Schilddrüsenstimulierendes Hormon erhöht

Heute werden wir über das Schilddrüsen-stimulierende Hormon ttg sprechen, die Norm bei Frauen nach Alter wird in der folgenden Tabelle vorgestellt.

Schilddrüsenstimulierendes Hormon (TSH) oder Thyrotropin ist eine Substanz, die von der Hypophyse des Gehirns synthetisiert wird. Seine Aufgabe ist es, den Spiegel der von der Schilddrüse produzierten Schilddrüsenhormone Thyroxin (T4) und Triiodthyronin (T3) zu kontrollieren, von denen es direkt abhängig ist. Im menschlichen Körper ist die Konzentration dieser Substanzen für eine Reihe lebenswichtiger Funktionen verantwortlich, wobei die TSH-Rate bei Frauen eine besondere Rolle spielt. Die reproduktive Gesundheit einer Frau hängt von ihrem Niveau ab.

Zur Analyse von TSH bei Frauen - was ist es, wer wird gezeigt?

Thyrotropin und periphere Substanzen sind eng miteinander verwandt - erstens stimuliert TSH die Produktion der letzteren durch den Körper, und wenn ihre Menge die erforderliche Norm erreicht, hemmen sie die Synthese des Schilddrüsen-stimulierenden Hormons. Dieser Rückkopplungsmechanismus stellt den korrekten Betrieb sicher:

  • Stoffwechselprozesse und das Gleichgewicht von Proteinen, Fetten und Kohlenhydraten im Körper;
  • Myokard und Regulierung der Herzfrequenz;
  • Nervensystem und psychosomatische Reaktionen;
  • Fortpflanzungsapparat.

Im Körper des gerechteren Geschlechts spielen diese Steroide eine weitere wichtige Rolle - sie bieten die Möglichkeit der Fortpflanzung vom Moment der Empfängnis bis zur Geburt eines gesunden Kindes. Es kommt auf sie an:

  • die korrekte Reifung des Eies und sein Austritt aus dem Follikel;
  • die Gesundheit des Embryos in den ersten Wochen;
  • normaler Schwangerschaftsverlauf;
  • Fehlen angeborener Anomalien beim Fötus;
  • die Schwere des Geburtsprozesses.

Daher ist die Bestimmung des Hormonspiegels des endokrinen Systems für Frauen, die planen, Mutter zu werden, oder in den ersten Wochen der Schwangerschaft obligatorisch, wenn die Empfängnis ungeplant ist, aber eine Entscheidung getroffen wird, ein Kind zu bekommen.

Für wen ist die Analyse angegeben??

Die Bestimmung des TTT-Spiegels bei Frauen erfolgt auch, wenn:

  • neurologische und psychische Störungen - Schlafstörung, erhöhte Reizbarkeit und Aggressivität, Apathie, anhaltende Depression;
  • Alopezie (Haarausfall) ohne ersichtlichen physiologischen Grund;
  • Schmerzen im Kehlkopf, verschlimmert durch Schlucken;
  • eine starke Abnahme des Körpergewichts oder seines Satzes;
  • Ödem;
  • schlechte Toleranz gegenüber Kälte oder Hitze;
  • das Auftreten tastbarer Formationen in der Schilddrüse;
  • eine Vergrößerung der Schilddrüse;
  • Verdacht auf Autoimmunpathologie oder Grevs-Krankheit;
  • als Kontrolle über die verschriebene Steroidtherapie.

Eine Analyse auf TSH bei Kindern wird als Screening (Routineuntersuchung) bei Babys in den ersten Lebenstagen verschrieben.

In Zukunft sind die Gründe für die Erteilung einer Überweisung bei Kindern:

  • Verzögerung der geistigen und körperlichen Entwicklung;
  • anhaltende Tachyarrhythmien;
  • instabiler Blutdruck;
  • emotionale Instabilität, Tränenfluss, Stimmungsschwankungen, Reizbarkeit;
  • Schläfrigkeit und Lethargie-Reaktionen.

Tabelle der TSH-Normen bei Frauen nach Alter

Die Konzentration von Thyrotropin hängt vom Alter der Person ab, daher sind die TSH-Normen für Frauen in einer speziellen Tabelle zusammengefasst, dank derer die Analyseergebnisse sehr bequem zu entziffern sind.

Alter des PatientenGesunde TSH-Raten in μmol / ml
von 14 bis 50 Jahre alt0,4 - 4,0
nach 50 Jahren0,27 - 4,2

TSH-Rate bei Kindern

Die TSH-Normen bei Kindern unterscheiden sich auch nach Alter und sind in der Tabelle zusammengefasst:

Alter des PatientenGesunde TSH-Raten in μmol / ml
ersten 30 Lebenstage1.1 - 17.0
von 1 bis 2,5 Monaten0,6 - 10,0
von 2,5 bis 12 Monaten0,4 - 7,0
von 1 bis 5 Jahren0,4 - 6,0
von 5 bis 14 Jahren0,4 - 5,0

Die Substanzmenge im Blut des gerechteren Geschlechts erreicht in den ersten Lebenstagen ihren Höchststand, nimmt dann allmählich ab und setzt sich bis zum Beginn der Pubertät fort. Bei Mädchen tritt der Höhepunkt am häufigsten im Alter von 13 bis 14 Jahren auf. Danach kehrt das Thyrotropinvolumen zur Norm zurück, die für erwachsene Patienten angenommen wurde.

Nach 40 Jahren (bei einigen Frauen - von 35 bis 38 Jahren) beginnt eine Veränderung des hormonellen Hintergrunds im Körper, die der Menopause vorausgeht, d. H. das Aussterben der Fortpflanzungsfunktion. Während dieser Zeit nimmt die Synthese von Sexualhormonen und Schilddrüsenhormonen ab, was zu einem leichten Anstieg der TSH-Norm führt..

Nach dem Einsetzen der Wechseljahre fällt diese Periode bei Frauen normalerweise auf das Alter von 50 Jahren, die Rate des Schilddrüsen-stimulierenden Hormons ändert sich nicht.

Die Norm von TSH im Blut bei Frauen nach 60 Jahren ändert sich ebenfalls nicht (in einigen Fällen ist ein leichter Anstieg des TSH-Spiegels möglich)..

Thyrotropin während der Schwangerschaft

Am häufigsten unterscheidet sich die TSH-Norm bei Frauen nach Alter, aber ihre Parameter werden auch für Frauen übernommen, die ein Kind tragen..

Trimester der SchwangerschaftTSH-Gehalt in μmol / l
Ich Trimester0,1 - 0,4
II Trimester0,3 - 2,8
III Trimester0,4 - 3,5

Während dieser Lebensphase einer Frau ist die Menge an TSH darauf zurückzuführen, dass bis zu einem bestimmten Punkt der Körper der Mutter den Fötus mit allen notwendigen Substanzen versorgt. Von der Empfängnis bis zum Alter von 12 bis 13 Wochen ist Thyrotropin an der Regulierung der Verlegung der inneren Organe des Babys und ihrer Entwicklung beteiligt.

Ab 15-16 Wochen steigt der Thyrotropinspiegel allmählich an.

Es sollte beachtet werden, dass die Konzentration von TSH bei Frauen, die ein Kind tragen, genau im ersten Trimester wichtig ist, wenn sich der Fötus gerade bildet und ein Mangel oder Überschuss an Hypophysenderivaten angeborene Missbildungen verursachen kann.

Dekodierungsindikatoren

Laut der Studie kann die Konzentration des Stoffes den Standards entsprechen, diese überschreiten oder niedriger sein. Alle Standards sind relativ und können in jedem Labor geringfügig abweichen. Daher hält sich der Spezialist beim Dekodieren immer an die im Forschungsformular angegebenen Parameter.

Es sollte beachtet werden, dass die Norm des Hormons TSH (Schilddrüsen-stimulierendes Hormon) - dies ist der Name der Substanz in lateinischer Sprache - bei Frauen je nach Tageszeit schwanken kann. Damit das Ergebnis der Studie das wahre Bild des Gesundheitszustands widerspiegelt, sollte es erneut für das Studium der Dynamik verwendet werden im selben Labor und ungefähr zur gleichen Tageszeit.

Ursachen für TSH-Abweichungen im Bluttest

Die Abweichung des TSH-Spiegels weist hauptsächlich auf eine Verletzung der hormonsynthetischen Funktion der Schilddrüse hin. Gleichzeitig können periphere Substanzen (T3 und T4) in den Anfangsstadien der Entwicklung der Pathologie innerhalb gesunder Parameter liegen, und es gibt keine spezifischen Symptome der Krankheit..

Ebenfalls in der Liste der Krankheiten, bei denen Thyrotropin zunimmt, gehören:

  • Nebennieren-Insuffizienz;
  • Tumoren innerer Organe gutartiger und bösartiger Natur;
  • Hypophysen-Neoplasien;
  • Autoimmunthyreoiditis;
  • Hypophysentumoren;
  • Thyrotropin-sekretierende pulmonale Neoplasien;
  • schwere somatische Pathologien;
  • Schwermetallvergiftung;
  • schwere Gestose (bei schwangeren Frauen);
  • schwere psychische Erkrankungen.

Zusätzlich zu diesen Faktoren kann der TSH-Spiegel bei Kindern aufgrund angeborener genetischer Erkrankungen wie dem Schilddrüsenhormon-Unempfindlichkeitssyndrom oder im Falle eines Jodüberschusses, der durch die Einnahme von Arzneimitteln mit dieser Substanz durch die werdende Mutter ohne ärztliche Verschreibung verursacht wird, erhöht sein.

Die Konzentration der Substanz steigt auch nach einer Operation an der Schilddrüse oder nach Entfernung der Gallenblase an, wenn bestimmte Medikamente eingenommen werden - Verhütungsmittel, Jodtherapie, Antipsychotika.

Vermindertes Thyrotropin

Dieses Phänomen wird durch Hyperthyreose (Thyreotoxikose) verursacht - eine Pathologie, bei der die Schilddrüse gestört ist und zu viele Hormone produziert.

Niedrige TSH-Werte können auftreten bei:

  • diffuser oder knotiger toxischer Kropf;
  • Autoimmunentzündung der Schilddrüse;
  • TSH der unabhängigen Thyreotoxikose;
  • Morbus Plummer;
  • Erhöhung der Synthese des Schwangerschaftshormons hCG, das bei nicht schwangeren Frauen ein Zeichen für einen bösartigen Tumor der Fortpflanzungsorgane ist;
  • Erschöpfung;
  • schwere psychische Erkrankung;
  • Langzeitbehandlung mit Kortikosteroid-Medikamenten.

Eine Abnahme der Hormonnorm wird nach traumatischen Hirnverletzungen oder chirurgischen Eingriffen am Gehirn beobachtet, wodurch die Aktivität der Hypophyse gestört wurde.

Symptome von Veränderungen des Thyrotropinspiegels

Beim gerechteren Geschlecht können dies Funktionsstörungen solcher Systeme sein:

  • nervös - Schläfrigkeit, Depression, Verwirrung und Gedächtnisstörung, verminderte Konzentration, emotionale Instabilität;
  • Herz und Blutgefäße - instabiler Blutdruck, anhaltende Tachyarrhythmie;
  • Verdauungsstörungen - Appetitlosigkeit, Verstopfung, Lebervergrößerung, Durchfall, Bauchschmerzen;
  • Fortpflanzungsstörungen - Menstruationsstörungen, verminderter Sexualtrieb, Unfruchtbarkeit;
  • Allgemeine Symptome - pralle Augen, Haarausfall, trockene und blasse Haut, Schwellung des Gesichts, Veränderungen im Timbre der Stimme, starker Anstieg des Körpergewichts, Temperaturabfall, Krämpfe, schlechte Hitze- oder Kältetoleranz und andere.

Wenn mindestens einige Anzeichen auftreten, sollten Sie sofort einen Endokrinologen aufsuchen und sich einer entsprechenden Untersuchung unterziehen.

Wann, an welchem ​​Tag des Zyklus TSH einzunehmen?

Damit die Ergebnisse der Studie korrekt sind, sollte die Diagnose verantwortungsbewusst angegangen werden. Es ist zu beachten, dass eine Analyse auf TSH, T4 (frei oder allgemein) und T3 für 5-7 Tage des Menstruationszyklus empfohlen wird. Diese Regel gilt jedoch nicht für schwangere Frauen und Frauen in den Wechseljahren.

  • Absetzen der Behandlung mit steroid- und jodhaltigen Arzneimitteln 1-4 Wochen vor dem Test (der genaue Zeitpunkt hängt von den eingenommenen Medikamenten ab);
  • Ablehnung von alkoholischen Getränken 3 Tage vor der Blutentnahme;
  • Nikotin mindestens 3 Stunden vor der Studie abbrechen;
  • Begrenzung der körperlichen Aktivität 3 Tage vor der Diagnose;
  • die letzte Mahlzeit 8-12 Stunden vor der Lieferung des Biomaterials.

Am Morgen des Studientages dürfen Sie nichts anderes als reines Wasser essen oder trinken..

Erstuntersuchung bei Frauen, inkl. schwanger oder schwanger zu werden, beinhaltet normalerweise die Bestimmung der Normen für TSH, T3, T4 (frei und insgesamt) und Antikörper gegen Schilddrüsenperoxidase (hochempfindlicher Test zur Erkennung von Problemen in der Schilddrüse).

Nach Auswertung der erhaltenen Daten müssen möglicherweise zusätzlich folgende Parameter ermittelt werden:

  • Antikörper gegen TSH-Rezeptoren (Antikörper gegen TSH) - bei Verdacht auf Thyreotoxikose;
  • Calcitonin - wenn Knotengelenke in der Schilddrüse gefunden werden.
  • Thyreoglobulin (TG) und Antikörper dagegen (Antikörper gegen TG) - nach Entfernung der Knoten und Verdacht auf Follikelkrebs;
  • Calcitonin und Karzinom-Embryonal-Antigen (CEA) - nach Entfernung von Knoten und Verdacht auf Markkrebs.

Behandlung

Die Therapie von Pathologien, bei denen signifikante Abweichungen von der Thyrotropin-Norm auftreten, impliziert immer seltener eine Hormonersatztherapie - chirurgische Eingriffe. Der Endokrinologe wählt Medikamente und ihre Dosierung streng individuell aus, abhängig von der Diagnose und den Gründen, die ihre Entwicklung provoziert haben. Es wird gezeigt, dass der Patient die körperliche Aktivität einschränkt und etwas Nahrung ablehnt.

Verhütung

Die wichtigsten Maßnahmen zur Vorbeugung hormoneller Störungen sind die Aufrechterhaltung eines gesunden Lebensstils: richtige Ernährung, Aufgeben schlechter Gewohnheiten, mäßige körperliche Aktivität. Es ist sehr wichtig, sich jährlichen Vorsorgeuntersuchungen zu unterziehen und bei den ersten alarmierenden Symptomen einen Arzt zu konsultieren, um pathologische Veränderungen im Frühstadium zu erkennen, wenn es einfacher ist, sie zu heilen oder zu korrigieren.

Auswirkungen

Das Ergebnis einer Verletzung des Thyrotropinspiegels im Körper ist eine Verschlechterung der Arbeit aller lebenswichtigen Organe - Herz und Blutgefäße, Verdauungs- und Fortpflanzungssysteme, Nervensystem usw. Das Aussehen der Patienten verschlechtert sich - die Haut wird dünner und blasser, Haare fallen aus und das Gesicht schwillt an. All dies führt zu einer Verschlechterung der Lebensqualität und zur Entwicklung schwerer chronischer Krankheiten, die nicht immer mit dem Leben vereinbar sind - Myokardinfarkt, Nieren- oder Leberversagen und andere..

  • Über den Autor
  • Aktuelle Veröffentlichungen

Nach ihrem Abschluss als Fachärztin schloss sie 2014 ihr Studium der Mikrobiologie an der Landesuniversität Orenburg mit Auszeichnung ab. Absolvent des Aufbaustudiums an der Staatlichen Agraruniversität Orenburg.

Im Jahr 2015. am Institut für zelluläre und intrazelluläre Symbiose der Uralabteilung der Russischen Akademie der Wissenschaften bestand die Fortbildung zum zusätzlichen Berufsprogramm "Bakteriologie".

Preisträger des Allrussischen Wettbewerbs um die beste wissenschaftliche Arbeit in der Nominierung "Biological Sciences" 2017.

Bluttest auf TSH, TSH-Norm nach Alter

Thyrotropin ist eines der wichtigsten Hormone, die von der Hypophyse für die Funktion der Schilddrüse produziert werden. Das gesamte Schilddrüsengleichgewicht hängt von der TSH-Konzentration im Blut ab. Wenn die Indikatoren verletzt werden, deutet dies auf eine Überfunktion oder Unterfunktion der Schilddrüse hin, abhängig von den erhaltenen Werten. Um mögliche Abweichungen zu identifizieren, müssen Sie die Analysestandards für TSH herausfinden.

Welche Wirkungen hat Thyrotropin auf den Körper?

Schilddrüsenstimulierendes Hormon reguliert die Funktion der Schilddrüse. Die Hauptaufgabe des Hormons TSH ist die Aufrechterhaltung des Schilddrüsengleichgewichts, das die Energiestoffwechselprozesse im Körper reguliert. Wenn hormonelle Anomalien auftreten, werden diese Funktionen gestört. Schwerwiegende Folgen ergeben sich ohne rechtzeitige Diagnose und Behandlung.

Die TSH-Spiegel stehen in engem Zusammenhang mit anderen Schilddrüsenhormonen - T4 und T3 (Thyroxin und Triiodthyronin). Mit abnehmender Anzahl steigen die TSH-Werte. Normale Thyrotropinspiegel verhindern, dass T3 und T4 steigen oder fallen. Es ist allgemein anerkannt, dass ein Anstieg des Thyrotropins auf eine verminderte Schilddrüsenfunktion hinweist. Bei einer Abnahme des Hormonspiegels sprechen wir von einer Überfunktion der Schilddrüse.

TSH bei Frauen spielt eine besondere Rolle für das Funktionieren des Fortpflanzungssystems. Die Synthese weiblicher Sexualhormone hängt direkt von der Gesundheit der Schilddrüse ab. Wenn die Thyrotropin-Parameter verletzt werden, werden häufig Probleme mit dem Menstruationszyklus beobachtet, Zysten bilden sich und es tritt ein hormonelles Ungleichgewicht auf. Um das Problem zu lösen, ist eine umfassende Untersuchung des Körpers erforderlich..

Triiodothyronin und Thyroxin halten nicht nur das normale Energiegleichgewicht aufrecht, sondern sind auch an der Synthese von Protein und Retinol beteiligt, regulieren die Darmfunktion und beeinflussen die Aktivität des Zentralnervensystems und des Herzens. TSH sorgt für den Jodfluss vom Blutplasma zur Schilddrüse und beschleunigt die Produktion von Phospholipiden, Nukleinsäuren und Proteinen.

Bei unzureichender Produktion von Thyrotropin wird ein Anstieg der Schilddrüse beobachtet. Der Name der Krankheit ist Kropf. Eine vollständige Diagnose der Organfunktionalität wird anhand der Ergebnisse von Analysen für TSH, T3, St. T4 und nach Ultraschall.

Die Norm des Hormons TSH im Blut nach Alter

Die Normen des Hormons TSH schwanken je nach Altersangaben. Nach Alter ist die TSH-Rate bei Männern fast gleich wie bei Frauen. Der Leistungsunterschied bei Erwachsenen ist nicht signifikant. Die korrekte Interpretation des TSH-Tests macht deutlich, ob im Moment alles in Ordnung mit der funktionellen Aktivität der Schilddrüse ist.

Schilddrüsenstimulierendes Hormon, die Norm bei Männern und Frauen nach Alter, Tabelle:

AlterReferenzwerte
Bis zu 4 Monate0,7 - 11 μIU / ml
Bis zu 1 Jahr0,7 - 8,35 μIU / ml
1 bis 7 Jahre alt0,7 - 6 μIU / ml
7 bis 12 Jahre alt0,6 - 4,8 μIU / ml
12 bis 20 Jahre alt0,5 - 4,3 μIU / ml
ab 20 Jahren0,3 - 4,2 μIU / ml

Die Norm bei Frauen nach Alter ist ungefähr die gleiche wie bei Männern, aber einige Unterschiede sind auf altersbedingte hormonelle Veränderungen zurückzuführen. Der weibliche Körper ist anfällig für Schwankungen der Sexualhormone, daher kann es während der Pubertät, Schwangerschaft oder Wechseljahre zu Unterschieden kommen..

Der TSH-Index variiert je nach Altersperiode:

  • 13 - 15 Jahre alt - 0,7 - 6,4 μIU / ml (während dieser Zeit beginnen Menstruationsblutungen);
  • 16 - 25 Jahre alt - 0,6 - 4,5 μIU / ml (Zeitraum des Abschlusses der sexuellen Entwicklung und des Eintritts in das volle reproduktive Alter);
  • 26 - 25 Jahre - 0,26 - 4,1 μIU / ml (in dieser Altersgruppe tritt der Höhepunkt der Fortpflanzungsfunktion auf);
  • 35 - 40 Jahre - 0,4 - 4 μIU / ml (spätes reproduktives Alter);
  • 41 - 50 Jahre - 0,2 - 4 μIU / ml (Zeitraum vor den Wechseljahren);
  • 50 - 60 Jahre - 0,4 - 10 μIU / ml (Beginn der Wechseljahre, gekennzeichnet durch starke hormonelle Instabilität, daher unterscheiden sich die Normen);
  • 60 - 80 Jahre - 0,4 - 6,0 μIU / ml (Alterung des Körpers nach den Wechseljahren);
  • Ab 80 Jahren - 0,4 - 6,7 μIU / ml (Alter).

In der Labordiagnostik werden solche Blutuntersuchungen nicht berücksichtigt. Die allgemein anerkannten Normen liegen im Bereich von 0,4 bis 4 μIU / ml, und das Überschreiten der Referenzen wird als Verstoß angesehen. Darüber hinaus raten Ärzte während der Schwangerschaftsplanung, die TSH-Werte innerhalb von 1,5 - 2 μIU / ml zu senken.

TSH-Norm bei Kindern nach Alter:

  • Neugeborene - 1,1 - 17 μIU / ml;
  • Bis zu 2,5 Monate - 0,6 - 10 μIU / ml;
  • 2,5 - 14 Monate - 0,4 - 7 μIU / ml;
  • 14 Monate - 5 Jahre - 0,4 - 6 μIU / ml;
  • 5 - 14 Jahre alt - 0,4 - 5 μIU / ml;
  • Ab 14 Jahren - Standardwerte für Erwachsene.

Blutnorm für Frauen während der Schwangerschaft:

  • 1 Trimester - 0,1 - 2,5 μIU / ml;
  • 2. Trimester - 0,2 - 3 μIU / ml;
  • 3. Trimester - 0,3 - 3 μIU / ml.

Die Funktion der Schilddrüse während dieser Zeit wird verbessert, wodurch freie T4 und T3 zunehmen.

Die Norm für TSH nach Entfernung der Schilddrüse sollte sich nicht wesentlich ändern, da nach der Operation eine lebenslange Auswahl von Hormonersatzmedikamenten auf Thyroxinbasis folgt. Die Indikatoren bleiben auch normal, wenn ein gutartiger Tumor chirurgisch entfernt wurde. Referenzen - 0,4 - 4 μIU / ml.

Bei einem aggressiven onkologischen Prozess in der Anamnese wird die TSH-Rate nach Entfernung der Schilddrüse mit Hilfe speziell ausgewählter Medikamente auf einem Niveau von bis zu 0,1 μIU / ml gehalten.

Bei welchen Krankheiten gibt es einen Anstieg des Hormons TSH

Die TSH-Spiegel steigen mit der Hypothyreose. In solchen Fällen kann ein Anstieg der TSH-Spiegel beobachtet werden:

  1. Sekundäre oder primäre Hypothyreose (die häufigste Ursache).
  2. Das Vorhandensein eines Tumors in der Hypophyse wie Thyrotropinom oder basophiles Adenom.
  3. Präeklampsie während der Schwangerschaft.
  4. Mit einigen psychischen Störungen.
  5. Nach akuter Bleivergiftung.
  6. Wenn Hashimotos Thyreoiditis auftritt.
  7. Mit dem Syndrom der unregulierten Sekretion von Thyrotropin.
  8. Bei akuter Nebenniereninsuffizienz.
  9. Tumoren in der Lunge, die Thyrotropin absondern.

Indikationen für die Ernennung einer Analyse sind das Vorhandensein spezifischer Symptome, die auf eine Funktionsstörung der Schilddrüse hinweisen können. Zum Zwecke einer gründlichen Diagnose wird auch eine Analyse auf Antikörper gegen Schilddrüsen-stimulierende Hormonrezeptoren (RTTG) verschrieben. Anti-TSH-Rezeptor-Antikörper erkennen Autoimmunerkrankungen.

Manchmal gibt es ein Syndrom der euthyreoten Pathologie, bei dem die Thyrotropinspiegel vor dem Hintergrund von normalem T3 und freiem T4 nur geringfügig erhöht sind.

Symptome von erhöhtem Thyrotropin

Erhöhte TSH-Werte können von folgenden Symptomen begleitet sein:

  • schnelle Gewichtszunahme vor dem Hintergrund normaler Ernährung, ohne den Appetit zu steigern;
  • verminderter Appetit vor dem Hintergrund der Gewichtszunahme;
  • Verstopfung und Blähungen;
  • sprödes Haar, Trockenheit, Schuppen;
  • Schlafstörungen, Schlaflosigkeit;
  • ein ständiges Gefühl der Kälte, selbst unter normalen Temperaturbedingungen;
  • reduzierte Herzfrequenz - bis zu 50 Schläge pro Minute;
  • hoher Cholesterinspiegel;
  • Verletzung des Menstruationszyklus bei Frauen;
  • vorübergehende Impotenz bei Männern;
  • Hypotonie;
  • verzögerte Reaktion, verminderte Intelligenz und Sprachgeschwindigkeit;
  • Apathie, Depression;
  • trockene Haut;
  • Schwellung von Gesicht, Körper;
  • das Auftreten eines gelben Hauttones.

Wenn mehrere Symptome festgestellt werden, müssen Sie eine Blutuntersuchung auf das Hormon TSH durchführen. Wenn die Analyse des Hormons TSH einen Anstieg ergab, müssen Sie einen Endokrinologen konsultieren. Ein starker Anstieg ist mit schwerwiegenden Komplikationen verbunden, einschließlich Kropfkrankheit und schwerer Hypothyreose.

Ursachen für vermindertes Thyrotropin

Wenn die Analyse auf TSH-Hormone ein geringes Ergebnis ergab, kann dies auf solche Krankheiten hinweisen:

  1. Diffuser giftiger Kropf.
  2. Schwere Erschöpfung des Körpers.
  3. TSH-unabhängige Thyreotoxikose.
  4. Thyreotoxisches Adenom.
  5. Hyperthyreose während der Schwangerschaft.
  6. Autoimmunthyreoiditis mit Symptomen einer Hyperthyreose.
  7. Bestimmte psychische Störungen.

Um die Diagnose zu klären, müssen Sie außerdem zusätzliche Blutuntersuchungen, einschließlich AT, an den TSH-Rezeptoren durchführen, um Morbus Basedow auszuschließen.

Symptome eines niedrigen Schilddrüsen-stimulierenden Hormonspiegels

Wenn eine Blutuntersuchung auf Schilddrüsenhormone einen niedrigen Thyrotropinspiegel ergab, müssen Sie sich so schnell wie möglich von einem Endokrinologen behandeln lassen, um den Zustand des Körpers zu normalisieren. Bei einem Mangel an TSH treten normalerweise die folgenden Symptome auf:

  1. Schilddrüsenvergrößerung mit niedrigem TSH.
  2. Gewichtsverlust vor dem Hintergrund einer kalorienreichen Ernährung.
  3. Gesteigerter Appetit.
  4. Durchfall im Wechsel mit Verstopfung.
  5. Aufblähen.
  6. Erbrechen.
  7. Zittern in den Händen.
  8. Spröde Haare und Nägel.
  9. Früheres Auftreten von grauem Haar.
  10. Muskelschwäche.
  11. Verminderte Leistung.
  12. Herzrhythmusstörung.
  13. Photophobie, Ausbeulung tritt auf.
  14. Hypertonie.
  15. Erhöhte nervöse Reizbarkeit, Ängste, Angstzustände.
  16. Menstruationsstörungen bei Frauen.
  17. Vorübergehende Impotenz.
  18. Ausdünnung der Haut.
  19. Schlafstörung.

Indikationen für eine Blutuntersuchung auf TSH

Eine Studie wird für den Fall verschrieben, dass der Arzt aufgrund äußerer Anzeichen beim Patienten eine Hypothyreose oder Hyperthyreose vermutet. Beim Abtasten kann die Schilddrüse vergrößert oder heterogen sein..

Tests für das Ergebnis von TSH sind erforderlich für:

  1. Beurteilung des Funktionszustands der Schilddrüse und Überprüfung des Hormonhaushalts.
  2. Überwachung der Behandlung von Schilddrüsenerkrankungen.
  3. Tests auf Funktionsstörungen der Schilddrüse bei Neugeborenen.
  4. Diagnose der Ursachen von Menstruationsstörungen bei Frauen.

Wie viel Analyse durchgeführt wird, hängt von der Arbeitsbelastung des Labors ab. Normalerweise können die Ergebnisse innerhalb von 1-2 Tagen schnell herausgefunden werden. Wenn die Diagnose bestätigt wird, wird der Patient zur Konsultation an einen Endokrinologen überwiesen.

Forscher am Labor zur Prävention reproduktiver Erkrankungen am Forschungsinstitut für Arbeitsmedizin. N.F. Izmerova.