HCG-Analyse

Analyse auf hCG - humanes Choriongonadotropin - ein Labortest zur Diagnose einer frühen Schwangerschaft und zum Nachweis hormonproduzierender onkologischer Tumoren im menschlichen Körper (bei Frauen und Männern).

Die Poliklinik Otradnoye führt in ihrem eigenen Labor eine Blutuntersuchung auf hCG zu einem erschwinglichen Preis durch. Moderne Geräte, hochwertige Reagenzien und erfahrene Biochemiker gewährleisten eine hohe Zuverlässigkeit des Ergebnisses und maximalen Komfort für jeden Patienten.

Sie können sich auf unserer Website für eine Studie anmelden. Bei Bedarf können Sie eine Krankenschwester zu Hause anrufen, um Blut zu entnehmen..

In welchen Fällen wird eine Analyse für hCG durchgeführt?

Die Hauptindikationen für den Test auf Choriongonadotropin:

  • Frühzeitige Diagnose einer Schwangerschaft - ein zuverlässiges Ergebnis kann innerhalb einer Woche nach dem erwarteten Befruchtungstermin erzielt werden;
  • Verdacht auf eine Eileiterschwangerschaft;
  • als Teil von Tests zur Identifizierung möglicher Pathologien der fetalen Entwicklung;
  • abortive Verfahren (eine Blutuntersuchung auf hCG hilft, die Tatsache der vollständigen Entfernung der Eizelle zu verfolgen);
  • Verdacht auf einen onkologischen Prozess im Körper nicht nur von Frauen, sondern auch von Männern.

Auf eine Notiz! Die Zuverlässigkeit des hCG-Tests bei der Diagnose einer frühen Schwangerschaft beträgt 98%.

Arten der Labordiagnostik

Das hCG-Hormonmolekül ist ein Dimer, das auf a- und b-Subpartikeln basiert. Der A-Teil hängt mit der Struktur der luteotropen und Schilddrüsen-stimulierenden Hormone der Hypophyse zusammen, und der zweite Teil ist einzigartig. Daher werden für die medizinische Diagnostik zwei Arten von Analysen verwendet:

  • gesamtes hCG;
  • spezifisches b-hCG.

Gesamt-HCG-Gehalt

Der allgemeine Hormonspiegel wird in einem Bluttest für die Schwangerschaft verwendet - ein erhöhtes hCG bestätigt in diesem Fall die Tatsache der Empfängnis bereits 6-8 Tage nach der Befruchtung der Eizelle. Zum ersten Mal nach der Fusion von Keimzellen ist die Konzentration von Beta-Partikeln für eine genaue Diagnose zu unbedeutend, aber die Gesamtmenge an Hormonfraktionen reicht für eine genaue Analyse völlig aus. Im zweiten Trimester wird das Niveau des gesamten hCG im Rahmen des vorgeburtlichen Screenings während Dreifach- und Vierfach-Tests analysiert.

Kostenloses b-hCG

B-hCG wird zur Schwangerschaftskontrolle eingesetzt. Die ersten B-Partikel erscheinen eine Woche nach der Befruchtung des Eies im Blutplasma und verdoppeln sich alle 48 Stunden, wobei sie ein Maximum von 7 bis 11 Wochen erreichen. Während dieser Zeit wird mit Hilfe eines Hormons (I- und II-Trimester) die Qualität der Eimplantation mit der anschließenden Bildung des "Fötus-Plazenta" -Systems überprüft und ein Screening auf genetische Erkrankungen des Embryos durchgeführt.

Darüber hinaus hilft der Gehalt an spezifischen Beta-Partikeln bei der Identifizierung hormonabhängiger Tumoren, nämlich:

  • trophoblastische Neoplasien bei Frauen - zystische Drift, Choriokarzinom;
  • embryonale Tumoren bei Männern und Frauen - Teratome, Seminome;
  • Neoplasien anderer Gewebe und Organe - Lymphome, Lungengewebe-Neoplasien, Magen-Darm-Krebs.

Das ist interessant! In Bezug auf hCG lösen Wissenschaftler immer noch das Henne-Ei-Rätsel. Es besteht kein Konsens darüber, was primär ist: Ein hoher Gehalt an Choriongonadotropin verursachte das Auftreten von Krebs oder das Auftreten eines Tumors führte zu einem Anstieg des Hormons. Daher ist in vielen westlichen Ländern der außerbörsliche Verkauf von Produkten, die diesen Stoff enthalten, verboten..

Regeln für die Studienvorbereitung

Für die Analyse wird venöses Blut verwendet, das auf leeren Magen entnommen wurde. Versuchen Sie bei der Vorbereitung des Verfahrens, die folgenden Anforderungen zu erfüllen:

  • Wenn möglich, beenden Sie für einige Tage die Einnahme von Hormonen, insbesondere von solchen, die auf hCG basieren.
  • Schließen Sie für 3 Tage den Alkoholkonsum aus und begrenzen Sie die Menge an geräucherten, fettigen und würzigen Lebensmitteln.
  • Versuchen Sie, Ihren Stress am Tag vor dem Test zu reduzieren. Verschreiben Sie nach der Analyse auf hCG weitere instrumentelle Studien.
  • Versuchen Sie einige Stunden vor der Blutentnahme nicht zu rauchen.
  • Trinken Sie 20 Minuten vor dem Eingriff ein halbes Glas reines kohlensäurefreies Wasser.

Auf eine Notiz! Schwangerschaftsteststreifen messen den hCG-Spiegel im Urin. Die Empfindlichkeit eines solchen Express-Tests ist jedoch viel geringer - zuverlässige Ergebnisse sind nur wenige Tage nach der Menstruation möglich, die nicht planmäßig stattgefunden hat..

Referenzindikatoren

Das Niveau der Norm ist unterschiedlich und hängt von Geschlecht, Alter und Funktionszustand des Körpers ab:

Bluttest auf humanes Choriongonadotropin (hCG): Norm, Dekodierung, Ergebnisse

Schwangerschaftstests zu Hause können eine erfolgreiche Empfängnis erkennen, sind jedoch ein einfacher Test. Für genauere Ergebnisse müssen Sie eine Blutuntersuchung auf hCG durchführen. Heute werden wir herausfinden, was es bedeutet und in welchen anderen Fällen es zugewiesen werden kann.

Was ist menschliches Choriongonadotropin (HCG)?

Dies ist der Name des Hormons, das vom Choriongewebe (Embryo-Membran) während der Embryo-Implantation produziert wird. Es beginnt normalerweise am 6. und 8. Tag der Empfängnis zu steigen.

Dann nimmt das hCG allmählich ab und gleicht sich aus, wobei es während der gesamten Schwangerschaftsperiode stabil bleibt.

Eine Blutuntersuchung auf hCG kann andere Namen haben:

Beta-Bluttest für hCG;

quantitativer Bluttest für die Schwangerschaft;

quantitativer Bluttest auf hCG;

quantitativer serieller Beta-Chromatographietest;

requantitativer Betatest.

Wenn Sie für einen HCG-Bluttest geplant sind?

HCG wird jedoch nicht nur getestet, um die Schwangerschaft einfach zu bestätigen. Es kann auch bedeuten, dass:

Bestimmen Sie das ungefähre Alter des Fötus.

Diagnose einer abnormalen Schwangerschaft (z. B. Eileiter);

eine wahrscheinliche Fehlgeburt erkennen;

Verdacht auf Down-Syndrom.

Ein Anstieg des Choriongonadotropins wird auch als Marker für bösartige Tumoren angesehen, sodass zur Diagnose einiger Krebsarten eine Blutuntersuchung auf hCG verschrieben werden kann:

Gebärmutterkrebs (Choriokarzinom);

Eierstockkrebs (bei Männern Hodenkrebs).

Bestimmte nicht krebsartige Erkrankungen wie Leberzirrhose, Magengeschwüre, Nierenversagen und entzündliche Darmerkrankungen können ebenfalls den hCG-Spiegel erhöhen.

Ihr Arzt kann in einer Reihe von Labortests einen HCG-Bluttest anordnen, um die Ursache bestimmter Symptome richtig zu beurteilen..

Bluttest auf hCG bei Männern

Während bei Frauen hCG eng mit der Schwangerschaft verbunden ist, deutet ein Anstieg bei Männern auf einen möglichen Hodenkrebs hin. Es kann auch Verdacht auf das Vorhandensein des Hepatitis-C-Virus erwecken, es sind jedoch zusätzliche Tests erforderlich, um dies zu bestätigen.

Wie ist eine Blutuntersuchung für hCG?

Eine Blutuntersuchung wird aus einer Vene entnommen, für die keine Vorbereitung erforderlich ist. Wenn Sie an einem Tag mehrere Tests durchführen, ist es ratsam, morgens Blut zu spenden..

Entschlüsselung eines Bluttests für hCG

Choriongonadotropinspiegel werden in Einheiten Hormon pro Milliliter Blut (mIU / ml oder mIU / ml) gemessen..

Die folgende Tabelle zeigt die normalen hCG-Werte während der Schwangerschaft pro Woche, beginnend mit der letzten Menstruationsperiode. Daten, die auf der Grundlage von Informationen aus dem offiziellen Portal der australischen Gesundheitsbehörden zusammengestellt wurden.

Wochen seit der letzten Menstruation

HCG-Rate (mIU / ml)

Wenn Ihre hCG-Werte außerhalb des normalen Bereichs liegen, kann dies viele Dinge bedeuten. Fragen Sie unbedingt den Frauenarzt, der Ihre Schwangerschaft leitet.

HCG-Spiegel unter dem Normalwert

falsche Berechnung des Empfängnisdatums;

eine mögliche Fehlgeburt (die sogenannte biochemische Schwangerschaft) oder Anembryonie (eine Art versäumte Schwangerschaft);

Die HCG-Werte liegen über dem Normalwert

falsche Berechnung des Empfängnisdatums;

Molarenschwangerschaft, wenn sich der Fötus nicht mehr entwickelt oder völlig abwesend ist;

Mehrlingsschwangerschaften (Zwillinge oder Drillinge).

Wie genau ist der hCG-Bluttest??

Kein Bluttest ist 100% genau. Der hCG-Test kann sowohl falsch negative als auch falsch positive Ergebnisse liefern. Im Zweifelsfall kann Ihr Arzt eine zweite Blutspende anordnen.

Die Testergebnisse können auch durch Keimzelltumoren beeinflusst werden, dh durch krebsartige oder gutartige Keimzellen, die im gleichen Gewebe wie Eier oder Sperma reifen.

Falsch negative Ergebnisse

Wenn eine Blutuntersuchung des hCG-Spiegels zu früh durchgeführt wurde, bevor der Körper Zeit hatte, genügend Hormon zu produzieren, können Sie ein negatives Ergebnis erzielen. Daher ist es ratsam, es etwa zwei Wochen nach der beabsichtigten Empfängnis einzunehmen und gegebenenfalls nach 48-72 Stunden zu wiederholen.

Falsch positive Ergebnisse

Andererseits kann hCG, wie wir bereits herausgefunden haben, ohne Schwangerschaft ansteigen. In diesem Fall wird das Hormon offensichtlich für bestimmte Arten von Antikörpern produziert, die Fragmente seiner Moleküle enthalten, oder es wurden Fehler im Labor gemacht.

Wann sollten Sie das Problem mit Ihrem Arzt besprechen?

Keine Panik, wenn Ihre Ergebnisse nicht mit "normalen" Werten übereinstimmen. Diese Bereiche sind Schätzungen und nicht für alle werdenden Mütter geeignet. Es gibt keinen Grund zu der Annahme, dass Sie kein gesundes Baby bekommen werden..

Um sicher zu gehen, dass es schwanger ist, gibt es genauere Diagnosemethoden - zum Beispiel Ultraschall. Es wird ungefähr in der sechsten Schwangerschaftswoche durchgeführt..

Wenn Grund zur Besorgnis besteht, müssen Sie zur Beurteilung der Situation mehrere Blutuntersuchungen auf hCG im Abstand von einigen Tagen bestehen.

Die Zahlen können variieren, daher ist es wichtig, auf die Bedenken Ihres Arztes bezüglich Ihrer Gesundheit zu hören..

HCG-Analyse: Warum nehmen, was zeigt es und welche Rolle spielt es während der Geburt eines Kindes??

In den ersten Schwangerschaftswochen wird eine Frau einer Reihe klinischer Untersuchungen unterzogen, die von der Blutspende bis zur Ultraschalluntersuchung reichen. Eine der Hauptuntersuchungen, die die Tatsache der Empfängnis bestätigen, ist die Analyse von hCG. Die Indikatoren dieses Hormons können auch bestimmen, ob sich der Fötus normal entwickelt. Was ist diese Analyse, wann sie durchzuführen ist und ob es überhaupt notwendig ist, eine solche Studie durchzuführen??

Was ist HCG??

HCG - was ist das? Humanes Choriongonadotropin - so steht diese Abkürzung. In Abwesenheit pathologischer Prozesse im menschlichen Körper wird es ausschließlich während der Schwangerschaft produziert, was in der Tat ein Signal der Empfängnis ist.

Chorionhormon beginnt nach der Befruchtung im Körper der werdenden Mutter zu synthetisieren und wird zuerst vom Schwangerschaftsei produziert. Nach der Bildung des Trophoblasten ist dieser Vorläufer der Plazenta bereits an der Produktion von hCG beteiligt. Aus diesem Grund zeigt die Analyse auf hCG einige Zeit nach der Befruchtung des Eies ein positives Ergebnis..

HCG besteht aus zwei unterschiedlichen Untereinheiten - Alpha und Beta. In diesem Fall ist die erste identisch mit den in der Hypophyse produzierten Alpha-Hormon-Untereinheiten. Im Fall von Chorionhormon wird es durch die Beta-Komponente bestimmt.

Welche Bedeutung hat das Chorionhormon während der Geburt? Die Analyse von Blut oder Urin auf hCG ist ein sehr wichtiges Stadium bei der Diagnose einer Reihe von pathologischen Zuständen, sowohl bei der Entwicklung des Fötus als auch bei der Arbeit des Körpers der werdenden Mutter insgesamt..

Was gibt die hCG-Analyse??

Um zu verstehen, warum Sie diesen Test durchführen müssen, müssen Sie wissen, wofür das Chorionhormon bestimmt ist:

  • im 1. Trimenon der Schwangerschaft stimuliert es die Synthese von Östrogen und Progesteron;
  • verhindert die Resorption des Corpus luteum;
  • reduziert die aggressive Reaktion des Immunsystems der werdenden Mutter auf die Zellen des Embryos, die typisch für die ersten Schwangerschaftswochen ist;
  • trägt zur normalen und rechtzeitigen Umstrukturierung des Körpers der Frau bei, die typisch für die Zeit der Geburt eines Kindes ist;
  • wirkt stimulierend auf die Nebennieren und Gonaden des Embryos;
  • nimmt aktiv an den Prozessen der sexuellen Differenzierung bei männlichen Embryonen teil.

Zweck der Durchführung einer klinischen Studie

Der Arzt kann in folgenden Fällen eine Untersuchung zur Bestimmung des Chorionhormons verschreiben:

  • zur Früherkennung einer Schwangerschaft;
  • um die Dynamik der Schwangerschaftsentwicklung zu verfolgen;
  • Pathologien, Anomalien in der Entwicklung des Embryos zu identifizieren;
  • um die Entwicklung einer ektopischen Bindung des Fötus auszuschließen;
  • um den aktuellen Zustand der Fortpflanzungsorgane nach künstlichem Schwangerschaftsabbruch zu beurteilen;
  • eine mögliche Gefahr einer Fehlgeburt festzustellen oder auszuschließen;
  • zur Diagnose von Amenorrhoe und Tumoren.

Darüber hinaus kann die Analyse für hCG nicht nur Frauen, sondern auch Männern verschrieben werden. Zum Beispiel kann durch Analyse des Vorhandenseins dieses Hormons im Körper eines Mannes festgestellt werden, ob sich ein Hodentumor entwickelt..

Der Wert der hCG-Werte während der Geburt

Die Funktion dieses Hormons im Körper der werdenden Mutter ist sehr wichtig. Die HCG-Indikatoren im ersten Trimester der Geburt eines Kindes nehmen allmählich zu, wodurch sich die Schwangerschaft tatsächlich sicher entwickelt. Dies liegt an der Tatsache, dass alle Prozesse gestartet werden, die für die vollständige Geburt eines Kindes erforderlich sind..

Während der Schwangerschaft wird Gonadotropin über die Nieren aus dem Körper ausgeschieden und gelangt daher mit dem Urin. Daher kann es sowohl durch Blutspende als auch durch Urinspende bestimmt werden. Und nach diesem Prinzip funktionieren alle Express-Schwangerschaftstests..

An welchem ​​Tag nach der Empfängnis ist es möglich, die Schwangerschaft durch hCG zu bestimmen?

Wie lange können Sie das Gonadotropin im Körper der werdenden Mutter bestimmen? Wenn eine Blutuntersuchung auf hCG durchgeführt wird, um festzustellen, ob eine Schwangerschaft aufgetreten ist oder nicht, kann die Studie bereits ab dem 8. Tag nach dem voraussichtlichen Empfängnisdatum durchgeführt werden. Gleichzeitig sollte klar sein, dass die Gonadotropinkonzentration zu einem so frühen Zeitpunkt noch nicht hoch genug ist, um durch Tests und Analysen "gesehen" zu werden - zu diesem Zeitpunkt können die Forschungsergebnisse falsch negativ sein. Daher ist es ratsamer, die Analyse einige Tage nach der Verzögerung der Menstruation durchzuführen..

Manchmal verschreibt der Arzt eine dreifache Analyse, um eine Eileiterschwangerschaft oder ein Einfrieren der fetalen Entwicklung auszuschließen. Das heißt, das Biomaterial, meistens Blut, wird dreimal mit einer Häufigkeit von 2-3 Tagen gespendet. Gleichzeitig wird empfohlen, die Analyse gleichzeitig durchzuführen, um die zuverlässigsten Daten zu erhalten..

Das Wachstum von Indikatoren, die den normativen Daten entsprechen, ist eine Bestätigung dafür, dass sich die Schwangerschaft normal entwickelt. Wenn im Blut der werdenden Mutter kein ausreichendes Wachstum von hCG vorliegt, können wir über die Entwicklung von Pathologien oder Anomalien sowohl im Körper des Kindes als auch im Körper der werdenden Mutter sprechen..

Beachtung! Die Standardindikatoren für humanes Choriongonadotropin in jedem Labor können unterschiedlich sein. Daher ist es sehr wichtig, die im Formular angegebenen Standards zu beachten. Wenn sie nicht da sind, müssen Sie um Bereitstellung bitten.

Standards

Wenn also ein Blut- und Urintest auf hCG durchgeführt wird und was dies zeigt, haben wir es bereits herausgefunden. Lassen Sie uns nun herausfinden, welche Indikatoren für Gonadotropin vorliegen sollten, um festzustellen, ob sich der Fötus normal entwickelt.

Wichtig! Die Dekodierung der Analyse von hCG sollte nur von einem Spezialisten durchgeführt werden. Nur ein qualifizierter Arzt kann feststellen, ob es Abweichungen in den Indikationen gibt und ob eine weitere Studie durchgeführt werden muss, um eine bestimmte Diagnose zu bestätigen oder zu widerlegen.

Wie bereits erwähnt, hängt der hCG-Spiegel von der Dauer der Schwangerschaft ab. Der Einfachheit halber haben wir diese Daten in der folgenden Tabelle zusammengefasst..

Schwangerschaftszeitraum, WocheStandardkonzentration von hCG, mU / ml
1-225-300
2-31500-5000
3-410000-30000
4-520000-100000
5-620000-135000
6-750.000-165000
7-850.000-185.000
8-950.000-195.000
9-1050000-19500
11-1250.000-200.000
13-1420000-105000
15-2520000-95000
26-3710000-60000

Die normale und regelmäßige Dynamik des Hormonwachstums zeugt von der Nützlichkeit der Schwangerschaftsentwicklung. In den ersten 12 Wochen ist das Wachstum von hCG sehr schnell und die Gonadotropinindikatoren steigen alle 2-3 Tage fast zweimal an.

Der höchste Hormonspiegel wird während der Bildung der Plazentamembran beobachtet - in der 10. bis 12. Schwangerschaftswoche. Und buchstäblich nach ein paar Wochen beginnt der hCG-Spiegel allmählich abzunehmen.

Ich möchte wiederholen, dass die Genauigkeit der Studie anhand der normativen Indikatoren des Labors bewertet werden sollte, in dem die Analyse durchgeführt und der Hormonspiegel bewertet wird

Lesen Sie weiter, was sind die Gründe für Abweichungen der Gonadotropin-Indizes von der Norm?

Was sagt der niedrige hCG-Spiegel aus??

Wie bereits erwähnt, kann eine Blutuntersuchung auf hCG feststellen, ob die Schwangerschaft normal verläuft. Was bedeutet eine solche Abweichung von der Norm??

Verringerte Gonadotropinspiegel können auf solche Schwangerschaftspathologien hinweisen:

  • Risiko einer Fehlgeburt;
  • vorgeburtlicher Tod des Embryos;
  • Chromosomenanomalien;
  • verzögerte intrauterine Entwicklung des Embryos;
  • fetoplazentare Insuffizienz und vorzeitige Alterung der Plazentamembran.

Und wenn die Ergebnisse der Studie einen verringerten Hormonspiegel zeigten, ist dies ein Grund für eine dringende Konsultation eines Spezialisten..

Was sagt der erhöhte hCG-Spiegel aus??

Wenn die Konzentration von Choriongonadotropin die normalen Werte überschreitet, können wir über die folgenden Bedingungen sprechen:

  • die Entwicklung von Mehrlingsschwangerschaften;
  • Chromosomenanomalien, Entwicklung von Defekten und anderen genetischen Erkrankungen des Fötus - Hypoxie, Defekte, Down-Syndrom usw.;
  • Diabetes mellitus bei der werdenden Mutter;
  • Gestose;
  • Entwicklung von trophoblastischen Tumoren.

Eine hohe Konzentration von hCG im Körper der werdenden Mutter kann auch bei der Behandlung von pathologischen Zuständen auf der Basis von Choriongonadotropin liegen. Darüber hinaus kann ein überschätzter Gonadotropinspiegel häufig mit einem falsch eingestellten Gestationsalter verbunden sein..

Unter Bedingungen, die nicht mit einer Schwangerschaft zusammenhängen, kann ein hoher hCG-Spiegel im Körper auf folgende Zustände hinweisen:

  • Entwicklung von Tumorläsionen der Hoden, Gliedmaßen, Gebärmutter, Organe des Verdauungstrakts usw.;
  • Tumoren aus embryonalen Geweben - Chorikarzinom, Chorioepithel, vesikuläre Drift und deren Wiederauftreten;
  • Einnahme von Gestagenen;
  • Frühzeit nach dem künstlichen Schwangerschaftsabbruch jederzeit nach dem Eingriff bei Verdacht auf die Nützlichkeit der intrauterinen Entwicklung des Embryos.

Lesen Sie weiter, um zu sehen, was ein hCG-Bluttest bei einer gefrorenen Schwangerschaft zeigt?

HCG für eine gefrorene Schwangerschaft

Ein Bluttest für hCG mit einer gefrorenen Schwangerschaft wird entweder auf dem gleichen Niveau sein oder abnehmen. Es hängt alles davon ab, wann sich der Embryo nicht mehr entwickelt. Und das ist ganz logisch: Der Fötus entwickelt sich nicht, die lebenswichtige Aktivität seiner Plazentamembran hört auf, deshalb hört er auf, das Hormon abzuscheiden. Für die Diagnose eines solchen pathologischen Zustands wird nicht empfohlen, ihn nur durch klinische Forschung zu beurteilen.

Für eine abnormale Wachstumsdynamik von hCG ist es sehr wichtig, einen Spezialisten zu konsultieren. Bei Bedarf wird neben der klinischen Untersuchung auch eine Ultraschalluntersuchung vorgeschrieben. Und wenn der Herzschlag während des Ultraschalls nicht zu hören ist, sprechen wir tatsächlich von einer gefrorenen Schwangerschaft.

Diese Pathologie kann wiederum folgende Gründe haben:

  • Chromosomenanomalien - treten normalerweise bis zu 10 Wochen auf;
  • Infektionskrankheiten im Körper der werdenden Mutter;
  • abnorme Entwicklung der Gebärmutterhöhle - wir sprechen hauptsächlich von einer Pathologie wie einem Uterus mit zwei Hörnern;
  • Thrombophilie - eine Blutgerinnungsstörung.

.gif "data-lazy-type =" image "data-src =" https://dazachatie.ru/wp-content/uploads/2018/06/xgch-po-dnjam-posle-ovuljacii-300x189.jpg "alt = "HCG" width = "300" height = "189" srcset = " data-srcset = "https://dazachatie.ru/wp-content/uploads/2018/06/xgch-po-dnjam-posle-ovuljacii- 300x189.jpg 300w, https://dazachatie.ru/wp-content/uploads/2018/06/xgch-po-dnjam-posle-ovuljacii.jpg 660w "Größen =" (maximale Breite: 300px) 100vw, 300px " /> Wenn der Fötus nach Feststellung einer gefrorenen Schwangerschaft nicht spontan aufgetreten ist, muss ein Kratzverfahren verordnet werden. Dies schließt die Möglichkeit einer Infektion des Fortpflanzungssystems der Frau aus. der Grund für dieses pathologische Phänomen.

Was zeigt der hCG-Test für die Implantation von ektopischen Embryonen??

Bei einer ektopischen Anlagerung eines Schwangerschaftseies wird der Gehalt an Choriongonadotropin normalerweise gesenkt. Es gibt jedoch häufig solche Fälle, in denen die Indikatoren für Gonadotropin im normalen Bereich liegen. Wenn daher ein Verdacht auf eine Eileiterschwangerschaft besteht, sind die Indikatoren mehrerer Studien am aussagekräftigsten..

In diesem Fall ist es ratsam, die Analyse dreimal durchzuführen. Wenn also die Dynamik des Wachstums in der Konzentration des Hormons schwach ist, können wir wirklich über eine Eileiterschwangerschaft oder eine gefrorene Schwangerschaft sprechen.

Fazit

Am Ende dieser Veröffentlichung möchte ich zusammenfassen: Eine klinische Analyse zur Bestimmung der Konzentration von humanem Choriongonadotropin ist im ersten Trimenon der Schwangerschaft sehr wichtig..

Anhand der erhaltenen Indikatoren kann man die Nützlichkeit des Embryonenwachstums kennenlernen und das Risiko der Entwicklung pathologischer Zustände sowohl beim ungeborenen Kind als auch bei der Mutter selbst ausschließen. Daher sollten Sie die geplante Durchführung der Analyse nicht ablehnen, wenn Sie von einem Reproduktionsarzt oder Gynäkologen verschrieben werden.

Darüber hinaus ist daran zu erinnern, dass die Ergebnisse einer Blutuntersuchung auf hCG ausschließlich von einem Spezialisten unter Berücksichtigung der Normen des Labors, in dem die klinische Untersuchung des Biomaterials durchgeführt wurde, entschlüsselt werden sollten.

Haben Sie jemals einen hCG-Test durchgeführt? Wenn ja, was war der Grund und was hat die Studie gezeigt? Teilen Sie uns und unseren Lesern interessante und vielleicht sogar sehr nützliche Informationen für jemanden mit und hinterlassen Sie Ihr Feedback und Ihre Kommentare am Ende der Veröffentlichung.

HCG-Bluttest: Was ist das?

Humanes Choriongonadotropin (hCG, hCG) ist ein Glykoproteinhormon, das ab dem Zeitpunkt der Befruchtung von Chorionzotten im Körper schwangerer Frauen synthetisiert wird. Erscheint im peripheren Blut an 6-10 Schwangerschaftstagen. Ferner ist die Plazenta für die Synthese von hCG verantwortlich.

Eine Blutuntersuchung auf hCG ist erforderlich, um die Tatsache der Befruchtung frühzeitig festzustellen. Bei Männern und nicht schwangeren Frauen ist der Spiegel dieses Hormons minimal. Eine Erhöhung seiner Konzentration kann auf das Wachstum von Tumoren mit einer trophoblastischen Komponente hinweisen. In diesem Zusammenhang wird ein hämatologischer Hormontest nicht nur verschrieben, um eine Schwangerschaft zu bestätigen, sondern auch um bösartige Neubildungen auszuschließen..

Die Genauigkeit des hämatologischen Tests auf Choriongonadotropin erreicht 99,8%. Im Urin steigt seine Konzentration erst nach 14 Tagen ab dem Zeitpunkt der Befruchtung an. Während dieser Zeit sind Express-Urinschwangerschaftstests informativ.

HCG-Bluttest - was ist das??

Das chorionische gonadotrope Hormon besteht aus α- und β-Untereinheiten. Die Α-Untereinheit hat eine ähnliche Struktur wie die gleichnamige Kette von Schilddrüsen-stimulierenden, Follikel-stimulierenden und luteinisierenden Hormonen. Die β-Untereinheit ist einzigartig.

Der hämatologische Test auf hCG basiert auf dem Nachweis spezifischer β-Partikel im Blut. Die maximale CG-Konzentration wird in 2–3 Schwangerschaftsmonaten beobachtet. Nach vier Monaten nimmt der Hormonspiegel ab und bleibt bis 34 Wochen unverändert. Ferner erreicht sein Niveau wieder sein Maximum, was wahrscheinlich die Arbeitstätigkeit stimuliert. Bereits eine Woche nach der Geburt oder Abtreibung sinkt der hCG-Spiegel auf ein Minimum.

Die biologische Rolle des Hormons:

  • Teilnahme an der Plazentabildung;
  • Erhaltung des Corpus luteum während der Schwangerschaft und Stimulierung der Progesteronproduktion;
  • Vorbereitung des Immunsystems der Mutter auf die Adoption des Fötus;
  • Stimulation der Leydig-Zellteilung bei einem männlichen Fötus;
  • Stimulation der Nebennieren und Genitalorgane des Fötus.

Das Corpus luteum im Körper einer nicht schwangeren Frau besteht 12 bis 14 Tage, danach kommt es zu Involutionen. Wenn ein Fötus getragen wird, erhöht er dank hCG das Progesteron und synthetisiert es aktiv. Darüber hinaus erhöht Chorionhormon die Produktion von Kortikosteroiden in der mütterlichen Nebennierenrinde..

Bei Männern und nicht schwangeren Frauen ist der Spiegel dieses Hormons minimal. Eine Erhöhung seiner Konzentration kann auf das Wachstum von Tumoren mit einer trophoblastischen Komponente hinweisen..

Indikationen zur Untersuchung der HG-Konzentration:

  • Feststellung der Tatsache der Schwangerschaft;
  • das Fehlen der Eizelle in der Gebärmutter gemäß dem Ultraschallbild vor dem Hintergrund von Anzeichen einer sich entwickelnden Schwangerschaft;
  • vorgeburtliches Screening: Ausschluss von Entwicklungspathologie, chromosomalen Mutationen (Down-Syndrom, Edwards);
  • Verdacht auf fetalen Tod;
  • Verdacht auf Eileiterschwangerschaft;
  • Diagnose, Überwachung der Behandlung sowie Ausschluss des Wiederauftretens hormonproduzierender Tumoren.

Der hämatologische Test auf hCG ermöglicht es, die Konzentration seiner intakten Form und der freien β-Untereinheit zu bestimmen. Letzteres wird zur Diagnose von Chromosomenanomalien verwendet: im ersten Trimester - in Kombination mit der Bestimmung des PAPP-A-Spiegels, im zweiten - als Teil eines Dreifachtests (in Kombination mit der Konzentration von AFP und freiem Östriol).

HCG-Bluttest: Wie und wann man es richtig macht

Das zu analysierende Material ist venöses Blut. Die Studie wird mittels Enzymimmunoassay durchgeführt. Um eine maximale Empfindlichkeit und Spezifität des Tests sicherzustellen, wird die Analyse morgens auf nüchternen Magen durchgeführt. 8-10 Stunden vor der Blutspende nicht essen und auch schwere körperliche Aktivitäten ausschließen. Bei der Einnahme von Medikamenten, die die hormonelle Aktivität beeinflussen, sollte ein Laborangestellter darauf hingewiesen werden..

Viele Patienten, die nicht wissen, wann sie einen Bluttest für die Schwangerschaft (hCG) durchführen sollen, führen die Studie zu früh durch. Der Test wird nur eine Woche nach der Empfängnis ein positives Ergebnis zeigen. Der günstigste Zeitpunkt für die Diagnose einer Schwangerschaft ist eine verzögerte Menstruationsblutung von 4 bis 5 Tagen. Zu diesem Zeitpunkt erscheint häufig hCG im Urin.

Bei einer HCG-Konzentration im Blut einer Frau von 5–25 mU / l kann eine Schwangerschaft nicht definitiv bestätigt oder ausgeschlossen werden. In diesem Fall wird nach 2-3 Tagen eine zweite Studie durchgeführt..

Im zweiten Trimester wird der Gehalt an Choriongonadotropin bestimmt, um fetale Pathologien zu diagnostizieren. Nach einer Fehlgeburt oder einer medizinischen Abtreibung wird empfohlen, innerhalb von 48 bis 72 Stunden einen hCG-Bluttest durchzuführen. Ein hoher Spiegel dieses Hormons weist auf eine unvollständige Entfernung der Eizelle aus der Gebärmutter hin.

Wie lange dauert die Analyse? Die Zeit, um die Analyseergebnisse zu erhalten, beträgt normalerweise etwa 2 bis 3 Tage, was von der Ausrüstung eines bestimmten Labors abhängt. Um nicht lange zu warten, können Sie einen Express-Test durchführen. Mit dieser Methode können Sie in 2-3 Stunden Ergebnisse erzielen.

Entschlüsselung der Ergebnisse einer Blutuntersuchung auf hCG

Die Referenzwerte sind auf dem Ergebnisformular angegeben. Letzteres sieht aus wie eine zweispaltige Tabelle. Sie können die Analyse für hCG selbst entschlüsseln. Die weitere Behandlung der Schwangerschaft oder die Frage des Schwangerschaftsabbruchs ist Aufgabe des behandelnden Arztes. Normales Blut von nicht schwangeren Frauen enthält 0-5 mIU / ml. Bei Männern sollte seine Konzentration 2,5 mIU / ml nicht überschreiten..

Bei einer sich normal entwickelnden Schwangerschaft verdoppelt sich der Chorionhormonspiegel jeden zweiten Tag.

Was bedeutet eine Erhöhung des hCG-Spiegels im Blut?

Ein Anstieg der Konzentration von Choriongonadotropin im Blut bei Frauen, die keinen Fötus tragen, und bei Männern weist auf einen Tumorprozess hin. Wenn die Normen von hCG während der Belastung verletzt werden, ist dies ein Grund, einen Arzt zu kontaktieren und weitere Untersuchungen durchzuführen.

Ein erhöhtes hCG während der Schwangerschaft wird unter folgenden Bedingungen beobachtet:

  • falsch bestimmtes Gestationsalter;
  • Gestose;
  • Chromosomenanomalien beim Fötus (Trisomie 21, Shereshevsky-Turner-Syndrom);
  • Schwangerschaftsdiabetes mellitus;
  • synthetische Gestagene nehmen;
  • Überlastung;
  • Multiple Schwangerschaft.

Der günstigste Zeitpunkt für die Diagnose einer Schwangerschaft sind 4-5 Tage verzögerte Menstruationsblutung.

Unabhängig davon gibt es eine Pathologie wie zystische Drift. Es ist das Produkt der Befruchtung des Eies, stellt jedoch keinen sich entwickelnden Fötus dar. Chorionzotten wachsen in Form von Blasen, wodurch sie wie eine Weintraube aussehen. In den frühen Stadien ist es schwierig, eine zystische Drift von einer normalen Befruchtung zu unterscheiden, aber der hCG-Spiegel ist um ein Vielfaches höher als die Standardwerte..

Was zeigt ein niedriger hCG-Wert während der Schwangerschaft?

Die Inkonsistenz des hCG-Spiegels mit dem Gestationsalter ist ein Grund für eine sofortige medizinische Behandlung.

Ein verringerter Chorionhormonindex kann auf folgende Zustände hinweisen:

  • vorgeburtlicher fetaler Tod;
  • Eileiterschwangerschaft;
  • fetoplazentare Insuffizienz;
  • Trisomie 13 (Patau-Syndrom), Trisomie 18 (Edwards-Syndrom);
  • Anenzephalie;
  • Risiko einer Fehlgeburt;
  • fetale Wachstumsverzögerung.

Eine Eileiterschwangerschaft ist eine lebensbedrohliche Erkrankung, die eine sofortige Diagnose und Behandlung erfordert. Ein Merkmal seiner Entwicklung ist ein langsamer Anstieg des Chorionhormonspiegels.

Ein starker Rückgang der hCG-Indikatoren deutet wahrscheinlich auf einen intrauterinen fetalen Tod hin. Das Hormon wird nicht mehr produziert und im peripheren Blut nicht mehr nachgewiesen.

Entsprechend der Konzentration von Choriongonadotropin wird das Gestationsalter festgelegt. Wenn zwischen den hCG-Indikatoren und dem geschätzten Zeitraum eine Diskrepanz besteht, müssen unbedingt Untersuchungen des Hormons in der Dynamik durchgeführt werden.

Kann ein Schwangerschaftstest falsch sein?

Eine Blutuntersuchung auf hCG ist die zuverlässigste Methode zur Bestätigung einer Schwangerschaft. Die Sensitivität dieser Studie beträgt 0,8 IE / l (dies bedeutet, dass das Hormon bereits bei einem Wert über 0,8 IE / l nachgewiesen wird). Da während der Schwangerschaft die Konzentration von hCG mindestens 10 IE / l beträgt, ist die Empfindlichkeit der Methode offensichtlich.

Die Spezifität des Tests erreicht 100% (dies bedeutet, dass die Methode das Hormon im Blut bestimmt, wenn es dort vorhanden ist). Somit beträgt die Genauigkeit der Studie nach statistischen Berechnungen 99,8%.

Der Urintest für chronische Hepatitis ist viel weniger zuverlässig. Die Empfindlichkeit des Teststreifens beginnt bei 5 IE / l. Die Spezifität erreicht aber auch 100%. Die allgemeine Zuverlässigkeit der Analyse liegt zwischen 98 und 99%.

Eine Eileiterschwangerschaft ist eine lebensbedrohliche Erkrankung, die eine sofortige Diagnose und Behandlung erfordert. Ein Merkmal seiner Entwicklung ist ein langsamer Anstieg des Chorionhormonspiegels.

Ein falsch positives Ergebnis eines hämatologischen Tests auf hCG kann in folgenden Fällen vorliegen:

  • Einnahme von Medikamenten mit hCG (Pregnil, Horagon);
  • hormonelle Sekretionsstörungen;
  • nicht diagnostizierte maligne Neoplasien.

Eine falsch negative Reaktion kann aufgrund eines späten Eisprungs und / oder einer Implantation der Eizelle, einer sich nicht entwickelnden oder einer Eileiterschwangerschaft erzielt werden.
Es gibt keine einheitlichen Normen für Chorionhormon. Jedes Labor verwendet seine eigenen Richtwerte. In dieser Hinsicht kann nur ein Arzt eine Schwangerschaft endgültig ausschließen oder ausschließen (Diagnose).

Video

Wir bieten zum Ansehen eines Videos zum Thema des Artikels an

Was zeigt eine Blutuntersuchung auf hCG: Norm und Gründe für Abweichungen von den Referenzwerten

Laboranalysen sind seit langem ein wesentlicher Bestandteil der Diagnose aller bekannten Krankheiten. Sie gewinnen in einem so aufregenden und angenehmen Moment im Leben einer Frau wie der Erwartung eines Kindes besondere Bedeutung. Bei vorbeugenden (Screening-) Untersuchungen im ersten und zweiten Trimester wird jede schwangere Frau auf hCG getestet. Lassen Sie uns diskutieren, warum der Arzt es verschreibt und in welchen Fällen es sinnvoll ist, einen solchen Test selbst durchzuführen..

HCG: Was steckt hinter dem mysteriösen Akronym?

HCG ist ein Choriongonadotropin, ein Hormon, das im Körper jeder schwangeren Frau sowie in einigen Pathologien produziert wird. In Bezug auf die chemische Zusammensetzung kommt diese Substanz den Fortpflanzungshormonen (sie werden als "gonadotrop" bezeichnet) sehr nahe, die bei Menschen unabhängig vom Geschlecht im Teil des Gehirns - der Hypophyse - produziert werden. Ihr Zweck im normalen Körperzustand ist es, die Sekretion von Sexualhormonen zu stimulieren. HCG wird benötigt, um den Körper einer Frau vom Zeitpunkt der Befruchtung bis zum Beginn der vollwertigen Plazentaarbeit an einen atypischen Prozess - die Schwangerschaft - anzupassen.

Aus chemischer Sicht besteht hCG aus zwei "Hälften" - den Alpha- und Beta-Untereinheiten. Eine von ihnen (Alpha) stimmt in ihrer Struktur vollständig mit den gleichen Untereinheiten in anderen gonadotropen Hormonen überein, und die zweite (Beta) ist in ihrer Zusammensetzung einzigartig, was es ermöglicht, die Konzentration von hCG im Blut genau zu bestimmen.

Alle während der Schwangerschaft durchgeführten hCG-Tests werden in zwei Typen unterteilt - qualitativ und quantitativ. Die ersten geben eine eindeutige Antwort darauf, ob ein Anstieg der Konzentration dieses Hormons im Blut festgestellt wurde oder nicht, was indirekt auf das Vorhandensein oder Nichtvorhandensein einer Schwangerschaft hinweist (dies ist die Grundlage für einen Express-Urintest, auf den wahrscheinlich jede erwachsene Frau gestoßen ist). Das zweite sind quantitative Tests, die die genaue Konzentration von hCG im Blut bestimmen, damit der Arzt Änderungen der Hormonspiegel in der Dynamik überwachen und einige Anomalien in der Entwicklung des Fötus vermuten kann.

Neben reproduktiven Problemen gibt es noch einen weiteren Grund, warum hCG im Blut von Frauen und Männern auftritt - wir sprechen von hormonproduzierenden Tumoren, onkologischen Erkrankungen, die den hormonellen Hintergrund des Körpers verändern. Daher wird manchmal eine solche Analyse vorgeschrieben, um ein pathologisches Neoplasma zu diagnostizieren..

HCG-Analyse: von allgemein bis... kostenlos

Schwangerschaftstests, die in jeder Apotheke gekauft werden können, sind zweifellos eine bequeme Erfindung, aber vergessen Sie nicht, dass sie nicht sehr genau sind und nur wenige Tage nach einer Verzögerung der Menstruation das richtige Ergebnis zeigen können. Darüber hinaus sind sie nicht für die Screening-Diagnostik möglicher fetaler Entwicklungsstörungen geeignet, die im ersten und zweiten Trimenon der Schwangerschaft erforderlich ist, und nicht für die Diagnostik in der Onkologie. Daher ist eine Blutuntersuchung auf hCG ein äußerst informativer und gefragter medizinischer Dienst..

Gesamt hCG

Diese Analyse ist die zuverlässigste Labormethode, um das Vorhandensein einer Schwangerschaft zu bestätigen oder zu widerlegen und um sicherzustellen, dass sie fortschreitet. Selbst in sehr frühen Stadien, wenn Testsysteme für den Heimgebrauch einen Streifen aufweisen (in der Regel reagieren sie nicht auf einen hCG-Gehalt von weniger als 20 mU / ml), zeigt eine Blutuntersuchung einen Anstieg der Hormonkonzentration, was auf eine erfolgreiche Befruchtung hinweist.

Die Verwendung der hCG-Analyse zur Bestätigung der Schwangerschaft ist jedoch nicht die einzige und nicht die Hauptanwendung dieser Studie. Tatsache ist, dass mit der Entwicklung des Embryos der hCG-Spiegel im Blut der Mutter ansteigen sollte - bis zu 12-13 Wochen ab dem Datum der letzten Menstruation. Wenn das Wachstum von Analyse zu Analyse nicht festgestellt wird oder die Hormonindikatoren nicht den allgemein anerkannten Normen entsprechen, kann dies auf eine hohe Wahrscheinlichkeit einer Fehlgeburt, einer gefrorenen oder ektopischen (ektopischen) Schwangerschaft hinweisen. Zu einem späteren Zeitpunkt kann die Abweichung von hCG von den Referenzwerten auf das Vorhandensein einer genetischen Pathologie im Fötus hinweisen (wie Down-Syndrom oder Edwards-Syndrom)..

Kostenloses b-hCG

Die Analyse auf freies Beta-hCG ist eine klärende Art der Diagnose, da nur die Hormonuntereinheit berücksichtigt wird, die sie von anderen gonadotropen Substanzen im Blut unterscheidet. Dies bedeutet, dass die Wahrscheinlichkeit von Verzerrungen im Ergebnis aufgrund allgemeiner hormoneller Störungen minimal ist. Dies ist in Situationen relevant, in denen der Zweck der Diagnose darin besteht, nach hormonproduzierenden Tumoren zu suchen (von denen einige isoliert den b-hCG-Spiegel erhöhen), was bei klinisch bestätigter Abwesenheit einer Schwangerschaft sowohl bei Frauen als auch bei Männern eindeutig auf ein Neoplasma hinweist.

Darüber hinaus ist eine solch genaue Diagnose für das Screening auf angeborene Fehlbildungen nützlich, so dass viele Ärzte es für ratsam halten, dem Patienten eine Analyse für freies Beta-hCG zu verschreiben. Dies ist besonders wichtig, wenn die werdende Mutter ein erhöhtes Risiko hat, ein Baby mit genetischen Anomalien zu bekommen (dies wird durch ihr Alter, ihre Vererbung und die Vorgeschichte früherer Schwangerschaften bestimmt)..

Wie genau ist der hCG-Bluttest?

Die Analyse auf Choriongonadotropin wird als hochpräzise Labordiagnosemethode eingestuft. Die Bestimmung der Konzentration des Hormons im Blut erfolgt nach der Methode des ELISA (Enzyme-Linked Immunosorbent Assay), bei der menschliches Blutserum mit Standardantikörpern gegen hCG und einen Farbstoff gemischt wird. Ohne eine chemische Reaktion, um diese Substanzen zu einem einzigen Komplex zu kombinieren, färbt sich die Lösung nicht. Daher können Sie mit dem Test das Vorhandensein des Hormons im Blut des Patienten zuverlässig bestätigen und dessen Konzentration beurteilen.

Warum ein Arzt eine Studie bestellen kann

Für Frauen mit verzögerter Menstruation verschreibt der Arzt in folgenden Fällen eine Analyse auf hCG:

  • frühe Schwangerschaft zu bestätigen oder zu widerlegen;
  • Eileiterschwangerschaft auszuschließen;
  • um die Qualität der durchgeführten Abtreibung zu kontrollieren (wenn der künstliche Schwangerschaftsabbruch nicht vollständig abgeschlossen war, scheiden die Reste der Eizelle in der Gebärmutter das Hormon weiterhin in das Blut aus);
  • die Gefahr einer Fehlgeburt oder einer versäumten Schwangerschaft zu diagnostizieren.

Für Frauen mit einer etablierten und sich normalerweise entwickelnden Schwangerschaft wird die Definition von hCG in folgenden Fällen verschrieben:

  • den Verlauf der Schwangerschaft zu überwachen;
  • im Rahmen einer Screening-Untersuchung im ersten Trimester (zusammen mit einer Analyse auf PAPP-A - schwangerschaftsassoziiertes Plasmaprotein-A);
  • im Rahmen einer Screening-Untersuchung im zweiten Trimester (zusammen mit der Analyse auf Alpha-Fetoprotein und freies Östriol - der sogenannte Dreifachtest).

Sowohl für Männer als auch für Frauen außerhalb der Schwangerschaft kann eine Analyse auf hCG verschrieben werden, um trophoblastische Erkrankungen und hormonproduzierende Tumoren zu diagnostizieren..

Wie man Blut für die hCG-Analyse richtig spendet

Einer der unbestreitbaren Vorteile der Analyse für hCG ist das Fehlen einer speziellen Vorbereitung für die Studie. Blut aus einer Vene wird wann immer möglich gespendet - morgens und auf nüchternen Magen (nach dem Essen sollten mindestens 4 Stunden vergehen).

Wenn ein hCG-Test durchgeführt wird, um eine Schwangerschaft zu bestätigen, ist es ratsam, frühestens 3-5 Tage nach einer Verzögerung der Menstruation Blut zu spenden, damit die Wahrscheinlichkeit eines falsch negativen Ergebnisses minimal ist.

Was das Ergebnis bedeutet: Wir lesen das Forschungsformular

Der Patient erhält die Ergebnisse der Analyse für hCG innerhalb einer Woche, aber einige private Laboratorien können eine Studie an einem Tag oder in Notfällen - in wenigen Stunden - durchführen.

Das erhaltene Formular enthält den Vor- und Nachnamen des Patienten sowie die Art der Analyse (Gesamt-hCG oder freies b-hCG). Hier werden auch Referenzwerte für Ihren Fall angegeben (Normen für Männer und nicht schwangere Frauen, Normen für werdende Mütter mit Angabe des Gestationsalters in Wochen).

Patientenzustand

Gesamt-hCG-Spiegel, mU / ml

Freier b-hCG-Spiegel, ng / ml

Männer und nicht schwangere Frauen

9 Wochen schwanger

10 Wochen schwanger

11 Wochen schwanger

12 Wochen schwanger

13 Wochen schwanger

14 Wochen schwanger

15 Wochen schwanger

16 Wochen schwanger

17 Wochen schwanger

18 Wochen schwanger

19 Wochen schwanger

Es wird keine Analyse durchgeführt

20 Wochen schwanger

Es wird keine Analyse durchgeführt

21 Wochen schwanger

Es wird keine Analyse durchgeführt

Eine Blutuntersuchung auf hCG ist nur eine der Stufen der medizinischen Diagnose. Unabhängig von den Ergebnissen - beeilen Sie sich nicht selbst zu Schlussfolgerungen, konsultieren Sie unbedingt einen Arzt und geraten Sie auf keinen Fall in Panik - der menschliche Körper ist komplex, und Schlussfolgerungen über die darin ablaufenden Prozesse können nur auf der Grundlage einer umfassenden medizinischen Beurteilung des Gesundheitszustands gezogen werden.

Wie in dem Artikel erwähnt, kann ein Anstieg des hCG nicht nur durch eine Schwangerschaft verursacht werden, sondern auch durch die Entwicklung verschiedener Pathologien, sogar Diabetes oder bösartiger Neoplasien. Verringern Sie daher nicht die Bedeutung dieser Analyse, achten Sie auf Abweichungen von den Normen und konsultieren Sie rechtzeitig einen Arzt..

HCG-Bluttest (Choriongonadotropin)

Was ist HCG, seine Funktionen

Implantation der Eizelle - der Beginn der Synthese von hCG

Humanes Choriongonadotropin (hCG) ist ein Hormon des Fortpflanzungssystems, das nach dem Einbringen eines befruchteten Eies in das Gewebe der Gebärmutter in großen Mengen produziert wird. Dieser Prozess findet zu Beginn der Schwangerschaft statt - 5-6 Tage nach der Fusion der Eizelle mit dem Sperma.

Nach der Implantation (Penetration) in das Endometrium der Gebärmutter, bei dem es sich um ein loses Gewebe handelt, das die Organhöhle auskleidet, wächst die Eizelle tiefer hinein und erreicht die Blutgefäße. Zu diesem Zeitpunkt beginnt sich ein früher Vorläufer der Plazenta, der Syncytiotrophoblast, zu bilden, um eine Vermischung des Blutes der Mutter und des Embryos (zwei genetisch relativ fremde Erreger) zu verhindern. Dieses gemeinsame Organ des "Mutter-Embryo" -Systems sezerniert in zunehmenden Mengen hCG ins Blut.

Aus chemischer Sicht ist hCG eine komplexe Proteinstruktur, die herkömmlicherweise in zwei Teile unterteilt ist: Alpha und Beta. Die Alpha-Untereinheit macht hCG mit einigen anderen Wirkstoffen verwandt: Schilddrüsen-stimulierendes Hormon (wirkt auf die Zellen der Schilddrüse, erhöht deren Aktivität), Progesteron (das sogenannte "Schwangerschaftshormon") und Luteinisierendes Hormon (Sexualhormon). Die Beta-Untereinheit ist einzigartig, ihre Struktur ist nur hCG inhärent, was es ermöglicht, sie im Blut hochgenau nachzuweisen.

Die Hauptfunktion von hCG besteht darin, die physiologischen Veränderungen im Körper einer schwangeren Frau für eine normale Geburt des Fötus zu stimulieren. Unter dem Einfluss von hCG stirbt das Corpus luteum nach 14 Tagen des zweiten Teils des Menstruationszyklus nicht im Eierstock einer schwangeren Frau ab, sondern bleibt bestehen und setzt die notwendigen Hormone im Blut frei.

Andere Funktionen von hCG sind:

  • Verbesserung der Ernährung der Plazenta, Erhaltung ihrer Vitalität;
  • Veränderungen der Immunantworten einer schwangeren Frau;
  • Stimulierung des Eisprungs bei Frauen und der Spermienproduktion bei Männern;
  • Auswirkungen auf bestimmte Zellen des männlichen Embryos, die zur korrekten Bildung des männlichen Fortpflanzungssystems führen.

Normale HCG-Werte

Der HCG-Spiegel unterscheidet sich von Woche zu Woche

Normalwerte von hCG hängen von der Analysemethode in einem bestimmten Labor ab. Bei der Interpretation der Ergebnisse müssen Sie sich auf die im Formular angegebenen Zahlen verlassen.

Am häufigsten liegen normale hCG-Werte für Männer und nicht schwangere Frauen im Bereich von 0 bis 5,0 mU / ml. Für Frauen nach einer Abtreibung oder Geburt sind erhöhte Werte charakteristisch, die innerhalb einer Woche die angegebene Rate erreichen.

Für schwangere Frauen gibt es genau berechnete Normen für jede Woche der fetalen Bildung:

  • 1. Woche - 20,0-150,0 mU / ml;
  • 2 - 25,0 - 305,0 mU / ml;
  • 3 - 1500,0-5000,0 mU / ml;
  • 4 - 10000,0-30000,0 mU / ml;
  • 5 - 20.000,0-100.000,0 mU / ml;
  • 6-11 Wochen - 20.000,0-226000,0 mU / ml;
  • 12 - 19000.0-130000.0 mU / ml;
  • 13 - 18000.0-111000.0 mU / ml;
  • 14 - 14000,0-80000,0 mU / ml;
  • 15-12000,0-685000,0 mU / ml;
  • 16 - 10000,0-585000,0 mU / ml;
  • 17-18 Wochen 8000.0-565000.0 mU / ml;
  • 19 - 7000,0-50000,0 mU / ml;
  • 20-28-1600,0-49500,0 mU / ml.

Gründe für Abweichungen von hCG von der Norm

Der HCG-Spiegel steigt während der Schwangerschaft an

Der Hauptgrund für das Wachstum von hCG bei Frauen im gebärfähigen Alter ist der Beginn der Schwangerschaft. Die meisten Methoden zur Selbstdiagnose einer Schwangerschaft basieren auf der Bestimmung von hCG - den sogenannten "Teststreifen" verschiedener Modifikationen.

Für Frauen, bei denen die Wahrscheinlichkeit einer Schwangerschaft ausgeschlossen ist, sowie für Männer ist ein erhöhtes hCG ein beeindruckendes Zeichen, da dieses Hormon eine große Anzahl von Tumoren freisetzt:

  • Rektal- und / oder Darmkrebs;
  • Tumoren aus Zellen der Fruchtwasserblase oder des Plazentasystems (zystische Drift);
  • Lungenkrebs;
  • Tumoren der Gebärmutter;
  • Bösartige Neubildungen in den Nieren;
  • Onkologische Erkrankungen der Hoden (Hoden).

Bei schwangeren Frauen wird ein reduziertes hCG beobachtet, wenn:

  • Gefrorene Schwangerschaft;
  • Fetaler Tod;
  • Die Gefahr einer spontanen Abtreibung;
  • Eileiterschwangerschaft;
  • Unzulänglichkeit der Plazenta;
  • Der Beginn der Ablösung der Plazenta;
  • Grobe Pathologien der Embryonalentwicklung.

Der Arzt kann das Testergebnis richtig interpretieren

Es sollte jedoch beachtet werden: Es besteht immer die Möglichkeit, dass das Gestationsalter aus dem einen oder anderen Grund falsch eingestellt wurde. In diesem Fall kann es während der gesamten Schwangerschaft zu einem leicht erhöhten oder erniedrigten hCG kommen (abhängig davon, ob eine Woche mehr oder weniger in den Berechnungen "zugeschrieben" wurde ). Aus diesem Grund werden Abweichungen von ca. 40-50% von der Norm in der Regel als bedrohlich angesehen..

Erhöhte hCG-Werte bei schwangeren Frauen werden beobachtet, wenn:

  • Mehrlingsschwangerschaft (und je mehr Kinder es gibt, desto mehrmals höher ist das hCG während der gesamten Schwangerschaft);
  • Längere Schwangerschaft (wenn die Wehen nicht rechtzeitig beginnen);
  • Schwere Toxikose und andere Komplikationen der Schwangerschaft;
  • Endokrinologische Erkrankungen bei der werdenden Mutter;
  • Genetische Erkrankungen des Fetus (Down-Syndrom, Patau und andere).

Indikationen zur Analyse

Unterleibsschmerzen sind eine der möglichen Indikationen für einen Test

Die häufigste Indikation für den Test ist die frühzeitige Diagnose einer Schwangerschaft. Frauen können dies selbst mit Hilfe von Urinteststreifen tun, die in der Apotheke erhältlich sind..

Bei Frauen im gebärfähigen Alter kann der hCG-Test auch angezeigt sein für:

  • Verzögerte Menstruationsblutung für mehr als 5-6 Tage;
  • Amenorrhoe (keine Menstruation);
  • Schwere Unregelmäßigkeit des Menstruationszyklus;
  • Zustand nach Einnahme von Notfall-Verhütungsmitteln (zur Bestätigung seiner Wirksamkeit);
  • Zustand nach Abtreibungsoperation;
  • Schmerzen im Beckenbereich;
  • Blutiger Ausfluss oder starke Blutungen aus der Vagina, nicht mit Menstruation verbunden.

Urologischen Patienten kann eine Studie zugewiesen werden

Bei Männern wird die Analyse am häufigsten mit folgenden Symptomen durchgeführt:

  • Unmotivierter Anstieg der Körpertemperatur;
  • Erektile Dysfunktion;
  • Veränderungen in der Art der Hoden (Hoden): Abnahme oder Zunahme, Auftreten von Flecken auf ihnen, schmerzhafte Schwellung, Verfärbung der Haut;
  • Änderung der Art der Körperbehaarung.

Bei schwangeren Frauen ist die Analyse angezeigt, um die Entwicklung des Fetus zu überwachen. Meistens wird die Analyse in Verbindung mit anderen Studien verschrieben. Es ist am wichtigsten, die hCG-Werte für Schwangere zu kontrollieren, bei denen die folgenden Risikofaktoren auftreten:

  • Alter über 35;
  • Geschichte von Fehlgeburten;
  • Unfähigkeit, lange schwanger zu werden;
  • Endokrine Erkrankungen (Typ 1 oder 2 Diabetes mellitus, Hypothyreose);
  • Schwere Toxikose im Frühstadium.

Vorbereitung für die Forschung

Sowohl Blut als auch Urin können untersucht werden

Um den Urin zu untersuchen, ist es notwendig, die Morgenportion in einem sauberen Behälter zu sammeln. Vor der Analyse ist es notwendig, auf übermäßigen Flüssigkeitsverbrauch zu verzichten. Sie können kein Diuretikum einnehmen.

Für eine Blutuntersuchung müssen Sie nach einer 4-5-stündigen Ernährungspause zur Analyse kommen. Der einfachste Weg ist, dies morgens auf nüchternen Magen zu tun. Eine Stornierung von Medikamenten ist nicht erforderlich, Sie müssen jedoch Ihren Arzt darüber informieren.

Um eine Schwangerschaft im Frühstadium zu diagnostizieren, sollte Blut frühestens 6-7 Tage nach Verzögerung des Menstruationszyklus gespendet werden. In früheren Stadien ist ein falsch negatives Ergebnis wahrscheinlich. Nach Erhalt des Ergebnisses wird empfohlen, die Analyse nach 2-3 Tagen zu wiederholen, um dies zu bestätigen.

Arten von hCG-Tests

Es gibt zwei Haupttypen der Analyse für hCG: Unter Verwendung eines Express-Tests, wenn Urin untersucht wird, und einer ELISA-Methode wird Blut untersucht. Im Verlauf des ELISA (immunologische Methode) ist es möglich, sowohl Gesamt-hCG als auch Beta-hCG zu bestimmen. Diese Art der Analyse beinhaltet die Suche nach einem bestimmten Teil der Hormonmoleküle - der Beta-Untereinheit, die sie von allen anderen Arten von Wirkstoffen unterscheidet.

Die Suche nach Beta-hCG wird als zuverlässigerer Weg zur Bestimmung onkologischer Erkrankungen und Tumorprozesse angesehen. Für die Diagnose einer Schwangerschaft reicht es aus, das gesamte hCG zu bestimmen.

Erklärung der Testergebnisse

Das Blut der Patienten wird einem ELISA-Test unterzogen

Bei der Analyse mit der ELISA-Methode wird das Ergebnis in der Form "Negativ" oder "Positiv in der Konzentration... mU / ml" angegeben. Ein negatives Ergebnis sollte als das Fehlen von hCG im Blut betrachtet werden - dies ist ein normales Ergebnis für Männer und nicht schwangere Frauen. Positive Ergebnisse müssen gemäß den in der Ergebnisform angegebenen Normen sowie in Abhängigkeit vom physiologischen Zustand der Person interpretiert werden:

  • Die Bedingungen nach Geburt, Abtreibung und Fehlgeburten sind durch einen Anstieg des hCG für bis zu 1 Woche gekennzeichnet.
  • Nach einer Notfallverhütung sollte hCG mit seiner Wirksamkeit normal bleiben. Ein Anstieg weist auf eine Schwangerschaft hin.
  • Nach Operationen zur Entfernung von Tumoren sollte sich das hCG meistens wieder normalisieren. Der Zustand des Patienten muss unter der Kontrolle eines Onkologen gehalten werden.
  • Ein Anstieg des hCG während der Schwangerschaft ist physiologisch, aber der behandelnde Arzt sollte diesen Indikator überwachen. Eine Selbstinterpretation ist nicht akzeptabel.
  • Im letzten Schwangerschaftstrimester nimmt das hCG allmählich ab, der Grad der Abnahme und seine Rate sollten ebenfalls nur von einem Arzt beurteilt werden.

Die Zuverlässigkeit der Analyse für hCG

Die Gültigkeit des Tests muss durch andere Methoden bestätigt werden.

Bei der Diagnose onkologischer Erkrankungen ist die Bestimmung von hCG eine Hilfsmethode, da anhand nur einer Analyse das Vorhandensein eines Tumors nicht festgestellt werden kann. Die Bestimmung erhöhter hCG-Werte ist jedoch ein zuverlässiger Marker zur Identifizierung von Personen mit möglicherweise pathologischer Erkrankung..

Keine Art der Bestimmung von hCG, einschließlich der Beta-Untereinheit, kann das Fehlen eines Tumors garantieren, selbst wenn das Ergebnis negativ ist. Für die Diagnose onkologischer Erkrankungen ist das gesamte Spektrum an Labor- und Instrumentenstudien erforderlich.

Bei der Diagnose einer Schwangerschaft im Frühstadium ist die Bestimmung von hCG einer der zuverlässigsten Indikatoren, während die Bestimmung von hCG im Blut nach der Labormethode als zuverlässiger angesehen wird. Die Eigendiagnose mit Urinteststreifen liefert nicht immer das richtige Ergebnis. Zur Diagnose einer Schwangerschaft wird empfohlen, die Analyse auf hCG mit einem Ultraschall zu kombinieren. Eine Untersuchung durch einen Gynäkologen ist unbedingt erforderlich..