Schilddrüsenhormontests: Normen und Entschlüsselung

Die Schilddrüse und ihre Hormone sind an der Arbeit aller Organe und Systeme des menschlichen Körpers beteiligt. Jede Funktionsstörung kann zu ernsthaften Gesundheitsproblemen führen. Die Analyse auf Schilddrüsenhormone ist eine der Möglichkeiten, ihre Arbeit zu überwachen und mögliche pathologische Veränderungen zu diagnostizieren.

Hormone und ihre Rolle

Die wichtigsten Hormone, die erforscht werden, sind:

  • Triiodothyronin (T3),
  • Tetraiodothyronin (T4). Es wird auch Thyroxin genannt.,
  • Schilddrüsenstimulierendes Hormon (TSH),

Die Schilddrüse produziert 3 Substanzen:

  • T3,
  • T4,
  • Calcitonin.

Zu den Hormonen gehören Triiodthyronin und Thyroxin. Sie helfen den inneren Organen des menschlichen Körpers zu funktionieren. Dazu gehören Jodmoleküle: 3 in Triiodthyronin und 4 in Thyroxin.

Calcitonin wird von C-Zellen produziert. Ihr funktioneller Zweck ist der Kalziumstoffwechsel und die Entwicklung des Skelettsystems..

Hormone im Blut zirkulieren in freier Form und sind an Proteine ​​gebunden. 99% sind gebunden, kostenlose Konten machen nur 0,2-0,5% aus.

Das T3-Hormon gilt als aktiver. Es ist an allen biologischen Wirkungen beteiligt. T4 ist die Quelle der Bildung dieses Wirkstoffs..

Schilddrüsenhormone sind hauptsächlich für den Energiestoffwechsel verantwortlich. Dieser Prozess im Körper findet ständig statt, auch in Ruhe..

Tests der Schilddrüse auf Hormone implizieren die Bestimmung von TSH (Schilddrüsen-stimulierendes Hormon), obwohl es von einem anderen endokrinen Organ produziert wird - der Hypophyse. Es wird mit unzureichender Freisetzung von T3 und T4 hergestellt. TTG durch Rückkopplungsmechanismus. Dann gibt es 2 Szenarien für die Entwicklung von Ereignissen:

  • Die Drüse wird Hormone intensiver synthetisieren,
  • Die Schilddrüse "trägt". Sie erhöht allmählich die Lautstärke.

Der AT TPO-Indikator wird in Form von Bluttestergebnissen angezeigt.

Antikörper gegen Schilddrüsenperoxidase sind ein Indikator für die Aggression des Immunsystems in Bezug auf seinen eigenen Körper. Schilddrüsenperoxidase liefert die Bildung einer aktiven Jodform, die am Prozess der Thyreoglobulinjodifikation beteiligt sein kann. Antikörper gegen das Enzym blockieren seine Aktivität, wodurch die Sekretion von Schilddrüsenhormonen abnimmt. AT-TPO kann jedoch nur "Zeugen" des Autoimmunprozesses sein. Eine Erhöhung des Titers von Antikörpern gegen Peroxidase ist möglich, wenn der Patient:

  • diffuser giftiger Kropf,
  • knotiger Kropf,
  • de Crevins subakute Thyreoiditis,
  • postpartale Drüsenfunktionsstörung,
  • Thyreoiditis (Hashimoto),
  • idiopathische Hypothyreose,
  • Autoimmunthyreoiditis,
  • Nicht-Schilddrüsen-Autoimmunerkrankungen.

Wenn eine Analyse vorgeschrieben ist?

Bisher stehen Krankheiten, die mit einer Funktionsstörung der Schilddrüse verbunden sind, an zweiter Stelle, an erster Stelle steht Diabetes mellitus. Der Zustand des Herzens, des Gefäßsystems, des Fortpflanzungssystems und des hämatopoetischen Systems hängt von der korrekten Funktion dieses Organs ab..

Eine Blutuntersuchung auf Schilddrüsenhormone kann auf eigene Initiative des Patienten durchgeführt werden. Beliebte Gründe für diese Entscheidung sind:

  • Überprüfung der Gesundheit eines Paares, das sich für ein Kind entschieden hat,
  • Aufgrund des Berufs. Wenn eine Person an einem Ort arbeitet, an dem ein erhöhtes Risiko für chemische oder Strahlenbelastung besteht,
  • Überprüfung des Zustands der Drüse nach einer früheren Krankheit.

Ein Endokrinologe verschreibt eine Überweisung für Blutuntersuchungen auf Schilddrüsenhormone, um Anomalien zu identifizieren oder den Behandlungsverlauf für bestehende Krankheiten anzupassen.

Der Grund für einen solchen Termin kann sein:

  • Plötzliche Veränderungen des menschlichen Gewichts,
  • Schwierigkeiten bei der Empfängnis eines Kindes,
  • Schwere Schwangerschaft,
  • Menstruationsstörungen bei Frauen,
  • Verzögerte körperliche oder geistige Entwicklung des Kindes.

Wenn während einer visuellen Untersuchung strukturelle Veränderungen in der Drüse festgestellt wurden, wird auch eine Analyse auf Hormone vorgeschrieben. Solche Änderungen können Knoten, Heterogenität oder Vergrößerung sein, die beim Abtasten des entsprechenden Bereichs gefunden werden. Bei Abweichungen in den Ergebnissen muss der Patient zusätzliche Untersuchungen durchführen, um die Ursache des Verstoßes zu ermitteln.

Sie müssen Blut für Schilddrüsenhormone spenden, wenn Sie die folgenden visuellen Symptome haben:

  • Tremor ist eine schnelle und rhythmische spontane Bewegung der Gliedmaßen, die mit Muskelkontraktionen verbunden ist,
  • Kahlheit,
  • Starkes Schwitzen,
  • Gedächtnisschwäche,
  • Hautprobleme,
  • Tachykardie.

In einigen Fällen sind Tests auf Schilddrüsenhormone die Norm. Patienten mit Bindegewebspathologien (rheumatoide Arthritis, systemische Sklerodermie, Lupus erythematodes) sollten nicht vergessen, Blut für Schilddrüsenhormone zu spenden.

Standards für Erwachsene

T4 bleibt in den meisten Fällen unverändert. Es ist auch bei Vorhandensein eines gutartigen Tumors oder kolloidalen Kropfes im Körper stabil. Bei einem normalen Thyroxingehalt im weiblichen Körper sollten die Zahlen in der Ergebnisform 9-19 pmol / l betragen. Dieser Indikator ist die Jodbasis für die Bildung des T3-Hormons. Die Indikatoren für dieses Hormon bei einer Frau sollten im Bereich von 2,62 bis 5,69 pmol / l liegen. Die Norm der Schilddrüsenhormone bei Frauen während der Schwangerschaft ist viel höher. Dies liegt an der Tatsache, dass das endokrine System der Mutter bis zu einem gewissen Punkt für zwei Personen arbeitet und damit auch die Bedürfnisse des Babys befriedigt. Schilddrüsenhormone: die Norm bei Frauen, die folgende Tabelle.

Natürlich wird der Arzt die erhaltenen Antworten entschlüsseln. Sie können die Zahlen nur geringfügig mit den Standards vergleichen.

Das Schilddrüsen-stimulierende Hormon sollte bei normaler Konzentration 0,2-3,2 Mme / l betragen. Ein Überschuss des Indikators zeigt eine unzureichende Funktion der Schilddrüse an, gering - etwa zu intensive Sekretion.

Die Entschlüsselung des Bluttests auf Schilddrüsenhormone, ein Vergleich der Indikatoren von Männern und Frauen ist in der folgenden Tabelle angegeben.

Hormon NameBei MännernUnter Frauen
T3 (pmol / l)2,6-5,722,6-5,72
Freies T3 (nmol / l)1.24-3.231.24-3.23
Gesamt-T4 (ngr / dcl)0,8-2,10,8-2,1
Freies T4 (ngr / dcl)5.31-104,23-12,99
Gesamt-TSH (μIU / ml)0,4-40,4-4
Calcitonin (pmol / l)0-2.460-1.46

Normen bei Kindern

Die Normen für Schilddrüsenhormone unterscheiden sich signifikant von denen eines Erwachsenen. Schilddrüsenhormontests werden selten verschrieben. Es hilft, Entwicklungsabweichungen im Frühstadium zu diagnostizieren und zu korrigieren.

Im Gegensatz zu Erwachsenen werden bei der Analyse von Kindern nur zwei Hormone getestet - T3 und TSH. Sie beeinflussen das Entwicklungstempo des Babys..

Daher sollten die Testergebnisse für TSH bei Säuglingen zwischen 1,12 und 17,05 IE / l liegen..

Bis zu einem Jahr wird die Menge dieses Hormons weniger als 0,66-8,3 IE / l produziert.

Wenn sie älter werden, ändert sich die Obergrenze dieses Indikators, die Untergrenze bleibt jedoch unverändert - 0,47 IE / l. Die Obergrenze von Thyrotropin für die Analyse auf Schilddrüsenhormone wird also sein:

  • Bis zu 5 Jahren - 6,55 IE / l,
  • Bis zu 12 Jahre alt - 5,89 IE / l,
  • Bis 16 Jahre alt - 5,01 Honig / l.

Nachdem es sich auf dem Niveau von 4,15 IE / l stabilisiert hat.

Es ist zu beachten, dass der Thyrotropinspiegel von der Tageszeit abhängt. Es erreicht sein Maximum um 3 Uhr morgens und die niedrigsten Zahlen werden um 17-18 Uhr aufgezeichnet.

Schilddrüsenhormonanalysen, Dekodierung von Triiodthyronin-Standards nach Alter:

  • Bis zu 10 Jahre - 1,79-4,08 nmol / l,
  • Bis zu 18 Jahren - 1,23-3,23 nmol / l.

Mit zunehmendem Alter sinkt dieser Indikator auf 1,06-3,14. Zu verschiedenen Jahreszeiten wird es mit unterschiedlicher Aktivität hergestellt. Im Herbst und Winter sowie im Frühjahr nimmt die T3-Produktion intensiver ab.

Vorbereitung für die Lieferung von Biomaterial

Die Vorbereitung für Hormontests sollte in etwa einem Monat beginnen. Während dieser Zeit müssen Sie die Einnahme solcher Medikamente abbrechen:

  • Jod,
  • Hormonell,
  • Steroide,
  • Aspirinhaltig.

Wenn diese Bedingung nicht erfüllt werden kann, muss der behandelnde Arzt darüber informiert werden. So kann er die empfangenen Daten korrigieren..

Die Vorbereitung der Analyse umfasst weitere Aktivitäten:

  • Essen Sie nicht 8 Stunden vor der Lieferung des Biomaterials. Sie können nur gekochtes Wasser trinken. Mineralwasser wird nicht zur Verwendung empfohlen,
  • Am Vorabend des Laborbesuchs sollte keine körperliche Aktivität stattfinden,
  • Stresssituationen können auch die Forschungsergebnisse verzerren. Versuchen Sie daher, sich am Tag Ihres Laborbesuchs zu beruhigen und nicht nervös zu sein.,
  • Geben Sie schlechte Gewohnheiten wie Alkohol und Zigaretten mindestens 24 Stunden im Voraus auf. Idealerweise beträgt dieser Zeitraum 7 Tage.,
  • Am Tag vor der Blutspende müssen Sie die sexuelle Intimität aufgeben,
  • Innerhalb von 2-3 Tagen müssen Sie versuchen, den Körper vor Unterkühlung und Überhitzung zu schützen.

Der Spezialist sollte Sie mindestens 2-3 Tage im Voraus über die Tests auf Schilddrüsenhormone informieren. Diese Zeit muss für die Vorbereitung Ihres Körpers aufgewendet werden. Dies ist der einzige Weg, um echte und genaue Ergebnisse zu erhalten, die das tatsächliche Bild des Zustands der Schilddrüse zeigen..

Wir übergeben die Analyse

Wie kann man sich bei einer Person mit einer Veranlagung für endokrine Erkrankungen auf Schilddrüsenhormone testen lassen? Die Antwort ist alle 6 Monate, um Ihren Zustand zu überwachen. Für alle anderen reicht es aus, das Labor alle 1-1,5 Jahre zu besuchen.

Die Blutspende für Schilddrüsenhormone erfolgt aus einer Vene im Bereich der Ellenbogenbeuge.

Für genaue Ergebnisse ist es nicht nur wichtig, wie getestet werden soll, sondern auch wann. Die Nuancen dieses Verfahrens werden normalerweise von einem Gynäkologen oder Endokrinologen erklärt. Am Tag der Blutspende sollten keine anderen medizinischen Eingriffe durchgeführt werden. Radiographie, Tropfer und Ultraschall können die Daten verfälschen.

Für Männer ist alles einfacher. Sie haben hormonelle Stabilität, so dass sie jeden Tag Blut spenden können.

Sie können an jedem Tag Tests für Schilddrüsenhormone durchführen, um die freien T3- und T4-, Calcitonin-, TSH- und AT-TG-Werte für Erwachsene und Kinder zu bestimmen..

Die Analysezeit beträgt bis zu 5 Tage.

Was bedeuten Abweichungen?

Bei Hyperthyreose tritt ein Stoffwechselversagen auf. Einige der Symptome sind:

  • Gewichtsverlust,
  • Kardiopalmus,
  • Schwitzen.

Es gibt 3 Arten von Hyperthyreose:

  • Verringerung der Größe der Schilddrüse und des Volumens der produzierten Hormone,
  • Vergrößerung. Der Körper bekämpft Hormonmangel,
  • Geringe Hormonproduktion durch den Hypothalamus.

Bei der Analyse auf Schilddrüsenhormone kann die Dekodierung der Ergebnisse zwei mögliche Varianten von Abweichungen ergeben:

  • Die Standards übertreffen - Thyreotoxikose. Der Patient hat Fieber, aktives Schwitzen, emotionale Instabilität, Zittern der Gliedmaßen und einen instabilen Herzschlag. In diesem Fall erhöhen T3 und T4 ihre Konzentration signifikant und TSH nimmt ab,
  • Niedrige Zahlen - Hypothyreose. Symptome: Schwäche, Bewusstlosigkeit, Depression, Schwellung, verminderte Potenz bei Männern, verminderte Empfängniswahrscheinlichkeit bei Frauen.

Wenn die Analyse der Schilddrüse einen erhöhten Gehalt an Antikörpern AT-TPO und AT-TG im Blut ergab, deutet dies auf einen Autoimmunprozess hin.

Normales T4 mit niedriger Konzentration an T3 und TSH ist ebenfalls ein alarmierendes Verhältnis, das die Unfähigkeit des Hormons T4 zeigt, sich in Triiodthyronin umzuwandeln.

Ein erhöhter TSH-Spiegel mit einem niedrigen T4 zeigt eine Fehlfunktion der Hypophyse an. Wenn TSH niedrig und andere T-Hormone hoch sind, liegt die Diagnose auf der Hand - Hyperthyreose.

Bei Patienten wird ein Anstieg der T3-Spiegel mit einem raschen Abfall der TSH beobachtet:

  • Mit einer kranken Leber,
  • Mit längerem Fasten,
  • Für mentale und emotionale Traumata.

Ein Anstieg von T4 tritt in einer Reihe von Fällen auf:

  • Wenn die Nieren nicht richtig funktionieren,
  • Immunschwäche,
  • Fettleibigkeit,
  • Schilddrüsenentzündung.

Niedrige Thyroxinspiegel werden beobachtet, wenn:

  • Hypophysenerkrankungen,
  • Autoimmunthyreoiditis,
  • Endemischer Kropf.

Sie sollten vorsichtig mit der Schilddrüse sein, Hormontests sollten regelmäßig durchgeführt werden, unter Berücksichtigung der Häufigkeit von Erkrankungen dieses Organs. Der Einfluss des Spiegels der sekretierten Hormone ist sehr wichtig. Sie betreffen die meisten inneren Organe, einschließlich der lebenswichtigen. Um genauere Untersuchungsergebnisse zu erhalten, müssen Sie sich auf 2-3 Tage vorbereiten. Die Form der Ergebnisse spiegelt die Daten nicht nur von Hormonen wider, die von der Schilddrüse ausgeschüttet werden, sondern auch von anderen - "strategisch wichtigen". Obwohl sie von anderen Organen des endokrinen Systems produziert werden, ist ihre Wirkung auf den hormonellen Hintergrund der Schilddrüse sehr groß. Alle Analysedaten werden nicht getrennt, sondern als Ganzes betrachtet. Dies ist die einzige Möglichkeit, eine Diagnose basierend auf den Ergebnissen dieser Analyse durchzuführen..

Verschiedene Tests für Schilddrüsenhormone

Eine Analyse der Schilddrüse auf Hormone ist notwendig, um den Zustand des wichtigsten endokrinen Organs zu bestimmen, das alle Stoffwechselprozesse reguliert. Erkrankungen der Schilddrüse werden bei fast jedem zweiten Einwohner unseres Planeten beobachtet, was völlig überraschend ist, da die ökologische Situation in Städten zu wünschen übrig lässt und die Führung eines ungesunden Lebensstils durch viele moderne Menschen ebenfalls zum Auftreten von Pathologien beiträgt. In diesem Zusammenhang stellt sich zunehmend die Frage, welche Schilddrüsenhormone einzunehmen sind.?

Auswirkungen von Schilddrüsenhormonen auf die Gesundheit

Das hormonelle Gleichgewicht der Schilddrüse ist eine spezifische Basis, die das volle Funktionieren des Körpers sicherstellt. Wenn ein Ungleichgewicht auftritt, versagen alle internen Funktionen, einschließlich anderer Substanzen. Äußerlich ist die Verbindung dieser Drüse mit Organen und Systemen unsichtbar, aber sehr wichtig, da die Qualität des menschlichen Lebens davon abhängt.

Erhöhte Schilddrüsenhormone verursachen eine Erkrankung, wenn der Patient an Thyreotoxikose leidet. Dieser Zustand geht mit Nervosität, Reizbarkeit, Kopfschmerzen, Hyperhidrose, Händeschütteln und Fieber einher. Bei einer hohen Menge an Thyrotropin treten Herzprobleme, Nerven auf, der Pulsrhythmus ist gestört. In den meisten Fällen zeigt die Analyse das Vorhandensein einer hohen Konzentration von Triiodthyronin und Thyroxin im Körper und eine Abnahme der thyrotropen Substanzen.

Eine Abnahme der Funktion der Hormonproduktion ist mit Frösteln, Anfällen chronischer Müdigkeit, Lethargie, Schlafmangel, Depressionen, Schwellungen des Halses, der Augenlider und des Körpers behaftet. Der Körper verlangsamt sozusagen die Arbeit aller internen Systeme und bringt sie in einen "abgenutzten" Zustand. Das Auftreten einer Hypothyreose kann angezeigt werden durch:

  • verminderte Leistung;
  • Verletzung der Potenz;
  • lange Abwesenheit von Schwangerschaft;
  • Menstruationsstörungen.

Wichtig! Aufgrund der Tatsache, dass Probleme mit Schilddrüsenhormonen den Beginn der Schwangerschaft hemmen, ist die Untersuchung des hormonellen Hintergrunds der Schilddrüse bei Frauen, die Mütter werden möchten, obligatorisch.

Schilddrüsenhormone haben einen erheblichen Einfluss auf die anatomische und funktionelle Entwicklung von Kindern, da sie für die ordnungsgemäße Funktion des Gehirns, des peripheren Nerven- und Herz-Kreislaufsystems verantwortlich sind. Wenn Sie eine Abnahme der Funktion der Schilddrüse vermuten, ist es wichtig, eine Analyse durchzuführen, die den hormonellen Hintergrund bestimmt und TPO - Antikörper gegen Schilddrüsenperoxidase untersucht, da diese als spezifischer Faktor bei der Beurteilung des Zustands dieses Organs fungiert.

Es ist wichtig, dass Sie Ihre Schilddrüsenhormone rechtzeitig überprüfen, da ihre normale Konzentration zu einer guten Gesundheit beiträgt. Sie sind für die Umsetzung von Stoffwechselprozessen im Körper verantwortlich, die keine Abweichungen in diesem Bereich zulassen. Die Analyse der Norm von Schilddrüsenhormonen erfolgt auf verschiedene Arten, und zwar nicht nur direkt aus der Drüse, sondern auch aus der Hypophyse, da deren Inhalt miteinander zusammenhängt. Das hormonelle Verhältnis erleichtert die Identifizierung der Krankheit, die die Funktion des Körpers beeinträchtigt.

Interessant! Strenge Vorschriften für die rechtzeitige Durchführung der Schilddrüsenhormonforschung helfen, das Auftreten von Krankheiten frühzeitig zu erkennen.

Arten und Merkmale von Tests auf Schilddrüsenhormone

Also, welche Tests für Schilddrüsenhormone werden durchgeführt? Die wichtigsten umfassen Forschung zu:

  • TSH oder Thyrotropin - trotz der Tatsache, dass es in der Hypophyse produziert wird, spielt es eine wesentliche Rolle bei der Aktivität der Drüse. Unter seiner Kontrolle findet die Synthese von T3 und T4 statt. Erhöhte TSH können auf Hypothyreose, Hypophysen-, Lungen- oder Brusttumoren hinweisen. Sein niedriger Wert ist häufig ein Indikator für eine Hyperthyreose, die durch Verletzungen oder Tumoren der Hypophyse sowie durch die wahrscheinliche Basedow-Krankheit verursacht wird.
  • TK (Triiodthyronin) - sein hoher Grad ist ein offensichtliches Zeichen für Thyreotoxikose sowie für einen Jodmangel. Darüber hinaus zeigt es das Vorhandensein von Krankheiten wie Hepatitis und AIDS;
  • T4 (Thyroxin) - Bei einer hohen Konzentration dieser Substanz können Hyperthyreose, Hepatitis, Leberzirrhose, Thyreoiditis und bösartige Neubildungen in der Schilddrüse beobachtet werden.
  • TG (Thyreoglobulin) - ist in einer minimalen Menge im Körper enthalten. Seine Abnahme kann auf eine Überdosierung bestimmter Medikamente zurückzuführen sein. Wenn die Norm für Schilddrüsenhormone dieses Typs überschritten wird, kann dies ein Signal für das Vorhandensein von Krebs, multinodulärem oder diffusem Kropf sowie Thyreoiditis sein.

Je nach Situation kann der Arzt auch solche Tests auf Schilddrüsenhormone verschreiben:

  • AT TPO (Antikörper gegen Thyroperoxidase) - eine überschüssige Menge dieser Substanzen im Blut dient als Indikator für eine genetische Veranlagung für Hypothyreose, die zusammen mit einem erhöhten TSH-Spiegel die wahrscheinliche Manifestation dieser Pathologie in der Zukunft zeigt;
  • AT TG (Antikörper gegen Thyreoglobulin) - ein hoher Gehalt kann auf eine Reihe von Krankheiten hinweisen - Morbus Basedow, Thyreoiditis und viele andere;
  • Calcitonin ist einer der Haupttumor-Marker. Es hilft, das Vorhandensein von Tumoren und Metastasen in der Schilddrüse zu erkennen.

Für eine genauere Diagnose reicht es oft nicht aus, Blut für Schilddrüsenhormone zu entnehmen und die Untersuchung durchzuführen. Daher ernennen Ärzte auch einen Ultraschall dieses Organs..

Schilddrüsenhormontests werden normalerweise von einem Arzt angeordnet, wenn der Patient bereits bestimmte gesundheitliche Probleme hat. Es ist jedoch nicht überflüssig, sie zu Präventionszwecken einzunehmen oder wenn eines dieser Anzeichen vorliegt:

  • signifikante Zunahme oder Abnahme des Körpergewichts in kurzer Zeit;
  • Verletzung des Menstruationszyklus;
  • verminderte Potenz und Wachstum der Brustdrüsen bei Männern;
  • Störungen in der Arbeit des Verdauungstraktes;
  • Probleme im Herz-Kreislauf-System;
  • Gefühl ständiger Müdigkeit;
  • das Auftreten einer Gedächtnisstörung;
  • das Auftreten einer Schwellung der Beine und Augenlider;
  • Haarausfall - bis zur vollständigen Kahlheit;
  • eine scharfe Stimmveränderung, die heiser wird;
  • häufige Stimmungsschwankungen, Reizbarkeit und Tränenfluss werden beobachtet;
  • anhaltende Erkältungen infolge geschwächter Immunität;
  • verschlechterter Zustand von Haut, Haaren und Nägeln;
  • es gibt starke Sprünge in der Körpertemperatur;
  • starkes Schwitzen;
  • Zittern der Gliedmaßen.

Wichtig! Bei schwerwiegenden Störungen des endokrinen Systems von Patienten wird Exophthalmus oder Ausbeulung beobachtet und es kommt zu einer Zunahme der Schilddrüse, die auch mit bloßem Auge spürbar ist.

Jetzt wissen Sie, welche Tests für Schilddrüsenhormone durchgeführt werden. Aber um solche Forschungen durchzuführen, müssen Sie sich vorbereiten. Zunächst ist zu beachten, dass Blutuntersuchungen auf nüchternen Magen durchgeführt werden, dh die letzte Mahlzeit sollte spätestens 10 bis 12 Stunden vor der Einnahme erfolgen. Außerdem dürfen Sie sich am Vorabend der Blutspende für Forschungszwecke keinen starken körperlichen Anstrengungen und Stresssituationen aussetzen..

Welche Tests werden durchgeführt, um die Schilddrüse zu überprüfen?

Die Schilddrüse ist eines der Organe des endokrinen Systems. Es befindet sich im Bereich des gleichnamigen Knorpels unter dem Kehlkopf. Es synthetisiert eine Reihe wichtiger jodhaltiger Hormone (T3 und T4) sowie Calcitonin, das den Kalziumstoffwechsel im Körper reguliert. Hat hauptsächlich 3 Lappen:

  • richtig,
  • links,
  • Isthmus.

Dieses Organ ist nicht zu unterschätzen, da es eine Reihe lebenswichtiger Funktionen erfüllt. Diese beinhalten:

  • Aufrechterhaltung und Regulierung des Grundstoffwechsels. Alle Stoffwechselreaktionen im Körper werden kontrolliert,
  • Gewährleistung einer stabilen Temperatur,
  • Verhinderung der Knochenbrüchigkeit durch Hemmung der Osteoporose,
  • Teilnahme am Wachstum und der Entwicklung des Organismus und des Zentralnervensystems.

Es gibt Fälle, in denen sich die Pathologie der Schilddrüse entwickelt. Es kann sich mit einer ganzen Reihe verschiedener Symptome manifestieren. Zur genauen Überprüfung der Diagnose und Bestimmung der weiteren Behandlungsmethode ist es erforderlich, Blutuntersuchungen auf bestimmte Hormone durchzuführen.

Wie Schilddrüsenhormone synthetisiert werden und wofür sie sind?

Die Basis für die Herstellung dieser biologisch aktiven Substanzen ist die Aminosäure Tyrosin. Während der Ernährung gelangt Jod in den Körper. Für eine angemessene Körperarbeit muss er täglich etwa 120-135 µg dieses Spurenelements erhalten. Nach dem Eintritt in den Darm wird es von den Zotten des Epithels aufgenommen und setzt sich mit dem Blutfluss in den Follikeln des Organs ab. Dort findet der Prozess des Einbaus von Jod in die Thyreoglobulinmatrix (Protein, Vorläufer biologisch aktiver Substanzen) statt.

Danach erfolgt eine Differenzierung der Hormone bei T3 und T4 in Abhängigkeit von der Anzahl der Spurenelementmoleküle in ihrer Zusammensetzung.

Sie sollten auch wissen, dass die Menge an synthetisiertem T4 20-mal höher ist als die von T3. Die Effizienz des letzteren ist jedoch 6-8 mal höher als die Effizienz von Thyroxin. Deshalb ist es unmöglich, über die größere Bedeutung eines bestimmten Stoffes zu sprechen..

Die Hauptfunktionen, die diese Substanzen im menschlichen Körper erfüllen, sind folgende:

  1. Aktivierung des Wärmeregulierungszentrums. Die Wärmeproduktion und die Absorption von Sauerstoff durch alle Gewebe und Zellen nehmen mit Ausnahme des Haupthirns, der Milz und der Hoden zu. Sie bleiben intakt. Deshalb bleibt eines der Symptome von Thyreotoxikose oder Hyperthyreose Fieber und starkes Schwitzen..
  2. Stimulation der Bildung von Steroiden durch die Nebennierenrinde. T3 und T4 spielen eine wichtige Rolle für das Wachstum und die Entwicklung des gesamten Organismus. Aufgrund ihres Mangels wird häufig eine geistige und körperliche Behinderung beobachtet.
  3. Erhöhte Aufnahme von Vitaminen durch den Körper.
  4. Aktivierung der nervösen und mentalen Aktivität des Haupthirns. In Gebieten, in denen der Boden wenig Jod enthält, erhalten Kinder in Schulen besonders regelmäßig Antistromin, ein Medikament, das dieses Spurenelement 5 Tage lang enthält. Dies geschieht, um ihre akademischen Leistungen zu verbessern und das Zentralnervensystem zu normalisieren..

Die Frage, wie viel diese Substanzen im menschlichen Körper für seine normale Funktion benötigt werden, wurde gut untersucht. Es gibt spezielle Tabellen und allgemein anerkannte Indikatoren, die die funktionelle Aktivität des Organs anzeigen. Es reicht aus, das Material zur Prüfung zu übergeben und ein wenig zu warten.

Wann ist es notwendig, untersucht zu werden?

Es versteht sich, dass solche Labortests durchgeführt werden sollten, um den klinischen Gedanken des behandelnden Arztes zu bestätigen. Sie können jedoch zusätzlich Blut für vorbeugende Tests spenden. Oft gibt es Situationen, in denen der pathologische Prozess bereits begonnen hat, aber immer noch in einem latenten Stadium abläuft. In diesem Fall können Sie proaktiv handeln und frühzeitig mit der Behandlung der Krankheit beginnen..

Die Indikationen zur Überprüfung des Zustands der Schilddrüse lauten jedoch wie folgt:

  1. Hypo- oder Hyperthyreose. Die Bestimmung der Menge an Organhormonen kann die funktionelle Aktivität des Parenchyms und der Thyrozyten genau anzeigen.
  2. Kontrolle der Behandlungsqualität und der Wirksamkeit der Therapie. Dies ist besonders wichtig bei diffusem toxischem Kropf und Hypothyreose..
  3. Geistige Behinderung bei der Entwicklung von Kindern. Sie spenden Blut, um die mögliche Ursache einer solchen Pathologie zu überprüfen. Kretinismus ist eine der vielen Krankheiten, die in jungen Jahren Störungen des Zentralnervensystems verursachen.
  4. Jegliche Vergrößerung der Schilddrüse (Kropf).
  5. Herzrhythmusstörungen (Arrhythmien, Tachykardie, Extrasystole).
  6. Kahlheit.
  7. Störungen des Fortpflanzungssystems mit möglicher Unfruchtbarkeit.
  8. Mangel an Menstruation.
  9. Impotenz oder vermindertes Verlangen nach dem anderen Geschlecht.

In all diesen Situationen ist es notwendig, Blut für Tests zur Messung der Konzentration von Organhormonen im Serum zu spenden.

Hormone und Wirkstoffe

Viele Patienten wissen nicht immer, nach welchen Substanzen Ärzte in ihrem Blut suchen und wie viele von ihnen dort sein sollten, wenn sie hören, dass es notwendig ist, den Zustand der Schilddrüse zu überprüfen. Die Hauptindikatoren für die funktionelle Aktivität eines Organs sind:

  1. Hypophysen- und Hypothalamushormone (Organe mit höherer Regulation des endokrinen Systems):
    • Thyreoliberin und Thyrostatin. Beide Substanzen aktivieren bzw. hemmen die Arbeit der Hypophyse.
    • Schilddrüsenstimulierendes Hormon (TSH) ist die wichtigste biologisch aktive Verbindung, die den Körper veranlasst, seine eigenen regulatorischen Substanzen freizusetzen. Seine Menge im Blut nimmt mit schwacher Schilddrüsenfunktion zu und umgekehrt.
  2. Jodhormone:
    • Triiodothyronin (T3) - stimuliert den Sauerstoffverbrauch des Gewebes. Normalwerte sind 2,5-5,6 pmol / l.
    • Thyroxin (T4) - stimuliert den Prozess der Proteinbildung. Normalwerte sind 9-20 pmol / l.
  3. Andere Substanzen:
    • Calcitonin. Verantwortlich für den Prozess der Unterdrückung von Osteoklasten und der Aktivierung von Osteoblasten. Verhindert die Knochenresorption und schützt das Skelett vor Osteoporose.
    • Antikörper gegen Thyreoglobulin (ATTG). Es handelt sich um spezifische Immunglobuline, die auftreten, wenn das körpereigene Abwehrsystem durch die Entwicklung von Autoimmunprozessen gestört wird. Meistens werden sie mit Hashimotos Kropf behoben. Normalwerte 0-15 U / ml.
    • Antikörper gegen Schilddrüsenperoxidase (ATTPO oder mikrosomale Antikörper). Spezifische Immunglobuline für Schilddrüsengewebe. Der genaueste und empfindlichste Test zur Erkennung eines Autoimmunprozesses. Normalwerte liegen unter 5 U / L..

Es versteht sich, dass es sich keineswegs immer lohnt, eine Studie über absolut alle oben genannten Indikatoren durchzuführen. Der Arzt selbst lässt sich von dem leiten, was er wissen will. Der Preis für Tests kann für einige Patienten manchmal zu hoch sein, daher überlegt der Arzt manchmal zweimal, welche spezifischen Tests es ratsam ist, an einen bestimmten Patienten weiterzugeben.

Vorbereitung auf die Umfrage

Ein sehr wichtiger Punkt bei einer adäquaten Überprüfung der Funktionsaktivität der Schilddrüse sind qualitativ bestandene Tests. Wenn Sie das Verfahren für eine angemessene Schulung ignorieren, sind die Ergebnisse einer solchen Studie möglicherweise unzuverlässig. In diesem Fall müssen Sie zusätzlich Blut spenden, um die Diagnose zu bestätigen oder zu widerlegen..

Um Zweifel zu vermeiden und die Testergebnisse korrekt zu sein, sollten einige Regeln eingehalten werden:

  1. 30 Tage vor den Tests müssen Sie die Verwendung von Arzneimitteln einstellen, die T3 und T4 enthalten. Sie wirken sich erheblich auf die endgültige Schlussfolgerung des Laborassistenten aus und ermöglichen keine objektive Beurteilung der funktionellen Aktivität des untersuchten Organs. Ausnahmen können spezielle Rezepte oder Empfehlungen des Arztes sein..
  2. 2-3 Tage bevor der Patient getestet wird, muss er jodhaltige Lebensmittel (Seetang, Fischöl, Kartoffeln, Spinat) von der Diät ausschließen..
  3. Unmittelbar 24 Stunden vor der Studie ist es notwendig, den Konsum von Alkohol und Tabak zu begrenzen. Minimieren Sie Stress und Bewegung.
  4. Blut zur Analyse muss auf leeren Magen entnommen werden. Essen Sie nicht 12 Stunden vor dem Test.
  5. Eine Vielzahl von Röntgenuntersuchungen kann erst nach Passieren des Serums zur Bestimmung der Hormone T3, T4 und TSH durchgeführt werden.

Die Einhaltung dieser einfachen Regeln reicht aus, um ein qualitativ hochwertiges und vor allem zuverlässiges Ergebnis zu erzielen. Grundsätzlich benötigt ein Laborassistent einen Tag, um die Analysedaten zu entschlüsseln. Wenn das Serum am Morgen eingereicht wurde, können Sie am Abend vorgefertigte Schlussfolgerungen des Arztes erwarten. Wie die Praxis zeigt, erhalten Patienten jedoch erst am nächsten Tag Formulare mit detaillierten Beschreibungen aller Indikatoren..

Deutung

Es ist notwendig zu verstehen, welche Zahlen die Überfunktion des Organs anzeigen und welche im Gegenteil von seiner verminderten Aktivität sprechen. In jedem Fall sind Ärzte daran beteiligt, und nur sie können bestimmte Veränderungen im Blut des Patienten objektiv beurteilen. Für einen normalen Menschen reicht es aus zu wissen, wie man Material zur Prüfung richtig übergibt und in den folgenden Begriffen navigiert:

  • Ähnliche Werte relativ zum Durchschnitt in der Spalte "Normal" - die Funktion der Schilddrüse wird nicht beeinträchtigt.
  • Indikatoren über dem Normalwert - Überfunktion. Als mögliche Gründe sollten diffus toxischer Kropf, Thyreoiditis und Adenom in Betracht gezogen werden..
  • Indikatoren unter dem Normalwert - Unterfunktion. Das Organ produziert nicht genügend Hormone, was eine Folge von Hypothyreose, Hashimotos Kropf und Krebs sein kann.

Für Mediziner und einfach nur Patienten, die etwas mehr über ihre Krankheit erfahren möchten, gibt es einen speziellen Teller. Es hilft, die Pathogenese und den Mechanismus der Entwicklung dieses oder jenes Organschadens genauer zu verstehen.

Triiodothyronin (T3)Thyroxin (T4)TSHATTGATTPO
Primäre HypothyreoseUnterhalb oder innerhalb normaler WerteUnterhalb oder innerhalb normaler WerteIst gestiegen
Sekundäre HypothyreoseUnter dem NormalwertUnter dem NormalwertUnter dem Normalwert
HyperthyreoseIst gestiegenIst gestiegenUnter dem Normalwert
Autoimmun, subakute ThyreoiditisMögliche Manifestationen der Art von Hypo- und HyperfunktionIst gestiegenIst gestiegen

Um herauszufinden, wie die Schilddrüse bei einem bestimmten Patienten funktioniert, müssen geeignete Tests durchgeführt werden. Bei richtiger Untersuchung ist es sehr schnell möglich, die Art des Organschadens festzustellen. Eine Serumspende reicht jedoch nicht aus. Es ist notwendig, eine angemessene Therapie zu finden. Nur in diesem Fall kann der Patient geheilt werden..

Welche Tests müssen für Schilddrüsenhormone durchgeführt werden und wie wird es richtig gemacht?

Jetzt finden Sie heraus, welche Tests Sie für Schilddrüsenhormone durchführen müssen. Die Screening-Forschung beinhaltet eine oberflächliche Beurteilung der funktionellen Aktivität der Schilddrüse. Für eine genauere Differentialuntersuchung wird eine Analyse mit einer Reihe fortgeschrittener Indikatoren durchgeführt, und Ultraschall und Biopsie werden ebenfalls verwendet. Die durch Screening festgestellten Hauptpathologien der Schilddrüse:

  • überschüssige oder unzureichende Menge an Hormonen;
  • Autoimmunerkrankungen;
  • Morbus Basedow;
  • Onkologie;
  • Kretinismus;
  • Myxödem.

Diese Krankheiten beeinträchtigen die Lebensqualität des Menschen erheblich. In diesem Fall leiden nicht nur die inneren Organe, sondern auch das Aussehen. Die Bildung eines diffusen toxischen Kropfes geht mit einer signifikanten Vergrößerung des Halsbereichs sowie dem Auftreten spezifischer Augensymptome (Schwellung der Augenlider, "prall gefüllte Augen" usw.) einher..

Die Bedeutung einer rechtzeitigen Untersuchung ist unbestreitbar, da sie die Prognose des Ergebnisses erheblich verbessert und schonendere Behandlungsmethoden wählt. Das extrem schwere Stadium der Krankheit erfordert einen chirurgischen Eingriff, um eine Stelle oder ein Organ als Ganzes zu entfernen. Dann ist der Patient gezwungen, eine lebenslange Hormonersatztherapie zu nehmen..

Welche Tests müssen für Schilddrüsenhormone durchgeführt werden?

Die Hauptaufgabe von Schilddrüsenhormonen ist die Regulierung des normalen Stoffwechsels im menschlichen Körper. Hypo- oder Hypersekretion von Hormonen führt zu einer Störung des normalen Stoffwechsels, der Arbeit des Fortpflanzungs-, Nerven- und Herz-Kreislaufsystems.

Eine umfassende Studie zur normalen Funktion der Schilddrüse umfasst Tests für:

  • Triiodthyronin (T3) insgesamt und frei. Seine biologische Aktivität übersteigt T4 um das 3-4-fache. Es wird angemerkt, dass ein gesunder Mensch eine kleine Menge T3 produziert, der Körper erhält seinen Hauptteil aus der Eliminierung von Jod aus Thyroxin. Es ist bekannt, dass 99% des gesamten Triiodthyronins im menschlichen Körper seine inaktive Form ist. Die biologische Aktivität wird durch daran bindende Blutplasmaproteine ​​blockiert. Funktionen - Kontrolle der Verbrauchsrate von molekularem Sauerstoff durch Zellen; Aktivierung der Proteinbiosynthese, des Vitamin A und des Energiestoffwechsels;
  • Thyroxin (T4) ist häufig und frei. Der Prozentsatz erreicht 90%. An sich ist es inaktiv, aber nach enzymatischer Wirkung verwandelt es sich in Triiodthyronin;
  • Thyrotropin (TSH). Der Ort der Synthese ist der Vorderlappen der Hypophyse des Gehirns. Es reguliert das normale Verhältnis von T3 und T4 in Zellen und Geweben. Wenn der Wert von T3 und T4 fällt, beginnt die Hypophyse, überschüssiges TSH ins Blut freizusetzen. Es wirkt auf das betreffende endokrine Organ und zwingt es, T3 und T4 intensiv zu produzieren.

Tests auf Schilddrüsenhormone können von Ärzten mit verschiedenen Profilen verschrieben werden: Therapeuten, Kinderärzten, Gynäkologen, Endokrinologen, Neurologen oder Chirurgen. Indikationen für die Laborforschung:

  • Anzeichen von Hypo (Mangel) oder Überfunktion (Übermaß);
  • Verdacht auf Autoimmunpathologie;
  • Symptome der Entwicklung des onkologischen Prozesses;
  • die Notwendigkeit, den Grad der Wirksamkeit und Sicherheit der gewählten Behandlungstaktik zu ermitteln;
  • Verdacht auf angeborene Hypothyreose;
  • Schwangerschaft mit einer Veranlagung für Erkrankungen des endokrinen Systems;
  • Kinder von Müttern mit endokrinen Pathologien;
  • Langzeitunfruchtbarkeit, unklare Ätiologie.

Die Früherkennung von Anomalien erleichtert die Behandlung, was sich positiv auf die Prognose des Ergebnisses auswirkt.

Schilddrüsenantikörpertest - was ist das??

Antikörper sind Schutzproteine, die produziert werden, wenn fremdes genetisches Material eindringt und wenn sich ihre eigenen mutierten (abnormalen) Zellen gegen sie entwickeln. Bei gesunden Menschen reagiert das Immunsystem ausschließlich auf die oben genannten Faktoren. Wenn jedoch die Immunantworten gestört sind, beginnen auf gesunden Zellen und Geweben Schutzproteine ​​zu produzieren. Mit anderen Worten, das Immunsystem produziert Antikörper gegen sein eigenes Gewebe. Pathologien dieser Art werden als Autoimmunpathologien bezeichnet..

Lassen Sie uns genauer betrachten, welche Laboruntersuchungen durchgeführt werden, um Antikörper gegen die Schilddrüse nachzuweisen, und wie sich ihre Zunahme zeigt.

Es ist wichtig, eine Studie auf Antikörper gegen Thyreoglobulin durchzuführen, wenn diffuser toxischer und knotiger Kropf sowie Autoimmunthyreoiditis nachgewiesen werden müssen. Thyreoglobulin ist die Basis für die weitere Bildung von T3 und T4. Es wird von der Schilddrüse produziert und dort weiter abgelagert.

Eine kleine Menge Thyreoglobulin gelangt in den systemischen Kreislauf. Die Gründe, warum es vom Immunsystem als fremdes genetisches Material wahrgenommen wird, sind unbekannt. Die Produktion von schützenden Antikörpern dagegen löst eine Entzündung aus. Es gibt zwei Ergebnisse: eines führt zu einem Mangel an T3 und T4, das andere zu einer übermäßigen Synthese.

Die Bestimmung des Vorhandenseins von Schutzproteinen für den Thyrotropinrezeptor erfolgt mit klinischen Symptomen von Morbus Basedow oder Schilddrüsenhyporfunktion.

Antikörper haben eine bidirektionale Wirkung auf TSH. Sie können seine biologische Aktivität blockieren oder stimulieren. Wenn Antikörper eine stimulierende Wirkung haben, entwickeln sich diffuser Kropf und Hyperthyreose. Mit einer blockierenden Wirkung tritt eine Atrophie von Teilen des Organs und infolgedessen eine Hypothyreose auf.

Es ist wichtig zu betonen, dass eine Autoimmunthyreoiditis die Entwicklung kombinierter Autoimmunläsionen anderer Organe (systemischer Lupus erythematodes, perniziöse Anämie oder Arthritis) nicht ausschließt. Was bestimmt die obligatorische zusätzliche Diagnostik, wenn erhöhte Antikörper gegen TSH oder Thyreoglobulin nachgewiesen werden?.

Ist es möglich, den Antikörperspiegel zu senken??

Sie sollten nicht versuchen, ihren Aufstieg selbst zu bewältigen. Antikörper nehmen vor dem Hintergrund der Beseitigung der Grundursache, die ihren Anstieg verursacht hat, ab. Der behandelnde Arzt kann die geeigneten Behandlungsmethoden (Medikamente, chirurgische oder Radiojodtherapie) auswählen und deren Wirksamkeit nach einer umfassenden Diagnose bewerten.

Zytologische Untersuchung der Schilddrüse

Die Entwicklung einer Ultraschalldiagnosemethode ermöglicht die Identifizierung von Knötchen bei Patienten ohne klinische Anzeichen der Krankheit. Der Prozentsatz der entdeckten Fälle stieg auf 70%, von denen etwa 20% auf maligne Neoplasien zurückzuführen sind.

Eine Biopsie wird durchgeführt, um eine Differentialstudie durchzuführen. Es ist in feine und dicke Nadeln unterteilt. Vorteile einer feinen Nadel: Sicherheit und Wirtschaftlichkeit. Wenn jedoch die Ergebnisse einer Feinnadelbiopsie von Schilddrüsenzellen dekodiert werden, erreicht die Wahrscheinlichkeit, ungenaue Ergebnisse zu erhalten, 50%.

Zur Verdeutlichung der Ergebnisse wird eine Dicknadelbiopsie durchgeführt. Die Besonderheit der Technik ist die Sammlung einer größeren Menge an Biomaterial für die Forschung (im Vergleich zur Feinnadel). Die resultierende Gewebeprobe wird mit Farbstoffen angefärbt und eine histologische Probe zur Untersuchung unter einem Mikroskop vorbereitet.

Einschränkungen für die Kernbiopsie: die Position toxischer Knoten in der Nähe lebenswichtiger Strukturen (Arterie oder Luftröhre). Das Risiko für Komplikationen beträgt nicht mehr als 2%.

Wie man richtig auf Schilddrüsenhormone getestet wird?

Eine Blutuntersuchung auf Schilddrüsenhormone bei Neugeborenen wird in Abständen von mindestens 30 Minuten nach der letzten Fütterung durchgeführt. Das Mindestfastenintervall für Erwachsene beträgt 8 Stunden. Um die Wahrscheinlichkeit der Zerstörung roter Blutkörperchen in Reagenzgläsern zu verringern und das Sammeln der erforderlichen Menge an Biomaterial zu erleichtern, wird empfohlen, mindestens 500 ml reines kohlensäurefreies Wasser zu trinken.

Für 2 Tage sollte die Verwendung von Medikamenten auf der Basis von Jod oder Hormonen ausgeschlossen werden. Und für einen Tag ist die Einnahme von Medikamenten begrenzt.

Für zwei bis drei Tage ist der Alkoholkonsum ausgeschlossen.

Es ist wichtig, physischen oder emotionalen Stress zu vermeiden, der zu einer übermäßigen Hormonsynthese führen kann. Sie müssen das Rauchen für mindestens 3 Stunden aufgeben.

Ist es möglich, während der Menstruation Blut für Schilddrüsenhormone zu spenden??

Die Rate der Schilddrüsenhormone in privaten Laborabteilungen wird unter Berücksichtigung der Menstruationsphase oder des Trimesters der Schwangerschaft der Patientin ausgewählt. Daher darf sich der Patient an jedem Tag einer Labordiagnostik unterziehen. Sie sollte die Mitarbeiterin der Laborabteilung über den Tag des Zyklus oder die Dauer der Schwangerschaft informieren. Wenn der Spezialist in der Anweisung jedoch ein bestimmtes Datum oder einen bestimmten Zeitraum festlegt, sollte der Besuch im Labor zum angegebenen Zeitpunkt geplant werden..

Die Vorbereitung für die Blutspende für Schilddrüsenhormone bei Frauen beinhaltet auch die Weigerung, orale Kontrazeptiva und Östrogene mindestens 2 Tage vor der Blutspende einzunehmen. Detaillierte Bedingungen für die Vorbereitung der Analyse wurden zuvor mit dem Arzt vereinbart.

Tabelle der Norm für freies T4, T3 und TSH nach Alter bei Frauen

Normale Indikatoren für die berücksichtigten Werte hängen direkt vom Alter der untersuchten Person ab. Es sollte betont werden, dass das Geschlecht keine Rolle spielt: Die Referenzwerte für Frauen und Männer sind identisch.

Der Arzt korreliert die erzielten Ergebnisse mit den Daten anderer diagnostischer Methoden und mit dem Krankheitsbild jedes Patienten, auf dessen Grundlage er eine endgültige Diagnose stellt.

Der Patient kann unabhängig beurteilen, ob jeder der Laborparameter in Ordnung ist. Diese Informationen reichen jedoch nicht aus, um die Gründe für ihre Abweichung von der Norm zu ermitteln. In diesem Fall verschreibt der Arzt zusätzlich einen Ultraschall und eine Biopsie. Die Interpretation der erhaltenen Daten sollte ausschließlich von einem Spezialisten durchgeführt werden..

Freies Thyroxin, pmol / l

Freies Thyroxin bei schwangeren Frauen, pmol / l

Gesamtthyroxin, nmol / l

Freies Triiodthyronin, nmol / l

Gesamttriiodthyronin, pmol / l

Alter Zulässige Werte
6 Monate9.9 - 28
6 Monate - Jahr12.2 - 27.4
Bis zu 7 Jahre12.4 - 22.8
7 - 10 Jahre alt12.7 - 22
10 - 20 Jahre alt12.3 - 22.3
Nach 20 Jahren10.4 - 22.7
1. Trimester12 - 20.2
2. Trimester9.4 - 17.2
3. Trimester8.6 - 15.8
6 Monate70 - 220
6 Monate - Jahr72,7 - 209
17 Jahre74 - 180
7 - 10 Jahre alt76,8 - 180
10 - 20 Jahre alt75,9 - 173
Nach 20 Jahren69 - 180
Bis zu 3 Monaten1.2 - 4.3
3 Monate - 1 Jahr1,35 - 4,2
17 Jahre1,45 - 3,8
6 - 14 Jahre alt1.4 - 3.6
14 - 20 Jahre alt1.4-3.3
Nach 20 Jahren1.18 - 3.3
Für jedes Alter3 - 6.8

6 Monate0,67 - 10,8
6 Monate - Jahr0,65 - 8,3
17 Jahre0,7 - 6
7 - 10 Jahre alt0,62 - 4,9
10 - 20 Jahre alt0,5 - 4,3
Nach 20 Jahren0,37 - 4,4

Die Norm der Schilddrüsenhormone bei Frauen nach 50 Jahren ist etwas niedriger. Subtrahieren Sie 0,6 Einheiten, um aus den Referenzwerten "über 20" zu berechnen. Das erhaltene Ergebnis wird als Variante der physiologischen Norm angesehen..

Vor dem Hintergrund der Unterdrückung der funktionellen Aktivität des Organs tritt bei Frauen nach 50 Jahren eine Abnahme der Norm für freies T4, T4 und TSH auf.

Wenn TSH normal ist, müssen T4 und T3 eingenommen werden?

Um vollständige Informationen über die Gesundheit des Patienten zu erhalten, wird empfohlen, drei umfassende Analysen durchzuführen. Die Entscheidung über die Notwendigkeit, vor dem Hintergrund eines normalen TSH-Wertes eine Studie für die T3- und T4-Werte durchzuführen, trifft der behandelnde Arzt individuell für jeden Patienten. Es ist wichtig, das Vorhandensein und die Schwere der Krankheitssymptome sowie die Risikofaktoren (erbliche Veranlagung, zuvor übertragene Pathologien und den allgemeinen Zustand des endokrinen Systems) zu berücksichtigen..

Wichtig: Wenn der Wert mindestens eines Laborindikators außerhalb des Bereichs akzeptabler Werte liegt, muss eine umfassende Diagnose mithilfe von Ultraschall und Biopsie durchgeführt werden.

Was ist der Wert von Antikörpern bei einem gesunden Menschen??

Bei gesunden Probanden sollte der Gehalt an Autoimmunantikörpern minimal sein. Der Nachweis einer kleinen Menge ist akzeptabel. Wenn die Tests des Patienten von der Norm abweichen und ein offensichtliches klinisches Bild der Krankheit vorliegen, wird die endgültige Diagnose einer Autoimmunpathologie gestellt.

Der Wert von Antikörpern gegen den Thyreoglobulinspiegel sollte 110 IE / ml und Anti-rTTG - weniger als 1,75 IE / l nicht überschreiten.

Wenn die Ergebnisse diesen Schwellenwert überschreiten, wird von Morbus Basedow oder Autoimmunthyreoiditis ausgegangen.

Was bedeutet es, wenn die Echogenität der Schilddrüse erhöht ist??

Die Methode der Ultraschalluntersuchung wird für die anfängliche Beurteilung der Funktion eines normalen Organs als vorzuziehen angesehen. Vorteile: Schmerzlosigkeit, Verfügbarkeit, niedrige Kosten, Fehlen von Kontraindikationen und Komplikationen. Eines der in den Ultraschallergebnissen angegebenen Kriterien ist die Gewebeechogenität.

Der Begriff "Echogenität" beschreibt die Fähigkeit des Gewebes, Ultraschallwellen zu reflektieren. Das Bild auf dem Monitor des Ultraschallgeräts wurde von einem Computer nach Analyse der einfallenden Ultraschallstrahlen aus den untersuchten Bereichen erzeugt.

Die erhöhte Echogenität der Schilddrüse wird in Gebieten mit einer reduzierten Menge an kolloidaler Substanz aufgezeichnet. Diese Tatsache ist auf die Tatsache zurückzuführen, dass eine kleine Menge Flüssigkeit in den Zellen zu einer aktiven Reflexion von Ultraschall führt. Wenn ein Anstieg des Indikators festgestellt wird, sollte eine zusätzliche Diagnose durchgeführt werden, um Folgendes zu identifizieren:

  • das Vorhandensein von gutartigen oder bösartigen Neubildungen;
  • giftige Formen von Kropf;
  • Autoimmunläsionen;
  • subakute Thyreoiditis;
  • ein Zustand von Jodmangel, der anschließend endemischen Kropf provoziert.

Reduzierte Werte

Eine verminderte Echogenität der Schilddrüse ist charakteristisch für die Entwicklung von Entzündungen oder Ödemen. In fortgeschrittenen Stadien steigt das diagnostische Kriterium jedoch deutlich über die zulässigen Werte. Wenn die Schilddrüsengewebefarbe des Patienten auf dem Bildschirm dunkler als der umgebende Muskelhintergrund wird, wird die Echogenität als ausgeprägt angesehen. Mögliche Gründe:

  • onkologische Erkrankungen;
  • die Bildung einer Zyste mit kolloidalem Inhalt;
  • Jodmangel im Körper;
  • Autoimmunpathologien;
  • das Anfangsstadium der Bildung von diffusem toxischem Kropf;
  • endmischer Kropf;
  • Adenom der Schilddrüse;
  • sporadische Formen von Kropf.

Dem Patienten wird empfohlen, sich einer zweiten Ultraschalluntersuchung in einer anderen Klinik zu unterziehen, wenn ein pathologischer Zustand festgestellt wird. Das professionelle Niveau und die Genauigkeit der verwendeten Geräte variieren in verschiedenen medizinischen Organisationen. Eine solche Taktik vermeidet unzuverlässige Diagnosedaten..

Die Höhe der Behandlung hängt von der Schwere der Grunderkrankung ab. Bei chronischen Erkrankungen wird ein Behandlungsschema gewählt, das die Schwere der Symptome um ein Vielfaches verringert. Die strikte Einhaltung des Medikationsschemas und die Aufrechterhaltung eines aktiven Lebensstils wirken sich positiv auf die Prognose der Krankheit aus..

  • Über den Autor
  • Aktuelle Veröffentlichungen

Nach ihrem Abschluss als Fachärztin schloss sie 2014 ihr Studium der Mikrobiologie an der Landesuniversität Orenburg mit Auszeichnung ab. Absolvent des Aufbaustudiums an der Staatlichen Agraruniversität Orenburg.

Im Jahr 2015. am Institut für zelluläre und intrazelluläre Symbiose der Uralabteilung der Russischen Akademie der Wissenschaften bestand die Fortbildung zum zusätzlichen Berufsprogramm "Bakteriologie".

Preisträger des Allrussischen Wettbewerbs um die beste wissenschaftliche Arbeit in der Nominierung "Biological Sciences" 2017.