nicht mehr, dann tritt die Menstruation in wenigen Tagen auf).,
  • Wenn Sie eine Schwangerschaft planen, müssen Sie nicht nur Blut für LH, hCG, FSH, Testosteron, Progesteron, Östrogene spenden, sondern auch den Rh-Faktor und die Blutgruppe bei zukünftigen Eltern bestimmen. Obligatorische Tests auf Syphilis, AIDS, Blut für die PCR zum Nachweis versteckter Infektionen. Es ist wichtig, den TORCH-Komplex zu übergeben. Sie benötigen auch einen Urintest, eine Untersuchung der Blutzusammensetzung und die Bestimmung der Werte von Hämoglobin, ESR und Leukozyten.

Probleme mit der Empfängnis, dem Menstruationszyklus, der Libido, der Gewichtsstabilität, der Immunität und dem allgemeinen Wohlbefinden treten häufig mit einem Mangel oder Überschuss an Schilddrüsenhormonen auf: Thyroxin und Triiodthyronin. Wenn die Synthese von T3 und T4 gestört ist, ändert sich der Spiegel des Schilddrüsen-stimulierenden Hormons der Hypophyse (TSH), wodurch physiologische Prozesse im Körper, einschließlich der Organe des Fortpflanzungssystems, gestört werden.

Erfahren Sie mehr über die Vorteile von Zimt bei Diabetes und die Verwendung des Gewürzs zur Behandlung der Krankheit.

Was ist die Norm des Blutzuckers bei Frauen nach 50 Jahren? Lesen Sie die Antwort unter dieser Adresse.

Lesen Sie auf der Seite https://fr-dc.ru/vnutrennaja-sekretsija/polovye/razryv-yaichnika.html die Informationen über die ersten Anzeichen einer gebrochenen Ovarialzyste bei Frauen sowie über Methoden zur Behandlung der Pathologie.

Ergebnisse

Mit einem Transkript müssen Sie den Arzt aufsuchen, der es erneut zur Analyse geschickt hat. Im Internet finden Sie viele Websites zu medizinischen Themen mit einer großen Menge an Informationen über die Ursachen von Abweichungen im Hormonspiegel, aber nur ein Arzt kann eine genaue Diagnose stellen. Zusätzliche Informationen sind oft nützlich, aber manchmal interpretieren Frauen die erzielten Ergebnisse falsch, indem sie sich selbst nicht existierende Krankheiten zuschreiben. Bei der Auswertung von Testdaten sind viele Faktoren zu berücksichtigen..

Sie müssen einen Gynäkologen finden, dem Sie vertrauen können, um unnötige Kosten zu vermeiden und sich auf die Handlungen des Arztes zu verlassen. Sie können bei der Behandlung von Pathologien des Fortpflanzungssystems nicht nachlässig sein: Sie müssen die Anweisungen eines spezialisierten Spezialisten vollständig befolgen.

Hilfreiche Ratschläge

Um genaue Ergebnisse zu erhalten, müssen Sie die folgenden Regeln befolgen:

  • Führen Sie am Tag des vom Gynäkologen angegebenen Tages eine Hormonanalyse durch: Die Regulierungsbehörden haben in verschiedenen Phasen des Zyklus Maximalwerte.
  • Es ist unbedingt erforderlich, dass Sie morgens 1015 Minuten früher ins Labor kommen, damit Sie sich ausruhen und beruhigen können. Es ist unmöglich, vor der Analyse Nahrung und Flüssigkeit zu erhalten..
  • Alkohol, Geschlechtsverkehr, körperliche Aktivität und Stress müssen vor der Blutentnahme zwei Tage lang ausgeschlossen werden. Rauchen Sie vor dem Test mindestens 35 Stunden lang nicht.
  • Der Arzt sollte über alle hormonellen Medikamente und andere Medikamente Bescheid wissen, die eine Frau in Kursen oder über einen längeren Zeitraum einnimmt (bei Bluthochdruck, Angina pectoris, Diuretika). Die beste Option, um genaue Ergebnisse zu erhalten, besteht darin, orale Kontrazeptiva und andere Arten von hormonellen Arzneimitteln 2030 Tage vor der Studie abzusetzen.

Die Analyse des Hormonstatus bei der Erkennung gynäkologischer Erkrankungen hilft bei der korrekten Diagnose und Behandlung von Pathologien des Genitalbereichs. Sie müssen sich ordnungsgemäß auf die Blutuntersuchung vorbereiten und alle vom Arzt angegebenen Tests bestehen. Es ist unbedingt zu klären, an welchem ​​Tag des Zyklus diese oder jene Analyse durchgeführt wird. In schwierigen Fällen ist es notwendig, nicht nur den Spiegel der Sexualhormone zu bestimmen, sondern auch die Regulatoren, die die Schilddrüse und die Hypophyse produzieren.

Video darüber, welche Hormontests in der Gynäkologie durchgeführt werden und welche Merkmale die Vorbereitung auf die Studie haben:

Hormontests in der Gynäkologie: wann und wie einzunehmen?

Wann sollte der Hormonspiegel bei Frauen überprüft werden?

Wie Hormone auf Gynäkologie getestet werden, hängt von bestimmten Fällen von Gesundheitsproblemen bei Frauen ab. Die richtige Vorbereitung auf die Entbindung und die Kenntnis der Besonderheiten der Studie helfen dabei, eine genaue Analyse zu erhalten, Probleme zu identifizieren und eine optimale Behandlung vorzuschreiben.

Warum Hormontests wichtig sind

Diese Studien klären den Gesundheitszustand des Menschen erheblich. Hormone werden von verschiedenen Drüsen produziert und gelangen in den Blutkreislauf. Durch Dekodieren der Analyse können Sie die Menge und Zusammensetzung der Hormone ermitteln. Die erhaltenen Daten zum endokrinen System können auf der Bestimmung des Gesundheitszustands des Menschen beruhen.

Gründe für die Übergabe

Patienten können in folgenden Fällen Hormontests durchführen:

  • wenn es Probleme mit Haut, Nägeln und Haaren gibt und diese nicht alleine behandelt werden können;
  • wenn eine Frau an Unfruchtbarkeit leidet;
  • bei Diagnose einer Nierenfunktionsstörung;
  • wenn der Patient eine Stoffwechselstörung hat;
  • diagnostiziert mit Tumorerkrankungen;
  • während der Schwangerschaft für eine genauere Diagnose;
  • mit abnormaler Entwicklung verschiedener Organe;
  • wenn Grund zu der Annahme besteht, dass eine schwangere Frau eine Fehlgeburt haben könnte;
  • Der Patient hat eine Depression oder eine andere psychische Störung.

Um eine Überweisung zur Hormonanalyse zu erhalten, müssen Sie einen Arzt aufsuchen. Normalerweise besuchen sie dafür einen Therapeuten, Endokrinologen, Kinderarzt, Gynäkologen, Psychiater oder Gastroenterologen.

Anschließend entschlüsselt er die empfangenen Daten und vereinbart Termine.

Vorbereitungszeit

Bei der Durchführung von Analysen ist darauf zu achten, dass diese so genau wie möglich sind. Unabhängig davon, welche Hormontests in der Gynäkologie durchgeführt werden, sind die Anforderungen für die Herstellung gleich.

Sie müssen bestimmte Regeln befolgen:

  1. Es wird nicht empfohlen, vor einer 12-stündigen Blutspende zu essen.
  2. Während des letzten Tages sind Kaffee, starke körperliche Aktivität, Alkohol, sexuelle Beziehungen und jegliche Art von Stress ausgeschlossen.
  3. Wenn der Patient Medikamente einnimmt, muss berücksichtigt werden, dass einige davon die Untersuchung beeinflussen können. Daher ist es wichtig, zu diesem Thema einen Arzt zu konsultieren. Es ist notwendig, ihre Verwendung auszuschließen, wenn er dies empfiehlt.
  4. Frauen sollten dieses Stadium des Menstruationszyklus berücksichtigen, wenn sie getestet werden, und sich nicht auf den Zufall verlassen. Es ist notwendig, sie an bestimmten Tagen unter Berücksichtigung der Sorten durchzuführen, da die Organe der inneren Sekretion während des Zyklus unterschiedlich arbeiten..
  5. Wenn eine Analyse für luteinisierendes Hormon, Prolaktin oder follikelstimulierendes Hormon durchgeführt wird, wird sie am 3., 4. oder 5. Tag des Zyklus durchgeführt. Beim Testen auf Testosteron beträgt die Lieferzeit 8, 9 und 10 Tage. Der Wechsel zu Progesterol oder Östradiol erfolgt am 22. oder 23. Tag nach Beginn des Zyklus.
  6. Bei der Übergabe eines täglichen Urintests ist es wichtig, das von einem Spezialisten vorgeschriebene Sammelschema strikt einzuhalten und die Lagerungsregeln einzuhalten.

Wie viel eine Analyse kostet - hängt von ihrer Art ab: 500-2700 Rubel.

Analyse

Der Arzt entnimmt dem Patienten morgens auf nüchternen Magen Blut für Forschungszwecke. Die Zeit, in der die Studie durchgeführt wird, beträgt 1-2 Tage.

Nachdem die erforderlichen Daten erhalten wurden, werden sie mit normalen Werten verglichen, die von Geschlecht, Alter und anderen Merkmalen einer Person abhängen..

Die Art der durchgeführten Tests wird vom Arzt nach der Untersuchung des Patienten verordnet. In diesem Fall ist es notwendig, die Liste der Hormone zu bestimmen, die untersucht werden müssen. Es ist bekannt, dass es mehr als 100 ihrer Arten im menschlichen Körper gibt. Die häufigste Analyse von nur einigen von ihnen.

Einige Arten von Analysen

Bei der Bestimmung der Art des zu testenden Hormons ist es wichtig zu berücksichtigen, welche Probleme beim Patienten auftreten. Im Folgenden finden Sie eine Liste einiger Situationen, in denen die betreffenden Analysen durchgeführt werden müssen..

Wachstumsabweichungen

Wenn eine Person an Über- oder Unterwachstum leidet, ist dies ein Zeichen dafür, dass das Wachstumshormon und Somatomedin-C im Blut analysiert werden müssen.

Mit gestörter Homöostase des Körpers

Wenn der Patient Probleme mit der Aktivität des Hypophysen-Nebennieren-Systems hat, wird dies normalerweise in den folgenden Abweichungen ausgedrückt:

  • übermäßige Beschleunigung der Kohlenwasserstoffproduktion;
  • zu hohe Gerinnung;
  • Schwächung der Prozesse des Mineral- und Proteinstoffwechsels.

Um eine genaue und vernünftige Diagnose zu stellen, müssen die folgenden Arten von Hormonanalysen durchgeführt werden:

  1. Das adrenocorticotrope Hormon ist verantwortlich für den Fettabbau im Körper und die Pigmentierung der Haut. Seine Norm in der ersten Tageshälfte beträgt nicht mehr als 22 pmol / l. Im zweiten - weniger als 6 pmol / l.
  2. Stoffwechselprozesse im menschlichen Körper hängen von der Cortisolkonzentration im Blut ab. Sein normaler Inhalt unterscheidet sich morgens und nachmittags. Wenn Sie es morgens bestehen, sollte der Wert im Bereich von 250 bis 720 pmol / l und während des restlichen Tages bei 50 bis 250 pmol / l liegen. Es ist wichtig, dass der Unterschied zwischen diesen Werten nicht weniger als 100 pmol / l beträgt..
  3. Wenn der Arzt das Vorhandensein der Itsenko-Cushing-Krankheit vermutet, wird das Vorhandensein von freiem Cortisol überprüft. Es ist notwendig, seine Anwesenheit im Urin zu überprüfen. Der normale Gehalt des Hormons beträgt 138-524 nmol / Tag.

Die aufgeführten Testarten können in Fällen verwendet werden, in denen der Patient unter Übergewicht oder zu wenig Gewicht leidet.

Wenn es hormonelle Störungen gibt, die zu einem fehlerhaften Stoffwechsel beitragen, müssen Sie diese vorbeugend beseitigen.

Hormontests bei Frauen

Obwohl es viele Arten von Hormonen gibt, die alle die Funktion des weiblichen Körpers beeinflussen, gibt es dennoch eine Reihe von Tests, die für ihn besonders wichtig sind..

Ein hormonelles Ungleichgewicht kann zur Identifizierung der folgenden Probleme führen:

  1. Akne auf der Haut.
  2. Zu starke Sekretion der Talgdrüsen der Haut, was zur Wirkung von "fettiger Haut" führen kann..
  3. Übermäßiges Wachstum von Gesichts- und Körperhaaren.
  4. Bei der Planung einer Schwangerschaft.
  5. Zu hoher Druck, das Vorhandensein scharfer Stöße.
  6. Ein Komplex von Gesundheitsstörungen, die mit der Arbeit der Fortpflanzungsfunktion verbunden sind. Dazu gehören insbesondere Unfruchtbarkeit, Probleme mit der Geburt eines Fötus.
  7. Osteoporose oder Arthrose.
  8. Das Vorhandensein von Tumoren im Körper in jedem Stadium der Entwicklung der Krankheit.
  9. Mastopathie.

Während der Wechseljahre ist eine umfassende hormonelle Untersuchung des hormonellen Hintergrunds erforderlich. Zu diesem Zeitpunkt weist der Körper ein starkes Ungleichgewicht und Schwankungen des Hormongehalts im Körper auf, was häufig ein Symptom für schwerwiegende Gesundheitsprobleme ist..

Analyse des Gehalts an weiblichen Hormonen

Bei der Untersuchung des weiblichen Körpers untersuchen sie normalerweise den Gehalt der folgenden Hormone, die ihn am stärksten beeinflussen:

  1. Östrogen wird von den Eierstöcken produziert. Wachstum und Pubertät im Körper werden von diesem Hormon angetrieben. Seine Anwesenheit bietet die Möglichkeit einer Schwangerschaft. Östrogen sorgt für die Aufnahme von Kalium, Kalzium und Magnesium durch den Körper, die für die Gesundheit von Herz, Kreislauf und Knochen unerlässlich sind. Seine Wirkung garantiert einer Frau, dass ihre Haut gesund und glatt ist und ihr Haar in normalem Zustand ist..
  2. Progesteron. Dieses Hormon wird im Corpus luteum der Eierstöcke produziert. Seine Aufgabe ist es, das Uterusepithel für die Befruchtung vorzubereiten. Es bietet die Möglichkeit einer normalen Lagerung des Fötus.
  3. Prolaktin ist für das Wachstum und die Bildung der Brust verantwortlich. Bietet die richtige Menge an Progesteron während der Schwangerschaft. Während der Stillzeit ist es an der Milchproduktion beteiligt. Wenn die Menge an Prolaktin im Körper zu hoch ist, unterdrückt es die Produktion anderer Hormone.
  4. Luteinisierendes Hormon (LH) wird von der Hypophyse produziert. Es fördert die Produktion von Östrogen und sorgt für den Beginn des Eisprungs.
    Follikelstimulierendes Hormon (FSH). Sein Inhalt nimmt mit Beginn der Wechseljahre ab. Dieses Hormon ist für die Bildung von Follikeln verantwortlich.

Es ist wichtig zu beachten, dass bei der Analyse des Gehalts an FSH und LH nicht nur das Niveau jedes einzelnen von ihnen wichtig ist, sondern auch ihr Verhältnis.

Welche Art von Störungen benötigen eine hormonelle Analyse

Die Progesteronanalyse ist wichtig in Situationen, in denen:

  • Uterusblutungen treten auf;
  • wenn die Menstruation in unterschiedlichen Intervallen auftritt;
  • in Ermangelung der Möglichkeit, ein Kind zur Welt zu bringen.

Diese Analyse wird an den Tagen 22 bis 23 nach Beginn des Menstruationszyklus durchgeführt. Es wird verwendet, um den Zustand einer schwangeren Frau im dritten Schwangerschaftstrimester zu überwachen..

Das Testen auf Östrogen kann in folgenden Fällen hilfreich sein:

  • bei Unfruchtbarkeit;
  • falls es östrogenabhängige Tumoren im Körper gibt;
  • wenn Sie Probleme mit Übergewicht haben.

Die Blutspende sollte am 6.-7. Tag des Zyklus erfolgen. Diese Studie ist auch wichtig, wenn der Patient Wechseljahre hat.

Lesen Sie auch
Wofür ist das Hormon TTG bei Frauen verantwortlich, seine Norm
Jede Frau weiß, wie wichtig es ist, ihre hormonellen Indikationen sorgfältig zu überwachen. Daraus in vielerlei Hinsicht.

Prolaktinforschung wird in einer Situation durchgeführt, in der Folgendes auftritt:

  • in Gegenwart von Mastopathie;
  • wenn regelmäßig Brustschmerzen auftreten;
  • wenn Uterusblutungen auftreten;
  • wenn eine Mutter, die ein Kind stillt, eine Laktationsverletzung hat;
  • bei übermäßigem Haarwuchs;
  • mit übermäßiger Gewichtszunahme.

Die Analyse sollte in der Follikel- oder Lutealphase des Menstruationszyklus erfolgen.

Die Forschung von LH und FSH wird gemeinsam durchgeführt. Dies muss in folgenden Fällen erfolgen:

  • Endometriose;
  • mit einer Abnahme der Libido;
  • wenn die sexuelle Entwicklung eines Mädchens beschleunigt oder verlangsamt wird;
  • wenn Uterusblutungen auftreten;
  • mit Komplikationen, die während der Schwangerschaft und Schwangerschaft aufgetreten sind;
  • mit übermäßigem Haarwuchs.

Die Zeit, zu der Sie die Studie durchführen müssen - 6-7 Tage des Zyklus.

Das Video erzählt von verschiedenen Hormonen, wie sie wirken.

Schlüsseltests für weibliche Hormone

Weibliche Hormone beeinflussen nicht nur das allgemeine Wohlbefinden, sondern auch das Aussehen von Frauen und Männern. Daher kann der Arzt auch nach der Untersuchung Anomalien vermuten und Studien verschreiben. Es ist wichtig, sich richtig auf die Tests vorzubereiten, und für Frauen wählen Sie auch den Tag des Menstruationszyklus. Lesen Sie mehr in unserem Artikel über Tests auf weibliche Hormone.

Lesen Sie in diesem Artikel

Welche Tests werden für weibliche Hormone durchgeführt?

Um den Zustand des östrogenen Hintergrunds zu bestimmen, wird eine Blutuntersuchung für den Inhalt empfohlen:

  • Östradiol ist das wichtigste Sexualhormon, das die Entwicklung des weiblichen Körpers bestimmt. Es wird in den Eierstöcken, in geringerem Maße in den Nebennieren, aus Testosteron in Fettgewebe, Leber und Nieren gebildet. Die Synthese wird von der Hypophyse gesteuert.
  • Progesteron - wird vom Corpus luteum des Eierstocks (erscheint in der zweiten Phase des Zyklus) sowie von der Nebennierenrinde produziert. Notwendig für den Beginn und den normalen Verlauf der Schwangerschaft.
  • Follikel-stimulierendes Hormon - wird von der Hypophyse synthetisiert und für die Bildung und Entwicklung eines Follikels (es enthält ein Ei) in den Eierstöcken benötigt.
  • Luteinisierung (Lutropin) - ist verantwortlich für den Eisprung (die Freisetzung des Eies aus dem Follikel) und die Bildung des Corpus luteum. Es wird vom Vorderlappen der Hypophyse produziert.
  • Prolaktin - Hypophysenhormon, stimuliert die Milchbildung in der Brust, bereitet die Kanäle auf die Laktation vor, fördert die Libido und den Orgasmus.

Bei entsprechenden Symptomen kann der Arzt zusätzlich die Bestimmung von Testosteron, Dehydroepiandrosteron, Indikatoren der Schilddrüse und der Nebennieren empfehlen. Dies liegt an der Tatsache, dass hormonelle Störungen nicht nur durch eine Veränderung des Spiegels weiblicher Hormone verursacht werden.

Und hier erfahren Sie mehr über die Tests auf Hormone bei Fettleibigkeit.

Indikationen für die Forschung

Häufige Gründe für die Diagnose von Hormonspiegeln bei Frauen sind Unfruchtbarkeit und Menstruationsstörungen. Bei Männern ist es meistens notwendig, den Östradiolspiegel bei der Fettablagerung beim weiblichen Typ, die sexuelle Schwäche, zu kennen. Die Vergrößerung der Brustdrüsen und die Abgabe von Flüssigkeit aus den Brustwarzen erfordert eine Untersuchung des Prolaktins. Es gibt auch spezifische Indikationen für jedes Hormon..

Estradiol

Eine Blutuntersuchung ist unter folgenden Bedingungen erforderlich:

  • frühe Pubertät bei Mädchen;
  • Unterleibsschmerzen;
  • unregelmäßige Menstruation;
  • Wechsel von Verzögerungen und starken Blutungen (dysfunktionell);
  • Abnahme oder Zunahme des Menstruationsflusses;
  • Bestimmen des Zeitpunkts des Beginns der Wechseljahre, der Ursachen von Hitzewallungen, des Abbruchs der Menstruation, des nächtlichen Schwitzens und der Schlaflosigkeit;
  • Überwachung des Schwangerschaftsverlaufs im Frühstadium;
  • im Rahmen eines Programms zur künstlichen Befruchtung (Beobachtung der Follikelreifung).

Sehr selten als unabhängiger Test verschrieben, ist es meist notwendig, den Gehalt aller weiblichen Sexualhormone zu untersuchen.

Progesteron

Die Studie wird empfohlen, wenn Sie:

  • Drohungen mit Schwangerschaftsabbruch;
  • Schmerzen und Blutungen, einschließlich Funktionsstörungen;
  • ektopische Befestigung der Eizelle;
  • in der Vergangenheit eine Fehlgeburt erlitten;
  • Erkrankungen der endokrinen Organe (Hypophyse, Schilddrüse, Nebennieren), Autoimmunerkrankungen (Antikörper gegen ihr Gewebe), Infektionen während der Schwangerschaft;
  • Verdacht auf Zyklen ohne Eisprung;
  • Beendigung der Menstruation;
  • Verlängerung der Schwangerschaft;
  • Brustkrebs.

Follikelstimulierend (FSH)

Ein Test für dieses Hormon ist erforderlich, um die Ursache für das Fehlen von Eisprung- und Spermienbildungsstörungen zu ermitteln. Es wird empfohlen, wenn Sie eine Schwangerschaft planen und den Zeitpunkt des Beginns der Pubertät in den Wechseljahren diagnostizieren.

Die Analyse wird bei Verdacht auf solche Krankheiten gezeigt:

  • Entwicklungsstörungen der Hoden und Eierstöcke;
  • frühes und spätes Auftreten sekundärer sexueller Merkmale;
  • Tumorprozess, Zysten der Eierstöcke, Hypophyse, Hoden, Hypothalamus;
  • Bestrahlung, Chemotherapie von Neoplasmen;
  • genetische Anomalien im Zusammenhang mit der Arbeit der Geschlechtsdrüsen.

Aufgrund der Tatsache, dass die Freisetzung des Hormons durch die Hypophyse einen Rhythmus aufweist, müssen Sie 2-3 Tests bestehen.

Luteinisieren (LH)

Sie müssen das Niveau kennen, um Folgendes zu bestimmen:

  • hormonelle Aktivität der Hypophyse und des Hypothalamus, der Hoden, der Eierstöcke;
  • Ursachen für Pubertätsstörungen;
  • die Zeit des Beginns der Wechseljahre;
  • Krankheiten, die Uterusblutungen verursachten;
  • hormonelle Störung mit polyzystischem Eierstock;
  • Tag der optimalen Empfängnis (Eisprungdatum).

Luteinisierendes Hormon: die Norm bei Frauen

Bei Männern wird die Forschung durch abnormale Samenanalyse, geringen Sexualtrieb und erektile Dysfunktion angeregt..

Prolactin

Bei Anzeichen eines Hypophysentumors ist eine Analyse erforderlich - verschwommenes Sehen, Kopfschmerzen, Brustwarzenausfluss bei Männern und nicht schwangeren Frauen. Es wird Patienten mit folgenden Störungen verschrieben:

  • Unfruchtbarkeit;
  • dysfunktionelle Blutung;
  • Abnahme des Blutverlustvolumens während der Menstruation, Verzögerung;
  • ein Gefühl der Ausdehnung in den Brustdrüsen, Verdichtung, eine Zunahme ihrer Größe;
  • post-term Schwangerschaft;
  • Stillstörungen nach der Geburt.

Wann sollte Blut für weibliche Hormone gespendet werden?

Bei Männern werden die Tests am Morgen durchgeführt. Für Frauen ist es wichtig, den Tag des Zyklus zu kennen, da die Beurteilung des Ergebnisses davon abhängt. Häufigste Empfehlungen:

  • Östradiol - 2-4 Tage bei der Bestimmung des Eisprungs - die Mitte des Zyklus;
  • Progesteron - 22 Tage mit regelmäßiger Menstruation, an den Tagen 5, 10 und 20 für Frauen mit starken Blutungen, in der Mitte des Zyklus und am Tag 20 mit magerer Menstruation;
  • follikelstimulierend und luteinisierend - 2-4 Tage bei Beobachtung des Eisprungs - von 8 bis 18 Tagen (oder gemäß der individuellen Empfehlung des Gynäkologen);
  • Prolaktin - an jedem Tag des Zyklus, wenn der Arzt nicht den genauen Tag der Analyse festgelegt hat.

Richtige Vorbereitung am Tag

Um ein zuverlässiges Ergebnis zu erhalten, ist es wichtig, die Anweisungen genau zu befolgen:

  • in 5 Tagen: vereinbaren Sie die Möglichkeit der Verwendung von Medikamenten, Nahrungsergänzungsmitteln;
  • in 3 Tagen: Ändern Sie nicht Ihren Essstil, legen Sie keine diätetischen Einschränkungen fest, essen Sie nicht zu viel;
  • pro Tag: Alkohol, körperlichen und geistigen Stress, Physiotherapie aufgeben. Vor der Analyse auf Prolaktin sind Geschlechtsverkehr, Massage des Rumpfbereichs, Baden, heiße Bäder, Sonnenbaden unerwünscht. Abends sollte das Abendessen leicht sein, und dann benötigen Sie eine Pause von 8-12 Stunden, bevor Sie Blut spenden.
  • am Tag der Analyse: Rauchen ist verboten, instrumentelle Diagnostik (Röntgen, Ultraschall), Sport, Stressbelastung.

Wie viele Ergebnisse werden vorbereitet?

Jedes Labor hat möglicherweise seine eigenen Bedingungen für die Herausgabe der Ergebnisse von Blutuntersuchungen, meistens jedoch für einen Tag für das gesamte Spektrum weiblicher Hormone.

Ein solches Zeitintervall wird zur Bestimmung nach der Methode der Immunchemilumineszenz benötigt. Aus einer Vene entnommenes Blut wird im Labor in Plasma und Zellen aufgeteilt. Fibrinogen wird aus dem Plasma entfernt und Serum erhalten. Anschließend werden dem Reagenzglas Antikörper hinzugefügt, die für das untersuchte Hormon spezifisch sind. Sie werden mit einem Enzym vorbehandelt, das eine Glühreaktion hervorruft.

Nach der Bildung von Immunkomplexen werden die resultierenden Lichtquanten von der Apparatur aufgezeichnet. Basierend auf den erhaltenen Daten wird die Konzentration der Substanz im Blut bestimmt. Dieser gesamte Vorgang dauert ca. 3 Stunden. Daher kann die Analyse bei Bedarf dringend durchgeführt werden (z. B. bei der Diagnose einer Eileiterschwangerschaft)..

Dekodierungsindikatoren

Die Ergebnisse der Untersuchung von Hormonen im Blut sind ein wichtiges Stadium der Untersuchung, aber für ihre Beurteilung ist es wichtig, die Bedeutung der aufgedeckten Veränderungen zu verstehen. Daher kann nur ein Gynäkologe unter Berücksichtigung des Krankheitsbildes, der Ultraschalldaten und anderer Analysen eine korrekte Diagnose stellen.

Norm

Für gesunde Männer und Frauen während der Pubertät sind die in der Tabelle aufgeführten Indikatoren charakteristisch.

Hormone

Männer

Frauen (abhängig von der Phase des Zyklus)

Blutuntersuchung für die Gynäkologie. Gründe, Vorbereitung

Gynäkologische Hormontests werden für Verletzungen des Fortpflanzungssystems, Gewichtszunahme, Verschlechterung der Haut und Haare, Probleme mit den Brustdrüsen, Schwangerschaft verschrieben.

UrsacheHormone
Bestimmung der HormonspiegelLH und FSH,
Östradiol und Prolaktin,
Testosteron und Cortisol,
TSH und freies T4,
17-Hydroxyprogesteron, DHEA-S, DHEA,
Verzögerte MenstruationHCG
Unregelmäßiger MenstruationszyklusLH, FSH, Östradiol, Prolaktin, TSH
SchwangerschaftsplanungFSH, LH, Östradiol, Progesteron, Gesamttestosteron, DHEA, Schilddrüsenhormone
Schwangerschaft
(Analyse 1 Mal pro Trimester)
TSH, freies T4
Schwangerschaft 15-16 WochenFreies Östriol, hCG, 17-Hydroxyprogesteron
UnfruchtbarkeitLH, FSH,
Östradiol, Prolaktin,
Testosteron,
TSH und freies T4, DHEA
Haarwuchs im Gesicht, stellenweise am Körper,
ungewöhnlich für eine Frau
Testosteron, DHEA
HaarausfallLH, FSH, Östrogene, Schilddrüsenhormone
Übergewicht oder UntergewichtLH, FSH,
Östrogene, Prolaktin, Cortisol,
Schilddrüsenhormone, Progesteron
Status überprüfen
Schilddrüse
TSH, freies T4, freies T3
Schmerz, Verhärtung,
Verstopfung der Brustdrüsen,
Mamillensekretion
LH und FSH,
Östradiol und Prolaktin,
Testosteron und Cortisol,

TSH und freies T4,

17-Hydroxyprogesteron, DHEA-S, DHEA,

MenopauseFSH, Östrogene
Zysten, Tumoren, NeoplasienLH, FSH,
Östrogene, Prolaktin,
TSH

Hormontests in der Gynäkologie helfen bei der Diagnose von Pathologien und bestimmen den Zustand der physiologischen Systeme des Körpers und der einzelnen Organe. Alle Labortests werden von einem Arzt entsprechend der klinischen Situation verschrieben und müssen dem Plan der medizinischen Untersuchungen entsprechen.

Gründe für das Bestehen gynäkologischer Tests auf Hormone

Die Analyse muss zu einer bestimmten Phase oder an einem bestimmten Tag des Zyklus durchgeführt und auf besondere Weise vorbereitet werden, um die zuverlässigsten Ergebnisse zu erzielen.

Die Kontrolle des Hormonhaushalts in der Gynäkologie muss nicht nur zu vorbeugenden Zwecken erfolgen. Es hilft, die Entwicklung der Genitalien und altersbedingte Veränderungen der Eierstöcke zu überwachen. Überwachen Sie den Zustand der Frau während der Schwangerschaft und nach der Geburt.

Eine Verletzung der Hormonkonzentration hat Ursachen und Symptome einer Abweichung. Störungen im endokrinen System müssen rechtzeitig erkannt und behandelt werden. Sie verursachen schwere Krankheiten, deren Liste beeindruckend ist.

Welche Hormone werden untersucht?

Zahlreiche äußere Faktoren beeinflussen die Arbeit der endokrinen Drüsen - Ernährung, körperliche Aktivität, Überlastung, Tagesablauf, Stress, Alkohol, Rauchen.

Es ist unmöglich, Abtreibungen, sexuell übertragbare Krankheiten, niedrige Immunität, häufige Mandelentzündung, akute virale Infektionen der Atemwege und Pathologien des endokrinen Systems nicht zu berücksichtigen.

Unter Berücksichtigung des Lebensstils der Patientin und interner Faktoren kann der Gynäkologe vorschreiben, auf Hormone getestet zu werden, um den Zustand der Organe des Fortpflanzungssystems zu bestimmen und ihre Funktionalität anzupassen.

Die meisten Probleme mit der reproduktiven Gesundheit bei Frauen sind mit einem hormonellen Ungleichgewicht verbunden. In diesem Fall liefert die Analyse auf Hormone in der Gynäkologie eine erschöpfende Antwort. Die Hauptgruppe der untersuchten Wirkstoffe sind Schilddrüsen-stimulierende und andere Hypophysenhormone, Sexualhormone:

  • luteinisierendes Hormon (LH);
  • Follikel-stimulierendes Hormon (FSH);
  • Östradiol;
  • Prolaktin;
  • Progesteron;
  • Testosteron;
  • Choriongonadotropin (hCG).

Merkmale der Analyse und Vorbereitung für die Laborforschung

Der Arzt weist an, die Konzentration eines bestimmten Sexualhormons unter Berücksichtigung des Tages des Zyklus und des Datums des Beginns des Eisprungs zu bestimmen.

Bevor der Gynäkologe zur Analyse geschickt wird, führt er eine gründliche Untersuchung der Patientin durch, spricht mit ihr und entscheidet dann über die Notwendigkeit, die Konzentration des einen oder anderen Wirkstoffs zu bestimmen:

HormonAn welchem ​​Tag des Zyklus nehmen
ProgesteronAm 22. (mit einem Zyklus von 28 Tagen) oder am 28. (mit einem Zyklus von 35 Tagen)
ProlactinJeder Tag des Zyklus
EstradiolAm 7..
Östrogene (insgesamt)Am 4., am 21. wiederholt
LHAm 3.-8. Oder 18.-22
FSHAm 3.-8. Oder 18.-22
TestosteronAm 6. oder 7..
HCGVerzögerung der Menstruation bis zu 1 Tag, um die Schwangerschaft zu bestimmen

Sie werden in einem spezialisierten Labor auf Hormone getestet. Die Vorbereitung auf gynäkologische Hormontests beinhaltet die Umsetzung der Regeln:

  • Die venöse Blutentnahme für gynäkologische Hormontests erfolgt auf nüchternen Magen.
  • Es ist notwendig, morgens Blut für die Analyse zu spenden. Der Wirkstoffgehalt schwankt tagsüber, der "Morgen" -Wert der Wirkstoffe gilt als der genaueste.
  • Berücksichtigen Sie unbedingt die Empfehlung des Arztes, an welchem ​​Tag des Zyklus die Analyse durchgeführt werden soll.
  • Beseitigen Sie aktive Lasten vor dem Testen.
  • Am Tag vor der Blutentnahme ist es nicht akzeptabel, zu rauchen und Alkohol zu trinken.
  • Fragen Sie Ihren Arzt, wie viele Tage Sie brauchen, um Intimität zu vermeiden.
  • Stellen Sie eine Woche vor dem Test die Einnahme von Hormonen ein.

Abweichung von der Norm

Die Entschlüsselung gynäkologischer Tests auf Hormone sollte von dem Arzt durchgeführt werden, der sie zur Laborforschung geschickt hat. Eine Abweichung in der Konzentration eines Stoffes weist auf bestimmte Pathologien hin:

  1. LH stellt die normale Funktion des weiblichen Fortpflanzungssystems sicher. Sein hoher Gehalt ist mit Hypofunktion oder polyzystischen Eierstöcken, frühen Wechseljahren verbunden. Verletzungen, Tumore, unausgewogene Ernährung, körperliche Überlastung führen zu einer Verringerung der Substanzmenge.
  2. FSH ist verantwortlich für die Sekretion von Östrogen und die Gesundheit der Eierstöcke. Verzögerte Pubertät, entzündliche Prozesse in den Genitalien, Frigidität, Unfruchtbarkeit weisen auf einen Mangel an diesem Hormon hin.
  3. Östradiol ist das wichtigste Sexualhormon bei Frauen. Während der Wechseljahre nimmt die Menge in den Wechseljahren stark ab. Das Fehlen dieser Substanz bei Frauen im gebärfähigen Alter führt zu Störungen des Uteruszyklus, Funktionsstörungen der Gebärmutter, Eileitern und Abweichungen in der Entwicklung der Genitalien.
  4. Prolactin ist für die Funktion der Brustdrüsen verantwortlich, stellt deren Bildung und Wachstum bei Mädchen sicher und stimuliert die Laktation bei Frauen während der Wehen. Ein hoher Gehalt dieser Substanz weist auf eine Funktionsstörung der Eierstöcke, Autoimmunerkrankungen und Schilddrüsenerkrankungen hin.

Erhöhte Prolaktinspiegel sind mit Stress, Brustverletzungen, Vitaminmangel und Nierenversagen verbunden. Ein Anstieg des Prolaktinspiegels tritt nach der Abtreibung auf. Ein Überschuss einer Substanz führt zu Störungen des Uteruszyklus, Unfruchtbarkeit, Zystenbildung, bösartigen Tumoren in den Brustdrüsen und Frigidität.

Aufgrund der Einnahme bestimmter Arzneimittel wird in der Schwangerschaft nach der Schwangerschaft ein verringerter Prolaktinspiegel festgestellt.

  1. Hohe Testosteronspiegel (das wichtigste Sexualhormon bei Männern) verursachen Hautprobleme. Die Norm für Frauen im gebärfähigen Alter beträgt nur 0,290-1,67 nmol / l. Um den hormonellen Status zu untersuchen, muss jedoch die Testosteronkonzentration bestimmt werden. Abweichungen von normalen Werten können die Ursache für Fortpflanzungsstörungen bei einer Frau sein.
  2. Das Schilddrüsen-stimulierende Hormon wird von der Hypophyse ausgeschüttet und ist für die volle Funktion der Schilddrüse verantwortlich. Der Spiegel der Sexualhormone hängt von der Menge dieser Substanz ab. Die Stoffwechselprozesse im Körper der Frau, die von der Schilddrüse gesteuert werden, bieten die Möglichkeit, ein Kind zu empfangen und zu gebären.
  3. Progesteron ist ein Schwangerschaftshormon, sein normaler Verlauf hängt davon ab. Bei nicht schwangeren Frauen führt sein hoher Gehalt zu Übergewicht..

Es gibt viele gynäkologische Hormontests. Es ist nicht immer notwendig, alles zuzuweisen. Der Arzt überweist nach Klärung des Krankheitsbildes. Um verlässliche Ergebnisse zu erhalten, ist es wichtig, die Vorbereitungsregeln für die Laborforschung einzuhalten. Wenden Sie sich für die Ernennung und Dekodierung von Analysen nur an qualifizierte Spezialisten.

Vorbereitung auf die Durchführung von Hormontests in der Gynäkologie und Durchführung von Studien zur Verschreibung einer kompetenten Therapie

Viele Pathologien des weiblichen Genitalbereichs entwickeln sich vor dem Hintergrund von Schwankungen des hormonellen Hintergrunds. Polyzystische Ovarialerkrankungen, Mastopathie, Anovulation, unregelmäßige Menstruation, Tumore, Unfruchtbarkeit und Fehlgeburten sind nur ein Teil der pathologischen Zustände mit einer unsachgemäßen Produktion von Sexualhormonen und anderen Arten von Regulatoren.

Falls angezeigt, verschreiben Ärzte Hormontests für die Gynäkologie. Es ist wichtig, den Gehalt an FSH, Testosteron, LH, Östrogen, hCG, TK, TSH und T4 zu klären. Wenn Sie einen bösartigen Prozess vermuten, müssen Sie unbedingt Blut für Tumormarker spenden. Informationen über Schwankungen des hormonellen Hintergrunds helfen zu verstehen, welche Studien für eine genaue Diagnose und eine kompetente Therapie bei Pathologien des Fortpflanzungssystems erforderlich sind.

Wann müssen Sie gynäkologische Tests machen?

Nach der Untersuchung und dem Gespräch mit dem Patienten während des Termins verschreibt der Arzt, falls verfügbar, zusätzliche Tests und Studien. Für einen Gynäkologen ist es wichtig zu wissen, wie signifikant die Abweichungen der Hormonspiegel von den optimalen Indikatoren sind. Oft ahnt eine Frau nicht, dass der Grund für die Verletzung der Fortpflanzungsfunktion oder das aktive Wachstum der Ovarialzyste in dem Mangel oder der übermäßigen Sekretion von Regulatoren liegt.

Indikationen

Ein Gynäkologe benötigt Hormontests, um den Zustand des hormonellen Hintergrunds zu beurteilen, mit Schwankungen, bei denen sich viele Pathologien der Fortpflanzungssphäre entwickeln. Die mangelnde Bereitschaft einer Frau, sich einer umfassenden Untersuchung zu unterziehen, beeinträchtigt die Diagnose und Auswahl des optimalen Behandlungsschemas.

Einige Tests sind recht teuer, aber ohne die Konzentration bestimmter regulatorischer Substanzen herauszufinden, ist es unmöglich, eine vollständige Behandlung durchzuführen. Oft sind wiederholte Tests erforderlich, um die Dynamik der Therapie zu beurteilen: Es ist wichtig, die Häufigkeit der Tests mit dem Arzt zu klären, um finanziell navigieren zu können.

Endokrinologe: Wer ist das und was behandelt der Spezialist? Lesen Sie nützliche Informationen.

In diesem Artikel erfahren Sie mehr über die Norm des Blutzuckerspiegels bei Männern nach Alter, über die Ursachen und Symptome von Abweichungen bei den Indikatoren.

Indikationen für Hormontests in der Gynäkologie:

  • Verdacht auf Unfruchtbarkeit,
  • Zysten, Ovarialtumoren,
  • schwere Fettleibigkeit in Kombination mit Unregelmäßigkeiten im Zyklus, Probleme mit der Empfängnis,
  • unregelmäßiger Menstruationszyklus,
  • Anzeichen von Hyperandrogenismus (das Auftreten männlicher Anzeichen bei Frauen),
  • Mangel an Eisprung,
  • Kontrolle des Hormonspiegels während der HRT,
  • polyzystischer Eierstock,
  • Verdacht auf bösartige Tumoren der Gebärmutter, Eierstöcke,
  • Abweichungen im Zeitpunkt der Pubertät,
  • Ultraschall ergab Endometriose,
  • Verzögerung der Bildung sekundärer sexueller Merkmale oder des Beginns des Prozesses im Voraus,
  • spezifische Symptome, die auf die Entwicklung von Pathologien des Genitalbereichs hinweisen,
  • ausgeprägtes prämenstruelles oder klimakterisches Syndrom,
  • Symptome einer Mastopathie treten auf.

Eine Analyse auf weibliche Hormone wird nicht nur durchgeführt, wenn Anzeichen von pathologischen Prozessen festgestellt werden, sondern auch zu vorbeugenden Zwecken. Es ist wichtig, Abweichungen bei der Planung der Schwangerschaft und während der Schwangerschaft rechtzeitig zu erkennen.

Symptome von Anomalien

Eine Frau sollte einen Frauenarzt aufsuchen und sich auf Sexualhormone untersuchen lassen, wenn bestimmte Anzeichen auftreten:

  • Die Menstruation wird schwer / spärlich, tritt weniger als 16 Tage nach der vorherigen, nach 3640 Tagen auf oder verschwindet vollständig,
  • während monatlicher Blutungen starke Schmerzen, die vorher nicht da waren,
  • Die Brust schwillt nicht nur näher an der Menstruation an, sondern auch während des gesamten Zyklus,
  • Es gab Ziehen / Schießen / Schmerzen oder andere Arten von Schmerzen im Unterbauch,
  • Außerhalb der Menstruationsperiode wird ein vaginaler Ausfluss einer Brauntönung festgestellt oder das Sekretvolumen hat stark zugenommen, die Farbe / der Geruch haben sich verändert und bei der Leukorrhoe sind blutige Gerinnsel aufgetreten,
  • in kurzer Zeit hat das Gewicht schnell zugenommen oder im Gegenteil wird eine merkliche Erschöpfung festgestellt,
  • Für sechs Monate ohne Empfängnisverhütung findet keine Empfängnis statt,
  • In der frühen Schwangerschaft schmerzt der Unterbauch, auf der Wäsche bleiben braune Spuren. Anzeichen deuten auf einen Progesteronmangel und eine drohende Fehlgeburt hin.

Es ist wichtig, andere Symptome einer hormonellen Störung und der Entwicklung endokriner Pathologien zu kennen:

  • Fettleibigkeit,
  • Ausdünnung, Haarausfall,
  • grundlose Nervosität, Angst,
  • gesteigerter Appetit,
  • unstillbarer Durst,
  • schwere Sehbehinderung, Gehör, Veränderungen des Hautzustands,
  • vermehrtes Wasserlassen,
  • erhöhtes Schilddrüsenvolumen,
  • Apathie, Kraftverlust, ständig schlafen wollen,
  • Kopfschmerzen oft,
  • besorgt über schnelle Herzfrequenz und hohen Blutdruck,
  • Veränderungen im Aussehen werden beobachtet: Handflächen, seitliche Teile der Zunge verdicken sich, Augen ragen hervor, Fettablagerungen treten an Taille oder Bauch auf,
  • Haare wachsen aktiv auf Körper und Gesicht,
  • Brust tut weh und schwillt an.

Sie müssen wissen: Die Rate vieler Hormone unterscheidet sich in verschiedenen Phasen des Zyklus und während der Schwangerschaft (je nach Trimester gibt es häufig zulässige Schwankungen). Eine unsachgemäße Vorbereitung auf die Analyse kann auch zu ungenauen Ergebnissen führen..

Welche Tests zu machen

Die Liste der Studien wird vom Gynäkologen in Abhängigkeit von der Art des pathologischen Prozesses und der angeblichen Krankheit festgelegt. Wenn Sie den Verdacht auf Unfruchtbarkeit haben, müssen Sie häufig auf Hormone testen, um den Spiegel nicht nur der Steroide, sondern auch der Schilddrüsenhormone zu klären, die den gesamten Körper und das Fortpflanzungssystem betreffen..

Arten und Funktionen von Sexualhormonen:

  • Progesteron. Der zweite Name ist Schwangerschaftshormon. Verantwortlich für den Fruchtbarkeitsgrad, sorgt für die Embryonenimplantation und den richtigen Schwangerschaftsverlauf. Das Corpus luteum-Hormon unterdrückt die Aktivität von Oxytocin und verhindert Uteruskontraktionen, um den Fötus zu erhalten,
  • Follikel-stimulierendes Hormon. Ein wichtiger Regulator steuert das korrekte Wachstum des Eies. Ein FSH-Mangel beeinträchtigt die Eierstockfunktion und den Beginn des Eisprungs,
  • Testosteron. Das männliche Sexualhormon in geringer Konzentration wird von Frauen für den guten Zustand von Haut, Knochen, Nägeln und Muskeln benötigt. Androgen sorgt für Sexualtrieb, Fruchtbarkeit. Testosteronmangel wirkt sich negativ auf die Reifung der Follikel in den Eierstöcken aus,
  • luteinisierendes Hormon. Durch die Untersuchung des LH-Spiegels können Sie nachvollziehen, ob der Eisprung eingetreten ist oder nicht. Eine Störung der Hormonsekretion ist ein Zeichen für eine Funktionsstörung des endokrinen Systems, eines Tumorprozesses in der Hypophyse,
  • Östrogene. Eine Gruppe von Hormonen, die aktivste Fraktion von Östradiol. Funktionen: Kontrolliert die rechtzeitige Bildung weiblicher Geschlechtsmerkmale, stärkt die Wände der Blutgefäße, verhindert die Entwicklung von Osteoporose und behält die optimale Dicke des Endometriums bei. Östradiol beeinflusst das Wasser-Salz-Gleichgewicht, senkt den Cholesterinspiegel und stabilisiert die Konzentration anderer Hormone während des gesamten Zyklus.

Wichtige Nuancen:

  • Mit einer Verzögerung in der nächsten Menstruation, der möglichen Entwicklung einer Schwangerschaft, müssen Sie Blut für Beta-hCG spenden. Ein mehr als zweifacher Überschuss der Konzentration an Choriongonadotropin im Vergleich zur Norm für nicht schwangere Frauen weist auf eine erfolgreiche Empfängnis hin, wenn die Indikatoren normal sind (nicht mehr, dann tritt die Menstruation in wenigen Tagen auf).,
  • Wenn Sie eine Schwangerschaft planen, müssen Sie nicht nur Blut für LH, hCG, FSH, Testosteron, Progesteron, Östrogene spenden, sondern auch den Rh-Faktor und die Blutgruppe bei zukünftigen Eltern bestimmen. Obligatorische Tests auf Syphilis, AIDS, Blut für die PCR zum Nachweis versteckter Infektionen. Es ist wichtig, den TORCH-Komplex zu übergeben. Sie benötigen auch einen Urintest, eine Untersuchung der Blutzusammensetzung und die Bestimmung der Werte von Hämoglobin, ESR und Leukozyten.

Probleme mit der Empfängnis, dem Menstruationszyklus, der Libido, der Gewichtsstabilität, der Immunität und dem allgemeinen Wohlbefinden treten häufig mit einem Mangel oder Überschuss an Schilddrüsenhormonen auf: Thyroxin und Triiodthyronin. Wenn die Synthese von T3 und T4 gestört ist, ändert sich der Spiegel des Schilddrüsen-stimulierenden Hormons der Hypophyse (TSH), wodurch physiologische Prozesse im Körper, einschließlich der Organe des Fortpflanzungssystems, gestört werden.

Erfahren Sie mehr über die Vorteile von Zimt bei Diabetes und die Verwendung des Gewürzs zur Behandlung der Krankheit.

Was ist die Norm des Blutzuckers bei Frauen nach 50 Jahren? Lesen Sie die Antwort unter dieser Adresse.

Lesen Sie auf der Seite https://fr-dc.ru/vnutrennaja-sekretsija/polovye/razryv-yaichnika.html die Informationen über die ersten Anzeichen einer gebrochenen Ovarialzyste bei Frauen sowie über Methoden zur Behandlung der Pathologie.

Ergebnisse

Mit einem Transkript müssen Sie den Arzt aufsuchen, der es erneut zur Analyse geschickt hat. Im Internet finden Sie viele Websites zu medizinischen Themen mit einer großen Menge an Informationen über die Ursachen von Abweichungen im Hormonspiegel, aber nur ein Arzt kann eine genaue Diagnose stellen. Zusätzliche Informationen sind oft nützlich, aber manchmal interpretieren Frauen die erzielten Ergebnisse falsch, indem sie sich selbst nicht existierende Krankheiten zuschreiben. Bei der Auswertung von Testdaten sind viele Faktoren zu berücksichtigen..

Sie müssen einen Gynäkologen finden, dem Sie vertrauen können, um unnötige Kosten zu vermeiden und sich auf die Handlungen des Arztes zu verlassen. Sie können bei der Behandlung von Pathologien des Fortpflanzungssystems nicht nachlässig sein: Sie müssen die Anweisungen eines spezialisierten Spezialisten vollständig befolgen.

Hilfreiche Ratschläge

Um genaue Ergebnisse zu erhalten, müssen Sie die folgenden Regeln befolgen:

  • Führen Sie am Tag des vom Gynäkologen angegebenen Tages eine Hormonanalyse durch: Die Regulierungsbehörden haben in verschiedenen Phasen des Zyklus Maximalwerte.
  • Es ist unbedingt erforderlich, dass Sie morgens 1015 Minuten früher ins Labor kommen, damit Sie sich ausruhen und beruhigen können. Es ist unmöglich, vor der Analyse Nahrung und Flüssigkeit zu erhalten..
  • Alkohol, Geschlechtsverkehr, körperliche Aktivität und Stress müssen vor der Blutentnahme zwei Tage lang ausgeschlossen werden. Rauchen Sie vor dem Test mindestens 35 Stunden lang nicht.
  • Der Arzt sollte über alle hormonellen Medikamente und andere Medikamente Bescheid wissen, die eine Frau in Kursen oder über einen längeren Zeitraum einnimmt (bei Bluthochdruck, Angina pectoris, Diuretika). Die beste Option, um genaue Ergebnisse zu erhalten, besteht darin, orale Kontrazeptiva und andere Arten von hormonellen Arzneimitteln 2030 Tage vor der Studie abzusetzen.

Die Analyse des Hormonstatus bei der Erkennung gynäkologischer Erkrankungen hilft bei der korrekten Diagnose und Behandlung von Pathologien des Genitalbereichs. Sie müssen sich ordnungsgemäß auf die Blutuntersuchung vorbereiten und alle vom Arzt angegebenen Tests bestehen. Es ist unbedingt zu klären, an welchem ​​Tag des Zyklus diese oder jene Analyse durchgeführt wird. In schwierigen Fällen ist es notwendig, nicht nur den Spiegel der Sexualhormone zu bestimmen, sondern auch die Regulatoren, die die Schilddrüse und die Hypophyse produzieren.

Video darüber, welche Hormontests in der Gynäkologie durchgeführt werden und welche Merkmale die Vorbereitung auf die Studie haben:

An welchem ​​Tag des Zyklus Hormone einnehmen? Hormontests in der Gynäkologie

Bei der Planung einer Schwangerschaft muss eine Frau unbedingt einen Arzt aufsuchen. Der Spezialist an der Rezeption teilt Ihnen mit, welche Messwerte entfernt werden müssen, um die Bereitschaft des Körpers sicherzustellen. Natürlich wird dem Patienten erklärt, an welchem ​​Tag des Zyklus Hormone eingenommen werden sollen und welche. Eine Schwangerschaft ist jedoch nicht der einzige Grund, warum Sie auf Hormone getestet werden müssen. Betrachten Sie verschiedene Situationen.

Und was ist das?

Hormone sind solche Wirkstoffe natürlichen Ursprungs, die von den Zellen unseres Körpers produziert werden. Die Komponenten gelangen in das Kreislaufsystem, es kommt zu einer Reaktion mit Rezeptoren auf zellulärer Ebene, wodurch der Stoffwechsel und die physiologische Funktionalität des Körpers gesteuert werden. Es ist notwendig, auf weibliche Hormone getestet zu werden, um eine genaue Vorstellung von den möglichen Störungen zu erhalten, die im Zustand einer bestimmten Person auftreten. Dies hilft, das Vorhandensein einer Reihe von Krankheiten festzustellen und deren Ursachen zu identifizieren. Insbesondere erfordert Unfruchtbarkeit immer eine detaillierte Hormonstudie, um den Zustand der Frau zu beurteilen..

Die Genauigkeit und Richtigkeit des Ergebnisses wird durch die richtigen vorbereitenden Maßnahmen sichergestellt, die richtige Wahl des Zeitpunkts für das Bestehen der Analyse. Jedes Hormon hat, wie Ärzte im Rahmen spezieller Studien feststellen konnten, einen bestimmten Produktionszyklus. Um die nützlichsten Informationen aus der Untersuchung der menschlichen Gesundheit zu erhalten, müssen Sie den Zyklus einer bestimmten Verbindung kennen und den Zeitpunkt für die Studie auswählen, wobei die Hormonkonzentration am Tag des Zyklus berücksichtigt wird. Einige Leute denken fälschlicherweise, dass nur der weibliche Menstruationszyklus angenommen wird, aber tatsächlich ist das Konzept etwas breiter..

Merkmale der Regulierung der sexuellen Funktion

In der Tat ist es wichtig, den Menstruationszyklus zu berücksichtigen, wenn die Besonderheiten des hormonellen Hintergrunds in Bezug auf eine Vielzahl von Wirkstoffen aufgedeckt werden, nicht nur diejenigen, die die sexuelle Funktion regulieren. Eine detaillierte Untersuchung der Situation und die Konzentration auf alle wichtigen Aspekte werden zum Schlüssel für ein erfolgreiches Ergebnis. Der Arzt, der ein bestimmtes Ereignis ernennt, wird der Frau auf jeden Fall erklären, an welchem ​​Tag des Zyklus das Verfahren durchgeführt werden muss, und auch erklären, wie sich der Hormonspiegel an den Tagen des Zyklus ändert, welche Indikatoren im normalen Bereich liegen und auf das Vorhandensein von Abweichungen hinweisen.

Wie aus der Praxis hervorgeht, werden die meisten Studien am 6.-7. Tag eines neuen Zyklus durchgeführt. Ein solches Timing ist eine wichtige Voraussetzung für den Nachweis der Konzentration im Blut:

Die Information, an welchem ​​Tag des Zyklus das Hormon FSH, LH eingenommen werden soll, ist im Allgemeinen angegeben. In jedem Einzelfall kann der Arzt kleine Anpassungen vornehmen, die auf dem Zustand des Patienten basieren, der medizinische Hilfe in Anspruch genommen hat. Der Spezialist erklärt Ihnen auch, wie Sie sich richtig auf das Studium vorbereiten können..

Timing-Funktionen

Oft werden Studien für 3-8 Tage, 19-20 eines neuen Zyklus, verschrieben. Die genaue Entscheidung bleibt immer beim Arzt, der genau weiß, an welchen Tagen des Menstruationszyklus Hormone einzunehmen sind. Wenn gleichzeitig eine Frau von ihrem regulären Sexualpartner untersucht wird, gibt es für einen Mann keine derart strengen Einschränkungen hinsichtlich des möglichen Zeitpunkts für die Entnahme biologischer Proben. Die Lieferung ist zu einem günstigen Zeitpunkt möglich - wann immer es einer Person gefällt.

Wenn Tests für weibliche Hormone verschrieben werden, die nicht mit der Schwangerschaft zusammenhängen, können sie (normalerweise) auch zu einem geeigneten Zeitpunkt ohne Bezugnahme auf den Menstruationszyklus durchgeführt werden. Dies gilt für TSH, T3, T4. Ähnliche Anforderungen werden an die Untersuchung der Testosteronkonzentration im Blut gestellt. Viele moderne Ärzte glauben jedoch, dass die besten Ergebnisse aus Studien mit biologischen Proben erzielt werden, die am 5. Tag des Zyklus entnommen wurden. Welche Hormone werden gespendet: alles von der Schilddrüse produziert. Es ist nicht erforderlich, das Intervall von 5 bis 8 Tagen einzuhalten. In jeder spezifischen Situation beurteilt der Arzt, wie vernünftig es sein wird, auf diesen bestimmten Zeitraum zu warten. Wenn Informationen dringend benötigt werden, können sie so schnell wie möglich eine Studie verschreiben. Wenn die Möglichkeit besteht zu warten, wird das Datum ausgewählt, das sich auf den Menstruationszyklus konzentriert.

Tägliche Zyklizität

Damit die Analyse der Hormone entschlüsselt werden kann, um eine möglichst genaue Vorstellung von der Gesundheit des Patienten zu erhalten, müssen morgens ab sieben Uhr morgens und spätestens um neun Uhr biologische Proben entnommen werden. Wissenschaftler haben herausgefunden, dass während dieser Zeit die Konzentration von Hormonen im Blut so hoch wie möglich ist, was bedeutet, dass die Ergebnisse zuverlässig sind. Sie beachten jedoch auch den folgenden Punkt: Unabhängig davon, wann die Tests durchgeführt werden, sollten Sie nicht versuchen, das Ergebnis selbst zu analysieren. Ohne spezielle Ausbildung ist es nicht möglich, auch Hormone zu entschlüsseln, die zur richtigen Tageszeit abgegeben werden.

Wenn eine TSH-Studie verschrieben wird, die es ermöglicht, korrekt auf den Zustand des endokrinen Systems zu schließen, ist für eine solche Verbindung die höchste Konzentration im Blut am Morgen von sieben bis acht charakteristisch. Eine allmähliche Abnahme wird bis zu 11 beobachtet. Ein unglücklicher Zeitpunkt kann einen Fehler eines Spezialisten hervorrufen, der die Analyse auf Hormone entschlüsselt. Dies wird nicht mit dem geringen Qualifikationsniveau des Arztes verbunden sein, und zwar aufgrund der Eigenschaften des biologischen Rhythmus des menschlichen Körpers.

Wie man richtig besteht?

Damit die Hormontests bei der Planung einer Schwangerschaft das genaueste Ergebnis liefern, müssen Sie mehrere Stunden lang auf Nahrung und Missbrauch schlechter Gewohnheiten verzichten, bevor Sie Proben entnehmen. Das Fasten ist morgens erforderlich, aber das nächtliche Fasten wird oft empfohlen. In einigen Fällen ist die Bedingung nicht erfüllt. Dies ist typisch für Frauen, die eine schwierige Schwangerschaft durchlaufen, sowie für Menschen, die sich in einem Notfall befinden..

Damit das Ergebnis korrekt ist, muss vor der Abgabe biologischer Proben Angstzuständen vorgebeugt werden. Normalerweise empfehlen Ärzte Frauen, denen Hormontests für die Gynäkologie verschrieben werden, im Voraus in die Klinik zu kommen, damit sie mindestens eine Viertelstunde sitzen und auf einen Termin warten und sich während dieser Zeit beruhigen können. Aufregung, Überanstrengung und Nervenzustand können die Ergebnisse nachteilig beeinflussen, und medizinische Schlussfolgerungen sind unzuverlässig.

Was wirkt sich sonst noch aus??

Wenn Sie planen, Tests auf Hormone in der Gynäkologie durchzuführen, müssen Sie berücksichtigen, dass körperliche Aktivität das Konzentrationsniveau von Verbindungen beeinflussen kann. Wenn eine Studie anberaumt wird, sollte man sowohl nervöse emotionale Erfahrungen als auch Bewegung und Gewichtheben sorgfältig vermeiden. Es ist notwendig, Ihren Tag gut zu planen, damit Sie nicht ins Krankenhaus eilen müssen - dies kann sich auch auf das Ergebnis auswirken. Es ist nicht akzeptabel, Tests durchzuführen, wenn eine Infektion festgestellt wird, die Temperatur gestiegen ist und eine Entzündung begonnen hat.

Eine Vielzahl negativer Faktoren kann sich unvorhersehbar auf die Ergebnisse auswirken, selbst wenn die Frau genau wusste, an welchem ​​Tag des Zyklus Hormone eingenommen werden sollten, und die Empfehlungen des Arztes zum Zeitpunkt befolgte. Sie müssen verstehen, dass alkoholische Getränke auch die im Körper ablaufenden Prozesse korrigieren. Daher sollten Sie einen Tag vor der Analyse nichts Alkoholisches essen. Eine Woche vor der Studie lehnen sie alle antimikrobiellen Medikamente ab, die den Hormonspiegel stark beeinflussen.

Wie man richtig besteht?

Abhängig von den vorgeschriebenen Studien teilt Ihnen der Arzt mit, an welchem ​​Tag des Zyklus Hormone eingenommen werden sollen, und erklärt Ihnen auch, wie der Eingriff selbst abläuft. Die Menge vieler im menschlichen Körper produzierter aktiver Komponenten hängt miteinander zusammen. Daher führt die Unzulänglichkeit oder der Überschuss eines Hormons zu einer Verletzung der Konzentration eines anderen Hormons, was im Allgemeinen zur Ursache für großflächige Störungen der Aktivität von Organen und inneren Systemen wird.

Wenn eine hormonelle Untersuchung zur Überprüfung des endokrinen Systems vorgeschrieben ist, wird zuerst der TSH-Spiegel untersucht. Spenden Sie Blut, wenn der Patient Folgendes hat:

  • Kropf;
  • Verletzung des Herzrhythmus;
  • Abnahme der sexuellen Aktivität;
  • Unfähigkeit schwanger zu werden;
  • Verletzung des geistigen Fortschritts des Kindes;
  • Depressionszustände;
  • Hypothyreose;
  • Hyperprolaktinämie.

Hormonelle Forschung während der Schwangerschaft

Der Schlüssel zu einer erfolgreichen Schwangerschaft ist die Überwachung der Gesundheit der Frau. Dies gilt insbesondere in den ersten drei Monaten bis zum Ende der zehnten Woche, da in dieser Zeit die Anfänge des zukünftigen Nervensystems gelegt werden. Das Leben eines Kindes in dieser Zeit hängt besonders eng mit dem Gesundheitszustand einer schwangeren Frau zusammen. TSH nimmt während der Schwangerschaft zu und ab. Sie können eine Abnahme unter den Normalwert durch den Drang zum Erbrechen vermuten. Es gibt allgemeine Richtlinien für den Hormonspiegel im Blut. Sie sind individuell für jede einzelne Frau, und dennoch haben Ärzte allgemein anerkannte Grenzen gesetzt..

Wenn der Arzt erklärte, an welchem ​​Tag des Zyklus Hormone eingenommen werden sollten, und die Frau die Regeln für die Vorbereitung der Studie sorgfältig befolgte und sich das Ergebnis dennoch stark von den festgelegten Durchschnittsstandards unterschied, könnte dies ein Grund zur Sorge sein und Maßnahmen zur Aufrechterhaltung der Schwangerschaft ergreifen. Abweichungen von den Mittelwerten weisen normalerweise auf eine unzureichende Funktion des endokrinen Systems hin. Basierend auf den erhaltenen Informationen geht der Arzt davon aus, welche Fehler beobachtet werden, und verschreibt zusätzliche Studien.

Jugend

Die Komplexität der Studie ist auf Instabilität zurückzuführen, sodass nicht klar ist, an welchem ​​Tag des Zyklus Hormone eingenommen werden sollen: Der Körper hat noch keine Zyklizität als solche entwickelt. Normalerweise wird das System erst im Alter von zwanzig Jahren stabil. Wenn eine Hormonstudie vorgeschrieben ist, können Tests an verschiedenen Tagen des Zyklus durchgeführt werden. Wenn die durchschnittliche Zyklizität 28 Tage beträgt, werden beispielsweise TSH-Studien am 21. Tag durchgeführt. Wenn die Dauer jedoch 32 Tage erreicht, werden die Tests am 25. Tag durchgeführt. Die Notwendigkeit einer solchen Studie ergibt sich aus folgenden störenden Symptomen:

  • zu viel Gewicht;
  • falsches Wachstum;
  • Haare wachsen zu aktiv;
  • Es gibt eine Unrichtigkeit der Pubertät.

Tests im Alter

Eine spezifische Studie kann für eine Vielzahl von Symptomen verschrieben werden. Die Hormone des endokrinen Systems werden also überprüft, wenn eine Frau feststellt:

  • Anämie;
  • Frostigkeit;
  • Schwitzen;
  • Probleme in der Funktion des Verdauungstraktes;
  • erhöhter Druck;
  • drastischer Gewichtsverlust;
  • unzureichende Funktion des Herzsystems;
  • Schwäche des Muskelgewebes;
  • langsame oder zu starke mentale Reaktionen (bis zur Hysterie);
  • Verletzung der körperlichen Funktionalität des Körpers.

Es besteht kein Zusammenhang mit der Zyklizität. Die Analyse wird zu einem geeigneten Zeitpunkt durchgeführt, der vom Arzt unter Berücksichtigung der individuellen Merkmale des Körpers des Patienten ausgewählt wird.

Einige Analysen

Oft verschreibt ein Arzt einer Frau einen Anti-Müller-Hormontest. An welchem ​​Tag des Zyklus wird der Arzt Sie auf jeden Fall beim Termin informieren. Normalerweise ist dies ein Intervall vom dritten bis zum fünften Tag. Eine solche Studie kann in sehr unterschiedlichen Altersstufen (bis zu den Wechseljahren) verschrieben werden, da die Verbindung normalerweise von den weiblichen Eierstöcken produziert werden sollte. Bei Verdacht auf Funktionsstörung dieses Organs oder falsche Aktivität werden spezifische Studien durchgeführt.

Bei einer gesunden Frau nimmt die Konzentration dieses Hormons im Blut mit dem Alter ab. Abhängig von den Ergebnissen kann der Arzt bestimmen, wie viele Eizellen sich in den Eierstöcken der Patientin befinden. Der Indikator ist dem FSH etwas ähnlich, gibt jedoch eine genauere Vorstellung vom Zustand des Körpers der Frau. Der Arzt teilt mit, welche Hormone am dritten Tag des Zyklus gespendet werden, und achtet immer auf AMH, insbesondere wenn eine IVF geplant ist. Damit die Ergebnisse korrekt sind, müssen Sie nach einem kurzen Fasten ins Krankenhaus kommen. Sie können nicht kurz vor der Abgabe biologischer Flüssigkeiten trainieren. Körperlicher, emotionaler und mentaler Stress kann die Ergebnisse verfälschen.

Einige Hormone und Analysefunktionen

Wenn Tests auf Schilddrüsen-stimulierende, gonadotrope, adrenocorticotrope Hormone vorgeschrieben werden, hängen solche Tests nicht vom Menstruationszyklus ab. Der Arzt wählt das beste Datum und bewertet den Zustand und die individuellen Merkmale des Körpers des Patienten. Die Luteinisierung kann am genauesten an 6-7, 20-21 Tagen des weiblichen Zyklus untersucht werden. Normalerweise zeigt das follikelstimulierende Hormon am Tag 3 des Zyklus die genauesten Ergebnisse. Für diesen Zusammenhang ist der Studienzeitraum vom dritten bis zum achten Tag, der zweite Block von Tagen ist 19-21.

Um auf Prolaktin zu testen, müssen Sie in der ersten oder zweiten Phase des Zyklus ins Krankenhaus kommen. Schilddrüsenhormontests werden in der ersten Phase durchgeführt.

Hängen Sie nicht von der Zyklizität ab

Diese Hormone, deren Analysedatum der Arzt wählt und die verschiedene Faktoren bewerten (aber der Menstruationszyklus spielt keine Rolle), umfassen:

  • Neurohormone;
  • Vasopressin;
  • Zirbeldrüse;
  • Serotonin;
  • Melatonin;
  • Insulin;
  • Thymosin;
  • Thymus homöostatisch;
  • Calcitonin;
  • Nebenschilddrüsenhormon;
  • Adrenalin.

Abgerundet wird die Liste

Testosteron ist ein Hormon, das für die sexuellen Eigenschaften der starken Hälfte der Menschheit verantwortlich ist, aber es wird im Körper aller Menschen produziert. Um zu überprüfen, wie ausreichend die Konzentration der Verbindung im weiblichen Kreislaufsystem ist, wird normalerweise eine Studie für die erste Phase des Zyklus verschrieben. Progesteron wird eine Woche vor Beginn eines neuen Zyklus nachgewiesen. Wenn es nicht möglich war, diesen Zeitraum zu "fangen", werden 19-23 Tage gezählt. von Beginn des Zyklus an und spenden Blut für die Forschung.

Analysen in Bezug auf die Aktivität der Eierstöcke sind äußerst wichtig, um die Merkmale der Gesundheit von Frauen zu identifizieren. Zunächst einmal konzentriert sich die Aufmerksamkeit der Ärzte auf Östradiol, wodurch sich die Genitalien normal entwickeln und funktionieren können. Die Untersuchung der Merkmale der Drüsen, die für die Produktion hormoneller Verbindungen verantwortlich sind, wird an den Tagen 6, 7, 17 vorgeschrieben.

Geschlecht und Zyklizität

Wenn Tests auf das von den Organen des weiblichen Systems produzierte Hormon vorgeschrieben werden, besteht fast immer ein Zusammenhang mit der Zyklizität der Körperarbeit. In diesem Fall ist es wichtig, einen Arzt zu konsultieren und erst dann ins Labor zu gehen. Die Menstruationsperiode geht mit einer Veränderung des Hormonspiegels einher. Diese Anpassungen sind sehr spezifisch, daher empfehlen Ärzte häufig, eine Analyse durchzuführen, um ein möglichst vollständiges Bild der Gesundheit einer Frau zu erhalten. Am aussagekräftigsten sind die Informationen zu LH, FSH.

Wann??

Die Untersuchung des hormonellen Hintergrunds gehört nicht zu den geplanten, die Analyse wird nur durchgeführt, wenn offensichtliche Hinweise für ein solches Ereignis vorliegen. Häufiger nehmen sie Blut zur Untersuchung, wenn ein Verdacht auf eine Krankheit besteht oder wenn sie eine Schwangerschaft planen und einen Fötus tragen. In einigen Fällen hilft eine umfassende Studie, eine Diagnose so genau wie möglich zu formulieren. Dies gilt insbesondere für schwierige Situationen..

In folgenden Fällen ist eine Zustandsanalyse erforderlich:

  • scharfe, starke Gewichtsschwankungen ohne ersichtlichen Grund;
  • entzündliche Prozesse, die die Haut betreffen;
  • Amenorrhoe;
  • Verletzung der Zyklizität;
  • Minderwertigkeit der Pubertät;
  • entwicklungsverzögerte sekundäre Zeichen des Geschlechts.

Sowohl ein Überschuss als auch ein Mangel an hormonellen Bestandteilen im Körper können zu den unvorhersehbarsten und unangenehmsten Folgen führen. Bei Verdacht auf pathologische Prozesse ist eine zeitnahe Diagnose wichtig, auf deren Grundlage eine Therapie zur Wiederherstellung der normalen Funktionalität hormonproduzierender Organe verordnet wird.

Hormontests in der Gynäkologie - wer, warum und wie

Hormonelle Störungen im Körper führen zu schweren gynäkologischen Störungen.

Daher ist es sehr wichtig zu wissen, welche Hormontests in der Gynäkologie durchgeführt werden müssen, um den pathologischen Prozess rechtzeitig zu stoppen. Nur ein Gynäkologe kann dieses Problem lösen, indem er sich auf die Beschwerden und Untersuchungsergebnisse der Patientin verlässt.

Hormontests in der Gynäkologie - Liste

Die Liste der Tests wird vom behandelnden Arzt in Abhängigkeit von den Symptomen und Indikationen festgelegt. Wenn bei einer Frau Unfruchtbarkeit diagnostiziert wird, ist eine Studie erforderlich, um den Steroidspiegel zu bestimmen, und es ist auch erforderlich, die korrekte Funktion der Schilddrüse zu ermitteln.

Referenz! Hormone werden auch während der Behandlung einer gynäkologischen Erkrankung eingenommen, um ihre Dynamik zu verfolgen, oder bei altersbedingten Veränderungen sowie während der Schwangerschaft.

Welche Hormone werden untersucht und welchen Zweck haben sie:

  1. Progesteron - es wird auch als Schwangerschaftshormon bezeichnet, da es für die Fruchtbarkeit verantwortlich ist und die Befestigung des Embryos und den normalen Schwangerschaftsverlauf gewährleistet. Das Hormon sezerniert das Corpus luteum, um Oxytocin zu unterdrücken, die Kontraktion des Uterusgewebes, um den Fötus zu erhalten.
  2. Das follikelstimulierende Hormon ist in erster Linie ein Regulator für das korrekte Wachstum des Eies. Wenn FSH unter dem Normalwert liegt, ist die Funktionalität der Eierstöcke gestört und der Eisprung beginnt.
  3. Testosteron ist ein männliches Sexualhormon, es ist in geringen Mengen im Körper einer Frau vorhanden und beeinflusst das Wachstum von Haaren, Nägeln und der Muskulatur. Aufgrund dieses Androgens tritt sexuelle Anziehung auf und die Fähigkeit zur Empfängnis tritt auf. Bei niedrigen Testosteronspiegeln kommt es zu einer Störung der Arbeit der Eierstöcke und der Reifung des Follikels in ihnen.
  4. Luteinisierendes Hormon - LH-Werte bestimmen den Beginn des Eisprungs. Wenn die Sekretion dieses Hormons beeinträchtigt ist, kann davon ausgegangen werden, dass das endokrine System versagt hat oder ein Tumor in der Hypophyse vorliegt.
  5. Östrogene - In dieser hormonellen Gruppe wird Östradiol besonders aktiv ausgeschieden. Es stärkt die Gefäßwände, verhindert die Entwicklung von Osteoporose, behält die gewünschte Dicke des Endometriums bei, beeinflusst das Wasser-Salz-Gleichgewicht, reduziert das Vorhandensein von schädlichem Cholesterin und hält andere Hormone während des gesamten Zyklus normal.

In einigen Fällen, nämlich bei hormonellen Störungen, verschreibt der Arzt die Abgabe von Hormontests.

Veränderungen der Hormonspiegel:

  1. Wenn sich die Menstruation verzögert und möglicherweise eine Schwangerschaft aufgetreten ist, ist es wichtig, Blut für Beta-hCG zu spenden. Wenn die Konzentration an Choriongonadotropin die Norm fast zweimal überstieg, können wir über eine erfolgreiche Empfängnis sprechen. Wenn hCG die Norm zeigt, wird in wenigen Tagen die Menstruation kommen..
  2. Wenn eine Schwangerschaft geplant ist, ist es wichtig, den Rh-Faktor und die Blutgruppe der werdenden Mutter und des Vaters des Kindes zu bestimmen. Die Gruppe der obligatorischen Tests umfasst Studien zu Syphilis, AIDS, zum Vorhandensein versteckter Infektionen (Blut wird für die PCR gespendet), TORCH-Komplex. Die Analyse des Urins und der Blutzusammensetzung ist wichtig, wobei der Gehalt an Hämoglobin, ESR und Leukozyten bestimmt wird.
  3. Normalerweise wird der Verlauf der Schwangerschaft und Empfängnis von den Hormonen beeinflusst, die die Schilddrüse produziert - Thyroxin und Triiodthyronin. Ihr Mangel oder Übermaß führt zu Problemen mit der Empfängnis, Menstruationsstörungen und Libido, Gewichtsverlust oder Gewichtszunahme und verminderter Immunität. Die allgemeine Gesundheit leidet oft..
  4. Wenn die Synthese von T3 und T4 unterbrochen wird, ändert sich auch der Spiegel des Schilddrüsen-stimulierenden Hormons der Hypophyse (TSH). Infolgedessen werden viele physiologische Prozesse im Körper gestört, einschließlich des Fortpflanzungsplans.

Das Video erzählt von den 3 wichtigsten Hormonen für eine Frau:

Wie vorzubereiten?

Wenn Sie auf ein bestimmtes Sexualhormon testen, müssen Sie wissen, an welchem ​​Tag des Zyklus dies am besten ist. Um beispielsweise als Prolaktin zu gelten, müssen Sie den Tag nicht bestimmen. Es kann jederzeit eingenommen werden, unabhängig vom Menstruationszyklus.

Beachtung! LH und FSH werden am 3-8. Oder 18-22. Tag des Zyklus eingenommen. Östradiol und Testosteron für ca. 6-7 Tage usw..

Alle Analysen werden in einem speziellen Labor durchgeführt und beinhalten die folgende vorbereitende Vorbereitung:

  1. Sie können vor dem Test nicht essen, da das venöse Blut auf nüchternen Magen entnommen wird.
  2. Alle Tests werden am Morgen durchgeführt. Dies liegt an der Tatsache, dass während des Tages Hormonindikatoren schwanken können und Morgenindikatoren als das genaueste Niveau angesehen werden..
  3. Der Arzt muss den Patienten zuerst darüber informieren, zu welchem ​​Zeitpunkt des Zyklus eine Analyse für ein bestimmtes Hormon am korrektesten ist.
  4. Bevor Sie ins Labor gehen, sollten Sie aktive Lasten ausschließen.
  5. Am Tag vor der Analyse sind Alkohol und Rauchen ausgeschlossen.
  6. Bei jeder Analyse wird auf Intimität verzichtet. Der Zeitpunkt sollte mit dem Arzt besprochen werden.

Wichtig! Eine Woche vor der Studie ist es notwendig, hormonelle Medikamente von der Aufnahme auszuschließen..

Welche Hormontests an den Tagen des Zyklus durchgeführt werden müssen, wird im Video beschrieben:

Wie man richtig Blut spendet?

Es wurde bereits darüber gesprochen, dass morgens und auf nüchternen Magen Blut gespendet wird. Es sei auch daran erinnert, dass es am Vorabend der Analyse verboten ist, zu rauchen und Alkohol zu trinken sowie sich Sorgen zu machen und sich körperlich zu überanstrengen..

Es lohnt sich auch, je nach Menstruationszyklus näher auf die Frage der Tage der Hormonabgabe einzugehen:

  1. Follikelstimulierendes Hormon - es muss zwischen 3 und 7 Tagen nach dem Zyklus eingenommen werden.
  2. Luteinisierendes Hormon - dadurch entwickeln sich Eisprung und Östrogensekretion. In diesem Fall wird an den Tagen 4 bis 8 des Menstruationszyklus Blut gespendet..
  3. Prolaktin - Dieses Hormon spielt eine wichtige Rolle beim Eisprung und bei der Laktation. Sie müssen zu Beginn und am Ende des Zyklus zweimal Blut für Prolaktin spenden.
  4. Estradiol ist für die Funktion des gesamten weiblichen Systems verantwortlich, daher wird die Analyse für dieses Hormon jederzeit durchgeführt, unabhängig vom Zyklus.
  5. Progesteron - getestet zwischen den Tagen 19-21 Ihres Zyklus.
  6. In Bezug auf Testosteron beeinflusst dieses Hormon auch die Arbeit vieler Organe, daher spenden sie es jeden Tag..
  7. Bei einer Verzögerung von 1-2 Tagen wird eine Analyse auf Choriongonadotropin (hCG) durchgeführt, um die Schwangerschaft zu bestimmen.

Sehen Sie sich das Video an, das die Indikatoren für die Testrate für weibliche Sexualhormone zeigt:

Preis für die Lieferung von Analysen

Da Analysen durchgeführt werden, um die Indikationen eines bestimmten Hormons zu bestimmen, sind die Preise unterschiedlich.

Was kostet diese Studie??

  1. Die Lieferung zur Bestimmung von luteinisierendem Hormon, Gesamt-B-hCG und follikelstimulierendem Hormon ist kostengünstig - innerhalb von 400 Rubel für jede Analyse.
  2. Der Nachweis von Prolaktin und Östradiol ist teurer, jeder Indikator kostet den Patienten etwa 450 Rubel. Gleiche Kosten für Testosteron.
  3. Am teuersten ist der Nachweis von Inhibin B, PAPP-A und AFP. Sie kosten zwischen 1200-1500 Rubel.

Beachtung! Die Untersuchung der Hypophyse und der Nebennieren kostet die zu analysierende Person im Bereich von 400 bis 1200 Rubel. Alles hängt von der Art des Hormons dieses Systems ab.

Einige Labors wie "Invitro" bieten einen erweiterten Service zur Erzielung von Ergebnissen an.

Gehen Sie nicht davon aus, dass Sie auf alle Hormone getestet werden müssen. Das ist absolut nutzlos. Es muss Beweise für die Forschung geben.

Daher untersucht der Gynäkologe die Patientin vorab vollständig und ihr Fortpflanzungssystem. Und erst danach schickt er bei Verdacht auf Verstöße Hormontests.

Wenn wir über eine vorbeugende Studie sprechen, wird sie während der Schwangerschaftsplanung durchgeführt, um versteckte Pathologien zu identifizieren, die den zukünftigen Fötus schädigen können..