Bluttest auf humanes Choriongonadotropin (hCG): Norm, Dekodierung, Ergebnisse

Schwangerschaftstests zu Hause können eine erfolgreiche Empfängnis erkennen, sind jedoch ein einfacher Test. Für genauere Ergebnisse müssen Sie eine Blutuntersuchung auf hCG durchführen. Heute werden wir herausfinden, was es bedeutet und in welchen anderen Fällen es zugewiesen werden kann.

Was ist menschliches Choriongonadotropin (HCG)?

Dies ist der Name des Hormons, das vom Choriongewebe (Embryo-Membran) während der Embryo-Implantation produziert wird. Es beginnt normalerweise am 6. und 8. Tag der Empfängnis zu steigen.

Dann nimmt das hCG allmählich ab und gleicht sich aus, wobei es während der gesamten Schwangerschaftsperiode stabil bleibt.

Eine Blutuntersuchung auf hCG kann andere Namen haben:

Beta-Bluttest für hCG;

quantitativer Bluttest für die Schwangerschaft;

quantitativer Bluttest auf hCG;

quantitativer serieller Beta-Chromatographietest;

requantitativer Betatest.

Wenn Sie für einen HCG-Bluttest geplant sind?

HCG wird jedoch nicht nur getestet, um die Schwangerschaft einfach zu bestätigen. Es kann auch bedeuten, dass:

Bestimmen Sie das ungefähre Alter des Fötus.

Diagnose einer abnormalen Schwangerschaft (z. B. Eileiter);

eine wahrscheinliche Fehlgeburt erkennen;

Verdacht auf Down-Syndrom.

Ein Anstieg des Choriongonadotropins wird auch als Marker für bösartige Tumoren angesehen, sodass zur Diagnose einiger Krebsarten eine Blutuntersuchung auf hCG verschrieben werden kann:

Gebärmutterkrebs (Choriokarzinom);

Eierstockkrebs (bei Männern Hodenkrebs).

Bestimmte nicht krebsartige Erkrankungen wie Leberzirrhose, Magengeschwüre, Nierenversagen und entzündliche Darmerkrankungen können ebenfalls den hCG-Spiegel erhöhen.

Ihr Arzt kann in einer Reihe von Labortests einen HCG-Bluttest anordnen, um die Ursache bestimmter Symptome richtig zu beurteilen..

Bluttest auf hCG bei Männern

Während bei Frauen hCG eng mit der Schwangerschaft verbunden ist, deutet ein Anstieg bei Männern auf einen möglichen Hodenkrebs hin. Es kann auch Verdacht auf das Vorhandensein des Hepatitis-C-Virus erwecken, es sind jedoch zusätzliche Tests erforderlich, um dies zu bestätigen.

Wie ist eine Blutuntersuchung für hCG?

Eine Blutuntersuchung wird aus einer Vene entnommen, für die keine Vorbereitung erforderlich ist. Wenn Sie an einem Tag mehrere Tests durchführen, ist es ratsam, morgens Blut zu spenden..

Entschlüsselung eines Bluttests für hCG

Choriongonadotropinspiegel werden in Einheiten Hormon pro Milliliter Blut (mIU / ml oder mIU / ml) gemessen..

Die folgende Tabelle zeigt die normalen hCG-Werte während der Schwangerschaft pro Woche, beginnend mit der letzten Menstruationsperiode. Daten, die auf der Grundlage von Informationen aus dem offiziellen Portal der australischen Gesundheitsbehörden zusammengestellt wurden.

Wochen seit der letzten Menstruation

HCG-Rate (mIU / ml)

Wenn Ihre hCG-Werte außerhalb des normalen Bereichs liegen, kann dies viele Dinge bedeuten. Fragen Sie unbedingt den Frauenarzt, der Ihre Schwangerschaft leitet.

HCG-Spiegel unter dem Normalwert

falsche Berechnung des Empfängnisdatums;

eine mögliche Fehlgeburt (die sogenannte biochemische Schwangerschaft) oder Anembryonie (eine Art versäumte Schwangerschaft);

Die HCG-Werte liegen über dem Normalwert

falsche Berechnung des Empfängnisdatums;

Molarenschwangerschaft, wenn sich der Fötus nicht mehr entwickelt oder völlig abwesend ist;

Mehrlingsschwangerschaften (Zwillinge oder Drillinge).

Wie genau ist der hCG-Bluttest??

Kein Bluttest ist 100% genau. Der hCG-Test kann sowohl falsch negative als auch falsch positive Ergebnisse liefern. Im Zweifelsfall kann Ihr Arzt eine zweite Blutspende anordnen.

Die Testergebnisse können auch durch Keimzelltumoren beeinflusst werden, dh durch krebsartige oder gutartige Keimzellen, die im gleichen Gewebe wie Eier oder Sperma reifen.

Falsch negative Ergebnisse

Wenn eine Blutuntersuchung des hCG-Spiegels zu früh durchgeführt wurde, bevor der Körper Zeit hatte, genügend Hormon zu produzieren, können Sie ein negatives Ergebnis erzielen. Daher ist es ratsam, es etwa zwei Wochen nach der beabsichtigten Empfängnis einzunehmen und gegebenenfalls nach 48-72 Stunden zu wiederholen.

Falsch positive Ergebnisse

Andererseits kann hCG, wie wir bereits herausgefunden haben, ohne Schwangerschaft ansteigen. In diesem Fall wird das Hormon offensichtlich für bestimmte Arten von Antikörpern produziert, die Fragmente seiner Moleküle enthalten, oder es wurden Fehler im Labor gemacht.

Wann sollten Sie das Problem mit Ihrem Arzt besprechen?

Keine Panik, wenn Ihre Ergebnisse nicht mit "normalen" Werten übereinstimmen. Diese Bereiche sind Schätzungen und nicht für alle werdenden Mütter geeignet. Es gibt keinen Grund zu der Annahme, dass Sie kein gesundes Baby bekommen werden..

Um sicher zu gehen, dass es schwanger ist, gibt es genauere Diagnosemethoden - zum Beispiel Ultraschall. Es wird ungefähr in der sechsten Schwangerschaftswoche durchgeführt..

Wenn Grund zur Besorgnis besteht, müssen Sie zur Beurteilung der Situation mehrere Blutuntersuchungen auf hCG im Abstand von einigen Tagen bestehen.

Die Zahlen können variieren, daher ist es wichtig, auf die Bedenken Ihres Arztes bezüglich Ihrer Gesundheit zu hören..

Das Schwangerschaftshormon hCG. Ergebnisse und Transkription

HCG - Choriongonadotropin

Das hCG-Hormon wird von den Chorionzellen (Membranen des Embryos) produziert, nachdem der Embryo in die Gebärmutter implantiert wurde. Basierend auf einer Blutuntersuchung auf b-hCG bestimmt der Arzt das Vorhandensein von Choriongewebe im Körper, was bedeutet, dass eine Frau schwanger ist. Der hCG-Bluttest ermöglicht es, eine Schwangerschaft frühzeitig zu erkennen - bereits 6-10 Tage nach der Befruchtung ist das hCG-Ergebnis positiv.

Die Rolle von hCG im ersten Schwangerschaftstrimester besteht darin, die Bildung von Hormonen zu stimulieren, die für die Entwicklung und Aufrechterhaltung der Schwangerschaft erforderlich sind, wie Progesteron, Östrogene (Östradiol und freies Östriol). Bei normaler Schwangerschaftsentwicklung werden diese Hormone anschließend von der Plazenta produziert.

Choriongonadotropin ist sehr wichtig. Bei einem männlichen Fötus stimuliert hCG die sogenannten Leydig-Zellen, die Testosteron synthetisieren. Testosteron ist in diesem Fall einfach notwendig, da es die Bildung männlicher Geschlechtsorgane fördert und auch die Nebennierenrinde des Embryos beeinflusst. HCG besteht aus zwei Einheiten - Alpha und Beta-hCG. Die Alpha-Komponente von hCG hat eine ähnliche Struktur wie die Einheiten der Hormone TSH, FSH und LH, und Beta-hCG ist einzigartig. Daher ist die Laboranalyse von b-hCG für die Diagnose von entscheidender Bedeutung..

Eine Schwangerschaft kann auch mithilfe von Schwangerschaftstests zu Hause diagnostiziert werden, die auf der Analyse des im Urin ausgeschiedenen HCG basieren. Die Zuverlässigkeit des mit der "Home" -Methode erhaltenen hCG-Ergebnisses ist jedoch viel geringer als bei einem Labor-hCG-Bluttest, da der für die Diagnose im Urin erforderliche hCG-Spiegel einige Tage später als im Blut erreicht wird.
Die häufigsten Fälle, in denen ein Arzt eine Analyse für hCG verschreibt:

Unter Frauen:
Amenorrhoe
Diagnostik, Früherkennung einer Schwangerschaft
Beseitigung der Möglichkeit einer Eileiterschwangerschaft
Beurteilung der Vollständigkeit der induzierten Abtreibung
HCG wird auch zur dynamischen Überwachung der Schwangerschaft gemietet
Mit der Gefahr einer Fehlgeburt und einer sich nicht entwickelnden Schwangerschaft
Diagnose von Tumoren - Chorionepitheliom, zystische Drift
Zusammen mit AFP und freiem Östriol - als pränatale Diagnose fetaler Missbildungen

Bei Männern:
Diagnose von Hodentumoren.

Serum-hCG-Raten

HCG-Norm, Honig / ml
Männer und nicht schwangere Frauen

HCG-Bluttest (Choriongonadotropin)

Was ist HCG, seine Funktionen

Implantation der Eizelle - der Beginn der Synthese von hCG

Humanes Choriongonadotropin (hCG) ist ein Hormon des Fortpflanzungssystems, das nach dem Einbringen eines befruchteten Eies in das Gewebe der Gebärmutter in großen Mengen produziert wird. Dieser Prozess findet zu Beginn der Schwangerschaft statt - 5-6 Tage nach der Fusion der Eizelle mit dem Sperma.

Nach der Implantation (Penetration) in das Endometrium der Gebärmutter, bei dem es sich um ein loses Gewebe handelt, das die Organhöhle auskleidet, wächst die Eizelle tiefer hinein und erreicht die Blutgefäße. Zu diesem Zeitpunkt beginnt sich ein früher Vorläufer der Plazenta, der Syncytiotrophoblast, zu bilden, um eine Vermischung des Blutes der Mutter und des Embryos (zwei genetisch relativ fremde Erreger) zu verhindern. Dieses gemeinsame Organ des "Mutter-Embryo" -Systems sezerniert in zunehmenden Mengen hCG ins Blut.

Aus chemischer Sicht ist hCG eine komplexe Proteinstruktur, die herkömmlicherweise in zwei Teile unterteilt ist: Alpha und Beta. Die Alpha-Untereinheit macht hCG mit einigen anderen Wirkstoffen verwandt: Schilddrüsen-stimulierendes Hormon (wirkt auf die Zellen der Schilddrüse, erhöht deren Aktivität), Progesteron (das sogenannte "Schwangerschaftshormon") und Luteinisierendes Hormon (Sexualhormon). Die Beta-Untereinheit ist einzigartig, ihre Struktur ist nur hCG inhärent, was es ermöglicht, sie im Blut hochgenau nachzuweisen.

Die Hauptfunktion von hCG besteht darin, die physiologischen Veränderungen im Körper einer schwangeren Frau für eine normale Geburt des Fötus zu stimulieren. Unter dem Einfluss von hCG stirbt das Corpus luteum nach 14 Tagen des zweiten Teils des Menstruationszyklus nicht im Eierstock einer schwangeren Frau ab, sondern bleibt bestehen und setzt die notwendigen Hormone im Blut frei.

Andere Funktionen von hCG sind:

  • Verbesserung der Ernährung der Plazenta, Erhaltung ihrer Vitalität;
  • Veränderungen der Immunantworten einer schwangeren Frau;
  • Stimulierung des Eisprungs bei Frauen und der Spermienproduktion bei Männern;
  • Auswirkungen auf bestimmte Zellen des männlichen Embryos, die zur korrekten Bildung des männlichen Fortpflanzungssystems führen.

Normale HCG-Werte

Der HCG-Spiegel unterscheidet sich von Woche zu Woche

Normalwerte von hCG hängen von der Analysemethode in einem bestimmten Labor ab. Bei der Interpretation der Ergebnisse müssen Sie sich auf die im Formular angegebenen Zahlen verlassen.

Am häufigsten liegen normale hCG-Werte für Männer und nicht schwangere Frauen im Bereich von 0 bis 5,0 mU / ml. Für Frauen nach einer Abtreibung oder Geburt sind erhöhte Werte charakteristisch, die innerhalb einer Woche die angegebene Rate erreichen.

Für schwangere Frauen gibt es genau berechnete Normen für jede Woche der fetalen Bildung:

  • 1. Woche - 20,0-150,0 mU / ml;
  • 2 - 25,0 - 305,0 mU / ml;
  • 3 - 1500,0-5000,0 mU / ml;
  • 4 - 10000,0-30000,0 mU / ml;
  • 5 - 20.000,0-100.000,0 mU / ml;
  • 6-11 Wochen - 20.000,0-226000,0 mU / ml;
  • 12 - 19000.0-130000.0 mU / ml;
  • 13 - 18000.0-111000.0 mU / ml;
  • 14 - 14000,0-80000,0 mU / ml;
  • 15-12000,0-685000,0 mU / ml;
  • 16 - 10000,0-585000,0 mU / ml;
  • 17-18 Wochen 8000.0-565000.0 mU / ml;
  • 19 - 7000,0-50000,0 mU / ml;
  • 20-28-1600,0-49500,0 mU / ml.

Gründe für Abweichungen von hCG von der Norm

Der HCG-Spiegel steigt während der Schwangerschaft an

Der Hauptgrund für das Wachstum von hCG bei Frauen im gebärfähigen Alter ist der Beginn der Schwangerschaft. Die meisten Methoden zur Selbstdiagnose einer Schwangerschaft basieren auf der Bestimmung von hCG - den sogenannten "Teststreifen" verschiedener Modifikationen.

Für Frauen, bei denen die Wahrscheinlichkeit einer Schwangerschaft ausgeschlossen ist, sowie für Männer ist ein erhöhtes hCG ein beeindruckendes Zeichen, da dieses Hormon eine große Anzahl von Tumoren freisetzt:

  • Rektal- und / oder Darmkrebs;
  • Tumoren aus Zellen der Fruchtwasserblase oder des Plazentasystems (zystische Drift);
  • Lungenkrebs;
  • Tumoren der Gebärmutter;
  • Bösartige Neubildungen in den Nieren;
  • Onkologische Erkrankungen der Hoden (Hoden).

Bei schwangeren Frauen wird ein reduziertes hCG beobachtet, wenn:

  • Gefrorene Schwangerschaft;
  • Fetaler Tod;
  • Die Gefahr einer spontanen Abtreibung;
  • Eileiterschwangerschaft;
  • Unzulänglichkeit der Plazenta;
  • Der Beginn der Ablösung der Plazenta;
  • Grobe Pathologien der Embryonalentwicklung.

Der Arzt kann das Testergebnis richtig interpretieren

Es sollte jedoch beachtet werden: Es besteht immer die Möglichkeit, dass das Gestationsalter aus dem einen oder anderen Grund falsch eingestellt wurde. In diesem Fall kann es während der gesamten Schwangerschaft zu einem leicht erhöhten oder erniedrigten hCG kommen (abhängig davon, ob eine Woche mehr oder weniger in den Berechnungen "zugeschrieben" wurde ). Aus diesem Grund werden Abweichungen von ca. 40-50% von der Norm in der Regel als bedrohlich angesehen..

Erhöhte hCG-Werte bei schwangeren Frauen werden beobachtet, wenn:

  • Mehrlingsschwangerschaft (und je mehr Kinder es gibt, desto mehrmals höher ist das hCG während der gesamten Schwangerschaft);
  • Längere Schwangerschaft (wenn die Wehen nicht rechtzeitig beginnen);
  • Schwere Toxikose und andere Komplikationen der Schwangerschaft;
  • Endokrinologische Erkrankungen bei der werdenden Mutter;
  • Genetische Erkrankungen des Fetus (Down-Syndrom, Patau und andere).

Indikationen zur Analyse

Unterleibsschmerzen sind eine der möglichen Indikationen für einen Test

Die häufigste Indikation für den Test ist die frühzeitige Diagnose einer Schwangerschaft. Frauen können dies selbst mit Hilfe von Urinteststreifen tun, die in der Apotheke erhältlich sind..

Bei Frauen im gebärfähigen Alter kann der hCG-Test auch angezeigt sein für:

  • Verzögerte Menstruationsblutung für mehr als 5-6 Tage;
  • Amenorrhoe (keine Menstruation);
  • Schwere Unregelmäßigkeit des Menstruationszyklus;
  • Zustand nach Einnahme von Notfall-Verhütungsmitteln (zur Bestätigung seiner Wirksamkeit);
  • Zustand nach Abtreibungsoperation;
  • Schmerzen im Beckenbereich;
  • Blutiger Ausfluss oder starke Blutungen aus der Vagina, nicht mit Menstruation verbunden.

Urologischen Patienten kann eine Studie zugewiesen werden

Bei Männern wird die Analyse am häufigsten mit folgenden Symptomen durchgeführt:

  • Unmotivierter Anstieg der Körpertemperatur;
  • Erektile Dysfunktion;
  • Veränderungen in der Art der Hoden (Hoden): Abnahme oder Zunahme, Auftreten von Flecken auf ihnen, schmerzhafte Schwellung, Verfärbung der Haut;
  • Änderung der Art der Körperbehaarung.

Bei schwangeren Frauen ist die Analyse angezeigt, um die Entwicklung des Fetus zu überwachen. Meistens wird die Analyse in Verbindung mit anderen Studien verschrieben. Es ist am wichtigsten, die hCG-Werte für Schwangere zu kontrollieren, bei denen die folgenden Risikofaktoren auftreten:

  • Alter über 35;
  • Geschichte von Fehlgeburten;
  • Unfähigkeit, lange schwanger zu werden;
  • Endokrine Erkrankungen (Typ 1 oder 2 Diabetes mellitus, Hypothyreose);
  • Schwere Toxikose im Frühstadium.

Vorbereitung für die Forschung

Sowohl Blut als auch Urin können untersucht werden

Um den Urin zu untersuchen, ist es notwendig, die Morgenportion in einem sauberen Behälter zu sammeln. Vor der Analyse ist es notwendig, auf übermäßigen Flüssigkeitsverbrauch zu verzichten. Sie können kein Diuretikum einnehmen.

Für eine Blutuntersuchung müssen Sie nach einer 4-5-stündigen Ernährungspause zur Analyse kommen. Der einfachste Weg ist, dies morgens auf nüchternen Magen zu tun. Eine Stornierung von Medikamenten ist nicht erforderlich, Sie müssen jedoch Ihren Arzt darüber informieren.

Um eine Schwangerschaft im Frühstadium zu diagnostizieren, sollte Blut frühestens 6-7 Tage nach Verzögerung des Menstruationszyklus gespendet werden. In früheren Stadien ist ein falsch negatives Ergebnis wahrscheinlich. Nach Erhalt des Ergebnisses wird empfohlen, die Analyse nach 2-3 Tagen zu wiederholen, um dies zu bestätigen.

Arten von hCG-Tests

Es gibt zwei Haupttypen der Analyse für hCG: Unter Verwendung eines Express-Tests, wenn Urin untersucht wird, und einer ELISA-Methode wird Blut untersucht. Im Verlauf des ELISA (immunologische Methode) ist es möglich, sowohl Gesamt-hCG als auch Beta-hCG zu bestimmen. Diese Art der Analyse beinhaltet die Suche nach einem bestimmten Teil der Hormonmoleküle - der Beta-Untereinheit, die sie von allen anderen Arten von Wirkstoffen unterscheidet.

Die Suche nach Beta-hCG wird als zuverlässigerer Weg zur Bestimmung onkologischer Erkrankungen und Tumorprozesse angesehen. Für die Diagnose einer Schwangerschaft reicht es aus, das gesamte hCG zu bestimmen.

Erklärung der Testergebnisse

Das Blut der Patienten wird einem ELISA-Test unterzogen

Bei der Analyse mit der ELISA-Methode wird das Ergebnis in der Form "Negativ" oder "Positiv in der Konzentration... mU / ml" angegeben. Ein negatives Ergebnis sollte als das Fehlen von hCG im Blut betrachtet werden - dies ist ein normales Ergebnis für Männer und nicht schwangere Frauen. Positive Ergebnisse müssen gemäß den in der Ergebnisform angegebenen Normen sowie in Abhängigkeit vom physiologischen Zustand der Person interpretiert werden:

  • Die Bedingungen nach Geburt, Abtreibung und Fehlgeburten sind durch einen Anstieg des hCG für bis zu 1 Woche gekennzeichnet.
  • Nach einer Notfallverhütung sollte hCG mit seiner Wirksamkeit normal bleiben. Ein Anstieg weist auf eine Schwangerschaft hin.
  • Nach Operationen zur Entfernung von Tumoren sollte sich das hCG meistens wieder normalisieren. Der Zustand des Patienten muss unter der Kontrolle eines Onkologen gehalten werden.
  • Ein Anstieg des hCG während der Schwangerschaft ist physiologisch, aber der behandelnde Arzt sollte diesen Indikator überwachen. Eine Selbstinterpretation ist nicht akzeptabel.
  • Im letzten Schwangerschaftstrimester nimmt das hCG allmählich ab, der Grad der Abnahme und seine Rate sollten ebenfalls nur von einem Arzt beurteilt werden.

Die Zuverlässigkeit der Analyse für hCG

Die Gültigkeit des Tests muss durch andere Methoden bestätigt werden.

Bei der Diagnose onkologischer Erkrankungen ist die Bestimmung von hCG eine Hilfsmethode, da anhand nur einer Analyse das Vorhandensein eines Tumors nicht festgestellt werden kann. Die Bestimmung erhöhter hCG-Werte ist jedoch ein zuverlässiger Marker zur Identifizierung von Personen mit möglicherweise pathologischer Erkrankung..

Keine Art der Bestimmung von hCG, einschließlich der Beta-Untereinheit, kann das Fehlen eines Tumors garantieren, selbst wenn das Ergebnis negativ ist. Für die Diagnose onkologischer Erkrankungen ist das gesamte Spektrum an Labor- und Instrumentenstudien erforderlich.

Bei der Diagnose einer Schwangerschaft im Frühstadium ist die Bestimmung von hCG einer der zuverlässigsten Indikatoren, während die Bestimmung von hCG im Blut nach der Labormethode als zuverlässiger angesehen wird. Die Eigendiagnose mit Urinteststreifen liefert nicht immer das richtige Ergebnis. Zur Diagnose einer Schwangerschaft wird empfohlen, die Analyse auf hCG mit einem Ultraschall zu kombinieren. Eine Untersuchung durch einen Gynäkologen ist unbedingt erforderlich..

HCG-Bluttestdecodierung

Um festzustellen, ob Ihre Schwangerschaft gut verläuft, können Sie den unten auf dieser Seite aufgeführten HCG-Rechner verwenden.

Durch Eingabe von zwei hCG-Werten und der Anzahl der Tage, die zwischen den Analysen vergangen sind, können Sie herausfinden, wie lange es dauert, bis sich Ihr Beta-hCG verdoppelt. Wenn der Wert der normalen Rate in Ihrem Gestationsalter entspricht, läuft alles gut. Wenn nicht, sollten Sie wachsam sein und zusätzliche Kontrollen des Zustands des Fötus durchführen.

HCG-Verdopplungsratenrechner

Zu Beginn der Schwangerschaft (die ersten 4 Wochen) verdoppelt sich der hCG-Wert ungefähr alle zwei Tage. Während dieser Zeit wächst Beta-hCG normalerweise auf 1200 mIU / ml. Nach 6-7 Wochen verlangsamt sich die Verdopplungsrate auf etwa 72-96 Stunden. Wenn Beta-hCG auf 6.000 mIU / ml wächst, wird sein Wachstum weiter verlangsamt. Das Maximum wird normalerweise in der zehnten Schwangerschaftswoche erreicht. Im Durchschnitt sind dies etwa 60.000 mMU / ml. In den nächsten 10 Schwangerschaftswochen nimmt das hCG um das Vierfache ab (bis zu 15.000 mIU / ml) und bleibt bis zur Entbindung auf diesem Wert. 4-6 Wochen nach der Lieferung liegt der Gehalt unter 5 mIU / ml.

Ursachen für erhöhten hCG bei nicht schwangeren Frauen und Männern

Kann ein Schwangerschaftstest bei einer nicht schwangeren Frau oder einem Mann zwei Streifen zeigen? Wenn ja, was könnte der Grund für den Anstieg des hCG im Körper sein? Kann irgendeine Krankheit es verursachen??

Ursachen für erhöhten hCG bei nicht schwangeren Frauen und Männern? Die Hypophyse ist für die Produktion von hCG im menschlichen Körper verantwortlich. Bei Männern kann das Vorhandensein von hCG ein Zeichen für ein Hypophysenadenom sein. Bei nicht schwangeren Frauen kann dies auch ein Zeichen für ein Hypophysenadenom sein, oder wenn eine Frau geboren hat, kann dies ein Zeichen für eine zystische Drift sein (wenn während der Geburt Plazentastücke oder fetale Blasen in den Blutkreislauf gelangen und sich im ganzen Körper ausbreiten können und wenn sie sich dort befinden Wenn sie zu spät kommen, wachsen und entwickeln sie sich und können zur Produktion von hCG beitragen und die Krebsklinik nachahmen. Ein Anstieg des hCG bei Frauen kann auch ein Symptom für eine Eierstockerkrankung sein..

Ich habe hCG gemacht, als ich dachte, ich wäre schwanger, es stellte sich heraus, dass ich erhöht war und die Schwangerschaft 2 Wochen dauerte (gewöhnliche Tests zeigten auch 2 Streifen), ich habe einen Ultraschall gemacht, aber dort wurde nichts gefunden, eine Woche später habe ich immer wieder HCG gemacht, die Schwangerschaft war 2 Wochen, obwohl Die Idee hätte vier sein sollen, dann stellte sich heraus, dass es nur ein hormonelles Versagen war und alles von selbst wegging)))

Wenn eine Blutuntersuchung auf hCG eine Schwangerschaft anzeigt

HCG (Human Chorionic Gonadotropin) ist ein Protein, das von Trophoblasten (der äußeren Schicht embryonaler Zellen) produziert wird. Die maximale Menge dieses Hormons im Blut wird in der 10. bis 14. Schwangerschaftswoche beobachtet. Dann nimmt es um 16-20 Wochen ab und bleibt bis zum Ende der Schwangerschaft. Die Bestimmung der Konzentration von hCG wird zur Diagnose bestimmter Pathologien der Schwangerschaft verwendet.

Vorbereitung auf den Test auf das hCG-Hormon und Durchführung

  • Aus einer Vene wird Blut zur Bestimmung der Konzentration von Choriongonadotropin entnommen.
  • Nach dem Essen müssen mindestens 4 Stunden vor der Analyse vergehen. Es ist besser, morgens Blut auf leeren Magen zu entnehmen.
  • Die Studie wird frühestens am dritten Tag der verzögerten Menstruation durchgeführt.
  • Der behandelnde Arzt muss unbedingt über die eingenommenen Medikamente informiert werden, da einige Medikamente das Testergebnis beeinflussen können.
  • Um die Dynamik des hCG-Spiegels zu verfolgen, muss eine Studie 2-3 Mal mit einem kurzen Intervall (2-3 Tage) durchgeführt werden. Es ist besser, gleichzeitig Blut zur Analyse zu entnehmen..

Serum-hCG-Raten bei nicht schwangeren Frauen und Männern

Die Konzentration von hCG ist ohne Schwangerschaft normal - bis zu 5 Honig / ml. Ein Anstieg des Hormonspiegels bei Männern und nicht schwangeren Frauen kann auf ein Neoplasma hinweisen. Auch bei Diabetes mellitus ist ein Anstieg des hCG-Spiegels festzustellen..

Abweichung des Indikators von der Norm während der Schwangerschaft

Eine Erhöhung der Konzentration von hCG wird festgestellt, wenn:

  • Pathologie des fetalen Nervenkanals;
  • Down-Syndrom im Embryo;
  • Multiple Schwangerschaft;
  • trophoblastischer Tumor.

Eine Abnahme der hCG-Konzentration unter den Normalwert zeigt an:

  • Eileiterschwangerschaft;
  • die Gefahr einer Fehlgeburt;
  • unentwickelte Schwangerschaft;
  • Schädigung der Plazenta;
  • Edwards-Syndrom.

Wie hCG zusammenhängt und wie hoch das Risiko ist, ein Baby mit Down-Syndrom zu bekommen?

Um das Risiko dieser Pathologie zu bestimmen, wird ein pränatales Diagnosesystem durchgeführt, das die Bestimmung der hCG-Konzentration und die Identifizierung spezifischer Anzeichen während des Ultraschalls umfasst.

Wenn die Konzentration des Hormons im Blut erhöht wird, besteht ein hohes Risiko für ein Down-Syndrom im Embryo.

Einige Tage nach Beendigung der Schwangerschaft befindet sich eine hohe Hormonkonzentration im Serum, dann tritt eine allmähliche Abnahme des hCG-Spiegels auf. Meistens kehrt es 4-6 Wochen nach einer spontanen oder medizinischen Abtreibung zu normalen Werten zurück..

Bei einer Eileiterschwangerschaft wird signifikant weniger hCG produziert als bei einer Implantation von Uterusembryonen. Wenn der hCG-Spiegel langsam ansteigt, wird ein Ultraschall durchgeführt, um ein befruchtetes Ei in der Gebärmutter oder außerhalb davon zu erkennen.

Wenn bei einem positiven Test und ohne Menstruation keine Anzeichen einer Schwangerschaft vorliegen oder diese schnell ähneln, kann von einer sich nicht entwickelnden (gefrorenen) Schwangerschaft ausgegangen werden. Gleichzeitig hört das Niveau von hCG in der Dynamik auf zu wachsen und nimmt dann stark ab.

Könnten die Ergebnisse falsch sein?

Bei der Analyse von Blut auf hCG kann ein fehlerhaftes Ergebnis gegen die Regeln für Blutentnahme, Lagerung von Serum und Forschungsmethoden verstoßen.

Bei der späten Embryonenimplantation wird ein negatives Ergebnis festgestellt. In Zweifelsfällen werden eine zweite Studie, Ultraschalldiagnostik und andere Studien durchgeführt.

Wie wirkt sich der Gebrauch von Medikamenten auf den hCG-Spiegel im Blut aus??

Die Konzentration von menschlichem Choriongonadotropin im Blut kann nur durch Arzneimittel beeinflusst werden, die dieses Hormon enthalten. Sie werden am häufigsten verschrieben, um die Follikelruptur zu stimulieren. Wenn Sie diese Medikamente eingenommen haben, informieren Sie Ihren Arzt..

Keine anderen hormonellen Wirkstoffe, einschließlich oraler Kontrazeptiva, können das Ergebnis eines Serumtests auf hCG verfälschen.

Preise und Konditionen, wie lange auf das Ergebnis der Studie zu hCG gewartet werden soll?

Die Dauer einer Laborblutuntersuchung auf das Hormon beträgt ca. 2-3 Stunden. Sie können das Testergebnis am selben Tag erhalten, wenn die Blutprobe am Morgen oder am nächsten Tag entnommen wurde..

In einigen Fällen, zum Beispiel wenn das Laborpersonal beschäftigt ist oder Reagenzien einsparen soll, wird die Studie alle paar Tage durchgeführt, wenn sich eine ausreichende Anzahl von Proben angesammelt hat.

Die Kosten für eine Blutuntersuchung für hCG in Moskau betragen durchschnittlich 750 Rubel.

Ursachen für erhöhte hCG-Spiegel

Bei Tumoren, die von den Gonaden stammen, wird ein erhöhter hCG-Spiegel im Blut von Männern und nicht schwangeren Frauen beobachtet:

  • Seminome und testikuläre Teratome;
  • Dysgerminome;
  • Teratome;
  • Tumoren des Dottersacks und des embryonalen Eierstockkrebses;
  • Die Ursache für ein erhöhtes hCG können auch Trophoblastentumoren sein - Chorionepitheliome, trophoblastische Teratome und Choriokarzinome.

Die diagnostische Sensitivität des Tumormarkers bei malignen Germinomen der Eierstöcke und der Plazenta beträgt 100%, bei Chorionepitheliom 97%, bei Nicht-Seminom-Germinomen des Hodens 48-86%, bei Seminomen 7-14%.

Histologisch können maligne Germinome eine Kombination (in unterschiedlichen Anteilen) von Geweben sein, die sowohl AFP als auch hCG synthetisieren können. Außerdem kann sich der histologische Tumortyp während der Therapie ändern. Daher sollte für die Diagnose und Überwachung dieser Tumoren die Möglichkeit ihres Gelenknachweises diskutiert werden. Die diagnostische Sensitivität des AFP-Tests für Nicht-Seminom-Hodentumoren liegt zwischen 50 und 80%. Seminome, Dysgerminome und differenzierte Teratome sind immer AFP-negativ, Dottersacktumoren sind immer AFP-positiv, während epitheliale oder kombinierte Tumoren je nach Masse der endodermalen Strukturen mehr oder weniger ausgeprägt AFP-positiv oder AFP-negativ sein können... Chorionkarzinom in seiner reinen Form ist immer hCG-positiv und AFP-negativ, endodermale Sinustumoren sind immer AFP-positiv und hCG-negativ, reines Seminom ist immer AFP-negativ und in 14% der Fälle hCG-positiv.

Die Bestimmung der AFP- und hCG-Spiegel im Serum ist insbesondere zur Bewertung der Wirksamkeit der Behandlung mit dem Begriff angezeigt. Die Profile der Dynamik der Blutspiegel dieser beiden Marker stimmen jedoch möglicherweise nicht überein. Die AFP-Konzentration fällt innerhalb von 5 Tagen auf normale Werte. Nach einer radikalen Operation spiegelt dieser Rückgang eine Abnahme der gesamten Tumormasse wider. Im Gegensatz dazu spiegelt die AFP-Konzentration nach einer Chemotherapie oder Strahlentherapie nur eine Abnahme der Anzahl der AFP-produzierenden Zellen wider. Aufgrund der gemischten Zellzusammensetzung ist der Begriff hCG-Definition auch erforderlich, um die Wirksamkeit der Therapie zu bewerten. Eine zunehmende Konzentration von AFP und / oder hCG zeigt (oft mehrere Monate früher als viele andere diagnostische Tests) das Fortschreiten des Tumors und daher die Notwendigkeit, den therapeutischen Ansatz zu ändern. Die kombinierte Bestimmung von AFP und hCG ermöglicht es, 86% der diagnostischen Sensitivität bei der Bestimmung des Wiederauftretens von nicht-feminomalen Hodentumoren zu erreichen. Anfänglich hohe AFP- und / oder hCG-Werte weisen auf eine schlechte Prognose hin.

Die Entschlüsselung der hCG-Analyse während der Schwangerschaft ist bereits am 8.-9. Tag nach der Befruchtung des Eies möglich. Während des ersten Schwangerschaftstrimesters steigen die Normen für humanes Choriongonadotropin schnell an und verdoppeln sich alle 2-3 Tage. Die Konzentration von hCG erreicht ihr Maximum in der 8. bis 10. Schwangerschaftswoche, danach nimmt sie leicht ab und bleibt während der zweiten Hälfte der Schwangerschaft konstant. Bei einer Eileiterschwangerschaft, einer drohenden oder abgebrochenen Fehlgeburt ist der hCG-Spiegel in Serum und Urin zum richtigen Zeitpunkt signifikant niedriger als bei einer normalen Schwangerschaft. Eine höhere Konzentration an Beta-hCG tritt bei Mehrlingsschwangerschaften auf.

Artikel 1.597 mal gelesen (a).

Geringe Konzentration

Wenn die Untersuchung während der Schwangerschaft einen niedrigen hCG-Wert ergibt, kann dies auf schwerwiegende Probleme bei der Geburt eines Kindes hinweisen. Eine davon kann das Einfrieren der Schwangerschaft sein, was zum Tod des Fötus führt, weshalb hCG in den frühen Stadien so wichtig ist..

Eine Eileiterschwangerschaft ist manchmal eine Folge eines niedrigen hCG-Spiegels. Oft wird das geringe Wachstum von hCG zu einem Signal dafür, dass sich eine bedrohliche Situation mit einer Verzögerung des intrauterinen Wachstums entwickelt. Wenn die Gefahr einer spontanen Fehlgeburt besteht, kann eine Konzentration von hCG unter den durchschnittlichen Normalwerten liegen. Eine der Antworten auf die Frage, warum das Hormon schlecht produziert wird, kann auch die Manifestation einer Plazenta-Insuffizienz in chronischer Form sein.

In jeder Situation kann der Arzt nach einer Analyse mit niedrigem hCG nicht sofort diagnostizieren. Dies liegt an der Tatsache, dass der Zeitpunkt der Empfängnis nicht immer genau festgelegt ist. Daher kann ein Vergleich des Normalwerts über Wochen und der Untersuchung des Hormonspiegels ein unzuverlässiges Bild ergeben. Aus diesem Grund wird schwangeren Frauen mit einem niedrigen Choriongonadotropinspiegel eine zusätzliche gründliche Untersuchung mit Ultraschall gezeigt.

Um die Frage zu beantworten, ob sich bei einer geringen Konzentration des analysierten Choriongonadotropins eine Schwangerschaft normal entwickeln kann und jemand in einer solchen Situation ein Kind geboren hat, muss berücksichtigt werden, dass eine unzureichende Chorionaktivität in seiner Produktion den Hormonspiegel senken kann. Damit sich der Fötus normal weiter entwickeln kann, verschreibt der Arzt einen Injektionsverlauf mit der Verabreichung des Arzneimittels Gonadotropin Chorionic für Injektionen, wodurch die Lagerung des Fötus unterstützt werden kann.

Um zu verstehen, wer in der Lage ist, mit dem Problem umzugehen, muss berücksichtigt werden, dass unter den Kontraindikationen für dieses Medikament Hypophysentumoren, das Fehlen von Gonaden oder das Vorhandensein hormonaktiver Tumoren in ihnen, Thrombophlebitis, sind. Nach Injektionen können Nebenwirkungen wie Allergien und Kopfschmerzen auftreten..

Die Norm im Serum nach Schwangerschaftswochen

Um zu verstehen, ob hCG klein ist oder übermäßig stark ansteigt, hilft die Kenntnis seiner normalen Werte. Bei Männern sowie nicht schwangeren Frauen im gebärfähigen Alter ist dieser Indikator, wenn er im Urin bestimmt wird

Wenn eine Person schwanger ist, zeigt die Norm für Choriongonadotropin, die vom Labor im Blutserum (ab Beginn der Empfängnis gezählt) bestimmt wird, die folgenden Werte (mU / ml) pro Woche, die für die Entschlüsselung von Analysen wichtig sind.

  • 1-2 Wochen (unmittelbar nach der Empfängnis): 25 - 156.
  • 2-3 (ein leichter Anstieg folgt): 101 - 4870.
  • 3-4 (der Trend zu einem allmählichen Anstieg des hCG setzt sich fort): 1110-31500.
  • 4-5 (das Tempo beschleunigt sich): 2560-82300.
  • 5-6 (Konzentration fast verdoppelt): 23100-151000.
  • 6-7 (explodiert weiter): 27300-233000.
  • 7-11 (es gibt eine gewisse Stabilisierung): 20900 - 291000.
  • 11-16 (allmähliche Abnahme der Konzentration beginnt): 6140-103000.
  • 16-21: 4720-80100.
  • 21-39: 2700-78100.

Die obigen Werte von hCG sind keine streng festgelegten Werte und können von Frau zu Frau variieren. Aus diesem Grund wird eine Reihe von Tests zu verschiedenen Zeitpunkten dazu beitragen, die Entwicklung des Fötuslagers genauer zu bestimmen und die Dynamik von Änderungen des Hormonspiegels im Blut zu bestimmen. In jedem Fall sollte der Indikator unter dem Normalwert alarmiert werden, was zu schwerwiegenden negativen Prozessen bei der Entwicklung der Schwangerschaft führen kann.

Tabelle 2 - Die Norm von hCG (Honig / ml) nach dem Eisprung (nach Tag)

Tag78neunzehnelf
HCG2-103-185-218-2611-45
Tag1213vierzehnfünfzehnSechszehn
HCG17-6522-10529-17039-27068-400
Tag1718neunzehn2021
HCG120-580220-840370-1300520-2000750-3100
Tag2223242526
HCG1050-49001400-62001830-78002400 - 98004200-15600
Tag272829dreißig31
HCG5400-195007100-273008800-3300010500-4000011500-60000
Tag3233343536
HCG12800-6300014000-6800015500-7000017000-7400019000 - 78000
Tag3738394041
HCG20500-8300022000-8700023000-9300025000-10800026500-117000
Tag42
HCG28000-128000

Erhöhte hCG-Spiegel

Männer und nicht schwangere Frauen:

  1. Chorionkarzinom, Wiederauftreten des Chorionkarzinoms;
  2. zystische Drift, Wiederauftreten der zystischen Drift;
  3. Seminom;
  4. testikuläres Teratom;
  5. Neoplasien des Magen-Darm-Trakts (einschließlich Darmkrebs);
  6. Neoplasien der Lunge, der Nieren, der Gebärmutter usw.;
  7. Die Studie wurde innerhalb von 4 - 5 Tagen nach der Abtreibung durchgeführt.
  8. Einnahme von hCG-Medikamenten.
  1. Mehrlingsschwangerschaft (das Niveau des Indikators steigt proportional zur Anzahl der Feten);
  2. verlängerte Schwangerschaft;
  3. Diskrepanz zwischen dem realen und dem etablierten Gestationsalter;
  4. frühe Toxizität schwangerer Frauen, Gestose;
  5. Diabetes mellitus bei der Mutter;
  6. Chromosomenanomalien des Fetus (am häufigsten mit Down-Syndrom, multiplen fetalen Missbildungen usw.);
  7. synthetische Gestagene nehmen.

Schwangere Frau. Alarmierende Veränderungen des Niveaus: Inkonsistenz mit dem Gestationsalter, ein extrem langsamer Anstieg oder das Fehlen eines Konzentrationsanstiegs, ein fortschreitender Abfall des Niveaus, darüber hinaus um mehr als 50% der Norm:

  1. Eileiterschwangerschaft;
  2. unentwickelte Schwangerschaft;
  3. die Gefahr einer Unterbrechung (der Hormonspiegel nimmt schrittweise um mehr als 50% der Norm ab);
  4. chronische Plazentainsuffizienz;
  5. echte verlängerte Schwangerschaft;
  6. vorgeburtlicher fetaler Tod (in II - III Trimestern).

Falsch negative Ergebnisse (Nichtnachweis von hCG während der Schwangerschaft):

  1. der Test wurde zu früh durchgeführt;
  2. Eileiterschwangerschaft.

Beachtung! Der Test ist nicht speziell für die Verwendung als Tumormarker validiert. Von Tumoren sezernierte HCG-Moleküle können sowohl eine normale als auch eine veränderte Struktur aufweisen, die vom Testsystem nicht immer erkannt wird.

Die Testergebnisse sollten mit Vorsicht interpretiert werden. Im Vergleich zu klinischen Daten und Ergebnissen anderer Untersuchungsarten können sie nicht als absoluter Beweis für das Vorhandensein oder Fehlen der Krankheit angesehen werden. Der hCG-Spiegel während einer Eileiterschwangerschaft liegt deutlich unter den angegebenen Standards, sodass Sie rechtzeitig auf die Situation reagieren können

Der hCG-Spiegel während einer Eileiterschwangerschaft liegt deutlich unter den angegebenen Standards, sodass Sie rechtzeitig auf die Situation reagieren können.

Die Analyse des Spiegels an freiem b-hCG wird beim Screening der intrauterinen Entwicklung und des Vorhandenseins fetaler Pathologien im ersten Schwangerschaftstrimester verwendet. Dieser Test wird im Zeitraum von 11 bis 14 Wochen der Embryonalentwicklung durchgeführt. Ziel ist es, mögliche pathologische Veränderungen in der Entwicklung in Form von Trisomie 18 oder 13 Chromosomenpaaren zu identifizieren. So können Sie die Neigung des Kindes zu Krankheiten wie Morbus Down, Patau- und Edwards-Syndrom herausfinden..

Dieser Test wird nicht als Bestimmung der Veranlagung des Fetus zu den oben genannten Beschwerden durchgeführt, aber um diese auszuschließen, sind daher keine besonderen Angaben für die Durchführung der Analyse erforderlich. Es ist so geplant wie eine Ultraschalluntersuchung nach 12 Wochen.

Ein Anstieg der hCG-Spiegel während der Schwangerschaft kann auftreten, wenn:

  • Mehrlingsschwangerschaften;
  • Toxikose, Gestose;
  • mütterlicher Diabetes mellitus;
  • fetale Pathologien, Down-Syndrom, multiple Missbildungen;
  • falsch festgelegte Schwangerschaftsperiode;
  • synthetische Gestagene nehmen usw...

Erhöhte Werte können auch während der Woche beobachtet werden, wenn die Analyse nach dem Verfahren zum Abbruch der Schwangerschaft durchgeführt wird. Ein hoher Hormonspiegel nach einer Mini-Abtreibung weist auf eine fortschreitende Schwangerschaft hin..

Ein niedriger hCG-Spiegel während der Schwangerschaft kann auf eine falsche Einstellung des Gestationsalters hinweisen oder ein Zeichen für schwerwiegende Störungen sein, wie z.

  • Eileiterschwangerschaft;
  • unentwickelte Schwangerschaft;
  • Verzögerung der fetalen Entwicklung;
  • die Gefahr einer spontanen Abtreibung;
  • chronische Plazentainsuffizienz;
  • fetaler Tod (im II-III-Trimenon der Schwangerschaft).

Regeln für die Vorbereitung einer Blutuntersuchung auf hCG während der Schwangerschaft

  1. Die Blutspende sollte morgens (von 8 bis 10 Uhr nachmittags) erfolgen. Vor dem Test ist es besser, keine fetthaltigen Lebensmittel zu essen und morgens nicht zu frühstücken.
  2. Am Tag vor der Blutentnahme ist der Konsum von Alkohol, Drogen und Bewegung strengstens untersagt.
  3. Rauchen Sie einige Stunden vor dem Test nicht und trinken Sie nichts anderes als normales Wasser. Beseitigen Sie Stress und emotionale Instabilität. Besser vor dem Test ausruhen und beruhigen.
  4. Es wird nicht empfohlen, nach körperlichen Eingriffen, Untersuchungen, Massagen, Ultraschall und Röntgenaufnahmen Blut zu spenden.
  5. Wenn der Test wiederholt werden muss, um die Indikatoren zu kontrollieren, wird empfohlen, die Bedingungen für die Blutspende (Tageszeit, Mahlzeiten) nicht zu ändern..

HCG bei schwangeren Frauen

Die Rolle von hCG-Tests bei schwangeren und nicht schwangeren Frauen

HCG bei schwangeren Frauen wird in mehreren Fällen im ersten Trimester getestet, aber alle sind mit der Identifizierung einer möglichen Pathologie der Embryonalentwicklung verbunden. Ein reduzierter oder im Gegenteil erhöhter Spiegel dieses Hormons ist für Gynäkologen sehr bezeichnend für die Diagnose verschiedener Abweichungen und deren Vorbeugung. Wie hoch ist der normale hCG-Spiegel bei schwangeren Frauen und was zeigt seine Zunahme oder Abnahme an??

Zum ersten Mal wird Choriongonadotropin 2-3 Tage nach der Implantation eines befruchteten Eies in die Wand des Uterus oder eines anderen Organs (im Fall eines Eileiters) mithilfe von Laborblut- und Urintests (oder mithilfe eines Schwangerschaftstests) nachgewiesen. Ab diesem Zeitpunkt können Sie eine hCG-Analyse bei schwangeren Frauen durchführen. Alle 36-48 Stunden verdoppeln sich die hCG-Werte, und dies dauert bis etwa 8-12 Wochen, dann verlangsamt sich das Wachstum stark. Diese Analyse wird als die genaueste angesehen, um eine interessante Position zum frühestmöglichen Zeitpunkt zu diagnostizieren, noch bevor eine Verzögerung der Menstruation einsetzt, wenn ein Ultraschall der Gebärmutter und eine gynäkologische Untersuchung kein vollständiges Bild ergeben. Wachstumstrends werden in Ausnahmefällen gemessen, wenn der Arzt eine gefrorene oder ektopische Schwangerschaft vermutet. z.B. Sie können die Normen von hCG zu verschiedenen Zeiten in einer speziellen Platte anzeigen.

Männer und nicht schwangere Frauen 0 - 5

Bei schwangeren Frauen:

Unter dem Normalwert

  • Eileiterschwangerschaft (in diesem Fall kann das Wachstum zunächst normal sein, verlangsamt sich jedoch um 4 bis 6 Wochen, was entweder auf den Tod des Fötus hinweist oder darauf, dass im Fall des Eileiters eine spontane Unterbrechung oder ein Bruch des Organs auftritt, in dem sich der Embryo bald entwickelt) ;; - -
  • gefrorene Schwangerschaft (es gibt ein Aufhören des Wachstums oder sogar einen Sturz, außerdem bemerkt der Arzt das Fehlen eines Wachstums der Gebärmutter, das Verschwinden anderer Anzeichen einer Schwangerschaft - Toxikose, Spannung der Brustdrüsen usw.);
  • im 2. und 3. Trimester - möglicher fetaler Tod oder intrauterine Wachstumsverzögerung;
  • längere Schwangerschaft (zusätzliche Anzeichen: Störungen des fetalen Herzschlags, rasche Alterung der Plazenta, Abnahme des Fruchtwasservolumens, Abnahme der Anzahl fetaler Bewegungen usw.).

Über Normal

  • Mehrlingsschwangerschaft (eine Zunahme entsprechend der Anzahl der geborenen Feten);
  • schwere frühe oder späte Toxikose (Gestose);
  • Diabetes mellitus (normalerweise in Verbindung mit Toxikose);
  • Down-Syndrom und andere schwerwiegende chromosomale Pathologien (dann wird bei schwangeren Frauen ein hoher hCG-Wert diagnostiziert, der das 2-fache oder mehr der Norm überschreitet, und während des Routine-Screenings überprüft).

Aber nicht immer ist alles so traurig und nicht immer sind Abweichungen von der Norm in die eine oder andere Richtung ein Zeichen der Pathologie. Möglicherweise wurde die Schwangerschaftsperiode anfangs falsch eingestellt, daher die Diskrepanzen. Das Gestationsalter kann übrigens nur in der ersten Hälfte des ersten Trimesters mit Ultraschall mit Vaginalsensor oder Untersuchung durch einen erfahrenen Gynäkologen genau eingestellt werden. Langfristig kann es zu Fehlern kommen.

Wenn es keine Schwangerschaft gibt

Diese Situation kann für Frauen und auch für Männer viel gefährlicher sein. Nur in 2 Fällen ist der hCG-Normalwert bei nicht schwangeren Frauen erhöht. Wenn einige Tage vor der Analyse eine Abtreibung durchgeführt wurde. Oder wenn eine Person ein Medikament einnimmt, das diese Komponente enthält. Diese können beispielsweise zur Behandlung von Unfruchtbarkeit verschrieben werden (das Medikament "Pregnyl").

Andere mögliche Optionen sind mit der Onkologie verbunden sowie mit einem hohen Risiko für maligne Neoplasien oder einer Degeneration von gutartigen Neoplasien. Erhöhtes hCG bei schwangeren Frauen ist die Norm, und bei denen, die sich nicht darauf vorbereiten, Mutter zu werden, oder sogar bei Männern, ist es ein sehr alarmierendes Symptom. Dies kann bei Chorionkarzinomen und Zystendrift, bösartigen Neubildungen weiblicher und männlicher innerer und äußerer Genitalorgane sowie bei Organen beobachtet werden, die keine Beziehung zum Fortpflanzungssystem haben - Nieren, Magen-Darm-Trakt usw..

Die chemische Struktur von hCG und seine Rolle im Körper

Glykoprotein ist ein Dimer mit einem Molekulargewicht von etwa 46 kDa, das im Plazentasyncyotrophoblasten synthetisiert wird. HCG besteht aus zwei Untereinheiten: Alpha und Beta. Die Alpha-Untereinheit ist identisch mit den Alpha-Untereinheiten der Hypophysenhormone TSH, FSH und LH. Die zur immunometrischen Bestimmung des Hormons verwendete Beta-Untereinheit (β-hCG) ist einzigartig.

Der Beta-hCG-Blutspiegel bereits 6-8 Tage nach der Empfängnis ermöglicht die Diagnose einer Schwangerschaft (die Beta-hCG-Konzentration im Urin erreicht den diagnostischen Wert 1 bis 2 Tage später als im Blutserum)..

Im ersten Schwangerschaftstrimester liefert hCG die Synthese von Progesteron und Östrogen, die zur Aufrechterhaltung der Schwangerschaft durch das Corpus luteum des Eierstocks erforderlich ist. HCG wirkt auf das Corpus luteum wie ein luteinisierendes Hormon, dh es unterstützt seine Existenz. Dies geschieht so lange, bis der Fötus-Plazenta-Komplex die Fähigkeit erlangt, unabhängig den notwendigen hormonellen Hintergrund zu bilden. Bei einem männlichen Fötus stimuliert hCG Leydig-Zellen, die Testosteron synthetisieren, das für die Bildung männlicher Geschlechtsorgane notwendig ist.

Die HCG-Synthese wird von Trophoblastenzellen nach der Embryonenimplantation durchgeführt und setzt sich während der gesamten Schwangerschaft fort. Während einer normalen Schwangerschaft zwischen der 2. und 5. Schwangerschaftswoche verdoppelt sich der β-hCG-Gehalt alle 1,5 Tage. Die Spitzenkonzentration von hCG tritt in der 10. bis 11. Schwangerschaftswoche auf, dann beginnt ihre Konzentration langsam abzunehmen. Bei Mehrlingsschwangerschaften steigt der hCG-Gehalt proportional zur Anzahl der Feten.

Niedrige Konzentrationen von hCG können auf eine Eileiterschwangerschaft oder eine drohende Abtreibung hinweisen. Die Bestimmung des hCG-Gehalts in Kombination mit anderen Tests (Alpha-Fetoprotein und freies Östriol in der 15. bis 20. Schwangerschaftswoche, der sogenannte "Dreifachtest") wird in der pränatalen Diagnostik verwendet, um das Risiko von Entwicklungsstörungen des Fötus zu ermitteln.

Zusätzlich zur Schwangerschaft wird hCG in der Labordiagnostik als Tumormarker für Tumoren des Trophoblastengewebes und der Keimzellen der Eierstöcke und Hoden verwendet, wobei Choriongonadotropin sekretiert wird..

HCG-Test während der Schwangerschaft Wert

Erstens kann eine Analyse des hCG-Spiegels im Blut bestätigen, dass Sie bereits 5-6 Tage nach der Empfängnis Mutter werden. Dies ist viel früher und vor allem viel zuverlässiger als die Verwendung herkömmlicher Express-Tests.

Zweitens ist ein Test erforderlich, um das genaue Gestationsalter zu bestimmen. Sehr oft kann die werdende Mutter das genaue Datum der Empfängnis nicht angeben oder sie nennt es, aber es ist falsch. Gleichzeitig entsprechen bestimmte Wachstums- und Entwicklungsindikatoren jeder Periode, Abweichungen von der Norm können auf das Auftreten von Komplikationen hinweisen..

Drittens kann der hCG-Spiegel im Blut ziemlich genau „sagen“, ob sich Ihr Baby richtig entwickelt.

Ein außerplanmäßiger Anstieg des hCG-Spiegels tritt normalerweise bei Mehrlingsschwangerschaften, Gestose, Aufnahme synthetischer Gestagene, Diabetes mellitus bei der werdenden Mutter auf und kann auch über einige Erbkrankheiten des Babys (z. B. Down-Syndrom) und multiple Missbildungen sprechen. Ein ungewöhnlich niedriger hCG-Spiegel kann ein Zeichen für eine ektopische und sich nicht entwickelnde Schwangerschaft, eine Verzögerung der fetalen Entwicklung, die Gefahr einer spontanen Abtreibung und eine chronische Plazenta-Insuffizienz sein.

Beeilen Sie sich jedoch nicht, um den Alarm auszulösen: Höhere oder niedrigere Werte können auch darauf hinweisen, dass das Gestationsalter ursprünglich falsch eingestellt wurde. Ihr Arzt wird Ihnen helfen, die Testergebnisse richtig zu interpretieren..

Allgemeine Informationen über humanes Choriongonadotropin

Das hCG-Hormon wird vom Chorion (der äußeren Hülle des Embryos) produziert, nachdem der Embryo das Stadium der Anhaftung an die Uteruswand erfolgreich durchlaufen hat. Das Hormon enthält Alpha-Partikel, die für den Diagnoseprozess wichtiger sind. Beta hCG hat eine spezielle Struktur und hilft, den Schwangerschaftszustand zu verfolgen.

Frauen, die wissen möchten, ob eine Schwangerschaft vorliegt oder nicht, sind an der logischen Frage interessiert, an welchem ​​Tag sie hCG einnehmen sollen, da dies der zuverlässigste Weg ist, um eine erfolgreiche Empfängnis in den frühesten Stadien zu bestimmen. Das Hormon beginnt 5-6 Tage nach der Befruchtung zu produzieren. Ein hCG-Test hilft also festzustellen, dass eine Frau 7-10 Tage nach der Empfängnis ein Kind erwartet. Eine solche Effizienz wird durch eine Blutuntersuchung bereitgestellt.

Dieses Hormon kommt auch im Urin vor. Hier beginnt er 14-16 Tage nach der Befruchtung zu erscheinen. Die hCG-Konzentration im Urin ist zweimal niedriger als im Blut. Dementsprechend ist selbst die Laborurinanalyse von höchster Qualität nicht so effektiv..

Selbstgemachte Teststreifen, die zur Selbstbestätigung der Empfängnis zu Hause entwickelt wurden, sind noch weniger zuverlässig. Sie sollten 14-16 Tage nach der beabsichtigten Befruchtung angewendet werden. In den früheren Stadien sind sie unwirksam. Es gibt jedoch eine Kategorie von Überempfindlichkeitstests. Sie können 1-2 Tage nach Verzögerung des erwarteten Zeitraums verwendet werden..

Was zeigt eine Blutuntersuchung auf hCG: Norm und Gründe für Abweichungen von den Referenzwerten

Laboranalysen sind seit langem ein wesentlicher Bestandteil der Diagnose aller bekannten Krankheiten. Sie gewinnen in einem so aufregenden und angenehmen Moment im Leben einer Frau wie der Erwartung eines Kindes besondere Bedeutung. Bei vorbeugenden (Screening-) Untersuchungen im ersten und zweiten Trimester wird jede schwangere Frau auf hCG getestet. Lassen Sie uns diskutieren, warum der Arzt es verschreibt und in welchen Fällen es sinnvoll ist, einen solchen Test selbst durchzuführen..

HCG: Was steckt hinter dem mysteriösen Akronym?

HCG ist ein Choriongonadotropin, ein Hormon, das im Körper jeder schwangeren Frau sowie in einigen Pathologien produziert wird. In Bezug auf die chemische Zusammensetzung kommt diese Substanz den Fortpflanzungshormonen (sie werden als "gonadotrop" bezeichnet) sehr nahe, die bei Menschen unabhängig vom Geschlecht im Teil des Gehirns - der Hypophyse - produziert werden. Ihr Zweck im normalen Körperzustand ist es, die Sekretion von Sexualhormonen zu stimulieren. HCG wird benötigt, um den Körper einer Frau vom Zeitpunkt der Befruchtung bis zum Beginn der vollwertigen Plazentaarbeit an einen atypischen Prozess - die Schwangerschaft - anzupassen.

Aus chemischer Sicht besteht hCG aus zwei "Hälften" - den Alpha- und Beta-Untereinheiten. Eine von ihnen (Alpha) stimmt in ihrer Struktur vollständig mit den gleichen Untereinheiten in anderen gonadotropen Hormonen überein, und die zweite (Beta) ist in ihrer Zusammensetzung einzigartig, was es ermöglicht, die Konzentration von hCG im Blut genau zu bestimmen.

Alle während der Schwangerschaft durchgeführten hCG-Tests werden in zwei Typen unterteilt - qualitativ und quantitativ. Die ersten geben eine eindeutige Antwort darauf, ob ein Anstieg der Konzentration dieses Hormons im Blut festgestellt wurde oder nicht, was indirekt auf das Vorhandensein oder Nichtvorhandensein einer Schwangerschaft hinweist (dies ist die Grundlage für einen Express-Urintest, auf den wahrscheinlich jede erwachsene Frau gestoßen ist). Das zweite sind quantitative Tests, die die genaue Konzentration von hCG im Blut bestimmen, damit der Arzt Änderungen der Hormonspiegel in der Dynamik überwachen und einige Anomalien in der Entwicklung des Fötus vermuten kann.

Neben reproduktiven Problemen gibt es noch einen weiteren Grund, warum hCG im Blut von Frauen und Männern auftritt - wir sprechen von hormonproduzierenden Tumoren, onkologischen Erkrankungen, die den hormonellen Hintergrund des Körpers verändern. Daher wird manchmal eine solche Analyse vorgeschrieben, um ein pathologisches Neoplasma zu diagnostizieren..

HCG-Analyse: von allgemein bis... kostenlos

Schwangerschaftstests, die in jeder Apotheke gekauft werden können, sind zweifellos eine bequeme Erfindung, aber vergessen Sie nicht, dass sie nicht sehr genau sind und nur wenige Tage nach einer Verzögerung der Menstruation das richtige Ergebnis zeigen können. Darüber hinaus sind sie nicht für die Screening-Diagnostik möglicher fetaler Entwicklungsstörungen geeignet, die im ersten und zweiten Trimenon der Schwangerschaft erforderlich ist, und nicht für die Diagnostik in der Onkologie. Daher ist eine Blutuntersuchung auf hCG ein äußerst informativer und gefragter medizinischer Dienst..

Gesamt hCG

Diese Analyse ist die zuverlässigste Labormethode, um das Vorhandensein einer Schwangerschaft zu bestätigen oder zu widerlegen und um sicherzustellen, dass sie fortschreitet. Selbst in sehr frühen Stadien, wenn Testsysteme für den Heimgebrauch einen Streifen aufweisen (in der Regel reagieren sie nicht auf einen hCG-Gehalt von weniger als 20 mU / ml), zeigt eine Blutuntersuchung einen Anstieg der Hormonkonzentration, was auf eine erfolgreiche Befruchtung hinweist.

Die Verwendung der hCG-Analyse zur Bestätigung der Schwangerschaft ist jedoch nicht die einzige und nicht die Hauptanwendung dieser Studie. Tatsache ist, dass mit der Entwicklung des Embryos der hCG-Spiegel im Blut der Mutter ansteigen sollte - bis zu 12-13 Wochen ab dem Datum der letzten Menstruation. Wenn das Wachstum von Analyse zu Analyse nicht festgestellt wird oder die Hormonindikatoren nicht den allgemein anerkannten Normen entsprechen, kann dies auf eine hohe Wahrscheinlichkeit einer Fehlgeburt, einer gefrorenen oder ektopischen (ektopischen) Schwangerschaft hinweisen. Zu einem späteren Zeitpunkt kann die Abweichung von hCG von den Referenzwerten auf das Vorhandensein einer genetischen Pathologie im Fötus hinweisen (wie Down-Syndrom oder Edwards-Syndrom)..

Kostenloses b-hCG

Die Analyse auf freies Beta-hCG ist eine klärende Art der Diagnose, da nur die Hormonuntereinheit berücksichtigt wird, die sie von anderen gonadotropen Substanzen im Blut unterscheidet. Dies bedeutet, dass die Wahrscheinlichkeit von Verzerrungen im Ergebnis aufgrund allgemeiner hormoneller Störungen minimal ist. Dies ist in Situationen relevant, in denen der Zweck der Diagnose darin besteht, nach hormonproduzierenden Tumoren zu suchen (von denen einige isoliert den b-hCG-Spiegel erhöhen), was bei klinisch bestätigter Abwesenheit einer Schwangerschaft sowohl bei Frauen als auch bei Männern eindeutig auf ein Neoplasma hinweist.

Darüber hinaus ist eine solch genaue Diagnose für das Screening auf angeborene Fehlbildungen nützlich, so dass viele Ärzte es für ratsam halten, dem Patienten eine Analyse für freies Beta-hCG zu verschreiben. Dies ist besonders wichtig, wenn die werdende Mutter ein erhöhtes Risiko hat, ein Baby mit genetischen Anomalien zu bekommen (dies wird durch ihr Alter, ihre Vererbung und die Vorgeschichte früherer Schwangerschaften bestimmt)..

Wie genau ist der hCG-Bluttest?

Die Analyse auf Choriongonadotropin wird als hochpräzise Labordiagnosemethode eingestuft. Die Bestimmung der Konzentration des Hormons im Blut erfolgt nach der Methode des ELISA (Enzyme-Linked Immunosorbent Assay), bei der menschliches Blutserum mit Standardantikörpern gegen hCG und einen Farbstoff gemischt wird. Ohne eine chemische Reaktion, um diese Substanzen zu einem einzigen Komplex zu kombinieren, färbt sich die Lösung nicht. Daher können Sie mit dem Test das Vorhandensein des Hormons im Blut des Patienten zuverlässig bestätigen und dessen Konzentration beurteilen.

Warum ein Arzt eine Studie bestellen kann

Für Frauen mit verzögerter Menstruation verschreibt der Arzt in folgenden Fällen eine Analyse auf hCG:

  • frühe Schwangerschaft zu bestätigen oder zu widerlegen;
  • Eileiterschwangerschaft auszuschließen;
  • um die Qualität der durchgeführten Abtreibung zu kontrollieren (wenn der künstliche Schwangerschaftsabbruch nicht vollständig abgeschlossen war, scheiden die Reste der Eizelle in der Gebärmutter das Hormon weiterhin in das Blut aus);
  • die Gefahr einer Fehlgeburt oder einer versäumten Schwangerschaft zu diagnostizieren.

Für Frauen mit einer etablierten und sich normalerweise entwickelnden Schwangerschaft wird die Definition von hCG in folgenden Fällen verschrieben:

  • den Verlauf der Schwangerschaft zu überwachen;
  • im Rahmen einer Screening-Untersuchung im ersten Trimester (zusammen mit einer Analyse auf PAPP-A - schwangerschaftsassoziiertes Plasmaprotein-A);
  • im Rahmen einer Screening-Untersuchung im zweiten Trimester (zusammen mit der Analyse auf Alpha-Fetoprotein und freies Östriol - der sogenannte Dreifachtest).

Sowohl für Männer als auch für Frauen außerhalb der Schwangerschaft kann eine Analyse auf hCG verschrieben werden, um trophoblastische Erkrankungen und hormonproduzierende Tumoren zu diagnostizieren..

Wie man Blut für die hCG-Analyse richtig spendet

Einer der unbestreitbaren Vorteile der Analyse für hCG ist das Fehlen einer speziellen Vorbereitung für die Studie. Blut aus einer Vene wird wann immer möglich gespendet - morgens und auf nüchternen Magen (nach dem Essen sollten mindestens 4 Stunden vergehen).

Wenn ein hCG-Test durchgeführt wird, um eine Schwangerschaft zu bestätigen, ist es ratsam, frühestens 3-5 Tage nach einer Verzögerung der Menstruation Blut zu spenden, damit die Wahrscheinlichkeit eines falsch negativen Ergebnisses minimal ist.

Was das Ergebnis bedeutet: Wir lesen das Forschungsformular

Der Patient erhält die Ergebnisse der Analyse für hCG innerhalb einer Woche, aber einige private Laboratorien können eine Studie an einem Tag oder in Notfällen - in wenigen Stunden - durchführen.

Das erhaltene Formular enthält den Vor- und Nachnamen des Patienten sowie die Art der Analyse (Gesamt-hCG oder freies b-hCG). Hier werden auch Referenzwerte für Ihren Fall angegeben (Normen für Männer und nicht schwangere Frauen, Normen für werdende Mütter mit Angabe des Gestationsalters in Wochen).

Patientenzustand

Gesamt-hCG-Spiegel, mU / ml

Freier b-hCG-Spiegel, ng / ml

Männer und nicht schwangere Frauen

9 Wochen schwanger

10 Wochen schwanger

11 Wochen schwanger

12 Wochen schwanger

13 Wochen schwanger

14 Wochen schwanger

15 Wochen schwanger

16 Wochen schwanger

17 Wochen schwanger

18 Wochen schwanger

19 Wochen schwanger

Es wird keine Analyse durchgeführt

20 Wochen schwanger

Es wird keine Analyse durchgeführt

21 Wochen schwanger

Es wird keine Analyse durchgeführt

Eine Blutuntersuchung auf hCG ist nur eine der Stufen der medizinischen Diagnose. Unabhängig von den Ergebnissen - beeilen Sie sich nicht selbst zu Schlussfolgerungen, konsultieren Sie unbedingt einen Arzt und geraten Sie auf keinen Fall in Panik - der menschliche Körper ist komplex, und Schlussfolgerungen über die darin ablaufenden Prozesse können nur auf der Grundlage einer umfassenden medizinischen Beurteilung des Gesundheitszustands gezogen werden.

Wie in dem Artikel erwähnt, kann ein Anstieg des hCG nicht nur durch eine Schwangerschaft verursacht werden, sondern auch durch die Entwicklung verschiedener Pathologien, sogar Diabetes oder bösartiger Neoplasien. Verringern Sie daher nicht die Bedeutung dieser Analyse, achten Sie auf Abweichungen von den Normen und konsultieren Sie rechtzeitig einen Arzt..